Staffel 2:

25. Eine Falle für Trench (Anatomy Of A Frame) Staffel 2, Folge 1

Trench, der gerade Urlaubsvorbereitungen trifft, wird von Libby um Hilfe gerufen, da sie sich von einem „Narbengesicht“ bedroht fühlt. Als Trench bei ihr erscheint, ist Libby tot. – Ein Unbekannter schlägt Trench bewußtlos und als er wieder zur Besinnung kommt, wird er des Mordes an Libby verdächtigt. Alles deutet darauf hin, dass er tatsächlich die Tat begangen hat. In seiner Not wendet sich Trench an Harry O, der nach einiger Überlegung dahinterkommt, dass hier Rauschgift im Spiel ist. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 11.09.1975 ABC
Besondere Gaststars dieser Folge: Rene Auberjonois ("Star Trek-Deep Space Nine", "Benson") (hmmm, gerade ihn gestern erst als Gaststar in "Delvecchio" gesehen  (als Rabitt), Harld J. Stone (als Capt. Gunther), James McEachin (als Jimmy Dorn), William Sylvester (als Staatsanwalt), James Hong (als Leonard Soon)

Wiederkehrende Charaktere: Paul Tulley (Sgt. Don Roberts), Margaret Avery (Ruby Dome)

Da will Trench mal Urlaub machen....und dann sowas  Hier erfährt man, dass Trench verheiratet ist und 2 Kinder hat (eine Sohn und eine Tochter) ...also ganz tradiotionell

Diese Mutter am Anfang war ja eine Tolle....als Trench zur telefonzelle rannte, weil jemand seinen Funkj gestört hatte, hätte Trench beinahe eine Mutter mit ihren Kinderwagen umgerannt...aber eben nur beinahe....als er vom Apparat zurückkam  und ein Streifen-Cop schon wartete berichtete die Mutter noch "....er hatte den Kinderwagen 100 Meter weit mitgeschleift, Officer!"  Trench zückte seine Marke und alles war gut

Widerwillig suchte Trench Harry auf, beichtete ihm, dass er eigentlich keine Freunde hat...seine Familie war in den Urlaub schon vorgefahren und Trench wußte nicht, bei wem er sich aussprechen konnte - und war dabei nichtmal sonderlich nett zu Harry und nannte ihn "einen nicht mehr ganz taufrischen Strand-Penner mit zweifelhaften Beruf" und danach noch einen "Hippie"  Und da wundert sich Trench, dass er keine Freunde hat  Zudem gestand Trench, dass er neidisch auf Harrys Yacht ist.  Und setzte noch einen drauf "Wenn das siene Yacht wäre, würde sie längst fertig sein und auf dem Meer schwimmen"  Ja....Trench machte es Harry wirklich nicht leicht, ihm zu helfen  Dennoch machte Harry es natürlich

Immerhin trifft sich Trench auchmal zum Raquettball-Spiel mit Kollege Don Roberts.

Harry vermutet, dass Trenchs aktueller Drogenfall hinter dem Komplott steckt und taucht undercover als gestrauchelter Cop auf, der Drogen verticken will...diese beschaffte er sich von einem Bekannten, der das Heroin eigens anbaut für seine  schmerzerfüllte Mutter, die sowas nicht mehr auf Rezept bekommt (Heroin auf Rezept  hatte ich noch nie von gehört, Marihuana ja....aber Heroin )

Harry weihte Roberts ein und Roberts war mit der Abhöranlage in einem Van in der Nähe.Harrys Kontakt war der Dealer Rabitt....herrlich ind er Rolle: Rene Auberjonois, der seinem Namen "Rabitt" alle Ehre gab und ständlich seinen Mundwinkel hochzog und merkwürdige Geräusche von sich gab ...so wie ein "Mümmeln"  Als Harry und Roberts Rabitt hochnahmen, wimmerte Rabitt, ihn laufenzulassen, er würde auch nie mehr was Böses tun....

Doch die Drogenspur erwies sich als falsch gegen Trench. Harry bekam raus, dass Trench vor einiger Zeit einen jungen schwarzen Streifenpolizisten verloren hatte, der Trench übereifrig als Vorbild ernannte und alles tat, um ihn zu gefallen....und ging dabei zu weit und starb bei einem Einsatz ohne Rückendeckunmg. Sein Vater, Jimmy Dorn, ebenfalls ein gestandener Cop, gab Trench die ganze Schuld und rächte sich, indem Trench den Asiaten anheurte, die junge Frau zu emorden und den Mord Trench in die Schuhe zu schieben. Anschliessend hatte Dorn den Asiaten getötet um die Spur zu ihm zu kappen. Dorn konnte ja nicht wissen, dass der Asiate vorher bereits mit seinem Boss Leonard Soon geredet hatte, der Harry dann den entscheidenen Tipp geben konnte.

Dieser captain Gunther war ein ganz harter Hund - er hasste Trench, weil Trench aus gutbetiuchter famiulie kam und schnell die Karriereleiter hochkam, wofür andere Kollegen viel länger gebraucht haben...zudem hasst er ihn, weil Trench sich nur auf den Job konzentriert und nichtmal mit Kollegen auf ein Bier sich nach Feierabend traf. Gunther versuchte Trench vieles anzuhängen, sogar Korruption, Bestechung, etc.

Harry und Roberts konnten vor Gericht Trench dann entlasten und Dorn klappte zusammen, aufgrund der Beweise.

Witzig das Ende, als Harry Trench seine Rechnung auf ein zerknülltes Blatt Papier präsentierte und Trench sich darüber aufregte:

Trench: Orwell....sie sollten sich eine Schreibmaschine zulegen!
Harry: Wieso? Ich bin doch kein Schriftsteller.
Trench: Diese Rechnung erkenne ich nicht an. Ich als ihr Klient habe ein Recht auf eine sorgfältig aufgeführte Rechnung! Und was sind das hier für Zusatzkosten?
Harry: Spesen...Gelder, mit denen ich Leute bezahlen mußte
Trench: Oh, sowas zahle ich nicht, Orwell!

In dem Moment reif Trenchs Frau an und teilte ihm mit, dass sie und die Kinder gerade aus dem Urlaub zurückkehrten. Harry stichelte gleich darauf ein.

Harry: Sind Sie sicher, dass ihre Familie freiwillig nzu Ihnen zurückkommt ?

Und Trenchs bittergrimmiger Blick danach

Ja....Harry und Trench...wieder ganz die Alten!

Sehr guter Season-Opener - bekommt von mir

26. Fahrerflucht (One For The Road) Staffel 2, Folge 2

Die Staranwältin Jennifer fährt nach einer Party angetrunken nach Hause. Auch andere Partygäste verlassen gleichzeitig das Fest. Es kommt zu einem Unfall mit Fahrerflucht. Doch wer ist schuld und wer versucht, andere zu beschuldigen? Selbst Harry O hat zunächst Schwierigkeiten. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 18.09.1975 ABC
Besondere Gaststars dieser Folge. Larry Hagman ("Bezaubernde Jeannie", "Dallas") (als Bernie Roth), Robert Loggia ("T.H.E. Cat", "Mancuso FBI") (als Joe Becker), Carol Eve Rossen (als Jennifer Roth).

Zu den wiederkehrenden Charakteren gehörte diesmal nur Paul Tulley (Sgt. Don Roberts)

Gleich 2 wirkliche Top-Stars in einer Folge Larry Hagman und Robert Loggia - nicht schlecht. Zudem war dies seit einigen Folgen wieder eine Episode mit der "späteren" Synchro, Ende der 80er Jahre.

Witzig, wie Harry auf dem Revier war und von Trench gesichtet wurde und Trench meinte "Ich dachte eben, ich hätte Halluzinationen, als ich sie gesehen habe....überall auf dem Revier, wo man rumläuft sehe ich immer Sie, Orwell!"

Und dann Harrys Verarsche zu Roberts in der Gerichtsmedizin, als Harry aus Versehen ein Skelett anrempelte und Harry sagte "Oh, entschuldigen Sie, Roberts"!  Und Don fand das garnicht so witzig....

Jennifer Roth scheint vor Gericht sehr gut in ihrem Job zu sein - zu schade, dass sie sie nach und nach ihre ganze Clevernis wegsäuft und sich ausserhalb des Gerichtsgebäudes ständig zulaufen läßt. Aber zumindest ist sie ehrlich - und sagte sogar von sich, wenn sie die Fahrerflucht wirklich begangen hat, geht sie sofort zur Polizei um sich zu stellen und will die ganze Härte bekommen.

Als das Opfer wenig später im Krankenhaus den verletzungen erlegen war, wurde alles schon strammer angezogen...kurz vor ihrem Tod konnte sie noch den Vornamen ihres Freundes sagen: Wayne. Harry meinte bei Trench, dass er ihn suchen will und Trench meinte, wie Harry wohl eine Person finden will, wo er nur den Vornamen weiß und Harry gab schnippisch zurück "Das verrate ich nicht, das ist Berufsgeheimnis!"  tatsächlich hatte Harry die Kleidung des Opfers sich genau angesehen und an der Hose Abnutzungserscheinungen festgestellt, die ein Jockey im Pferdesport hat und Harry klapperte alle Institutionen ab und wurde schliesslich bei einem fündig - der Vorname Wayne ist ja auch nicht alltäglich. Wayne war dabei gewesen, als seine Freundin überfahren war und sagte, er könne den Täter beschreiben. DEN Täter - also ein Mann!. Als Harry dies Trench erzählt, verlangt Trench den Zeugen zu sprechen, doch der hatte sich dünne gemacht...

Harry verdächtigt den schleimigen Joe Becker als Täter, den Jennifer derzeit anklagt und auf den besten Wege ist, ihn zu überführen - er hätte somit einen sehr gutes Motiv und war in der Nähe des Tatorts und hat kein Alibi.

Kurz darauf, wir auf Harry ein Attentat verübt. Harry verdächtigte Becker.

Harry gelang es, Wayne aufzuspüren und zu Trench zu bringen. Dort sollte er Becker identifizieren  - doch Wayne sagt, dass es Becker nicht gewesen war.  Da kam Harry ein anderer Verdacht: Bernie Roth, Jennifers Ehemann. Dieser ist Hobby-Rennfahrer und wauf den besten Weg, zum Bundesrichter ernannt zu werden. Bernie hätte natürlich kein problem, an Jennifers Wagen zu kommen, zudem war er ja auch in der Nähe und sein motiv war natürlich, dass er das Richter-Amt verlieren könnte. Harry fuhr zu den Roth's und stolpert mitten in ein Familiendrama: Bernie hatte die Haushälterin verprügelt und seine Frau mit Waffengewalt entführt. Harry erfuhr vond er Haushälterin, dass Bernie psychische Probleme hat.  Sie vermutet, dass er mit Jennifer zur Rennbahn gefahren ist, wo sich bernie, wenn er sauer ist, gerne "austobt". Harry fuhr hinterher und fand ihn auf der Rennbahn mit seinen Porsche seine Rundne drehen - mit Jennifer als Beifahrerin. Harry schnappt sich einen Unimog, der auf der Rennstrecke stand und lieferte Bernie ein Rennen. Bernie war natürlich schneller, aber Harry hatte mehr Robustheit mit dem Unimog. . Harry konnte Bernie zwingen, auszusteigen. Bernie rastee daraufin völlig aus und wollte Harry erschiessen - dan kamen Trench und Roberts und Bernie wußte, dass er verloren hatte - und drehte psychisch ganz durch. Zuerst wollte er sich selbst erschiessen, dann klappte er psychisch völlig weg.... Am nächsten Tag sagte Trench Harry, dass er in der Antslat sei und nichtmal mehr seine eigene Frau erkennt.....trauriges Schicksal! Harry fand dann noch heraus, dass es auch Bernie war, der auf ihn geschossen hatte.

Harry brachte Jennifer dazu, zu den anonymen Alkoholkern zu gehen und begleitete sie auch bei dem ersten Treffen...

Ganz gute Folge, nichts herausragendes, aber dennoch gut - bekommt von mir

27. Lester II (Lester Two) Staffel 2, Folge 3

Die Stewardess Sue, eine Nachbarin von Harry, wird ohne ihr Wissen in die Machenschaften einer Schmugglerbande verwickelt: Sie soll Diamanten schmuggeln. Doch dann geht die Sache schief. Harry O und Lester treten auf den Plan. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 25.09.1975 ABC
Bekannte Gaststars aus dieser Episode: Ina Balin (als Sylvia Perrault), Richard Venture ("Street Hawk") (als Inspector Tyrac).

Wiederkehrende Charaktere : Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts), Farrah Fawcett-Majors (als Sue Ingham) und Les Lannom (als Lester Hodges).


Die Folge selbst...
Eigentlich wollte Harry Sue nur vom Flughafen abholen. Sue kam gerade aus Paris wieder und Harry hofft auf einen romantischen Abend mit seiner hübschen Nachbarin. Doch wie es eben läuft...läuft meistens alles schief. Zuerst springt Harrys Wagen nicht an, dan dam Lester Hodges vorbei, um Harry zu besuchen. Lester lörte Harry erstmal gleich mit Kriminalstatistiken voll. Harry hört nichtmal richtig zu, nahm Lesters Wagen, und als Harry diesen schon startete rief Lester noch "Ja, du kannst dir gerne meinen Wagen ausleihen!"

Am Flughafen eingetroffen, empfing Harry Sue und Sue überreichte ihm ein Geschenk - eine Flasche Eau de Cologne. Harry war nicht sonderlich begeistert - war ihm aber egal! Woher sollten Harry und Sue auch wissen, dass die Flasche Eau de Cologne als Schmuggelware als "trojanisches Pferd" herhalten mußte. Eine Gangsterbande hatte in Paris eine Frau bestohlen und die Brillanten vom Collier genommen und in die Flasche Eau de Cologne gesteckt und diese Sue übergeben - ohne das Sue wußte, was wirklich noch in dem Fläschen ist. Als am Flughafen jemand Sues Tasche klauen wollte, wo das Fläschen drin war, konnte Harry dies gerade noch verhindern - Harry vermutete jedoch nur eine "Verwechslung", wenngleich es ihm etwas merkwürdig vorkam.

Harry und Sue fuhren nach Haus und daheim wartete schon die nächste Überraschung - Lester hatte ein opulentes Mahl kommen lassen und Harrys Strandhaus romantisch hergerichtet - für ein romantisches Dinner....zu dritt!   Harry wollte dies verhindern und schenkte Lester die Flasche Eau de Cologne und wimmelte Lester ab um mit Sue alleine zu sein. Es funktionierte. Harry und Sue verbrachten einen romantischen Abend - bis ein Schrei aus Sues Strandhaus kam - Sue hatte ine Freundin zu Besuch dort. Harry und Sue eilten rüber und fanden ihre Freundin niedergeschlagen am Boden vor. Als Harry sie ins Krankenhaus brachte, bekam er dort einen Anruf von Sue - sie ist gekidnappt wurden. Die Gangster fordern......sie im Tausch gegen die Flasche Eau de Cologne. Harry war mehr als verwundert über diesen Tausch. Harry suchte Lester auf, Lester untersuchte daraufhin das Eau de Cologne mit seinen chemischen Experimente, was jedoch keinen Fund einbrachte. Harry weihte Trench und Roberts ein. Diese sollten bei der Übergabe dabeisein, damit m an die Entführer schnappen konnte, doch die Entführer waren cleverer und bekamen das Fläschen - ohne Sue herauszugeben! Dan bekam Harry einen Anruf - die Kidnapper fühlten sich betrogen, weil die Brillanten nicht mehr im Eau deCologne waren. Harry wußte natürlich von nichts - und auch Lester hatte bei seinem Versuch nichts gefunden. Harry überlegte, dass nur Sues Freundin aus Frankreich mehr wissen müßte - sie war die einzige Perosn, die über das Fläschen Bescheid wußte. Harry buchte sich einen Flug nach Paris und sehr verwundert stellte er fest, dass Lester sich ebenfalls einen besorgt hatte - weil Harry ja kein Französisch spricht und Lester schon. Doch auf den Flug meinte Lester, eine verdächtige Perosn zu erkennenen und stellte sie mit gezückter Waffe - siene Waffe war zwar nur aus Plastik, aber das wußte ja keiner Kaum in Paris angekommen wurden Harry und Lester verhaftet. Harry konnte aufgrund seines Rufes und ein Anruf bei Lt. Trench die Sache entschärfen.

Harry und Lester suchten jetzt Sues Freundin Marie Therese Marbaud auf - nachdem sie endlich die richtige gefunden hatten, konnten sie gerade noch mitkriegen, wie ein Schuß fiel, und ein Mann erschossen wurde und Marie flüchtete. Erneut mußte sich Harry von den Polizisten erklären.

Lester istes derweil gelungen, Marie wieder ausfindig zu machen und Harry zu kontaktieren. Von marie erfuhr Harry, dass sie das Fläaschen ausgetauscht hate, weil sie eifersüchtig war und dachte, dass ihr Freund Paul Levesque, der Hauptdrahtzieher, eine andere hatte und mit diesem Eau deCologne  erhoffte sie ihn zurückzubekommen (Wieso soas funktiuoneren sollte, hatte ich zwar nicht verstanden....aber gut!).

Harry gelang es durch Marie das echte Fläschen an sich zu bringen, wo die Brillanten drinwaren. Unglücklicherweise überraschte Insp. Tyrac Harry ein weiteres Mal und nahm das Diebesgut an sich und verwies Harry und Lester des Landes.  Mit leeren Händen mußten Harry und Lester nach L.A. zurück.

Harry fasste einen neuen Plan - mit Hilfe von Glas wollte er versuchen, die Gangster hereinzulegen um Sue zurückzubekommen. Doch Lester hatte einen besseren Plan - weihte Harry aber nicht ein. Lester lieh sich echte Diamanten von seiner Mutter und gab bei Harry vor, dass es die gewünschten Glasstücke sind. Zudem bekam harry ein paar Schuhe verpasst - im linken Hacken waren die Brillanten, im rechen ein sender.

Die Übergabe klappte und der verwunderte Harry erfuhr, dass er echte Brillanten übergeben hatte. Lester war Harry durch den Sender gefolgt und überraschte die Gangster mit seiner gezückten Spielzeugpistole und seinem üblichen "Pfoten hoch!"  Durch diesen Akt nutzte Harry und Sue zur Flucht - und Lester auch. Schon ertönten die Sirenen - Lester hatte Trench verständigt und dieser konnte die Gangster verhaften.

Witzige Szenen
Neben die oben beschriebene Szenen im Flugzeug um Lester, "stellte" lester  vorher noch Trench und liess ihm auch die "Pfoten hochnehmen"  Trench war nicht entzückt und meinte nur "Dieser Kerl sollte endlich mal verhaftet werden.,..."

Oder als harry und Lester in Paris mit Inspector Tyrac zusammentrafen und Harry ihn aus Versehen "Inspektor Tyrac  in englisch aussprach und dieser fuchsteufelswild aufsprang und schrie "Ich heiße Tyrac....wir sind hier in Franbkreich!". Ja....Tyrac und Harry wurden absolut keine Freunde - und Trench freute es nachher, als er Harry danach fragte, weil er ja mit ihm telefoniert hatte.

Harry Harry am Ende fragte, wo die echten brillanten herkamen, sagte Lester "Ach die - die habe ich von meiner Mutter geliehen  - das waren ihre billigsten Stücke - gerade mal 1/4 Million nur wert". Die richtig teuren wollte sie mir nicht geben.

Witzig auch noch, als Trench das Abhörsystem überprüfte und einen Kollegen "mißbrauchten". Dieser unterhielt sich mit einem anderen Kollegen darüber, dass er seine Überstunden manipuliert habe...und Trench sagte dann sauer "Roberts....erinnern Sie mich daran, dass ich nachher ein ernsthaftes Wörtchen mit Funkstreifenfahrer Walker über seine Überstunden führe...." 

Oder am Ende, wo Harry zuz Lester wegen den fingierten Absätzen meinte:

Harry "Mann, die Dinger drücken aber....wem gehören diese Schuhe überhaupt?
Lester: Ähm....das sind meine
Harry: Welche Größe haben Sie?
Lester: 41
Harry: *gereizt* Mann...ich habe doch gesagt, ich habe 43
....  und watschelte mit geschundenen Füßen davon

Interessant auch noch, dass Trench scheinbar eifersüchtig auf Harry zu seiner Beziehung mit Sue ist...ich beobachtete das schon ein paar Folgen vorher, dachte mir aber nichts dabei - aber heute wars sehr deutlich, dass Trench eifersüchtig war, dass Sue bei Harry übernachtete...im stillen hatte er wohl was für sich erhofft - und dabei ist Trench ja verheiratet!.

Durch und durch eine geniale Folge....hätte man auch einen Zweiteiler draus machen können.

28. Schatten von gestern (Shades) Staffel 2, Folge 4

Harry O erhält von Grace Duvall den Auftrag, ihre schwarze Haushälterin von der Anklage des Mordes zu entlasten. Dabei wird Harry in einen komplizierten Erpressungsfall verwickelt. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 02.10.1975 ABC
Bekannte Gaststars: Louis Gossett jr. (als Cleon Jackson), Lincoln Kilpatrick ("Matt Houston") (als Nat Collins), Linden Chiles (als Raymond Duvall), Thayer David ("Nero Wolfe") (als Peter MacNamara), G.W. Bailey ("The Closer", "Major Crimes", "Police Academy") (als Garner), Anjanette Comer (als Grace Duvall)

Wiederkehrende Charaktere: Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts), Bill Henderson (als Spencer 'Spence' Johnson aka Clarence)

Wissenwertes:
Harrys Automechaniker Clarence wurde bisher immer von Mel Stewart ("Billy Melrose" aus "Agentin mit Herz") dargestellt - in dieser Folge jedoch nicht! Und siehe da - Stewart spielte in der Zeit schon in der kurzlebigen Sitcom "Tabitha" mit Robert Urich eine der hauptrollen und stand wohl einfach nicht mehr für die Rolle zur Verfrügung. Welcher Schauspieler Claraence hier dargestellt hatte, kann ich leider nicht sagen, weil der Schauspieler namentlich nicht erwähnt wurde im Abspann und auch in der imDb nicht drinsteht - jedenfalls ist es diesmal nicht Mel Stewart.
Zur Folge selbst:
Das typische Klischee bei Fernsehserien - egal ob alt oder neu. Wieso muß die Person, die als erstes in die Situation hinzustößt, wo jemand ermordet wurde, die Mordwaffe in die Hand nehmen - schöne seine Fingerabdrücke daruaf verteilen und als Kirsche obendrauf kommt genau in solch einen Moment ein zeuge oder ein cop herein und schluffolgert natürlich das Offensichtliche! Das war hier nicht anders, als deswegen die Haushälterin Clara Wooster verhaftet wurde - obwohl sie unschuldiug war. Grace Duvall, für die Clara Wooster arbeitet, glaubt ihr und bittet Harry Orwell herauszufinden, wer der wahre Mörder war. Die Suche gestaltete sich als kompliziert - zumal grätscht Harry immer wieder der Gangsterkönig Cleon Jackson dazwischen, indem er Harry zusammenschlagen liess. Jackson verfolgt offenbar eigene Pläne. Harry findet heraus, dass seine Klientin und ihr Mann Raymond erpresst wurden. Raymond Duvall hatte Spielschulden, die er jedoch bei seinem Schuldiger -dem Mordopfer- bezahlt hatte. Harry beschliesst, sich mit Cleon jackson auszusprechen und beide legten ihre Karten auf den Tisch. Cleon Jackson wurde bestohlen - 25.000 Dollar! Zudem liess der Dieb ein Foto mitgehen, was Harry mittlerweile hatte, der wiederum hatte es bei dem Buchmacher Peter MacNamara gefunden. Harry und Cleon beschliessen, zusammenzuarbeiten um gemeinsame Ziele zu verfolgen. Was jetzt begann - erinnerte an die Frühzeit von Spenser und Hawk. Dabei fiel mir auf, dass Louis Gossett jr. zu der Zeit - also 1975 - wirklich einen ganz guten Hawk abgegeben hätte - auch die Klamotten stimmte - die Hawk - in den Romanen aus der 70er Jahren  - getragen hatte.  Ungewohnt war nur, dass Gossett den Synchronsprecher Herbert Weicker hatte - jene Stimme, die den Vulkanier "Spock" in "Raumschiff Enterprise" sprach. Also...eine Mischung aus Hawk und Spock ist....einfach nur krank!  

Man wurde noch gewahr, dass die Haushälterin Grace's Mutter war und sie die Mordwaffe nur genommen hatte, um ihre Tochter zu schützen, weil sie dachte, dass sie den Mord begangen hatte und sie wollte dafür geradestehen.

Interessant auch, dass Harrys Automechaniker Clarence diesmal eine wesentlich zentralere Rolle spielt und sogar von Harry in seinen Fall involviert wurde.

Harry und Cleon machen sich auf, um MacNamara "zu besuchen".  und trieben ihn schliesslich auf und Cleon liess ihn erstmal vom Dach baumeln. Harry mußte mit Engelszungen auf ihn einreden, ihn nicht runterzustoßen. MacNamara gestand schliesslich, das Geld gestohle zu haben und alle  aus dem Schuldenbuch nochmals abgezockt zu haben . und unter auch Duvall. Das Mordopfer war dahintergekommen und deshalb von MacNamara getötet.

Witzig fand ich, dass Harry ausgerechnet von Sgt. Roberts empfohlen wurde - dies schmeckte Trench überhaupt nicht und stellte Roberts danach zur Rede.  Mit Texten wie  "Sie legen es regelrecht darauf an, dass ich Sie wieder zur Streife versetze!"Sie glauben wohl auch, dass wenn wir versagen nur Harry Orwell die richtigen Schlüsse ziehen kann, was?"

Und wenig später hatte Harry Roberts "überredet", einmal in die Untersuchungsakte zu schauen - und wurden von Trench überrascht, der Roberts nochmals ermahnte "Roberts....warum geben Sie Orwell nicht gleich die Kombination für unseren Safe? "Noch eine solche Aktion, und Sie werden für die nächsten Monate Parkuhren kontrollieren, Roberts!"

Witzig auch die Dilaoge zwischen "dem neuen" Clarence und Harry. Harrys Wagen  war mal wieder defekt und Harry konnte die Rechnung mal wieder nicht zahlen und Clarence meinte dann "An dem Tag, wenn du mal zahlst, müssen die mich mit einer Bahre raustragen - weil ich einen Herzinfarkt bekommen habe!" 

 Da Clarence einige Verbindungen hatte, die Harry nutzten, begleitete Clarence Harry. Als sie aus einer miesen gegend wieder zu Harrys Auto kamen, hatten Unbekannte Harrys Augen völlig aiuseinandergenommen, so dass nur noch die Karosserie dastand. Clarance bekam einen Lachanfall....Harry fand das garnicht komisch und sagte "Mal sehen, ob du immer noch lachst, nachdem du meinen Wagen wieder flott machst - das wirst alles du zahlen, du wolltest unbedingt, dass ich hier parke!". Da blieb Clarence das Lachen im Hals stecken.

Mir hatte die Folge ganz gut gefallen - besonders eben die ganzen "Anspielungen" zu Spenser und Hawk  Michael Sloan schrieb das Drehbuch zu der Folge....möchte wissen, ob Robert B. Parker irgendwie etwas inspiriert hatte.

29. War es wirklich Eric? (Portrait Of A Murder) Staffel 2, Folge 5

Der zurückgebliebene Eric Kershaw wird verdächtigt, einen Mord an einer jungen Frau begangen zu haben. Als noch zwei weitere ungeklärte Morde bekannt werden, bei denen ebenfalls Eric als Täter in Frage kommt, wird seine Lage prekär. Die Eltern des Jungen beauftragen Harry, Beweise für die Unschuld ihres Sohnes zu finden. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 20.11.1975 ABC
Besonders bekannte Gaststars: Adam Arkin ("Chicago Hope") (als Eric Kershaw), Katherine Helmond ("Wer ist hier der Boss?", "Die Ausgeflippten") (als Anne Kershaw), Erica Yohn ("TeddyZ.") (als Mrs. Stockdale), Amy Botwinick ("Sheriff Lobo") (als Andrea Mills)

Wiederkehrender Charakter war wie üblich Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Der Originaltitel war ausordentlich passend zu dieser Folge, anders als der recht farblose deutsche Titel. Gott....wie jung Adam Arkin in dieser Folge war.  Arkin war erst 19 Jahre alt.

Unter welcher "Krankheit" Eric litt, wurde nicht geklärt. Eric, wie Arkin selbst 19 Jahre alt, ist auf dem geistigen Level eines 7jährigen, zudem vergisst er Details, wenn sie z.B. einen Tag oder länger her sind. Weswegen auch lange Zeit es wirklich so aussah, dass Eric die junge Frau, Andrea Mills,  ermordet hatte. Allerdings hatte ich auch den Vater von Andrea in Verdacht, der nur noch verbittert im Wohnzimmer sitzt und sich sämtliche Dias ansah, auf der seine Tochter drauf war und er Harry beinahe verprügelt hätte, als er es "wagte", etwas negatives gegen seiner Tochter anzudeuten.

Ganz besonders widerlich fand ich diese Mrs. Stockdale, die Nachbarin der Kershaws. Nur weil eric geistig zurückgeblieben war, ist er in ihren Augen kein richtiger Mensch...sondern ein Monster, das weggesperrt werden muß - und kaum wenn er mal draussen im Freien ist, traut sie ihm ohne weiteres einen Mord zu. Witzig fand ich, als sie sogar noch meinte, Eric hätte übermenschliche Kräfte...

Ich hielt Eric auch erst für harmlos, bis Harry ihn "zwang" sich zu erinnern und Eric dann die Nerven verlor und Harry so stark schubste, dass er fast die Trfeppe hinuntergefallen wäre. Das war wohl auch der zeitpunkt, wo Harry drauf und dran war zu glauben, dass Eric es wirklich war. Auch seine Eltern, allen voran seine Mutter waren sehr skeptisch gegenüber Eric.

Witzig fand ich auch, als Harry bei Trench war und Harry gerade beim Aktenschrank von Trench stand und Trench aufmal hinter ihm stand:

Trench: Suchen Sie was, Orwell?
Harry: Nein, nein
Trench: Sie haben geschnüffelt, geben Sie es zu
Harry: Wer? ich? Nein, n ein....ich habe nur ihre Akten sortiert!"


Als Eric nach seinem "Anschlag" gegen Harry kurze Zeit später weggelaufen war, machte es die ganze Sache auch nicht besser, auch dass Eric streng behauptete, er hätte am Strand zu dem Zeitpunkt des Mordes einen Löwen gesehen. Trench hielt das für Humbug und auch Harry fiel es schwer zu glauben und versuchte nach Synonymen zu suchen - ein Hund zum Beispiel - doch Eric beharrte darauf, dass es ein Löwe war.

Beeindruckend war Erics Zeichenkunst. Es ist ja meistens so, dass geistig Behinderte eine Sache besonders gut können, bei Eric war es das Zeichnen. Als er den Löwen zeichnete, den er gesehen hatte, erkannte Harry zweifelsohne auch einen Löwen darauf. 

Harry fand Eric später in seiner Strandhütte. Harry hatte Eric von seiner Strandhütte und besonders seinem Boot erzählt und Eric war abgehauen, um Harry zu suchen um sich bei ihm zu entschuldigen. Er ging dem Strand entlang und schaute einfach dahin, wo ein kaputtes Boot am Strand liegt. und so fand er Harrys Strandhaus - und da Harry ja nie abschliesst, konnte Eric auch gleich so rein.

Bei Harrys weiteren Rechrechen stiess er auf ein Bowling-Team und Harry erkannte, dass das team T-Shirts trugen mit eben selbigen Löwen-Emblem, wie Eric es gesehen hatte. Harry findet einen der Bowler, der mit allen 3 Frauen in Kontakt stand und suchte ihn auf. Im haus des Täters fand Harry weitere Bewiese - bis er von ihm überracsht wurde und Harry töten wollte, weil er alles ruasgekriegt hat. harry konnte ihn überrumpeln und K.O. schlagen....und der Mann brach wie ein kleines Kind in Tränen aus und erzählte, dass die 3 Frauen über ihn gelacht hätten und ihn als Mann nicht ernst nahmen...deswegen tötete er sie. Harry rief Trench an....und Eric war entgültig vom Haken.

Eine ganz nette Folge, kein großes Highlight, aber eben ganz OK - deswegen auch "nur"

30. Refugium für eine Erbin (The Acolyte) Staffel 2, Folge 6

Die drogensüchtige Kristina erwacht neben einer Leiche und glaubt, dass sie die Mörderin ist. Kann ihr Dr. Cambridge, Oberhaupt der Sekte, der sie angehört, helfen? Harry O vermutet, dass es um Kristinas Millionenvermögen geht. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 16.10.1975 ABC
Besonders bekannte Gaststars dieser Folge: Sam Jaffe (als Dr. Howard Cambridge), Clyde Kustasu (Gerichtsmediziner), Allen Oppenheimer ("Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann") (als Bankmanager Lewis C. Grover)

Wiederkehrende Charaktere: Paul Tulley (Sgt. Don Roberts), erstmals Barbara Leigh (Harrys Freundin Gina)

Bankmanager Lewis C. Grover engagiert Harry, um Kristina Ferrickson zu finden, der in wenigen Tagen, zu ihrem 25. Geburtstag einen millionenschweres Erbe ihrer Eltern zusteht. Witzig fand ich, als Harry den Auftrag angenomen hatt den folgenden Dialog:

Grover: Mr. Orwell, jetzt , da sSie für uns arbeiten und unsere Bank repräsentieren, möchte ich Sie ddoch höflich bitten, ihre Krawatte ordentlich zu richten
*Harry fuddelt an dem lockeren Ding rum, sah hinterher genauso aus wie vorher*
Harry: Reicht das so?
*Grover verdreht die Augen*


Harry spürte Kristina in einer sektenähnlichen Gemeinschaft auf, die von dem alternden Dr. Howard Cambridge geleitet wird, der glaubt, den Geist und die Seele mit Gebeten heilen zu können. Zudem soll Kristina jemanden ermordet haben und will nun Buße tun, zumal sie bei der Tat stoned war.

Kurz darauf wird auf Harry ein Mordanschlag verübt, den harry noch knapp entging, lediglich einen Streifschuß abbekam:

Trench: Orwell, haben Sie eine Ahnung, wer das gewesen sein könnte? Oder soll ich einfach nur das Telefonbuch eine Seite weiterblättern?

Kristina wurde in der Sekte scheinbar unter Drogen auf "kleiner Flamme" gehalten. Harry befürchtet, dass es Cambridge nur als Kristinas  Erbe abgesehen hat. Ein erstes Gespräch mit Kristina brachte nichts ein und Cambridge erteilte Harry Hausverbot. Dennoch "brach" Harry kurz darauf wieder ein um mit Kristina ungestört zu reden. dabei wurde er jedoch von einem 2 Meter hohen Leibwächter entdeckt und zu Cambridge gebracht, der Harry eine scharfe Predigt hielt und Trench anrief. Immerhin...Harry durfte mit Trench so rausgehen und erstattete auch keine Anzeige.

Harry besucht den Ex-Schauspieler Ingo Wells, der jetzt ein Restaurant leitet und mit Kristina bekannt ist. Doch auch Ingto gibt Harry kaum gute Auskünfte und er verwies ihn auf einen ehemaligen Schauspiel-Kollegen Phil Austin - doch dieser war spurlos verschwunden.

Wenig später findet Harry Ingo ermordet vor. Als Harry Austin endlich aufspürte durchschaute Harry den Plan: Kristina hatte niemanden ermordet. Der scheinbare Tote wurde von Austin dargestellt - im Auftrag von Cambridges rechter Hand, Laureen Lister. Ihr Plan war es, Kristina im Glauben zu lassen, sie hätte jemanden ermordet, damit man sie in der Sekte solange ruhigstellen könne,  und mit Gehirnwäsche den Geist vernebeln kann, bis sie freiwillig das gesamte Erbe der Sekte überschreibt. Cambridge selbst war ahnungslos von allem - nur gutgläubig. Laureen Lister hatte Ingo ermordet, weil er zuviel wußte und ihren Plan hätte gefährlich werden können. Sie machte gemeinsame Sache mit Austin, der seine Taten mittlerweile bedauert und angibt, von Laureen Lister unter Druck gesetzt wurden zu sein.

Trench konnte Laureen Lister und Austin verhaften und Kristina wurde - mit Hilfe ihres Freundes langsam wieder klar.

Spannende Folge, hätte nicht mit gerechnet, dass Cambridge nichts mit der Sache zutun hatte.

31. Sabotage (Mayday) Staffel 2, Folge 7

Bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz sind neben dem Piloten alle Insassen, ausser Senator John Elton, ums Leben gekommen. Als die Wohnung der Witwe des toten Piloten verwüstet wird, übernimmt Harry den Fall. Ist Senator Elton in einen Bauskandal verwickelt?  (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 23.10.1975 ABC
Besondere Gaststars: Geoffrey Lewis (als Senator John Elton), John Crawford (als Hal Follet), Sondra Blake (als Mrs. Poole).

Wiederkehrende Charaktere: Zum weiten und letzten Mal nach der vorigen Folge war Barbara Leigh (Harrys Freundin Gina) dabei. Paul Tulley (Sgt. Don Roberts).

Harry ist traurig: Ward Nevins, ein Kriegdkamerad aus Korea ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Ward war der Pilot des Senators John EWlton, der seit dem Absturz ein Leben im Rollstuhl droht.  Am Grab will Harry ihm die letzte Ehre erweisen und lernt dort Wards Frau Ellen kennen. Ellen berichtet Harry, dass sie seit Tagen von merkwürdigen Anrufen bedroht wird. Als Harry sie nach der Beerdigung nach Hause bringt, finden sie ihre Wohnung völlig verwüstet vor. Harry nimmt sich den Fall an, da alles immer merkwürdiger wird. War der Absturz wirklich ein Unfall oder war mehr im Spiel? Harry fliegt nach Fresno, wo die Umstände des Absturzes genauer unter die Lupe genommen werden. Warum das FBI bei einem scheinbaren Unfallabsturz eines US-Senators nicht ermittelt, fand ich persönlich sehr merkwürdig. Selbst wenn es ein technisches Versagen war, müßte das FBI den Vorfall eigentlich untersuchen.

In Fresno findet Harry heraus, dass der Absturz keine technischen Ursachen hat, sondern das jemand nachgeholfen hat. Drohte es dem Senator oder gar Ward? Als Harry John Elton im Krankenhaus aufsucht, war dieser trotz seines Schicksals voller Tatendrang seines Berufes: Harry findet von ihm heraus, dass Elton in ein Bauprojekt steht, dass den Bau einer Autobahn mitsichbringt, die eigentlich unnötig ist und Elton dies verhindern will. Sollte Elton sterben, würde sein Nachrücker Jake Muller dieses Bauvorhaben jedoch unterstützen - da es letztendlich um eine halbe Milliarde Dollar geht.

Kurz darauf wird auf Harry geschossen und Harry weiß, dass er irgendjemand zu nahe gekommen ist und scheinbar auf der richtigen Spur sein muß. Harry läßt Ellen aus Sicherheitsgründen erstmal bei ihm wohnen - was wiederum Gina mißfällt, die sich einige Tage freigenommen hatte und auf eineige romantische Tage mit Harry hofft. Sie war eifersüchtig, dass Harry keine Zeit für sich hatte und dass eine andere Frau bei Harry wohnt.

Harry findet heraus, dass in der Sauerstoffflasche von Ward kein Sauerstoff,m sonder Stickstoff war. Jemand hatte bei der Wartung absichtlich die Flasche veratsuchgt und als Sauerstoffflasche getarnt. Das heißt, dass Ward garnicht bei dem Absturz starb, sondern dass er schon vorher erstickt war.

Zudem findet Harry heraus, dass Ward sich aus finanziellen Problemen hat kaufen lasse und über einige Sachen beim Flug hinwegsehen sollte. Dennoch wurde ward als unliebsamer Zeuge beseitigt.

Harry nimmt sich das Bodenpersonal der wartung vor und stößt gleich auf 2 Verdächtige: Der scheinbar gutmütige Mechaniker Willie Poole, der ein starkes Alkoholproblem hat und der verschlossene Ted Marion. Harry findet heraus, dass Marion die Flaschen vertatsucht hatte. Gerade beiu Marion anwesend, fielen Schüsse. Der Killer, der harry beseitigen wollte, hat nun den Auftrag Harry und Ted zu töten um letzte Zeugen loszuwerden.  Doch harry hatte vorher schon Trench informiert und der konnte den Killer draussen stellen. Es stellte sich heraus, dass Jake Muller tatsächlich hinter allem steckte...

Teils eine etwas unlogische Folge (wegen dem Fehlen des FBI, aber sonst eine recht spannende Episode. Das Muller hinter allem steckt, war jedoch sehr früh klar....)

32. Tod im Altenheim (Tender Killing Care) Staffel 2, Folge 8

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Gleich zwei neue Fälle für Harry: Zum einen bittet sein Automechaniker Spence Johnson Harry darum, mysteriöse Vorfälle in dem Altenheim zu untersuchen, in dem sein Vater lebt. Als Spence's Vater kurz darauf stirbt, untersucht Harry den Fall genauestens und kommt einem dubiosen, rauschgiftrsüchtigen Arzt auf die Schliche, der wiederum für einen reichen Investor arbeitet. Bei Harrys anderem Fall wird er von seiner Freundin und Nachbarin Sue Ingham gebeten, den vietnamesischen Vater von den 3 Nichten von Sues Freundin zu suchen, der spurlos verschwunden ist. Harry findet heraus, dass er wegen Autodiebstahl eingesperrt wurde. Er wurde ein Opfer eines Betruges...

 

Original-Erstausstrahlung: Do 30.10.1975 ABC
Besonders bekannte Gaststars dieser Folge: Kenneth Mars ("Is' was, Doc?") (als Dr. Courtney Mangram), Allan Rich (als Charlie Kravitz), Howard Hesseman (als Senator Lawler), Robert Ito ("Quincy") (als Chang Lee), Richard Stahl (Dr. Samuelson)

Wiederkehrende Charaktere: Farrah Fawcett-Majors (als Sue Ingham), Bill Henderson (als Spencer 'Spence' Johnson), Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Wissenswertes:
Zum zweiten Mal war Bill Henderson in der Rolle von Harrys Automechaniker Spence zu sehen. Zu erfahren war, dass sich Spence schon seit langem um Harrys Wagen kümmert - was ja nicht stimmt, denn vorher hiess Harrys Automechaniker Clarance - beide sind zwar afroamerikanisch - aber immerhin. Wieso es zu dem Austausch war, weiß ich nicht, vermutlich hiel man es damals für zu irrelevant. ich vermute, dass durch den Ausstieg von Mel Stewart (wechselte zur Sitcom Tabitha) dies zu Stande kam. Merkwürdigerweise wurde Claraence nach Stewart in einer Folge von einem anderen Schauspieler gespielt, bevor Henderson die Rolle des "Neuen" ab der Folge "Schatten von gestern" übernahm.

Schön, dass Sue mal wieder dabei war - wenngleich ihre Rolle recht klein war, aber dennoch. Zuerst wollte Spence seinem Vater nicht glauben, dass er - wie andere Patienten auch, dort "mißhandelt" werden. Mediakamente werden  nicht gegeben, es wird zuwenig Essen gegeben, so dass die Patienten sogar unterernährt waren. Der Heimarzt Dr. Mangram  wiegelt alles charmant ab in "Ältere Leute brauchen Aufmerksamkeit...." Und Spence glaubte es - bis er einen tag später einen Anruf bekam, dass sein vater ins Krankenahus mußte und in Lebensgefahr schwebt. Auf dem Weg ins Krankenhaus berichtete Spence's Vater ihm, dass er von Dr. Mangram bestraft wurde wegen dem, was er seinem Sohn gesagt hatte. Als sein vater wenig später verstarb, glaubte Spence seinen vater und bittet Harry genau herauszufinden, was da vorsichtgeht.  Witzig war die Szene, als er Harry engagiert hatte:

Spence: was nimmt du, Harry?
Harry: Ist schon gut, ich mache es gratis für dich!
Spence: Komm, hör auf - ich repariere die Autos ja auch nicht gratis.
Harry: OK...ich nehme eigentlich 100 Dollar pro Tag plus Spesen
Spence: das ist OK für mich, 100 Dollar nehme ich alleine schon täglich für die Reparatur an deinem Wagen immer ein! 


Zurück an harrys Strandhaus wartete Sue schon auf ihn. Im Schlepptau hatte sie 3 vietnamesische Kinder. Sue  erklärt Harry, dass dies die Nichten einer Fruendin von ihr sind, um die sich sich kümmert. der Vater von denen sollte heute mit dem Flugzeug kommen - doch  er kam nicht und Sue bittet Harry zu untersuchen, warum er nicht kam. Harry findet heraus, dass er am Flughafen verhaftet wurde - wegen Autodiebstahl. Harry fährt zum Revier  und Trench erzählte ihm den Vorfall.,Chang Lee erzählte Harry, dass er den wagen gekauft hätte, vergass jedoch den Fahrzeugbrief, weil er dies nicht wußte.  das Autohaus stand jetzt leer und es gab keine Hinweise davon, dass Chang Lees Aussage bestätigten. Harry findet eine Spur zu dem Mann heraus, der Chang Lee das Auto verkaufte und batr Trench, sich Roberts "auszuleihen". Roberts gab sich als Automechaniker aus und untersuchte den Wagenb, den harry zum Schein kaufen wollte und Roberts fand heraus, dass er gestohlen iust und die Nummer weggefeilt und gegen dieselkbe Nummer ersetzt wurde, die Chang Lees Wagen hatte. Roberts zückte seine Marke und verhaftete den Mann. Chang Lee war daraufhin frei und konnte zu seinen Kindern.

Harry war beim Altenheim und erzählte der Heimleitung, dass Mangram ein fauler Apfel ist. Trench hatte eine Ákte über ihn und die Leitung feuerte Mangram daraufhin.  Spence fuhr später wutentbrannt zum Altenheim um Mangrum zu attakieren, erfuhr dort, dass er gefeuert wurde.

Als Harry zu Mangrams Haus fuhr, knickte Mangrum ein, weil er mittlerweile dringend einen Schuß braucht und erzählte Harry von seinem Tagebuch, wo alles drinsteht, sollte ihm was passieren. Wenig später war Mangrum tot und Spence wurde über seine Leiche gebeugt von den Cops erwischt und verhaftet.

Harry findet das Tagebuch und eine Spur zu Matthew Brent, einem einflußreichen Geschäftsmann, der über Leichen geht und Mangrum bezahlt hatte und ihn jetzt umbringen liess, weil er zu einem Risiko wurde. . Es ging um einen lukrativen Handel um Versicherungspolicen.

Senator Lawler hatte schon lange gegen schlechte Zustände in Altenheimen gewettert und konnte jetzt durch diese Sache richtig punkten. Auch Mrs. Farber, die Leiterin des Heimes, steckte in der Sache drin und wurde ebenfalls verhaftet.

Sehr spannende Folge, bekommt von mir.

33. Haftbefehl gegen Harry Orwell (A. P. B. Harry Orwell) Staffel 2, Folge 9

Inhalt (selbstverfasst von mir:
Harry wird von einer vermeintlichen Klientin in eine Falle gelockt: Tatsächlich versucht sich ein ehemaliger Häftling, den Harry früher ins Gefängnis gebracht hat, an ihn zu rächen, weil er sein Leben ruiniert hatte. Er schiebt Harry einen Mord in die Schuhe und plaziert clever die Beweise. Trench verhaftet Orwell - glaubt aber an seine Unschuld. Gegen den Willen seiner Vorgesetzten versucht Trench Harrys Namen reinzuwaschen. Harry startet derweil eine clevere Flucht aus dem Gefängnis, um eigene Spuren zu seiner Unschuld zu verfolgen...

 

Original-Erstausstrahlung: Do 06.11.1975 ABC

 

Besondere Gaststars aus dieser Folge: Lesley Anne Warren (als Gail Stephens), Michael C. Gwynne (als Staatsanwalt Randall Groves), Richard Stahl (Pathologe)

Wiederkehrende Charaktere: Farrah Fawcett-Majors (als Sue Ingham), Bill Henderson (als Clarence aka Spencer Johnson), Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts).

Harry wartet am Pier auf seine Klientin, die sich bei ihm als "Georgina" vorstellt. Sie kam zu dem Treffen zu spät und Harry erklärte im Off, dass Frauen immer zu spät kämen, was seiner Meinung daran liegt, dass es an den zu kleinen Frauen-Armbanduhren liegt!) Harry ahnte nicht, dass Georginas Problem nur "gestellt" ist. In Wahrheit versuchte sie Harry nur wegzulocken, damit Eldon Bardach, ein ehemaliger Häftling, den Harry in seiner aktiven Laufzeit als Co in San Diego mal verhaftet hatte, Harry einen Mord unterschieben kann. Eldon Bardach  hatte einen Mann erpresst und sich dabei als "Harry Orwell" ausgegeben. Bei der Geldübergabe erschlägt Eldon Bardach den Mann und legt die Leiche in Harrys Kofferraum und fährt damit weg. Dabei wird er von Sue überrascht - doch Sue dachte, dass Harry am Steuer seines Wagens sass (na klar!) Bardach entledigte sich der Leiche und liess ein kaputtes Brillenglas, sowie Blutspuren in Harrys Kofferraum zurück.

Tag darauf klopft Trench vor Harrys Tür, weil man bei der entdeckten Leiche Harrys Adresse fand. Zudem passen seine besonderen Reifenspuren beim Tatort. Als Harry sein Alibi erzählen sollte - dass er zu Fuß zu einer Klientin am Pier ging, kam Sue dazwischen und berichtete, Harry gestern abend zur Tatzeit wegfahren gesehen zu haben. Sue ahnte nicht, dass sie damit Harry den ersten Strick drehte. Als Trench Harry auffordete, seinen Kofferraum zu öffnen, findet Trench die fingierten Beweise und ihm blieb keine andere Wahl, als Harry zu verhaften. Trench wußte insgeheim jedoch, dass Harry der Mord nur untergeschoben wurden - ihm blieb aber dennoch in dem Moment keine andere Wahl. Harry kam in einer U-Haft-Zelle und der eifrige Staatsanwalt Groves hatte Harry schon verurteilt. man hatte zudem sein Strandhaus durchsucht un in einen Angelkasten 5000 Dollar gefunden - Erpressungsgeld. Harry meinte dazu, dass es doch zum Himmel stinken würde - und dass Harry niemals  - als ehemaliger Cop Spuren wie ein Elefant zurückläßt! Groves war nicht beeindruckt - Trench glaubte Harry. Trench begann daraufhin, Nachforschungen anzustellen, wer Harry ans Leder will. Dabei handelt sich auch Trench Ärger mit Groves ein. Einen Urlaub, den Trench wegen Harry nehmen wollte, wurde abgelehnt, dennoch ermittelte Trench weiter und stößt unter anderem auf Bardach. Harry gab vor, den Namen nicht zu kennen - was der Wahrheit entsprach. Bei all den Leuten, die Harry einst verhaftete, konnte er sich unmöglich an jeden einzelnen Namen erinnern, auch nicht, als Trench Harry sagte, weswegen er ihn damals drangekriegt hatte.

Sue entschuldigte sich bei Harry, doch Harry konnte ihr ja unmöglich böse sein. Harry hatte Glück, dass ein inhaftierter Trunkenbold in seine Zelle gesperrt wurde. Harry erinnerte sich da an einen alten Trick: Er fing ein Gespräch mit dem mann an über persönliche Details und als der Mann schlief, nahm Harry ihm seine Erkennungsplakette ab. Als wenig später ein Wachmann kam, der den Trunkenbold freilassen wollte, gab sich Harry als er aus, zeigte seine Plakette, nante die privaten Details und Harry marschierte lustig aus der Zelle

Draussen kontaktierte er Sue, die ihn helfen sollte. Zudem suchte Harry Clarence auf (in dieser Folge heißt er wieder Clarence, statt Spencer...das soll einer verstehen! ) und wollte sich einen Wagen leihen., Harry meinte zu ihm, er würde mit dem Wagen umgehen, als wäre es seiner....und Clarence sagte "Bloß nicht, Harry!"

Harry traf sich mit Sue in einem Parkhaus, Sue gab ihm Kleidung und 200 Dollar. Harry spürte seine falsche Klientin aus, die sich als Gail Stephens entpuppte und sie erzählte Harry, dass sie nicht wußrte, dass man ihm einen Mord anhängen wollte und sie nur  einen mann einen Gefallen tun mußte, der sie in der Hand hatte. In diesem Moment stürzt Bardach rein und will Harry und Gail erledigen. Bardach erzählte Harry seine Geschichte,m dass er sein Leben ruiniert hätte, dass sich seine Frau deswegen umgebracht hätte und man ihn im Knast zum Krüppel geschlagen hatte. Als Harry nochmals erwähnte, sich in keinster Weise an Bardach zu erinnern, drehte dieser fast durch. In diesem Moment kam Trench reingestürmt und verhaftete Bardach. Trench hatte vorher mit Roberts vor der Tür gewartet und Bardachs"Geständnis" mitangehört.

Harry war somit wieder ein freier Mann...und konnte einen entspannten Abend mit Sue geniessen, um sich bei ihr "zu bedanken"

Sehr spannende Folge, gefiel mir sehr gut - deswegen gibts


34. Zweimal voll daneben (Group Terror) Staffel 2, Folge 10

Breda Beach ist Psychiaterin und spezialisiert auf Gruppentherapie. Als ein Teilnehmer ihrer Gruppe ermordet wird und theoretisch alle anderen als Täter in Frage kommen, bittet sie Harry Orwell, den Fall zu übernehmen. Harry nimmt unter dem Vorwand, Alkoholiker zu sein, an der Gruppensitzungen teil. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 13.11.1975 ABC
Besonders bekannte Gaststars: Joanna Pettet (als Breda Beach), Don Stroud (als Bump).

Wiederkehrender Charakter: Paul Tulley (Sgt. Don Roberts)

Harry wird von der hübschen Psychologin Breda Beach (was für ein Name!) engagiert, damit Harry herausfindet, wer Will, ein Mitglied aus ihrer Selbsthilfegruppe, ermordet hat. Der Mörder muß unter den anderen Gruppen-Patienten sein, soviel ist sicher. Auch Trench und Roberts wollen gerne mehr darüber wissen und sind heilfroh, dass sich harry undercover in die Gruppe einschleust. Harry gibt sich als Alkoholiker aus und darf in dieser Folge fleissig bechern  um seine "Rolle" gerecht zu werden. Der erste Verdacht fält auf die seelisch angeknackste Phyllis, die eine Abtreibung hinter sich hat und damit nun nicht klarkommt. Nachdem Harry sie beschattet, schickt Phyllis wohlhabener Vater ihm einen Schläger auf den Hals mit der dringenden "Bitte", seine Tochter in Ruhe zu lassen. Als Phyllis in der Gruppe gesteht, jemanden ermordet zu haben - denken alle natürlich, dass sie Will meint. Aber wie später herauskam, meinte sie ihr Baby damit. Harry verdächtigt sie dennoch weiter. Als Harry Trench darüber informiert und er sie befragen will, finden die beiden die Frau ermordet in ihrer Badewanne vor. Sie müssen den Täter knapp verpasst haben, denn sie hörten noch, wie jemand aus dem fenster gesprungen ist. da sie sich im 3. Stock befanden, muß der Täter offenbar ein Mensch mit guter Kondition sein. Der Verdacht fällt nun auf den seit einem Unfall im Rollstuhl gefesselten Stuntman Bump. Breda erzählt Harry, dass seine Krankheit nur psychosomatisch sind, da er eigentlich laufen kann, n ur sein Gehirn gibt die IUmpulse nicht an den Körper weiter. Dennoch hält Breda es für durchaus möglich, dass Bump schon wieder laufen kann und allen nur zur Tarnung was vorspielt. Harry reizt Bump in der Therapiesitzung bis aufs Blut, bis er aus dem Rollstuhl springt und auf Harry zurennt. Somit ist Bump ein Verdüchtiger, auf den alles passt. Doch je genauer sich Harry mit Bump beschäftigt, desto klarer wird ihm, dass er es nicht sein kann. Nun bleiben nur noch der frühere Vietnam-Veteran Rusty, der unter PMS leidet und die unsichere Alice übrig. Harry verdächtigt Rusty, zumal er auch genau so eine Waffe hat, mit der Will und Phyllis ermordet wurden. Als Harry sein Appartment durchsucht findet er Patronenkugeln im Vogelfutter! Durch eine Nachbarn  erfährt Harry, dass Rusty im Park immer die Vögel füttert....Harry hofft, dass Rusty die Vögel mit Vogelfutter und nicht mit Patronen füttert!  Nachdem Harry im park ein gespräch mit Rusty führte, mußte Harry einsehen, dass Rusty unmöglich der Täter sein konnte.

Also doch Bump? Trench nahm ihn aufs Revier mit. Harry und Breda kamen sich "näher", obwohl beide mehrfach betont haben, doch garnicht der Typo des jeweils anderen zu sein. Als Breda in die Küche geht, wird auf sie geschossen! Das Kaliber entpuppte sich als selbiges wie die bei Will und Phyllis. Da Bump auf dem Revier war, fiel er entgültig raus. Rusty vermisste genau jene Waffe, die als Tatwaffe in Frage kam. Rusty erzählte Harry, dass er und Alice sich nähergekommen waren und das sie ungemein sportlich auch ist und zudem eine gute Schützin sei. Die biedere Alice soll die Täterin sein? 

Bredda wurde nach der Schußverletzung aus dem Krankenhaus entlassen. Harry wollte sie eigentlich abholen, da wurde Harry von der Ärtin gewaht, dass eine gewisse Alice sie abgeholt hat....bei Harry läuteten alle Alarmglocken! Er fuhr zu ihr nach Hause und konnte gerade noch verhindern, dass Alice Breda tötet. Bredas Motiv war, weil sie keine Kinder kriegen konnte, hatte sie den Frauenhelden Will ermordet, der jede kriegen konnte. Phyllis mußte dran glauben, weil sie das Glück hatte, schwanger zu werden und abtrieb. Und auf Breda hatte sie es abgesehen, weil Breda ihr einfach nicht helfen konnte. Alice wurde in die Nervenheilanstalt eingewiesen....

Witzig fand ich, wie Harry sich in der Therapiegruppe neham...immer einen Drink in der Hand und er beleidgte runum alle Patienten....natürlich nur, um sie aus der Reserve zu locken....aber welche Ausdrücke er verwendete....das war schon sehr Harry-ungewöhnlich.

Am Ende lernten sich Harry und Breda "ausgibig" in Harrys Strandhaus kennen...als "inmitten" Trench anrief, weiol er von harry eine Info brauchte und Harry sagte  "Das geht jetzt nicht....i9ch werde gerade "therapiert" . Trench schrie noch in den Hörer, während Harry auflegte. Das Ende hatte es klassisches aus dem James-Bond-Film "Der Mann mit dem goldenen Colt" mit Roger Moore, als Bond mit M telefonierte, und gleichzeitig mit Mary Goodnight im Gange war....die Szene war fast identisch . Da die Folge ja nur ein Jahr nach dem Bond-Film spielte, könnte es durchaus auch beabsichtigt gewesen sein.

Alles in allem gebe ich dennoch :nur"

35. Spiegel der Vergangenheit (Reflections) Staffel 2, Folge 11

Durch die Frau seines früheren Partners Shannon wird Harry in einen Mordfall verwickelt, in dessen Mittelpunkt seine geschiedene Frau Elizabeth steht. Sie wurde erpreßt und hat Shannon darum gebeten, das verlangte Geld zu übergeben. Er kam dabei ums Leben. Da nun Elizabeth kurz vor der Tat bei Shannon war, dort ihr Feuerzeug verloren hat und Fingerabdrücke von ihr entdeckt werden, steht sie unter Mordverdacht. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 09.10.1975 ABC
Besondere Gaststars: Felicia Farr (als Harrys Ex-Frau Elizabeth Carson), Andrew Robinson ("STar Trek-Deep Space Nine") (als Jim Bracken), Peter Donat ("Time Trax") (als Robert Carson), Claudette Nevins (als Jessica Shannon)

Wiederkehrende Charaktere: Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Der Privatdetektiuv John Shannon, ein alter Freund von Harry, die beide einst in San Diego Cops waren, wird ermordet. Johns Frau Jessica beauftragte Harry, nach ihm zu suchen. Als harry ihn fand, waren bereits die Cops und Trench vor Ort.Harry findet heraus, dass John einen Auftrag von einer Elizabeth Carson übernommen hatte. Diese Frau kennt Harry nur zu gut - es handelt sich um seine Ex-Frau. Über die gesamte Folge gibts immer wieder Rückblikce, wie harry und Elizabeth sich damals kennenlernten, sich verliebten, ihre Ehe, wie ihre Ehe in die Brüche ging bis hin zur Scheidung. Scheidungsgrund war, dass Harry mehr mit der polizei damals verheiratet war und Elizabeth damit sich nicht abfinden wollte. Nun ist Elizabeth erneut verheiratet, mit Robert Carson, einen Juristen, der kurz davor steht, in den obersten Gerichtshof als Richter berufen zu werden. Harry sucht Elizabeth auf und fragt sie nach John. Elizabeth erklärte Harry, dass sie erpresst wird und das sie John engagiert hatte, das Lösegeld zu übergeben - das ging jedoch schief. Wieso Elizabeth erpresst wurde, wollte sie weder Harry, noch später Trench und Roberts erzählen. Nun meldet sich Jim Bracken, der Erpresser, erneut um einen weiteren Versuch zu startetn. Diesmal sollte sie selbst das Geld übergeben, was sie auch tat. Aber sie bittte Harry, ihr mit dem Auto zu folgen, was was schief läuft. Die Geldübergabe lief diesmal reibungslos. Harry machte sich daran, Bracken zu verfolgen - dabei machte jedoch mal wieder sein Auto schlapp.

Mittlerweile hat Trench die Schlüsse gezogen, dass Elizabeth John ermordet hat, weil von ihr Fingerabdrücke am Tatort gefunden wurden und ein zeuge sie erkannt hatte. Sie war auch da gewesen, aber nicht um ihn zu ermorden, als sie ging, lebte John noch. Sie war da, um ihm die Tasche mit dem Lösegeld zu überreichen.

Harry unterhält sich derweil mit Robert Carson, Carson weiß, dass Harry der Ex-Mann seiner Frau ist. Harry erzählt Carson, dass Elizabeth erpresst wird und ahnt, dass es dabei um Carson gehen muß. Carson erzäühlte Harry, dass er vor Jahren an Drepressionen litt und in einer Psychiatrie mit Elektroschocks behandelt wurde. Sein zuständiger Pfleger dort war Jim Bracken. Als Harry zur Klinik fuhr, wurde Harry gewahr, dass genau jene Unterlagen über Carson, der sich dort mit falschen Namen damals anmeldete, um seinen Ruf zu schützen, gestohlen wurde. der Klinikleiter verdächtigt Jim Bracken, weil er ihn kürzlich wegen selbiger Vergehen gefeuert hatte. Bracken hatte mit einer Wanze das nachfolgende Gespräch zwischen Carson und Harry abgehört und weiß n ur über Harry Bescheid.  Bracken sucht Harry auf und schiesst auf ihn aus nächster Nähe. Harry wird ins Krankenhaus gebracht, hatte jedoch Glück, dass die Verletzung nicht allzu schwer war und Harry bereits nach wenigen Tagen wieder entlassen werden konnte.

Bracken will Elizabeth nun ein drittes Mal erpressen, doch Elizabeth weigert sich. Daraufhin entführt Bracken Carson und verlangt un die dreifache Summe. Harry erklärt sich bereit, das Lösegeld zu überreichen. Doch kurz vor der Übergabe kann Carson fliehen und Harry liefert sich mit Bracken eine Verfolgungsjagd, die Harry gewann. In diesem Moment trafen auch Trench und seine Kollegen ein um Bracken verhaften zu können.

Elizabeth verabschiedene sich liebewoll von harry und berueht es, ihn verlassen zu haben, da Harry nun ein Leben führt, was ihr auch gefallen hätte. Doch diesmal war es Harry, der ihr sagte, dass es so, wie es ist, das Beste ist und sie glücklich sei und all das bekommenn hatte, was sie in ihrer gemeinsamen Ehe vermisst hatte - und auch Harry ist glücklich.

Elizabeth freute sich noch, dass harry seinen damaligen Traum, mal eine Yacht zu besitzen, in die Tat umgesetzt hatte.

Witzig fand ich, wie Harry in Trenchs Büro den letzten Kaffee austrank und als Trench und Roberts kamen, sich Trench auf eine schöne Tasse Kafee freute...und die leere Kanne vorfand...und harry mit einer Tasse in der hand und ihn wütend anstarrte. Als Harry im Krankenhaus wegen seine Schußwunde war, sagte Trench nach der OP zu ihm "Ein bißchen weiter nach links und ich bräuchte mir keine Sorgen mehr zu machen, dass Sie immer meinen Kaffee austrinken!"

Eine sehr interessante Folge - schön, endlich mal Harrys Ex-Frau kennenzulernen, die vorher ja nur ab und an mal erwähnt wurde.

36. Ein mehrfacher Irrtum (Exercise In Fatality) Staffel 2, Folge 12

Missy Brannen, Tochter eines altgedienten Polizeibeamten, ist drogenabhängig und lebt mit einem farbigen Musiker zusammen. Ihr Vater wird durch einen anonymen Anruf in einen Hinterhalt gelockt. Die Drogenmafia schiebt ihm den Mord am Lebensgefährten Missy in die Schuhe. Da Brannen als jähzornig gilt, hat Harry einen schweren Stand, Lieutenant Trench davon überzeugen, dass sein Klient unschuldig ist. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 04.12.1975 ABC
Besondere Gaststars in dieser Folge: Alt-Star Relph Meeker (als Sgt. Frank Brannen)

Wiederkehrender Charakter: Paul Tulley (Sgt. Don Roberts)

Anmerkungen:
Dies ist eine von zwei Folgen, die ich leider nicht in deutsch habe.  Ich habe sie dafür in englisch - auch was wert. Dabei fiel mir uf, dass das US-Intro in dieser Staffel völlig anders ist als das deutsche, das Theme ist anders, das Intro ist anders. Scheinbar wurde im deutschend durchgehend das aus Staffel 1 verwendet. Die deutsche Stimme von Erik Schumann kommt recht gut an die Originalstimme von David Janssen heran, wenngleich Janssen Stimme irgendwie noch älter klingt...obwohl Janssen zu dem Zeitpunkt erst 44 Jahre alt war, klang seine Stimme deutlich älter...wie die von einem 70jährigen.  Die Stimme von Anthony Zerbe war recht ungewöhnlich quiekig... da lob ich mir doch die deutsche Stimme von Niels Clausnitzer. Witzig fand ich immer in der Folge, wenn Trench nach "Roberts!" gerufen hatte...das war immer der einzigste Moment, wo Zerbes Stimme irgendwie männlich-keifig klang-

Zur Folge selbst....
Sgt. Frank Brannen ist ausser sich....seine Tochter Missy ist von zu Hause ausgerissen und er findet sie bei einem Schwarzen - ihren Freund. Zudem prahlt Missy damit, dass sie von ihm hochschwanger ist. Brannen rastet aus und prügelt auf ihren Freund ein. Missy rannte raus um Hilfe zu holen. Zwei Männer kamen ins Zimmer und zogen Brannen eins über....und sie töteten Missys Freund, weil der sie betrogen hatte. Sie wischten ihre Fingerabdrücke ab und legten die Waffe Brannen in die Hand. Missy hörte den Schuß, rannte wieder hoch und sah die beiden Männer. Missy konnte ihnen knapp entkommen.

Auf dem Revier beteuert Brannen seine Unschuld und engagiert Harry, um diese zu beweisen und glcihzeitig seine Tochter wiederzufinden. Missy ist nicht nur hochschwanger, sondern auch drogenabhängig. Missy tauchte in einem Frauenhaus für Schwangere unter und vertraute sich dort der Leiterin Lynn an - ein fehler, denn Jean  versorgte Missy auf ihren Wunsch mit Heroin. Harry bekam von Missys Freundin Jean heraus, dass sie in das Frauenhaus wollte. Ihre Freundin wurde von den beiden Killern übelst zusammengeschlagen nund leigt nun auf der Intensivstation.  Harry konnte gerade noch verhindern, dass sich Missy ihren nächsten Schuß gab, aber bei dem Tumult mit anderen Mädchen konnte Missy entkommen.

Harry findet Lynn wieder, die an einer Überdosis gestorben war. Lynn hatte Missy zuvor bei den Killern verraten - für einen Schuß. Nun sind die Killer hinter Harry her, weil sie denken, Harry weiß, wo Missy ist.

In einer Nebenhandlung  war Harry überrascht, dass er Besuch von seiner alten Freundin Julie bekam, mit der er früher mal was hatte. Sie lag auf seiner Couch, als er reinkam (Harry schliesst ja immer nie ab, wie bekannt!) Julie erzählte Harry, ob sie für einige Tage bei ihm bleiben kann, weil sie gerade Trouble mit ihrem Freund hatte. Harry sagt zu und zwische den beiden bandelete sich wieder was an.

Nun vermischten sich beide Handlungen: Als Harry zuhause mit Julie am rummachen war, ertönten 2 Schüsse und Julie brach tot zusammen - harry wußte gleich, dass es nur die wahren Killer sein konnten, die Missys Freund und Lynn ermordet hatten. Harry stürmte raus - doch war keiner mehr da. Nun nimmt Harry den Fall noch persönlicher und machte Jagd auf die beiden Männer.

Durch Jeans Hilfe konnte Harry Missy wieder aufstöbern und brachte sie dazu, ihm zu vertrauen. Harry legte einen Köder für die beiden Killer aus und beide tappten in die Falle - im Glauben, sie wären zu Missy geführt wurden. Es kam zu einem Kampf und Harry konnte die beiden überwältigen und wollte sie töten als Rache für Julie. Trench kam im letzten Moment dazu um dies zu verhindern.

Trench erzählte Harry, dass die beiden nicht die Mörder von Julie waren! Harry war fassungslos....der Mörder war Julies Freund gewesen, der sich jetzt gerade freiwillig gestellt hatte. Harry   machte sich Vorwürfe....durch den ganzen Fall mit Missy hatte er Julies Problem verharmlost und machte sich Vorwürfe...

Missy und  ihr Vater versöhnten sich und er sagte ihr, dass er ihr helfen will, clean zu werden und mit ihr das Baby zufzuziehen (vorausgesetzt, da wird was draus - von den ganzen Drogen in ihrem Körper könnte das Kind doch arge Probleme bekommen....)

Da mein Englisch ja leider nicht sonderlich toll ist fand ich die Folge zwar gut und interessant, aber auch nicht mehr. Möglich, wenn ich die Folge irgendwann mal in deutsch haben sollte (was ich sehr hoffe!), dass sich meine Wertung noch nach oben schraubt. So von jetzt her gebe ich:

37. Eine reizende Familie (The Madonna Legacy) Staffel 2, Folge 13

Frank McDonald telefoniert kurz vor seinem gewaltsamen Tod mit vier Personen, auch mit Harry O. Hinweise führten zur Familie Walter Nesbitts, der auch Opfer eines Anschlags wurde. Viele Nesbitts haben ein Mordmotiv – doch wer ist der Mörder. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 11.12.1975 ABC
Bekannte Gaststars dieser Folge: John Colicos ("Kampfstern Galactica")  (als Walter Nesbitt), Christine Belford (als Karen Nesbitt)

Wiederkehrender Charakter: Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Schon clever, was Harry sich hat einfallen lassen, wenn,, wenn er schläft, das Telefon klingelt. Er hat ein langes Band am Telefon besfetigt und wenns klingelkt, muß er nur an den Faden ziehen und das Telefon zu sich herziehen! Blöd in diesem fall, dass, als er abnahm, aufgelegt wurde. Das gefiel Harry garnicht, für nichts geweckt wurden zu sein.

Wie konnte Harry ahnen, dass sein alter Freund Frank McDonald, ein Ex-Cop, der mittlerweile Alkoholiker ist, angerufen hatte und Harry um Mithilfe bitten wollte. Tags darauf teilte Trench Harry mit, dass Frank sich umgebracht hatte. Doch für Harry passen da einige Details einfach nicht zusammen. Zuerst besuchte Harry Franks Saufkumpanin Stella Christian, die Frank sehr gemocht hatte und um ihn trauerte. Er sucht danach eine Freundin bei der Telefongesellschaft auf, ihm mitzuteilen, welche Anrufe Frank an seinem Todestag geführt hatte. Zuerst wollte sie ihm die Infos nicht geben, bis Harry sie um ein Date bat...paralell mußte er ein anderen date mit einer Frau absagen, die ziemlich erbost reagierte...und Harry mußte kurz darauf hören, dass er sein Date für "nichts" abgesagt hatte...denn die Telefonistin konnte an dem von Harry anversierten Tag nicht.  Das Date wurde um einen Tag später verlegt...hätte Harry seine "andere" also garnicht absagen müssen. Von ihr wurde Harry gewahr, dass er unter anderem ihn angerufen hatte und Harry fühlte sich schuldig, zu spät an den Hörer gegangen zu sein. Harry sucht nun diejenigen auf, die Frank angerufen hatte - unter anderem Walter Nesbitt, einen einflußreichen Geschäftsmann. Als Harry dort aufkreuzte, stand Trenchs Wagen vor der Tür und harry wunderte sich darüber. Karen NBesbitt, Walters viel jüngere zweite Ehefrau war von Trench und Roberts nicht begeistert und geleitete sie gerade zur Tür. Trench meinte noch, dass Harry sich keine Hoffnungen machen solle....wenn schon er keine Chance hatte...und Karen meinte dann "Oh, Sie sind Mr. Orwell - ich habe sie schon erwartet, kommen sie doch rein!". Trench s Blick....herrlich  Und Harry grinste Trench nur hämisch an!

Harry wurde gewahr, dass auf Walter geschossen wurde und er verletzt im Krankenhaus liegt. Harry erkennt ein erstes Muster. Wenige Minuten später wurde auf Karen geschossen und Harry konnte sie gerade noch auf den Boden werfen. Karen erzählte Harry vorher, dass ihr Mann derzeit ein eher gestörtes Verhältnis mit seiner Tochter Joanne hat, seitdem sie den winidigen Anwalt Costello geheiratet hatte.

Harry suchte als nächstes Costelo auf - wie es der Zufall will, stand er eh auf Harrys Liste, da Frank auch ihn angerufen hatte. Costello und seine Frau Joanne, also Walters Tochter, waren überhaupt nicht begeistert von Harrys Besuch, sie sagten noch, dass sie es schade fanden, dass Karen nicht getötet wurde. Durch die Heirat fühlte sich Joanne um ihr Erbe betrogen - das nach ihrer Hochzeit mit Costello von Walter ganz auf 0 gesetzt wurde. Da Costello auch nicht so recht mit der Sprache rausrücken wollte, hielt Harry ihn für den Schutzen.

Harry fand heraus, dass Walter Nesbitt früher mit Stella Christian verheiratet war, was Harry sehr interessant fand  und sich nun ein kleiner Kreis schloß.

Trench erzählte Harry wenig später, dass kürzlich nach 8 Jahren Bill Henderson aus dem Knast entlassen wurde. Er sass dort wegen Mordes an Angela Thomas ein. Angela Thomas hatte eine Affäre mit Walter Nesbitt, bevor er Karen kennenlernte und sie heiraten wollte. Doch Henderson soll Angela ermordet haben. Harry hält es nun für möglich, dass Henderson sich an den Nesbitts rächen will - zumal es eien Brief gab, indem ein Unbekannter den Tod aller Nesbitts ankündigte. Da kam Frank ins Spiel, der dies verhindern sollte und scheinbar deswegen ermordet wurde.

Als Harry Costello erneut aufsuchte, flog dessen Wagen in die Luft, gerade als Costello ausgetsiegen war, weil Harry ihn zu sich herbat. Costello schied somit als Verdächtiger aus, ebenso Joanne, da es eigentlich ihr Wagen gewesen war.

Eine weitere Spur führte zu Jonathan Nesbitt, einen psychisch verwirrten jungen Mann, der in der Nervenheilanstalt sitzt. Jonathan sah in Angelas "seine Freundin" und ihm war es garnicht recht, dass sich auch sein Vater um sie bemühte.

Kurz darauf wird Jonathan entführt - und Bill Henderson gab sich als der Entführer aus. Er lud alle Nesbitts in ein stillgelegtes Kino ein, weil er die Wahrheit wissen will, wer Angela ermordet hat und wieso man es ihm angehängt hatte. Andernfalls wird er Jonathan töten. Karen, die gerade bei Harry war, nahm Harry mit. Alle Nesbitts erschienen und Harry versteckte sich weiter hinten und kontaktierte Trench und Roberts.

Walter, der gerade aus dem Krankenhaus entlassen wurde, erzählte, dass er Angela einen Antrag gemacht hatte, sie diesen überdenken wollte und er dann einen Schu0 hörte und sah Jonathan über ihre Leiche gebeugt. Und er sah weiter unten Henderson. Walter dachte, dass Jonathan aus Verwirrtheit Angela getötet hatte, woltle ihn aber raushalten und hängt den Mord Henderson an.  Henderson wußte also nu die Wahrheit und wollte nun alle Nesbitts töten, um sich für verlorengegangene 8 Jahre zu rächen. Doch in diesem Moment erschienen Trench und Roberts und konnten Henderson stellen.

Harry war noch nicht zufrieden...glaubte nicht, dass es sich so abgespielt hatte und befragte nochmal Karen. Harry wußte, dass Karen damals eine Affäre mit Henderson hatte, weswegen Henderson überhaupt auch in der Nähe war. Karen traf Angela und sie sagte ihr, dass sie Walter heiraten will und machte Karen die Nase lang. Karen wollte das nicht hinnehmen und erschluß Angela. Sie ging in dem Nebenraum und Jonathan erschien und beugte sich über die Leiche. In dem Moment kam auch Walter und verstand die Sitcuation natürlich falsch.

Karen b rach zusammen und bejahte Harrys Theorien. Harry machte jetzt Trench die Nase lang....wann immer er ihn brauchen würde, um einen Fall richtig abzuschliessen....

Eine sehr komplexe und vielschichtige Folge....hatte mir sehr gefallen - gebe

38. Ein Sarg aus Costa Rica (Mister Five And Dime) Staffel 2, Folge 14

Lester, der junge Kriminologe, gerät durch Gayle, eine alte Bekannte, in eine Falschgeldaffäre. Harry O muß helfend eingreifen, nachdem auch noch Kidnapping und Rauschgift im Spiel sind. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 08.01.1976 ABC
Bekannte Gaststars: Glynnis O'Connor (als Gayle)

Wiederkehrende Charaktere: Margaret Avery (als Ruby Dome), Len Lannom (als Lester Hodges), Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

der dritte Auftritt von Les Lannom als Lester Hodges 

Gayle, die in einem Studien-Kurs ist, den auch Lester besucht, ruft ihn vom Polizeirevier an: Sie wurde wegen verbreitung von Falschgeld verhaftet. Lester war gleich Feuer und Flamme für den Fall und mußte erstmal Harry mit in den Fall reinziehen. Harry meinte noch im Off zu den Zuschauer "Da hatte ich einmal nicht aufgepasst, und schon wurde ich von Lester quasi adoptiert!"

Lester konnte Gayle auf Kaution rausholen und Lester will nun mit Harry die Drahtzieher des Falschgeldrings hochnehmen, um damit Gayles Unschuld zu beweisen.  Aus diesem grund fuhren garry, Lester und Gayle zu Gayles Großvater, der einen Obststand leitet und bis vor wenigen jahren als Lithograf gearbeitet hatte - doch sie kamen zu spät: Gayles Großvater Bill Hoxley wurde von genau jenen Falschgeld-Leuiten erpresst, die Harry und Lester eigentlich suchen. Hoxley soll für die Bande 200.00 Dollar Falschgeld drucken. Mit diesem Geld wollen sie Rauschgift einkaufen um es teurer wieder zu verkaufen.  Als Lester und Gayle nach Hoxley suchten, blieb Harry am Obststand stehen....da kam ein Kund und wollte ein Pfund Pflaumen kaufen - und Harry verlangte 2 Dollar fürs Pfund....gayle sagte ihm später, dass sie eigentlich nur 39 Cents ksoteten...und harry fühlte sich etwas schlecht, den mann betrogen zu haben.

Harry suchte Ruby auf, die ihn den Kontakt zu den Geldfälscher Stein gab, den Harry aufspürte. Kurz, bevor sie Stein hochnehmen wollten, rief Harry bei Trench zur Unterstützung an.  Harry gab sich als Kunde aus und man traf sich in ein Cafe, wo Trench bereits verdeckt als Kund im Cafe sass und Roberts "spielte" den Barkeeper. Als Trench im "richtigen" Augenblick Stein hochnehmen wollte - entpuppte sich Stein als FBI Agent, der in dem Falschgeldfall arbeitete und machte Trench zur Schnecke, dass er seine Tarnung auffliegen lassen hatte. Trench war daraufhin stocksauer auf Harry, er schrie ihn an und verpasste ihn sogar Hausverbot bei der Polizei. Harry fühlte sich schlecht und telefonierte mit Lester - von Trenchs Apparat aus. Als Trench das bemerkte, flippte er ganz aus und Harry gab ihn 10 Cents für das telefonat und Trench meinte noch "Und wenns ein Ferngespräch war"? Und Harry antwortete "Tja...dann haben Sie wohl draufgezahlt!" . Trench kochte vor Wut....

Gayles Großvater weigerte sich, für seine Entführer zu arbeiten. Da diese wußten, dass er eine Enkelin hatte, lockten sie sie aus Lesters Obhut heraus und drohten ihren Opa, Gayle umzubringe, wenn er nicht für sie arbeiten würde. Was sie nicht wußten war, dass Lester das Gespräch abhörte und harry kontaktieren konnte. Zudem konnte Harry durch das Wahlen an der Wählscheibe heraushören, welche Nummer der Kidnapper angerufen hatte.

Als harry daraufhin Trench anrief, hätte Trench Harry fast ansgesprungen - bis Harry ihm sagte, er häte die Adresse der Fälscher - aufmal war Trench ganz entzückt und machte sich sogleich auf die Socken. Als Trench und Roberts mit Harry zusammen die Adresse stürmten, waren die Hauptentführer schon weg - ausser eine Person, der war fuchsteufelkswild...weil er als verdeckter Drogenermittler arbeitete und Trench soeben eine 9 monate Operation zunichts machte. Trench explodierte und schrie nur "ORWELLLLLL". Harry war so schnell verschwunden, weil es ihm so peinlich war. Und der Drogenermittler versprach Trench noch, dass er demnächst Parkuhren kontrollieren würde.

Harry war jedenfalls froh, Gayles Opa befreit zu haben. Lester konnte währenddessen ein Gespräch belauschen, dass die anderen beiden Gangster das Heroin kaufen wollten mit dem Geld, was Gayles Opa drucken mußte. Und Lester konnte Harry eine Adresse geben. Lester und Harry fuhren zu dem Bestattungsunternehmen, der der Drogenaustauschort war, dorthin - ohne Trench anzurufen, weiul harry sich erst sicher sein wollte. Als sie drinne den Drogendeal belauschten, hate Harry seine Bestätigung...rief aber nicht Trench an, sondern überliess es Lester....harry hatte Angst. Als Lester Trench anrief, pfiff Trench ihn ordentlich zusammen, versprach aber hinzukommen und sagte noch "Sagen Sie Orwell, wenn es wieder eine Ente ist, ist er genau an dem Ort richtig, wo ich ihn umbringen werde!" 

Doch Lester vergeigte es und tapste aus versehen mitten in die Drogenübergabe. Hary runzelte nur die Stirn, mußte seine Deckung nun aufgeben und stürmte los und legte sich mit den Gangstern an - mit Lester, der in Sachen Faustrkampf keine große Hilfe war und als erstes erstmal den armen Bestattungsunternehmen ausknockte! Im letzten Moment stürmten Trench und Roberts hinein und bereinigten die sache, bis einer der Gangster sagte "Sie haben ein Problem, Lieutenent...ich bin vom mexikanischen geheimdienst, sie haben gerade meine Operation ruiniert". Trench funkelte Orwell an und Trench war eine Wutattacke erlegen. Harry schlucklte nur...doch diesmal hatte Harry recht. Der Mann war zwar vom mexikanischen geheimdiesnt, wurde dann aber kürzlich gefeuert, weil er Drogen vertickte.

Alle waren am Ende zufrieden - nur der Drogenermittler und der FBI Agent stritten sich daruzm, wer die Täter nun bekommt. Harry hatte immer noch ein schlechtes Gewissen und mied Trench erstmal. Lester sagte ihm erst, dass die Wogen - jedenfalls die übelsten - erstmal geglättert seien.

Vorher ratste Trench noch von den 3 Ermittlern aus und meinte "Wieso unterrrichtet mich niemand in meiner Stadt, wenn solche Operationen durchgeführt werden? Ihr habt doch alle selber Schuld..." da platzte Trench entgültig mal sein Kragen.

Eine  - wie immer, wenn Lester dabei ist, herrlich witzige Folge!

meine persönlichen Highlights waren die Fettnäpchen zwischen Harry, Trench und den Ermittlern  habe mich jedenfalls königlich amüsiert.

Natürlich gibts

39. Notizen einer Toten (Book Of Changes) Staffel 2, Folge 15

Die Besitzerin eines Spielsalons ist ermordet worden. Motiv für den Mord ist ein kleines Buch mit den Namen bekannter Persönlichkeiten, die alle erpressbar sind. Verdächtige sind Jamie, Schützling der Toten und Augenzeugin des Mordes, und ein Staatsanwalt. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 15.01.1976 ABC
Bekannte Gaststars: John S. Ragin (Dr. Asten aus "Quincy") (als Staatsanwalt John Wesler), Barbara Rhodes (als Linda Maris).

Wiederkehrender Charakter: Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Kate Maxwell, die bekannte Spielcasino-Besitzerin wird ermordet. Nur ihre Vertraute, die stark naive Jamie, beobachtet den Mord und kann selbst flüchten. Sie holte einen Umschlag aus Kates Büro mit Harry Orwells Namen drauf. Sie ging zu Harry und übergab den Umschlag: Harry kannte Kate nur vom Namen her - aber sie schrieb, dass Lt. Trench Harry empfohlen hatte, er sei der beste Detektiv der Stadt (und das aus Trenchs Munbd!). In dem Brief stand, dass Kate ein brisantes Buch führte, dass sie selbst "Buch der Vertuschungen" nannte. Darin stehen Namen und Fakten von einflußreichen Persönlichkeiten, die sich nicht unbedingt legal auf der seite des Gesetzes bewegen. Einer davon muß der Mörder sein! Derjenige hatte nun das Buch und will alle Leute in dem Buch nun erpressen. Da Julie auch eine notorische Lügnerin ist, und Kate mit ihrer Waffe ermordet wurde, blieb Trench keine andere Wahl, als Julie zu verhaften.

Kate nannte in ihren brief Namen von Personen, die sie evtl. ermorden würden - unter anderem auch der bekannte Staatsanwalt John Wesler. Harry war fest von Julies Unschuld überzeugt, weil sie einfach viel zu naiv und kleingläubig für einen Mord wäre.  Nach dem Gespräch mit Wesler hatte Harry auch ihn nicht auf der Liste, obwohl er mit seinem nichtsnützigen Sohn Peter einen grund mehr hätte.

Witzig war, wie Harry Trench auf die Nase band, Trench hätte Harry "den besten PI der Stadt" betitelt. Trench sagte "Also solche Worte habe er gewiss nie benutzt...."

Als ein gewisser Arlington, der ebenfalls unter den Mordverdächtigen in Kate Brief ermordet aufegfunden wurde, wurde Julie, die ja in Haft war, entlastet. Arlington war gierig geworden - er wollte sich selbst eine Scheibe abschneiden und hatte Leute erpresst - einer hat ihn nun umgebracht.

Harry nahm Julie erstmal zusich, sie war immer noch eine Zuegin....Trench sagte zu Harry noch "Und Orwell....denken Sie daran, sie ist erst 20...sie könnte ihre Tochter sein, also...."

Tatsächlich wars aber so gewesen, dass sie sich an harry ranschmiß, erst Komplimente über seine Augen machte (Die schönste Augen....). Doch Harry lehnte romantische Avancen ab, hauptsächlich aber deswegen, weil sie halt sehr leichtgläubig und naiv war und eine notorische Lügnerin ist, dass harry gefährlich werden könnte im ungünstigen Fall.

Wesler rief Harry an, dass er einen Anruf bekommen hatt und ihn jemanden erpressen will.  Kurz darauf wird Harry angefahren, zum Glück konnte Harry noch rechtzeitig wegspringen, so dass er ihn nur leicht erwischte.

Während Harry sich auf die Suche machte, bat Harry Weslers Sohn Peter, auf Jamie aufzupassen. irgendwie passten die beiden zusammen....beide waren naiv und kleingläubig  Und Jamie machte Peter dieselben Komplimente wie zuvor bei Harry "Die schönsten Augen...."  nur dass Peter natürlich davon sehr angetan war und schon war ein Pärchen geboren.

Jamie, die Diabetikerin ist, hatte bei Harry ihr Insulin vergessen und Peter fuhr sie zu Harrys Stranbdhaus zurück - dort wartete schon der Killer, der eigentlich Harry den rest geben wollte aber nun die beiden bedrohte. Harry, der zuvor von einem CB-Funker-Freund von Peter vorgewarnt war, wußte, dass die beiden in Schwierigkeiten stecken würde und fuhr zu seinem Strandhaus und überraschte den killer. Harry, der Trench und Roberts anrief, kamen kurz danach an und konnten  den Erpresser und Mörder verhaften.

Harry holte sich noch das Buch wieder und blätterte und fand darin Trenchs Namen "K.C. Trench" (so erfuhr man erstmals seinen Vornanmen...jedenfalls seine Initialen). und Trench riss ihm das Buch aus der hand und sagte nur "Geben Sie das her, Orwell!"

Ganz nette Folge, kein großes Highlight aber dennoch ganz OK

40. Der Koffer (Past Imperfect) Staffel 2, Folge 16

Nach acht Jahren Gefängnis verlangt Carl von seiner ehemaligen Freundin Sara einen Koffer zurück und nimmt sie als Geisel. Es geht angeblich um 300.00 Dollar. Welches Geheimnis birgt der Koffer? (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 22.01.1976 ABC
Bekannte Gaststars: Susan Strasberg ("Toma") (Sara Webber), Tim McIntire (Carl Dawes), Mario Gallo ("Delvecchio") (Mr. Charts),

Wiederkehrende Charaktere: Farrah Fawcett-Majors (als Sue Ingham), Paul Tulley (Sgt. Don Roberts)

Eigentlich hatte Sara Webber ihre kriminelle Vergangenheit hintersichgelassen und leitet nun ein Blumengeschäft. Eines Tages steht ihr ehemaliger Freund Carl dawes bei ihr im Laden und verlangt einen Koffer zurück. dawes ist gerade nach 8 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wurde. Durch Dawes ist Sara eigentlich erst ins kriminelle Milieu einst abgerutscht. Sara erzählt Carol, dass sie den Koffer nicht mehr hat und carl wird handgreiflich. Jemnd rief die Polizei und Trench trat auf den Plan. Trench roch sofort, dass mit ihr etwas nicht stimmt und da sie nicht mit ihm reden wolle, empfahl Trench, Harry Orwell aufzusuchen (schon das zweite Mal, dass Trench harry empfiehlt!)

Harry war ganz überrascht, als Sara ihm mitteilte, dass Trench sie geschickt hatte und sie ihm empfohlen hatte. Eine Spur zum Verbleib des Koffers führte in Harrys ehemalige Wirkungsstätte San Diego. Erstmals erwähnte Harry, dass er neben seinen 100 Dollar am Tag und den Spesen auch Kilometergeld neuerdings berechnet. Er ahnte wohl schon, bei der Schilderung, dass er nach San Diego mußte. Jedoch fuhr Harry dortnicht hin, sondern er flog dorthin. In San Diego angekommen suhte er Lisa auf, die den Koffer derzeit haben soll. Lisa erklärt jedoch, dass kurz vor Harry bereits jemand den Koffer abgeholt hätte. Kurz, nachdem Harry weg war, erschien noch ein dritter wegen dem Koffer, als Lisa ihn dasselbe mitteilte, ermordete er sie.

Harry erfuhr, dass Carl und Sara den Koffer einst von einem Syndikat entwendet hatten und scheinbar 300.000 Dollar drin sein sollte. Doch in dem Koffer war kein Geld.

Harry gelang es dann, doch, den Koffer wieder ansichzubringen. Harry flog nach Santa Monica zurück und auf dem Revier bot Harry Sara an, erstmal bei ihm zu wohnen. Trench sagte dazu sarkastisch zu Sara "Bilden Sie sich darauf bloß nichts ein, diesen "Servive" bietet er Damen in Not öfters an - kostenlos selbstverständlich..."  Trench schielte zu harry rüber, dass Trench genau wußte, dass die beiden eh im Bett landen würden.

Kaum in Harrys Strandhaus angekommen klopfte Sue an Harrys Tür. Sie sah Licht und hoffte auf ein paar romantische Stunden mit Harry und blickte eifersüchtig zu Sara rüber. Mit dem Vorwand, dass bei ihr eine Glühbirne kaputt ist, lieg sie sich von harry eine Birne und sagte patzig auf den Weg nach drausen "Dann werde ich eben selbst im Dunkeln die Birne eindrehen, mehrfachg stolpern und vermutlich einen Schlag bekommen!"  Harry meinte dann nur "Du machst das schon...es tut mir leid!"

Kurz darauf verbrachten Harry und Sara eine romantische Nacht. Am nächsten Morgen stand Carl mit gezückter Waffe vor den beiden (Harry...du solltest endlich mal abschliessen! ) Er forderte den Koffer zurück. Von Trench hatte Harry erfahren, dass sich der Koffer mittlerweile bei ihm befindet. Carl drohte, Sara zu erschiessen, wenn Harry ihm nicht den Koffer aushändigt. Harry blieb keine andere Wahl, fuhr zum Revier und bat Trench, sich den Koffer auszuleihen. Die Polizei hatte nichts verdächtiges im Koffer gefunden.

Mit dem Koffer zurück am Strandhaus, wollte  Harry Carl den Koffer übregeben. Sue rief in der Zeit bei Harry an um sich mit ihm zu verabreden - doch harry war natürlich kurz angebunden und würgte Sue schnell ab und Sue sagte, als Harry schon aufgelegt hat "Also nett bist du nicht gerade!". Da Trench Harrys Telefon abhören liess, grinste er und sagte zu Roberts "Na endlich, sie merkt es auch langsam!"   Als der Austausch über die Bühne gehen sollte, waren Trench und Roberts auch vor Ort und Carl merkte das und liess deswegen den Tausch platzen. Harry war stinksauer auf Trench, schaffte es aber, einen weiteren trauschversuch mit Carl auszumachen.

Dieser sollte in einer abgelgegen Scheune statfinden.  Als Carl mit Sara ankamen, war en ihnen 2 Männer vom Syndikat gefolgt und erschossen Carl. Als Harry denn mit dem Koffer zur Scheune kam, wartete das Syncdikat schon, durchsuchten den Koffer und fanden nichts. Sara flüsterte Harry ins Ohr, dass ein gewisser Sam Mirakian mehr dazu weiß. Harry holte sich Zeit raus  und einer der Gangster begleitete Harry zu Mirakian. Mirakian freute sich, als er den Koffer sah und meinte nur "Heute bekomme ich endlich "Die Blaue" wieder. Keiner wußte, was er damit meinte. Mirakian wollte Harry 300.000 Dollar  für den Koffer geben, Harry verlangte jedoch das Doppelte und man einigte sich bei 500.000 Dollar. Mirakian öffnete den Koffer und war enttäuscht und meinte "Also für ihre dreckige Unterwäsche zahle ich keine halbe Million!"  Harry fiel ein Stapel Brife ins Auge, nahm sie heraus und übergab sie Mirakian. Seine Augen funkelten und vorsichtig löste er vom obersten brief die Briefmakr ab und darunter verbarg sich eine weitere Briefmarke - genannt "Die Blaue". Harry hatte also die richtige Nase gehabt.

Mirakian erklärte Harry, dass er die Marke vor Jahren verkaufen mußte und dies nun bereute. Die Marke gelang irgendwie zum Syndikat und Carl und Sara klauten den, weil sie bei 300.000 Dollar natürlich an bargeld dachten.  Der Gangster bei Harry wollte nun Geld und Marke haben, doch Mirakians Diener Chang schaltete ihn blitzschnell aus und Harry bedankte sich bei Mirakian und nahm das Geld mit.

mit dem geld wollte er nun Sara rauspressen.  Wieder bei der Scheune angekommen  wollte Harry die Übergabe machen, hatte sich vom anderen Gangster die Pistole mitgenommen und bedrohte in der Scheine nun den anderen damit, doch er hatte auch eine. Harry warf ihm den Umschlag zu und dann stürzte sich harry auf ihn (Harry hätt auch schiessen können....das schiessen leigt Harry ja nicht so...)  Harry konnte den anderen Gansgetr ausknocken und als Trench und Roberts kamen, warteten Harry und Sara schon auf sie 

Später in Harrys Strandhaus kam Trench und wollte die 300.000 Dollar haben als Beweismittel. Harry zeigte auf den Umschlag und sagte, er wollte sie sowieso ihm später geben und Trench dachte, Harry wollte ihm das per Post zusenden und hielt Harry eine Standpauke, 300.000 per Post zu schicken und sagte "Orwell...da ist ja noch nichtmal eine Briefmarke drauf!" Und Harry meinte "Naja, was sind schon ein paar Straf-Cents unter Freunden?" Und Trench zischte ihn  an "Orwell...sie sind ja komplett wahnsinnig!"

Dann wollte Harry, dass Trench endlichb rausgeht, damit er mit Sara rummachen konnte und mußte Trench schon mit der Nase draufstoßen "Wollen Sie heute bei mir übernachten oder gehen Sie jetzt endlich mal?"

Was aber kein Mensch mehr mitgebommen hatte und aufgepasst - harry hatte von Mirakian ja 500.000 Dollar verlangt - aber Trench wußte ja nur von den 300.000. So konnte sich Harry 200.000 Dollar in seine eigene Tasche stecken. Ich denke aber, dass er  mit Sara entweder geteilt hatte oder ihr alles gegeben hatte...wie ich Harry kenne.

41. Die Geiselnahme (Hostage) Staffel 2, Folge 17

Geiselnahme in einem Spirituosengeschäft, in dem unter der Hand mit Rauschgift gehandelt wird. Es kommt zu Kompetenzstreitigkeiten der Polizei, bis schließlich Harry O eingeschaltet wird, der versucht, unnötiges Blutvergießen zu vermeiden. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 19.02.1976 ABC
Besondere Gaststars: John Rubinstein ("Die Fälle des Harry Fox") (als Richard Trask), George Murdock (als Captain Shelldrake), Colleen Camp (als Karen Bremmer), Quinn Redeker (als Harrison Bremmer), George Loros (als Paul Lavelle), Tim Thomerson ("Trancers") (als namenloser Reporter).

Wiederkehrender Charakter: Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Eigentlich wollte Harry nur seinen kaputten Toaster reparieren und schaltete dazu den Fernseher ein. Dort sah er, das in einem Spirituosengeschäft in Santa Monica ein Raubüberfall läuft - mit Geiselnahme! Richard Trask, der Entführer hatte von seiner drogensüchtigen Freundin Virginia erfahren, dass dort ein Drogenumschlagplatz ist und im Sage eine halbe Million Dollar liegt.  Doch Trask war zu früh dran - der Safe war noch leer und der Kassierer Paul Lavelle, der für das Drogensyndikat arbeitet, hatte den stillen Alarm ausgelöst und flugs weniger Minuten war der erste Streifenwagen da und Trask schoß auf den Beamten und verletzte ihn schwer.  Binnen weniger Minuten war draussen alles voller Cops, angeführt von Trench.  Trask hatte 3 Frauen und Paul Lavelle als Geiseln genommen und eben an angeschossenen Cop. Dann erschien auch noch der karrieregeile Captain Shelldrake und riß das Kommando an sich. Da mit Trask nur schwer zu verhandeln war, bot Trench ihn an, sich als Geisel gegen zwei der Frauen auszuliefern, worauf Trask einging.

Harry hielt es nicht mehr vor dem Fernseher, als er sah, wie Trench sich als Geisel anbot und fuhr zum Ort des Geschehens. Trask will, dass seine Freundin Virginia hergebracht wird - aber von einem Cop! Trench bot Trask an, Harry Orwell dafür zu nehmen. Kaum war Harry eingetroffen, wurde Harry auch von Trench und Trask gleich gewahrt, dass er Virginia herbringen soll und hat dafür nur 2 Stunden Zeit. Als Harry in Virginias Wohnung eintraf, war diese verwüstet und sie war weg. Dann wurde Harry auch noch hinterrücks niedergeschlagen. Als Harry wieder erwachte, merkte er, dass er unter Drogen gesetzt wurde un der Syndikats-Boss quetschte Harry aus - er hatte Harry ein Wahrheitsserum verabreicht.

Paul Lavelle versuchte derzeit, Trask zu erschiessen und griff sich eine Waffe, doch Trask war wauf der Hut. Mittlerweile hatte Trask erfahren, dass die letzte weibliche Geisel, Karen Bremmer, die Tochetr vom Bürgermeister ist und beschliesst, 10.000 Dollar von Daddy zu erpressen. Dieses Geld braucht er, damit er seine drogensüchtige Freundin nach London in eine spezielle Entzugsklinik bringen kann - der eigentliche Grund für seinen Raubüberfall.

Trask erlaubte, dass zu dem verletzten Cop ein Arzt kommen konnte und für einen Abtransport in Krankenhaus.

Shelldrake versuchte derzeit mit Scharfschützen Trask zu Leibe zu rücken und gerät in einem lautstarken Streit mit Roberts, der Blutvergiessen verhindern will.

Harry, immer noch benommen von dem Serum, gelingt die Flucht und hatte vorher  die Gangster belauschen können, wo sich Virginia aufhält. Harry fuhr in die bar, woi Virginia ist und konnte dort einen weiteren Gangster stellen und fuhr mit Virginia zum Spirituosengeschäft. Und hatte Glück. Das Ultimatum war seit 3 Minuten abgelaufen und Trench mußte auf Engelszungen einreden, Harry noch 5 Minuten zu geben. In der "Nachspielzeit" erschien Harry dann und Trench fiel sichtlich ein Stein vom Herzen. Er übergab Virginia und Harrison Bremmer übergab Trask das Geld. Nun will Trask mit Virginia mit einem vorher eingeforderten Helicopter fliehen. Doch aus das Syndikat ist schon vor Ort und hat ebenfalls einen Scharfschützen postiert. Als Trask und Virginia mit Paul Lavelle, Trench und Harry als Schutzschilder rausgingen, feuerte der Syndikatsschütze und traf Virginia. Trask war perplex und die Cops konnten alles schnell unter Kontrolle bringen., Roberts konnte mit 2 Kollegen den Syndikatsschützen stellen.

Virginia wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht und Trench sagte Trask zu, für milderne Umstände bei seiner Verhandlung zu sorgen.

Bei der "Nachbesprechung" in Harrys Strandhaus zynte Trench Harry noch, dass er ihn fast hätte hängen lassen  und nahm eine Tasse von Harrys Kaffee.

Trench: Orwell...danke, dass sie mein Leben gerettet haben
Harry: Das war bestimmt keine Absicht von mir
*Trench  schaute sauer*
Trench: Orwell...das hier ist die schlimmste Brühe, die ich je im Leben getrunken habe
Harry: Das glaub ich ihnen gern, die hatte ich letztens aus ihrem Büro geklaut!
  

Mir hatte die Folge sehr gut gefallen, wiel Spannung und Dramatik - alles genau nach meinem Geschmack:

42. Die verbotene Stadt (Forbidden City) Staffel 2, Folge 18

George, ein Freund Harrys, ist ermordet worden. Harry will den Fall klären und gerät dabei an einen chinesischen Anti-quitätenhändlerring mit eigener Justiz. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 26.02.1976 ABC
Bekannte Gaststars dieser Folge: Benson Fong ("Charlie Chan") (als Soong Kee), Tina Chen (als Lisa Soong), Ramon Bieri (als Sam Pace), James Hong (als Lan Wuyen), Jerry Hardin (als George Dillard).

Wiederkehrende Charaktere: Farrah Fawcett-Majors (als Sue Ingham), Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Harry und Sue genossen gerade nach einer romantisch-intimen Nacht eine entspannende gemeinsame Dusche, als Harrys Telefon klingelt: Am Apparat war Harrys Freund Greorge Dillard, ebenfalls Privatdetektiv. George bat Harry um Geld: 1.464.200 Dollar! Harry witzelte darüber und meinte "Klar, überweie ich dir gleich nachher auf dein konto!). George meinte das natürlich genausowenig ernst wie Harry. George bat Harry jedoch, ihm im Restaurant "Verbotene Stadt" aufzusuchen, weil er etwas mit ihm besprechen muß. Harry fuhr in das Restaurant und warete auf Harry. Zuerst erschient eine junge Frau, die sich später als Lisa Soong herausstellte, die ebenfalls mit George verabredet war - aber nichts von Harry wuzßte uns so gleich das Restaurant wieder verliess, als sie Harry am Tisch sah, statt George. Harry sah Lisa nicht. Zu Harrys großer Überraschung setzten sich Trench und Roberts an Harrys Tisch und erzählten ihm, dass George ermordet wurde. Seine Leiche wurde aus einem fahrenden Auto geworfen.

Harry beschoß herauszufinden, wer ihn ermordet hatte. Er fuhr zu Georges Wohnung und wurde dort von 6 mit einem Motorrad-Helm maskierten Männer betäubt und verschleppt. Als er erwachte, wurde Harry verhört, was er in Georges Wohnung zu suchen hatte und sagte, dass er nach Georges Auftraggeber gesucht hatte. Die 6 maskierten führten ihn daraufhin zu Lisa Soong, von der George  beauftragt wurde, nach einem gewissen Sam Pace zu suchen. Jener Pace bedroht Soong Kee, Lisas Vater.

Kurz darauf wurde Nathan Soong, Lisas Bruder ermordet und stirbt in Harrys Armen. Kurz darauf wird Harry erneut von den 6 maskierten entführt und diesmal wurde er zu Lan Wuyen, einen gefürchteten Gangsterboss von Chinatown, entführt. Lan Wuyen forderte Harry auf, alles zu erzählen, was er über diesen fall weiß und was er damit zutun habe. Harry erzählte Lan Wuyen alles.

Harry wußte, dass nathan irgendwas wichtigers besessen haben mußt, da sein letzter Satz "Wo ist mein Motorrad?" war, für einen Mann, der wußte, dass er sterben würde, sehr ungewöhnlich war. Harry durchsuchte seine Maschine und fand in dem Lenker unter den Gumminoppen eine zusammengerollte Liste in chinesischer Sprache, die Harry an sich nahm. Harry fand heraus, dass Sam Pace Nathan ermordet hatte. Als Harry Lisa die Liste zeigte, kam endlich Licht ins Dunkel: Bei dieser Liste handelt es sich um eine Aufstellung wertvoller Kunstgegenstände und was sie wert seinen. Unter der Liste war die Summe von 1.464.200 Dollar notiert - jene Summe, die George Harry am Telefon nannte.  Wenn man die Kunstgegenstände ohne diese Liste verkaufen würde, würde man nur einen Bruchteil dessen, was sie wert ist, erhalten. Jene Kunstschätze sind vor vielen Jahren dem land China entwendet wurden und nun sind hier alle dahinter her.

Harry hielt es fürs Beste, wenn Lisa erstmal zu ihn kommen würde. Kaum angekommen, wartete Trench bereits in Harrys Strandhaus (Jaja....Harry schliesst ja immer nie ab, wie wir wissen). Trench vergrub sein gesicht, als er sah, dass Harry mal wieder eine hübsche Klientin zu sich ins Strandhaus brachte, was, wie Trench zu Genüge weiß, oftmals in einem romantischen Tetate endet. Harry erzählte Trench, was er wußte, verschwieg jedoch die Liste.

Sam Pace hatte mitlerweile Lisas Vater entführt und hatte Harry belauscht, dass er nun die Liste hat. Gegen Harrys Willen bat Lisa Pace, sie zu ihrem Vater zu bringen, was er gerne tat.

Harry verfolgte Pace und rief dann später mitten in der Nacht bei Trench an und bat ihn zu kommen. Mit wirren Haaren, völlig übermürdet und schief gebundener Krawatte erschienen Trench und Roberts und verfluchten Harry einmal mehr. Harry erzählt6e den beiden von der Liste und den Aufenthaltsort der maskierten 6 Männer, die Trench und Robert danach mit einigen Kollegen hops nehmen konnten. Harry kümmerte sich währenddessen um Pace und darum, Lisa und ihren Vater zu befreien. Harrys kühner Sprach durch eine Glasfensterlukje (das Bild sah echt klasse aus....als ob Batman gerade entgegengeflogen kam - echt tolle Aufnahme)  und fiel direkt auf Pace, ein weiterer Faustschlag genügte und Pace auszuknocken.

Harry konnte die Kunstgegenstände sicherstellen und übergab sie Trench, der sie dem land China zurückgeben will.

Als Dank für Harrys Einsatz sagte Soong Kee, dass Harry sich etwas aus seinem Antiquitätengeschäft aussuchen dürfe...und wählöte eine hübsche Statue und Soong Kee sagte "Wunderbare Wahl. Das ist eine chinesische Göttin der Fruchtbarkeit"! Harrys Blick....einfach auch nur göttlich!  Er hätte sich wohl lieber was anderes aussuchen sollen.

43. Die geschlossene Akte (Victim) Staffel 2, Folge 19

Mary wird von einem Arbeitskollegen in ihrer Wohnung vergewaltigt. die Polizei ist sehr skeptisch, zumal der Verdächtige scheinbar ein Alibi hat. In ihrer Not wendet sich Mary an Harry O. Der glaubt ihre Schilderung und kann sogar seinen Widerpart Trench vom Morddezernat dazu bewegen, neue Ermittlungen anzustellen. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 04.03.1976 ABC
Dies ist die zweite und letzte Folge, die mir leider in deutsch fehlen und ich "nur" in englisch habe.

Besondere Gaststars dieser Folge sind: Eugene Roche ("Luther Gillis" aus "Magnum")  (als Sgt. Helmond), Michael Lerner (Gent aus "MacGyver") (als Wilt Kane).

Witzig ist irgendwie, dass Cynthia Avila, die Mary in dieser Folge spielt, in der Folge "Ein mehrfacher Irrtum" auch dabeiwar, nur als anderer Charakter. Witzig deswegen, weil mir ja genau diese beiden Folgen in deutsch fehlen.

Mary Casado wird in ihrer Wohnung, als sie gerade vom Einkaufen nach hause kam, überfallen und vergewaltigt. Sgt. Helmond, der mit dem Fall vertraut wurde, zeigte sich nicht gerade zartfühlend und hatte sogar die Frechheit, Mary zu fragen "ob ihr die Vergewaltigung gefallen hätte". Also so ein Schwein..... aber: Helmond wußte, dass Mary vor 10 Jahren schonmal eine Vergewaltigung gemeldet hatte, wo sich rausstellte, dass sie die Cops damals angelogen hatte. Da man auch diesmal keine echten Beweise hatte und Mary sich in Widersprüche verlief, legte Helmond den Fall schnell zu den Akten. Mary suchte Harry Orwell auf, und Harry glaubte ihr die Vergewaltigung und stellt Nachforschungen an und stiess laut Marys Beschreibung auf Wilt Kane, worauf Marys Beschreibung passte, den sie vor dem Supermarkt gesehen hatte. Als Harry ihn befragen wollte, reagierte er sehr schroff und warf Harry sogleich aus seiner Wohnung.  Daraufhin rief Kane bei Mary an und beschimpfte sie übelst.

Harry ging mit den neuen Tatsachen zu Trench und nach Einreden gelang es Harry, Trench soweit zu überzeugen, dass Trench selbst den Fall nochmal durchgeht. Trench und Roberts fuhren zu Mary und bauten ein Mikro in ihr Telefon - und tatsächlich, während ihrer Anwesenheit meldete sich Kane nochmals und drohte Mary - sie sollte Harry loswerden, sonst würde ihr was schlimmes passieren. Die Vergewaltigung gab er leider nicht zu, so dass Trench nicht besser reagieren konnte.  Er liess jedoch einen Mann vor Marys Haus postieren.

Als Harry auf dem Revier war und sich lautstark beschwerte, wieso man Kane nicht verhaftet hatte, fand er nur Roberts vor und Roberts äffte Trench wirklich klasse nach, was schon mit dem üblichen Schrei "Rrrroooooberts" anfing  und in Trenchs Tonfall äffte er Harry das nach, was Trench gesagt hatte.

Kane geht jedoch noch weiter. Es gelang ihm, bei Mary in die Wohnung zu kommen, um das ein Messer aus ihrem Messer-Block zu entwenden, was Mary zuerst nicht auffiel. Mit diesem Messer ging Kane zu seinem Kumpel, der von der Vergewaltigung wußte und erstach ihn damit - natürlich trug Kane die ganze Zeit Handschuhe.

Als Harry den Mann fand, veständigte er Trench und die konnten auf den Messer Marys Fingerabdrücke feststellen und nahmen sie daraufhin fest, da Mary auch kein Alibi hatte. Da der Mann bei dem Treffen vor dem Supermarkt dabeiwar, wurde Mary Rache vorgeworfen. Harry glaubt an Marys Unschuld und wollte Kane  bei ihm zuhause aufsuchen - dort fand er jedoch nur dessen alten vater vor und fragte ihn über seinen Sohn aus, unter anderem zur Tatzeit und er schwor, dass sein Sohn bei ihm war und zusammen ferngesehen hätten. Dann stiess Kane dazu und warf Harry aus der Wohnung und stellte seinen Vater lautstark zur Rede.

Harry ging zu Trench und stellte ihm seine These auf, dass Kane der Mörder gewesen ist und Trench glaubte Harrys Ausführungen, zumal er Trench überreden konnte, dass das Alibi seines Vaters nicht glaubhaft war. Er liess Mary wieder frei und stellte ienne vorläufigen Haftbefehl gegen Kane aus. Wieder bei Kane zuhause fand Harry Kanes Vater vor, der übel von seinem Sohn verprügelt wurde und er widerrief nun auch von sich aus das Alibi und sagte, dass er ihm gestanden hatte, Mary vergewaltigt zu haben.

Kane setzt nun alles auf eine Karte und will Mary beseitigen und lauerte ihr bei ihrer Arbeitsstelle auf. Harry konnte das Schlimmste gerade noch verhindern und beide lieferten sich einen harten Kampf, den Harry für sich entscheiden konnte und Trench konnte Kane festnehmen.

Nett wieder der mittlerweile Running Gag zwischen Harry und Trench um den Kaffee. Harry brachte Trench eine Papiertüte mit Kaffee mit, um dort das auszugleichen, was er Trench dessen Meinung nach, weggesoffen hat. Doch Trench will Harrys Mischung nicht und wies sie zurück. So landete das Päckchen ein paar Mal hin und her, bis Trench es letztendlich behielt.

44. Ruby (Ruby) Staffel 2, Folge 20

Inhalt (selbstverfasst von mir)
James, der Neffe von Ruby, wird nach einem Autodiebstahl mit Todesfolge  verhaftet. Doch er sass nur auf dem beifahrersitz. Ace, der eigentliche Fahrer konnte fliehen und James wird von dem stadtbekannten Großgangster Jack McKay bedroht, die Schuld aufsich zu nehmen. Ruby bitte Harry, James' Unschuld zu beweisen. Harry schleust sich undercover bei McKays Organisation ein, doch seine Tarnung fliegt auf und Harry und Ruby geraten in Lebensgafahr...

 

Original-Erstausstrahlung: Do 11.03.1976 ABC
Bekannte Gaststars aus dieser Folge: Tony Burton ("Rocky" - Kinofilme) (als Peter Macklin), "Serien-Wandervogel" Joseph Ruskin (als Jack McKay)

Wiederkehrende Charaktere: Margaret Avery (als Ruby Lawrence), Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

James Lawrence und sein Kumpel Ace haben ein Auto geklaut und dabei einen Cop überfahren, bevor sie einen Unfall bauten. Ace, der am Steuer sass, konnte ungesehen fliehen und James wurde von den Cops geschnappt. James sagte aus, dass er nicht am Steuer sass. Doch kaum im Knast drin - bekommt James Besuch: Er soll Ace Identiutät verschweigen und die Schuld aufsich nehmen, andererseits wird er umgelegt. James tat wie geheißen und nahm die Schulkd auf sich. Ruby, James Tante , bittet ihren guten Freund Harry um Hilfe, um James Unschuld zu beweisen, bißß bei James aber auf Granit und er lehnte jegliche Hilfe ab.

Ruby setzte Harry ins Bild und Harry unterhielt sich daraufhin mit Trench, dass er an James Unschuld glaubt. In seinem Büro ging Harry erstmal gleich zu Trenchs Kaffe, um sich einen einzugiessen, bermerkte aber, dass er leer war und Harry sagte "Unser Kaffee ist alle...." und Trench fuhr ihn giftig an "Unser Kaffee....verdammt das ist MEIN Kaffee, Orwell!" Hach....ich liebe immer diesen Kaffee-Running-Gag in dieser Staffel!  Harry gelang es, Trench soweit zu bringen, dass er gegen Ace auch ermittelte und suchte ihn bei seinem Arbeitsplatz auf: Ein Billard-Salon, der von dem bekannten Gangster Jack McCoy geführt wird. Trench fühlte McCoy auf den Zahn, was ihm garnicht behagte....aber letztendlich hatte Trench nichts in der Hand. McKay bestellte Ace zu sich und las ihm die Leviten - anschliessend ward er nicht mehr gesehen, man nahm an, er wäre getötet wurden.  McKay führt unter anderem einen lukrativen Autodiebstahl-Ring der besonderen Art. Die Autos werden aus Europa importiert und in den Autoreifen befinden sich Drogen, die so in die USA geschmuggelt werden.. Die Autos werden ganz normal über den handel verkauft und McKays Leute klauen diese Autos gleich danach und holen sich die Drogen aus den Reifen raus (für meinen Geschmack ein ziemlich riskanter Deal...was machen die, wenn sich jemand mal andere Reifen aufziehen will?, oder einen Platten hat oder gleich nach dem Kauf damit die Stadt verläßt)

Harry erfährt von seinem Informanten, dem Schrottplatzbesitzer und ehemaligen Autoknacker Joseph Jackson, dass McKay auch im Drogenhandel und Glücksspiel seine Finger im Spiel hat. Harry legte sich eine Tarnidentität als Les Adams zu, der gerade aus Chicago hergekommen ist und ein Freund des Chicagoer Autodiebes Desmond Williams ist, der gerade in San Quentin einsitzt und ein Bekannter von McKay ist. Harry schaffte es, dadurch das Vertrauen von McKay zu erschleichen und wird auch gleich mit einem ersten Autoklau involviert...doch der geht schief und Trench muß Harry verhaften. Harry klärt Trench auf, dem Harrys Tour natürlich nicht gefällt.

Harry konnte auch nicht ahnen, dass in dem Motel, wo er sich mit seiner Tarnidentität ein Zimmer genommen hat, von einem Mann geleitet wird, der ein Freund von McKay ist und als Joseph Jackson Harry dort eine Nachrichjt hinterliess, dass Desmond Williams aus der Haft entlassen ist, und in Santa Monica gesichtet wurde, verstäündigte dieser sofort McKay und Harrys Tranung flog auf. War sie aber eh, denn Williams  kam zu McKay und als McKay ihn fragte, dass sein Kumpel Les in der Stadt wäre....er ihm sagte, dass er ihn nicht kennt.

McKay schickte einige Schläger zu Joseph und prügelten aus ihm die wahre Identität von Harry heraus. Als Harry merkte, dass er aufgeflogen war, wußte er gleich, dass Joseph in Schwierigkeiten sein mußte. Unterdessen machte Ruby, die ihren Neffen auch von sich aus helfen wollte, den Fehler, und ging undercover in dern Billardsalon und erkundigte sich nach Ace. Dadurch wurde McKay stutzig und die Tatsache, dass sie ja denselben Nachnamen wie James hatte, machte die Sache auch nicht besser. Sie nahmen Ruby als Geisel und brachten sie zum Schrottplatz, wo auch Joseph festgehalten wurde und riefen Harry an, um ihn zu zwingen, ein weiteres Auto zu stehlen - weil Harry gewiss nicht von den Cops kontrolliert wird. Sie lockten ihn zu einem stillgelegten Bergwerk. Dort wollte man Harry töten und den Wagen ansich bringen. Doch Harry durchschaute den Plan und kontaktierte Trench. Trench schickte Roberts zu dem Bergwerk und der konnte den Killer dort verhaften. Harry erkannte bei dem Gespräch mit Ruby, das er führte, um ein Lebenszeichen von ihr durch McKay zu erhalten, wo man sie versteckt hielt: In dem Schrottplatz von Joseph. Des mond Williams wurde von McKay auch ein Autoklau gegeben, doch daraus wurde nichts, weil Trench mit einigen Beamten ihn verfolgte und dann hops nahmen. Harry tauchte am Schrottplatz auf und stellte die verwunderten Entführer und konnte Ruby und Joseph retten.

Es stellte sich noch heraus, dass Ace doch noch lebte und er nach San Diego geschickt wurde. Dort machte er den "Fehler", seine Mutter anzurufen. Da Trench das Telefon seiner Mutter abhörte, konnte Ace auch gestellt werden und wegen Totschlags an den Cop eingebuchtet werden.

Witzig noch, wie Trench sich um Harry vorher Sorgen machte und zu sich sagte "Harry...kommen Sie mir heile wieder....ich habe extra eine Dose frischen neuen Kaffee gekauft"

Ich fand die gesamte Folge einfach großartig! Schade nur, weil ich gehofft hatte, dass, weil die Folge "Ruby" hiess, Ruby diesmal einen etwas größeren Auftritt hatte, wie sonst. er war auch größer, aber doch im großen und ganzen eher klein....

Dennoch, weil die Story klasse war - gibts

45. Fong und Hodges, Detektei (The Mysterious Case Of Lester And Dr. Fong) Staffel 2, Folge 21

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Harry wird von dem exzentrischen Millionär Simon Applequist gebeten, zu einer Familienfeier zu erscheinen. Applequist verkündet da, dass er eine Morddrohung auf Tonband bekommen hatte und das der Täter einer aus seiner großen Familie ist. Kurz darauf stirbt Applequist - aber sein Tod ist nur der Start einer Reihe von weiteren Familienmitglieder, die eine nach dem anderen sterben. Zur Familie gehört auch Lester Hodges - der mehr und mehr unter Mordverdacht gerät. Dabei versucht Lester mit seinem neuen Freund, dem Kriminologen Dr. Fong und Harry herauszufinden, wer der wahre Mörder ist...

 

Original-Erstausstrahlung: Do 18.03.1976 ABC

 

Bekannte Gaststars: Hollywood-Star Anne Archer (als Felicia Applequist), Hollywood-Star Stuart Whitman (als Arthur Rubin), Sorrell Booke ("Ein Duke kommt selten allein") (als Edward Tabor), Dean Jagger (als Simon Applequist), Roddy McCDowell ("Planet der Affen", "Fright Night") (als Arnold Applequist), Barry Atwater (als Butler Hammond), Keye Luke ("Master Po" aus "Kung Fu") (als Dr. Creighton Fong)

Wiederkehrende Charaktere: Les Lannom (als Lester Hodges), Richard Stahl (als Dr. Samuelson) und Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

In dieser Folge spielen gleich mehrere bekannte Schauspieler eine Gastrolle und zudem ist die vorletzte Folge der serie auch gleichzeitig die letzte Folge um Lester Hodges. Ich hatte bei dieser Folge das Gefühl, dass sie ein Backdoor-Pilot zu einer eigenen Serie um Lester und Dr. Fong führen sollte - die denn ja nicht realisiert wurde.Allerdings hatte diese Folge auch gleichzeitig ein schönes Ende num Lester, bzw. der Beginn zu was neuem. Zudem hatte Harry in dieser Folge eigentlich mehr nur eine Nebenrolle und die ganzue Handlung war eigentlich primär auf Lester und Fong zugeschnitten

Harry fand es ungewöhnlich, dass der exzentrische Millionär Simon Applequist ihn zu einer Familienfeier einlud. Doch dass dieser Einladung aus 1000 Dollar in bar beilagen, fand Harry es töricht, nicht zu erscheinen. Dort angekommen nahm er Platz an einem großen Tisch - Simon Applequsit sass an der Spitze der Tafel und um ihn versammelt ware seine gesamte Familie: Felicia, Silvia, Edward, Arnold, sowie der Vermögensberater Arthur Rubin. Eine Person fehlte.  Simons nichtsnutziger Neffe um 2 Ecken - Lester Hodges!  Applequist verkündete, dass er ein Tonband zugeschickt bekommen hatte, worauf man ihn mit dem baldigen Tod bedacht. Kaum war die Aufnahme zuende, kippt Applequist am tafelanfang kopfüber in die Suppe und war tot.  Dr. Samuelson stellte einen Herzinfarkt fest - also keinen Mord. Dennoch kam harry das alles seltsam vor und fing an, sich seine 1000 Dollar zu verdienen und suchte Lester auf. Lester bercihtet ihmn, dass seine Eltern ihn just enterbt haben, weil Lester das detektivspielen nicht lassen kann und jetzt sogar eine eigene Lizenz beantragt und genehmigt bekommen hat und er sich nun selbstständig machen will. Gerne stieg Lester in seinen eigenen Familienfall ein und holte auch schnell den gewievten Kriminologen Dr. Creighton Fong mit ins Boot.

Lester beschloss herauszufinden, welches Familienmitglied diese stimmenverzerrte Nachricht auf den Tondband gesprochen hatte und "interviewte" auf der Beerdigung von Simon Applequist sämtliche Familienmitglirder, die sich natürlich gestört fühlten und Lesters aufdringliche Art. Der Höhepunkt war, dass Lester seine Augen nicht auf den Boden hatte und aus Versehen mitten ins Grab von Applequist plumpste.

Nachdem Lester alle Stimmenvergleiche zusammenhatte, überprüfte Fong mit einem gerät die Stimmen und stellte fest, dass die Stimme zu "Onkel" Edward passte. Lester fühlte ihn auf den Zahn , zumal er sich auch gut mit toxischen Gegenständen auskannte. Edward gestand, dass er - obwohl er nun zum Haupterben ernannt wurde durch das Testament - Applequist gehasst zu haben. Lester triumphierte schon, bis Edward ebenfalls tot zusammensackte. Edward war also nicht der Mörder gewesen. Der nächste lachende Erbe ist nun Lesters Onkel Arnold, ein arroganter Pferdenarr, den Lester nun in Verdacht hatte, weil er Beweise in seinem Zimmer fand. Doch als Lester ihn zur Rede stellen wollte, fiel Arnold beim Springreiten tot von seinem Pferd. Die Liste der Verdächtigen wurde kleiner und kleiner - Felicia, Silvia und Arthur Rubin blieben noch übrig - und eben Lester.

harry fand unterdessen heraus, dass Felicia garnicht ihr richtiger name ist. Er fährt nach Palm beach um weitere Nachforschungen über die wirkliche Identität zu ermittgeln. Die Spur führte ihn danach nach Chicago. Von dieser Ermittlung blieben wir Zuschauer aussen vor und erfuhren es nur durch einen kurzen Anruf, den harry mit Lester führte.  Trench verhaftete daraufin Felicia wegen der Morde, da sie nun die Haupterbin auch wäre. Doch kaum sass Felicia in Haft, segnete auch Silvia das Zeitliche mit einem Giftpfeil. Trench entliess Felicia daraufhin und hatte nun Lester in Verdacht, der als einzige logische Person übrigblieb und bei nahezu jedem Todesfall in der Nähe war und er, wenn Felicias falsche Identität auffliegn würde, der nächste Haupterbe nun wäre, nach Silvias Tod.

Lester verdächtigte nun Arthur Rubins, der als Familienanwalt ebenfalls ein sattes Stück vom Erebe bekommen würde. Doch kaum hatte Lester mit ihm gesprochen und ihn konfrontiert - starb auch Rubins.

Harry kehrte aus Chicago zurück und hatte herausgefunden, dass Hammond, der Butler auch nicht der ist, für den alle hielten. Eigentlich war Hammondein Familienmitglied von Simon. Hammond hatte vor Jahren ein Ventil erfunden, dass heute in allen Düsenflugzeugen der Welt ein wichtiger Bestandteil ist. Unglücklicherweise sprach er mit Simon darüber, bevor er es sich patentieren liess. Simon schnappte ihm seine Erfindung weg, liess sie unter seinem Namen patentieren und verdiente Millionen damit, während Hammond in der Versenkung verschwand. Hammond wurde mit Simons Schwester Vater einer Tochter Emily, die heute als Felcia bekannt ist und durch Felicia bekam Hammond die Anstellung als Butler, w er nach und nach anfing, seine perfiden Rachepläne in die Tat umzusetzen - um später als lachender Letzter seine Identität aufzudecken und das gesamte Vermögen mit seiner Tochter einsacken wollte. Doch Harry, Lester und Fong durchkreuzten seine Pläne. Gerade als Trench hereinkam, um Lester zu verhaften, präsentierten sie den überraschten Trench den wahren Mörder. Am Ende sagte Harry trocken zu Trench "Tja...wie immer - der Butler wars!"

Da Hammon und Felicia eingesperrt wurden - bekam Lester nun das gesamte Vermögen als letzter noch lebender Erbe. Nun ist Lester auf das Geld seiner Eltern nicht mehr angewiesen - und das Geld will Lester gleich mit seinem neuen Partner Dr. Fong in eine eigene Detektei stecken.

Herrlich auch wieder der Lester-typische Runniunggag mit seinem dämlichen Grinsen, dass er auch in dieser folge natürlich wieder mehrfach zeigte und Harry wieder sagte "Grinsen Sie doch nicht immer so dämlich"!  Als Harry am Ende das Foto von Lester in dessen Lizenz sah...war wieder dieses dauergrinsende Etwas zu sehen und Harry runzelte nur die Stirn. Und Trench war einem Herzkasper nahe, als er erfuht, dass nicht nur Harry sondern nun auch mit Lester ein weiterer P.I. sein Leben schwer machen wird.

Wieder eine sehr tolle Folge mit viel Humor und mit einem augenzwinkernden "10 kleine Negerlein" Prinzip


46. Der Totenschein (Death Certificate) Staffel 2, Folge 22

Gloria und ihre Mutter werden von zwei Unbekannten belästigt. Da Glorias Mann kürzlich unter merkwürdigen Umständen gestorben ist, wenden sie sich an Harry O. Dann explodiert dessen Wagen. Zufall? Nicht ganz, denn der tote Ross war ein berüchtigter Gangsterboß, um dessen Erbe sich alles dreht. (Text: TV-Berlin)

 

Original-Erstausstrahlung: Do 29.04.1976 ABC
Bekannte Gaststars des Serienfinales: Hollywood-Star Ruth Roman (als Ethel Martel), Denise Galik (Flamingo Road, Unter der Sonne Kaliforniens) (als Glora Ross), Kiel Martin (Polizeirevier Hill Street) (als Ed Wilkie), Thom Christopher ("Buck Rogers") (als Paul Rosenman), Norman Burton (als Dr. Lusk)

Wiederkehrende Charaktere: Bill Henderson (als Spencer / Clarence Johnson), Richard Stahl (als Dr. Samuelson), Paul Tulley (als Sgt. Don Roberts)

Harry ärgert sich mal wieder über sein Wagen - sein Anlasser ist defekt und harry kriegt ihn nicht wieder zum Laufen. Da rollt ein weiteres Fahrzeug an und Ethel Martel und ihre Tochter Gloria Ross steigen aus um harry zu engagieren. Harry fragte noch, ohne zuzuhören, was sie eigentlich von ihm wollten "Verstehen Sie etwas von Autos?"  Sie erzählten Harry, dass Glorias frischgebackener Mann, der 68jährige Mr. Ross ums Leben gekommen war und das sie ihren Hausarzt Dr Lusk verdächtigenb. Lusk soll ein Kurpfuscher sein, die ihren mann falsch behandelt hatte und statt einer richtigen Behnaldung nur Pillen verschrieben hatte. Harry meinte denn noch, ob sich Dr. Lusk mit Autos auskennen würde . Ethel und Gloria sahen sich nur verwirrt an und fragten sich, ob Harry wirklich der Richtige für ihren Fall sei. Die Damen hatten sich entschieden, Lusk verklagen zu wollen, doch gestern wurde Gloria bedroht und geschlagen mit der dringenden Aufforderung, die Klage gegen Lusk fallenzulassen.

Harry kontaktierte Trench - doch Trench konnte nicht fiel machen, da Ross' Tod als normaler Tod auf dem Totenschein ausgestellt wurde. Trench fragte noch, wie Gloria aussehen würde....und Harry wußte, woriaf er hinauswollte und log ihn an "Sie ist alt, fett und hässlich!" . Trench wußte, dass harry genau das Gegenteil meinte. Harry fuhr zu Spence (aka Clarence, aber heute hiess er wieder Spence)  und fragte nach seinem Wagen, der noch nicht fertrig war und er daraufhin einen Leihwagen von ihm bekam.

Harry flog nach Tucson, Arizona, wo Dr. Lusk lebt um ihn zu befragen. Dort angekommen, stiess er bei Lusk auf pure Ablehnung. Auf den Flug zurück (Harry hatte augf Hin und Rückflug Pech, dass nichts essbares serviert wurde), suchte Harry erneut Trench auf...und aß ihm erstmal sein Abendessen weg, was Trench mal wieder auf die Palme brachte.

Am nächsten Tag suchte Spence Harry auf, um ihm seinen Wagen wiederzugeben, der nun fertig war. Natürlich konnte Harry wie üblich die Reparatur nicht zahlen und Spence flachste "Jaja, das wird nochmal auf meinem Grabstein stehen "Harry konnte mich nie bezahlen...". Ärgerlich setzte sich Spence in seinen Wagen und liess den Motor an  - und der Wagen flog in die Luft. ...Harry und ich waren beide perplex....wir hatten beide nicht damit gerechnet....nach Manny Quinlan kurz vor Ende der 1. Staffel starb mit Spence nun ein zweiter stark wiederfkehrender Charakter. Harry nahm den Fall nun persönlich und bekam heraus, dass Ross nicht gerade der liebe nette Mann von nebenan war. Ross war einst in Tucson ein großer, gefürchteter Gangsterboss, dessen Erbe nun auf Gloria zufliessen sollte.

Harry war der einzigste auf Spence Beerdigung. ich fragte mich, wo sein Vater sei, der ja vor einigen Folgen mitgewirkt hatte und  als der Priester fragte, ob der Johnson neben dem Grab mit Spence verwandt sei sagte Harry "Ja, das ist sein Vater - er ist erst kürzlich verstorben!". Also hatte ich da meine Antwort...

Ross sprach vor Gloria immer von seiner "Lebensversicherung" - doch eine finden konten sie nicht. Harry findet heraus, dass das nur symbolisch gemeint war. Er findet in einem Safe einen Mikrofilm, der den jetzigen Gangsterboss Tony Schrager und seiner rechten Hand Paul Rosenman lange Zeit in den Knast bringen könnte. Als wenig später Dr. Lusk ermordet wurde, zieht sich die Schlinge enger.

Zudem wollte Rosenman Harry engagieren....bot ihm 500 Dollar pro Tag für einen Larifari-Fall...nur um Harry abzulenken von seinem eigentlichen Fall. Harry ging darauf jedoch nicht ein.

Schrager liess nun Gloria entführen, um sie gegen den Mikrofilm auszutauschen. Zum Schein liess Harry sich darauf ein, konnte aber den Spiess umdrehen und an lieferte sich eine spannende Verfolgungsjagd mit abschliessenden Faustkampf, den Harry gewann.

Eine zum einen amüsante Folge, zum anderen aber auch eine sehr emotionsvolle und traurige Folge....hat es in der letzten Folge der Serie noch Spence erwischt. Harry erinnerte sih in Rückblenden auf die schänste Situationen mit Spence...

4 Sterne fürs Serienfinale von mir, das ja eigentlich nicht als Serienfinale geplant war :(