Der türkisfarbene Bikini

( How Sweet it is ) ( USA, 1968 )

Inhalt vom Film

 

ReWatch gemacht am: 05.01.2016

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Warum James Garner diesen Film hasste....weiß ich nicht. Vielleicht. liefen die Dreharbeiten nicht sonderlich gut....oder wie auch immer.

Ich habe den Film mir soeben wieder angesehen und ich finde ich einfach großartig. Eine knallbunte, witzige Ehekomödie, die einfach alles mitbringt. Produziert von Garry Marshall und Jerry Belson - beide waren auch verantwortlich für die Sitcom "Männerwirtschaft" mit Jack Klugman und Tony Randall - und das merkt man diesen film auch an, der Humor ist einfach klasse. Ebenfalls merkt man den Film an, das dieser aus den späten 60gern an - und zwar mit jeder Phaser des Films. Man merkte auch, dass die sexuelle revolution dort gerade begonnen hatte, so hat dieser film auch mehrere schlüpfrige Momente, teilks sogar....vllt. schon recht gewagte Momente - alleine die 2 Nacktszenen von Debbie Reynolds waren schon....ja...irgendwie ungewöhnlich.

Ich habe den gesamten Film - wie jedesmal sehr genossen, sehr schwungvoll, herrliche Verwechslungsszenen und wirklich klasse Schauspieler.

Dies fing schon am Anfang an....Garner und Reynolds lagen nackt im Bett und Reynolds hatte immer an, dass ihr Mann gleich nach Hause kommen würde und beide zusammen im Bett erwischte. Es kam auch jemand - aberes war ihr gemeinsamer Sohn, der beide inflagranti ertappte. Garner und Reynolds spielen also gerne Spielchen im Bett, um ihr Sexleben "frisch" zu halten.  Schlüpfrig auch die "Bastrock-Szene". Garner brachte von seiner letzten Reise einen superknappen Bastrock mit, den Reynolds anprobierte und Garner meinte "er stehe für Fruchtbarkeit" und als Reynolds ihn trug und sie meinte "Mehr verdeckt er nicht?" , meine Garner "Das meinten die ja, dass er für Fruchtbarkeit sorgt .

Sohnemann weill endlich mal mit seiner Freundin alleine mit deren Schulklasse Urlaub machen ; in Europa - seine Angebetete ist ausgerechnet auch noch die Tochter von Garners Chef - und dieser wollte ein Auge auf beide haben und so stellte er Garner als "Aufpasser" an - zusammen mit seiner Frau, die einen Europa-Urlaub natürlich befürwortete. Garner hatte nichts gegen den Urlaub einzuwenden  - aber Reynolds schon. Sie meinte, ihr 15jähriger Sohn wäre noch zu jung....er können ja noch nichtmal seine Hemden alleine falten. Es endete in einem Ehekrach mitten während einer Autofahrt, wo Garner entnervt ausstieg und zum Wagen hinter ihm ging, denen die Fahrertür aufriss und sagte "Würden Sie ihren Sohn nach Europa schicken, auch wenn er sich seine Hemden noch nicht falten kann?" Die Faru auf der Beiseite schrie hysterisch "Los, Walter gib Gas....ein Verrückter....bloss weg hier!"  Sie buchte bereits in Paris ein tolles Anwesen - ahnte jedoch nicht, dass sie einen Betrüger auf den Leim ging....dazu später mehr.

Herrlich auch die Szenen auf den Schiff....Garner und Reynolds suchten sich ihre "Stellen" aus, um ungezwungen romantische Momente zu erleben. Garner machte auf dem Schiff einen scheinbar intimen Ort aus....kaum waren sie dort und wollten "zur Sache" kommen, waren sie von einer Horde Teenager umzingelt, die genau selbiges vorhatten und GHarner meinte "Ich habe mich noch nie in meinem Leben so alt gefühlt"  Oder auch, wie ausgerechnet die älteren Leute auf dem Schiff von den peinlichen Momenten, die Garner und Reynolds durchliefen, angewidert waren und der eine Opa immer abfällig zu Garner und Reynolds meinte "Tiere....die sind ja wie Tiere" - herrlicher Running Gag....die darauf gipfelte, als sich Garner und Reynolds in dem Beiboot amüsieren wollten, aufeinmal einen Alarm auslösten und so die ganze Crew sich am Beiboot versammelten und Garner nd Reynolds "peinlich" berührt waren. Herrlich auch, dass Reynolds und Garner nicht in einem gemeinsamen Zimmer untergebracht waren. Reynolds schlief mit 2 Mädchen in einem Zimmer und Reynolds bei 2 Jungs, die jede Nacht ein Wettrülpsen machten und Garner genervt um den Schlaf brachte.

Am nächsten Morgen wollte Garner Reynolds an der Bordterrasse überraschen - er wußte jedoch nicht, dass sie ihren opulenten Hut an eine der Omas ausgeliehen hatte....Garner näherte ihr sich und raunte sie an "Ich will dich hier und jetzt....und gab ihr einen liebevollen Biss in den Hals.....die Oma bekam einen halben Herzkasper....ebenso natürlich auch Garner ujnd die Oma schrie "Tiere....ein Vampir....Hilfe!" Fortan hiess Garner bei den älteren Herrschaften nur noch "Dracula Henderson".

Nun weiter mit dem weiter oben geschriebenen "dazu später mehr!". Während Garner seiner Tätigkeit als Fotograf mit der Schulklasse nachging - schöne stimmungsvoll-witzige Szenen im Louvre vor der Mona Lisa - fuhr Reynolds schon zum Anwesen vor, welches sie ihrer Meinung nach gemietet hatte - doch statt des erwarteten Ferienhauses war dieses anwesen von dem reichen Anwalt - gespielt von Paul Lynde ("Verliebt in eine Hexe") zusammen mit dessen scharfzüngigen Butler Louis bewohnt. Lynde gilt als ausgemachter Frauenheld. Reynolds hielt Lynde zunächst für den Butler und Lynde war vom ersten Moment an verzückt und wollte Reynolds unbedingt erobern - das sie verheiratet war, störte ihm nicht im geringsten. Nachdem reynolds merkte, dass sie hereingelegt wurde - Lynde aber sie nicht verlieren wollte, bot er ihr an, dennoch im Anwesen zu laben und schmietet die tollkühnsten Pläne, Reynolds ins Bett zu kriegen. Doch Reynolds wußte Lyndes Annäherungen immer geschickt abzuwehren.

Als Garner davon erfuhr, dass seine Frau bei einem Playboy wohnte, machte er sich keine Gedanken - im Gegenteil, viel zu salopp sprang er mit ihr um und meinte nur "Was sollte so einen gutaussehender Anwalt mit dir schon anstellen wollen, eine Vorstadt-Mutter mit einem Teenager-Sohn? Reynolds war über diese und ähnliche Äußerungen sehr erbost und wollte es ihren Mann zeigen, dass sie eine junge und begehrenswerte Frau ist....sie zo den türkisfarbenen Bikini an, den lynde ihr schenkte und  ging auf "Beutezug" - um dabei ihren Sohn vor seiner Freundin und Schulklasse zu blamieren. Alles endete in einer Art Bordell, indem sich ein großteil der Schulklasse wiederfand - natürlich weilte auch Lynde darin und Reynolds kam in ihrem knappen Bikini auch dazu. Garner mußte seine Frau vor den geifernden Kerlen schützen und mußte einsehen, wie falsch er doch lag. Nach einer Gruppenschlägerei in dem Etasseblissment seilten sich Garner, Reynolds und Sohnemann ab.

Wie weiter oben berichtet, eine sehr turbulente Komödie, wo ein Lacher den anderen jagt....absolut perfekt für die End 60ger Jahre.

Ein weiterer Film, wo ich nur  5 Sterne geben kann....ein Film, um seine Lachmuskeln zu strapazieren .
Sehr schade nur, dass der Film so selten im TV gezeigt wird und es leider auch nicht auf DVD gibt. Zum Glück ist meine TV Aufnahme von damals in einem noch bemerkenswerten guten Zustand, der sogar im BluRay Player noch recht ordentlich aussieht....hatte mich gewundert und gefreut.