Der Aussenseiter

( The Outsider ) ( USA, 1967 - 1969 )

Deutscher Alternativtitel: Der Einzelgänger

Worum geht es in der Serie?

 

ReWatch gemacht vom: 02.11.2019 - NOCH OFFEN

 

Genre: Detektiv / Crime

 

Schauspieler: Darren McGavin

 

Diskussionsthread in meinem Forum



1. Staffel:


01. Der Einzelgänger (The Outsider) (Pilotfilm, 91 Min.)

Inhalt
selbstverfasst von mir


David Ross arbeitet nachdem er für 6 Jahre wegen Todschlags im Gefängnis gesessen hatte, was eigentlich Notwehr war, als Privatdetektiv und hat sich auch einen guten Namen gemacht. Eines Tages wird er von dem Manager Marvin Bishop engagiert, um seine Buchhalterin Carol Dorfman zu überwachen, die offenbar über ihren Verhältnissen lebt und er befürchtet, dass sie Geld aus der Firma abzweigt. Ross findet schnell heraus, dass Bishop eine Affäre mit Carol hatte und er nur herausfinden will, ob sie ihm treu ist, obwohl Bishop selbst verheiratet ist. Als Carol ermordet wird, fällt der verdacht zuerst auf dem dubiosen Collin Kenniston III, mit dem sie tatsächlich eine Affäre hatte. Doch jede tiefer Ross in dem Fall hineingezogen wird, desto gefährlicher wird es für ihn und der scheinbare Routineshop wird ein Verwirrspiel aus Mord, Erpressung und ein Netz aus Lügen. Letztendlich muß Ross um sein eigenes Leben fürchten....

Deutsche Erstausstrahlung: 21.11.1970
US-Erstausstrahlung:
18.09.1968

 

Bekannte Gaststars: Hollywood-Star Edmond O'Brien (als Marvin Bishop), Shirley Knight ("Spenser") (als Peggy Leydon), Nancy Malone (als Honora Dundas), Ann Sothern (als Mrs. Kozzak), Joseph Wiseman ("James Bond jagt Dr. No", "Crime Story") (als Ernest Grimes), Ossie Davis (als Lt. Wagner), Audrey Totter (als Mrs. Bishop), Kent McCord ("Galactica 1980") (als Off. Dutton)

Die Folge begang, als der Pilotfilm eigentlich schon fast zu Ende war. Ross wurde unsanft aus einem Auto bugsiert und sprach mit Off Stimme zu den Zuschauern "Ich bin der Mann, den sie da sehen....nein, nicht den, sondern den, der gerade blutend aus dem Auto geschleift wird. Ja, das bin ich. Es interessiert Sie sicher, wie ich in diese Lage gekommen bin..... 

Und so beginnt erstmal der Rückblick - auch ganz witzig mit dem ersten Satz "Spulen wir zurück, es war vor einer Woche. Da heute Dienstag ist, gehe ich mal davon aus, dass auch an einem Dienstag alles angefangen hatte"

Alles begang damit, dass Ross von dem einflussreichen Manager Marvin Bishop angeheuert wurde, seine Buchhalterin Carol zu überwachsen, die seiner Meinung nach, über ihren Verhältnissen lebt und er befürchtet, dass sie gelder von ihm abzweigt. Witzig schon der Dialog zwischen Ross und seiner Sekretärin "Sie sehen garnicht aus wie ein Buchhalter" Und Ross "Wie schön für mich, ich bin ja auch keiner!"

Ross findet heraus, dass Carol mit dem dubiosen Collin Kenniston III ein Verhältnis hat, über den wenig herauszufinden ist, ausser, dass er wohl ein Krimineller zu sein scheint. Doch Collin muß bemerkt haben, das er beschattet wird, denn als Ross Abends nach Hause kam, läuft er direkt in eine Drahtschlinge am Hals von ihm. Collin wollte wissen, wieso Ross ihn beschattet...doch Ross hielt still. Auch Carol war dabei und durch eine Unachtsamkeit von ihr, konnte Ross sich aus der prikären Lage befreien und entkommen. Er trug jedoch eine Wunde am Kehlkopf nach sich und mußte damit zum Arzt. Kurz darauf wollte Ross Carol aufsuchen  und fand sie ermordet in ihrem Appartment vor.

Durch seine Freundin Nora wird er gewahr, dass Collin sich öfter in einem bestimmten Club herumtreibt. Ross fuhr mit Nora zu diesem Club und bat Collin im Hinterhof zu einem Gespräch, das in einer Schlägerei endete, die Ross vorhersah und Nora deswegen vorher anwies, die Cops zu rufen.

Ross bekam heraus, dass Bishop eigentlich eine Affäre mit Carol hatte und sein Auftrag eigentlich darin bestand, herauszufinden, ob carol neben ihm noch andere Affären hat. Witzig war, dass Ross bei Bishop "undercover" auftauchen mußte, damit keiner seiner Klienten merkte, dass er einen Privatdetektiv beauftragt hatte. Bei seiner Sekretärin stellte er Ross als Pete Rugini, einen aufstrebenen Komponisten vor und Ross machte große Augen dabei, weil er damit überrumpelt wollte...daraufhin seine Sekretäin "Sie sehen garnicht aus wie ein Komponist!" Und Ross "Ja, ich weiß...genau das ist mein Schwachpunkt!".

Am Abend tauchten 2 Cops bei Ross auf, um ihn zu einem Verhör abzuholen...doch Ross stiess beide vor dem Kopf, weil er hundemüde war und auf freche und direkte Weise gelang es ihm sogar, die beiden Cops darauf zu vertrösten, dass er am nächsten Morgen zum Präsidium kommen würde.  Dort wurde er dann von Lt. Wagner auf den Zahn gefühlt. Wagner ist zäh und direkt, aber auch fair und gewissenhaft. Als Wagner Ross fragte "Was wollen Sie eigentlich da?" antwortete Ross "Sie stellen Fragen...ein Friseur fragt ja auch nicht, wieso sein Kunde sich die Haare schneiden lassen will!" .

Ross findet heraus, dass Bishops Sekretärin Peggy Collin kennt, als er beide in einem Club sah und b ei Collin ein Bild von beiden fand. Er suchte Peggy auf und verabredete sich mit ihr und konfrontierte sie damit. Sie stritt zuerst alles ab...dann zückte Ross das Foto. Peggy legte dann einen Schmusekurs ein und lud Ross zu sich nach Hause auf einen Drink. Ross nippte erst daran, als Peggy ebenfalls einen Schluck nahm - dennoch war Ross sein Drink mit einer Droge versetzt. Ross war dennoch in der Lage, in seinem benommenen Zustand die Cops zu rufen und aus der wohnung zu torkeln.

Als Ross wieder bei Sinnen war wollte er Collin aufsuchen, traf aber nur seine Mutter an. Als sie sich wegen seinen rüpelhaften Benehmens sein Kennzeichen notierte sagte Ross "Das können sie sich ssparen - den wagen da habe ich vorhin erst einer alten Frag in Pasadena geklaut!" . Ross fand ein Foto bei Collin mit Peggy zusammen an einem Strandhaus. Ross wußte, wo das war und fuhr dorthin.

Doch Collin und Peggy waren nicht ansprechbar, da beide gerade auf einen großen LSD-Trip waren und deren Guru Ernest grimes Ross partout daran hinderte, sie zu stören, da der "Trip" sonst tödlich enden könnte. Also waretet Ross geschlagene 8 Stunden, bis beide wieder ansprechbar waren.

Als Ross später Bishop damit konfrontierte, dass er nur wissen wollte, ob seine Geliebte eine Affäre nhatte und ihn fragte, ob er Carol ermordet hatte, rastete Bishop aus und feuerte Ross. Ross ermittelte natürlich dennoch weiter. Kurz darauf wird auf Bishop geschossen und Ross ging davon aus, dass Bishop tot sei. Als Ross deswegen von den Cops verhört wurde, glaubten die tatsächlich, Ross habe auf Bishop geschgossen...obwohl mehrere Zeugen ja sahen, dass Ross erst dazu kam, nachdem Bishop am Boden lag!

Als Ross nach Hause fuhr bemerkte er, dass sein Haar, was er an der Tür gebundne hatte umd festzustellen, ob er in seiner Abwesenheit "Besuch" hatte durchtrennt war...und das war es. Ross schlich sich vorsichtig in seine Wohnung und verdarb Collin, der hinter der Tür schon auf Ross wartete seinen Plan. Aber Ross rechnete nicht damit, dass auch Peggy da war und Ross letztendlich doch niederschlagen konnte. Ross zog eine heftige Kopfverletzung davon und Collin und Peggy beschlossen, Ross durch einen Autounfall zu töten

...Und genau hier geht die Geschichte am Anfang nun weiter. Das Auto rollte mit Ross den Abhang hinuter, überschlug sich mehrfach und explodierte. Doch Ross wurde vorher herausgewirbelt und überlebte. Als Collin dies sah, wollte er Ross den rest geben und ihn erschiessen - doch Ross hatte ebenfalls eine Waffe dabei und tötete den überraschten Collin. Peggy wollte daraufhin flüchten , doch Ross holte sie ein.

Peggy erzählte Ross nun alles: Bishop hat selbst 600.000 Dollar auf ein Schweizer Bankkonto abgescschöpft - natürlich steuerfrei. Collin und Peggy wollten Bishop damit erpressen und Collin hängte sich an Carol - in der Hoffnung, dass sie ihm die Bankdaten verriet, weil sie ja mit Bishop ein Verhältnis hatte.  Carols Tod war nicht geplant - und weder Collin noch Peggy hatten sie ermordet. Auch Bishop schied aus - weil wer hätte sonst auf ihn geschossen?

Peggy versuchte Ross auf dem Weg zur Polizei nun zu bestechen und bot ihm nun eine Partnerschaft und 300.000 Dollar an. Ross ging zum Schein darauf ein - setzte sie aber doch bei den Cops ab. Ross erfuhr, dass Bishops Frau Carol ermordet hatte und auf ihren Mann schoss, weil sie hinter seiner Affäre gekommen war.

Sehr spannender Pilotfilm und ein wirklich toller, teils zynischer Humor. Wirklich klasse, nach Jahren die Serie wieder zu sehen.

Zwar nicht ganz ohne Scwäöchen, z.B. die ganzen LSD Trip-Szene hätte man sich komplett sparen können....zumindest hätte man diese stark abkürzen können.

Dennoch alles in allem gebe ich für den Pilotfilm:


02. Falsches Spiel (For Members Only … )

Inhalt (selbstverfasst von mir):
David Ross wird von seinem Vermieter Kenneth Conrad beauftragt, herauszufinden, wer an seinem Pokertisch stets falsch spielt und damit seine Einnahmen drastisch reduziert. Ross mischt sich als wohlhabender Geschäftsmann Edward Thackery an den Pokertisch und fühlt alle Anwesenden auf den zahn und durchleuchtete ihre Leben. Karl Stanton erscheint dabei als Verdächtiger Nummer 1 - zudem hat David auch noch ein Auge auf seine hübsche Freundin geworfen...

US-Erstausstrahlung: 18.09.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Do 29.07.1993 RTL 2

 

Bekannte Gaststars: Warren Stevens (als Richard Chase), G.D. Spradlin (als Kenneth Conrad), John Zaremba ("Time Tunnel") (als Charles Beggs), Frank Marth (als Karl Stanton), Kathie Browne (als Anne DuBois).

David schaut nicht schlecht, als er eines Abends nach Hause kommt und sein Vermieter Kenneth Conrad erwartet ihn in seinem Büro. Conrad erinnert David daran, dass sein Mietvertrag demnächst endet und wenn er verlängert werden soll, er gut daran täte, einen Auftrag für ihn zu übernehmen.

Interessant ist zu erfahren, dass David sich stündlich bezahlen läßt. Während andere Privatdetektive im Tagessatz abrechnen. David nimmt 10 Dollar die Stunden (cool....den könnte ich mir sogar mal leisten...)  Conrad gehört ein Spielsalon. Jedoch befürchtet er, dass jemand von seinen Stammkunden falsch spielt und sich an ihn bereichert. David soll nun als wohlhebander Geschäftsmann Edward Thackery aus St. Louis sich unter die Spieler mischen und herausfinden, wer ein falsches Spiel dort treibt.  David wäre beinahe durch einen Bekannten aufgeflogen, für den David mal gearbeitet hatte. David bat ihn, Stillschweigen zu bewahren, doch er wollte David liebendgerne auffliegen lassen - bis David ein paar Trümpfe, die er gegen ihn in der Hinterhand hatte, präsentierte. Er nimmt es mit der Treue zu seiner Ehefrau nicht so genau und da sie es ist, die auf dem Geld sitzt, war es ihm natürlich sehr gelegen daran, dass seine Frau von seinen frivolen Seitensprüngen nichts mitbekommt.

David taste sich zuerst an Richard Chase heran, erfährt von seinem Klienten, dass er Billardbegeistert ist, also woußte David an ihn herankommen und bekanntwerden kann. Dadurch kam David an den Pokertisch rein.

David fiel auf, dass George, ebenfalls ein Privatdetektiv, ebenfalls involviert ist - nur, dass er eher in seine eigene Tasche arbeitet...David weiß, dass er ein "Glaskinn" hat und konnte ihn ausknocken.

Als David das Zimmer von Karl Stanton durchsucht, wird er dabei von seiner Freundin Anne DuBois ertappt....David meinte, er wäre ein professioneller Einbrecher und durch seinen Charme brachte er Anne schnell auf seine Seite.

Als David dann später den Spielertisch genauer inspizierte, entdeckt er an der Decke eine Niederfrequenzfernsehüberwachungsanlage. Außerdem erkannte er in dem Kellner John den Vater von Anne DuBois. Er war einst wohlhabend gewesen und durch eine Fehleinschätzung  verlor er alles. Nun will er unbedingt für seine Tochter, dass er wieder zu Geld kommt, um ihr was hinterlassen zu können - obwohl es Anne nicht wirklich um Geld geht.

John und Karl Stanton machten gemeinsame Sache. Immer, wenn Karl einen Drink bestellt antwortete John mit "Sir" oder "Ja, Sir". Bei "Ja, Sir" bedeutet es, dass er das beste Blatt von allen hat. Erfahren tat John das mit Hilfe der Anlage und eines Infrarotfilters an seinem Serviertablett. Damit konnte David beide schliesslich entlarven. John wurde entlassen und da Conrad kein Aufsehen wollte, begnügte er sich damit, Stanton nur lebenslanges Hausverbot zu erteilen.

David machte sich dann noch einen netten Abend mit Anne, die sich von Karl daraufhin trennte, ihrem Vater aber verzieh.

Die ganze Folge hätte auch eine "Simon Templar" Folge sein köpnnen und verfügte vom Drehbuch her genau über alle solche Eigenschaften.

Ansonsten war diese Folge gegenüber dem Pilotfilm deutlich schwächer, besonders was Action und Spannung anging. Alles war meist ein Kammerspiel zwischen dem Pokertisch oder den beiden Hotelzimmern der Spieler.

Alles insgesamt gebe ich dennoch:


03. Tödliche Neugier (What Flowers Daisies Are)

Früherer ARD - Titel: Tod im Fluß

Inhalt (selbstverfasst von mir)
David wird von dem biederen Roger Edgeway engagiert, um seine Nachbarin und beste Freundin zu suchen, die seit 3 Tagen verschwunden ist. Wenig später wird David gewahr, dass sie mit dem Auto verunglückt ist und ermordet wurde. David recherchiert, dass ihr Freund Curtis Anderson in einem Think Tank arbeitet, in dem es alles andere als koscher zugeht. Unterstützung erhält David von der engagierten Mitarbeiterin Iris...

US-Erstausstrahlung: 25.09.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.06.1971 ARD

 

Bekannte Gaststars: Farley Granger (Hitchcock's der Fremde im Zug) (als Curtis Anderson), Steve Franken ("Das total ausgeflippte Sommer-Camp") (als Roger Edgeway), Melodie Johnson (als Iris / Daisy)

Interessantes: In der Orginalversion heißt der von Melodie Johnson gespielte Charakter"Daisy", was auch besser zum Originaltitel und den Anspielungen von David Ross passt. In der deutschen synchro heißt sie "Iris" - dabei wurde die Folge schon erst in dne frühen 90ern synchronisiert, wo es solche Undinge eigentlich kaum noch gab...mit "Iris" passen auch Davids Anspielungen nicht so richtig "Iris ist die schönste Blume" (im Original "Daisy are the beautifulst flower")

Eigentlich wollte David nach seinem letzten Auftrag sich erstmal ordentlich ausschlafen - doch darauf wurde nichts, als Roger Edgeway vor der Tür stand und David sehr umständlich erklärte, dass er seine Nachbarin Carol Weber suchen soll. Beide haben keine Beziehung, wären aber sehr gute Freunde und holte groß aus, dass sie zusammen Eintöpfe kochen würden und ähnliches...was David nun nicht die Bohne interessierte!  Roger erzählte David noch, dass sie kürzlich einen handfesten Streit mit ihrem festen Freund Curtis Anderson gehabt hatte, wo sie ihm vorwarf, sie mit einer anderen zu betrügen. Daviudsuchte Carols Arbeitsstelle auf und fand in ihrem Schreibtisch ein Notizbuch mit der Adresse von Curtis Anderson und suchte ihn auf. Curtis hatte gerade eine Neue am Start und schien nicht sonderlich besorgt um das Verschwinden seiner eigentlichen Freundin.

Kurz darauf wurde von der Polizei Carols knalloranger VW Käfer in einem Fluß gefunden - Carol leiche lag noch drin. Man ging von einem Unfall aus, doch Roger war überzeugt, dass sie ermordet wurde.  David beschloss, Curtis genauer unter die Lupe zu nehmen, nachdem der eher schwul wirkende Roger sofort ausschied. Curtis arbeitet in einem Think Tank, wo mehrere Wissenschaftler und helle Köpfe ihre Erfindungen auslebten und ergänzten. Benjamin Seaton ist der Geschäftsführer. Dort lernte Daviod die junge, attraktive Wissenschaftlerin Isris (im original ja eben Daisy) kennen und freundete sich sofort mit ihr an, sie führte ihn herum und zeigte ihm alles. Iris arbeitete an einer Methode, um die wachsende Bevölkerungsdichte unter Kontrolle zu bringen. Sie ist überzeugt, wdass die Lösung nur viel Fisch essen bedeuten kann. Deswegen müsse man sehr viel mehr Fische in die Gewässer gebären lassen. David wollte Iris danach zum Essen einladen:

Iris: Sehr gerne. Und was essen wir?
David: Ich hatte an Pasta gedacht
Iris: Das hasse ich! Wie wäre es mit Fisch?
David: Das liebe ich! 
:)

Was gelogen war....David machte sich eigentlich nichts aus Fisch, aß es denn aber Iris zu liebe.

David fand heraus, dass Curtis bis vor kurzem noch ein Brandursacheninspektor bei einer Versicherung war und da mirnichts dirnichts kündigte um dann in dem Thinktank als Athropologe zu arbeiten....David fand weiter heraus, dass es in der Seaton Group vor 5 Monaten gebrannt hatte....

David weihte Iris nun ein, dass er Privatdetektiv ist und woran er arbeitete. iris war begeistert und sicherte David ihre Unterstützung zu. David war überzeugt, dass in der Seaton Group etwas nicht stimmte und zusammen mit Iris schlichen sie sich eines Abends auf das Gelände...und wurden erwischt. Doch Iris erwies sich als erstaunlich nützlich und schlagkräftig und konnten sich von dem wachmann befreien. . David stellte fest, dass die gesamte Seaton Group nichts weiter als eine Strohfirma ist. Zwar arbeitzeten als Tarnung dort wirklich vereinzelte Wissenschaftler - wie Iris eben auch, doch das eigentlich Einsatzgebiet ist die Spionage bei anderen Firmen. Als David und Iris aufflogen, sollten die beiden beseitigt werden. Dabei stellte David fest, dass Seaton und seine Partner hinter den Mord an Carol steckten - was Curtis aber nicht wußte. der fiel aus allen Wolken, als er es erfuhr und wendete sich gegen seine Auftraggeber. David hatte es nun alles durchschaut: carol war eifersüchtig gewesen, als Curtis sie eines Abends anrief und ihr mitteilte, dass er länger arbeiten müsse. carol fuhr zur Firma und belauschte aus Versehen Seaton und seine Partner und wurde ermordet. Als Seaton sich nun gegen seine Chefs stellte, wurde auch Curtis im Handgemenge erschossen. David konnte die Oberhand behalten und die Verbrecher stellen.

Iris war traurig, sich einen neuen Job suchen zu müssen...doch David verstand es, sie zu trösten ;)

Eine sehr spannende Folge, gefiel mir sehr gut und irgendwie hatte sie was von einer "Mit Schirm, Charme und Melone" - Folge...auch vom Humor her. Zudem fand ich, dass David und Iris (Daisy) wirklich ein schönes Paar wären...leider wirkte sie danach in der Serie nicht mehr mit...einer von David zahllosen One Night Stands in der Serie. ;)


04. Liebe bis in den Tod (Along Came A Spider)

Früherer ARD - Titel: Der Fall Sanduski

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Die biedere Vorschullehrerin Helen Brunner beauftragt David, um ihre geliehenen 6.000 Dollar an ihren kürzlich ermordeten Freund Peter Sanduski zurückzuholen, mit dem er sich mit einem Club selbstständig machen wollte. David recherchiert dabei, dass Peter auch andere Freundinnen hatte und sich auch sonst überall unbeliebt gemacht hatte. Detective Keller, der zu ermittelnde Polizist ist dem Mordfall scheint auch Dreck am Stecken zu haben. David stößt auf ein Netz von Liebe, Betrug und Lügen...

US-Erstausstrahlung: 02.10.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.04.1971 ARD

 

Bekannte Gaststars: Claude Akins ("Abenteuer der Landstrasse") (als Det. Keller), Whit Bissell ("Time Tunnel") (als Dr. Kingsland), Marsha Hunt (als Dorothy Kingsland)

David wird von der Vorschullehrerin Helen Brunner beauftragt, dass er einen Vertretungslehrer überprüfen soll, der sie in ihrer Urlaubszeit vertreten soll. David wußte sofort, auch an der Art von ihr, das dies nicht der Wahrheit entsprach und als David sie nochmals fragte, knickte sie ein und zeigte im einen Zeitungsausschnitt zu einem erschossenen Peter Sanduski. Sie hatte ihn zwar nicht erschossen - aber sie war mit ihm durch eine Partnervermittlungsfirma (sowas gabs damals also auch schon!) liiert und hatte ihm blind 6.000 Dollar geliehen, mit dem er sich eine eigene Partnervermittlungsfirma aufmachen sollte. Bislang arbeitete er nur für eine eben solche  unter Danny Moreno. Peter ist ihr allererster Freund. Die schon 40jährige Helen hatte vor 8 Monaten ihren Vater verloren und braucht zur Führung wieder einen Mann. Das Peter erst 24 war, merkte David am Bericht sofort, doch Helen beteuert, dass es die ganz große Liebe gewesen sei...

Als David die Partnervermittungsfirma von Moreno geneuer unter die Lupe nahm und dem Chef auf den Zahn fühlte, wurde er von seinen Männern aufgemscht. Dabei lernte David auf Det. Keller kennen, der in dem Mordfall ermittelt - und zudem ein Freund von Moreno ist. Keller hatte Moreno vor Jahren aus Versehen angefahren und Moreno ist seitdem ein Krüppel - doch er hegt keinen Groll gegen Keller - im Gegenteil, man freundete sich gut an. David wußte nicht, inwieweit er ihm trauen konnte.

Durch einen Strafzettel von Peter kurz vor seinem Tod kam David durch eine Freundin in der Verkehrsabteilung den Hinweis, dass der Wagen, den er an dem Tag seines Todes fuhr, einem Dr. Emmett Kingsland gehörte. David bekam heraus, dass Peter eine Affäre mit der Frau des Arztes hatte. Als David das Appartment von Peter aufsuchte, fand er zum einen einen Umschlag mit den 6000 Dollar von Helen, sowie einen Koffer voller 100 Dollar Scheine. Gleich darauf wurde David niedergeschlagen. Als er erwachte, war das Geld weg und Keller stand neben ihm.

David recherchierte, dass Peter die Flugtickets nach Las Vegas gegen Flugtickets nach Mexiko eingetauscht hatte. Er hatte Helen ein Heiratsversprechen gegeben...in Las vegas - und in Mexiko wollte er sich mit. Mrs. Kingsland vergnügen. Als David Mrs. Kingsland zur Rede stellte erfuhr er die Wahrheit: Er war an ihr noch des Geldes wegen interessiert, der Koffer mit dem geld kam von ihr, bzw. von ihrem Mann. Auch ihr log er vor, einje eigene Agentur zu eröffnen. David wußte auch, dass sie es war, die Peter ermordet hatte, nachdem sie ihn durchschaut hatte. Als sie daraufhin David nun erschiessen wollte, stand Helen hinter ihr und erschoss sie. Helen wußte nun auch die Wahrheit, dass Peter kein Heiliger war. Und Keller stellte sich am Ende doch als Guter raus...Freunde wurden er und David dennoch nicht.

 

Moreno entpuppte sich auch als nicht sauber, seine Partnervermittlungsfirma war nur ein illegalter Zocker-Club, wo um hohe Summen gespielt wurde.

Insgesamt eine ganz nette Folge, aber auch nicht soooo übermäßig spannend. Witzig fand ich Davids Dialog mit dem Hausmeister:

David: Wohne Peter Sanduski in diesem Haus?
Hausmeister: Ist möglich, ich glaube, er ist umgezogen
David: Ich komme von einer Versicherungsfirma. Hören Sie...sie bekommen 10 Dollar, wenn sie mir die Appartmentnummer verraten
Hausmeister: 10 Dollar? Na, denn ist das was anderes. Appartment 14a.
David: Danke
Hausmeister: Hey...was ist mit meinen 10 Dollar?
David: Oh....ähm...ich habe jetzt kein Geld bei mir. Wenden Sie sich deswegen an die Versiucherungsfirma
Hausmeister: Und wo haben die ihren Sitz?
David: Oh ähm...ich glaube, die sind gerade umgezogen   :)
Hausmeister: Sie Betrüger! ...warten Sie, bis ich sie in die Hände kriege


05. Enttäuschte Hoffnungen (A Wide Place In The Road)

Früherer ARD-Titel: Eine Stadt gegen Ross

Inhalt (selbstverfasst von mir)
David Ross wird von seinem alten Freund, dem Kautionsbürgschafter Leo Glass beauftragt, den Dieb Billy Joe Corey zurückzuholen, ehe er seine Bürgschaft verliert.  Eine heiße Spur für Ross in Billys kleiner Heimatstadt Corey, wo seine Familie schon seit Generationen leben. Dort angekommen stößt Ross auf eine Mauer der Ablehnung. Ihm werden Steine in den Weg gelegt, zusammengeschlagen und gemobbt. Doch Ross gibt nicht auf...

US-Erstausstrahlung: 10.10.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 23.04.1971 ARD

 

Bekannte Gaststars: Joe Don Baker ("Walking Tall - Der Große aus dem Dunkeln") (als Billy Joe Corey), Louise Latham (als Frances Dustin)

Kautionsburgschafter Leo Glass ist ein alter Freund von David. Der stets mürrische Glass bittet Ross, einen gewissen Billy Joe Corey zurückzuholen, der sich aus dem Staub gemacht hat. Corey wurde wegen Autodiebstahl verhaftet. Ross nimmt den Auftrag an und wurde von Coreys ehemaligem Chef Decker gewahr, dass Corey ein Mensch ist, der nichts taugt. Doch Deckers Sekretärin Pearl ist ganz anderer meinung und sie vergöttert Billy. Von ihr erfährt Ross, dass er vermutlich in seiner Heimatstadt Corey untergetaucht ist. Corey ist ein kleines Hillbilly-Nest, dass Coreys Vorfahren gegründet hatten. Ross macht sich auf den Weg . Kaum angekommen wird er von einigen halbstarken angepöbel, die zudem noch sein Auto klauen und damit einen kleinen Unfall bauen, so dass der Wagen nicht mehr fahrtüchtig ist. Als Ross sauer reagiert, wird er von ihnen aufgemischt.

In einer Bar lernt Ross die junge Kellnerin Betty kennen und ist verblufft - Betty ist mit Billy verlobt und kennen sich seit Kindestagen. Ross erschleicht, um herauszufinden, wo Billy steckt, ihr Vertrauen und freundet sich mit ihr an. Der grantige Sheriff Vernon Charles Breckinridge mag Ross nicht....überhaupt mag er sowieso keine Fremden in "seiner" Stadt. Als er herausbekam, indem er heimlich Ross Tasche durchwühlt, dass er ein Detektiv ist und auf der Suche nach Billy ist, weiß im handumdrehen die gesamte Stadt Bescheid und Ross stößt auf eine kalte Wand des Hasses - da Billy der Liebling der Stadt ist und keiner zulassen will, dass Ross ihn mitnimmt. Zwar sagte jeder, dass Billy nicht in der Stadt sei, doch Ross glaubte ihnen nicht.

Als Ross mit Bettys Mutter und zugleich die Vermieterin seines Hotelzimmers, Frances Dustin die Leviten liess, nachdem sie ihn vor der Tür gesetzt hat, als sie erfuhr, wer Ross ist, glaubt sie ihm kein Wort. Auch das erschlichene Vertrauen zu Betty war dahin und Ross merkt, dass Betty ihm völlig verfallen ist. Auf einmal tauchte Billy auf und bedrohte Ross mit der Waffe, da er zum wiederholten Mal der Aufforderung, die Stadt zu verlassen, nicht nachegkommen war. Ross Autos wurde mittlerweile von Billys gutmütigen Bruder repariert. Er war der einzige, der Ross gegenüber neutral blieb - aber auch nichts mehr als neutral.  Billy hielt Ross fest, während Ross wußte, dass er fliehen muß. Er raubte noch die Bank aus und wollte mit dem geld alleine verscwhinden. Betty bedeutete ihm nichts und als Frances dies hörte, stellte sie sich gegen Billy.

Ross konnte sich befreiuen und wollte Billy an seiner Flucht hindern und schoß ihm hinterher, traf aber nicht. Als sich Frances vor Billys Fluchtauto stellte und auf ihn schoß, verunglückte Billy mit dem Wagen. Er überlebte jedoch. Auch der Sheriff waren nun die Augen über Billy geöffnet. Obwohl Billy nun alle Fürsprecher verloren hatte und Betty ins Gesicht schrie, dass sie nichts für sie empfindet, blieb Betty blind vor Liebe, will ihn immer noch heiraten und auf ihn warten und verachtete alle anderen.

Ross liess Billy zurück....er wußte, dass Leo ihn so oder so nun wiederbekommen wird.

Mir hatte die Folge sehr gut gefallen, neben dem Pilotfilm bislang meine Lieblingsfolge...ich mag ja eh solche Folgen, wenn der Großstadt-Held in ein kleines Nest kommt und dort gegen seine Regeln spielen muß....gabs ja auch schon in serien wie "Kojak", "Rockford", "Harry O.", "Knight Rider" und vielen anderen. Als Vorreiter ist da wohl der Kinofilm "Stadt in Angst" von 1954 mit Spencer Tracy


06. Die chinesische Urne (As Cold As Ashes)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
David Ross bekommt einen ungewöhnlichen Auftrag: Er soll eine Urne mit der Asche seines Klienten nach San Francisco überführen und sie dort einen Freund aushändigen, der sie mit nach China nehmen soll, wo er seine letzte Ruhge findet. Doch die Urne unternimmt dabei eine abenteuerliche Reise, denn auf einmal sind mehrere Parteien hinter der Urne her - obwohl der Wert der Urne 150 Dollar sind. David Ross bleibt am Ball. Noch skuriller wird es, als sich sein Auftraggeber auf einmal als quicklebendig herausstellt...

US-Erstausstrahlung: 16.10.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.08.1993 RTL 2

 

Bekannte Gaststars: Keye Luke ("Sidekicks-Karate Kid & Co) (als Won Ah-Kam), Don Knight ("The Immortal") (als Matthew Garson)

David Ross wird von dem Chinesen Won Ah-Kam beauftragt, nach seinem Tod seine Asche in einer Urne nach San Francisoc zu überführen, wo ein Freund die Urne dann in seine Heimat bringen läßt. Ross fragte noch "Wann weiß ich denn, wann sie tot sind?". Und Won sagte "Oh, das werden sie ganz gewiss erfahren!" Kaum war Ross die Treppen runter auf der Strasse, machte Won einen Freiflug und klatschte tot aufs Pflaster....Ross fast auf den Kopf...ja, er hat es wirklich definitiv bemerkt! .

Nachdem alle Arbeiten verrichtet wurden, wollte David nun seien Auftrag ausführen. Doch auf einmal tauchte ein Chinese auf und wollte die Urne stehlen. Ross konnte dies gerade noch verhindern und rannte den Mann hinterher. Dabei lief er die junge Lita Dowell fast über den Haufen - wie auch der Dieb selbst. Als der Dieb fliehen konnte, entschuldigte sich Ross bei Lita. Da Lita eine Zeugin war, wartete man auf die Polizei. Lt. Kerning war nicht sonderlich nett zu Ross, besonders, als er erfuhr, dass Ross ein ehemaliger Knast war...

Der Dieb rannte zu seinem Auftraggeber - einen gewissen Matthew Garson und der war alles andere als begeistert, als er ohne die Urne ankam. Um es bei Lita wieder gutzumachen, lud er sie zum Essen ein. Lita machte dabei keinen Hehl daraus, dass sie Ross ausserordentlich attraktiv fand und machte ihn damit ziemlich verlegen.  Bei dem Date erscgien auch Garson, der Lita kannte...gar ein alter Freund von ihr war. Ross mochte ihn nicht.

Ross erfuhr, dass die Urne keinen materiellen Wert hat, maximal 150 Dollar, wie ein Experte ihm bescheinigte. Lita brachte Ross dazu, dass sie ihn nach San Francisco begleiten durfte. Doch bevor die Reise starten konnte, wurde Ross nioedergeschlagen und die Urne gestohlen. Ross erkannte Garson und Garson sagte Ross, dass Lita nicht das ist, was sie ihm vorgeflunkert hatte. Ross konnte den Spiess umdrehen, die Urne zurückerobern und Garson niederschlagen.

Ross suchte Lita auf und los ihr was vor. Die echte Urne hätte er versteckt und habe ein Dublikat anfertigen lassen. Lita biss an. Für David der letzte Beweis. Er konfrontierte Lita mit ihren wahren Absichten. Lita knickte ein. Es geht weniger um die Urne selbst, als um die Asche. Ross war verwundert, wieso die Asche dieses alten Zausels so begehrt sein konnte. Ross erfuhr, dass die Asche des alten Mannes sich garnicht mehr darin befand, sondern die Asche des sagenumworbenen Konfutius, die wiedergefunden wurde und deren Echtheit von Chemikern mit dem Stoff Kabon C 14 nachgewiesen wurde. Ross erfuhr zudem, dass sein Auftraggeber alles andere als ein netter alter Mann gewesen war, sondern während des Krieges war er Oberst der rotchinesischen Armee und ein wahres Monster. Lita wurde in China geboren und lebte als Sklavin unter ihm und mußte sich komplett erniedrigen lassen. Dabei erfuhr sie von der Asche Konfutius.. Diese Asche ist 300 Millionen Dollar wert und Lita will damit ihr verkokstes Leben durch den Tyrannen versüßen lassen.

Ross konnte das aber nicht durchgehen lassen und Lita legte Ross aufs Kreuz, nachdem Ross ihre Bestechung von einer Million Dollar ablehnte.  Als er hinterher wollte, wurde er von einem Polizisten festgehalten, der ihn des Mordes an Garson beschuldigt - nachdem Ross ihn niedergeschlagen hatte, hatte garson jemand ermordet. Ross konnte den Cop überwältigen und fliehen.

Auch Lita kam nicht weit. Sie wurde von dem Chinesen, der für Garson arbeitete entführt und in ein Lagerhaus gesperrt. Ross konnte sie verfolgen, wurde zwar von dem Chinesen entdecklt und kurz K.O. geschlagen, konnte aber benommen die Verfolgung wieder aufnehmen. Nachdem der Chiese Lita in das Lagerhaus sperrte, verschwand der Chinese. Ross v erschaffte sich Zutritt ins Lagerhaus und traute seinen Augen nicht: Lita wurde verhört - von dem totgeglaubten Won Ah-Kam - Ross sein Auftraggeber!. Er hatte seinen Tod nur vorgestäuscht und Ross für seine Zwecke benutzt. Der Tote war dessen Diener gewesen, den er opferte.  Ross konnte Won Ah-Kam überwältigen . Lita nutzte dies zur Flucht und Ross eilte hinterher. Auf der Strasse holte Ross Lita ein, dabei liess sie versehentlich die Urne fallen und die wertvolle Asche fiel in eine Strassenrinne. Für Lita brach eine Welt zusammen. Alarmierte Cops, die herbeikamen verhafteten Lita und Won Ah-Kam, nachdem Ross ihnen die ganze Geschichte erzählte.

Eine wirklich interessante und gute Folge, die diesmal die echte Handschrift von Roy Huggins trug und auch viel "Rockford" - Feeling mitbrachte. Hatte mir sehr gut gefallen. Das Lita nur mit Ross spielte, dachte ich mir schon...doch Ross fiel zuerst auf sie rein.


07. Auf der Flucht (A Time To Run)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
David Ross soll Murphy, einen Zeugen in einem Mordprozess, eskortieren. Doch sein Auftraggeber, der Staatsanwalt, spielt ein falsches Spiel, als er erfuhr, dass Murphy seinen Mandanten mehr belastet, als nützt und schickt zwei Killer auf die beiden. Murphy stirbt auf der Flucht und David kann sich angeschossen in ein verlassenes Fabrikgelände retten. Dort trifft er auf zwei von der Polizei gesuchte Ausreisser, die sich nur widerwillig um Davids Schußwunde kümmern - und die beiden Killer sind auch schon in der Nähe...

US-Erstausstrahlung: 30.10.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 06.08.1993 RTL 2

 

Bekannte Gaststars: Don Stroud ("Capt. Pat Chambers" aus "Mike Hammer") (als Stan)

Ross wird von dem Staatsanwalt Frank Ebb beauftragt, für einen Mordprozess den Zeugen Murphy abzuholen und zu eskortieren und schickt seinen Bewacher Starnes mit.Murphy soll gegen den Gangsterboss Drake aussagen. Doch Starnes spielt ein falsches Spiel und schiesst Murphy in den Bauch. Ross kann Starnes daraufhin erschiesse., als er merkte, dass er auf der anderen Seite steht. Ross kontaktiert dummerweise den Staatsanwalt und schildert die Situation. Murphy sagt  dabei aus, dass Drake schuldig ist, und er den Mord beobachtet hat. Daraufhin entsendet Ebb zwei Killer auf Ross und Murphy. Als beide merkten, dass sie gelinkt wurden, flohen sie, dabei erlag Murphy seinen Schußverletzungen und Ross bekam eine Kugel ins Bein.

Ross kann sich mit letzter Kraft zu einem Fabrikgelände flüchten und spielte mit den beiden Killern Katz und Maus. Ganz brisant: Als Ross völlig fertig einmal zusammensackte, war Ed, einer der beiden Killer keine 2 Schritt bei Ross und hätte ihn fast gesehen, bis er durch geräusche in die andere Richtung lief....man, hatte Ross da echt Schwein. :)

Auf dem Gelände trieben sich zudem Stan und seine Freundin Della herum. Stan ist ein Medizinstrudent und Della eine Jung Frau aus gutem Hause, die Stan heiraten will, ihr Vater aber dagegen ist und Stan Entführung, Mädchenhandel un Vergewaltigung zur Last gelegt hatte und Stan und Della siund daraufhzin geflüchtet - und wollen nun alles andere als weiteren Ärger haben.

Doch als Ross sich in eine Höhle flüchtete, wo die beiden ihr Versteck hatten, solange, bis ihre Autopanne behoben ist, halfen sie Ross doch, der nahezu am Ende war und Stan rettete ihn das Leben. Ross verushcte danach die beiden zu überreden, die Polizei zu rufen und erzählte ihm von den Gerichtsprozess. Doch besonders Stan wollte einfach nichts riskieren. Dann hörte Stan, als er in ein Geschäft in der Nähe ging im Radio, dass der Prozess gelaufen war, da Murphy nicht zum Termin erscheinen konnte und Drake somit freigesprochen wurde. Beide beschlossen nun, nachdem das Auto wieder repariert war, ihre Flucht fortzusetzen. David würden sie nach einer Stunden polizeiliche Hilfe holen. Davi wußte, dass er diese Stunde niemals hatte, ehe die beiden Killer ihn erwischen würden.

Die beiden Killer entdeckten den Keller und Ross schleppte sich mit letzter Kraft weiter und begriff, dass er nur mit Angriff ist die beste Verteidigung punkten kann. Er lauerte einem der Killer auf und schlug ihn nieder und kam an dessen Waffe. Als dessen Partner auf Ross anlegte, war David schneller und erschoss ihn.

Kurz darauf tauchten Stan und Della wieder auf. beide plagten Gewissensbisse und waren zurückgekhrt und hatten auch die Cops angerufen. Ross schlug vor, dass die beiden weiterfahren sollen und wünschte ihnen elles Glück für die Zukunft. Die Cops kamen wenig später.

Damit endete die Folge. Eine sehr spannende und dramatische Showdown-Folge, nahezu western-klassisch. Unbefriedigend nur, dass Drak ja freigesprochen wurde. Aber ich denke dadurch, dass Ross nun der neue Zeuge war und er nun alle Puzzleteile kannte, hat er den Leuten denn doch das Handwerk gelegt....hätte eigentlich viel Raum für einen Zweiteiler gegeben.

Witzig auch, dass Della eine 16jährige war...die Schauspielerin Brenda Scott allerdings schon 26 war, als damals die Folge gedreht wurde.


08. Liebe ist nur ein Wort (Love Is Under “L”)

Früherer ARD-Titel: Die Spur der Streichhölzer

Inhalt: (selbstverfasst von mir)
David Ross wird von dem Hot-Dog-Geschäftsmann Lyman Barr engagiert, um nach Mindy Taylor, seiner Ex-Freundin zu suchen, verschweigt jedoch, wieso er sie sucht. Durch Mindys Streichholz-Bastel-Tick findet Ross bald eine heiße Spur, die ins Drogen-Milieu führt. Und schon bald hat Ross auch einen ständigen Schatten an seiner seite. Niemand will Mindy kennen, doch kaum hat Ross sie gefunden, wird auf beiden geschossen...

US-Erstausstrahlung: 06.11.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.03.1971 ARD

 

Bekannte Gaststars: Darren McGavins späterer Serien-Partner Simon Oakland aus "Der Nachtjäger" spielte hier seinen Auftraggeber Lyman Barr. Pat Morita ("Mr. Miyagi" aus den "Karate Kid" Filmen, "Ohara") (als Toshi), Jeanne Cooper (als Connie Reynolds)

Lyman Barr war unbehalten, als David Ross 45 Minuten zu spät zu ihrem Meeting erschien. Doch Ross reagierte allergisch auf die Anmache, da er gerade einen Fall abgeschlossen hatte und zuvor 2 Tage nicht geschlafen hatte und er ihm am Telefon sagte, er würde sicher etwas später kommen. Barr ist ein Geschäftsmann für Hot Dogs und verkauft in zahlreichen großen Stadien seine Hot Dogs und hat sich damit einen Namen gemacht.  Ross soll seine Ex-Freundin Mindy Taylor finden. Aus welchem Grund - verschwieg er.  Sie ist seit einem Monat verschwunden.  Nachdem Barr Ross ihre Vorlieben und Hobbys aufzählte und Orte, wo sie gewöhnlich gerne umherstreift, erwähnte er auch, dass sei einen Tick mit Streichhölzern hat und daraus kleine Männchen bastelt. Durch einen Tipp kam Ross dann auf Connie Reynolds, die einen Friseursalon führte und vorgibt, Mindy nicht zu kennen. Dennoch entdeckte Ross dort einige von den Streichholz-Männchen. Ross folgte Connie, als sie dan Salon verliess. Ross merkte nur nicht, dass auch ihm jemand folgte. der alternde Marihuana Händler Albert Kopke. Er schlug Ross nieder und klaute ihm seinen Wagen.

Als Ross wieder zusich kam und umherwankte, wäre er fast von ein paar Rockern überfahren wurden. Wütend schrie Ross ihnen hinterher. Sie härten es und wendeten. Nach einigen unschönen Dialogen einigten sich Ross und der Anführer darauf, dass sie ihn in die Stadt zurücknahmen. Witzig war, dass Ross beim Anführer hinten auf dem Motorrad sass und ein anderer Rocker sagte:

Rocker: Hey Boss, sag ihm aber, er soll vorsichtig sein. Deine Haltestange ist nicht mehr ganz in Ordnung. Jesse hatte sich vor ein paar tagen beide Arme gebrochen und liegt immer noch im Krankenhaus!


Ross: Wie Was? Hey... Moment mal....


Doch da brauste der Anführer schon los! 

Ross wußte die ganze Zeit, dass er verfolgt wurde, seitdem er den Fall übernommen hatte, konnte sich aber noch keinen Reim drauf machen wieso und weshalb.

Wieder in der Stadt rief Ross von einer Telefonzelle seinen Auftraggeber an - und traute seinen Augen nicht. Da kam Kopke gerade mit seinem Wagen, stellte ihn ab und stieg in seinen Mercedes um. Ross bestieg seinen Wagen und folgte Kopke. Kopke fuhr zu sich nach Hause, erledigte was und fuhr wieder weg. Ross durchsuchte seine Wohnung und fand mehrere Streichholzmännchen und stellte verspielt  fest, dass sie mit Marihuana gefüllt sind. Kurz darauf merkte Ross, dass Kopke garnicht weggefahren war, sondern dass er ermordet wurde und in seiner Küche lag.

Ross wußte, dass die Cops ihn schnell als Sündenbock verhaften würden und flüchtete und suchte Connie Reynolds wieder auf. Als er ihr erzählte, das Kopke tot war, glaubte sie ihn nicht. Auch nicht Toshi, ein Bekannter von ihr, derjenige, der Ross einst den Tipp mit Connie gab.  Dann näherte sich Mindy und Toshi wies Ross darauf hin. Ross lief ihr hinterher und konnte sie einholen - da wurde auf beiden geschossen.

Ross konnte den Spiess umdrehen und erkannte in den Schützen den Killer Thorpe, der Mann, der Ross seit Fallbeginn gefolgt war. Ross konnte mit Mindy nun endlich reden und erfuhr nun die Wahrheit: Mindy war mit Lyman Barr zusammen, bis sie Zeugin wurde, wie er aus Versehen seinen Geschäftspartner umbrachte...eigentlich war es ein Unfall...oder bestenfalls Totschlag.. Sie konnte nicht bei ihm bleiben, aber sie liebt ihn noch immer. Nur Barr hat nie gelernt, wie man liebt.  Er war davon überzeugt, dass sie ihn an die Cops verraten würde und sein Leben zerstören würde. Deswegen heuerte er Ross an um sie zu finden und hetzte gleichzeitig Thorpe hinter ihm her, der Mindy, wenn Ross sie gefundenh hatte, töten sollte und Ross gleich mit. Ross liess Mindy gehen.

Ross suchte Barr auf und konfrontierte ihn damit. Barr versuchte nun, Ross zu bestechen, doch Ross hatte vorher schon die Cops telefonisch verständigt...

Eine wirklich interessante Folge - Darren McGavin und Simon Oakland, die ab 1974 in der "Akte X" Vorgängerserie "Der Nachtjäger" die Hauptrollen spielten, trafen hier schon erstmals aufeinander. Und wie später in der Serie grantelten sie sich hier auch schon an...einfach herrlich. Lange hatte ich mich gefragt, wieso er Mindy eigentlich sucht und was alles dahintersteckt.

Dennoch....ganz aufgelöst wurde der Fall irgendwie nicht.ö Er liess Mindy ja gehen, die aber vor Gericht als Zeugin aussagen müsse...aber sie sagte ja, sie würde nie gegen ihn aussagen, weil sie ihn immer noch liebt....ob man ihn trotzdem drankriegen kann?  Und was sollte dieser Nebenplot mit den Drogen, der irgendwie überflüssig war und letztendlich zu nichts wirklich führte.... 

Witzig fand ich, Pat Morita ("Mr. Miyagi") zu sehen....wie jung er damals doch war. 35 Jahre war er da alt. Es war seine 6. Rolle von seinen 175 Auftritten als Schauspieler.

Wegen der ganzen Schwächen eigentlich nur  3 Sterne ...aber wegen der schönen Szenen zwischen McGavin und Oakland und eben auch die netten Szenen mit Pat Morita gibts ein Stern drauf und somit sind es...wenn auch sehr knapp... 


09. Kleinstadtträume (Twenty Thousand Dollar Carrot)

Früherer ARD-Titel: Ein harter Job

Inhalt (selbstverfasst von mir)
David Ross wird von Joanne Jackson beauftragt, herauszufinden, ob ihr Liebhaber wirklich noch lebt. Bei einem Unfall soll er gestorben sein und es winken 200.000 Dollar von der Versicherung. Ross muß schnell feststellen, von ihr geleimt wurden zu sein. Ross will nun mit der Versicherungsgesellschaft zusammenarbeiten, doch die sind auch nicht sehr begeistert davon, mit Ross zusammenzuarbeiten. Als Ross seine Ermittlungen in der Kleinstadt Sequado Springs aufnimmt, wird er schon bald unsanft gebeten, die Stadt zu verlassen - doch Ross denkt garnicht daran....

US Erstausstrahlung: 13.11.1968
Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.12.1970 ARD

 

Bekannte Gaststars: Pat Harrington jr. (Charlie Gianetta aus "Strafverteidiger Owen Marshall) (als Borden), Dana Elcar ("Pete Thornton" aus "MacGyver", "Capt. Shiller" aus "Baretta") (als Fred Oliver), John S. Ragin ("Dr. Asten" aus "Quincy") (als Todd Elkins), Robert Donner ("Exidor" aus "Mork vom Ork", "Edmond Trench" aus "Ein Colt für alle Fälle") (als Sheriff Wade)

In dieser Folge gibts sehr viele bekannter Gaststars. Regie in dieser Folge führte der später bekannt gewordene Film-Regisseur Michael Ritchie ("Fletch, der Troublemaker", "Schußfahrt", "Die Bären sind los!", "Auf der Suche nach dem goldenen Kind".

Ross wird von Joanne Jackson beauftragt, herauszufinden, ob ihr Geliebter Todd Elkins noch am Leben ist. Offensichtlich ist er bei einem Unfall ums Leben gekommen und die Versucherung wird 200.000 Dollar zahlen. Doch wirklich überzeugt, dass er tot ist, ist sie nicht. Ross fliegt nach Mexiko runter und freundet sich da mit der Witwe von Elkins an und kam zu dem Schluß, dass Todd noch leben müßte. Auch Joanne ist überzeugt davon. dennoch soll Ross nicht weiterermitteln - und sie weigert sich zudem noch, die um 110 Dollar höher angefallenen Spesenkosten zu berechnen und Ross stand nun ohne da. Ross bemerkte, dass ihre Koffer gepackt waren, was seinen verdacht, dass Elkins noch lebt, bestätigt und das sie sich mit ihm treffen wird.

Ross folgt Joanne zum Flughafen und gab sich bei der Fluginformation als Taxifahrer aus, worin Joanne einen Koffer liegengelassen hatte. Durch seine Schlitzohrigkeit leierte Ross der Dame die Infos heraus, wohin sie fliegt.

Ross beschliesst, mit der Versicherungsagantur zusammenzuarbeiten, doch Borden ist alles andere davon überzeugt, dass Elkins wirklich noch lebt und zudem mochte er Ross auch nicht. Schliesslich einigte man sich (naja, Ross mußte den Betrag eben schlucken) :;D, dass Ross 500 Dollar Spesen bekommt und 10% des Falles, falls Elkins wirklich noch lebt. Ross wollte eigentlich 2000 Dollar Spesen und 20%...doch so sehr er feilschte, Borden blieb hart. Naja...jedenfalls 20.000 Dollar dachte Ross (10% vo0n 200.000)

Ross flog in das kleine Nest Sequado Springs nahe der mexikanischen Grenze und mietet sich einen klapprigen Käfer (zu mehr recihte es ja nun nicht).  Auf den Weg in die Stadt nimmt er die hübsche Anhalterin Gloria Gronowski mit. Beide mochten sich sofort. Gloria arbeitet als Fotomodell - auch für Nacktaufnahmen. und beide verabredeten sich für den Abend auch gleich zum Essen und Gloria bot auch gleich an, eine erotische Nacht gerne mit ihm verbringen zu wollen.

Als sich Ross in der Stadt bei Sheriff Wade nach Elkins mit dessen Bild erkundete, erntete er von Sheriff keine Freundlichkeit und auch kein Interesse.

Am Abend , im restaurant mit Gloria, wird Ross auf der Herrentoilette von 2 Männern rüde gebeten, die Stadt zu verlassen, ansonsten würde es ihm schlecht bekommen. Angeblich seien sie Deputies vom Sheriff. Nachdem Ross klarmachte, nicht zu verschwinden, mischten sie ihn auf. Als er danach mit Gloria das Restaurant verliess, schlkug er ihr Angebot, die Nacht mit ihr zu verbringen, aus, weil Ross eine Spur gefunden hatte.

Doch diese Spur konnte Ross nicht richtig wahrnehmen, denn die beiden Schläger suchten ihn erneut aus und unternahmen eine "Spazierfahrt" mit ihm ausserhalb der Stadt zu einer Bushalatestelle. Dort schlugen sie ihn übelst zusammen und machten ihm klar, den nächsten Bis zu nehmen. Zum Glück beobachtete Gloria das Geschehen und folgte den Männern und päppelte David wieder auf. Gloria kannte einen der Schläger, sie erzählte Ross, dass sie keine Deputys sind, sondern für Fred Oliver arbeiten, der eine Kunstgalerie in der Stadt hat. Ross suchte ihn auf und machte ihm bedrohlich klar, dass er endlich wissen will, was hier gespielt wird. Ross erfuhr, dass Elkins untzer den Namen Grant Weston als Maler arbeitet, der monatlich 3-4 Bilder für 2000 Dollar verkauft. Ross hatte auch verstanden, dass es sich hier um Versucherungsbetrug handelt. Als Ross zu der Adresse von Grant Weston fuhr, traf er Elkins dort an und zudem auch seine Klientin Joanne Jackson.. Ross wurde von ihnen überrumpelt. Ross schlug vor, dass sie der Versicherung das Geld zurückgeben sollten, da er durch seine Malerei genug Geld verdient und dass sie dann nicht mehr kriminell sind. Sie verschnürten Ross wie ein Paket und setzten sich ab.

Zurück in Los Angeles wollte Ross nun das Geld von d er versicherungsgesellschaft kassieren - doch Borden dachte nicht dran zu bezahlen. Ross begriff - wieso: Elkins hatte sich tatsächlich gestellt und das Geld zurückgegeben...dcoh Ross ging dadurch nun leer aus.

Um das Maß des Peches vollzumachen, schlenderte Ross zu seinem Auto und fand einen große Beule am Kotflügel vor...und ein Zettelö unter den Scheibenwischer:
"Entschuldigen Sie, ich habe aus Versehen ihren Kotflügel kaputtgefahren. Ich werde gerade von mehreren Leuten beobachtet. Die sollen jetzt denken, dass ich nun meine Adressen und Versicherungsdaten aufschreiben - aber das tue ich natürlich nicht. Ich wünsche ihnen noch einen schönen Tag!"  Als Ross einstieg und wegfahren wollte, stellte er fest, dass nicht nur der Kotflügel kaputtwar, sondern das Auto auch bei der Radaufhängung  was abbekommen hatte und nur noch eirig damit fahren konnte.  Ja Ross....einfach nicht dein Tag!  

Die gesamte Folge hätte auch eine typische "Rockford" Folge sein können, genau derselbe Humor und Ross erging es so wie Rockford, dass er ständigen, belogen, zusammengeschlagen und verarscht wird und immer ums Geld gebracht wird...und am Ende ist auch noch sein Auto kaputt! Herrliche Folge voller Ironie, toller Story und Wortwitz. Hatte mir hervorragend gefallen. Huggins übte hier schon für "Rockford".