Nachts unterwegs

( They Drive By Night ) ( USA, 1940 )

Deutscher Alternativtitel: Sie fuhren bei Nacht

Inhalt vom Film

 

ReWatch gemacht am: 24.07.2011 & 22.04.2020

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Da ich morgen und übermorgen wieder weiter Überstunden abfeiern kann und ich erst um 13 Uhr anfangen muß, gönne ich mir einen Humphrey Bogart Betthupferl: Das spannende Trucker Roadmovie "NACHTS UNTERWEGS" ("THEY DRIVE BY NIGHT") aus dem Jahre 1940, zusammen mit George Raft, Ida Lupino, Alan Hale und Ann Sheridan. Als einer von zwei Lastwagenfahrern (Bogart & Raft) einen Arm verliert, treten beide einer Transportfirma bei, wo der andere später fälschlicherweise als Beihilfe zur Ermordung des Besitzers angeklagt wird... Der Film basiert auf den Roman "The Long Haul" von A.I. Bezzerides.

Die Co-Stars:
Im Grunde spielte Bogart  hier eine Nebenrolle. Die eigentliche Hauzptrolle spielte George Raft, als Bogarts Bruder Joe Febrini. Ann Sheridan spielte Rafts LKove Interest Cassie Hartley. Ida Lupino war als intrigantisches Miststück Lana carlsen zu sehen, Alan Hale spielte ihren Ehemann und Rafts & Bogarts Chef Ed Carlsen. Gale Page spielte Bogarts Ehefrau Pearl Fabrini.

Synchronisation:
Humphrey Bogart wurde von Frank Engelhardt gesprochen, der Bogart mehgrfach in der Zeit, wo er noch nicht so bekannt war, gesprochen hatte. George Raft wurde von Hans-Werner Bussinger gesprochen, Ann Sheridan von Dagmar Heller, Ida Lupinos Sprecherin konnte ich leider nicht ermitteln. Alan Hale wurde von Wolfgang Hess (Stammstimme Bud Spencer) gesprochen.

DVD & BluRay:
Ich besitze von dem Film den bislang einzigen Release in Deutschland - die DVD von Warner, die 2003 erschienen war. Bild und Ton sind sehr gut. Als Bonus gibt es ein ca. 10minütiges Dokumentation zum Film, die natürlich sehr viel später gemacht wurde, aber sehr interessant ist. Zudem befindet sich der Kurzfilm "Swingtime in the Movies" auf der DVD, sowie den Original Kinotrailer.

Wissenswertes:
Der Film ist in Deutschland nicht im Kino gelaufen. Er feierte erst am  22. Juli 1967 seine deutsche Premiere im Fernsehen. Ursprünglich sollte Bogart die Hauptrolle in diesem Film spielen, doch wiedereinmal wurde er mit der 2. geige abgespeist. Ein Jahr später sollte Bogey erst endlich zu dem Kult-Star emporsteigen, wie man ihn kennt. Durch diesen Film bekam Bogart wohl letztendlich ein knappes Jahr später seinen Durchbruchsfilm "Die Spur des Falken", da George Raft abgelehnt hatte, der in diesem Film noch mit Bogart zusammenspielte.

Zum Film selbst:
Humphrey Bogart spielte den Trucker Paul Fabrini, der zusammen mit seinem etwas älteren bruder Joe für den Spediteur Ed Carlsen arbeitet. Joe hatte eine Affäre mit Lana, der Frau seines Chefs, die daraus mehr machte, als es für Joe gewesen war. das Leben auf den Strassen ist hart und gefährlich, denn die ganzen Sicherheiten, die die Trucker heutzutage kennen, existierten damals noch nicht. Überstunden und sehr wenig Schlaf unter den Truckern stehen an der Tagesordnung, damit die Fuhren zeitgemäß abgeliefert werden können. Als die Brüder fast einen Unfall bauten, bei dem ein Reifen platzte, weil ein entgegenkommender Truck Schlangenlinien fuhren, kostete es ihren einzigen Besitz - ihren Truck. Eigentlich wollten sie sich beide selbstständig machen, was nun zunichte gemacht wurde.

Doch die Raten bleiben weiterhin fällig und Joe und Paul müssen sich immer verstecken, wenn der Rateneintreiber kommt, da die letzte Rate überfällig war. Eines Tages lernt Joe die schlagfertige Kellnerin Cassie kennen, die sich nichts gefallen liess und auch aufdringliche Männer abzuwehren versucht und mit ihrem Mundwerk ebensoschnell ist wie beim Servieren des Tagesgerichts. Sie machte auch Joe klar, dass er nicht bei ihr landen könne...doch Joe liess nicht locker.  Paul ist verheiratet und seine Frau wünscht sich ein Kind. Doch wegen des wenigen Geldes, was er verdient, ist daran derzeit nicht zu denken.

Einmal erwischte der Raten-Mann Paul und stellt ihn zur Rede:

Raten-Mann: Ist ihr Truck hier?
Paul: Klar doch. Ich habe ihn gleich in der Küchen unter dem Esstisch geparkt...sie können ihn  garnicht verfehlen!"

Raten-Mann: Sie...werden Sie nicht auch noch unverschämt!
Paul: Darf Ich Ihnen etwas anbieten? Ein Abführmittel vielleicht?


Joe und Paul sahen kürzlich, wie ein anderer Truck wegen Müdigkeit von der Strasse abkam und und in eine Schlucht fiel und explodierte. Fahrer und Beifahrer verbrannten und sie konnten beide nicht retten. Das gab ihnen zu denken und beschlossen, sich selbstständig zu machen, um nicht mehr selbst fahren zu müssen. Als sie endlich wieder das Geld fast zusammenhatten, und sie eine Fuhr transportierten, bestand Paul auf eine Pause für etwas Schlaf, doch Joe lehnte ab...die Tour muß  früh da sein, um mehr Geld dafür zu bekommen. Während der Fahrt nickte Paul kurz ein und baute mit Joe einen gefährlichen Unfall, bei dem bei Paul sein rechter Arm amputiert werden mußte. Der Traum einer eigenen Firma war ausgeträumt.

Lana versuchte immer und immer wieder, die Affäre mit Joe aufzufrischen, doch Joe gab ihr unmissverständlich klar, dass die eije Nacht ein Fehler damals war und sich nie wiederholen würde - zudem war er inzwischen mit Cassie zusammen. Doch Lana will dies nicht akzeptieren. Als bei einer Party ihr viel älterer Mann Ed, also der Chef von Joe und Paul, wieder einmal zuviel trank und rumgröhlte sah Lana ihre Chance gekommen, Als sie ihren besoffenen Mann nach Hause fuhr, fuhr sie den wsagen in die Garage, liess ihren schlafenden Mann sitzen, verschloß die Türen und liess den Mtor laufen. Ed starb an einer Kohlenmonoxydvergiftung. Die Sache drehte Lana als Unfall hin.  Sie wollte Joe nun zum Teilhaber der Firma machen, der gerne annahm. Alles lief gut und Joe machte sich sehr gut in dem Job. Doch Lana liess ihn mehr und mehr wissen, dass sie Joe will. Joe sagte ihr mehrfacjh, dass er kein Interesse hat und Cassie lieben würde. Rasend vor Eifersucht drehte Lana immer mehr um  und beschloss - wenn sie Joe nicht haben kann, dann auch Cassie nicht. Sie ging zur Polizei und zeigte sich selbst wegen Mordes an Ed an - allerdings drehte sie es so, dass Joe sie beauftragt hatte, um Teilhaber der Firma zu werden. Joe wurde wegen Mordes verhaftet. Alles sprach gegen Joe. Cassie ging gegen Lana vor. Sie glaubte Joe, dass er unschuldig war...konnte Lana aber nicht überreden, die Wahrheit zu sagen.

Lana hat seit dem Mord an ihren Mann einen wiederkehrenden Alptraum. Das offenen Garagentor, was immer auf und zu klappte, brachte sie schier um den Verstand...jede noch so kleine Tür liess sich zurückerinnern und schliesslich drehte sie vor Gericht dermaßen hysterisch durch, dass sie in einer Zwangsjacke abgeführt werden mußte. Dabei schrie sie hysterisch, dass sie nur zu gerne ihren Mann umgebracht habe. Joe wurde freigesprochen. Joe und Paul übernahmen die Firma - jedoch nicht nur. Sie beschlossen, die Firma unter allen Fahrern in gleichen Stücken aufzuteilen, so dass jeder Chef ist.

Joe und Cassie heirateten und Pauls Frau eröffnete ihm, das er Vater wird.

Fazit:
Großartiges Road-Movie, welchen ich mit immer wiedre sehr gerne ansehe. Der Film hat Spannung, Dramatik, kernige Chareaktere und eine sehenswerte Handlung. Ein echt sehr guter Truckerfilm...einer der erstenn der Filmgeschichte. Und Bogart durfte überleben. :)  Ursprünglich sollte Bogart die Hauptrolle in diesem Film spielen, doch wiedereinmal wurde er mit der 2. Geige abgespeist. Ein Jahr später sollte Bogey erst endlich zu dem Kult-Star emporsteigen, wie man ihn kennt.

George Raft bot auch zweifelsohne eine gute Leistung, pflichte aber den Kriitkern bei, dass Bogart die Rolle besser gespielt hätte, als nur dessen Bruder zu spielen. Damals waren die Chefs von Warner darauf erpicht, nur George Raft, James Cagney und Edward G. Robinson in ihren Filmen als Hauptdarsteller zu vertrauen. Bogart bekam erst in "Die Spur des Falken" sene große Chance, und auch nur, weil Cagney und Raft die Rolle ablehnten - Glück für Bogart, dass er den Warner-Chefs endlich zeigen konnte, was in ihm streckte und nutzte dies auch.

Der Film selbst ist ein schönes Road-Movie über das Leben der Trucker zu jener Zeit, den Problemen, an Überwasserhalten in finanziellen Dürrezeiten.

Eine ganz beachtliche Leistung bot Ida Lupino als wahnsinnig werdene Frau des Fuhrunternehmers, die sich in Raft verliebt, der aber für sie nicht dasselbe empfindet. Lupino überzeugte so sehr, dass sie gleich nach Filmende von Warner einen Vertrag bekommen hatte.

Mir persönlich hatte auch Ann Sheridan sehr gut gefallen, als resolute, nicht auf den Mund gefallene Kneipen-Kellnerin, die sich in Raft verliebt und später heirateten.

Schon witzig zu sehen, wie völlig unsicher die Trucks 1940 doch waren, wo man sich heute fragt, wie bescheuert man doch sein muß, sich ans Steuer von solchen Todesmaschinen zu setzen. :)

Ein wirklich guter Film...wobei ich mir für Bogart eine etwas größere Rolle gewünscht hätte.