Malta sehen und sterben (Pulp) (USA, 1972)

Inhalt zum Film

 

ReWatch gemacht am: 15.12.2015

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Herrliche Seitenhiebe auf die klassischen Detektivfilme - herrlich auch aus dem Off erzählt. Die Anspielungen  - besonders auf den "Mike Hammer" Autor Mickey Spillane waren sehr deutlich. Besonders war die Titel der Bücher anging, die Caine geschrieben hatte - alle 3 genannten nur eine kleine Abweichung auf einen Spillane-Krimi.  Interessant auch am Anfang die Aussage "Alle nenen mich nur Mickey. Wieso das so ist, möchte ich lieber nicht erzählen....!".   Mit Sicherheit eben auch die Anspielung auf Mickey Spillane.

Hier: "Töte mich zärtlich" (Spillane: Kiss me Deadly")
Hier: "Meine Kanone ist lang" (Spillane: ("My Gun is Quick")

Und noch einen, der mir wieder netfallen ist.

Sehr herrlich auch der Humor des Films, der genau meinen geschmack trifft. Teils ironisch und sarastisch....dazu meistens staubtrocken und einfach klasse

"Man sagte mir, der letzte, der gegen ihn was Schlechtes gesagt hatte, wurde zu einem Kotflügel verarbeitet. Das liess mich nervös werden!"

Oder auch die eine Autofahrt:

"Jedes Mal, wenn er seine Gänge wechselte, wechselte auch meine Gesichtsfarbe!"

Natürlich auch genial der bereits von wbohm erwähnte Spruch aus dem Off gleich zu Beginn des Films:
"Das Schriftsteller Leben ist klasse, wenn nur das Schreiben nicht wäre"

Oder natürlich auch eben jene Pseudonymen, die wbohm erwähnte - fand ich auch herrlich!

Ergänzend dazu noch:

Stander: Wer liesst ihre Bücher denn nochmal über?
Caine: Meine Mutter
Stander: Ihre Mutter
Caine: Ja, anstelle von Stricken liesst sie lieber!


Oder als er siuch mit Rooney einen seiner Filme ansah und Rooney ihn aufforderte, den Film kopfüber zu sehen, weil er so bessere wirkte und nach dem Film meinte Rooney: "So, wollen Sie ihn jetzt nochmal sehen ohne kopfüber?" und Caine "Nein, danke....das würde mich bloss verwirren!"

Oder als  Lizabeth Scott in seinem Bett sich räkelte, als Caine zur Türe kam und er im off sagte "Ich machte das Licht an und schmiss sie aus dem Zimmer. Ich hatte auch meinen Stolz". Aber was wirklich geschah: 1-2-3 entledigte sich Caine seiner Klamotten und sagte zu Scott "Los, rutsch rüber!"

Al Lettieri war ebenfalls in dem Film mit von der Partie - und spielte - natürlich einen Gangster 

Die Szene mit dem erschossenen Priester war auch klasse. Caine wurde dabei am Bein getroffen: Im Off gab er sich als taffer, harter Kerl aus....aber in Wirklichkeit sah er seine Schußwunde und das Blut und fiel dabei sofort in Ohnmacht.

Mickey Rooney - den ich immer sehr gerne mag und hier im Start-Post von einem Kritiker ja auch sehr treffend gelobt wurde:

Zitat
"amüsant und gut gespielt, besonders Rooney.“

spielte seine Rolle ebenfalls klasse

Lionel Stander - besser bekannt eigentlich als Butler Max aus der Serie "Hart aber herzlich" spielte ebenfalls eine der hauptrollen. Und irgendwie sah Stander in diesem Film älter aus als bei "Hart aber herzlich" - obwohl dieser Film 7 Jahre vorher gedreht wurde. Ich denke, es lag an dem schlohweissen Haar, was sie ihm verpasst hatten. Seine Zigarre, die ja auch in der Serie eines seiner Markenzeichen war, durfte hier auch nicht fehlen. Stander gefiel mir auch ganz gut in seiner Rolle, einziger Schwachpunkt bei ihm war die Szene am Pool, wo er durch ein geräusch einfach mal so seinen Diener und einen Kameramann erschossen hatte und diese keines Blickes würdigte....die Szene fand ich etwas daneben - aber dennoch passte sie zum Stil des Films: Es war eben durch und durch eine parodie auf das klassische Detektiv Genre ganz nach dem Motto "Wo ist das Ketchup - ich sollte jetzt bluten!"