Die Profis

( The Professionals ) ( UK; 1977 - 1983 )

Worum geht es in der Serie?

 

ReWatch gemacht vom: 23.02.2018 - 09.05.2018

 

Genre: Agenten, Action

 

Schauspieler: Lewis Collins, Martin Shaw, Gordon Jackson, Steve Alder

 

Diskussionsbereich in meinem Forum

 

Mein eigenes Forum zur Serie




Sortiert nach der UK Produktionsreihenfolge


1. Staffel:

01. Perfekter Plan mit kleinen Fehlern (Old Dog With New Tricks)

Diese Folge war S01E03 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Gangster Turkel nimmt den Innenminister als Geisel, um seinen Bruder so aus dem Gefängnis freizupressen. Dabei ahnt der Ganove jedoch nicht, dass Cowley in die Rolle des Politikers geschlüpft ist. Bodie spielt dessen Leibwächter, während Doyle nur darauf wartet, an Turkels Bruder heranzukommen.
(Das Vierte)

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (William Bodie), Johnny Shannon (Charley Turkel), Richard Hampton (Morgan), Basil Hoskins (Dr. Brooks), Stephan Chase (Dapper), Philip Davis (Billy Turner), Pamela Stephenson (Nurse Emma Bolding), Anthony Morton (Henry Turkel), John Judd (Police Inspector), Edward Dentith (High Ranking Police Officer), Howard Bell (CID Sergeant), Bridget Brice (Betty, Cowley's secretary), Sammie Winmill (Young Lady), Guy Standeven (Police Sergeant)

Regie: Sidney Hayers

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 01.06.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Fr 13.01.1978 itv

 

Wiederkehrende Gaststars: Bridget Brice (Betty)

 

Henry Turkel, der im Knast sitzt, hält es dort nicht mehr aus und ist dicht vorm Durchdrehen. Sein besorgter Bruder Charley beschliesst, ihn zu befreien. Für dieses Vorhaben überfällt er mit seinen Freunden eine irische Verbrecherbande, die gerade selbst einen Vorrat an Waffen und Handgranaten geklaut hatten. Danach stellten sie die Iren an die Wand und erschossen sie allesamt.

Cowley bekam wenig später den Anruf, dass der CI-5 sich um den Fall kümmern soll und er wies gleich Bodie und Doyle darauf an.Als Bodie und Doyle zu Cowley gingen, hielt er gerade Unterricht an neuen Rekruten ab und wies sie in die Arbeiten eines CI-5 Agenten ein. Bodie und Doyle sahen belustigt zu, wie Cowley die Grünschnäbel im strengen Ton unterrichtete.

Billy Turner, eine Art Ziehsohn von Charley Turkel hat psyische Probleme. Als er eine Handgranate entdeckt, beschliesst  er, sich an seinen Psyciater Dr. Brooks zu rächen. Er geht zur Klinik, nahm sich eine Krankenschwester, die gerade Dienstschluß hatte als Geisel, steckte ihr eine Handgranate in den BHS und bedroihte sie mit einer Waffe. Eine Freundin von ihr rief die Cops, die daraufhin den CI-5  riefen. Bodie und Doyle erkannten, dass die Handgranate eine aus dem geklauten Sortiment sein muß. Bodie gab sich als Dr. Brooks aus...von weiterem konnte man keine näheren Details sehen, ausser den weißen Arztkittel, den Bodie sich anzog. Als Bodie näherkam, bemerkte Turner, dass es nicht Dr. Brooks ist, den er verlangt hatte im Austausch gegen die Schwester und wollte auf Bodie schiessen. Doch Doyle wartete nur auf diesen Moment, dass Turner abgelenkt war und schoß ihm eine Kugel in die Schulter. Bodie rannte zur Schwester, die nun hysterisch die Handgranate loswerden wollte. Bodie riss ihren Kittel auf und fasst an ihren Busen und holte die Granate raus und warf sie schnell in eine Tonne, die daraufhin gleich explodierte. Bodie genoß danach erstmal den netten Anblick der entblößten Krankenschwester.

Bodie erzählte Doyle kurz darauf, wie er in Angola was mit einer Krankenschwester mal hatte:

Bodie "Die war echt geil, nannte mich ein Prachtexemplar von einem Mann. Die hat mir "dabei" immer den Puls gefühlt!
Doyle: Die wollte sicher fühlen, dass du beim Sex nicht einschläfst
Bodie  Nein...anhand des Pulses konnte sie feststellen, wann ich wieder "kann"


Doyle stöhnt unmd sagte "DSu nimmst auch alles, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist!
Bodie: Stimmt nicht... nur alles , was unter 50, warmherzig und willig ist!


Cowley hatte mittlerweile erfahren, dass Turkel es auf einen hohen Kriminalbeamten abgesehen hatte. Doyle dachte an den Polizeicehf , doch Cowley ging eine Nummer höher - der Innenminister, der zugleich auch der Chef von Cowley ist. Doyle sollte Bodie von zu haus abholen. Doyle klingelte Sturm...bis endlich eine Frau aufmachte, die nur Bodies Hemd trug. Doyle schälte sich an ihr vorbei  und holte Bodie aus den Federn, dann drehte er sich zu der Frau um und sagte "Sie müssen Betty sein - Bodie redet ständig über sie". Bodie schüttelt energisch zu Doyle den Kopf und sah ihn böse an....doch zu spät, die Frau sah wütend zu Bodie rüber und warf ihn seine Hose an den kopf. Später draussen sagte Bodie zu ihr "Du Arschloch, das war nicht Betty, sondern Claire...da hast du mir ja was schönes eingebrockt!". Doyle fand das witzig, Bodie zu verarschen.

Als Bodie, Doyle und Cowley das polizeipräsidium überwachten, merkten sie, wie ruhig es da ist. Cowley vermutete, dass Turkel und seine Müänner schon zugeschlagen haben. und auf den Innenminister warten:

Cowley: Die warten auf den Innenminister. Sagt mal...wiisst ihr, wie der Innenminister aussieht?
Bodie: Ähm...so 50....Mitte 50...
Cowley: *unterbrach Bodie und runzelte die Stirn und sagte" "Doyle?"
Doyle: Ähm...ja...soe wie Bodie sagte...so Typ Mittelalter
Cowley: *runzelte wieder die Stirn" und sagte "Ihr wisst also nichtmal, wie euer oberster Boss aussieht, na fabelhaft!  Denn weiss Turkel das auch sicher nicht.  Der Innenminister könnte also auch ich sein.  Ich werde reingehen und mich als er ausgegeben. Bodie, sie kommen mit - aber nicht in diesen Klamotten, kaufen sie sich in dem laden dahinten einen Anzug...und eine Krawatte!
Bodie * murmelt: und tat wie geheissen.

Doyle war nicht begeistert von Cowleys Plan, doch Cowley war das egal.  Als Bodie die neuen Klamotten trug, gingen die beiden rein und wurden prompt von Turkel und seinen Männern empfangen. Sie wollen alle Männer des Präsidiums, 18 Cops und Cowley, gegen einen Hubschrauber und Henry Turkel befreien. Doyle lies auf Cowleys voriger Anordnung Turkel aus den Knast kommen. Da kam so ein eifriger Captain, der Doyle das Kommando entziehen wollte, weil Doyle theoretisch "nur" Detective Constable ist. Doyle geriet mit ihm aneinander und Doyle zeigte ihm seinen Ausweis, der besagte, dass Doyle als CI-5 Agent  ranghöher als der Captain ist...was ihm nicht schmeckte.

Doyle hatte Turkel und der Austausch konnte starten - doch Doyle drohte Henry zu erschiessen, wenn er Charley nicht augenblicklich alle Geiseln freiläßt. Charley  tönze, er haben den Innenminister. Doch Cowley grinste und meinte "Nein, haben sie nicht!".  Da Charley extreme Angst hatte, dass Doyle wirklich seinen Bruder erschiesst, da Doyle auch schon Andeutungen machte, wies er seine Männern an, sich zu ergeben....

Ich muß gestehen, das Ende fand ich etwas unlogisch....immerhein hatte Charley die besseren Karten in der Hand...aber Cowley sagte ihm, wenn nur ein Schuß hier drin fällt, ist Henry das erst Opfer....das muß Charley wirklich beeindruckt haben, anders kann ich es mir nicht erklären - so ist der deutsche Titel "Perfekter Plan mit kleinen Fehlern " durchaus passend...


02. Ramos (Long Shot)

Diese Folge war S01E11 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Der CI5 soll einen amerikanischen Botschafter beschützen, der an einer Anti-Terror-Konferenz teilnimmt. Der berüchtigte Auftragskiller Ramos ist hinter diesem her. Das erste Attentat auf den Diplomaten können die Agenten verhindern. Merkwürdigerweise scheint Ramos nun aufzugeben. Doch Doyle und Bodie trauen dem Frieden nicht.
(13th Street)

Schauspieler: Gordon Jackson (Cowley), Martin Shaw (Doyle), Lewis Collins (Bodie), Roger Lloyd-Pack (Ramos), Martin Benson (Villa), Robert Gillespie (Sammy), Peter Cellier (Walton), Nadim Sawalha (Sheikh Achmeia), Ed Bishop (Dr. Ernest Harbinger), John Horsley (Mitchell), Shaun Curry (SAS Sergeant), Tony Caunter (Detective Sergeant), Brian Haines (Agent), Judy Matheson (Mandy Mitchell), Max Mason (Corporal), George Mallaby (Driver), Archie Tew (1st Security Guard), John Hamill (2nd Security Guard), Gillian Duxbury (Susie - Girl in Gym)


Regie: Ernest Day

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 22.06.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Fr 10.03.1978 itv

 

Die Araber planen einen Attentat auf George Cowley. Dafür schicken sie ihren effektivsten Profikiller Ramos nach London. Cowley selbst bekommt einen Tipp, dass in den nächsten Tagen ein Anschlag verübt werden soll - jedoich auf den ehemaligen amerikanischen Minister Ernest Harbinger. Cowley beauftragt Bodie und Doyle mit dem Schutz des Ministers. 

Wiutzig: Bodie und Doyle waren gerade im Trainingsraum und schauten der jungen, vielversprechenden Agentin Susi zu. Bodie erzählt Doyle, dass sie es nicht mag, zu verlieren. Sie verabredetet sich nur mit Männern, die sich von ihr besiegen lassen. Doyle  ging zu ihr und liess sich von ihr auf die Matt legen und fragte sofort nach einem Date - und blitzte ab. Bodie fragte, ob er für Doyle übernehmen soll. Bodie schickte Susi auf die Matt und fragte, wann er sie abholen könne...und Susi sagte "Komme heute abend um 18 Uhr vorbei!". Doyle war sauer auf Bodie, dass er ihn so verladen hatte. Doch irgendwie ist es Doyle wohl gelungen, die Sache bei Susi richtigzustellen...denn als Bodie am Ende der Folge auf Susi wartete, ging sie ohne Worte an ihm vorbei und ging auf Doyle zu und sagte "So, wie können dann"!. Doyle drehte sich noch einmal zu Bodie um und grinste sich ein....Bodie war sprachlos!

Bodie und Doyle holten Harbinger vom Flughafenb ab und brachten ihn zu einem Safe House. Als Bodiue und Doyle auf so eine Art Hochgestell Wache bezogen, veralberte Bodie ein paar Passagen aus dem Film "Die Brücke am Kwai"....schön mit Betonung und Gestiken...herrlich .

Ramos schaffte es währenddessen mit einem "Ratten-Trick" sich Zugang zu verschaffen. Er stieg über einen elektronisch gesicherten Zaun, der natürlich Alarm auslöste. er legte eine tote Ratte darüber und versteckte sich im gebüsch. Als die Wachen kamen, war es für sie nur falscher Alarm...eine Ratte über einen zaun. Nur einer wollte es nicht glauben - Cowley! Er untersuchte die Ratte und fand heraus, dass sie erschlagen wurde...überhaupt wäre eine Ratte nie so hoch gekommen bei beim Zaun. Cowley wußte, dass es ein Trick war und das der Attentäter hier ist!  Kurz danach, als Bodie und Doyle Harbinger zu Cowley brachten, sah Cowley ein Gewehr aufblitzen und reif "Deckung!".  Ramos schoß daneben. Bodie und Doyle nahmen gleich die Verfolgung auf, konnten Ramos aber nicht mehr einholen. Mit Hilfe von 3 gut plazierten Handgranaten konnte er Bodie und Doyle entkommen. Cowley wunderte sich, wie hoch er danebenschoß und dass so ein Profikiller niemals so schlecht schiessen würde....Cowley kam der Verdacht, dass Harbinger nicht das Ziel sei, sondern er selbst!

Ramos hatte sich Absicherung verschafft und sich im Haus des Millionärs Michell eingenistet. Mitchell mußte spuren, da Ramos dessen Tochter Mandy entführt und versteckt hielt. Doch Glück im Unglück - zwei dödelige Einbrecher wollten just an diesem Tag bei Mitchell einen bruch machen, der schiefging...doch einer von den beiden konnte Ramos entdecken und als sie von der Polizei geschnappt wurden und dieser das Fahndungsplakat von Ramos sahen, sate dieser aus, dass er ihnen Ramos liefern könne, wenn er ihn freilassen würde. der Cop rief den CI5 an und Bodie und Doyle kamen...doch statt des Deals hatten sie "schlagkräftigte". Argumente, die Antwort aus ihm herauszuholen. Bodie und Doyle fuhren zu Mitchell und verschafften sich auf dieselbe Art Zutritt, wie vorher die beiden Einbrecher. Cowley vermutete, dass Mitchell Ramos Auftraggeber sei - wüßte aber nicht, was sein Motiuv sein könnte. Als Bodie und Doyle in dem Haus waren, war Ramos weg und sie verhörten Mitchell, der nach einigem Zögern auspackte und ihnen erzählte, dass Ramos Mandy habe.

Bodie und Doyle hatten die Aufgabe, Harbinger zum Flughafen zu geleiten - für den Fall, dass Harbinger doch das Ziel war. Doch nichts passierte und Harbinger konnte problemlos abfliegen. Cowley weihte Bodie und Doyle dann ein, dass er das Ziel von Ramos sei und die beiden sollten ihn schnappen. Cowley blieb beim Ci5 - in Sicherheit. So glaubten alle jedenfalls. Tatsächlich war Ramos so dreist, um beim CI5 einzubringen, 3 Wachmänner zu töten und auf dem Weg zu Cowleys Büro waren. Bodie und Doyle bemerkten beim Rausgehen, dass Freddie nicht am Pförtnerhaus war - wo er sein sollte - immer! Da wussten sie, das was faul ist und rannten ndie Stufen wieder hoch. Cowley wollte erstmal entspannt duschen...so erzählte er Bodie und Doyle, als sie ihn verliessen...doch in Wahrheit hatte Cowley einen anderen Plan. Er ahnte, dass Ramos in den CI5 kommen würde. Cowley drehte die Dusche an. Ramos kam rein und schoß in den Duschvorhang...und wurde hinterrücks von Cowley, der nur mit einem handtuch bekleidet hinter ihm stecht. In dem Moment stürzten Bodie und Doyle rein und mußten erstmal ihren Chef nur miut Handtuch bekleitdet sehen. Sie konnte Ramos mitnehmen.

Ramos sollte in sein Land überführt werden. Doch unterwegs mußte das Flugzeug wegen eines fingierten Notfalls woanders landen, wo Ramos gesucht wird und bei dem Versuch, das Flugzeug zu verlassen, erschossen wurde.

Superklasse Folge...und besonders interessant für alle, die Cowley mal nur mit Handtuch bekleidet sehen wollten. :)

Witzig wie gesagt, wie Doyle am Ende mit Susi wegging, statt Bodie.


03. Wo endet der Dschungel? (Where The Jungle Ends)

Diese Folge war S01E06 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Benny, ein alter Bekannter aus Bodies Söldnerzeit, bringt Cowley und den CI 5 auf die Spur des skrupellosen Gangsters Krivas. Der hat eine Spezialtruppe zusammengestellt, die für den Unterweltkönig Sinclair eine nukleare Wiederaufbereitungsanlage überfallen und Plutonium entwenden soll. Sinclair plant, das Plutonium an einen arabischen Staat zu verkaufen.

Einige frühere Kameraden von Bodie tauchen plötzlich wieder in England auf. Diese haben eine Söldnertruppe ins Leben gerufen, mit der sie einen bekannten Londoner Gangsterboss beeindrucken wollen. Als die Gruppe brutal eine Bank ausraubt, setzt der CI5 alles daran, die Verbrecher zu stoppen.
(Das Vierte)

Schauspieler: Gordon Jackson (Cowley), Martin Shaw (Doyle), Lewis Collins (Bodie), Del Henney (Benny), David Suchet (Enrico Krivas), Christopher Reich (Franky), Paul Humpoletz (Tub Weston), Geoffrey Palmer (Simon Sinclair), Leon Lissek (Pole), Jeremy Bulloch (Denver), Bridget Brice (Betty, Cowley's secretary), Robert James (Cusak), Georgina Kean (Cynthia Sinclair), Arthur Blake (Butler), Desmond Jones (Bank Manager)


Regie: Raymond Menmuir

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 08.06.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Fr 03.02.1978 itv

 

Bekannte Gaststars: David Suchet ("Hercule Poirot") (als Enrico Krivas). Jeremy Bulloch ("Star Wars") (als Denver).

Wiederkehrende Gaststars: Bridget Brice (als Betty)

Bodie meint, mit Benny einen alten Bekannten aus seiner Söldnerzeit in Afrika erkannt  zu haben. Kurz darauf wird die London National Bank von 5 hochqualifizierten Profis ausgeraubt, die eine Schneise der Verwüstung quer durch London und einige Tote zurückliessen.

Bodie und Doyle, die gerade mit Dart beschäftigt waren, wurden zu Cowley gebeten. Bodie warf einen Dart direkt in die Double 20. Achtlos warf Bodie, ohne hinzusehen die anderen beiden Darts auf die Scheibe...und Doyle war beeindruckt - auch die beiden landeten in der Double 20. 120 Punkte....nicht übel. Am Fernseher beobachteten Cowley, Bodie und Doyle die Verfolgungsjagd. Als sie einen Flugplatz erreichten, verständigte Cowley die Royal Air Force, die sogleich 3 Jets starteten. Doch durch den wolkenbehangenen Himmel gelang es den 5 Männern, unterwegs per Fallschirm abzuspringen und die Maschine abstürzen zu lassen. Bodie kannte diese Handschrift nur zu genau - seine einstigen Söldner-Kollegen. Detailliert  schilderte er Cowley die Namen udn Eigenarten der Männer. Darunter war auch der Anführer Krivas - mit dem Bodie noch eine besondere Rechnung offenhatte! Krivas und die Bodie waren einst hinter derselben Frau her, die sich dann für Bodie entschied. Bodie hattre wirklich sehr viel für die Frau empfunden und Krivas - ein schlechter verlierer - hatte sie einfach umgebracht. seitdem schörte Bodie, sich noch an Krivas dafür zu rächen - und nahm diesen fall besonders persönlich.

Cowley und die Jungs überlegten, was letztendlich  die Söldnertruppe mit dem Überfall bezweckt hatten.  Krivas tauchte bei Simon Sinclair auf, einen wohlhabenen Verbrecher, dem man bisher nie was illegales nachweisen konnte. Krivas gab Sinclair die gesamte Beute zurück - denn der Überfall zielte zum größten Teil nur auf Sinclairs Besitz ab. Krivas wollte Sinclair damit bewesen, wozu er und seine Männer fähig sind und wollte, dass Sinclair sie als eine Art Privatarmee für ihn arbeiten sollte. Sinclair war wirkjlich angetan von der professionellen Arbeit und hatte tatsächlich einen Auftrag für sie. Sie sollen eine nukleare Wiederaufbereitungsanlage überfallen und Plutonium entwenden. Sinclair plant, das Plutonium an einen arabischen Staat zu verkaufen. Krivas nahm an.

Währenddessen weiß Bodie nun, dass er wirklich Benny gesehen hatten und er wußte, dass Benny eine Freundin und mit ihr ein 3jährigen Sohn hatte und wußte, dass  er sie aufsuchen würde. Er und Doyle fuhren zum haus seiner Freundin und warteten bei einem Bierchen. auf Benny.  Tatsächlich erschien Benny und Doyle und Bodie überraschten ihn und konnten ihn aufgreifen und zum CI5 bringen. Dort tobte Cowley, weil die beiden mal wieder alles auf eigene Faust machten ohne ihn zu informieren.

Doch Bodie konnte Benny nicht zum Reden bringen - da ging Cowley ran. und drohte, Benny nach Angola abzuschieben, da er einen Pass aus Angola hatte...doch benny wollte dies nicht, weil er in Angola gesucht wird und die ihn dort hinrichten würden...das wußte Cowley nur zu genau. Und schliesslich packte Benny aus, dass sie für Sinclair arbeiten.

Für Cowley die Gelegenheit, endlich was gegen Sinclair unternehmen zu können...doch offiziell konnte er nichts machen. Cowley suspendierte kurzerhand einfach Bodie und Doyle wegen ihren "Fehler", zwinkerte ihnen aber zu, dass er nun nichts machen könne, wenn sie nun was auf eigene Faust machen.

Bodie und Doyle kidnappten Cynthia, die halbwüchsige Tochter von Sinclaír. Ich hätte übrigens schwören können, dass Cynthia von Jennifer Thanisch gespielt wird, die 1978-1979 die Anne Kirrin in der Jugendkrimiserie "Fünf Freunde" spielte. Doch sie war es nicht - sondern Georgina Kean - die der Thanisch aber sehr ähnlich sieht...aber letztendlich doch 3-4 Jahre älter war.  Doyle blieb mit Cynthia im Auto sitzen und Bodiue suchte Sinclair auf und drohte ihm, alles über Krivas und dem Plan auszupacken, ansonsten können er nichts garantieren, dass der Psychopath neben seiner Tochter. ihr was antun würde und sie häppchenweise vor seinen Augen zerstückeln nwürde....Bodie meinte dabei noch "Sehen sie, nur das Irre in seinen Augen, dieser mann ist kein Mensch...sondern eijn gefährlicher Psychopath.... ich möchte nicht wissen, was er in diesem Moment ihr gerade zuflüstert"  Dabei sagte Doyle zu ihr gerade im Auto "Hey, willst du auch ein Kaugummi?"     Und vorher hatte Cynthia noch total Angst und fragte Doyle "Wollen Sie mich denn garnicht vergewaltigen? Bin ich Ihnen nicht hübsch genug? Und Doyle....Ähm...doch doch..."  Aber das konnte Sinclair ja nicht hören und so glaubte er Bodie blind und packte aus.

Sie informierten Cowley und nahmen die Verfolgung auf. Doch sie kamen zu spät - sie hatten den Raub bereits vollzogen. Und die drei folgten ihnen. Dorch dann gibgs durchs Gelände, die 5 Verbrecher hatten Motocrossmaschinen, und Cowley, Bodie und Doyle mußten zu Fuß hinterher...sie äugten zu Cowley, ob er wirklich mit wolle....und Cowley grantelte, dass er locker mithalten könne....klar bhesonders wegen seinem kaputten Bein.

Nach nur einer Meile hatten die Verbrecher die Crossmaschinen einen Abhang hinunter geworfen. Cowley...nun doch ausser Puste, blieb zurück und Doyle und Bodie suchten weiter. Dabei stellten sie sich die Frage - wieso sie die Crossmaschinen nach nur einer Meile aufgaben? Und schon wußten sie es. Es sollte eine falsche Spur sein, und die Verbrecher sind noch bei der Crossmaschine - also bei Cowley! Sie eilten zurück und der arme Cowley konnte durch seine swchnellen Reflexe gerade noch verhindern, dass denver ihn mit dem Messer ermordete...dennoch bekam Cowley das Messer ab und stürzte den Abhang zu den Motorrädern runter. Denver kam, um ihn den rest zu geben. Cowley machte "den MacGyver" , band seine Krawatte ab, tunkte sie in den Benzintank einer der Crossmaschinen, mund als Denver da war, entzündete er per Feuerwerk und die Maschinen explodierten alle und flambierten Denver. Cowley konnte sich gerade noch wegrollen. Da trafen Bodie und Doyle ein und es kam zu einer Schiesserei mit dem rest des Teams. Bodie und Doyle konnten bis auf Krivas alle erwischen. Doyle rannte zu Cowley rüber:

Doyle: Cowley, Cowley....alles klar bei Ihnen?
Cowley kletterte auf allen vieren völlig verloddert hoch
Cowley: Mr. Cowley bitte....soviel Zeit muß sein!
Doyle zu sich: Ja....alles in ordnung  und dann zu Cowley ein "Ja, natürlich, Sir!"


Bodie hatte währenddessen Krivas gestellt, hätte ihn nun erschiessen können, was er auch vorhatte, doch er entschied sich dageben, steckte seine Waffe weg und es kam zum Prügel-Duell zwischen beiden.

Cowley und Doyle warteten währenddessen auf Bodie:

Cowley: Wo ist eigentlich Bodie?
Doyle: Er schwelgt gerade in alten Erinnerungen....
Cowley: Verstehe...na, er wird bestimmt mit Krivas fertig - wenn er sich an all das hält, was ich ihm beigebracht habe

Bodie erschien...völlig zerrissen und blutend...und Cowley war entsetzt.

Bodie: Alles klar...ihr solltet mal sehen, wie Krivas aussieht!"


Da hat der gute Bodie doch einfach Hercule Poirot fertiggemacht! 

Wieder ein wirklich tolle und actionreiche Folge. Ich gebe - einmal mehr:


04. Der Mörder aus Athen (Killer With A Long Arm)

Diese Folge war auch S01E04 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Landsleute haben den griechischen Scharfschützen Georgi nach London geholt, um während des Tennisturniers von Wimbledon einen unliebsamen Politiker ermorden zu lassen. Zufällig gerät der CI 5 mitten in die Vorbereitungen und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Eine Gruppe Terroristen plant während des Englandbesuchs der griechischen Königsfamilie einen Anschlag. Zufällig erfährt der CI5 davon und findet auch heraus, dass die Verbrecher ein spezielles Gewehr mit einer Reichweite von über zwei Meilen benutzen wollen. Doch um das Attentat zu verhindern, müssen Bodie und Doyle unbedingt den Schützen finden.
(Das Vierte)

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (Wiliam Bodie), Bridget Brice (Betty), Antony Carrick (Mervin), Milos Kirek (Costa), Alan Tilvern (Tarkos), Michael Latimer (Georgi), Diane Keen (Hilda), Jonathan Hyde (Tommy), Mitzi Rogers (Barbara), Howard Bell (CID Sergeant), James Leith (Carter), Hal Jeayes (Poacher), Suzanne Danielle (Pretty Girl), Pat Gorman (Golfer), Kenneth Waller (Caretaker), Walter Henry (CI5 Man)

Regie: David Wickes

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 05.05.1982 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 20.01.1978 itv

 

Wiederkehrender Gaststar: Bridget Brice (alsBetty)

Der griechische Profikiller Georgi wird aus Griechenland importiert, um in London einen Politiker während eines Tennisturniers zu erschiessen. Leider werden georgi keine wirklichen Profis nzur Seite egstellt. So tötet sein Abholservice von Dover einen Streifenpolizisten, der sie anhielt, weil sie zu schnell gefahren waren. Als sie dann den Wagen entsrogten, wurde der CI5 auf den Plan gerufen, da am Auto ein geheimversteck integriert war, wo ein ganz besonderes, neumodisches Gewehr Platz hatte, alleine von der Form her.

Georgi übte später auf einem Golfplatz und töte aus 2 Meilen Entfernung einen ahnungslosen Golfer. Cowley, Bodie und Doyle sind beeindruckt von der Reichweite des Gewehrs und rätseln nun, wer wohl das eigentliche Opfer sein wird.  Bodie und Doyle witzelten noch, weil der Killer aus Griechenland kam:

Doyle: Kennst du Griechen?
Bodie: Klar! Die tanzen da alle und die Polizisten tragen alle Glatze (Anspielung auf Kojak)
Doyle: Kennst du auch Griechen persönlich?
Bodie: Klar - aber alles nur Frauen 
Doyle: Meinst du, der Alte läßt uns in Griechenland ermitteln? Das wäre doch mal was....


Bodie und Doyle nehmen sich derzeit einen grichischen Restaurantbesitzer vor, der einschlägig Verbindungen zu griechischen Gangstern hat. Nachdem er mehrfach betonte, keine Ahnung zu haben, arrangiert Doyle etwas sein Lokal um. und liess einiges an teller zu bruch gehen...als er sich über besonders wertvolle Kunstteller aus Rhodos hermachen wollte, lenkte der Besitzer endlich ein.

Unter der genannten Adresse konnten Bodie und Doyle einen Handlanger von Georgi schnappen, einen gewissen Tommy, der, nach Androhung einer langen, harten Haftstrafe, schliesslich auspackte.

Georgi, sein Abholer und dessen Freundin quartierten sich derweil bei einer Familie ein, wo sie sich rabiat Zugang verschafften und man einen guten Schusswinkel zu dem Zielobjekt hat. Diese Szenen, wo man tagelang die Leute als geiseln festhielt, erinnerten mich etwas an den Filmklassiker "An einem Tag wie jeder andere" mit Humphrey Bogart.

Bodie und Doyle hatten den Zufall erneut zu Hilfe. Die Frau des Abholers sollte Lebensmittel einkaufen. Beim Verlassen des Supermarktes fiel eine eine Orange herunter und ein Streifenpolizist machte sie darauf aufmerksam. Die Frau verlor daraufhin die Nerven, rannte fort und direkt vor ein Auto. Als der Cop ihre Sachen durchsuchte, um einen Namen zu finden, fand er griechische Zigaretten, die im Verdacht zu den Tätern stehen und informierte den CI5.  In Frage kam für Bodie und Doyle nur ein Hochhaus - das einzige, was in der Nähe war und suchten dies systematisch ab. Dabeio shakerte Bodie natürlich wieder mit einer hübschen Frau, mit er er sich auch gleich verabredete.

Als man dann schliesslich die vermientliche Wohnung fand, zählten sie 1+1 zusammen, dass ein greichischer Politiker beim Wimbledon das Ziel ist. Minuten vor dem Schuß postierten sich Coley, Bodie und Doyle dort. Während Cowley unten Stellung bezog seilte sich Bodie vom Dach ab und Doyle kam durch die Terassentür. Im buchstäblich letzten Augenblick stürmten sie die Wohnung und erschossen beide Täter.

Bodie und Doyle waren von dem Supergewehr beeindruckt und man beschloss es selbst zu verwenden für Spezialfälle...den ersten Spezialfall hatten gleich Bodie und Doyle bei Cowley im Büro, als Bodie und Doyle durch das eingebaute Fernrohr schuasten und murmelten "Die Erhebungen sind ausgezeichnet... ich tippe auf 98 76 94" und Doyle bestätigte dies.  Cowley wunderte sich über diese Maße und meiunte "Das kann unmöglich stimmen!". Er stand auf, schaute selbst hindurch und sah, dass Bodie und Doyle eine halbnackte Frau auf ihren Balkon beobachteten...und Cowley meinte "Ihr....dafür sollte ich euch suspendieren, ihr Perverslinge!"  Und dann meinte Cowley, dass die Maße nicht stimmen und sagte "Sie ist 1,74 m groß, ungefähr 65 Kilo schwer und sehr gut proportioniert! ". Cowley zeigte also Sinn für selbigen Humor.


05. Helden (Heroes)

Diese Folge war auch S01E05 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Trotz aller Vorsichtsmanahmen Cowleys fällt der amerikanische Politiker Patterson einem Attentat zum Opfer. Durch Indiskretion einer Zeitung werden die Namen und Adressen von Augenzeugen des Überfalles bekannt. Für die Betroffenen bedeutet das höchste Lebensgefahr. Bodie und Doyle versuchen das Schlimmste zu verhindern.

Ohne jede Skrupel veröffentlicht eine Zeitung die Namen von Zeugen eines Mordanschlags. Für Doyle und Bodie beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Die beiden Agenten müssen nicht nur die genannten Zeugen schützen, sondern gleichzeitig auch die Killer festnehmen, bevor diese erneut zuschlagen.
(Das Vierte)

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Doyle), Lewis Collins (Bodie), John Castle (Tommy McKay), Rufus Collins (Tin Can), Dotothy White (Mrs. Lewis), Robert McBain (Mr. Lewis), Ralph Michael (Estate Car Driver), Dorothy White (Mrs. Lewis), Thomas Baptiste (Huntley), Damien Thomas (Raider), Jim McManus (Lorry Driver's Mate), David Baron (Mr. Sumner), Chris Dillinger (Raider), Neil Kennedy (Raider), Luan Peters (Lady in Sports Car), Gay Close (Bride), Christopher Neil (Bridegroom), Jonathan-David (Raider), Peter Davidson (Lorry Driver), Peter Craze (Security Man), Valentine Palmer (News Reporter), Anthony Bailey (Latymer), Bruce Boa (John Jerry Patterson), Kenneth Nelson (The American)

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.03.1982 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 27.01.1978 itv

 

Der ungeliebte US-Politiker John Jerry Patterson soll ermordet werden und befindet sich derweil in England. Eine hochbrisante Sache, wo nur sehr wenige eingeweiht sind - nicht mal Bodie und Doyle, Cowley übernimmt dies alleine und mußte den arroganten Schnösel erstmal alle Annehmlichkeiten streichen: Keine Aufenthaltserlaubnis, keine dipolomatische Immunität - alles aufgehoben - selbst der Brief des Premierministzer zerriss Cowley vor seinen Augen. Und kaum war man im Freien  gabs auch schon ein Attentat, das Cowley gerade noch verhindern konnte. Nun brauchte Cowley einen guten Plan, ihn ausser Landes zu schaffen...

Wenig später geschieht auf einer vollbesetzten Bundesstrasse, wo gerade Stau ist ein Überfall auf einen Geldtransporter...doch die Räuber haben nicht mit der Zivilcourage der im Stau befindlichen Leute gerechnet, die sich gegen die bewaffneten Männer auflehnten und schliesslich in die Flucht schlugen, ohne dass sie die Beute mitnehmen konnten. Es war ihnen aber zuvor gelungen, die 3 Wachmänner zu erschiessen. Ein älterer Passant riss einen der Räuber kurz die Maske runter und ein weiterer Mann filmte die gesamte Szenerie ausführlich.

Als Cowley wenig später dieses Band mit Bodie und Doyle ansahen, verstanden die beiden nicht, wieso dies ein Fall für den CI5 sein soll...dann legte Cowley die Karten auf den Tisch: Der Geldtransport war kein normaler...in dem Geldtransport war Patterson als ein Wachmann verkleidet, der über die Grenze gebracht werden sollte...die Sache mußte durchgesickert sein und Patterson war einer der 3 erschossenen Wachmänner. Das gefilmte Video ist nun ein Trumpf, um die Bande festzunaglen, zumal einer der Gangster erkannt werden konnte, den der alte Mann die Maske runterriß. Jedoch ist Filmmaterial vor Gericht unzuläßig - es sei denn, dieses Filmmaterial wird durch einige Zeugen bekräftigt. Das wußtenauch die Räuber sie nun vorhaben, jeden einzelnen der "Strassen-Helden" umzubringen. Die dumm-dämliche Presse spielte ihnen sogar noch zu, indem sie die Namen und Adressen der Zeugen abdruckte. mal ehrlich....sogar die Adressen? Welches Käseblatt macht denn sowas.

Als Cowley davon erfuhr, war er ausser sich vor Wut und setzte den gesamten CI5 un die Cops als Schutz für die Zeugen auf. Bodie und Doyle konnten in letzter Minute gerade noch ein Attentat auf den alten Mann verhindern, der einen von denen die Maske runterriß.  Ein LKW Fahrer, der Zeuge war, hatte leider nicht soviel Glück. Tommy McCoy, ein tüchtiger CI5 Agent kam einige Sekunden zu spät. McCoy hat eine besondere Rechnung mit den Leuten offen: Vor Jahren verlor er bei einem Anschlag der Iren seine ganze Familie - und auch hier sind die Täter Iren. Tommy McCoy startete in bester Dirty-Harry-Marnier eine Hetzjagd auf die Gangster.

Ein Ehepaar, was auch Zeuge war, konnte einige Zeit nicht aufgefunden werden, weil sie frisch verheiratet waren und in die Flitterwochen fuhren und keinen bescheid gesagt hatten, wohinsie fahren. Als dem CI5 endlich die Spur des Pärchens mitgeteilt wurdenb, waren die Gangster einen Schritt schneller und konnten den Mann töten und die Frau verletzen.

Cowley machte sich schwere Selbstvorwürfe...gab sich die Schuld, das er versagt hatte - dass die Presse die Namen und Adressen bekamen...gab er sich auch die Schuld, zuwenig für den Schutz der Leute getan zu haben. Bodiue redete ihn gut zu, versuchte ihn aufzumuntern - ohne Erfolg. Dann schlug Bodie vor, die restlichen Zeugen aufzusuchen und so quasi seine Männer beim Schutz in Aktion zu erleben - ausserdem wollte Vodie ihm einen feinen Single Malt spendieren...dann wurde Cowley hellhörig und nahm an .

Doyle hatte unterdessen durch einen Junkie, den er kennt eine Spur zu einem Huntley bekommen, der mehr über die Gangster weiß. Doyle suchte Huntley auf und prügelte sich durch seine Bar, bis Huntley auspackte.

Cowley hatte die Idee, den Filmer des Videos als Köder einzusetzen. Der Filmer war ein ehemaliger Soldat, den man glaubhaft in den Medien weismachen konnte, dass ein Kerl wie er freiwillig auf schutz verzichtet. Zudem wohnt er recht abgelegen - ein Fest für die Gangster! Doch so dumm, wie Cowley von den Gangstern dachte, waren sie nicht. der Anführer ahnte, dass dies eine Falle ist, wußte aber auch, dass es die beste Möglichkeit ist, den Filmer zu erwischen und schmiedete einen Plan, um den CI5 auszutricksen. Über den Fluß kamen 2 der Attentäter. Dort war McCoy postiert, der mit einer mächjtigen Schußgranate bewaffnet war und eine volle Breitseite auf deren Motorboot fuerte und das Boot samt mit dne beiden Attentätern in die Luft flog. der Ci5 glaubte an einem Sieg und klatschte sich schon ab, als aufmal ein Auto mit 4 Männern woll auftauchte und Bodie, Doyle und den Filmer überraschten. Es kam zu einer Schiesserei...auch McCoy mischte mit und konnte gerade noch verhindern, dass Bodie und Doyle abgeknallt wurden, indem er sich als Köder anbot und dabei den Tod fand. Wirklich eine traurige Szene....ich mochte McCoy...dachte mir aber schon, dass er die Folge wohl nicht überleben würde. Er schien ja eh nach dem Tod seiner Familie eine Art Todessehnsucht gehabt zu haben... Bodie und Doyle gelang es denn, die Oberhand zu gewinnen. Der Anführer wurde nur angeschossen, so dass Doyle und Bodie ihn verhören konnten - aber er hielt still, wer ihr Auftraggeber war. Er mußte aber auch nichts sagen, den Cowley hatte schon 1+1 zusammengezogen und kannte den Chef hinter allem: Es war ein britischer Politiker, den Cowley, Bodie und Doyle aufsuchten. Cowley versprach den Jungs einen Drink....und den holten sie sich bei dem Politiker, als sie ihn verhafteten..

Witzig fand ich die Szene, wie sich Bodie über Cowley beschwerte, den Filmer als Ködern zu nehmen...Bodie ahnte nicht, dass Doyle noch den Funk anhatte und Cowley alles mithörte. Bodie wars dan peinlich und  stammelte run. Cowley meinte dann noch "Was meinten Sie eben, Bodie?" Und Bodie "Ähm...ich sagte nur, dass sie warmherzig und großzügig sind!". Cowley grinste und sah zu einem anderen CI5 Agenten rüber, der grinste. Cowley sah ihn streng an und sagte "Warum grinsen Sie denn so?"   Herrliche Szene....

Eine wirklich supertolle Folge, wo alles dran stimmt - mir gefiel diese Folge schon immer sher!

Erstmals gebe ich hie:


06. Gegen die Zeit (Private Madness, Public Danger)

Diese Folge war S01E01 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Aus Rache an seinem ehemaligen Arbeitgeber, einem Chemiekonzern, vergiftet der entlassene Charles Nesbitt die Getrnke in den Kaffeeautomaten der Firma. Zwei Angestellte strzen sich nach dem Kaffeegenuss aus dem Fenster. Ein Mordanschlag schlgt fehl. Bodie und Doyle setzen alles daran, den Fanatiker festnehmen, bevor er Londons Trinkwasser mit seinem Gift versetzen kann.

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.05.1982 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 30.12.1977 itv

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (Wiliam Bodie), Bridget Brice (Betty), Keith Barron (Charles Nesbitt), Donald Douglas (Eric Sutton), Di Trevis (Susan Fenton), Angus MacKay (Gerald Harvey), Trevor Adams (Benny), Christopher Ellison (Biggs, CI5 Agent), Peter Penry-Jones (Cummings), Penny Irving (Pam), Gloria Maley (Pretty Nurse), Donald MacIver (Hoskins), Melanie Peck (Barmaid), Ian Fairbairn (Ted Miller), Malou Cartwright (Ted Miller's Secretary), Maxwell Craig (Man in Pub), Guy Standeven (Doctor)


Regie: Douglas Camfield

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.05.1982 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 30.12.1977 itv

 

Wiederkehrende Gaststars: Bridget Brice (Betty), Trevor Adams (Benny)

Charles Nesbitt will Rache! Weil er aus einem Chemie-Konzern geflogen ist, hatte er mit Hilfe der drogensüchtigen Angestellten Susan Fenton einen Kaffeeautomat der Firma mit der gefährlichen Halluzinogen-Droge ADX versetzt. Eine 18jährige Angestellte und ein angesehener Chemiker, der auch Aufträge für die britische Regierung durchführt, wurden Opfer. Letzterer sprang geistesversehen aus dem fenster während einer Konferenz.  dadurch, dass er für die Regierung arbeitete, wurde der CI-5 auf den Plan gerufen....wenngleich Bodie und Doyle keine sondrliche Lust an den Fall hatten und ihn gerne abgeschoben hätten .

Am nächsten Tag erschien Susan nicht bei der Arbeit und Bodie und Doyle suchten sie privat auf. Doyle erkannte aus dem rausgehen ihres Hauses den Drogendealer Eric Sutton - und als sie ih Susans Wohnung hohgingen, lag Susan verstört auf der Coach....Sutton hatte ihr eine Überdosis Heroin gespritzt. Susan gefiel es nicht, wie Nesbitt vorgegangen war - und Tote waren erst recht nicht abgemacht.  Susan wollte zu den Cops gehen - und Nesbitt kontaktierte Sutton mit einer Überdosis.. Doyle und Bodie konnten Susan in ein Krankenhaus bringen und sie retten. Witzig die Szene, wo Bodie an ihrem Bett stand und sie immer nach einem "George...." rief und Bodie dann sagte "Ja, ich bin ja hier...ich bin George!". Dann öffnete sie die Augen und meinte "Das glaube ich nicht....George ist meine Katze!"  Bodie meinte nur....Na, schmusen können Sie mit mir auch und kuschelig bin ich ebenfalls .

Zusammen mit ihrem Kollegen Benny, der derzeit undercover in der Drogenszene unterwegs ist finden sie eine Spur zu Sutton und konnten ihn festnehmen. Doch er hielt dicht....gab keine Infos zu Nesbitt raus. Doch Cowleys Rede...die hatte es schon in sich: Er erzählte ihn, wie er damals einen Mann brutal gefoltert hatte, um an Infos zu kommen...er es gehgasst hätte, aber es nötig war ...und diesmal wäre es wieder nötig.... und schon redete er. Übrigens, ist die ca. 2 Minuten lange Szene damals in Deutschland geschnitten gewesen...vermutlich war sie dem ZDF zu "hart" gewesen...also der ZDF-Cowley hatte ihn auch ohne dieser bildhaften Rede zum Reden gebracht.  Schön, dass solche geschnittenen Szenen auf der Komplettbox nun alle drin sind, englisch mit deutschen Untertiteln.

Als er Nesbitt dann verpfiffen hatte waren Doyle und Cowley auzf den Weg. Bodie hatte mittlerweile von Susan selbige Info bekommen und zu dritt traf man sich dann auf den Weg zu Nesbitt mit "Was willst du denn hier?".  Da wußte man ja noch nicht, das man von anderer Quelle dieselben infos bekommen hatte.

Nesbitt hatte zwischenzeitlich erneut zugeschlagen und eine Kneipe in der Nähe aufgesucht und dort den Bierzapfhahn mit ADX versetzt...was wieder einige Leute befallen hatte, und für einen, der gerade auf dem nachhauseweg fuh, tödlich traf. 

Obwohl Bodie, Doyle und Cowley in einkesselten, konnte Nesbitt entwischen. Er drohte nun, das gesamte Trinkwasser Londons mit ADX zu versetzen. Cowley überlegte, dass die beste Gelegenheit dazu am Staudamm sei und sie fuhren dorthin und konnten Nesbitt tatsächlich entdecken. Es gelang ihnen dort, Nesbitt zu überwältigenb, aber Nesbitt konnte vorher den prozess noch in Gang bringen. Gegen Cowleys Anweisunge nahmen sich Bodie und Doyle ein Ruderboot, um diesen Schaden zu richten. Sie hatten Nesbitt mitgenommen, der ihnen "helfen" sollte. Sie wußten, dass er es nicht un würde...aber wenn man genau das Gegenteil macht, was er sagt, könnte es klappen. Und genauso so wars. Bodie und Doyle konnten gerade noch eine Katastrophe verhindern. Cowley freute sich zwar, dass seine Jungs es geschafft haben, rügte sie aber auch gleichzeitig wegen befehlsmißachtung....nahm ihnen sogar seinen Single Malt wieder weg nach einem Minischluck "Zuviel Alkohol schadet ihrer Leber.... " Und Cowleys Sprüche wie "Wo kommen wir denn dahin, wenn meine Agenten mir alle auf der Nase rumtanzen würden...." 

Klasse Folge, hatte mir wieder sehr gefallen:


07. Ein teurer Fehler (Female Factor)

Diese Folge war auch S01E02 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Kurz vor der Wahl soll der Spitzenpolitiker Sir Charles von seiner Kandidatur abgebracht werden. Seine Gegner setzen ein Mädchen namens Sara auf ihn an. Durch den Kontakt zu ihr soll er in der Öffentlichkeit kompromittiert werden. Alles scheint zu funktionieren, bis Saras Mutter Ann, ein bekanntes Callgirl, Opfer dieser Intrigen wird.

Bodie und Doyle sind einem sowjetischen Spion auf der Spur. Dieser setzt ein junges Mädchen unter Druck. So will der Spitzel an Informationen gelangen und die Karriere eines Politikers zerstören, der der nächste britische Premierminister werden soll. Die Informantin ist ausgerechnet die lang verschollene Tochter einer stadtbekannten Prostituierten.
(Das Vierte)

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (William Bodie), Anthony Steel (Sir Charles), Pamela Salem (Ann), Felicity Dean (Sara), Walter Gotell (Sam Baker), Barry Justice (Simon Culver), Maggie Wright (Paula), Patrick Durkin (Terkoff, KGB Agent), Fredric Abbott (Big Man), Stefan Kalipha (Henry Aloysius Wences), Michael Burrell (Alan Reeves), Sally Harrison (Jo), Kenneth Watson (Det Supt Tilson), Bridget Brice (Betty, Cowley's secretary)


Regie: David Wickes

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 19.05.1982 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 06.01.1978 itv

 

Bekannte Gaststars: Walter Gotell ("General Gogol" aus "James Bond 007" (als Baker)) (als , Felicity Dean (als Sara Seaford), Anthony Steel  (als Sir Charles Milvern), Pamela Salem ("Doctor Who") (als Ann Seaford)

Wiederkehrender Charakter: Bridget Brice (als Betty)

 

Sir Charles Milvern, Premierminister von England, wird in einen fingierten Unfall mit der blutjungen Sara involviert. Es war zum Glück nichts passiert, dennoch brachte er Sara nach hause und begann eine Liason mit ihr. Er konnte nicht ahnen, dass Sara ein Werkzeug einer Erpresserbande ist, die einflußreiche Personen durch kompromitierende Fotos und Video als Marionetten für ihre Wünsche machen.

Als zufällig Edel Callgirl Ann Seaford, die ebenfalls für sie arbeitet, zufällig erfährt, dass Sara ein aufstrebender "Star" in dem Gewerbe war. Ann war schockiert und flüchtete: Der Grund: Sara ist ihre leibliche Tochter, die sie einst weggegeben hatte, weil sie sie bekommen hatte, als sie noch minderjährig war. Nun will sie nicht mitansehen, wie Sara dieselbe Laufbahn wie sie einschlägt und flüchtet sich zu Doyle. Doyle war vor einigen Jahren ihr Kontakt zur Polizei, wo sie ab und an als Information gearbeitet hatte, doch Doyle wohnte da nun schon seit 3 Jahren nicht mehr und der Vermieter ging los, um Doyles aktuelle Telefonnumer zu holen. Doch ihre Zuhälter spürten Ann auf und fingierten einen Selbstmord. Der Vermieter rief bei Doyle an.

Doyle und Bodie hatten sich jüngst bei einer Gala von George Cowley mit 2 hübschen Kellnerinnen davongemacht um einen amurösen Abend zu verbringen. als der Anruf kam, der Doyle sofort aufhorchen liess. Bodie und Doyle fuhren zu dem Vermieter und entdeckten schnell die an der Themse liegende Ann Seaford. Sofort gab es Zuständigungsschwierigkeiten mit der Londoner Polizei und Cowley wurde verständigt.  Als Cowley ankam, war er sauer und sagte "Bodie! Doyle! Was geht uns eine kleine, billige...." Cowley stockte, als er ihren Mantel dabei durchsuchte und einen Zettel las und dann zu dem Cop sagte "Verschwiunden Sie von hier - das ist ein Fall für den CI5!". Bodie und Doyle sahen sich verwundert an - und Cowley teilte ihnen mit, dass Ann Seaford die private Telefonnummer des Premierministers in ihrer Tasche hatte.

Man beschäftigte sich jetzt intensiv mit dem fall. Ray kannte aus seiner damaligen zeit noch eine Nutte, die mit Ann einst gearbeitet hatte und suchte sie als besoffener Freier getarnt auf...machte Stunk und schon hatte Ray ihren Zuhälter an der Gurgel. Ray überwältigte ihn und schleife ihn zum CI5, damit er verhört wird.

Baker und sein Kollege hatten derweil den premierminister aufgesucht und ihn das Sexvideo zwischen ihm und Sara vorgespielt. Ihrew Forderung: Er solle nicht neu kandidieren und sich für weitere Gespräche bereithalten. Widerwillig akzeptierte Milvern.

Das der Zuhälter geschnappt wurde, wurden besonders die beiden großen Hintermänner aufgescheucht. Baker liess daraufhin gleich Simon, den verbindungsmann, der bis dahin gute Arbeit geleistet hatte, umbringen. Unglücklicherweise hatte er Sara im Auto, die wimmernd auf ihr Kokain wartet, mit der sie seit einiger Zeit gefügig gemacht wurde.  Als sie merkte, dass Simon getötet wurde, flüchtete sie und Baker und sein Kollege jagten ihr hinterher.

Bodie und Doyle waren ihnen nun auch auf der Spur. Sie konnten gerade noch vernhindern, dass Sara erschossen wurde - dabei fing Ray sich eine Kugel ins Bein ein. Als Cowley dazukam, bemerkte er das nichtmal und sprach mit Bodie, bis Bodie sagte "Ray ist verletzt!". Erst dann drehte sich Cowley besorgt um, ging zu Doyle und sagte "Doyle....sie sind ja verletzt!"

Nachdem auch Cowley das Sexvideo kannte, wußte er, dass der Premierminister nicht mehr tragbar für England war und hatte bereits ein Schreiben aufgesetzt, worin er von allen politischen Aktivitäten mit sofortiger Wirkung aus "gesundheitlichen" Gründen zurücktreten werde...damit das alles nicht an die Öffentlichkeit kam.

Wieder eine klasse Folge - besonders Felicity Dean als Sara fand ich besonders schnuckelig und konnte den Premierminister schon verstehen, dass er sich hat von ihr einwickeln lassen....

Ich weiche bei euch allerdings einzigst etwas ab, statt den 5 Sternen von euch reicht es bei mir hier "nur" für:


08. Sir Arden's Geständnis (Everest Was Also Conquered)

Diese Folge war auch S01E08 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Vor 25 Jahren soll Suzy Carters, die Hauptbelastungszeugin in einem Korruptionsskandal war, Selbstmord begangen haben. Jetzt stellt sich heraus, dass sie ermordet wurde. In die Tat waren anscheinend zahlreiche Personen verwickelt, darunter auch der neue Geheimdienstchef des CI 5.

Der im Sterben liegende Sir Arden French verrät ein Geheimnis. So kommt es, dass ein 25 Jahre alter Fall wieder aufgerollt wird. Damals wurde die Hauptbelastungszeugin in einem Korruptionsskandal ermordet: von den Polizisten, die sie eigentlich beschützen sollten. Bodie und Doyle gehen der Sache auf den Grund.
(13th Street)

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (William Bodie), Bridget Brice (Betty), Llewellyn Rees (Sir Arden French), Michael Denison (Lord Derrington), Ann Lynn (Ann), Richard Greene (Neil Turvey), Kathleen Byron (Mrs. Turner), Charles Keating (Sammy), Gary Waldhorn (Turner), Helen Cotterill (Sally), Roy Boyd (Frank Hamer), Jeremy Hawk (Sir Frederick Tallen), Andrew Downie (McKay), Graham Padden (Angus), Carolyne Argyle (Julia Turvey), Peter Blake (Tony Miller, CI5 Agent), Robert Booth (Bremer), Mark Colleano (Mark Turvey), Dick Sullivan (Priest)


Regie: Francis Megahy

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.01.1982 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 17.02.1978 itv

 

Bekannte Gaststars: Hollywood-Star Richard Greene (als Neil Turvey)

Wiederkehrender Gaststar: Bridget Bryce (als Betty)

 

Auf dem Sterbebett gesteht Sir Arden den Mord an der jungen Suzie Carter, welcher 1953 geschehen ist. Kurz darauf wendet sich Lord Peter Derrington, der bei dem geständnis dabei war, an Cowley und berichtete ihn davon und wies ihn an, den alten Fall genauer unter die Lupe zu nehmen, was es damit auf sich hatte. Bodie und Doyle ermitteln bei der Polizei, dass es 3 Suzie Carter gab, die gestorben waren - aber nur von einer fehlte die Akte spurlos, was sie verdächtig machte. Bodie und Doyle finden trotzdem einiges über den alten Fall raus und wollen nun die damals Beteiligten fragenm. Angeblich war sie damals aus dem Fentser eines Hotels gestürzt, offenbar Selbstmord. Doch dann sterben nach und nach jene Personen, die bei dem Tag dabei waren. Einer der zeigen wurde durch den CI5 Agenten Tony Miller befragt, als dieser ermordet wurde, wurde auch Miller erschossen. Nun nimmt der CI5 den fall richtig persönlich.

Bodie und Doyle verdächtigen den derzeitiugen Geheimdienst-Chef Neil Turvey, der als einziger der Beteiligten noch am Leben ist und damals noch am Anfang seiner Karriere stand - doch es fehlten die Beweise. Gegen Cowleys Order suchten sie Turvey auf und konfrontierten ihn mit den Morden....ein großer Fehler. Nicht nur das Bodie ein Glas vom besten Malt Pure Whiskey ins Gesicht geschüttet bekam, was Bodie auf die Palme brachte und Doyle ihn zurückhalten mußte, er kontaktierte auch Cowley über diesen Frevel und Cowley liess seinen ganzen Ärger an Bodie und Doyle aus. Dennoch sind die beiden sicher - Turvey muß dahinterstecken.

Doch Glück im Unglück - einer der ermorderten Zeugen, ein ehemaliger Cop, hatte kurz vor seinem Tod ein Foto von seinem Mörder gemacht und Bodie und Doyle erkannten ihn als einen aktenkundigen Berufskiller . Bodie und Doyle machten ihn  ausfinding, mischten ihn auf und verhörten ihn. Als er schwieg, fuhren sie mit ihm zu einem Pub, wo ein Gangsterboss drin war, jener Profikiller hatte vor Jahren dessen bruder erschossen. Nun packte der Killer aus und beschuldigte Turvey der Taten

Hintergrund war ein höchst politisches Ereignis, was dem Watergate Skandal gleichgekommen wäre und worum es zusätzlich um sehr viel Geld ginbg. Die Zeugen wurden damals alle geschmiert, damit sie stillhielten und sie kauften sich damals diverse Immobilien für ihr Schweigegeld, was genau zu den Zeitraum von damals passte, als Suzie ermordet wurde.

Bodie und Doyle suchten Turvey erneut auf - und Bodie revanchierte sich an ihm, in der ihn diesmal ein Glas Malt Pure Whiskey ins Gesicht schüttete. Als sie Turvey mit den Beweisen konfrontierten, knickte er ein. Doch es gab einen weiteren Hintermann, den Cowley sich vornahm: Lord Peter Derrington, der Cowley anheuerte, war ebenfalls dort gewesen, wie Turvey bestätigte. Damnals war er der große Macker gewesen und hatte alles angleiert. Er engagierte Cowley, weil Ardens Geständnis den Fall entgültig  abgeschlossen hätte von damals und er niemals mehr damit hätte konfrontiert werden können...doch Arden meinte mit "Ich wars" nur damit, dass er all die Jahjre geschwiegen hatte und nichts gessagt hatte." Cowley meinte noch....hätte Lord Derrington den Fall nicht neu aufgewühlt, wäre er sicher dauerhaft davongekommen....dumm gelaufen.

Besonders witzig fand ich den Anfang der Folge, als Doyle Bodie und Tony vom Training kamen und Tony Cowley mit "The Cow" betitelte. Bodie und Doyloe sagten ihm, dass nur gestandene Agenten ihn so nennen dürfen...und auch nur, wenn Cowley nicht in der Nähe ist, und in diesen Gemäuern darf der Name schon garnicht falle, weil Cowley glänzende Ohren hat.

Sie wollten dann Tony triezen...sie setzten Cowleys Koipf auf ein Akt-Modell und klebten es in seinen Spind...natürlich sah Cowley es und sah es sich erstmal genauer an....  und fands natürlich garnicht witzig...besonders weil er den beiden gleich darauf erzählte, dass Tony erschossen wurde.

 

Auch die Whiskey Sache war witzig, wie Bodie Cowley davon erzählte und Cowley meinte, es wäre Verschwendung, den Whiskey Bodie ins Gesicht zu schütten. Und Bodie sollte das nächste Mal den Whiskey in den Mund schütten und nicht ins Gesicht.

Süß fand ich in der Folge Julia Turvey, die seine Tochter gespielt hatte....gespielt von Caroline Argyle, die sonst als Schauspielerin kaum was gemacht hat:
Filmographie.


09. Terror kennt keine Grenzen (Close Quarters)

Diese Folge war S01E07 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Die CI 5 fahndet nach einer deutschen Terroristengruppe. Ausgerechnet der krankgeschriebene Bodie stellt deren Anführer Meyer. Auf der Flucht vor den übrigen Terroristen verbarrikadiert er sich samt Freundin und seinem Gefangenem in einem abgelegenen Pfarrhaus. Doch noch ehe er Crowley seinen Aufenthaltsort durchgeben kann, kappen die Terroristen die Telefonleitung.

Bodie und seine Freundin sind aufs Land gefahren, um einen Ausflug zu machen. Doch dann werden die beiden von einer Gruppe Terroristen gefangen genommen. Die Kidnapper verstecken sie in einem Pfarrhaus. Als Bodie nicht mehr im Hauptquartier erscheint, machen sich Doyle und Cowley auf die Suche nach den Verschwundenen.
(Das Vierte)

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Doyle), Lewis Collins (Bodie), Hildegard Neil (Sarah Price), Gabrielle Drake (Julia), Clive Arrindell (Franz Myer), Madlena Nedeva (Inge Helmut), Allan Surtees (Vicar), David Bradley (Tony Kristo), Joseph Charles (Jax, CI5 Agent), Barney James (Hans Russeheim), Rowland Davies (Doctor), Bridget Brice (Betty, Cowley's secretary), Pat Gorman (CI5 Agent)


Regie: William Brayne

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 15.06.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Fr 10.02.1978 itv

 

Bekannte Gaststars: David Bradley (Doctor Who") (als Tony Kristo)

Wiederkehrender Charakter: Bridget Brice (als Betty)

 

Zuerst....der Schauspieler Clive Arrindell, der Franz Myer gespielt hatte...der würde exakt von dem Aussehen in der Folge auch perfekt in die Gegenwart passen! Zuerst dachte ich....dast da eine falsche DVD drin?

Entgegen eurer Meinungen fand ich ich die Folge ziemlich super...einer meiner Lieblingsfolgen! Im grunde eine 90%ige Bodie-Folge, wo es lange Zeit nicht so wirklich gut um ihn stand, dort wieder heile rauszukommen...

Bodie war wegen einer Handverletzung (was genau passiert ist, wurde nicht erwähnt, muß aber schon heftig gewesen sein...vllt. ein Schuß in die Hand oder so...) für eine Woche krankgeschrieben, was ihn ziemlich angepisst hat...dennoch versuchte er zu arbeiten, bis Cowley ihn entdeckte und ihm die Leviten las. dennoch konnte Bodie einen Blick auf die Fahndungstafel erhaschen, woe Cowley mit den anderen gerade den neuen fall durchging. Gesuch wurde eine brutale deutsche Terroristengruppe, die sich "Myer-Helmut-Gruppe" nannte. Eine kompromisslose Bande, die ohne lange zu zücken, auch gerne viele Menschen, darunter Frauen und Kinder abschlachten - und alles unter dem deckmantel an das, woran sie glauben.

Bodie unternahm mit seiner Freundin Sarah eine romantische Bootstour. Da Bodie sich voir Sarah keine männliche Schwäche erlauben wollte, ruderte selbstverständlich er selbst. Doch Sarah merkte, wieviel Kraft ihm das mit der verletzten hand kostete und ünbernahm denn das Ruder...Bodie wollte erst nicht, gab dann aber doch nach und Bodie liess sich gerne chauffieren. Dabei sah er am Ufer zufällig den gesuchten deutschen Terroristen Franz Myer.  Sofort liess er Sarah ans Ufer rudern und er selbst machte sich gleich auf die Jagd nach ihm - er hatte seine Dienstwaffe dabei, aber wegen seiner Verletzung kaum im Stande, die vernünftig zu benutzen. Er stürmte die Hütte und es gelang ihm tatsächlich, Myer in seine Gewalt zu bringen. Als sie zu dritt wegrudern wollten, trafen Inge Helmut und die anderen beiden der gruppe an und nahmen sofort die Verfolgung mit dem Motorboot auf. Bodie gelang es, sich hinter Ästen und Dickichten zu verstecken und dann hinterherum wieder zum Parkplatz zu gelangen, woe Bodies Auto stand. Doch die Terroristen rechnen damit und warteten schon dort. Bodie schnappte sich ein Auto, was gerade ankam, Sarah und Franz mit rein und los gings. Inge raste mit ihren beiden Helfern hinterher. Sarah, die fahren mußte, wegen Bodies Hand gelang es, durch Bodies Anweisungen denen kurz zu entwischen, doch immer wieder nahmen sie wieder die Fährte auf - bis Bodie Sarah anwies, in ein Waldstück zu fahren, wo sie das Fahrzeug verliessen und zu Fuß weitergingen und ein größeres Anwesen erreichten, ein Pfarrhaus, worin der Pfarrer mit seiner Haushälterin wohnte. Doch die Verfolger hattes es mitgekriegt, dass Bodie sich in dem Haus verbarridadiert hatte und belagerten das Anwesen. Bodie gelang es noch, Cowley anzurufen - doch bevor er ihm sein genauen Standort mitteilen konnte, wurde die Leitung gekappt. Der Pfarrer hatte kein Verständnis für Bodies Handeln und wollte mit Inge verhandeln...er hatte gerade mal den Kopf zum Fenster gesteckt, als Inge ihn mit Kugel durchsiebte.

Nun begann ein Psycho-Spiel zwischen Inge und Bodie - aber besonders zwischen Myer und Bodie . Myer versuchte besonders die beiden Frauen mürbe zu machen und alle gegeneinander auszuspielen - doch Bodie liess sich wenig beirren. Als einer der Terroristen durch den Keller sich Zutritt verschaffte, erwischte Bodie ihn und erschoss ihn und nahm sein Maschinengewehr an sich. Inge und Tony, die noch lebenden fluchten und nahmen sich vor, alle 3 im Haus zu töten. Doch Bodies kluigen Taktikpläne waren immer Gold wwert - auch wenn Myer alles versuchte, die drei gegeneinander auszuspielen. Myer meinte gehässig, dass Bodie in seinem Zustand eh keine Waffe halten konnte. Bodie bewies ihm das Gegenteil...obwohl seine Wunde stark blutete und er sicher starke Schmerzen dabei hatte...wollte er es Myer zeigen. Er wies Sarah an, seinen verband zu wechseln und diesen sehr stramm zu ziehen, damit das Blut nicht zirkulieren kann...das erlaubte Bodie, die Waffe wieder sicherer halten zu können...obwohl es für die Hand natürlich absolutes Gift war!

Cowley und Doyle suchten fieberhaft mit ihren Leuten nach Bodie, eine Fahndung nach Bodies Auto war schliesslich erfolgreich, weil der Besitzer des Wagens, das Bodie sich "geliehen" hatte, die Cops gerufen hatte. Aufgrund Bodies spärlicher Beschreibung, die er noch durchgeben konnte, versuchen Doylen und Cowley nun alles einzuengen. Dabei lernten sich Cowley und Doyle etwas näher kennen...war auch ganz spassig. Dabei erfuhr man, dass Bodie und Doyle seit 2 Jahren und 3 Monaten nun schon Partner sind. (also 1975 wäre das denn...)

Inge hatte nun die Faxen dicke, nahm sich das Auto des Pfarrers, schloß es kurz und raste mit Tony damit durch die Haustür. Bodie konnte die Frauen und Myer gerade noch in den ersten Stock bringen und dort verbarikadierten sie sich. Myer wies Inge an, keine Rücksicht auf ihn zu nehmen  - doch das konnte Inge denn doch nicht.Sarah machte Bodie indes Vorwürfe, warum er Myer nicht einfach auslieferte und beide hatten einen handfesten Streit dadurch, wobei Bodie die Hand ausrutschte und Sarah ohrfeigte.  Als Tony übers Dach versuchte, zu Bodie zu kommen, knallte Bodie ihn ab - Bodie war eh gerade wegen der Sache mit Sarah in Fahrt, dass er dies alles an Tony ausliess. Nun war nur noch Inge übrig...

Doyle und Cowley hatten mittlerweile eine ungefähre Spur - die Cops hatten Bodies "geliehenes" Auto, sowie den Audi 80  (wenn schon deutsch, denn auch richtig inkl. Automodell). gefunden und nun konnten sie den  Ort weiter einengen. Vom Dach aus sah Bodie Cowleys Auto....und legte mit seinem Maschinengewehr eine Meistersalve hin...eine Kugel traf  Cowleys Seitenfenster und damit wußten sie, woe Bodie sich aufhielt.  Myer gelang es Bodie ein bein zu stellen und sich auf ihn zu werfen und wies Inge an, nun reinzubrechen, die Lage sei unter Kontrolle. Inge tat wie geheissen und richtete ihr Maschinengewehr auf den schockierten Bodie. Da wurde Inge von 2 Kugeln getroffen....Sarah hatte Bodies Waffe in der Hand und Inge getötet. Im gleichen Moment trafen auch Doyle und Cowley ein, die Myer verhaften konnten.

Später in Cowleys Büro bekam Bodie erst mal einen Anschiss, weil er sich so verausgabte. Nun war er 2 weitere Wochen krankgeschrieben. Dann las Cowley Bodie noch die Leviten....von wegen, "Sie haben mein Seitenfenster zerschossen....das bezahlen sie mir!." Immerhin genehmigte Cowley es, dass Cowley das Seitenfenster zwar bezahlte, er aber von Bodie den Sachwert in Single Malt heute abend in einer Bar aufzuweigen. Bodie war einverstanden.

Ich glaube kaum, dass Bodie und Sarah danach nochmal ein weiteres Date hatten.

Wie gesagt - mir hatte die Folge sehr gut gefallen...dies war eine Folge ganz genau nach meinem Geschmack.


10. Rassenhass (Klansman)

Diese Folge war S01E07 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Der farbige Anwalt Zadie setzt sich für seine schwarzen Mitbürger ein. Vor allem will er dem Rassisten Hulton das Handwerk legen, der eine extremistische Gruppe nach der Art des Ku-Klux-Klan gegründet hat. Cowley ist fest entschlossen, Zadie zu unterstützen.

Der Anwalt Zadie vertritt die schwarzen Mitbürger, die von weißen Schlägertrupps unter der Führung des Rassisten Hulton aus ihren Häusern vertrieben werden. Schließlich wird ein Mann ermordet, der ein brisantes Rechnungsbuch der Immobilienfirma Miller Trust gefunden hatte. Daraus ging hervor, dass diese Firma hinter der Vertreibung der Bewohner steckt, um die Grundstückspreise in die Höhe zu treiben. Auf der Suche nach den Anstiftern geraten Doyle und Bodie in Bedrängnis.

Eine rassistische Gruppierung, die dem Ku-Klux-Klan nahe steht, treibt in London ihr Unwesen. Mehrere Schwarze wurden bereits Opfer von brutalen Überfällen. Bodie und Doyle sollen die Täter dingfest machen und geraten dabei selbst in Gefahr. Während Bodie bei einem Einsatz schwer verletzt wird, schleust sich Doyle undercover in die Gruppe ein.
(13th Street)

Schauspieler: Gordon Jackson (Cowley), Martin Shaw (Doyle), Lewis Collins (Bodie), Edward Judd (Hulton), Trevor Thomas (Zadie), Sheila Ruskin (Helen), Anthony Booth (Dinny), Lawrie Mark (Tommy), Joseph Charles (Jax, CI5 Agent), Oscar James (Topaz), Louis Mahoney (Doctor), George Harris (Arty), James Coyle (Merv), Madeleine Newbury (Miss Pearce), Jules Walters (Mr. Miller), Trevor Ward (Ben), Stephen Lawrence (Lenny), Allister Bain (Mr. Culver), Willie Payne (Carter), Mary Ann Blyden (Nurse)


Regie: Patrick Jackson

 

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 29.06.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: itv
Wiederkehrender Charakter: Joseph Charles (Jax, CI5 Agent)

Der erfolgreiche, schwarze Rechtsanwalt Zadie hatte erwirkt, dass ein rassistischer Vermieter seine schwarzen Mieter nicht rauswerfen konnte - was ihn zur Weißglut treib.  Wenig später bekam er "Besuch" von einer Ku-Klux-Klan ähnliche Gruppe, die genauso verkleidet waren und ein ein großes Holzhkreuz in seinem garten abbrannten. Als er empört hinausging, wurde er zusammengeschlagen.

Als Cowley am nächsten tag davon hörte, ging ihm die Hutschnur hoch...Rassismus ist ihm zu wider. Bodie allerdings sieht das durch seine Erfahrungen in Afrika anders...wo er gefangengehalten und gefoltert wurde und verharmloste die Sache, in der er den Anwalt, einen "Bimbo" nannte. Cowley wäre fast ausgerastet...und drohte Bodie sogar Schläge an, wenn er dieses Wort noch einmal in seiner Gegenwart ausspricht.

Doyle und Bodie sollten den Anwalt zu den Vorgängen befragen. Bodie war es deutlich anzusehen, wie mißachtend er Zadie gegenüber war - hinzu passte es Bodie nicht, dass Zadie eine weiße Frau zur Frau hatte. ....auf der Fahrt zurück war er neidisch auf das, was Zadie erreicht hatte und nannte ihn erneut Bimbo....erwähnte auch gleich, dass Cowley ja nicht da wäre...

Kurz darauf wird Artie, einer der Mieter des Hauses, vom Dach gestoßen  von dieser vermummten Rassisten-Gruppe. Bodie sollte daraufhin einen jungen Mann anmens Tommy befragen, der die tat gesehen hatte. Tommy war bei drei anderen Schwarzen und als Bodie mit seiner leicht aggressiven Art kam, wurde Bodie hinterrücks von einem der Schwarzen niedergestochen und schwer verletzt. Mit letzter Kraft konnte er Hilfe durch sein Funkgerät rufen.

Doyle eilte zum Krankenhaus und war höchst besorgt...er hatte sogar Tränen in den Augen. Es stand wirklich schlecht um Bodie...der schon halb halluzinierte, aber noch sahg, wie ihn ein schwarzer Arzt behandeln wollte...und Bodie sich wehrte und schrie "Haus ab du schwarzer Schwein....du Scheiß Bimbo...lass mich bloss in Ruhe"! der Arzt war etwas erschrocken...machte dann aber weiter. Später, nach der OP, als Bodie gerade aus der Narkose aufwachte stand eine schwarze Krankenschwester neben sein bett und er beleidigt auch sie schwer.

Doyle war ausser sich vor Wut....Cowley sah dies und wollte Doyle den Fall wegnehmen - doch Doyle weigerte sich und attaktierte Cowley...nannte ihn aber dennoch "Mr. Cowley"...was Cowley etwas beeindruckte und er ihm den Fall doch liess.

Doyle heftete sich an die Fersen von Zadie, weil er wußte, das der Clam sicher bald wieder auftauchen wurde - und er hatte recht. Sie kamen und schütteten ihm weiße Farbe ins gesicht und seine Frau schwarze Farbe. Doyle verfolgte sie bis zu ihrem Hauptquartiert. Doyle beschloss, undercover zu ermitteln. Er kontaktierte seinen schwarzen Kollegen Jax, dass er ihn für seine Tarnung brauchte Er ging in eine Kneipe nahe des Hauptquartiers, wo Jax sich gerade ein Bier bestellte und Doyle ihn anmachte, dass der Wirt einen Weiß0en zuerst zu bedienen hat...und es artete in einer Schlägerei aus - also genau nach Plan. In der Kneipe war der Anführer der Gruppe, der sichtlich beeindruckt von Doyle war und lud ihn daraufhin in die Gruppe ein...Doyle war also drin! Wähernd des Treffens erfuhr er, dass die gruppe jedoch harmloser ist, als gedacht. Gewalt ist nicht ihr Motto - nur Einschüchterung....Doyle muß also weitersuchen.

Bodie lag weiterhin im Fieberwahn und die schwarze Schwester pflegte ihn - trotz der bösen Worte von ihm.

Doyle nutzte eine Chance, als er alleine im Hauptquartier des Clans war, um Unterlagen zu durchsuchen - dabei wurde er jedoch von den Mitgliedern erwischt und böse zusammengeschlagen. Doyle tischte ihnen auf, er  wäre freier Journalist, der nach einer Story suchte...so ganz kauften sie ihm das aber nicht ab. Sie legten den fast bewustlosen Doyle genau an dem Ort ab, wo auch Bodie niedergestochen wurde. Dort wurde Doyle von Tommy entdeckt, der ihn etwas wieder aufpäppelt. Doyle kontaktierte Jax, liess sich dessen Waffe geben und sagte ihm, er solle Cowley informieren. Doyle fuhr mit Tommy zum Hauptquartier zurück, wo er den rassistischen Vermieter traf. Doyle drückte ihm die Waffe auf den Kopf und drohte ihn zu erschiessen, wenn er nicht auspackte. Nachdem er redete, wies er Tommy an, auf Cowley zu warten...schrieb ihm sogar einen Zettel, dass er sein persönlicher Assistent - ohne Bezahlkung sei. Der Vermieter sagte, dass er zwar für die Gruppe arbeitet - aber er eigentlich von einem Mr. Miller - den er nie gesehen hatte, angestiftet wurde für die Morde. Er verriet Doyle noch, wo er seine Kumpel findet, die Zadie töten wollen. Als Doyle eintraf, wußte Zadie sich schon selbst gut zu wehren, Doyle konnte jedoch einen der Männer erschiessen, der unfair kämpfen wollte.

Cowley tauchte im hauptquartier des Clans auf und nahm den Vermieter in Gewahrsam...berichtete ihn aber noch, dass er in Wahrheit für einen Schwarzen geabrietet hatte - und stellte ihm Mr. Miller vor....der Vermieter tobte vor Wut...das hatte er ja nicht gewusst! .

Hintergrund für ihn war, die Mieter rauszuekeln, weil das Grundstück sehr viel wert war, da eine Firma es für einen Superpreis kaufen wollte. Dieser Clan waren tatsächlich nur Hunde, die bellen - sie schüchtern ein, wenden aber keien Gewalt an - dennoch liess Cowley auch sie alle verhaften wegen Nötigung und Vandalismus.

Bodie hatte sich mittlerweile etwas erholt...und entschuldigte sich aufrichtig bei dem Arzt und der Schwester für seine harten Worte...beide verziehen ihm - und Bodie bekam mit der Schwester sogar noch ein Date.

Das diese Folge in England sehr lang nicht gezeigt wurde, kann ich schon verstehen....das Thema ist ja leider auch heute noch sehr aktuell. Was ich bemerkenswert fand war, dass man tatsächlich einen Hauptdarsteller so derart rassistisch darstellte - wie es bei Bodie der fall war. Sicher...Bodie hatte Narben aus der Vergangenheit in Afrika, die seinen hass schürten. Etwas unglaubwürdig fand ich aber, als Bodie am Ende alles entschuldigte...ich meine....OK; verstehen kann ich es, aber das Date war denn doch zuviel des Guten...das wollte der drehbuchschreiber den Zuschauern wieder überzeugen, dass Bodie doch kein Rassist ist.

Klasse auch noch die Frage von Tommy nach Cowley - ob er weiß oder schwarz sei....Doyle überlegte und meinte "Das weiß ich garnicht so genau...ich habe ihn nie gefragt!".

Bemerkenswert aber, wie gut sich Bodie erholt hatte...am Ende der Folge sah er fitter aus wie Doyle.

11. Alte Freunde (Look After Annie)

Diese Folge war S01E12 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Cowley besteht darauf, die Sektenführerin Annie Irvine vor weiteren Mordanschlägen zu schützen. Sie war einst seine große Liebe, jetzt ist sie mit ihrem Manager liiert. Aber gerade der sähe Annie lieber tot als lebendig und denkt sich deshalb einen Mordplan aus.

Annie Irving, eine ehemalige Geliebte von Cowley, ist in großer Gefahr. Die extrem linksgerichtete Predigerin wird in London zur Zielscheibe eines Auftragskillers. Bodie und Doyle sollen auf Cowleys Wunsch hin für Annies Sicherheit sorgen. Dabei wissen sie nicht, dass der Mörder ganz in ihrer Nähe ist.
(Das Vierte)


Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (William Bodie), Diana Fairfax (Annie Irving), Keith Buckley (Ben Hymer), Patricia Quinn (Isla), Derek Francis (John Howard), Clifton Jones (Stanley), Nick Brimble (Big Billy), Frank Jarvis (Patterson), Michael Walker (Turner), John Golightly (Police Officer), John Sarbutt (Thug), David Mallinson (Frank), Jonathan Bergman (Thug)

Regie: Charles Crichton

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 02.06.1982 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 17.03.1978 itv

 

Bekannte Gaststars: Nick Brimble (Big Billy)

Vor zwei Jahren wurde in London auf die religiöse Fanatikern Annie Irving ein Attentat verübt, das sie schwerverletzt über lebt hatte. Nun kommt Annie erneut für so eine Veranstaltung nach London. Cowley, der mit Annie ganz früher mal eine Beziehung hatte will das Drama von vor 2 Jahren verhindern und der CI5 reisst sich den Personenschutz persönlich zu. Doyle und Bodie waren wenig begeistert davon, zumal sie Annies religiöse Worte auch nicht sonderlich schätzten.  Doch Cowley bestand darauf....innerlich hoffte er auch sicher, nochmal eine Chance bei ihr zu bekommen.

Herrlich, wie Bodie und Doyle im Auto rumwitzelten, wie Cowley ihr früher wohl den Hof gemacht habe....oder Cowley und Frauen? Der kennt doch nur die Arbeit!.  Oder stell dir Cowley beim Sex vor....  Doyle meinte dann sogar "Hör auf...ich glaube Cowley hatte früher sicher fabelhaft ausgesehen....". Inteerssant noch, dass Bodie und Doyle sind einig waren, dass Cowley der bislang beste Chef ist, den sie jemals hatten.

Als Bodie und Doyle Annie trafen und von Cowley berichtete, freue sie siuch und nannte ihn "ihren georgie". Bei "Georgie" mußten Bodie und Doyle gniggern...und Bodie wiederholt leise diesen Namen.

Bodie und Doyle konnten Cowley gar überreden, bei dem Fall selbst mitzumischen. Cowley nahm es gerne an und erschien später gebügel vor Annies Tür....voll in Schale geworfen.  Man schwelgte in alten Zeiten, lachten über Jugendsünden....dabei kam zur Sprache, dass man sich vor 10 Jahren zuletzt gesehen habe aber Cowley hatte ihr Leben immer im Auge gehabt, dass sie 2x verheiratet war, die Ehen aber nicht hielten. Annie fragte Cowley, warum er nie geheiratet hatte...und Cowley meinte - dass Annie immer die eine und Einzige war, die er hätte heiraten wollen. Annie hatte Cowley damals wegen ihren religiösen Karriere abgesägt und Cowley hatte damals sehr lange daran zu knabbern gehabt. Cowley hatte sogar Theaterkarten dabei und ein Dinner in einem romantischen Restaurant reserviert...da erschien auf einem Langdon, ihr persönlicher Berater und.....aktueller Lebensgefährte. Cowley war tief geknickt und man hörte richtig, wie seine Traumblase platzte, nochmal eine Chance bei Annie zu haben...

Wenn Cowley wüßte....das gerade dieser Langdon falsch spielt und ein Attentat auf Annie vorbereitet und sich auch nur eingeschleust hatte um das alles einzufädeln. Zudem hat Annie Feinde - viele Demonstranten machten sich breit. Bodie und Doyle gelang es, einen besonders mächtigen demnostranten, John Howard Drogen unterzuschieben und ihn kaltzustellen. Cowley kannte Howard gut....Cowley war einst beim Milität sein Ausbilder - doch Cowley kann Howard nicht ausstehen - noch weniger, für was Howard nun stehht und für Cowley ist er der religiöse Fanatiker. Doch Howard war es, der Cowley warnte, dass ein Komplott gegen Annie im Gange ist - dies tat er aber nur, weil er wußte, dann man ihn das sonst anhängen würde.

Beim CI5 erzählte ein langgedienter Hausmeister, der zufällig Bodie und Doyle hörte, sie sie überlegten, wie sich Cowley und Annie wohl kennengelernt hatten...und sagte ihnen die Wahrheit - dass sich beide shcon vom College kannten, sie seine große Liebe war und sie ihm das Herz gebrochen hatte...gleichzeitig sagte er, sie sollen es nie jemanden sagen - erst recht nicht Cowley.

Cowley redete auf Annie ein, die Kundgebung abzusagen - doch Annie lehnte dies kategorisch ab! Cowley hatte einen Plan: Er liess alles rund um das Theater, wo die Kundgebung stattfinden sollte, hermetisch abriegeln, so dass niemand zur Kundgebung gelangen konnte. Soweit so gut....doch die Anzahl der Demonstranten wurde immer gewaltiger.... die Polizei hatte zwar alles unter Kontrolle, drohte aber zu eskalieren.

Annie war stocksauer auf Cowley, dass er ihre Kundgebung ruiniert hatte - dabei war er nur um ihre Sicherheit bemüht! Auch Langdon und seine Attentäter bereiteten sich vor. Man hatte zudem noch ein paar Rocker engagiert...darunter den hasserfüllten Big Billy. Als die Demonstranten-Lage eskalierten und durchbrachen, wies Cowley Langdon an, Annie in Sicherheit zu bringen (den Bock zum Gärtner gemacht!) . Kaum waren sie draussen, griffen die Attentäter an. CI5 Agent Turner versuchte zu retten, was zu retten ist, wurde aber dabei getötet.  Cowley bemerkte, wie Annie verschleppt wurde und rannte...bzw. humpelte hinterher. Dabei wurde Cowley übel von den Rockern aufgemischt...

 

Annie versteckte sich vor den Rockern. Bodie und Doyle waren nun fast in der Nähe, mußten sich aber trennen, weil sie nicht wußten, in welche Richtung sie gelaufen ist. Doyle erwischte die richtige Fährte und geriet in ein Hinterhalt, wo ihm durch einen Schlag mit der Eisenstange das Handgelenk gebrochen wurde - dennoch gelang es Doyle sich gegen die Rocker zu wehren, bis einer von ihn Doyle im Schwitzkasten hatte und ihn erwürgen wollte. Im letzten Moment konnt Bodie Big Billy erschiessen.

 

Bodie und Doyle bekamen die Lage dann unter Kontrolle....als man Annie dann wegbringen wollte, erschien Langdon, um sein Werk nun selbst zu Ende zu bringen. Doch Cowley hatte sich hochgerappelt und hingetorkelt und konnte im letzten Moment, bevor er Bodie in den Rücken schiessen konnte, Langdon erschiessen.

Doch bekam Cowley später im Krankenhaus Dank von Annie? Nein! Im Gegenteil...sie verachtete ihn, dass er Langdon erschossen hatte - und nur, weil Cowley eifersüchtig auf ihn war, so sagte sie. Cowley war geknickt...wußte auch, dass es das letzte Mal gewesen ist, dass sich beide trafen.

Bodie und Doyle brachten Annie zum Flughafen am nächsten tag...dabei berichtete Annie, sie sollen Cowley sagen, dass sie ihn immer lieben würde (was für ein Widerspruch!). Gleichzeitig sagte sie, dass sie nie mehr nach England zurückkehren würde. Doch Bodie und Doyle beschlossen auf der Rückfahrt, Cowley es nicht auszurichten - damit Cowley endlich ganz mit ihr abschliessen kann.

Wieder eine sehr starke Folge....diesmal mit "The Cow" im Mittelpunkt und man lernte etwas privates über ihn kennen.


12. Eine Lunte für London (Stake Out)

Diese Folge war S01E10 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Durch einen Mitarbeiter von CI 5 wird Cowley auf eine Gruppe von Verfechtern eines weißen Südafrika aufmerksam gemacht. Die Fanatiker wollen die britische Regierung mit einer Atombombe erpressen.

Ein Agent des CI5 wird ermordet. Die Ermittlungen führen zu einem Mann, der nicht mehr lange zu leben hat: Dieser wurde mit Plutonium vergiftet. Über den Sterbenden kommt der CI5 einer Verschwörung auf die Spur und findet heraus, dass eine Atombombe gezündet werden soll. Jetzt liegt es an Doyle und Bodie, die nukleare Katastrophe zu verhindern.
(Das Vierte)


Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (Wiliam Bodie), Trevor Adams (Benny), David Collings (Frank Turner), Barry Jackson (Bob), Pamela Stephenson (Attractive Blonde), Jack Lynn (Blackie - Fat Man), Peter Armitage (Ray Kerrigan - Peanut Eater), Tony Osoba (Handsome Negro), Ronald Leigh-Hunt (Doctor Binney), Gerald James (Hunter), Brian Hawksley (Man in Raincoat), Malcolm Hayes (Jack Thorwold), Barry Stokes (Major Tilden), Andy Bradford (Fraser, CI5 Agent), Sarah Grazebrook (Sarah, CI5 Agent), Fiona Reid (Young Girl), Brigette Fry (Young Girl)

Regie: Benjamin Wickers

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 09.12.1981 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 03.03.1978 itv

 

Bekannte Gaststars: Barry Jackson ("Inspektor Barnaby") (als Bombenleger), Tony Osoba ("Dempsey & Makepeace") (als jähzorniger Bowling-Spieler)

Wiederkehrender Gaststar: Trevor Adams (als CI5 Agent Benny)

 

n meinen Augen nur eine eher mäßige Folge....die schwächste aus der Staffel. Es dauert lange, bis in dieser Folge Spannung aufkam, die Story plätscherte vor sich dahin, verfiel in Banalitäten...fast die Hälfte der Folge spielte in dem Bowling-Center, wo man Bodie, Doyle und anderen beim Bowling zuschauen konnte...eas teils ganz interessant und lustig war, aber zur eigentlichen Story wenig beigetragen hatte.

Schon heftig, wie Fraser, obwohl er eine schlimme Stichwunde im Bauch hatte, es trotzdem noch zum Treffpunkt mit Cowley geschafft hatte...obwohl er gefahren ist wie ein besoffener . Aber OK...bei der Stichwunde und dem Blutverlust war es erstaunlich, dass er überhaupt noch halbwegs fahren konnte. Traurig aber, dass er, als er Cowley endlich erreicht hatte, quasi aus dem Auto fällt und in Cowleys Armen stirbt...da rappelte er sich extra auf, schaffte es zu Cowley...konnte ihm denn aber doch nichts mehr sagen.  Überhaupt finde ich das in serien immer so dämlich...ein typisches Klischee halt, wenn jemanden anruft "Niucht am telefon...wir müssen uns treffen!". Man kann sich fast immer darauf verlassen "Jop....der ist gleich tot!".  Klüger wärs wirklich, zumindest am Telefon schonmal das wichtigste zu sagen - um eben genau sowas vorzubeugen. Hätte Fraser das getan, wäre vieles ganz anders gelaufen...aber na gut.

Witzig aber, als Bodie und Doyle in der Bowling-Halle waren...Doyles erster Wurf....schaffte gerade mal einen Kegel...und trotzdem war er besser als Bodie...das läßt ja schlimmes erahnen, wie gut er war. Aber immerhin, als Doyle später den Dreier mit den anderen beiden Männern hatte, war Doyle schon recht gut...dieser dumme Typ, der unbeingt mit Doyle das Spielchen machen wollte...hatte ihn  gleich aus "Dempsey & Makepeace" wiederkannt, wo er ja fast in jeder Folge als Kollege dabei war. - ein schlechter Verlierer. Machte Doyle an, er wäre über die Linie getreten - was nicht stimmte und er Doyle denn auch noch geschlagen hatte...und Doyle rastet aus und hätte ihn am liebsten vermöbelt - wenn Bodie nicht gekommen wäre und Doyle festgehalten hätte. Aber nachher durfte Doyle ihn ja doch nicht vermöbeln. Witzig auch noch, als Bodie die Bowling-Kugeln hielt und meinte "Die haben uns betrogen....die sind kaputt...die haben ja Löcher!"  

den Fall selbst...fand ich schon sehr weit hergeholt....das mit der Atombombe...etwas übertrieben! Eine Nummer kleiner hätte es auch getan und wäre sicher glaubhafter gewesen. 

Witzig aber noch, wie Bodie diese Junkie Frau verhört hatte...und sie sich ihn für 30 Pfund anbot - damit sie sich davon einen Fix kaufen konnte...Bodie erstmal sprachlos...dann küßte sie ihn...muß ein schlechter Kuß gewesen sein, wie Bodie ihr ja auch sagte. Dann ging sie als Sonderangebot sogar auf 10 Pfund runter. Bodie schleppte ihn zu Benny, der im Auto wartet und meinte zu ihr "Den brauchst du dich nicht für 20 Pfund anbieten....Benny weiß nicht mal, wie 20 Pfund aussehen!"  Ein Wunder, dass sie sich danach nicht auch noch Cowley angeboten hatte. Später mußte Benny diesen schlechten Bowling Verlierer auch verhaften und Benny gereit "Hey, ich bin nicht euer privater Taxi-Service!"

Und alle überlegten, wass es mit diesen "Schwalben" auf sich hatte - so hiess das Bowling-Team ja...trotzdem ungewöhnlicher Name für ein Bowling Team! Dieser perverse Fotograf, der Frauen  am liebsten unterm Rock fotografiert hatte, erwies sich ja als Glücksgriff, als Cowley seine Kamera konfizierte.

Insgesamt aber wie gesagt, für mich die schwächste Folge der Staffel...dabei verspricht der deutsche Titel was viel reisserischeres.  Ich gebe trotzdem 3 Sterne, was aber nur auf den Humor und die witzigen Szenen zurückzuführen ist, storymäßig wie gesagt eher...naja.


13. Nach der Hitze des Zorns (When The Heat Cools Off)

Diese Folge war S01E09 in der UK Ausstrahlungsreihenfolge

Jill Haydon, Tochter eines verurteilten Mörders, scheint stichhaltige Beweise für die Unschuld ihres Vaters zu haben. Die Recherchen von Bodie und Doyle ergeben jedoch, dass Jills Vater sich schuldig gemacht hat.

Bill Haydon war vor sieben Jahren wegen zweifachen Mordes zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt worden. Nun meldet sich Haydons Tochter Jill bei Doyle und behauptet, ihr Vater sei unschuldig. Sie wirkt derart glaubhaft, dass Doyle die Wiederaufnahme des Verfahrens erwirkt. Der Fall wird neu aufgerollt, und Doyle stellt Ermittlungen an. Dabei stößt er bald auf eine Leiche, und die bringt Doyles Bild von Jill Haydon ins Wanken - denn sie hat dieses Opfer auf dem Gewissen.

Eines Tages taucht die Tochter eines Mannes auf, den Doyle vor Jahren hinter Gitter gebracht hat. Die Frau behauptet, neue Beweise für die Unschuld ihres Vaters zu haben. Widerwillig stimmt Doyle einer Überarbeitung des Falles zu. Doch seine aufkeimende Beziehung zu der attraktiven Frau trübt sein Urteilsvermögen gewaltig.
(Das Vierte)

Schauspieler: Gordon Jackson (George Cowley), Martin Shaw (Raymond Doyle), Lewis Collins (Wiliam Bodie), Bridget Brice (Betty), Lalla Ward (Jil Haydon), Bernard Kay (Harry Scott), Gerald Sim (Minister), Peter Hughes (Bill Haydon), Graham Weston (Syd Parker), Shelagh Fraser (Mrs. Wilson), Arthur White (Freddy), Alister Cameron (Car Salesman), Michael Sheard (Merton), Geoffrey Hinsliff (Sergeant), Robert Mill (Fitch), Gypsy Dave Cooper (Man in Bar)

Regie: Ray Austin

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.12.1981 ZDF
Original-Erstausstrahlung: Fr 24.02.1978 itv

 

Bekannte Gaststars: Lalla Ward ("Doctor Who") (als Jill Haydon)

Wiederkehrender Charakter: Leider letztmalig Bridget Brice (als Betty)

 

Bridget Brice spielte Betty nur in der 1. Staffel der Serie, wurde dann sang und klanglos aus der Serie geschrieben ...

Man schreibt das Jahr 1971. Ray Doyle war noch ein ganz normaler Polizist und mit seinem Partner Sid Parker unterwegs. Doyle berichtete Sid, dass er gehört habe, dass eine neue Abteilung....der CI5 gegründet werden soll und er Interesse habe...Parker riet Doyle zu, sich zu bewerben. Da wurden sie zu einem vermeintlichen Einbruch gerufen. Der dienstältere Parker überprüfte dies, während Doyle im Auto warten sollte.  Der Hausmeister beobachtete die Tat. Doyle hörte Schüsse...sprang aus dem Auto und rannte ins Haus hinein und fand einen Mann und seinen Partner ermordet vor. Er konnte aus dem Fenster gerade noch sehen, wie die stadtbekannte Kriminelle Bill Haydon vom Tatort wegfuhr. Doyle fuhr ihm nach und konnte Haydon bei seinem Haus stellen und verhaften.

Die Gegenwart - Doyle und Bodie hatten ein paar freie Tage und wollten diese mit Angeln und hübschen Mädchen verbringen, als vor Doyles haus eine merkwürdige junge Frau auftauchte. Doyle machte sich nichts draus. Später in einem Pub, als Bodie und Doyle dort verkehrten, tauchte diese Frau erneut auf und diesmal ging sie auf Doyle zu und stellte sich als Jill Haydon - die Tochter von Bill Haydon, vor. Doyle reagierte kühl - wollte mit der Tochter des Mörders seinen Freundes und Partrners nichts zutun haben und liess sie abblitzen.

Später bei Doyles Wohnung tauchte Jill erneut auf und Bodie riet Doyle, sie zu fragen, was sie will. Jill beteuerte, dass ihr Vater einst unschuldig verhaftet wurde - und dass sie es auch beweisen könne. Obwohl Doyle ihr nicht glaubte, war er sich selbst verpflichtet, der Sache nachzugehen.

Sie suchten den Hausmeister von damals auf und erfuhren von einer Mieterin, dass er kürzlich an einer Lungenentzündung gestorben war.

Doyle und Bodie benachrichtigten auch Cowley und dieser sicherte seine Hilfe zu. Er liess den Fall neu aufrollen und zusammen mit der Polizei durchsuchte man nun ein Waldgebiet, um die Mordwaffe zu finden (eigentlich ja ziemlich abenteuerlich...nach 7 Jahren!) Jill zeigte sich Doyle dankbar und stiess mit einer eigenen Idee dazu, wo die Waffe sein könnte. Doyle fand Jills Idee gut und liess den See auch absuchen - und nach einigen Stunden fand man tatsächlich die Mordwaffe und den balistischen Hinweis, dass diese ca. 7 Jahre lang auch im See gelegen hatte. Jill und Doyle haben sich mittlerweile "intim angefreundet". und Doyle überbrachte die frohe Botschaft! Doyle entschloß sich, seine Aussage von damals zu widerrufen - gleichzeitig suchte man nach den wahren Mörder. Dieser schien in dem Barbesitzer Harry Scott einen Täter gefunden  zu haben, mit dem Haydon einen handfesten Streit hatte. Doch Harrys Aussage war so glaubwürdig, dass Ray und Bodie ihm es glaubten. Dafür belastete Harry wiederum Haydon. Als Harry ihn nach den Streit stellen wollte, zog Haydon wie von Geisterhand eine Waffe. Nun 7 Jahre später hatten Bodie und Dolye das Fahrzeug ausfindig gemacht - es stand ich einem Autohaus (ziemlich unglaubwürdig, dass der Wagen, der in den letzten 7 Jahren mehrfach den Besitzer wechselte, wie Bodie sagte, immer noch dasselbe Kennzeichen hatte - sogar als er im Ausstellraum des Autohauses stand, hatte er noch das Kennzeichen. Diese schwultönige Autoverkäufer dachte, Bodie und Doyle wollen das Auto kaufen und machte es ihnen schmackhaft. Als er einmal kurz was holen wollte, untersuchten Bodie und Doyle den Wagen genauer und fanden tatsächlich fanden sie zufällig ein kleines Springfach, wo eine Waffe wunderbar reinpasst! Zu dem Zeitpunkt wußte Doyle nun, dass Jill ihn angelogen hatte - und das Haydon wirklich der Mörder war und sie ihn mit einem schmutzigen Trick aus dem Knast holen wollte - mit Doyles Hilfe! Jill hatte die Mordwaffe damals auf Daddys Anweisung in den See geworfen, weswegen sie tatsächlich diese 7 Jahre dortgelegen hatte....Jill war also in alles eingeweiht.

Cowley hatte mittlerweile Zweifel, dass Haydon wirklich unschuldig war und liess sich den kompletten Aktensatz zukommen. Dann liess er obendrein die Leiche vom Hausmeister exumieren - und der Leichenbestatter fand heraus, dass er nicht an einer Lungenentzündung  gestorben ist, sondern er mit einem Kissen erstickt wurde. Cowley suchte die Mieterin auf, die Bodie und Doyle angelogen hatte und liess sie verhaften - diese gestand, von Jill dazu angestiftet wurden zu sein, damit der Hausmeister, den Jill einst zum Schweigen bestochen hatte, nicht mehr aussagen konnte.

Doyle fuhr zu Jill und seine Wut war kaum in Worte zu fassen...er wurde von ihr nicht nur belogen, sondern auch schmalos ausgenutzt - und er hätte beinahe geholfen, den Mörder seines Freundes und Partners rauszuholen. Doyle hatte nur noch verachtung für sie übrig...

Dann suchte Doyle Haydon auf....dieser freute sich, wegen der neuen Beweislage bald aus dem Gefängnis zu kommen - da pfefferte Doyle ihm den neuen Stand um die Ohren...dass er n icht nur die 30 Jahre absitzen muß - sondern obendrein wegen Anstiftung zu einem weiteren mord noch was draufbekommt...angesichts seines Alters mit lebenslängnlich gleichzusetzen - also das echte lebenslänglich.

Cowley war nur froh, dass er Doyles Aussagewiderruf nicht weitergeleitet hatte....Cowley hat eben einen fantastischen Instinkt.

Zum Abschluß der Staffel lernte man etwas von Rays Vergangenheit als Cop kennen - auch sehr interessant.

Doctor Who-Companion Lalla Ward spielte die durchtrieben Jill Haydon, die Ray wirklich um den Finger gewickelt hatte...eine phantastische schauspielerische Leistung - mich hatte sie zuerst auch drangekriegt...