Wenn die Ketten brechen (Captain Lightfoot) (USA, 1955)

Inhalt vom Film

 

ReWatch gemacht am: 07.04.2018

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Ein damals noch sehr junger Gert-Günther Hoffmann synchronisierte Rock Hudson.

Dieser Film ist eine weitere Zusammenarbeit des Trios Rock Hudson / Barbara Rush / Regisseur Douglas Sirk. Dieser Film ist sowas wie die Originalverfilmung des späteren Hollywood-Streifens "Die letzten beißen die Hunde" aus dem Jahre 1974, worin Clint Eastwood und Jeff Bridges die Hauptrollen spielten. Von der Handlung her natürlich anders, aber eben die selben Charaktere.

Dieser Film besticht durch wirklich sehr schöne Landschaftsaufnahmen aus Irland, wo der komplette Film auch gedreht wurde. Rock Hudson durfte somit erstmals in "sein" Land Irland einen Film drehen.

Rock Hudson spielt in diesem Mantel-und-Degen ähnlichen Film den irischen Rebell Michael Martin, der sich den Briten nicht unterordnen will. Als eine Art Robin Hood bestiehlt er reicheBriten, die seine Stadt besetzt haben, um es seinen armen, irischen Landsleuten zu geben.

Doch eines Tages lief ein Überfall auf einen britischen Geldeintreiber schief- dieser sah sein Gesicht während des Raubes und damit war Mikes Tarnung dahin. Zudem wurde er von seinen irischen Landsleuten im Stich gelassen, die sein verhalten nicht für gutheißten. Im letzten Moment wird Mike von einem irischen Priester gerettet, der ihn mit nach Hause schmuggelte. Kaum war Mike bei ihm angekommen, merkte er recht schnell, dass es schon ein ungewöhnlicher Priester war - und er als einer Art Anführer für seine Leute ist - einer nannte ihn Captain.... Mike horchte auf und versuchte nähere Infos zu erfahre, die er nicht bekam. Schlußendlich wurde der Priester mike als legendärer Captain Thunderbolt vorgestellt - der große irische Freiheitskämpfer, der seit Jahren ein Vorbild für Mike ist. Thunderbolt, der  in Wahrheit John Doherty heißt, sah in Mike großes Potenzial, das ihm zu seinem Stellvertreter machen sollte. Mike war sehr angetan davon und konnte sein Glück garnicht fassen - erst recht nicht, als er Dohertys hübsche Tochter Aga kennenlernte, die mit dem Mundwerk und ihren Benehmen ein wahres Erlebnis waren.

Auf einem Tanzabend in Dohertys eigenem Spielcasino lernt Mike seinen neuen Freund noch besser kennen, darin erklärt er ihm, dass er Mike zu seinem Stellvertreter machen will.  Doherty hatte gerade ein Mitglied seiner Bande verstoßen, der ihn verraten hatte - und nun schwor, sich an Doherty zu rächen - was er postwendend auch tat. Er verpfiff Doherty bei Captain Hood - Dohertys Gegenspieler, der mit seinen Leuten eine Razzia bei Doherty machte. Doherty konnte fliehen, wurde aber angeschossen weil er ja gesucht wurde. Nur Mike verriet er seinen Standort. Doherty bestimmte, dass Mike ihn erstmal vertreten soll, bis er wieder genesen ist. Mike erzählte Oona davon, sie sagte ihm, dass sie heiraten will, was Mike nicht zulassen wollte, da er sie selbst liebt und machte postwendend ihr einen Antrag, den sie annhem. Sie wollte herausfinden, wo sich ihr Vater aufhielt. Mike rutschte dies heraus, als er einem vertrauten dies erzählte und Oona machte sich auf den Weg - ahnte jedoch nicht, dass sie von Hood verfolgt wurde. Als Oona bei Doherty war und er erfuhr, dass sie und Mike heiraten wollen, war er anfangs nicht sehr begeistert. Doch viel Zeit zum nachdenken, blieb ihm nicht, als Hood mit seinen Männern reinstürmten und Doherty verhafteten. Das Oona Mike davon erzählte, schwor Mike, ihn zu befreien. Er traf sich mit Captain Hood zu einem traditionellen Duell. Bei dem Duell irritierte Mike ihn, indem er rauchte, dass Hood nicht gefiel - aber laut den Regeln ist es auch nicht verboten.  Doch Hood war irritiert und schoß bei dem Duell daneben - nun hatte Mike noch seinen Schuß gut, er drohte Hood, sich künftig herauszuhalten - beim nächsten Mal würde er ihn erschiessen und gab mit seinem schuß nur einen Warnschuß ab. Doch Hood dachte nicht daran, kleinbeizugeben und wollte sich an Mike schon noch rächen. Mike wollte nun Doherty befreien, doch dieses lief irgendwie schief und Mike wurde selbst verhaftet. Verraten ausgerechnet von seinem irischen Landsmann Regis O'Donnell, von dem Mike eigentlich annhm, dass er sein Freund wäre.

Doherty gelang währenddessen selbst die Flucht und als Oona ihn erzählte, dass Mike ihn befreien wollte und selbt eingelocht wurde, schmiedete Doherty gleich Pläne für Mikes Rettung. Doch Mike hatte sich derweil selbst helfen können - nachdem Regis O'Donnell Gewissensbisse bekommen hatte, sienen Freund verraten zu haben, verhalf er ihm zur Flucht. Auf dem Fluß wurden Regis und er jedoch von den Wachen eingeholt, Regis verwundet und das kleine Boot, worin sie sich befanden sank. Doherty mußte hilflos mit zusehen. Sie warteten noch eine ganze Zeitlang...doch keiner tauchte auf. Doherty ging zu Oona zurück und erzählte ihr, dass Mike ertrunken war....doch kurz darauf kam Mike putzmunter an, auch Regis lebte noch. Für die Briten galt Mike nun als tot. Nun konnten sie ein neues Leben anfangen....

Unterm Strich hatte mir der Film sehr gut gefallen, wenngleich ich etwas auf Kriegsfuß mit der Geschichte stand, die ich etwas holperig fand, besonders das Ende, dass irgendwie recht schnell kam und ich mir erst dachte "Was, das wars?"

Im großen und ganzen aber ein sehenswerter Film, besonders eben auch, weil er in Irland gedreht wurde und man wirklich hübsche Landschaften drin hatte, die Schauspieler waren allesamt sympathisch, der Film hatte auch etwas Humor - aber eben...die Story war etwas holperig....

Habe diesen Film auf BluRay mir vor einiger Zeit gekauft - die Bildqualität ist wirklich gut und das Booklet zu dem Film und das Drumherum des Films war wirklich sehr interessant.

Alles in allem gebe ich hier: