2. Staffel:

23. Mit vereinten Kräften – Teil 1 (A Gathering Of Guns (1)) Staffel 2, Folge 1

Ethan Allen Cord wird von einem zwielichtigen Sheriff gefangengenommen. Er soll ihm ein längst vergessenes Versteck eines Goldschatzes verraten. Amelia Lawson heuert einige berühmte Revolver-helden an, um ihren Liebsten zu befreien. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 04.01.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 10.09.1989 CBS

 

Diese Folge ist einfach nur der helle Wahnsinn...gleich sogar ein zweifaches Crossover mit den Western-Klassiker Serien "Wyatt Earp" und "Bat Masterson" aus den 50er / 60er Jahren....Einfach nur genial!!!!

Bekannte Gaststars: Gene Barry (als Bat Masterson), Hugh O'Brian (als Wyatt Earp), John Schneider ("Ein Duke kommt selten allein", "Smallville") (als Pat Garrett), Jack Elam ("Auf dem Highway ist die Hölle los", "Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe") (als Scragg), Charles Napier ("Das A-Team") (als Sheriff Cochran), Ray Walston ("Mein Onkel vom Mars") (als Alexander R.R. Morgan), Johnny Crawford (als McKay).

Wiederkehrende Charaktere: Charles Frank ("Mavericks großes Spiel") (als Pierce Lawson), James Crittenden (als Deputy Charlie), John Bloom (als Tiny).

 

Glück im Spiel, Glück in der Liebe - Ethan hat derzeit alles. So gewinnt er beim Pokerspiel den hochintelligenten Hund Maximillian, der auf jeden hört - nur nicht auf Ethan. Doch Ethans Glück läßt rapide nach, als Cochran, Sheriff von New Mexico nach Paradise kommt und Ethan überraschend zusammenschlägt: Er will von Ethan wissen, wo vor 20 Jahren ein Goldschatz versteckt ist. Ethan war damals 9 Jahre alt und der noch letzte Überlebende, der über den Schatz Bescheid bwissen könnte - alle anderen hatte Cochran bereits zu Tode gefoltert. Cochran erschiesst einen seiner Männer und hängt es Ethan an. Mit seinen restlichen Männern verhaftet Cochran Ethan und bringt ihn nach New Mexico in das berüchtigte Gefängnis "El Camino del Diablo" - auch bekannt als "Höllengefängnis", bringt, dass nicht nur als das ausbruchssicherste sondern auch als das unmenschlichste Gefängnis der gesamten USA gilt. Cochran sagte zu Ethan, dass er ihn solange darin schmoren läßt, bis er ihm den Aufenthaltsort des Goldschatzes gibt. Doch Ethan...weiß es nicht, weil er noch zu jung war - doch Cochran glaubt ihm nicht.

Die Kinder wollten nicht in Paradise rumsitzen, sondern beschlossen gemeinsam, nach New Mexico zu reisen, um Ethan beizustehen. Sie kartzen ihr gesamtes Geld zusammen und kauften sich eine Fahrkarte - und nahmen sogar ihren neuen Wunderhund Maximillian mit.

Amelia bläßt auch zum Sturm. Sie hat herausbekommen, dass sich ihr Noch-Ehemann Pierce sich in Reno aufhält. Nach den Geschehnissen des Staffel-Finales aus Season 1 "Der verschwundene Ehemann" (S01E22)  hatte Pierce ja unter anderem Amelia die unterschriebenen Scheidungspapiere geklaut. In Reno am Bahnhof stößt sie auch die die Carroll-Kinder. Gemeinsam spürten sie Pierce auf und Amelia macht ihm ein Angebot: Sie will ihm die ganzen 15.000 Dollar, die Amelia für die Bank bekommen hat, zurückgeben, die Pierce erst in der letzten Folge von Amelia stehlen wollte - wenn Pierce ein Team von Männern zusammenstellt, um Ethan aus dem Gefängnis zu holen. Und Pierce willigt ein.

Als erstes rekrutierten Pierce und Amelia kein Geringeren als Bat Masterson, dem Glücksritter und Revolverhelden (Gene Barry schlüpft erneut in seine Paraderolle aus den 50er Jahren zurück und hat sogar noch seine Original Requisiten dabei, wie Jackett, Hut und Stock). Ihn zu rekrutieren war nicht leicht, zumal Pierce ihn ebenfalls betrogen hatte und noch Geld schuldete. Als zweites holten sie auf Bats Tipp hin den berühmten Marshal und Revolverhelden Wyatt Earp ins Boot (Hugh O'Brian schlüpft hier auch nochmal in seine ganz große Paraderolle von früher). Earp hatte sich eigentlich zur Ruhe gesetzt....geheiratet und eine Ranch gekauft. Wyatt liess sich aber - weil seine Frau ihn überzeugte - breitschlagen. Wyatt ergänzte noch, dass Pierce ihm noch Geld schuldet....  Als drittes im Bunde kam eine weitere Legende dazu. Revolverheld Pat Garrett (hier gespielt von "Ein Duke kommt selten allein - Star" John Schneider). Und....natürlich hatte Pierce auch ihn einst betrogen und schuldet ihm Geld. Als Garrett hörte, dass der kampf gegen Sheriff Cochran ging, war er sofort dabei, da er selbst noch eine Rechnung mit ihm offen hat. Zu diesen legendären trio stiess denn auch nich der  messerversierte Indianer "Graue Feder".  Sehr schade eigentlich, dass man nicht auch noch James Garner als Bret Maverick gewinnen konnte.

Zusammen paldowert das Team einen Plan aus, um Ethan zu befreien. Zu ihrer aller großen Überraschung ist auch John Taylor nach New Mexico gekommen, um Ethan zu helfen, und konnte Amelia gleich vor einem Mann retten.

Cochran hatte währenddessen Ethan auf grausame Weise gefoltert, seine markerschütterten Schreie hallten kilometerweit. Im Knast lernte Ethan den alten Scragg kennen, der schon eine halbe Ewigkeit dort einstzt und er sagt Ethan, dass er noch nie einen Mann gesehen hat, der Cochrans Foltermethoden solange durchhielt, wie Ethan . Ethan wurde nachst aus Alptäumen aus seiner Jugend geplagt - unter anderem kamen auch die Erinnerungen wieder wach von den Geschehnissen aus der Folge "Unblutige Rache" (S01E16)

Am Folgetag sieht Ethan einen Weg zur Flucht - ein Wagen wollte eine Leiche aus dem Gefängnis abtransportieren. Ethan nutzte eine stille Sekunde und legte sich zur Leiche in den Sarg. Doch Cochran erwischte Ethan dabei, da Scragg ihn verraten hatte. Scragg hatte einen Grund: Vor Jahren hatte er bei einem ähnlichen Fall gescwhiegen und Scragg mußte bei Cochran schwer für sein Schweigen büßen. Ethan hatte Verständnis für Scraggs Handeln.

George machte währenddessen den Fehler, einer Frau in New Mexiko zu erzählen, dass derzeit ein Ausbruchsversuch für Ethan geplant ist. Wie konnte der naive George auch ahnen, dass diese Frau die Frau von Cochran ist!

Als am nächsten Tag Bat Masterson, Wyatt Earp, Pat Garrett, Graue Feder und Pierce Lawson sich als Wachsblösung in das Gefängnis schmiuggeln wollen, wurden sie bereits von Cochran und meheren Wachen erwartet und gefangengenommen....

Dort endet der 1. Teil des Zweiteilers...

Wie oben geschrieben...diese Folge ist einfach nur ein Geschenk für jeden TV Nostalgiker! Ein grandioses Crossover - sogar Doppel-Crossover mit einer exklusiven Besetzung, wo Alt-Stars nochmal die Chance hatten, in ihre Kultrolle zurückzukehren.

5 Sterne - viel zu wenig für diese Folge, eigentlich wäre 3x soviel gerade eben ausreichend für diesen "Augen-Orgasmus".


24. Mit vereinten Kräften – Teil 2 (A Gathering Of Guns (2)) Staffel 2, Folge 2

Die Revolverhelden versuchen, Ethan zu befreien. Aber sie werden dabei selbst verhaftet. Amelia Lawson will nun mit Hilfe der Kinder einen erneuten Befreiungsversuch starten. Doch so leicht gibt der verbrecherische Sheriff Cochrane nicht auf. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.01.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 10.09.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Gene Barry (als Bat Masterson) Betenn / Anbeten , Hugh O'Brian (als Wyatt Earp) , John Schneider ("Ein Duke kommt selten allein", "Smallville") (als Pat Garrett , Jack Elam ("Auf dem Highway ist die Hölle los", "Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe") (als Scragg), Charles Napier ("Das A-Team") (als Sheriff Cochran), Ray Walston ("Mein Onkel vom Mars") (als Alexander R.R. Morgan), Johnny Crawford (als McKay).

Wiederkehrende Charaktere: Charles Frank ("Mavericks großes Spiel") (als Pierce Lawson).

 

Teil 2 setzte natürlich genau da an, wo Teil 1 aufhörte. Cochran hatte nun Bat Masterson, Wyatt Earp, Pat Garrett, Graue Feder und Pierce Lawson auch einkassiert....Ethan wunderte sich, als er alle sah und sagte "Was wollt ihr denn hier?" Und Wyatt sagte "Tja....eigentlich wollten wir dich retten!"

Als Amelia, die Kinder, John Taylor und Alexander hörten, dass ihr Team auch gefangengenommen wurde, machte sich George schwere Vorwürfe, weil er aus Versehen sich vor Cochrans Frau verplappert hatte....als er Ben dies beichtete, war Ben stocksauer auf seinen Bruder.  Da ritten einige Leute der Kavallerie an und Ben und George liefen zu denen hin:

Ben: General....sie müssen uns helfen!
Captain: Ich bin kein General, ich bin Captain! Was ist denn?
George: Die haben unseren Onkel Ethan, Wyatt Earp, Bat Masterson und Pat Garrett in dem Gefängnis eingesperrt
Die Männer lachten....
Captain: WOW, große Namen mein Junge! Weiß du....ich würde mir da keine Sorgen machen! Buffalo Bill und Annie Oakley sind schon auf den Weg hierher um sie zu befreien!"


Amelia, John, Claire und Joseph versuchten nun einen neuen Plan zu machen, um alle zu befreien, dabei war der Gaukler Alexander eine Hilfe, der den "Plan von oben" vorstellte, mit Hilfe seines Heißluftballons. Aber dazu braucht man eben Wind....Alexander hatte ein indianisches Windritual gelesen und ist fest davon überzeugt, dass es klappt. Belustigt stand John Taylor danben und erzählte ihmn, dass diese ganzen indianischen Geängt und Magien eigentlich nur Humbug seien....was Alexander wunderte. John meinte denn noch, dass er den Tanz völlig falsch machte. John Taylor tanzte dann den Tanz richtig und aufeinmal frischte es auf. Herrlich...ich "liebe" John Taylor....über ihn kann man eigentlich dasselbe wie über Chuck Norris erzählen. :)

Der Plan des "B-Teams" unter der Führung von Amanda nahm immer mehr Formen an.

Währenddessen versuchten Ethan und die anderen selbst zu fliehen. Skragg berichtete von einem unterirdischen Tunnel, denen früher die Mönche, als sie noch hier lebten, bevor es ein Gefängnis war, genutzt hatten und fanden ihn auch. Doch gerade, wo sie ihn gefunden hatten, tauchte Cochran und seine Männer auf und der Plan war gestorben!  Skragg erzählte den Männern, dass er beiu dem Goldschatz damals auch dabei war, und Cochran ihn seit 23 Jahren nunschuldig im Gefängnis hielt, Skragg aber den Standort des Goldes vergessen hatte. Das einzige, was er noch wußte war, dass ein bekanntes Volkslied  mit umgeänderten Text direkt zu dem Gold führt. Als Skragg das Lied im Original sang, erinnerte sich auch Wyatt, Pat und Bat an das Lied - und auch Ethan dämmerte es wieder und ihm fielen sogar Passagen des Liedes  mit der veräönderten variante ein, die zum Gold führen soll. Mit Hilfe des originaltextes und Ethans zurückgekehrter Erinnerung gelang es ihn,m den genauen Standort des Goldes zu ermitteln.

Der Plan des "B-Teams" war es, mit dem Heißluftballon über das Gefängnis zu fliegen, von oben die Waffen runterzuwerfen und Ethan und Co sollen sich dann den Weg freischiessen - bei soviele Meisterschützen sollte es gelingen. Doch leider passierten Ben und George ein Mißgeschick und der Ballon hebt mit den beiden ab. Claire und Joseph konnten im letzten Moment ebenfalls noch in den Ballon klettern. Nun lag es an den 4 Kindern, den gefährlichen Job durchzuführen.

Cochran hatte mittlerweiel die Nase voll...er wußte, dass nun jeder weiß, wo das Gold ist und er stellte Ethan vor die Wahl: Den Stanbdort des Goldes preisgeben oder er würde seine Freunde erschiessen, angefangen mit Wyatt Earp und Bat Masterson. Doch die beiden riefen Ethan zu, dass er nichts sagen soll. Genau in dem Moment kam der Ballon mit den Kindern. Cochran war dadurch kurz abgelenkt. Die Kinder warfen die Waffen genau vor die Füßte von Ethan und Co und die konnten sie schnell ansich nehmen und den überraschten Cochran und seine Männer einen nach dem anderen ausschalten. Nur Cochran konnte entkommenb. Pat forderte, dass Cochran ihm gehöre - doch Ethan bestand darauf, dass er Cochran zur Strecke bringt.

Cochran war es gelungen, den Kindern ein Loch in den Ballon zu schiessen und sie mußten nun notlanden. Cochran und die übrigfgebliebenen seiner Männer nahmen die 4 Kinder in ihre Gewalt. Ethan traf auf dem Weg aus dem Knast auf Amelia - doch für die Wiedersehensfreude blieb keine Zeit. Ethan sorgte sich um die Kinder - und aufmal waren Ethan und Amelia von Cochrans Männer eingekesselt. Cochran forderte den Standort des Goldes, ansonsten würde er Amelia und die Kinder nach und nach alle erschiessen. Ethan gab nach und verriet ihm den kompletten Songtext. Cochran nahm die Kinder als Pfand mit und ritt los. Amelia war sauer, dass Ethan  den Standort verraten hatte, weil er die Kinder ohenhin umbringen würde. Doch Ethan, das Schlitzohr hatte Cochran nicht die volle Wahrheit erzählt und ein entschiedenes Detail verschwiegen. Ethan, Earp, Masterson, Garrett und Amelia ritten nun auch zu dem Standort - ein altes Haus, woein Farmerpaar lebt.

Cochran war ausser sich, als er merkte, dass Ethan ihn verladen hatte - doch da tuchte Ethan und seine Männer auf und konnten Cochrans restliche Männer überwältigen. Cochran wiederum gelang es, Wyatt Earp auszutricksen und hält ihn nun als Pfand gegen Ethanss genauen Goldstandort.  Maximillian war dem team gefolgt und Ethan sah den Hund und rief zu ihm "Max, los, fass den bösen Mann!". Doch Max setzte sich hin und tat nichts. Cochran lachte und äffte Ethan nach "Ja, los Max...komm und fass mich!". Und Max lief wie von der Tarantel gestochen auf Cochran zu und warf den Überraschten zu Boden. Ethan nahm seine Waffe und konnte Cochran den Rest geben (das würde Pat sicher nicht freuen...leider wurde man nicht mehr gewahr, weswegen Garretrt so scharf aucf Cochran war!).

Ethan gab nun die letzten Schatzinfos und der Schatz sollte im Brunnen sein. Graue Feder kletterte herunten und tatsächlich - der komplette Schatz im Wert von 10 Millionen Dollar war gefunden! Doch die Freude war kurz...die Kavallerie ritt ein und endlich glaubten sie Ben und George "Tatsächlich....mich laust der Affe. Earp, Masterson und Garrell!". Das Gold wurde - weil Eigentum der USA - einkassiert. Pierce und Garrett waren sauer und wollten das Gold nicht rausgeben - doch Masterson beschwichtigte die beiden, ihre Waffen fallenzulassen....

Wie gewonnen, so zerronnen....  Pierce bemerkte erst jetzt, dass Amelia die Scheidungspapiere wieder hat (war ja in Teil 1 passiert) und als er siuch von Amelia verabschieden wollte, gelang es ihm durch einen Taschenspielertrick, sie wieder zurückzuholen. Was auch keiner bemerkte - Pierce, dieses Schlitzophr hatte einige Brocken des Goldes in seine Taschen gesteckt. Er bot den alten Skragg an, künftigst mit ihm zu reiten, was er gerne annham - besonders als Pierce ihm sein Gold zeigte.

Max hatte eine heiße Hundedame kennengelernt und tollte mit ihr herum....Ethan wußte, dass er Max hierlassen würde. Die Kinder waren traurig....verstanden es aber. schade....soviel dazu, dass max künftigst  immer dabei ist.

Auch Bat Masterson und Pat Garrett verabchiedeten sich von Ethan und Ethan bedankte sich für die Hilfe. Als dann auch Wyatt Earp sich verabschiedete, zog Ethan seinen Revolver und sagte mit strenger Miene  "Wir beide haben noch eine ernste Sache zu klären" Wyatt war verduzt...wußte nicht, was Ethan meinte...und ann kam der Schriftziug "To be continued" Letztendlich...also ein Dreiteiler!

Auch Teil 2 bekommt wieder die Höchstwertung. 5 Sterne. Dieser ganze Zweiteiler war absolut....legandär!!!!


25. Ein ganz neuer Anfang (Home Again) Staffel 2, Folge 3

Ein Mann namens Clanton hat dem Revolverhelden Wyatt Earp ewige Rache geschworen. Er möchte diese alte Rechnung ausgerechnet in Paradise begleichen, als Earp seinen alten Freund Ethan Cord besucht. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.01.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 16.09.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Robert Forster ("Notruf California", "Am Fuß der blauen Berge") (als Sam Clanton)

Wiederkehrende Charaktere: Zum dritten und leider letzten Mal Hugh O'Brian (als Wyatt Earp), Mack Dryden (als Scotty McBride), John Bloom (als Tiny), John Miranda (als Baxter), Warren Munson (als Henderson)

 

Direkte Fortsetzung des vorangegangenen Zweiteilers: Ethan bedroht Wyatt Eap mit seinem Revolver. Grund dafür ist, dass Earp Ethan in eine Falle gelockt hatte, als Cochran Earp in seiner Gewalt hatte. Frank, der Reporter störte die Situation und Ethan verschwieg Earps "feigen Fehler") und man ging denn seiner Wege.

Ethan, die Kinder, Amelia und John Taylor machten sich indes auf den Rückweg nach Paradise. Dort eingteroffen waren Joseph und Claire erschrocken, dass ihre ganze Ernte auf der Ranch nahezu durch die Hitze der letzten Tage verdorben war - weil keiner da war, um zu ernten. Joseph arbeitet fieberhaft daran, das zu rettenb, was zu retten war, während Ben und George lieber spielten und Claire sich um den haushalt kümmerte. Und Ethan? Ethan war in der Stadt bei Amelia und traute seinen Augen nicht: Wyatt Earp kam nach Paradise. Ethan stellte ihn zur Rede, was er hier will und Earp wollte wissen, wieso Ethan ihn nicht vor dem Reporter bloßgestellt hatte. Ethan sagte, er wolle nicht, dass seine Kinder von einem gefallenen Helden lesen müssen...zudem hatte Ethan verstanden, wieso er es gemacht hatte - er dachte nur daran, gesund und munter zu seiner Frau Josie zu kommen. Der Heißsporn Tippet war ebenfalls gerade in Paradise und sah Earp. Tippet, der auf dem besten Weg ist, ein Revolvermann zu werden, will Earp töten, um sich einen Namen zu machen und fordert Earp im Saloon heraus. Doch Ethan machte ihm ein Strich durch die Rechnung, indem er mit gezückter Waffe hinter ihm stand und ihn bat, den Saloon zu verlassen.

Auch reporter Frank tauchte aufmnal in Paradise auf und hofft auf eine weitere Top-Story. Zudem hatte seine Story in New Mexiko (aus dem vorigen Zweiteiler) viele Leser angelockt - und das Blatt hatte auch Sam Clanton in die Finger bekommen. Der letzte noch verbliebene Clanton des berühmten Kampes am OK Corrall mit Wyatt Earp. Clanton will Rache für den Tod seiner Brüder und seiner Freunde und wird von seinem Sohn noch weiter angestachelt.  Clanton ritt nach Paradise, um Ethan herauszufordern - für Reporter Frank die Story überhaupt. Frank tat fortan alles daran, damit die Gemüter weiter hochgeschaukelt werden - der Stoyry zuliebe!. Aus dieser Situation heraus entstand eine wilde Schlägerei in Paradise. Joseph war unglücklicherweise gerade mit der Rest-Ernte in der Stadt um sie zu verkaufen und sein Wagen wurde in den Kampf hineingezogen und somit wurde auch die restliche Ernte unbrauchbar. Joseph war stinksauer - vor allem auf Ethan: Erst ihn im Stich lassen bei der Ernte und dann dazu beigetragen, dass auch der Rest hops geht.

Clanton und sein Sohn wissen nun, dass Ethan auf Earps Seite steht. Tippet beobachtet das und will sein Kuchen  abhaben und bietet wiederum Clanton seine Dienste an. Der lehnte erst ab, will die Sache 1:1 zwischen ihm und Earp haben - doch Clantons Sohn überzeugt seinen Vater, Tippets Hilfe anzunehmen.

Ethan bekam mit, dass Joseph stinksauer auf ihn war und redet mit ihm und versprach ihm, am Folgetag bei der Resternte und dem Neubeginn zu helfen. Joseph meinte, dass morgen ja der große Kampf sei  - doch Ethan versicherte ihm, dass er den Kampf verhindern werde. Doch dieses zerschlug sich am Abend bei einem Essen mit Amelia und Earp. Mittlerweile war auch Josie Earp  nach Paradise gekommen und Josie überzeugte Ethan, dass Wyatt diesen Ehrenkamp brauche, um sich noch ins Gesicht sehen zu können und das Ethan verpflichtet sei, ihn zu helfen, nachdem er ihn aus dem Knast geholt hatte. Ethan sah es ein und willigte ein.

Joseph war tief enttäuscht, dass Ethan sein Versprechen gebrochen hatte und hatte nun die Nase voll - er will Paradise verlassen. Doch Claire konnte ihren Bruder überzeugen, dass Ethan schon das Richtige tut, einem Freund zu helfen und für Gerechtigkeit zu sorgen, wo es sonst keiner tut.

In der Stadt versammelten sich alle zum "neuen OK Corrall" und Frank witterte die große Story. Claire las ihm ordentlich die Leviten. Kurz benvor das Duell zwischen den Clantons und Tippet gegen Ethan und Earp begann, stellte Joseph sich mit einem Gewehr dazwischen um zu sagen, dass sie erst an ihn vorbei müßten für das Duell. Claire lief zu Joseph und hielt eine bewegende Rede von Sinn und Unsinn eines solchen Duells nach so vielen Jahren. Claire konnte Clanton überzeugen....Clanton lehnte den kampf ab und auch Earp war nicht veressen drauf. Lediglich Tippett war sauer...er wollte sich doch einen Namen machen! Er wollte nun selbst mit Cord und Earp abrechnen, doch Claire sah es und reagierte blitzschnell, indem sie Tippet einen Eimer Wasser entgegenschleuderte. Ethan sah es, reagierte und erschoß Tippet.

Claire unterhielt sich mit Frank...und Frank war wie gewandelt. Er sah nun ein, dass sein handeln falsch war und sagte Claire, dass er gekündigt hatte um künftig Romane zu schreiben - und Claire sollte die Titelheldin werden! Claire war gerührt, bat jedoch darum, dass ihr Name nicht verwendet werden soll. Frank akzeptierte dies. er schriebn seinen Roman "Der Zauberer von Oz" und aus Claire wurde.... Dorothy!  Frank entpuppte sich als "der" Frank  - nämlich Lyman Frank Baum - der tatsächliche Autor des Buches. Passt auch von den geschichtlichen Fakten: Die Folge spielte 1891 - und den Roman veröffentlichte er im jahre 1900 - genauergesagt am 17.05.1900.

Ethan verspricht Joseph, dass er ihm gleich am nächsten Tag bei der Ernte helfen würde - und hielt diesmal sein Versprechen.

Wieder eine exzellte wie geniale Folge und zum dritten Mal infolge gibt es  5 Sterne was nur selten vorkommt, dass ich die Höchstwertung 3x hintereinander gebe - somit hat die ganze "Wyatt Earp Trilogie"  5 Sterne von mir erhalten.


26. Gut und Böse (The Common Good) Staffel 2, Folge 4

Der berüchtigte Gangster Johnny Ryan treibt ausgerechnet in Paradise sein Unwesen. Den Bürgern gelingt es, den Ganoven hinter Schloss und Riegel zu bringen. Nun fängt der Ärger erst richtig an: Ryans Bande belagert die Stadt, um ihren Anführer zu befreien. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 25.01.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 23.09.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Craig Bierko ("Boston Legal") (als Johnny Ryan)

Wiederkehrende Charaktere: James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dyrden (als Scotty McBride), John Bloom (als Tiny), Michael Ensign (als Cyrus Maxelrod), F.William Parker (als Mr. Dodd), Warren Muson (als Henderson), Will Hunt (als Carl).

 

Ben sieht, wie Johnny Ryan, der meistgesuchteste Verbrecher des Wilden Westens mit seiner Bande nach Paradise einreitet und benachrichtigt Charlie. Obwohl Charlie die Hosen gestricehn voll hat, will er den Bürgern von Paradise endlich zeigen, dass er kein Schlappschwanz ist. Als er Ryan und seiune Bande verhaften will, verhöhnen sie ihn blamieren ihn vor der ganzen Stadt bis auf die Knochen. Voller Pein verschwindet Charlie einfach und Ethan muß einspringen. Ethan gelingt, Ryan anzuschiessen und ins Gefängnis zu werfen.

Der neue Bankier Henderson kostet seine neue Macht genüsslich aus und wirft Amelia aus ihrem Haus, da es zur Bank gehört und somit auch ihn. Amelia zieht erstmal zu Scotty ins Hotel, wo er ihr ein Zimmer gibt. Zudem warnt Henderson Ethan, dass er seine ausstehenden Schulden umgehend begleichen soll, andernfalls verliert er die Ranch. Amelia ist sauer, dass Henderson sowas macht, doch Ethan nimmt es gelassen hin

Witzig die Szene, als Henderson Ethan fragte, wer denn jetzt, wo Charlie sich voller Gram verkrochen hat, Ryan im Knast bewacht:

Ethan: Derweil ist Baxter bei ihm, in 2 Stunden löst Tiny ihn ab
Henderson: Na großartig, was für eine Gesetzeslage wir hier haben. Im Knast sitzt der meistgesuchteste Verbrecher der USA und in 2 Stunden löst der Schmied den Barbier bei der Wache ab"!


Die ganze Stadt drängt Ethan darauf, der neue Marshall zu werden, doch Ethan lehnt ab. Henderson droht Ethan: Entweder er nimmt den Stern an, oder er nimmt ihnen die Ranch weg. Während Ben und George begeistert wären, wenn Ethan annimmt, ist Claire sehr besorgt. Joseph reagiert wie üblich zynisch auf die Situation.

Nachdem Ryans Männer die Stadt belagern und die Telegrafenleistung durchtrennt haben, muß nun jemand nach Virginia City reiten, um Hilfe zu holen - ein 1,5 tage Ritt! hin und dasselbe wieder zurück. Ethan wollte gehen, doch die Stadt wollte ihren besten Schützen nicht gehen lassen. Joseph stellte sich zur Verfügung, doch Ethan erlaubte es nicht. da stellte sich der junge Neal zur Verfügung. Neal war nichtmal 100 Meter weit gekommen, als er von Ryans Männer erschossen wurde. Ethan war perplex. Henderson drängte nochmal, dass Ethan der Stern nehmen soll und auch Scotty und Tiny baten Ethan darum. Selbst Amelia akzeptierte dazu mit einem leichten Nicken. Widerwillig akzeptiert Ethan, besteht aber darauf, dass er es nur Interimshalber übernimmt, bis die Sache hiergeklärt ist.

John Taylor kam (irgendwie hat er es - wie immer - geschafft, in die Stadt zu kommen und von Ryans Männern nicht entdeckt worden zu sein). John erzählte, dass er die Telegrafenleitung repariert habe. Ethan, der nun selbst nach Virginia City reiten wollte, stieg wieder ab und Carl konnte nun Hilfe anfordern.  Doch diese Hilfe würde knapp 2 Tage brauchen und Ryans Leute machten Druck.

Ben war fasziniert von Ryan und schlich sich ins Gefängnis um mit ihm zu sprechen - doch Ryan trickst ihn aus, packte ihn durch die Stäbe und zwang ist, den Zellenschlüssel vom Tisch zu holen. Im letzten Moment kam Ethan rein und verhindert dies. Ben war voller Gram und lief waeg. Ben fand Charlie und beide Gram gebeugten unterhielten sich. Charlie entschuldigte sich bei Ben, ihn enttäuscht zu haben und erklärte die Situation aus seinem Blickwinkel.

Die drei Stadt-Miesepeter Dodd, Axelrod und Henderson hatten einige andere Bürger überredet, das man Ryan gehen lassen soll, damit die Stadt nicht mehr unter Belagerung steht. Eethan, Scotty und Tiny lehnten ab - doch Henderson bestand darauf. Daraufhin schmiss Ethan Henderson den Stern vor die Füße und sagte, er solle tun, was er für richtig hält. Die drei holen Ryan aus dem Knast. Ryan schlug Henderson daraufhin als Dank und Ethan drohte Ryan....Ryan entschuldigte sich und schwor Ethan, dass er sich noch rächen würde. (was er 5 Folgen später auch wird).

Charlie nimmt den Stern wieder ansich.

Wiedermal eine unglaublich spannende wie dramatische Folge - die mich sehr gepackt hat. Abermals..... 5 Sterne hierfür. ich kann ja auch nichts dafür, dass derzeit ein starkes Drehbuch nach dem anderen kommt. :)


27. Jagd auf ein Phantom (Dead Run) Staffel 2, Folge 5

Auf dem Weg in die nächstgrößere Stadt wird Amelia Lawson überfallen und ausgeraubt. Ihr Begleiter Ethan Cord wird brutal niedergeschlagen. Doch den Gangstern kommt es nicht in erster Linie auf das Geld an: Sie sind vor allem an Amelia selbst interessiert. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.02.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 07.10.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Jon Gries ("Broots" aus "Pretender") (als Emmett), Michael McGrady (als Turtle)

Wiederkehrende Charaktere: James Crittenden (als Deputy Charlie), Randy Crowder (als Wade Stratton), Michael Ensign (als Cyrus Axelrod)

 

Eine Gruppe erfolgloser Goldsucher kommt nach Paradise und kreuzten Amelias Weg. Das sexuelle Interesse an Amelia ist der Männer anzusehen und fingen auch schon an, sie zu belästigen. Ethan kam im rechten Moment dazwischen, um die Lage zu bereinigen. Wenig später wird Amelia erneut von den Männern belästigt und wiederum konnte Ethan sie retten. George sollte derweil an Mr. Axelrod die geernteten 16 Eier verkaufen - wo Axelrod ihn übers Ohr hauen wollte, 3 Eier in seine Tasche steckt und George weismachen wollte, er hätte nur 13 Eier abgegeben, und würde auch nur 13 Cents dafür bekommen....doch George hatte gesehen, dass Axelrod sich 3 Eier in die Schürze steckte. George machte jedoch den "Fehler", sich bei Axelrod für 6 Cents Kaugummis zu kaufen - worauf er von Claire zurechtgewiesen wurde.

Amelia will am Folgetag nach Virginia City, um dort endlich die 50.000 Dollar für ihre Bank dort deponieren, gleichzeitig will sie sich dort mit einem Anwalt treffen, damit sie ihre Bank wiederbekommt. Ethan begleitet sie - alleine deswegen, weil Amelia sehr viel Geld dabei hat. Als sie unterwegs Rast machten wird Amelia abrmals von den Männern, die ihnen gefolgt waren, attakiert. Diesmal waren sie auf Ethan vorbereitet und konnten ihn auflauern und zusammenschlagen. Amelia konnte diesen Tumult zur Flucht nutzen. Ethan wird übelst zusammengeschlagen und die Pferde waren auch weg. Amelia konnte den Männern entkommen, irrte nun jedoch in der Wildnis umher und die Männer suchten sie.

Ethans Pferd fand hingegen den Weg zur Ranch zurück und Joseph und Claire wußten sofort, dass etwas passiert sein mußte. Ohne groß nachzudenken, schwang sich George auf Ethans Pferd und suchte seinen Onkel - gegen Claires Willen. Claire ritt in die Stadt um Charlie zu benachrichtigen. Joseph fand den zusammengeschlagenen Ethan und brachte ihn zur Ranch zurück, wo John Taylor ihn zusammenflickte. John Taylor wunderte sich über das kühle Verhältnis der Kinder untereinander. George und Joseph sprachen Claire mit "Ma'm" an und John Taylor wundert sich...und Claire sagte, dass beide auf sie sauer waren, weil beide von ihr zurechtgestaucht wurden....John Taylor amüsierte sich darüber.   Charlie war mittlerweile mit einigen Männern zurück, die nun Amelia suchen wollten. Charlie und Wade machten sich mit drei weiteren auf die Suche. Auch Joseph folgte ihnen wenig später - gegen Claires Wissen.

Amelia konnte sich zu einer Hütte flüchten, die von einem Mann und seinem Sohn bewohnt wurde, die ihr Hilfe zusprachen. Doch die Männer - angeführt von ihrem Boss Emmett spürten sie auf, knockten beide Männer aus und nahmen Amelia gefangen. Als Emmett sich mit Amelia vergnügen wollte, kam Charlie, Wade und die anderen angeritten. Emmett zwang den Hausbesitzer, Charlie anzulügen und wegzulocken, anderweitig würde er seinen Sohn töten. Charlie udn Wade fielen darauf rein und ritten weiter.

Kurze Zeit später erreicht auch Joseph die Hütte. Amelia konnte Emmett mit einem Bügeleisen ausknocken und die Hütte verlassen, doch Emmett kam wieder zu sich und konnte Alarm schlagen. Joseph gelang es, sich mit Amelia in eine Scheune zu verbarrikadieren. Zwischen Joseph und den Männern begann eine Schiesserei, doch Joseph hatte zu wenig Munition dabei. Nun wurde es haarig für Joseph und Amelia, denn die Männer versuchten nun in die Scheune zu gelangen.

Ethan war mittlerweile wieder erwacht und hatte nur einen Gedanken - Amelia suchen. Immer noch schgwer verletzt schwang er sich auf ein Pferd....schaute Claire nochmal in die Auge und Claire wußte, dass sie Ethan nicht aufhalten konnte. Ethan ritt los.

Emmett und seinen Männern standen dicht davor, in die Scheune einzudringen. Im letzten Moment kam Ethan, konnte 2 der Männer ausknocken und konnte Joseph und Amelia befreiuen, bevor Emmett und drei andere in die Scheune kamen und völlig verwundert Ethan sahen. Ethan gab Emmett den Befahl, wegzugehen - doch Emmett erkannte seine Chance, weil Ethan noch sehr wackelig auf den Beinen stand. Ethan war schneller und tötete Emmett.

Wieder eine aussergewöhnlich spannende und dramatische Folge, wo Ethan diesmal einiges einstecken mußte und Amelia immer echt Glück hatte, dass ihre Peiniger den letzten Schritt nie ganz vollziehen konnten. Joseph zeigte, dass er mittlerweile gut mit dem Gewehr umzugehen weiß.

Etwas merkwürdig finde ich nur den deutschen Titel....besonders wegen "Phantom"....passt überhaupt nicht zum Inhalt der Folge!


28. Vertrauen gegen Vertrauen (All The Pretty Little Horses) Staffel 2, Folge 6

Der Bau der Eisenbahn wird immer wieder durch Sabotageakte und Anschläge behindert. Ethan fängt den Attentäter: Es ist eine junge Schwarze. Und diese denkt nicht daran, ihre Rache aufzugeben. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.02.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 14.10.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Olivia Brown ("Trudy Joplin" aus "Miami Vice") (als Belle), H. Richard Greene (als Sidney Elkins)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), Benjamin Lum (als Mr. lee), Warren Munson (als Henderson), John Bloom (als Tiny), Jane Kean (als Mildred)

 

Ethan plagen Geldprobleme für die nächste Ranchmiete an Henderson. Aus diesem Grund sieht Ethan keinen anderen Ausweg als Joseph sein rassiges Pferd zu verkaufen, was Joseph nicht passt. Im letzten Moment, bevor er das Pferd Tiny verkauft, kommt ein Eisenbahner, der Ethan zum Schutz anheuern will: Auf die Eisenbahn werden immer wieder Anschläge verübt und Ethan soll dem ein Ende machen. Von den eigentlichen 100 Dollar konnte Ethan ihn auf 200 Dollar Bezahlung hochschrauben.

Henderson prahlt derweil mit seinem neuen Super-Safe und er freue sich schon, dass es jemand probiert, diesen zu knacken. ben und George sehen sich herausgefordert um  auch ihren finanziellen teil zur Ranch beizusteuern. Salopp sagte Henderson "Wer es schafft, den Safe zu knacken, kann das Geld gerne behalten". George und Ben nahmen zu ....zu wörtlich. und heckten einen Plan aus.

Ethan brauchte nicht lange zu warten - recht schnell kam schon der nächste Anschlag und Ethan konnte den Täter stellen. Zu seiner Verwunderung entpuppte sich der Attentäter als eine Frau - Belle. Belle will Rache an die Eisenbahn nehmen. Vor einiger Zeit wollte die Eisenbahn ihr das Land wegnehmen. Sie gingen vor Gericht und bekamen sogar recht - bis die Eisenbahn zurückschlug, ihnen "unbekannterweise" das Haus abfackelte. In den Flammen kamen ihr Mann und ihr kleiner Sohn um. Lediglich sie und ihre 14jährige Tochter sarah überlebten und am Grab der beiden schwor Belle, sich zu rächen. Ethan ist in einem Gewissenskonflikt - zum einen braucht er händeringend die 200 Dollar, um seine Schulden bezahlen zu können, andererseits konnte er Belle sehr gut verstehen und will sie nicht ausliefern. Ethan entschloß sich für einen Mittelweg: er erzählte der Eisenbahn, dass er die beiden Täter geschnappt und erschossen hat. Unglücklicherweise fielen sie in einen Fluß und konnte die Leichen nicht bergen. Sie glaubten ihm und zahlten das Geld. Nur der Vormaann, der Ethan nicht leiden kann, ist skeptisch und verfolgt Ethans Spuren und stößt schnell auf Ungereimtheiten. Belle muß Ethan versprechen, die Eisenbahn in Ruhe zu lassen und nahm Mutter und Tochter mit zur Ranch. Durch Ethans "Vitamin B" bekam Belle einen Job bei Mr. Lee. Doch die Versuchung war einfach zu groß - der Durst nach Rache zu stark und Belle wird wieder rückfällig und verübte einen weiteren Anschlag auf die Bahn. Zwickmühle für Ethan - denn die scheinbaren Attentäter sollte er ja gestellt haben und der Vormann siehr sich nun bestätigt. Ethan konnte Belle erneut retten - doch nun muß er die 200 Dollar an die Eisenbahn zurückzahlen, die er ja schon Henderson gegeben hatte...

Ben und George hatten derweil mehr Glück als Verstand. Mildred hatte für einen Augenblick den Safe offengelassen und die beiden Kinder gelang es, einen Sack voller Geld zu stehlen und machten sich damit davon.

Ethan redete Belle erneut ins Gewissen und Belle sagte, dass sie mit Sarah Paradise verlassen wird , weit weg von der Eisenbahn, damit die Versuchung weg ist und sie endlich ein neues Leben beginnen kann. Damit die beiden nicht zu Fuß reisen mußte, schenkte Joseph ihnen freiwillig sein geliebtes Pferd - was allen wunderte, am meisten wohl ihn selbst!

Alles schön und gut - doch Ethan muß immer noch die 200 Dollar zurückzahlen und Amelia fragte Ethan, wie er das bezahlen will, was er auch nicht wußte. Da kamen Ben und George an und berichteten strahlend, dass sie die Bank  erleichtert hätten. Ethan fiel aus alle wolken und wenige Minuten später kam Henderson angeritten und wollte Ethan anheuern, herauszufiunden,wer die Bank beraubt hatte. Henderson würde 200 Dollar Belohnung an Ethan zahlen.... Ethan grinste sich einen und nahm sofort an!

Inhaltlich in meinen Augen nicht so stark wie die ersten 4 Folgen, dennoch eine solide Geschichte  mit diversen Lerneffekten.


29. Ein ungleicher Kampf (Orphan Train) Staffel 2, Folge 7

Der Waisenjunge Tommy flüchtet auf Ethans Farm. Er befürchtet, als billige Arbeitskraft in eine Fabrik verkauft zu werden. Alles hat scheinbar seine Richtigkeit. Ethan gibt den Jungen wieder heraus. Dann geht er der Sache nach. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.02.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 28.10.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: David Knell ("Bret Maverick") (als Jessie), Dean Hill (als Travis)

Wiederkehrende Charaktere: Warren Munson (als Henderson), James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride), letztmalig Jane Kean (als Mildred)

 

Das Waisen-Geschwisterpaar Tommy und Kathleen werden von zwei rücksichtslosen Kinderhändlern der Regierung brutal auseinandergerissen und nicht gerade sanft umgegangen. Sie haben die Aufgabe, Waisenkinder in andere Familien unterzubringen und bekommen je 50 Dollar dafür. Das Menschliche bleibt dabei völlig auf der Strecke - und ist den beiden auch völlig schnuppe, hauptsache, die Kasse klingelt. Als Tommy und Kathleen auseinandergerissen werden, kommt Kathleen in eine gute Familie, während Tommy von den beiden Händlern die Flucht glückt - mit Ethans Hilfe, der nicht mitansehen konnte, wie auf ihn geschossen wurde.

Travis, der Chef der beiden gelingt es, Ethan mit guten Worten ainzuwickeln, dass sie nur das Beste für die Kinder wollen. der wortgewandte Mann konnte echt gut mit Sätzen umgehen, was auch überzeugend wirkt.

Amelia hat währenddessen mal wieder einen Anwalt bei sich, immer noch in der Hoffnung, ihre Bank zurückzubekommen. Doch auch dieser Anwalt machte Amelia keine Hoffnungen - da alles zwar ziemlich gemein, aber leider legal abgelaufen war.  Amelia erklärte Ethan, warum sie als Kellnerin für Scotty arbeitet, obwohl sie ja die 50.000 Dollar hat. Ethan, den gerade mal wieder Geldsorgen für die nächste Miete drücken, versucht Amelia in ziemlich zusammenhanglosen Sätzen zu erklären, dass sie ihm das Geld gebenkönne, damit er auf einem Schlag die Ranch abbezahlen kann und auch den Kindern ein besseres Leben bieten kann...aber irgendwie redeteten Ethan und Amelia aneinander vorbei und als Ethan endlich die richtigen Worte zurechtgelegt hatte, war Amelia in seinen Armen eingeschlafen.

Joseph gelang es, Tommy zu finden und will ihm helfen. Er bringt ihn zur Ranch und Tommy erzählte Ethan, was wirklich passiert war und das er und seine Schwester brutal getrannt wurden. Ethan verspricht Hilfe. Wenig später kamen Travis und sein Kollege Jessie angeritten, um Tommy zu holen. Ethan bedrohte sie mit dem gewehr und vertrieb sie von der Ranch. Kurz darauf kehrten die beiden mit Charlie zurück. Charlie hatte die rechtliche Lage überprüft - und Travis ist rechtlich gesehen im Recht und fordert Ethan auf, den Jungen rauszurücken. Widerwillig tat Ethan dem Folge - obwohl die Kinder Ethan dafür böse waren.

Ethan ritt nun los, um Kathleen zu suchen. Er hatte Einblick in die Akte bekommen, welche Familie sie genommen hatte und Amelia begleitete ihn. Unterwegs plagen Ethan Gewissensbisse, ob es richtig ist, sich da einzumischen und wollte schon wieder umkehren, bis Amelia John Taylors Spiel mit der "verkehrten Rechtgebung" abzoig und Ethan somit wieder überzeugte, das Richtige zu tun.

Die Kinder planten unterdessen, Tommy zu befreiuen. Lediglich Ben wollte nicht, er glaubte daran, dass Ethan einen besseren Plan verfolgt, den er nicht gefährden wollte. So gingen Joseph, Claire und George alleine los. Sie nahmen die Spur auf und mit einem Trick gelang es ihnen, Tommy zu  befreiuen. Travis und Jessei waren ausser sich. Sie verfolgten sie aber nicht - weil sie genau wußten, dass Tommy zu seiner Schwester will.

Ethan und Amelia hatten währenddessen Kathleens Pflegeeltern gefunden - die sich als wirklich herzensgute Leute entpuppten und Kethleen auch wirklich liebten. Als sie Kathleen von Tommy erzählten, bestritt sie, Tommy zu kennen. Hintergrund war, dass Jessei sie bedroht hatte: Sie solle ihren Bruder vergessen, andernfalls wird er getötet. Ethan wußte, dass Kathleen die Wahrheit verschweigt. Da es schon spät war, boten die Pflegeltern  Ethan und Amelia an, bei denen zu übernachten. leider gabs nur ein freies Bett und es war herrlich gewesen, wie Ethan und Amelia um sich herumtänzelten...mit einer großen Decke als Zwischenbrett....irgendwie süß. Letztendlich verbrachte keiner die Nacht auf den Stuhl sondern fanden beide Platz im Bett. Am Folgetag ritten Ethan und Amelia wieder weg.

Mittlerweile waren Tommy, Joseph, Claire und George bei den Pflegeeltern-Haus angekommen und wollen Kathleen befreien - im Glauben, dass sie bei bösen Leuten sei. Tommy hatte sich bei Ethan seinen Ersatz-Revolver geklaut. Als der Pfelegvater Kathleen fragte, was da los sei, schoß Tommy auf ihn und alle rannten weg. Kurz darauf kam Travis - doch anstatt sich um den angeschossenen Vater zu kümmern, quetschte er die Mutter auf, wohin die Kinder entflohen waren.

Als Travis und Jessie  die Kinder eingeholt hatte und gerade auf sie anlegen wollten, kam Ethan dazwischen. Ben hatte iuhm auf der ranch von den Plan berichtet und wußten, dass msie danbach zu Kathleen wollten. Ethan konnte die beiden entwaffnen. Als Charlie auch aufkreuzte, verlange Travis, dass er Ethan verhaftete, während Ethan auf ihn anlegte. Charlie hatte vorher aber schon gehört, dass die Pflegeeltern auch Tommy gerne aufnehmen würden.  Charlie meinte zu Travis "Tut mir leid, ich kann Cord nicht verhafte...erst wenn er auf sie schiesst...."    Der Pflegevater vergab Tommy, weil er sein Handeln verstand und beide boten Tommy an, auch ihn zu adoptieren.

Alles in allem hätte es auch eine Weihnachtsfolge sein können....eine Folge mit einem - für mich vorhersehbaren Ende. Nicht gerade die stärkste Folge der Staffel - alles in allem reicht es für


30. Jack Russels ewige Jagdgründe (The Burial Ground) Staffel 2, Folge 8

Ein Indianerstamm kommt in die Gegend um Paradise. Die verschreckten Bürger rufen die Kavallerie. Chef der Truppe ist Colonel Jack Russel. Der Colonel ist für ein früheres Blutbad an den Indianern verantwortlich. Ein neues Massaker droht. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.02.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 04.11.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Geoffrey Lewis ("Lands End", häufiger Filmpartner von Clint Eastwood) (als Jack Russel), Michael Horse ("Die Unbestechlichen", "Twin Peaks")  (als Walking Water), Spencer Garrett (als Lt. Hayes)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), Warren Munson (als Henderson)

 

Der Kriegsheld Jack Russel kommt mit einer Armee nach Paradise. Sein Auftrag ist es, das derzeit kriegerische Verhalten der Indianer in den Griff zu bekommen. Bereits vor 15 Jahren hatte er zusammen mit dem erst 19jährigen Ethan Cord gegen selbige Indianer gekämpft, was in einem Blutbad geendet hatte. Erneut versucht Russel, Ethan für seinen Auftrag gewinnen zu können, doch Ethan lehnte ab. Jack unterrichtet Ethan, dass die Indianer-Häuptling Black Cloud die Indianer anführt, der bereits schon damals Häuptling war, und der sich noch an Ethan rächen will. Ethan beschliesst, zu Black Cloud zu reiten, um mit ihm zu reden, dass er die kriegerischen Absichten sein läßt. Kaum angekommen war Black Cloud sauer und wollte Ethan gleich töten. In einem Duell zwischen den beiden, welches Ethan gewann und Ethan sein leben verschonte, gelang es Ethan, dass Black Cloud ihm zuhört. Gleichzeitig konnte nun auch Black Cloud Ethan seine Sachlage erklären: Vor 15 Jahren hatte Russel mit einigen Mäünnern sein Dorf angegriffen, wo nur Kinder, Frauen und Alter zurückgelassen wurde und hatte dort ein Bludbad angerichtet - obwohl diese Gruppen für den Krieg tabu waren. Dabei wurden auch sein Vater, seine Frau und drei seiner vier Kinder ermordet. Ethan erinnerte sich: Einst hatte er Russel den aufenthaltsort des Lagers an Russel gegeben und fühlte sich mitschuldig. Ethan selbst hätte so einen kriegerischen Akt nie geduldet. Black Cloud will nun ein kleines Stück seines Landes wiederhaben, wo er mit seinen letzten 50 Männern leben können. Etrhan versprach, dass er alles versuchen würde, damit sie ihr Land wiederbekommen und ritt zu Russel zurück.

Ben und Joseph waren derweil beeindruckt von der Armee und beide wollten gerne beitreten. Joseph wies Ben zurecht, dass er noch zu jung sei und Joseph liess sich von Russel blenden und verführen.

Ethan unterrichtete Russel und erklärte ihm die Situation, sagte ihm, dass er der Regierung telegrafieren soll, ob die Indianer ihr Land zurückbekommen und damit der Kleinkrieg beendet sei. Russel versprach, dies zu tun. Gleichzeitig konfrontierte Ethan ihn mit dem gemetzel von vor 15 Jahren - Russel wies dies als Lüge zurück, doch Ethan glaubte ihm nicht so recht.

Five Fingers, Black Clouds einziger überlebender Sohn, der mittlerweile volljährig ist, hält nichts von dem Deal, den seit Vater mit Ethan gemacht hat - und will einfach nur blinde Rache. Er ritt in die Stadt, tötet einen von Russels Männer, nahm dessen Kleidung an und woltle Russel erschiesen. Er erwischte ihn an der Schulter und Ethan erschoss Five Fingers in Notwehr. Für Russel war die Zeit der Waffenruhe damit vorbei und ordnete die komplette Vernichtung des Stammes an. Ethan will das verhindern, nahm Five Fingers Leiche und ritt zu Black Cloud. Dieser war ausser sich vor Wut und als Ethan erzählte, dass er seinen Sohn erschossen hatte, wollte Black Cloud ihn tot sehen - bis Ethan ihm erklärte, wie es dazu kam und dass , wenn er noch verhandeln will, nun ganz vorsichtig sein muß.

Russels Männer hatten währenddessen John Taylor eingefangen und hielten ihn für einen von Black Clouds Männer (Indianern ist ja auch Indianer). Russel wollte ihn töten, doch Joseph stellte sich schützend vor John Taylor und legte sich mit Russel an. Als Russel kurz davor war, auch Joseph erschiessen zu lassen, bekam er die Meldung, dass man Black Clouds Versteck gefunden habe und liess von den beiden ab.

Als Russel und seine Männer bei Black Cloud waren, wies er seine Männer an, jeden Indianer abzuschlachten. Ethan stellte sich auf Black Clouds Seite und wollte Russel daran hindern, dann merkte Ethan erst, wie wahnsinnig sein einstiger Freund doch war. Er hatte dieses Telegramm nie abgeschickt und zudem gab er auch zu, vor 15 Jahren das Dorf ausradiert zu haben. Lt. Hayes, Russels erster Mann, mißachtete den Befehl-. weil es auch gegen die Direktive verstößt, einfach so unbewaffnete Männer zu ermorden, die nichtmal angriffen.  Die übrigen Männer taten auch nichts. Blind vor Wut ritt Russel nun alleine auf die Indiaer zu, Ethan bat ihn mehrfach stehenzubleiben , doch mit gewetztem Säbel ritt er auf Ethan zu. Ethan erschoss Russel....

Tage später hatten Lt. Hayes und Ethan die Regierung telegrafiert - das Ergebnis war ernüchternd. Die Rgierung denkt nicht daran, dBlack Cloud sein land wiederzugeben - nichtmal ein kleines Stückchen, was er nur haben wollte. Im Gegenteil - Black Cloud wird weiter als Mörder gesucht. Black Cloud beschliesst, mit einem Volk in die Berge zu gehen. Ethanb wußte auch schon einen guten Platz und war somit der einzige, der weiß, wo man sie findet. Gleichzeitig schwor Ethan, niemanden etwas über den Aufenthaltsort zu verraten....

ich mein...ich kann die Regierung schon verstehen, dass sie nicht einfach das Land wieder verschenken....immerhin hatte Black Cloud einen kriegerischen Akt begangen - und die Regierung gibt sowas nie nach. Sie meinte, wenn sie jetzt nachgeben würden, dann würden auch andere Stämme kommen und ihre Ländereien zurückhaben wollen....und das ging nicht. Ist ja heute n och nicht anders bei der Regierung....

Eine sehr spannende Folge, mit interessantem Plot.


31. Vorbilder mit kleinen Fehlern (A Proper Stranger) Staffel 2, Folge 9

Ethan Cord engagiert für George, Ben, Claire und Joseph eine Lehrerin. Sie gewinnt bald das Herz der Kinder. Und Ethan endeckt, dass es außer Amelia noch andere attraktive Frauen gibt. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.03.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 11.11.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Crystal Bernard ("Happy Days") (als Laura Clark), Steve Rankin (als Postkutscher Burt)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie), John Bloom (als Tiny), Will Hunt (als carl), Michael Ensign (als Cyrus Axelrod)

 

Ethan bekam vom städtischen Totengräber den Auftrag, nachts auf dem Friedhof zu schauen, wer seit einiger zeit die Gräber verwüstet. Schon inder ersten nacht bekommt Ethan Besuch von george...er hatte einen Zahn verloren, den er nun suchte, damit die Zahnfee ihn einen Penny unter das Kopfkissen legen kann. Ethan gab schliesslich nach, ritt mit George zurück und tat seine Pflicht als "Zahnfee", ohne dass George es merkte. Als er zurückkam, war wieder ein Grab geschändet wurden - und der Totengräber und die Bewohner waren sauer auf Ethan, der seinen job vernachlässigt hatte. Joseph und Ben wollten Ethan helfen...und sie glaubten, dass Axelrod dahintersteckte...womit sie aber völliug falsch lagen. Als sie ihn belauchten an seinem laden, fstolperten sie und zerstörten dabei sein Schaufenster. Axelrod war megasauer und brachte die beiden zu Ethan und schnauzte Ethan gleichzeitiog an, ein verantwortungsloser Vater zu sein. Man riet Ethan, dass die Kinder endlich einen Lehrer brauchen. Scotty schlug in der Tageszeiting ein interessantes Inserat vor, dass Ethan , nachdem Amelia ihn dazu riet, annahm.

Die junge, 26jährige Lehrerin Laura Clark stieg aus der Postkutsche  und Ethan war vom ersten Moment entzückt von der hübschen Frau. Die Kinder - ausser george - dageben weniger. Laura sollte bei Ethan wohnen. Die Kinder waren anfangs sehr skeptisch - ausser george doch Laura gelang es nach und nach ihr Vertrauen zu gewinnen . und sch,iss sich dabei auch an Ethan ran, was bei Amelia zur Eifersucht führte.

Es gab auch witzige Szenen: Die Kinder verarschten Laura, indem sie ihr an der Haustüt am Rahmen einen Einer Wasser über sie gossen....Laura revanchierte sich, indem sie Frösche in die Betten der Kinder legte. Diese Taten führten dazu, dass das Eis gebrochen wurde. Da Laura nicht wußte, wo sie erstmal schlafen sollte, legte sie sich nichtsahnend in Ethans bett. Als Ethan von seiner Friedhofsscicht nach hause kam, sich auszog und in sein bett legte, erlebte er eine böse wie angenhem Überraschung  Laura meinte noch "Mr Cord....das steht aber nicht in meinen Arbeitsvertrag"  Ethan wars total peinlich und stammelte nur.

Auch in dr nächsten nacht konnte Ethan den Grabschänder nicht packen - er wurde abermals gestört - diesmal von Laura, die Tipps von Ethan holen wollte und Ethan sie dann zur Ranch zurückbrachte. In der kurzen Zeit hatte der Grabräuber den Moment genutzt  Die Bürger waren am nächsten tag wieder ausser sich.... Ethan schluß dem Totengräber vor, Charlie damit zu beauftragen und er sah Charlie an, der gerade ein Nickerchen vor seinem office hielt und meinte "Charlie? Unser Deputy Charlie? Der findet doch noch nichtmal einen Regentropfen während eines Platzregens!"

Charlie hatte sich in Laura verguckt, nachdem sie sein Ego aufpeppte und ihn immer mit "Marshal" anredete. Als Amelia Charlie was zu essen brachte, sah sie auf einen Steckbrief eine Gesucht, der laura sehr ähnlich sah. Amelia konfrontierte Laura kurz darauf damit und sie knickte ein. Sie wird wegen betrügereien und ähnlichem gesucht - sagte aber, dass sie ihr Leben ändern will und gemerkt hat, das sie als Lehrerin ihre wahre Berufung gefunden hatte. Amelia glaubte ihr.

Ethan spielte zum ersten Mal in seinem Leben Baseball mit den Kindern und Laura...machte dabei zuerst keine glückliche Figur.

In der Folgenacht gelang es Ethan endlich, den grabräuber zu stellen -. er entpuppte sich als Postkutscher Burt. Burt hatte vor einiger zeit mit einem Partner die Longelder der Nine überfallen und geklaut, sein partner wurde erschossen, kurz nachdem er die Beute auf den Friedhof versteckte - nur wußte Burt nie, in welchem Grab. In dieser nacht hatte er das richtige Grab zwar gefunden, aber das Geld - 5000 Dollar - waren verschwunden. Als Ethan mehr Infos wollte, wurde Burt erschossen. Ethan fand zufällig heraus, dass der Totengräber, sein Auftraggeber bei Henderson immer höhrere Beträge einzahlte - und das über seine Verhältnisse als Totengräber. Er knickte ein und gestand, Burt erschossen zu haben, vorher hatte er die Lohngeleder gefunden und mitgenommen. Ethan übergab ihn Charlie.

3 Marshals rtitten in Paradise ein und suchten Laura. Ethan hatte die ganze Zeit gewusst, dass laura ein geheimnis hatte - schon seit der Nacht, als er sie in seinem bett erwischte und einenn Revolver bei ihr fand. Ethan fand aber auch heraus, dass laura sonst harmlos war - doch mit seinen Nachforschungen hatte er die Marshalls auf den Plan gerufen. Laura sah dies auch, packte ihre Sachen und verschwand aus Paradise, nachdem Ethan ihr sagte, dass er von allem wußte und es ihm leidtat, dass er ihr aus Versehen die Marshals auf den Hals hetzte. Als die Marshals zu Ethans kam, schickte Ethan sie in die genau umgekehrte Richtung, wohin Laura geritten war.

Auch eine sehr tolle Folge, mit etwas Humor...reicht dennoch aber "nur" für:


32. Paradiesische Zustände (Boomtown) Staffel 2, Folge 10

Ethan Cord findet auf seinem Grundstück ein paar Gramm Gold. In Paradise bricht der Goldrausch aus. Aus ganz Amerika kommen Glücksritter und fragwürdige Gestalten in die Stadt. Amelia Lawson ist die einzige, die einen klaren Kopf behält. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.03.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 18.11.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: John Shearin ("Bret Maverick") (als Maxwell King)

Wiederkehrende Charaktere: Randy Crowder (als Wade Stratton), Mack Dryden (als Scotty McBride), John Bloom (als Tiny Bloom), Warren Munson (als Henderson), Will Hunt (als Carl), Gay Hagen (als Pearl)

 

Wade geht mit Ben und George Holdsuchen, bzw, Wade versucht den beiden die Grundbegriffe beizubringen. Zufällig stoßen sie dabei auf ein paar mir leichten Goldstaub versetzten Steine und rasten aus vor Freude. Als sie Ethan davon berichten, ist er aus dem Häuschen und sieht endlich seine große Chance gekommen, sich und den Kindern ab sofrt ein besseres Leben bieten zu können. Amelia sprang auch gleich gerne als Finanzier ein mit ihren 50.000 Dollar. Ethan und Wade gingen eine Partnerschaft ein

Doch schnell merken sie, dass es auch Schattenseiten birgt. In der Stadt spricht es sich schnell herum und binnen kurzer Zeit strömen die Leute nach Paradise. Scotty und die anderen Ladenbesitzer sind begistert und verfierfachen daraufhin ihre Preise.  Auch Henderson bekam mit, dass auf Ethans Grundstück Gold gefunden wurde und suchte gleich die ersten Möglichkeit, Ethan das Land wegzunehmen, weil Ethan einen Tag verspätet seine Miete zahlen wollte. Henderson verlangt von Ethan, sofort die Ranch zu verlassen und alles bisher gefundene Gold ihm auszuhändigen.

Auch schiesswütige Idioten werden angelockt, die Ethan und Wade vertreiben wollten, hatten aber nicht mit Ethans "sicherer Hand" gerechnet. Doch wenig später, als Wade den Claim bewachte, wurde er von Maxwell Kings Männer brutal zusammengeschlagen. henderson ging einen verhängnisvollen Deal mit King ein , was sie zu Partnern machte - ohne dass Henderson ahnte, wie weit King gehen würde.

King hatte sich noch einige Männer geholt, um Ethan zu vertreiben. Doch Ethan rechnete damit und hatte verschiedene Dynamit-Fässer angelegt. Mitten in der Schiesserei, wo Ethan nur Wade auf seiner Seite hatte schaffte Ethan es, mit Hilfe des Dynamits Kings Männer in die Flucht zu treiben

Henderson will nun auch die anderen Rancher vertreiben, indem er vom schlag weg die gesamten Hypotheken einfordert. Sein Ziel ist es, jetzt, wo es mit Paradise bergauf geht, kann man die Grundstücke sehr viel teurer verkaufen - und der schmierige Henderson nutzt dies natürlich aus. Amelia hat nun langsam genug von dem ganzen Irrsinn - sie steigt aus Ethans Goldgeschäft aus und beschliesst ihre 50.000 Dollar den Bürgern der Stadt zu leihen, damit sie ihre Existenzen nicht verlieren. Sogar der arme Tiny sollte seine Sachen packen, da henderson sein Grundstück gehört. Übrigens, erfährt man in dieser Folge erstmals Tinys Nachname.  Einfacherhalber war er "Bloom" - also genau wie John Bloom, der Tiny ja spielt. Amelia gelingt es, allein Leuten in Paradise mit ihrem Geld zu helfen - nun ist Amelia jedoch pleite. Henderson kochte vor Wut...

Ethan hingegen verstand Amelia, war aber sauer auf sie, dass sie ihn nicht mehr finanziert und Ethan liess seinem Ärger auch freien Lauf....erklärte Amelia, dass sie seine große Chance, den Kindern ein gutes Leben zu bieten, torpedieren würde. Mitten im Streit stellen Ethan und Amelia fest, dass es garkein Gold gibt. Das, was sie gefunden hatte, waren nur die letzten Überreste des großen Goldrausches in Paradise vor vielen Jahren. Ethan und Amelia verfielen in Gelächter....und als sich das rumsprach, war Paradise im Nu wieder wie leergefegt von den Tourismus.

Dann geschah was ganz merkwürdiges....Ben und George kamen zu Amelia und überliessen ihr ihr Gespartes - und auf einmal kamen sämtliche Bürger Paradise um künftig ihr Geld von Amelia verwalten zu lassen und hoben alles bei Henderson ab. Als Henderson davon erfuhr, platze er vor Wut. Amelia war also wieder im Geschäft....


33. Auge um Auge, Zahn um Zahn (The Return Of Johnny Ryan) Staffel 2, Folge 11

Vor einigen Monaten hatte der Schwerverbrecher Johnny Ryan Paradise in Angst und Schrecken versetzt. Diesmal kehrt er allerdings als Gefangener zurück und soll bald hingerichtet werden. Seine Bande versucht mit allen Mitteln, ihren Anführer zu retten. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.03.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 02.12.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Marc Alaimo ("Star Trek-Deep Space Nine") (als Sheriff Frye), David Hayward (als Tom Guthrie)

Wiederkehrende Charaktere: Craig Bierko (Letztmalig dabei als Johnny Ryan), Warren Munson (letztmalig dabei als Henderson), Mack Dryden (als  Scotty McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie), Michael Ensign (als Cyrus Axelrod), John Bloom (als Tiny Bloom).

 

Fortsetzung der Folge "Gut und Böse" (S02E04)

Ethan wird von 5 Revolermännern - darunter Sheriff Frye und der legendäre Tom Guthrie (bekannt aus Bret Maverick, nur anderer Schauspieler). Ihr Auftrag: Johnny Ryan per Gefängniswagen nach Virginia City zu überführen, wo Ryan aufgehängt. Ethan und Guthrie machten einen Spiel: Guthrie stellte sich 6 Dosen hin und schoß auss größererer Entfernung darauf - jeder Schuß ein Treffer. Guthie meinte "6 Schuß, 6 Treffer - das nenne ich mal ein perfektes Spiel!". Dann sagte er zu Ethan, ob er sowas auch könne  und Ethan sagte "Ich kanns besser!". Ethan stellte sich ebenfalls 6 Dosen hin, stellte sich aus größerer Entfernung seitlich hin, schoß einmal und die Kugel ging durch alle 6 Dosen  "1 Schuß, 6 Treffer - DAS nenne ich ein perfektes Spiel!"

Seit der letzten Folge hat A>melia nun ihre Bank wieder und Henderson muß ausziehen. Es war ihr wirklich ein Vergnügen, dieses gierige Schwein rauszukriegen.

Johnny Ryan hatte übrhaupt keine Ansgt auf der Reise und erzählte immer, dass seine Männer ihn befreien würden und sie alle umlegen würden - ausser Cord, mit dem er ganz besonders abrechnen will. Tatsächlich geriet die Truppe in einen Hinterhalt von ryans Männer und bis auf Cord, Frye und Guthrie wurden alle umgelegt. Höhnisch verabschiedete sich Ryan von allen und ritt mit seiuner Bande davon. Frye stellte kurz darauf gleich eine Truppe auf, um sie zu jagen. Doch Ethan  denkt, er wüßte genau, was Ryan vor hat und ritt alleine zurück nach Paradise (So ein Blödsinn....ich hätte Frye und Guthrie ja mitgenommen....aber Ethans Dickkopf eben...)

Tatsächlich hatte sich Ryan in Paradise eingenistet, die Stadt am Ortschild mit  Blut in "Ryantown" umbenannt, alle Bürger inkl. den Kindern auf der Ranch in Scottys Saloon gebracht. Während einige Männer die Bürger in Schacht hielten, raubte die anderen die komplette Stadt aus.

Als Ethan in der Nähe war, traf er John Taylor - der wie üblich über alles wieder im Bilde war, was in Paradise geschieht). Der hitzköpfige Ethan wollte ohne Plan in die Stadt....dann machten Ethan und John Taylor einen Plan. Ethan ritt zur Ranch und hätte fast einen Infarkt bekommen. Da war ein Galgen aufgebaut und 4 Personen baumelten daran...doch als Ethan näher kam, sah  er, dass es nur Vogelscheuchen waren.

Ethan ritt nach Paradise-City und stellte sich Ryan, als Ryan drohte, sonst alle 10 Minuten eine Geisel zu erschiessen. Ethan rechnete auch genau damit, was Ryan nicht ahnen konnte. Er sperrte Ethan in den Gefängniswagen ein, wo er drin gesessen hatte. Anschliessend spielte Ryan im Saloon seine Psycho-Spielchen. Ryan erinnert mich irgendwie immer etwas an Negan (aus "The Walking Dead") Genau dieselbe psychopathische Ader, aber freundlich bestimmend. Natürlich kommt er nicht ganz an Negan ran, aber er ist schon eine gute "Light-Version)

Joseph will fliehen ujnd Ethan befreien, doch Charlie hält ihn auf und sagt, dass er gehen will...er hatte ja eh noch eine Rechnung mit Ryan offen). Henderson....dieses dumme Arschloch! bekam dies mit und bevor Charlie fliehen konnte, war Ryan alamiert. Ryan machte ein Example und legte auf Charlie an. Doch im letzten Moment dreht er sich zur Seite und erschoss Henderson! Da Amelia ja ihre Bank wieder hat, ist er ja sowieso überflüssig geworden. Und ich muß sagen, ich werde diesen Mistkerl auch wirklich nicht vermissen...einer weniger, 2 noch dabei (Axelrod und Dodd).

In der Nacht gelang es Ben, sich von der Gruppe zu lösen und einem Gangster sein Gewehr zu klauen, als er schlief. ich dachte eigentlich, er würde damit rausgehen und Ethan rausholen - doch was macht dieser dumme Junge? Er suchte das Zimmer, wo Ryan ist, um ihn zu erschiessen....als ob er das jemals durchgezogen hätte! Ryan hörte ihn natürlich schon und konnte ihn leicht überwältigen.

Ethan konnte sich mittlerweile im Gefängnsiwagen sich von den Fesseln lösen und hatte 3 Bolenbretter gelöst und kletterte von unten raus. Was Ryan nicht wußte war, dass unter den gefängniswagen 2 Revolver deponiert waren. Ethan unterhielt sich mit John Taylor und John meinte noch "Warum hat das denn solange gedauert?"

Ethan schlich sich in den Saloon, konnte 3 von Ryans Männer überwältigen und gelangte zu den Bürgern. Ethan sagte, dass alle in Scottys geheimen Keller sollen, von dem sonst niemand was weiß. Alle gehorchten - Ben fehlte natürlich, der war ja bei Ryan. Danach ging Ethan raus und konnte noch ein paar seiner Mäner drankriegen. Dann ritt Eethan weg...doch kurz darauf kam er mit seinem Pferd wieder und ritt auf Ryan zu. Ryan schoß und Ethan fiel vom Pferd. ben war ausser sich....doch es war nicht Ethan, sondern einer der Vogelscheuchen von der Ranch. Als Ryans Bande merkten, dass es hier nichts mehr zu gewinnen war, machten die sich davon. Auch Ryan wollte fliehen - doch Ethan rief ihm zurück, dass er ein feigling wäre, würde er jetzt erneut davonrennen...und Ryan blieb und lieferte sich ein traditionelles Duell mit Ethan, dass Ethan für sich entschied und Ryan starb.

Der Abspann dieser Folge war mal was ganz besonderes: Er war länger wie sonst und die Outtro-Melodie erinnerte etwas an "Die glorreichen Sieben". hatte mir sehr gut gefallen.

Großartige Folge, die mir alles bot - deswegen auch:


34. Das wertvollste Gut (The Plague) Staffel 2, Folge 12

In Paradise bricht eine Windpockenepidemie aus. Auch Ethans Neffe George wird krank. Von dem rettenden Serum ist viel zu wenig vorhanden. Ethan übernimmt die Verteilung und macht sich damit viele Feinde. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.03.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 09.12.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Nancy Warren (als Effie Dodd)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), Rebecca Balding (als Mary McBride), John Bloom (als Tiny Bloom), Michael Ensign (als Cyrus Axelrod), James Crittenden (als Deputy Charlie), F. William Parker (als Amos Dodd), Benjamin Lum (als Mr. Lee), Christopher Fong (als Min), Kenny lao (als Toy), Will Hunt (als Carl), Jimmy Booth (als Jake)

 

Als bei dem kleinen Bobby, der Neffe von Amos Dodd (erstmals wird man den Vornamen von mr. Dodd gewahr), Windpocken festgesellt werden, bricht Panik in Paradise aus. Freilich ist keiner geimpft - ausser Amelia, wo es damals in Australien Pflicht war. Man beschliesst, alle Infizierten ins Feuerwehrhaus zu bringen, da dies groß genug ist, denn man rechnet mit weiteren Fällen - die denn auch zum Tode führen können. Ethan liess Carl nach Reno telegrafieren auf  ein Heilungsserum. Dort wurde mitgeteilt, dass man welches binnen 2 Tagen bringen würde. Es dauerte nicht lange, bis die nächsten infiziert waren. Als auch George infiziert ist, gehts auch mit dem dahin besonnenen Ethan durch. Er wollte George nicht ins Feuerwehrhaus zu den anderen geben, er nahm ihn und ritt mit ihm aus der Stadt. Als Ethan sich irgendwo mit George niederliess, kam John Taylor und redete sanft auf Ethan ein, ihn doch ins Feuerwehrhaus zu geben. Ethan tat es und John Taylor begleitete ihn.

Claire, Joseph und Ben machten sich derweil die allergrößten Sorgen um George....sie wußten alle, dass seine Chancen nicht gut standen. Alle 3 wußten auch, dass george der Liebling von Ethan war.

Auch Scotty half im Feuerwehrhaus - gegen den panischen Willen seiner Frau Mary, die ihn sogar drohte, dass er nie wieder nach Hause kommen dürfe, wenn er dort hilft. Mary hatte Panik, er könne sich anstecken und damit auch ihren Ziehsohn. Doch Scotty ritt trotzdem Cryus Axelrod weigerte sich, den erkrankten Decken zu geben und verlangte Wucherpreise von 30 Dollar. Als Ethan das erfuhr, ging er zu Axelrod, fragte ihn nochmal ganz nett und Axelros gab nur patzige Antworten. Ethan nahm einen Stein, schmiss sein Schausfentser ein und holte sich ausrecihgend Decken und Axelrod schimpfte wie ein Rohrspatz.

Wenig später kam dann endlich das Serum....und der Schreck...es reicht nur für 9 Leute. Mehr konnte Reno nicht entbehren, da im ganzen Land die Seuche ausgebreitet war.  Mittlerweile waren auch schon 5 Leute in Paradise daran verstorben. Nun begann der große Streit, wer denn das Serum kriegen sollte....natürlich war Axelrod gleich der erste, der etwas beanspruchte....weil er reich ist. Doch Ethan bestimmte: Es gibt 6 Kinder in Paradise (Joseph, Claire, Ben, Scottys Kind und die beiden Kinder von Mr. Lum) un bestimmte, dass die Kinder schonmal 6 der 9 Ampullen bekam, die John Taylor ihnen verabreichte. Axelrod und Dodd passte dies natürlich überhaupt nicht...besonders bei Toy und Min nicht...die beiden sind ja auch noch Ausländer...

3 Ampullen blieben also noch übrig und Ethan liess Lose ziehen, wer denn was bekommen sollte. Axelrod zog eine Niete...und nun versuchte er jedem, der noch zog, viel Geld für seinen Chip zu zahlen....bei Charlie wollte er gar nicht zu 300 Dollar zahlen....Charlie ging drauf ein und bekam 300 Dollar für eine Niete.

Dann ein Wunder - ausgerechnet Stinkstiefel Dodd zog eines der 3 Lose...doch der Egomane übergab den Chip an seiner Schwester, der Mutter von Bobby und meinte "Falls sie stirbt, muß ich den Bengel aufziehen....alles, bloss das nicht, dann sterbe ich lieber!" ....ja, das klang denn wieder nach den guten, alten Dodd.

Als bei den Erkrankten auch Tinys bester Kumpel starb, wollte Tiny raus aus Paradise...doch Ethan durfte ihn nicht gehen lassen, weil die Stadt unter Quarantäne steht und niemand raus darf - doch Tiny interessierte das nicht und Ethan wollte ihn aufhalten - böser Fehler, denn der über 2 Meter große und sehr kräftige Tiny war wie ein Baum. Als Ethan ihm mit den Fäusten bearbeitete, zuckte der sonst so gutmütige Tiny nichtmal...Ethan versuchte es mit einer Schaufel, ihn eins rüberzuziehen...und der Stiel brach ab. Dann wurde Tiny langsam sauer...vorher meinte er noch "Lass das bitte, Ethan...ich will dir nicht weh tun!" Dann prügelten die beiden sich erst richtig. Durch diesen Tumult bemerkten sie garnicht, dass eine Kutsche kam und noch mehr Serum brachte - diesmal reichte es für ganz Paradise. Bei den Erkrankten konnte man jedoch nicht sagen, ob es noch helfen würde. Als der kleine Bobby als erstes erwachte, war Ethan sauer und schnauzte Amelia an "Wieso der? Ausgerechnet der - der hat die ganze Seuche doch angeschleppt....verdammt, ich mag ihn nicht einmal!". Es kostete Amelia Kraft, um auf Ethan ruhig einzureden.

Wenig später wurde auch George wieder gesund.

Sehr spannende und diesmal eine sehr emotionsvolle Episode - bekommt von mir:


35. Macht auf das Tor (The Gates Of Paradise) Staffel 2, Folge 13

Der behinderte Junge Jerome rettet Ethan das Leben. Ethan nimmt ihn mit auf die Farm. Jerome erweist sich als handwerklich sehr geschickt und macht sich bei der Renovierung der Kirche in Paradise nützlich. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.04.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 06.01.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Joseph Campanella ("Mannix") (als Sensenmann), Jerry Hardin ("Akte X") (als Onkel Peter),

Wiederkehrende Charaktere: Erstmals Patrick Labyorteaux ("Bud Roberts" aus "J.A.G.") (als Jerome), John Bloom (als Tiny Bloom), James Crittenden (als deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride), rebecca Blading (als Mary McBride), Randy Crowder (als Wade Stratton).

 

Dies ist übrigens eine Silvester / Neujahrsfolge

Als Ethans Pferd durch eine Schlange aufgeschreckt wird, stürzt Ethan vom Pferd und dummerweise in einen stillgelegten Schacht. Vergeblich versuchte Ethan hochzuklettern - das Holt an den Seiten war einfach zu morsch. Da tauchte aufeinmal ein junger Mann auf und Ethans bittet ihn, ihm ein Seil aus seiner Satteltasche zuzuwerfen. Gesagt, getan - er warf das ganze Seil zu Ethan runter und Ethan kam sich sichtlich verarscht vor und fluchte "Hey....was soll der Schieß? ist doch klar, dass du ein Ende oben befestigen mußt, damit ich hochklettern kann!"  Ethan begriff schnell, dass der junge Mann beistig behindert war und redete dann  ruhig auf ihn ein, was auch half und Ethan kam denn mit seiner Hilfe aus dem Schacht heraus.  Als Ethan oben war, stellten sie sich einander vor, Ethan erfuhr, dass er Jerome heißt und dann fragte er,  was er denn hier mache und er sagte, er warte auf seinen Onkel Peter:

Ethan: Seit wann wartest du denn schon auf ihn?
Jerome: Vorher
Ethan: Vorher? Wie vorher? Und wann kommt er wieder?
Jerome: Nachher!


Ethan überredete ihn, mit nach Paradise zu kommen Da es derzeit abends saukalt wird.

Amelia bereitet derweil alles für den neubau eines 2. Saloons vor....Claire war dies garnicht so recht und fragte sich, was Paradise mit einem 2. Saloon soll und Amelia versuchte Claire die Wirtschaft näherzubringen - doch irgendwie wollte Claire es nicht verstehen. Viel lieber hätte sie es gesehen, wenn die seit Jahren zerfallene Kirch in Paradise wieder aufgebaut wedren würde. Amelia versuchte Claire zu sagen, dass an einer Kirsche nieman d Interesse hätte. Claire glaubte ihr nicht und versuchte Spendengelder zu sammeln - mit sehr wenig erfolg. Es sprach sich schnell rum und üb erall, wo Claire herkam, fiel schon vorher die Tür zu - lediglich Tiny gab Claire 75 Cents. Claire ist geknickt - aber fest entschlossen, ihren Will dennoch durchzubringen.

Als Ethan und Jerome nach Paradise kamen, nahm er den jungen Mann erstmal mit zur Ranch, wo er sich als sehr geschickt im Handwerk bewies. Claire sah die Möglichkeit, Jerome bei dem Kirchenwiederaufbau zu bitten, was er auch annahm. Ethan lernte währenddesen Jeromes Onkel Peter kennen, der ihm erzähltze, dass sein bruder tot ist und er sich nicht um ihn sorgen kann,  da er eigene Kinder hätte, er aber weiß, dass Jerome alleine im Wald wunderbar zurecht kommt. Ethan wollte dies nicht so akzeptieren.  Peter sprach auch davon, dass Jerome eben weil er geistig behindert ist, ein leichtes Ziel zum Ärgern ist.

Wie wahr! In der Stadt wurde er von Tinys beiden Neffen gehänselte und verarscht. Die Krönung war, als sie Jerome überzeuge wollten, dass der Mittelstützbalken in der Kirsch "im Weg steht". Doch Jerome wußte, dass der Balken wichtig ist. Die beiden zogen daran und traten danach, bis er schliesslich einstürzte - und mit ihm das ganze Dach. Jerome konnte die beiden gerade noch wegstoßen - doch er selbst schaffte es nicht mehr und brach sich ein Arm.

Währenddessen ist ein Fremder nach paradise gekommen, der in dem scheidenen Jahr noch 2 Aufträge zu erldigen hatte. Ethan kam er bekannt vor...auch John Taylor. Und John wuzßte später dann - wer er ist: Es war der Sensenmann, der hierwar umd 2 arme Seele zu holen. John hoffte, dass er einer der beiden  sei, doch der Sensenmann machte John keine Hoffnungen. Das erste Opfer war ein Bürger von Paradise, der von Pferden zu Tode getrampelt wurde. Dann bekam John heraus, dass Ethan das zweite Ziel ist und er versuchte den Sensenmann zu überzeugen, Ethan nicht zu nehmen, da er sich geändert hat, nun vierfacher Familienvater ist und zudem Paradise ihn dringend als Beschützer braucht. Doch der Sensenmann wollte sich nicht reinreden lassen - auch nicht, als John sich im Tausch für Ethan anbot.

Claire war am Boden zerstört, als sie das Malheur in der Kiursche sah und zog sich gegrämt total zurück auf der Ranch. Dann geschah das Unglaubliche: Bürger der Stadt kamen aufeinmal zu den derzeit einarmigen Jerome und halfen ihm bei der Restaurierung der Kirche, auch Ethan kam, selbst die beiden Neffen  von Tiny waren da.  Als Scotty zur Mittagspause rief und alle hingingen, blieb nur Ethan zurück und der Sensenmann kam um Ethan für ein Duell herauszufordern. Eigentlich hätte Ethan schon im Schacht sterben sollen....nun muß er nachhelfen....doch Ethan liess sich auf kein Duell ein, blieb ruhig und dachlich, erklärte ihm, das ser hier zu tun hatte und seiner Wege gehen soll. Wütend zog der Sensenmann Ethans Revolver aus seinem Holster, den er unten an der Garderobe hatte hängn lassen, doch er bekam den Revolver unwirch aus dem Holster, dabei löste sie eine Kugel, die Ethan fast getroffen hätte, nur ein kleines Stück Metall war dazwischen, der die Kugel apprallen liess und zum Sensenmann zurückkam und direkt seine Todesuhr erwischt, die anzeigte, wann das letzte Stündlein geschlagen hat. Die Uhr war nun kaputt und der Sensenmann wußte nun nicht, was er nun machen sollte und verliess verwirrt die Kirche.

Amelia überredete Claire, in die Stadt zu gehen. Widerwillig folgte Claire ihr und ihr Herz machte mehrere Hüpfer, wie sie sah, dass die Kirche nahezu komplett restauriert war und es war nur noch wenige Minuten bis Neujahr und Claire sang und die ganze Stadt versammelte sich in der Kirche.

Der Sensenmann verliess Paradise und John Taylor schaute ihn belustigt nach....der Sensenmann schenkte John Taylor zum Abschied seine defekte Todesuhr.

Jerome war nicht in der Kirche und Ethan erfuhr, dass Jerome sich in die Wälder zurückgezogen hatte. Ethan ritt los und fand ihn und er wußte, dass Jerome in den Wäldern wirklich zuhause war. Ethan sagte ihm, dass die Kinder und John Taylor ihn öfter besuchen würden...

Eine recht ruhige Folge....die Szenen mit dem Sensenmann fand ich ganz witzig, aber irgendwie passte sowas "phantastisches" nicht in die Serie.... Schon bei der Inhaltsangabe dachte ich mir schon, dass dies eine eher langweilige Folge wird....naja, immerhin war sie unterm Strich etwas besser, als gedacht, so dass letztendlich es doch noch für knappe:


36. Freundschaft mit dem Teufel (The Devil’s Escort) Staffel 2, Folge 14

Ethan Cord braucht Geld. Deshalb meldet er sich freiwillig für ein Himmelfahrtskomando. Er bringt einen gefährlichen Mörder zum Gerichtsort. Prompt gerät er in Lebensgefahr, denn die Familie des Mordopfers hat Rache geschworen. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.04.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 13.01.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: P.L. Brown (American Horror Story) (als Dan Bishop)

Wiederkehrende Charaktere: James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride)

 

Charlie bekommt ein telegramm, dass er aus der Nachbarsstadt den Gefangenen Dan Dishop abholen und nach Paradise überführen soll, wo ihm wegen Mordes der Prozess gemacht werden soll. Scotty erinnerte sich noch gut daran: Es war vor 2 Jahren, bevoir die Carroll-Kinder nach Paradise kamen, wo bei einem Pokerspiel der afroamerikanische Bishop - ein Mann wie ein Bär Junior Ramsay ermordet hatte - obwohl es wohl eigentlich Notwehr war. Ramsay schoß auf ihn, Bishop konnte ausweichen und hatte in mit bloßen Händen das Genick gebrochen und konnte durch einen Sprung aus dem Fenster fliehen.

Charlie war bloß gehandicapt - er hatte sich ein Bein gebrochen und bot Ethan 10 Dollar, wenn er Bishop überführen könnte. Da Ethan das Geld drinegnd für die ranch braucht, nahm er an - obwohl besonders Claire mißfiel... Kurz vor der Abreise suchten Cliff Ramsay Ethan auf - er will ihm 430 Dollar zahlen, wenn er Bishop zu ihm bringt - und zwar tot. Ethan lehnte ab, er will, dass ihm Gerechtigkeit widerfährt - doch Ramsay gab so schnell nicht auf. Er schickte seinen anderen Sohn Ted und 4 weitere Männer hinterher, die Ethan den Gefangenen abluchsen sollen.

Als Ethan in der Nachbarstadt ankam, verhöhnten sie Ethan, dass ein einzelner Mann kam, um den berg von einem Mann zu überführen. Auch Bishop grinste. Kaum, dass Ethan ihn aus der Zelle holen wollte, griff Bishop an - aber Ethan war vorbereitet und konnte ihn ausknocken und ihn dann bewustlos und gefesselt aufs Pferd werfn wie einen alten Teppich. Als Bishop unterwegs wieder wach wurde, drohte er Ethan, ihn bei der nächstbesten Gelegenheit umzubringen. Kurz darauf wurden sie in einen Hinterhalt überfallen - Ramsay und seine Männer und forderten die Herausgabe von Bishop. Ethan lehnte ab, es kam zu einer Schiesserei, wo Ethan einen der 5 Männer erldigen konnte und sie flüchten konnten.

Unterwegs konnte Bishop sich seiner Fesseln entledigen und griff Ethan an, es kam zu einem Kampf und jeder durfte mal. Wobei Bishop zwar eindeutig die meisten Schläge austeilte, aber Ethan letztendlich die cleversten Schläge  abgab. Ethan konnte letztendlich gewinnen und Bshop wieder fesseln.

Ethahn und Bishop kamen sich langsam näher....Bishop erzählte Ethan, dass er einst ein harmloser Mann war, der wegen seiner Größe immer gehänselt wurde und er irgendwann genug hatte und zurückschlug. Unterwegs rettete Ethan ihm sogar 2x das Leben, als sich der Weg mit den Ramsays wieder kreuzte.

Bei der dritten Kreuzung wurde Ethan, der mittlerweile keine Munition und kein Pferd mehr hatte, am Arm verletzt und Ramsay wollte mit Ethan kurzen Prozess machen - als Bishop, der sich eigentlich abgesetzt hatte, zurückkam und Ethan das Leben rettete. Ethan konnte sich einen der Revolver greifen und gemeinsam mischten sie die Bande auf und hatten auch wieder dadurch ein Pferd.  Bishop versuchte diesmal garnicht erst zu flüchten und Ethan konnte ihn bis nach Paradise überführen.

Als Cliff Ramsay sah, dass auch sein zweiter Sohn nun tot war, war er rasend vor Wut und wollte Bishop erschiessen....doch Ethan gelang es, auf ihn einzureden und ihm zur Aufgabe zu überzeugen.

Als Bishop Ethan fragte, wieviel er denn bekommen hätte meinte: 100, 200, 300 Dollar? Und Ethan sagte "Näh....10 Dollar" Bishop starrte ihn an und wiederholte "10 Dollar?  10 Dollar???". Dann überführte ihn Charlie in die Zelle und Bishops Lachen wurde immer heftiger und wiederholte immer "10 Dollar!"

Ob er nun zum Tode verurteilt wurde, kam nicht mehr zur Sprache....vermutlich aber schon.... unfair....aber so wars eben damals im Wilden Westen.


37. Geld und Moral (Dangerous Cargo) Staffel 2, Folge 15

Ethan Allen Cord braucht wieder einmal Geld. Er transportiert deshalb Opium für die chinesischen Minenarbeiter von Paradise. Doch bald entdeckt er, auf was er sich damit eingelassen hat. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.04.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 20.01.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Mako (als Kao), Alex Courtney (als Boone)

Wiederkehrende Gaststars: Letztmalig John Beck (als Matthew Grady), letztmalig Olivia Burnette (als Edith Grady), John Bloom (als Tiny Bloom), Mack Dryden (als Scotty McBride)

 

Ethan traut seinen Augen kaum, als er eines Morgen Matthew Grady und seine Tochter Edith vor seiner Hütte stehen sah. Ethan, der immer ein gesundes Misstrauen gegen Grady hat, findet heraus, dass Grady gerade auf der Suche nach einem neuen Partner ist. Er ist in Opiumhandelgeschäft eingestiegen, was ihm pro Transport immer 100 Dollar einbringt. Auch Ethan sieht das als gutes Geld an und steigt als Partner mit ein. Doch schnell merkt Etrhan, dass es kein leichtverdientes Geld ist, beim ersten Transport werden sie von den Tongs überfallen und die Lieferung geklaut. Eigentlich sollte Grady Wache schieben, doch Grady raucht das Zeug selbst und war eingedöst, was Ethan ihm übelnahm. Am nächsten Tag machten die beiden sich auf die Suche - obwohl die Tongs ihnen alle Waffen abgenommen hatten. Ethan und Grady konnten sie aufspüren und überwältigen und sich die Lieferung zurückholen. Dabei fesselten sie die 3 Tongs in deren Hütte, die das Opium bewachten. Witzig war, wie der eine Ton mit Karate auf Ethan losging....Ethan kannte diese Kampfsportart ja vorher nicht und wurde mit einem Schlag überrascht....beim zweiten Mal war Ethan besser vorbereitet, während der Ton noch mitten beim Schrei war hatte Ethan ihn schon einen Kinnhaken versetzt.

Als Ethan und Grady das Opium bei ihrem Boss Boone abgaben und die Belohnung kassierten, erwähnte Ethan, dass sie doch den Sheriff in die Hütte schicken sollen, wo 3 verschnürte Tons auf ihn warten. Wie sollte Ethanh auch ahnen,  das dies ein Fehler war. Boone schickte 3 Männer zur Hütte und knallten die 3 Gefesselten wie räudige Tiere ab. Kao, der Chef der Tongs fand mit seinen Männern wenig später ihre getöteten Kameraden und machten Ethan und Grady dafür verantwortlich. Als sie sie abfingen, beteuerte Ethan die Unschuld, doch sie glaubten ihnen nicht.

Amelia war von Ethans neuem Job alles andere als begeistert, da sie weiß, was Opium mit einem Menschen macht und sie sauer war, dass sich Ethan am Schicksal anderer bereichern will. Als Ethan ihr die Monats-Miete für die Ranch geben wollte, lehne sie "dieses" Geld ab.  Ethan war sauer, weil er es für einen gutbezahlten Job hielt - und Opium ist nicht illegal (ja, damals noch nicht).

Edith, Gradys Tochter blieb solange bei den Carroll-Kindern und stiftete für allerhand Verwirrung. Claire freute sich, endlich eine Freundin zu haben, doch Edith hatte mehr für Ben  übrig. Sie stiftete Ben zu diversen Blödeleien an, unter anderem wurde George mit Knallfröschen verarscht, was George garnicht witzig fand und er danach traurig war, dass Ben nur noch mit Edith rumtollte. Ediuth hatte in der Stadt die Idee, Tiny auch mit einem Knallfrosch  zu erschrecken - doch der Schuß ging nach hintenlos....der Knallfrosch entzündete sich auf einen heuballen und hätte fast Tinys Existenz zerstört. Ben und Edith waren erschrocken und konnten fliehen. George, der den beiden gefolgt war, aber nicht darin involviert war, wurde beschuldigt, die Tat begangen zu haben. George bestritt es auch nicht. Doch ben konnte das nicht akzeptieren und gegen Edith Willen, rannte Ben zu George und sagte Tiny, das er es war und George sagte "Wir beide waren es". Tiny war stinksauer auf die beiden und wollte sie sogar einsperren lasse. Amelia mußte eingreifen und war stinksauer auf die Kinder, während Edith sich einen grinste....wie konnte sie ahnen, dass John Taylor alles beobachtet hatte. Später, als Edith am See war,  stellte John Taylor sie und sprach sie darauf an und wußte, dass sie eine raffinierte Lügnerin ist und konfrontierte sie damit auch ziemlich gemein. Aber es wirkte....später ging Edith zu Tiny und klärte die Sache auf. ben war nbeeindruckt, dass George die Tat aufsich nahm und auf Bens Frage, wieso er das tat sagte George "Na, weil du mein Bruder bist!". Sehr rührende Szene.

Ethan fand derweil ein beweis, dass einer von Boones Handlangern die 3 Tongs hingerichtet hatte und beschloß mit Kao zusammenzuarbeiten. Kao erzählte Ethan, dass er nichts von Opium hält und er mit seinen Leuten die Transporte nur überfällt, um das Zeug zu vernichten, was sein Volk abhängig macht.  Als Ethan und Grady Boone mit allen konfrontierten, wollte sie Ethan und Grady abknallen - doch Ethan hatte die Tongs mitgebracht. Sie zündeten das gesamte Opium an und Boone war somit aus dem geschäft....zwei seiner leute muzßten noch dran glauben, als sie Ethan aufhalten wollte. Von der Brandsetzung des ganzen Opiums muß ja die ganze Stadt high geworden sein.

Amelia war froh, dass Ethan seinen "Fehler" erkannt hatte. Grady und Edith beschlossen sich eine neue Arbeit zu suchen...und schon in Abilene sollte ein neues attraktisves Geschäft auf ihn warten, wie Grady erzählte und fragte Ethan gleich, ob er auch mit will....

Schade....die letzte Folge mit John Beck als Matthew Grady!


38. Nicht nur der Tod kann scheiden (Till Death Do Us Part) Staffel 2, Folge 16

Ethan soll in Texas wegen Mordes angeklagt werden. Der Richter August Melbourne scheint zunächst eine willkommene Hilfe. Dieser ist verheiratet mit Josephs alter Freundin Frances. Aber das entpuppt sich bald als Problem. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 26.04.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 03.02.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Barry Jenner ("Star Trek-Deep Space Nine")  (als Richter Melbourne), James Sloyan (als Joe Pratt)

Wiederkehrende Charaktere: zum zweiten und letzten Mal Stacy Galina (als Frankie), Mack Dryden (als Scotty McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie), Jimmy Booth (als Postkutschenfahrer)

 

Ethan wird mal wieder von der Vergangenheit eingeholt. Nachwievor wird er in Texas ja immer noch wegen Mordes gesucht. Ein Marshal und mehrere Deputys sind  aus Texas gekommen um Ethan einzulassieren. Als sie Ethan schnappten, konnte Amelia und Charlie es erreichen, dass man ihn in Paradise den Prozess machen könnte, sollte ein Richter damit einverstanden sein.  Richter Melbourne reiste an und Joseph traute seinen Augen nicht: Er sah Frankie wieder, die er vor über einen Jahr kennengelernt hatte -  S01E11 "Am Scheideweg" Aus der Tagediebin ist eine beeindruckende, junge Lady geworden und - sie ist nun verheiratet und ausgerechnet mit Richter Melbourne, obwohl dieser gute 30 Jahre älter ist.  Melbourne schien ein fairer Richter zu sein, der den Prozess in Paradise bewilligt, sollte Matthew Grady  Ethans Geschichte, dass sie damals  attaktiert wurden, als Grady ihn nach Texas bringen wollte, bestätigt. Dieses geschah ja in S01E10 "Große Kämpfe - kleine Kämpfe"

Frankie war ebenfalls begeistert, Joseph wiederzusehen - doch Melbourne passte es nicht, dass seine junge Frau in Paradise einen anderen Mann kennt. Dennoch willigt er ein, dass sie mit Joseph angeln gehen darf. Bei Joseph flammt gleich seine alte Leidenschaft zu Frankie wieder auf - weiß aber, dass sie jetzt für ihn unerreichbar ist. Beim Tollen bemerkt Joseph an Frankie Blutergüsse und stellt sie zur Rede, doch Frankie blockt ab.

Als Franke wenig später wieder bei ihrem mann war, war dieser zornig, weil sie zunage weg war und er eifersüchtig war, dass sie was mit Joseph hat und schlug sie. In diesem Moment kam Joseph rein und sah es und stürzte auf den Richter los und schubste ihn hart, nahm Frankie und beide stürzten aus dem Hotel und flüchteten. Melbourne liess sich das nun nicht gefallen, ritt mit einigen Männern zu Ethan, der natürlich von nichts wußte, aber seine Hilfe anbot, um Joseph zur Rede zu stellen.

Joseph und Frankie haben sich etwas abgesetzt und sich einen Lagerplatz zum Übernachten gesucht und kamen sich dabei etwas näher -es blieb dennoch gerade noch so platonisch. Am nächsten Morgen hatte Melbourne,únd Ethan sie entdeckt und Melbourne war ausser sich und ordnete gleich Haft für Joseph wegen Entführung an. Als Ethan Joseph zur Rede stellt, schwieg Joseph - weil er wußte, würde er ihm die Wahrheit sagen, würde er sich Melbourne vorknöpfen und Ethan könnte seinen Prozess in Paradise vergessen - mehr noch er würde wegen Angriff auf einen Richter eingesperrt werden. 

Wieder in Paradise liess Melbourne Joseph einsperren - sagte Charlie aber, dass er ihn, sobald er wieder Paradise verlassen wird, freilassen kann.  Frankie  bekam erstmal eine Tracht Prügel....doch dann sah Frankie wieder klar. Sie beschloß, dass sie ihren Mann verlassen will und sagte es ihm auch ins Gesicht. Obwohl er sie aufhalten wollte, konnte sie entkommen. Er wußte, dass Joseph dahintersteckt und sagte dem Marshal Joe Pratt, dass das treelgramm aus San Francisco da wäre und Grady die Geschichte von Ethan nicht betätigt habe und Ethan nun nach Texas müsse - was eine Lüge war, er der Familie eins auswischen will. Pratt und seine Männer suchten daraufhin Cord, um ihn zu verhaften.

Melbourne schnappte sich Frankie wieder und beide reisten aus Paradise ab. Charlie konnte nun Joseph wieder freilassen. Wobei Melbourne postwendend einen Haftbefehl gegen Joseph anordete. Ethan und Joseph ritten dem Richter nach um Frankie zu holen und fingen die Kutsche auch ab. Frankie riss sich los und lief zu Joseph. Doch Pratt und seine Männer tauchten auf, um Ethan und Joseph zu verhaften. Pratt zeigte sich als fairer, als alle dachten, sah Frankies rote Wange und fragte sie, was passiert sei - und sie sagte, dass ihr Mann sie mehrfach geschlagen hätte . Voller Abscheu richtete sich Pratt gegen Melbourne und forderte ihn auf, ihm das Telegrann von Grady zu zeigen, was er ihm aber nicht geben wollte. Pratt wußte nun, dass Grady für Cord ausgesagt hatte. Der Prpzess kann nun in Paradise stattfinden, wo Ethan eine faire Chance hat. Frankie ritt mit Joseph und Melbourne rief fassungslos hinterher...

Wieder eine klasse Folge, wenngleich ich mit dem Ende etwas unzufrieden war, welches  in zweifacher Hinsicht in der Luft hängenblieb:

1) Der Prozess darf nun in Paradise stattfinden, hätte ja in der nächsten Folge kommen müssen, wird aber nicht, auch nicht die Folgen danach in der Staffel. Was ist also nun?

2) Frankie ritt mit Joseph und Ethan zur Ranch. man kann also davon ausegehen, dass Frankie, weil sie nun jetzt ja garnichts hat, erstmal auf der Ranch bleibt - doch dieses war die letzte Folge mit ihr - tritt also in der ganzen Serie nicht mehr auf. Ein Handlungsstrang, der leider jetzt in der Luft hängenbleibt. Was passiert nun mit ihr?

Nichtsdestotrotz gibt für diese Folge ganze:


39. Wolf im Schafspelz (Avenging Angel) Staffel 2, Folge 17

Ein neuer Geistlicher kommt nach Paradise. Die Bewohner der Stadt freuen sich über die Ankunft des Priesters. Nur Ethan Allen Cord erschrickt: Er erkennt einen Mörder und Räuber, den er selbst ins Gefängnis gebracht hatte. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.05.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 10.02.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Gregg Henry (als Rev. Jeremy Hill)

Wiederkehrende Charaktere: Michael Ensign (als Cyrus Axelrod), F.William Parker (als Amos Dodd), James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride), Rebecca Balding (als Mary McBride), Will Hunt (als Carl), John Bloom (als Tiny Bloom), Gay Hayden (als Pearl)

 

Nachdem Claire erwirkt hat, dass die Kirche nach Jahren wieder aufgebaut wurde (siehe "Macht auf das Tor" (The Gates Of Paradise) Staffel 2, Folge 13) zieht nun auch ein ein Reverend nach paraise. Alle - vor allem Claire sind begeistert. Ethan traut beim ersten Sonntagsbesuch seinen Augen nicht: Der Reverend ist der Verbrecher Jeremy Hill, den Ethan vor Jahren mit seiner Aussage bei einem Mord lebenslang ins Gefängnis geschickt hat.  Hill machte daraus auch ekien Hehl und überzeugt ganz Paradise, dass ihm diese Tat gewandelt habe und er ein neuer Mensch geworden ist. Als Ethan ein Telegramm abschickt, wird dieses auch bestätigt, dass er wegen guter Führung entlassen wurde. Ethan glaubt ihm jedoch nicht, zumal er Ethan damals Rache geschworen hatte. Doch Hill hatte mit seiner Art ganz Paradise eingewickelt - inkl. der Kinder. lediglich Amelia und John Taylor standen noch auf Ethans Seite. Als Ethan versuchte, mit Hill zu reden, machte er auch "durch die Blume" keinen Hehl daraus, sich an ihm rächen zu wollen - doch machte er es so geschickt, dass Ethan vor ganz Paradise als Böser dastand - was so weit ging, dass die Bewohner Ethan aus Paradise raushaben wollten - allen voran natürlich die beiden Stinkstiefel Axelrod und Dodd.

Als George sich von Hill taufen lassen wollte - ganz alleine am See, wollte Hill ihn ersäufen, doch george fasste es nicht so auf. Ethan kam gerade noch rechtzeitig und schoß Hill in dir Schulter. Doch für die Bewohner legte Hill es natürlich anders aus und Axelrod und Dodd waren empört und Charlie hätte Ethan einsperren müssen (wenn er es gekonnt hätte). Besonders Claire war stinksauer und enttäuscht auf Ethan.

Ethan wußte nun, dass er was unternehmen mußte und drohte Hill öffentlich vor allem in Scottys Saloon, dass er entweder paradise verlasse oder er ihn morgen erschiessen würde.

Amelia wollte später die Lage glätten, bat Hill zu sich und bot ihm 5.000 Dollar an, wenn er Paradise verläßt. Hill zeigte nun seine grauenhafte Fratze und bedrängte Amelia sexuell und es kam zum Streit.  Pearl konnte gerade noch schlimmeres verhindern und rief um Hilfe.

Hier hatte Hill nun in meinen Augen einen Fehler gemacht: Er hätte es vor Pearl so aussehen lassen können, dass Amelia ihn bedroht hatte, um Ethan zu helfen - jeder hätte Hill geglaubt.  Doch bei Hill kam eben seine cholerische psychopathische Ader durch. Die ganze Stadt sah nun, dass Hill der ist, für den Ethan ihn schon die ganze Zeit gehalten hatte.

Tiny holte Ethan von der Ranch und Ethan konnte Amelia retten und Hill erschiessen. Witzig fand ich das Ende, was mich sehr an den Westernklassiker "12 Uhr Mittags" erinnerte. Ethan  kam, nachdem er Hill erschoß, auf Amelia zu und umarmte sie und die Bewohner sagte zu Ethan "Mensch....du hattest ja doch recht gehabt...und Oh Gott, wieso trauten wir dir nicht.... So ein verlogenes Pack! Beim nächsten mal würden sie doch wieder genauso reagieren.  Den größten Brüller setzte Dodd noch, als er meinte "Also ich hatte ihn von Anfang an ja nicht getraut...."  Klar....gerade Dodd....der größte Fürsprecher von Hill neben Axelrod.


40. Eine unendliche Geschichte (Crossfire) Staffel 2, Folge 18

Ethans Freund Gideon verspricht einigen Schafzüchtern, sie im Kampf gegen einen skrupellosen General zu unterstützen. Doch Ethan will sich Amelia zuliebe auf keine Schießereien mehr einlassen. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.05.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 17.02.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Johnny Crawford (als Doug McKay), Bibi Besch (als Maggie Atwater), John Lehne (als General Benson).

Wiederkehrende Gaststars:  Zum dritten und leider letzten Mal Chuck Connors ("Westlich von Santa Fè")  (als Gideon McKay), James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride)

 

Ethan sass mit Amelia im Restaurant und Ethan bereitet alles für einen Heiratsantrag vor...einen Ring hatte er auch schon in der Hand und suchte nach den passenden Worten. Mittendrin platzte Gideon McKay (der bereits im Zweiteiler der 1. Staffel dabei war: Heldenehre (1) (A Matter Of Honor (1)) Staffel 1, Folge 17 und Helden unter sich (A Matter Of Honor (aka: Honor Bound) (2)) McKay hatte sich von seiner schweren Rückenmarksverletzung komplett erholt und hat von seinem Sohn Doug einen Auftrag angenommen, Schaf-Rancher zu helfen, die von Leuten terrorisiert werden, die deren Land wollen. Auch Ethan wurde schon fest eingeplant und vor den Bösewichtern mit geworben, die sich daraufhin ebenfalls einige Revolvermänner zulegten. Doch Ethan wußte von alle dem nichts und hatte Amelia jüngst versprochen, seine Colts an den Nagel zu hängen. Ethan machte Gideon und Doug klar, dass er nichts mit der Sache zu tun haben möchte...aber Amelia kennt Ethan einfach und man sah ihr an, dass sie wußte, dass Ethan bald seine Meinung ändern wird.  Doch Ethan blieb hart.

Als wenig später die Revolvermänner aufkreuzten, um Gideon und Etrhan zu erldigen, redete Ethan mit ihnen, dass es ein Mißverständnis sei und er nichts unternehmen würde. Scheinbar gingen sie drauf ein, kamen jedoch wenige Augenblicke wieder zurück und schossen auf Ethan und Gideon, die sich nun wehrten.

Als die vertrieben waren wußte Ethan, dass es noch nicht vorbei ist - doch Ethan machte Gideon klar, dass es für ihn vorbei sei und sagte ab. Gideon und sein Sohn ritten nun allein zu den Schafranchern um alleine gegen die Revolvermänner anzutreten. Ethan ging zu Amelia, die sich freute, dass Ethan standhaft bleib...doch sie sah an Ethan, wie unwohl er sich damit fühlte, Gideon im Stich gelassen zu haben.Und das ärgerte Amelia wieder.  Völlig abgelenkt arbeitete Ethan am nächsten Tag mit Joseph auf der Ranch und auch die Kinder wußten, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Ethan doch losritt.

Gideon kämpfte währenddessen gegen 5 Revolvermänner und tötete einen. Gideon wurde zweimal angeschossen und verschleppt. General benson, der Anführer der bande, will an Gideon ein Exampel vor den Ranchern statuieren und Gideon hinrichten. Doug konnte entkommen und ritt zu Ethan...Ethan hatte nun keine andere Wahl - er mußte Gideon helfen. Amelia war tief enttäuscht, liess Ethan dann gehen.

John Taylor sprach mit Amelia, die sich nun vorgenommen hat, Ethan zu verlassen doch John  Taylors sarkastische Philosophie schaffte es mal wieder, Amelias Kopf richtigzurücken. Amelia beschloss, Ethan hinterherzureiten.

Ethan traf währenddesen  bei der Rancherin Maggie Atwater ein, die Gideon und Ethan angeheuert hatte und Ethan sprach ihr nun seine Hilfe zu. Er will mit Douzg Gideon befreien. Als sie Benson und seinen Männern auflauerten, tauchte Amelia auf und Ethan war abglenekt - und merkte so nicht, dass Bensons Revolvermänner Ethan umzingelten und ihn, Doug und Amelia ebenfalls als Geiseln nahmen. Gideon war echt glücklich, seine letzten Hoffnungen nun verschnürt neben sich sitzen zu sehen. Benson beschloss, nun alle 4 im Morgengrauen hinzurichten und deren leichen Maggie vor die Füße zu legen, um somit sie und die anderen Rancher zu brechen.

Ethan gelingt es mit einem Trick sich zu befreien und band dann die anderen drei los. Kurz, bevor Bensons Männer kamen, um si zu exekutieren, drehten Ethan und Gideon den Spiess um und rechneten mit allen einen nach dem anderen ab.

Amelia und Ethan beschlossen, zusammenzubleiben und Gideon hatte Gefallen an Mggie gefunden und beschloß - zumindest vorerst - bei ihr zu bleiben.

Eine wirklich tolle Folge, spannend, actionreich, aber auch mit ernsten Untertönen - ein wirklich klasse drehbuch von James L. Conway, den ich schon seit "Matt Houston" immer sehr gut fand und ja auch hier der hauptproduzent ist und öfters Drehbücher schrieb und Regie führte.


41. Nur der Schatten eines Zweifels (Shadow Of A Doubt) Staffel 2, Folge 19

Der geistig behinderte Jerome wird verdächtigt, ein junges Mädchen erwürgt zu haben. Jerome hat das Mädchen sehr geliebt. Zu den Geschworenen, die über sein Schicksal entscheiden, gehört auch Ethan Allen Cord. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.05.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 03.03.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Brian Patrick Clarke (als Louis Petrie)

Wiederkehrende Gaststars: Zum zweiten und letzten Mal Patrick Labyorteaux (als Jerome), Michael Ensign (als Cyrus Axelrod), James Crittenden (als Deputy Charlie), John Bloom (als Tiny Bloom), Will Hunt (als Carl), Randy Crowder (als Wade Stratton), Mack Dryden (als Scotty McBride)

Der geistig zurückgebliebene Jerome, der bereits schon in der Folge "Macht auf das Tor" (The Gates Of Paradise) Staffel 2, Folge 13 dabei war wird von Joseph, der ihn gerade was zu Essen bringen wollte, dabei überrascht, wie er seine Hände um den Hals von Colleen Dugan legte, die er offenbar erwürgt hat. Jerone wird eingesperrt un der Prozess gemacht.  Es wurden 6 Geschworene berufen: Carl, Tiny, Axelrod, Wade, Scotty und Ethan. Die Folge erinnerte an den Filmklassiker "Die 12 Geschworenen" mit Henry Fonda. Die 6 sollten nun über das Schicksal von Jerome entscheiden - Freispruch oder Strick. Zuerst gab es 5 Schuldsprüche und einen "nicht schuldig". Alle vermuteten, dass es Ethan wäre - doch er war es nicht, es war der gutmütige Carl...und schon brach das Gezeter aus und die sechs rekapitulierten den Prozess nochmal und liessen einige Dinge Revue passieren . Schnell war sich auch Ethan nicht mehr so sicher und stimmte auch für nicht schuldig, dafür änderte Carl wieder seine Meinung, nachdem Axelrod und Wade ihn bedrängt hatten.

Joseph machte sich währenddessen große Vorwürfe, dass Jerome durch seine Zeugenaussage der Strick droht - besonders Ben war sauer auf seinen Bruder. Jerome tat während des Prozesses auch wirklich nichts, um sich zu entlasten, murmelte immer wieder, dass es seine Schuld sei - was der Staatsanwalt als Schuldzuspruch auffasste.

Besonders zwischen Wade und Ethan kam es zu Reibereien - aber auch Tiny beharrte fest auf seinen Schuldspruch! Als Ethan immer mehr Beweise fand, dass es Jerome nicht getan hatte, blätterten die Schuld-Sprüche mehr und mehr ab. Erst liess sich scotty bekehren und dann auch noch Wade. Nur Tiny und Axelrod standen felesenfest auf Schuldig. Ethan wußte, was Tiny quaälte und zwischen den beiden kam es zu einer Auseinandersetzung, woraufhin Tiny auf Ethan losging und ihn würgte, nur Scotty konnte mit seinem Gewehr Tiny  davon abhalten, Ethan zu erwürgen.  Tinys Grund - den Ethan wußte: Tiny hat selbst einen heute 14jährigen behinderten Sohn. Seine Frau Jenny verliess ihn nach der Geburt, als sie sah, dass der gemeinsame Sohn behindert sei. Das muß also 1878 gewesen sein.  Durch dieses Trauma hatte Tiny einen Hass auf Behinderte. Doch dieses Würgen an Ethan hatte dafür einen anderen Durchbruch. Ethan konnte allen beweisen, dass Jerome ihn nicht erwürgt haben kann, da Joseph ihn von vorne an Colleen gesehen hat, doch der Würgemal nach, wurde sie von hinten erwürgt. Nun waren auch Axelrod und Tiny überzeugt und das Urteil war einstimmig unschuldig.

Colleens Freund Louis Petrie, der Jerome nie mochte, weil er seine Freundin Colleen immer bedrängt hatten, freute sich schon auf einen Schuldspruch...war dann sauer, als es zu keinem kam. Der Mörder war denn einen Tag später gestellt wurde. In Virginia wurde ein mann  verhaftet, der einene junge Frau erwürgt hat und gestanden hat, auch in Paradise eine ermordet zu haben.

Ich fand die Folge ausserordentlich spannend...ich mag solche "12 Geschworenen" - Folgen immer sehr und hatte auch hier meinen Spass dran.


42. Damenjagd (The Chase) Staffel 2, Folge 20

Die junge Constance Field versucht, die konservativen Bürger von den Vorteilen einer elektrischen Straßenbahn zu überzeugen. Amelia findet sie sehr sympathisch und unterstützt sie nach Kräften. Sie wird bitter entäuscht. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.05.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 07.04.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Bonnie Burroughs (als Constance Field), Gregory Webb (als Barnett)

Wiederkehrende Gaststars: Michael Ensign (Cyrus Axelrod), James Crittenden (Deputy Charlie), John Miranda (Baxter)

 

Amelia ist Feuer und Flamme. Constance Field will die elektrische Strassenbahn nach Paradise bringen - und er Stadt kostet es keinen einzigen Penny. Schnell hatte es Amelia geschafft, die Bewohner Paradise' davon zu überzeugen und ihr zu Ehren wurde es abseits von Paradise am See ein großes Fest gegeben. Einzigst Ethan ist skeptisch. Während ganz Paradise bei dem Fest ist, ist die Stadt völlig menschenleer. Wie konnten sie auch ahnen, dass Amelia und alle anderen  Opfer eines hinterhältigen Raubzuges werden. Constance entpuppte sich als Anführerin einer gewievten Betrüger und Diebesbande. Mit ihren Leuten raubten sie die Bank aus und nahmen in der ganzen Stadt nahezu alles mit, was nicht niet und negelfest fest.

Amelia  hatte sich Sorgen gemacht, warum Constance wegen ihrer rede nicht an dem Fest teilnahm und ritt in die Stadt und sah gerade noch, wie sich Constance und die anderen aus dem Staub machten. Sie überwältigten Amelia, banden sie fest und Constance verhöhnte Amelia, wie unglaublich dunn sie doch sei. Amelia ist mächtig sauer - vor allem auf sich selbst! Als die Bewohner alle wieder in die Stadt kamen, prasselten sie auf Amelia ein - allen voran natürlich Axelrod. Doch Amelia nahm ihm den Wind aus dem  Segel und gestand ihre Schuld ein, was Axelrod verbluffte.

Amelia will Rache. Zusammen mit Ethan, Charlie und drei anderen jagten sie der Bande hinterher, doch nach einem Tagesritt verloren sich die Spuren und drehten um - auch wenn Amelia nur unter Protest zurückkehrte. Sie war in ihrer Ehre und ihrem Stolz verletzt. Alle hatten ihr vertraut....und dann sowas!

Ben und George haben sich mittlerweile in den Kopf gesetzt, die ersten Menshcen zu sein, die es schaffen, mit einer Flugmaschine fliegen zu können. John Taylor machte den Jungs Mut, während Joseph für solch einen Unsinn nichts übrig hatte "Menschen werden nie fliegen können, nichtmal in 1000 Jahren!"  :) Claire hingegen beschloss, den Jungs zu helfen - verstand aber die Botschaft falsch. Sie baute eine Flugmaschine, die gut aussah, sie aber wußte, dass sie nie fliegen würde. Sie hatte es als Spielzeug gedacht - doch Ben und George wollen wirklich "hoch hinaus". Als sie eines Morgens einen Selbstversuch vom dach starteten, ging dies böse nach hinten los und John Taylor beschwichtigte die Jungs, es lieber erst wieder auszuprobieren, wenn sie erwachsen seien...

Amelia brannte darauf, Constance zu verfolgen und bat Ethan, sie zu begleiten, doch Ethan machte ihr keine großen Hoffnungen. Am nächsten Morgen ritt Amelia, mit 2 Revolvern bestückt, alleine los um sie auf eigene Faist zu suchen. Als Ethan später merkte, dass Amelia weg war, wußte er gleich, wo sie hin war, denn sie hatte ihm ja vorher gesagt, welche Route sie vermutete. Ethan holte Amelia ein und bei einer Kreuzung teilten sie sich auf, weil jeder eine andere Meinung hatte. Ethan heftete sich an die Fersen der Bande, inkl. dem ganzen Diebesgut, während Amelia  sich Constance vorknöpfen will. 

Ethan konnte die Bande aufspüren und konnte sie komplett hopps nehmen. Constance, die auf dem Rückweg zu ihrer Bande war,  witterte Amelia und lauerte sie auf und schoss sie an.  Amelia konnte sich jedoch mithilfe ihres zweiten Revolvers aus der tödlichen Lage befreien und auch Constance verwunden. Beide Damen lieferten sich eine Schiesserie, bis Amelia ihre Munition ausging und Constance ihr nun den Rest geben wollte, doch Amelia pirschte sich ran und sprang Constance an und beide kämpften. Als Constance die Oberhand hatte, gelang ihr die Flucht. Da kam Ethan an, der von Barnett, einen der Bandenmitglieder erfahren hatte, wo Constance hinwollte - eben da, wo auch Amelia hinwollte.  Ethan ritt ihr nach und konnte sie überwältigen

Für Amelia war dies diesmal eine sehr schwere Situation. Sie gilt in der Stadt ja als Vorbild und viele Leute tun das, was sie empfiehlt - besonders, nachdem sie Henderson ja die Band wieder überspitzt wegnehmen konnte, hatte Amelia eine Vorbildsfunktion in Paradise. Und Constance hatte sie komplett vor der ganzen Stadt bloßgestellt....sie blamiert. Ihr blieb ja auch nichts anderes übrig, als zu versuchen, das wieder gerade zu biegen. Klar, dass Amelia auf Ethan sauer war, als er ihr erst nicht helfen wollte und sie ihm unterstellte, dass Ethan selbst jedes Mal so handeln würde wie Amelia und wenn es andersherum ist, ist es für ihn "was anderes"

Sehr tolle Folge, hatte mir sehr gut gefallen:


43. Fahnenflucht (The Coward) Staffel 2, Folge 21

Der junge Sam rettet dem kleinen George das Leben. Ethan lädt ihn auf die Farm ein. Doch bald stellt sich heraus, dass Sam vor einigen Soldaten auf der Flucht ist. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 31.05.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 14.04.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: Matthew Labyorteaux ("Computer Kids"), Bruder von "J.A.G." - Star Patrick Labyorteaux)

Wiederkehrende Charaktere: James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride)

 

Joseph ist dabei, auch der ranch nach einem Brunnen zu graben. Ben hilft ihm dabei und auch George wollte helfen, doch George stand mehr im Wege rum, als das er half und so schmiss Joseph ihn aus dem Loch. George war daraufhin bockig und  wollte - ungefraht ausreiten. Doch das Pferd wurde von einem Huhn erschreckt und drehte durch. Joseph und Claire ritten hinterher...es war nur eine Frage der Zeit, bis George den Halt verliert und stürzt. Im letzten Moment kam ein unbekannter Fremder angeritten, der George das Leben rettete. Dieser Fremde entpuppte sich als Soldat Sam Devitt. Ethan dankte ihm überschwänglich, als er zurückkam und bot Sam an, eine Weile bei ihnen zu bleiben, nachdem Sam erzählt hatte, er wäre aus der Army ausgetreten und will nach Hause, nach Louisiana, ihm fehle aber nur das Geld für eine Fahrkarte. Diese bote Ethan an, könne er sich mit Rancharbeit bei ihm verdienen, zumal er Joseph half, den Brunnen zu bauen und auch für George und Ben  mit schulischem Wissen versorgte.

Später in Paradise war Ethan voller Lobes über Sam und prahlte regelrecht von ihm vor Amelia. Da trafen 4 Soldaten ein....sie waren auf der Suche nach einem Fahnenflüchtigen: Sam Devitt! Ethan war schockiert, verriet ihn aber nicht.  Die Soldaten waren nicht alleine.: Draussen wartete in einer Kutsche eine verbitterte Frau. Durch Sams Fahnenflucht mußte ihr einzigster Sohn Jacob sein Leben lassen. und sie sinnt nun auf tödliche Rache. Sie belauschte Ethan und wußte, dass Sam sich auf seiner Ranch aufhielt. Als Ethan zur Ranch ritt, folgte sie ihm unauffällig. Auf der Ranch stellte Ethan Sam zur Rede und er beichtete ihm: Er hätte einen Indianerjungen töten sollen, brachte es aber nicht übers Herz und liess ihn laufen. der Junge konnte daraufhin seinen Stamm warnen und somit die Armee in einen tödlichen Hinterhalt locken.  Aus Angst, dass er Ärger bekommt, verschwieg Sam seinen Leuten, was er getan hatte und warnte sie auch nicht. Sam verlore bei Ethan in Windeseile sein Ansehen.Ethan hasste Sam nun, wußte aber, dass er George auch das Leben gerettet hatte. Als Sam vor die Tür ging, ertönte ein Schuß und Sam wankte in die Hütte zuirück. Die unbekannte Frau hatte auf ihn geschossen und Ethan stellte sie zur Rede: Einer der getöteten Soldaten war ihr einziger Sohn Jacob, der wegen Sams Feigheit sterben mußte. Sie versprach Ethan in ganz ruhigem....fast schon psychopathischem Tonfall, dass Sam auf jedenfall durch ihre Hand sterben würde.  Ethan verscheuchte sie von seinem Grundstück. Die Frau gehorchte, campierte aber gleich nach der Grenze  und sang fast schon gruselige Lieder...die ganze Nacht durch, so dass den Kindern Angst und Bange wurden.

Joseph konnte aus derr Hütte raus und John Taylor holen, der Sams Leben retten konnte. Ethan konnte daraufhin nicht nach Paradise zu Amelia, weil er Angst um seine Kinder hat. Amelia  ritt 2 Tage später zur Ranch, wo die Frau immer noch campierte um mit ihr zu reden und sagte ganz offen, dass sie ihr Liebesleben gefährdet, weil Ethan, solange sie hier weilt, nicht zu ihr kommen kann, weil er um die Kinder fürchtet.  Es gelang Amelia tatsächlich sie zu überzeugen - doch nur kurz.

Als Sam nach einigen Tagen wieder bei Kräften war, konnte er Joseph beim Brunnen wieder helfen und es gelang ihnen, das das Wasser sprudelt.  Die ganze Freude währte nur kurz - denn die Frau kam zurück, diesmal mit noch festerem Willen, Sam zu töten. Sam konnte sich in den Brunnenschacht verstecken und die Kinder taten so, als wäre Sam weggegangen. Die Frau glaubte ihnen natürlich nicht. Ben konnte sich rausschleichen um Ethan aus Paradise zu holen.

Ethan beichtete vor Amelia, dass er Sam hasst für das, was er den armen Soldaten angetan hatte, dennoch will er ihn aber helfen, wegen George. Als ben eintraf, ritt Ethan zur Ranch. Die Frau hatte mit ihrem Gewehr Joseph, Claire und George in ihrer Gewalt. Sie sass auf einem Sessel und George auf ihren Schoß. Sie fordert die Herausgabe von Sam, sie wußte mittlerweile auch, dass Ethan Sam nicht mehr so viel bedeutet.  Als sie in die Luft schoß, hielt es Sam nicht mehr in dem Schacht, er fürchtete um das Leben der Kinder und stürzte in die Hütte. Darauf hatte die Frau gesetzt und schoß auf ihn und traf ihn mitten in der Brust. Kaltlächelnd stand sie auf...sie hatte ihr Werk vollbracht. Doch dann geschah etwas Ungewöhnliches: Als Sam schwer verwundert nach seiner Mutter rief, wurde die Frau aufmal weich, eilte zu Sam und umsprgte ihn, versprach ihm, ihn wieder gesundzupflegen. Ethan war völlig verdattert. Vor wenigen Sekunden hatte sie den jungen Mann erschossen, was sie sich vorgenommen hatte und im nächsten Moment das. Sie lud ihn auf ihren Wagen und fuhr singend davon.

Ob Sam nun überlebt hat....wurde man nicht gewahr, ich bezweifle es aber stark....

Starke Folge, wo ich lange überlegt habe oder ich 3 oder 4 Sterne gebe...3,5 wäre hier genau ideal...aber letztendlich:


44. Sterbende Stadt (1) (Dust On The Wind (Part 1)) Staffel 2, Folge 22

Eine Mine explodiert in Paradise. Die Arbeiter verlassen den Ort. Das Städchen droht auszusterben. Auch Ethan will Paradise verlassen. Doch Amelia hält ihn auf. Sie will ihre Heimat nicht aufgeben. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 07.06.1991 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 28.04.1990 CBS

 

Bekannte Gaststars: James Hampton (als Mr. Graham),

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie), Michael Ensign (als Cyrus Axelrod), F.William Parker (als Amos Dodd), Keone Young (als Mr. Lee), John Bloom (als Tiny Bloom), Rebecca Balding (als Mary McBride), Will Hunt (als Carl), Randy Crowder (als Wade Stratton), Julianna McCarthy (als Margaret), Darren Leong (als Toy).

 

In dieser Folge wurden die Charaktere von Mr. Lee und seinen beiden Adoptivkindern Toy und Min von anderen Schauspielern verkörpert. Alle 3 Charaktere sind auch in Staffel 3 nicht mehr dabei.

Ethan hat eine Riesenüberraschung für Amelia. Als er letztens in Virginia City war, traf er ihren Mann Pierce, der mal wieder in Schwierigkeiten steckte, aus dem Ethan ihn rausholte - unter der Bedingung, dass er endlich die Scheidungspapiere wieder rausrückt und unterschreibt. Dieses hatte er gemacht und Ethan präsentierte sie Amelia nun stolz. Damit ist Amelia endlich geschieden und Ethan machte ihn postwendend einen Heiratsantrag, den Amelia begeistert annahm. Alles schien glücklich und zufrieden....doch schon am Folgetag gabs in der Goldmine, die Paradise am Leben hält, eine folgenschwere Explosion, wobei 80 Männer verschüttet wurden und 15 davon ihr Leben lassen mußten. Die Inhaber der Mine beschlossen einen Tag später, die Goldmine auf immer stillzulegen. Der Todesstoß für die Stadt Paradise - denn ohne das Gold und deren Arebiter fürchten nun alle Geschäftsinhaber um ihre Existenzen. Schon machen sie die ersten auf. Friseur Baxter und Mr. Lee mit seinen Kindern waren die ersten, die mit Sack und Pack Paradise verliessen....viele andere folgten.

Goldminengeschäftsführer Graham unterbreitet Ethan ein lukratives Angebot: Er soll in Virginia City Wachkräfte für die gesamten Goldminen in Texas ausbilden und bekommt einen krisensicheren Büro-Job. Zudem ein schönes Haus, eine Top-Bezahlung und endlich könnte Ethan in einer renommierten Stadt wie Virginia den Kindern das Leben bieten, was sie verdienen. Die Kinder sind begeistert - ausser Ben, der sich mit Händen und Füßen gegen den Umzug wehrt. Auch Amelia ist nicht begeistert - und Ethan versteht sie nicht: Gerade Amelia, die immer aus Paradise weg wollte und immer wollte, dass Ethan einen ungefährlicheren Job hat - stellt sich quer. Sie will das sinkende Schiff Paradise nicht verlassen - komme was wolle. Auf Engelszungen redet Ethan auf sie ein doch Amelia bleibt standhaft. Ethan akzeptierte Amelias Entschluß und Ethan und die Kinder reisten ab. Zudem gabs einen sehr emotionalen Abschied von den Kindern und John Taylor. Obwohl John Taylor ein Fels in der Brandung zu sein schien, war er am Boden zerstört, als der Pferdewagen mit ihnen im Horizont verschwand.  Vorher enbtschuldigte sich John taylor bei dem verwunderten Ethan:

John: Ich möchte mich entschuldigen
Ethan: Wieso? Wofür denn?
Hohn: Vor 25 Jahren habe ich für mich beschlossen, als Eremit zu leben...ich hätte dabei bleiben sollen.


Mit dieser Verbitterung verabschiedete sich John Taylor von Ethan.

Auch Scotty und Mary reisten nun ab: Die Inhaber des Saloons hatten beschlossen, kein geld mehr in ein Saloon und Hotel zu pumpen, wo kein Geld mehr reinkommt. Scotty blieb somit nichts anderes übrig, als mit seiner Familie ebenfalls abzureisen.

Unterwegs nach Virginia übernachteten Ethan und die Kinder und am nächsten Morgen war Ben verschwunden. Ethan konnte ihn finden und einholen. Unter Tränen sagte Ben, dass er wieder nach hause will. Ethan sagte ihm, dass zuhause nichts mehr hat. Und Ben meinte doch "Amelia, John Taylor, Tiny, Charlie...."  Irgendwie brachte Ethan das zum Nachdenken und man beschloss wieder umzukehren und den Job sausen zu lassen. Sie kamen gerade noch rechtzeitig an, um auch Scotty zu überzeugen, in Paradise zu bleiben. Auch Tiny, der schon ein Verkaufsschild an seiner Schmiede hatte, stiess sein Schild um. Amelia war glücklich, dass Ethan es sich anders überlegt hatte und schon gingen die Hochzeitsplanungen weiter. Ethan sagte noch "Ich habe keine Ahnung, wie wir es schaffen sollen, hier zu überleben, aber wir werden es versuchen...."

Damit endete die 2. Staffel.....hätte es keine 3. Staffel gegeben, hätte ich auch mit diesem Ende leben können - aber ich bin froh, dass es noch eine dritte, verkürzte und finale Staffel gegeben hat.

Die 3. Staffel wurde jedoch etwas umgekrempelt - zudem bekam die Staffel einen neuen Namen. Statt "Paradise" heißt sie in Staffel 3 nun "Guns of Paradise".