In Beirut sind die Nächte lang (24 Hours to Die) (USA / D, 1965)

Inhalt zum Film

 

ReWatch gemacht am: 07.08.2013

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Über die Dreharbeiten:

Gedreht wurde er an Originalschauplätzen von Beirut und Libanon, übrigens gerade während der Regenperiode. Obwohl dort das ganze Jahr über die Sonne scheint....erwischte die Filmcrew gerade die schlechte Zeit, so dass die sich Dreharbeiten immer wieder verschoben hzatten und in der Regenperiode erst nur die Innenaufnahmen gedreht wurden.

 

Zur DVD:
Sehr schön war es, diesen Film endlich mal in brillanter Qualität geniessen zu können - und im korrekten Bildformat! Zu dem wunderschön gestalteten Booklet, welches auch sehr informativ war und man den Film dadurch noch in besserer Ansicht geniessen konnte, gabs auch alle geschnittenen Szenen, die damals in der deutschen Fassung (aus welchen Gründen auch immer!) entfernt wurden. Waren zwar nicht viele und ergeben vllt. knapp 2 Minuten...aber immerhin. Hauptsächlich wurde Faustkämpfe gekürzt.

 

Zur Story:

Klasse fand ich auch, wie die Crew anfangs hinter Mickey Rooney stand, obwohl er bei keinem sonderlich beliebt war, erst als rauskam, dass Rooney geschmuggelt hatte und die Gangster einst übers Ohr gehauen hat, schwanden auch diese Sympathien....und dennoch holten sie ihm am Ende raus - fand ich schon eine sehr starke und menschliche Leistung.

Damaliges deutsches VHS-Cover