Taza, der Sohn des Cochise (Taza, Son of Cochise) (USA, 1954)

Inhalt vom Film

 

ReWatch gemacht am: 07.04.2018

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Dieser Film schildert die Erlebenisse des Apachen-Häuptlings Taza (Rock Hudson), welcher nach dem Tod seines Vater Cochise als neuer Häuptling geehrt wurde, dessen Ziel es ist, das Vermächtnis des Friedens mit den "Weißen" fortzusetzen, was jedoch auf eine harte Probe gestellt wird, denn Zazas jüngerer Bruder Naiche hasst alle weißen und will unbedingt einen krieg anfangen.

Synchronisiert wurde Rock Hudson in diesem Film von Horst Niendorf.

Ungewöhnlich, Rock Hudson in diesem Film mal als einen langhaarigen Indianer zus ehen, der etwas Ähnlichkeit mit Pierre Brice als Winnetou hatte.

Man schreibt das Jahr 1872. Der große Apachen-Häuptling Cochiseliegt im Sterben und mit seinem letzten Atemzug benennt er seinen ältesten Sohn Taza zu dessem nachfolger, mußte ihm auf dem Totenbett versprechen, den Frieden mit den "Weißen" fortzuführen, was Taza versprach. Tazas jüngerer Bruder Naiche war es überhaupt nicht recht. Er mochte seinen Vater nicht, dass er einen Frieden mit den verräterischen Bleichgesichtern gemacht hatte, die in der Vergangenheit soviel Schmerz und Elend über die Apachen brachte. Ihm war es auch nicht recht, dass ausgerechnet Taza  sein Nachfolger wurde - wobei es ja damals immer Sitte war, dass der Erstgeborene  dieses Privileg zuführt, auch bei den Indinanern.

Kaum war Cochise gestorben, machte sich Naichi daran, seine Pläne umzusetzen. Mit einigen Apachen, die ihm loyal zur Seite standen, überfiel er einen kleinen Familientreck und tötete alle 3 Personen. Als die Soldaten  das herausfanden, machte sich Captain Burnett (Gregg Palmer) mit einigen Männern auf, um den Vorfall zu untersuchen. Taza hatte mittlerweile auch Wind von der Sache bekommen, und hatte seinen Bruder fesseln lassen und mit den anderen Verrätern festgebunden. In einem Zweikampf gegen Naichi ging Taza als Sieger hervor. Burnett kam mit seinem Vorgesetzten General Crook zu Taza und forderten ihn auf, dass er ihnen Naichi und die anderen Mörder aushändigen soll. Zudem kündigte Crook an, dass der geschlossene Friedensvertrag für beendet erklärt sei, da die Apachen diesen vertrag geb rochen hätten. Was für ein Wahnsinn...nur wegen ein paar wenigen soll der ganze Stamm für bluten!   Als Taza sich weigerte, und von Crook verlangte, dass er die Leute bestrafen will und seine Bestrafung eh viel härter ist als das Erschiessungskommando der Armee, nahmen die Soldaten die Gefangenen dennoch mit. Burnett hatte noch versucht auf Crook einzureden - ohne Erfolg.

Taza wollte sich das nun nicht bieten lassen und griff wenig später mit seinem Stamm das Fort an. da der Angriff so überraschend und gut organisiert5 war, konnten sie das Fort im Nu überrennen und Burnett und einige andere als Geisel nehmen. Als wenig später Crook wieder eintraf, verlangte Taza eine Unterredung und man einigte sich tatsächlich darauf, dass die Apachen ihresgleichen bestrafen würde und die Weißen halt die Weißen. Damit das alles Hand und Fuß hate, nahm Taza die Bedíngung der Einheit "Apachen-Polizei" ein. Taza berief einige seiner engsten Vertrauen. Eine weitere Bedingung war, dass Taza und seine Auserwüählten ebenfalls die Uniform der Armee tragen müssen.

Natürlich waren die alle Apachen mit dieser Lösung des Konflikts zufrieden - am aller wenigsten Naichi, der nach seiner Bestrafung wieder frei war - soe der alternde Indiaer Grauer Adler, die beide den Stamm wieder "great again" haben wollen und nicht als Marionetten der Armee. Oona (Barbara Rush), die Tochter von Grauer Adler und Taza sind ineinander verliebt und wollen heiraten. Grauer Adler sah es aber nicht so gerne, er konnte schon Cochise nicht ausstehen und hatte für Taza genausowenig übrig.  Dennoch will Taza seine Geliebte zur Frau nehmen!

Doch naiche weiß um die Gunst von Taza zu Oona und beschliesst, um Oona ebenfalls mitzuwerben. Grauer Adler forderte für die Hand seiner Tochter Gewehre und Munition. Taza sagte ihm, dass er ihnen sowas nie geben würde. Stattdessen erschien Taza mit einigen Plünnen an, die Grauer Adler zwar auch gefielen...aber Naiche händigte Grauer Adler 300 Dollar aus. Das Geld hatte er den ermordeten Siedlern gestohlen. Grauer Adler gab somit Naichi seine Tochter. Mit diesen 300 Dollar kann er nur Gewehre kaufen.

Taza blieb seinem Freund Burnett loyal, doch als er Burnett sagte, dass sein bruder und einige Abtrünnige seines Stammes vorhaben, gegen das Fort zu kämpfen, kam von General Crook die Order, naichi und ndie Verschwörrer gefangenzunehmen. Taza wehrte sich dageben, da er die Angelegenheitend er Indianer verantwortlich ist, doch Crook lehnte ab. Taza war rasnd vor Wut, zog die Uniform aus und betrachtete das geschlossene Abkommen für beendet, weil die Weißen den Vertrag gebrochen haben.

Crook, Burnett und die Armee zogen nun los. Ohne zu ahnen, dass Grauer Adler und Naichi sich über einen Waffenhändler sich Gewehre und Munition besorgt haben und in einem Tal die Armee in ein tödlichen Hinterhalt gelockt haben. Auch Geronimo mit seinen Indianern hat sich ihnen angeschlossen. Wie die Hasen wurde die Armee empfindlich dezimiert, eine Niederlage schien unausweichlich - bis Taza mit seinen Indianern hinzukam und sich auf der Seite der Armee schlugen und gemeinsam konnten sie Naichi udn Grauer Adler besiegen. Naichi udn Grauer Adler kamen dabei bei ums Leben.

Taza,  Burnett und Crook erneuerten ihren vertrag und Crook entschuldigte sich für sein Verhalten und nsicherte zu, dass sich die Armee künftig nie mehr in die Verbrechen von Apachen eingreifen würde, sondern dies Taza überlassen werde. Da Naichi nun tot war, konnten Taza und Oona nun endlich heiraten

Ein wirklich sehr spannender Western, wobei ich an der Glaubwürdigkeit des Filmes etwas hadre...Apachenpolizei, die die Kleidung der Armee anziehen mußten...erschien mir doch etwas zu an den Haaren herbeigezogen.

 

Geschichtliche Tatsachen:

Aber - da ich etwas gegoogelt habe, mußte ich feststellen, dass dieser Film tatsächlich auf Tatsachen beruht.

Hier einen englischsprachigen Bericht über Taza

Traurig zu lesen, dass Tazas Herrschaft nur 2 Jahre dauerte, und er dann im Alter von 33 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben war. Dieses wurden im Film nicht mehr thematisiert.

Es gibt auch einen Wikipedia Eintrag über seinen Bruder Naiche

Und zur Vollständigkeit auch noch einen Bericht zu Cochise selbst Den gibts auch, wenngleich nicht ganz so ausführlich in deutsch - Klick mich

Schade, dass der Film nur 76 Minuten Spieldauer hatte....