Death Wish V - Antlitz des Todes (Death Wish V: The Face of Death) (USA, 1994)

Inhalt zum Film

 

ReWatch gemacht am: 27.07.2016

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Man merkte dem Film an, dass er nur noch ein B-Movie war - wenngleich die Story selbst hier geistreicher war wie in Teil 3:

 

Zum Film selbst:
Paul Kersey lebt jetzt wieder in New York und unterrichtet Architektur und ist mittlerweile Professor. Der alternde Rächer hat ein für allemal genug vom Töten und konzentriert sich auf seinen Job und seine Verlobte Olivia (Leslie Anne Down) und deren minderjährige Tochter. Down leitet ein Haute Couture Business - das jedoch wegen Geldproblemen zu einem Mehrheitsanteil von dem einflußreichen Mafia-Boxx Tommy O'Shea (Michael Parks) übernommen wurde. O'Shea ist zudem auch Olivias Ex-Mann und Vater ihres Kindes. O'Shea ist ein über aller Maßen rücksichtsloser Soziopath, der überall in der Stradt Schutzgelder eintreibt. Als Olivia beschliesst, gegen ihren Ex-Mann vor Gericht auszusagen, läßt er von einem seiner Schergen ihr Gesicht entstellen. Kersey kocht - doch er vertraut auf die Polizei. Als Olivia sich weiterhin nicht einschüchtern läßt, hetzt O'Shea Killer auf Paul und Olivia. Olivia stirbt dabei und Paul kann mit knapper Not entkommen. Nun ist entgültig Schluß mit lustig und sehr widerstrebig greift Kersey wieder zu seinen Waffen. Als er herausfindet, das zudem einer der beiden ermittlenden Staatsanwälte ebenfalls auf O'Sheas  Lohnliste steht, verliert Kersey jegliches Vertrauen am Gesetz. Kersey schaltet mit gewievten Methoden einen nach dem anderen aus O'Shea Führungsetage aus bis es zum tödlichen, unvermeidlichen Showdown kommt.

 

Fazit:
Auch im letzten Death Wish Teil hat Kersey kein Glück bei Frauen.  In allen 5 Filmen starben 4 seiner Frauen, einzigst Jill Ireland aus Teil 2 überlebte. Bronson, sichtlich gealtert liess es in seinem letzten Film als Paul Kersey deutlich ruhiger angehen, hat sogar Freunde bei der Polizei und Staatsanwötschaft, die sogar über Kerseys Vergangenheit Bescheid wissen..

Die Story selbet ist routiniert erzählt, bietet aber dem Zuschauer nicht wirklich eine neue Perspektive des Actionfilms. Der Film bietet überraschenderweise sogar einige humorige  Szenen, ausgelöst von Kerseys sarkastisch-spitzen Humors.

In meinen Augen zwar ein recht guter, dennoch aber der schwächste Film der Reihe - wobei rein alleine vom Drehbuch und der Glaubwürdigkeit her, der Film wiederum weit vor Teil 3 steht. dennoch behält der Film seine alte Wertung von mir mit