Ein Mann geht über Leichen (The Stone Killer) (USA, 1974)

Inhalt zum Film

 

ReWatch gemacht am: 20.07.2016

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Es ist schon wirklich sehr schade, dass es diesen Film immer noch nicht auf DVD gibt. selbst im TV wird der irgendwie nie ausgestrahlt. Ich habe ihn als VHS Videothekencassette früher gekauft und mir den vor ein paar Jahren auf DVD gebrannt. Und obwohl die Cassette ein 18er war, war auch dieser Film cut. Ungekürzt ist einzigst in Deutschland der illegal erschienene Bootleg, welcher 91 Min. geht. Meine Aufnahme geht nur 77 Minuten - es fehlen also sage und schreibe 14 Minuten (!!!) Jedoch sind jene 14 Minuten nicht synchronisiert. Diese Szenen sind auf englisch.

 

aber wie gesagt----trotz FSK: 18 ist er um 14 Minuten cut. Auch alle TV Ausstrahlungen  sind cut. Immerhin ging die RTL 2 Ausstrahlung von 1998 (glaube auch, das war bis heute die letzte TV Ausstrahlung) immerhin 80 Minuten. Selbst die damalige Kinoausstrahlung vom    21. Dezember 1973 war cut!

So....nun aber zum Film selbst. Es ist ein typischer Bronson Actioner, der nahezu pausenlos unter Strom steht, es gibt viele Schiessereien und Schlägereien und die FSK: 18 ist schon gerechtfertigt - selbst aus heutiger Sicht. Zudem gibt eine kurze - eigentlich völlige banale Nacktszene einer Frau, als Bronsons Partrner bei einer Razzia das falsche Zimmer erwischt, wo ein Pärchen gerade am...Rummachen war.

Die Handlung bestand aus 2 verschiedenen Handlungssträngen, zum einen die Drogengeschichte um Paul Koslo und zum anderen die Mafiageschichte um Martin Balsam, der sich nach über 40 Jahren um die komplette Ausradierung seiner Familie "bedanken" will und dieses ihm in einem ziemlichen brutalen Massager auch gelingt. Schon merkwürdig, dass er diese Rache erst 40 Jahre später durchführt, doch immerhin sassen dort immer noch viele alte Knacker, die das von damals noch miterlebt haben mußten. Scheinbar gabs 40 Jahre vorher wohl keine Gelegenheit auf einmal über 20 Leute von damals an einem Tisch zu kriegen.

Bemerkernswert auch die Nebendarsteller - ein reines Who-is-Who an Schauspielern, die man hauptsächlich aus 70s Crime Serien kennt. Norman Fell (Dan Oakland), David Sheiner (Vega$), Stuart Margolin (Detektiv Rockford), Ralph Waite (Die Waltons), Frank Campanella, Hunter von Leer und.....John Ritter (!!!) Ritter spielte den blutjungen Cop Mort und Bronsons erster Satz zu ihm, als er einen Verdächtigen entkommen liess "Sind Sie sicher,m dass dies der richtige Beruf für Sie ist?". ich fand den passend....und aus heutiger Sicht komisch, den Ritter wurde ja danach erstlinig durch Sitcoms und Filmkomödien bekannt. Leider überlebte Ritter den Film nicht und wir bei einer wilden Schiesserei erschossen.

Martin Balsam ging straffrei aus...er bekam seine Rache aber niemand konnte ihm was nachweisen. Selbstgefällig ging er danach in eine Kirche und beichtete vor einem Priester und stieg dann selbstgefällig in seine Limosine und Bronson schaute ihn wütend nach, weil er ihm nichts nachweisen konnte. naja....war schon OK so. Immerhin war Balsam der einzigste, der damals als Jugendlicher das Massaker von 1931 überlebte und nun seine Rache dafür bekam.

Unterm Strich ein sehr harter Cop-Actioner mit viel Schiessereien...ein typischer Bronson, bei dem vllt. die Handlung etwas auf der Strecke blieb und im Grunde ein austauschbarer Actioner aus den 70ger Jahren war. Dennoch gefiel er mir sehr gut, wenngleich er nicht zu meinen Top 10 fehlt...da hätte ich mir doch eine etwas besseres Drehbuch gewünscht. Aber eben....ein Bronson-Fan bekommt hier genau, was er sucht.


In Frankreich ist der Film auf DVD erschienen - ungekürzt! Sprachen sind neben französisch noch englisch - Klick mich