Um Kopf und Kragen (Hooper) (USA, 1978)

Inhalt vom Film

 

ReWatch gemacht am: 06.06.2016

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Einer jener Filme für mich, die mir immer wieder sehr gut gefallen und gute Laune verbreiten. Reynolds spielt den alternden Stuntman Sonny Hooper, der es nochmal wissen will und sich mit einem letzten Stunt finanziell wie gesundheitlich zurückziehen will und dafür mit dem jungen aufstrebenden Stuntman Ski (Jan Michael Vincent) zusammenarbeitet, um mit einem Raketenauto einen 100 Meter-Sprung hinzulegen.

Reynolds Charakter ist dem seines Kult-Charakters Bandit in "Smokey and the Bandit" sehr ähnlich. Derselbe Humor, dieselben flapsigen Sprüche, dieselbe Überheblichkeit, derselbe schlitzohrige Charme - Burt Reynolds eben! Es ist ja zu lesen, dass Reynolds alle Stunts in diesem Film selbst gemacht haben soll....dennoch habe ich bei einigen Stunts so meine Zweifel, da man bei jenen Stunts Reynolds entweder unter einem Helm oder nur von hinten sieht - muß ja nichts heißen....aber ich bin da etwas skeptisch. Ich weiß natürlich, dass Reynolds selbst einst Stuntman war....aber dennoch.

Sally Field war auch hier mal wieder einfach himmlisch....sie war damals eine absolut superheiße Frau. Brian Keith als ihr Vater war auch klasse. Jan Michael Vincent war dagegen irgendwie etwas steif in seiner Rolle....ich fand ihn eigentlich auch fehlbesetzt für die Rolle. Vllt. wäre Robert Urich die bessere Wahl gewesen für den part, zumal Reynolds und Urich ja auch gute Freunde waren....aber 1978 wäre Urich mit "Vegas" ja auch "besetzt" gewesen.

Der Soundtrack war ebenfalls wieder super.

 

Die Stunts in dem Film waren allesamt klasse....alleine auch die "Rückwärtsfahrszene", wo Reynolds es schaffte, im Rückwärtsfahren einen Strafzettel wegen Zuschnellfahrens zu bekommen und dabei auch noch den Cop zu verarschen.

Dieser ist ist - und wird es immer bleiben - einer meiner absoluten Lieblingsfilme mit Burt Reynolds