Fremde Bettgesellen (Strange Bedfellows) (USA, 1965)

Inhalt vom Flm

 

ReWatch gemacht am: 03.04.2018

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Obwohl mir alle 8 Filme sehr gut gefallen, viele ja auch mit 5 Sternen bewertet habe, mußte ich einmal mehr feststellen, dass dieser film mein absoluter Favorit ist. Es liegt vor allem daran, dass dies eine irre Verwechslungskomödie ist, wo viel mit dem Spiel "Stille Post" zutun hatte und das nette Bäumchen-wecsle.dich- Spielchen -zwei gute Zutaten, die ich an diesem Film so liebe.

 

Synchronisation:
Synchronisiert wurde Rock Hudson erneut von seinem Stammsprecher Gert Günther Hoffmann.

 

Zum Film selbst:
Rock Hudson spielt in diesem Film den amerikanischen Öl-Manager Carter Harrison, der sich halsüberkopf in die junge, quirlige Künstlerin Toni Vincente (Gina Lollobrigida) verliebt, schon nach wenigen Tagen wurde geheiratet und wurden schnell wenige Wochen später vom Alltag eingeholt und mußten feststellen, dass beide verschiedener nicht sein können. Wenn sie A sagt, sagt er B und umgekehrt - es gibt nichts, absolut nichts, indem man einer Meinung sind - was schnell zu lautstarken Auseinandersetzungen führte. Nachdem zahlreiches Inventar dabei zu bruch ging, trennte sich das Paar wieder und ging jeder seiner Wege.

7 Jahre später - beide haben mittlerweile je auch ihrer weise Karriere gemacht und trafen sich wieder. Beide waren wieder zurück in London. Zum einen, weil Toni die Scheidung endlich haben möchte, um endlich ihren Freund und Kollegen Harry Jones zu heiraten und Carter erfuhr, dass ihm eine lukrative Beförderung in der öl-Firma winkt, die ihm enorm Prestige und Geld einbringen wird. Die Bedingung dabei ist jedoch ein intaktes Eheleben.  Man kam zusammen, weil jeder genau das gegenteilige wollte - was im Grunde nur ihre gegenseitigen Meinungsstellungen wiederspiegelt.  Carter gelingt es jedoch durch seinen Charme, Toni wieder rumzukriegen und beide landeten flott im Bett und die Scheidungspläne von Toni waren vergessen!  Interessant fand ich die Art und Weise, wie das passierte: Toni wollte nicht, dass es passiert, bot Carter was zu trinken an, er hatte schon einen Drink in der hand, bot ihm an, sein Jackett auszuziehen, er zogs in dem Moment aus, sie bot ihm eine Zigarette an, er steckte sich in dem Moment eine in den Mund. Sie wollte ihm Feuer geben, er hatte schon sein Feuerzeug in der Hand und steckte die Zigarette an...dann stand er Nase zu Nase vor ihr und es war um beiden geschehen.  Am nächsten Morgen rief Carter unter der Bettdecke seinen Freund und Kollegen Dick Bramwel (Gig Young) an, um ihn zu berichten, dass Thema "Ehezusammenführung" gut geklappt hatte. Toni stand gerade unter der Dusche, und als Carter Schritte hörte, dachte er, das ses Toni sei. Er legte auf, schnappte sich Toni, drückte sie ins Bett und sagte "Komm her,du..." und küßte sie...öffnete die Augen und sah in das Gesicht von Tonis Putzfrau, eine füllige Frau in den 50ern. Dann kam Toni raus und meinte "Du kannst wohl nie genug bekommen, was?"  Doch schon kurz danach fingen ihre alten Probleme wieder an und es flogen erneut die Fetzen, und Carter flog aus der Wohnung. Da es draussen regnete, lieh sich Carter lautstark einen regenschirm...spannte ihn und machte unfreiwillig Werbung für Tonis eine Projekt "Schutz für ledige Mütter", wogegen Caretr eigentlich gewettert hatte. Toni amüsierte sich darüber.

In der Firma mußte Carter nochmal erfahren, dass eine intakte Ehe Grundvoraussetzung für seine Beförderung ist und Dick gab ihm Tipps, wie er Toni wiedergewinnen kann...nachdem er es ja eigentlich schon geschafft hatte und erneut verbockt hatte.  Auf dem Weg zurück zu Toni sah er gerade noch, wie sie in ein taxi stieg...er selbst schnappte sich auch eines und schon beginnt eines meiner Lieblingsszenen in dem Film. Er bat den Taxifahrer über Funk zu Tonis Taxifahrer aufzunehmen und dass er ihm genau das sagen soll, was Carter ihm sagte. Carter wußte nicht, dass das Gespräch erst zur Zentrale und dann zu Tonis Taxifahrer umgeleitet werden mußte, so dass carter Worte, die er Toni sagen wollten durch 3 verschiedene Parteiuen gingen, ehe es bei Toni anhörte, was - eben ganz im Stiele des bekannten Kinderspiels "Stille Post"   ein völlig anderer Inhalt herauskam, als carter gesagt hatte. Und die Taxifahrer wunderten und amüsierten sich natürlich darüber, hinaus kamen denn letztendlich Sätze wie:

Carter sagte: Ich bin auch bereit, Kinder mit dir zu bekommen
Heraus kam: Dieser Carter ist schwanger und erwartet ein Kind von Toni
.

oder

Carter: Ich lebte zuvor 2 Jahre bei den Arabern und war da in gefangenschaft, da gabs keine Frauen...
Heraus kam: Carter war bei den Arabern und hatte das was mit 3 Frauen aufeinmal und die hielt er sich als Gefangene.



...und denn noch 3 oder 4 solcher echten brüller, über die ich Tränen gelacht hatte   

Natürlich gelang es Carter trotzdessen, Toni wieder einzulullen - was besonders Tonis Freund Harry wiederstrebte.

Danach folgte ein weiteres Kapitel, dass ich sehr mochte: Toni entscheid sich zwar, es nochmal mit Carter zu versuchen, doch die ersten 2 Monate soll man getrennt schlafen, damit man sich eher spirituell, statt nur körperlich sich wieder näherkam. Auch harry wohnte dort ja noch und zudem mußte Toni eine Gruppe obdachloser Kinder mit deren Gouvernante aufnehmen, die diese Nacht nicht anders unterkommen konnten. Zudem mußte Toni den Streikprozessanten Petracini (Joseph Sirola) bei sich aufnehmen, der heimlich in Toni verliebt ist. Damit begann eine wirklich spassige "Bäumchen-wechsle-dich-Nacht".. Carter mußte sich das bett ausgerechnet mit seinem Nebenbuhler Harry teilen, was beiden nicht recht war. harry mahnte Carter, nicht zu schnarchen - tatsächlich war es Harry, der schnarchte wie ein Eber. Carter konnte nicht schlafen, stand auf und wollte zu Toni ins Schlafzimmer, wäre fast über die Kinder auf dem Flur gestolpert, die dort nächstigte - was carter alles nicht vorher wußte, fand dann Tonis Zimmer, ging auf Zehenspitzen herein und legte sich zu ihr ins Bett und fing gleich an zu fummeln...da schrie die Frau auf, machte das Licht an und Carter fand nicht Toni im Bett vor - sondern dpe etwa 60 jahre alte Gouvernante, die sowas wie eine alte Jungfer war und langte dem Wüstling erstmal ein. das sollte übrigens ein kleiner Running Gag werden, denn caretr geriet in dem Film noch in 2 sehr anzüglichen Szenen mit ihr aneinander. Carter stolperte aus dem Zimmer, dann sah er Petracini , der zu Toni wollte und fies, wie Carter war, zeigte er auf das Zimmer, wo er gerade rauskam. 2 Minuten später ein erneuter Schrei und die Gouvernante pfefferte Petracini eine, der sich zu ihr ins Bett legte. Carter fand Toni derweil im Badezimmer ind er Wanne schlafend vor, bedeckte sie liebevoll mit einem zusätlichen handtuch und ging wieder zu Harry ins Schlafzimmer....

Am nächsten Tag gabs eine offene Kampfansage zwischen Harry und Carter um die Gunst um Toni. Carter sagte, er würde immer zu Toni stehen, selbst wenn sie nackt als Lady Godiver auf einem Pferd durch Soho reitet. Harry sah darin eine echte idee zu seinem Prtest-Marsch und schlug dies später als seine Idee Petracini vor, der begeistert war und Toni dazu erwähnte, es durchzuziehen.

Carter hatte derweil einen Plan entworfen, dass sein Chef ihn angeblich in das Kriegsgebiet Gadonga schickt (diesen ort gibt es nicht, wurde für den Film erfunden) und er evtl. dort umkommen könnte. Dies sollte Tonis Liebe zu ihm festigen - was auch klappte. Carter log weiter vor, er hätte sogar eine Selbstmordpille bekommen...für den Notfall, die dürfe er aber nicht mit Wasser einnehmen, weil das onst tödlich sein könnte.

Harry hatte sich derweil bei Dick eingeschlichen und sich als britischer Geheimagent ausgegeben, der den Protestmarsch überwachen will. Dabei verplapperte Dick sich, dass Carters Reise nach Gadonga nur eine Finte ist und das er Toni nur braucht, um die Beförderung zu bekommen. Harry berichtete Toni natürlich davon und schon war Toni wieder auf 180 und Carter wieder ohne Frau.

Carter versucht erneut, Toni zu überzeugen, dass er sie mittlerweile wirklich liebe und das ihm sogar seine Beförderung egal wäre - dieses geschahg erneut, wo Carter und Toni in 2 verschiedenen Taxis sassen und dasselbe Stille-Post-Spiel wieder begann Die beiden Taxifahrer waren sogar dieselben und freuten sich darauf, beide wieder erleben zu dürfen .

Carter sah, das Toni ausstieg und stieg ebenfalls aus. In dem gefühl verlor er sie und ging in ein gebäude rein - wußte nicht, das ses ein beerdigungsinstitut war und fragte, ob sie seine Frau gesehen hätten? Die dachten natürlich, seine Frau sei tot und es gab wieder ein witzigies verwechslungsspiel zwischen carter und den Leuten .

Toni hatte sich mittlerweile als Lady Godiver verkleidet und sich auf ein Pferd gescwhungen und ritt nun splitterfasernackt durch Soho - ausgerechnet in Soho sollte auch Carters Chef mit seiner Frau gerade sein und beide trafen nun unwillkürlich aufeinander - und Carters Chef erkannte Toni natürlich sofort als Carters Frau. Carter hatte Toni auch wiedergefunden und versuchte nun Toni vom Pferd zu holen. Es Fest für alle Journalisten, die dort waren und fleissig knipsten und am nächsten tag waren sie die Stars der Presse.

In dem Gewühl wurde ein armer Polizist zu einem wahren Boxsack. Toni wollte Carter schlagenb, Carter duckte sich und sie erwischte den Cop. Harry war da, wollte Carter schlagen, erwischte auch den Cop. Carter wollte Harry schlagen und erwischte den Cop ein drittes mal. Dann holte Toni aus, um Carter zu treten und ihr Fuß landete direkt in die Weichteile des Cops. Vor Gericht mußten sich nun alle verantworten und die irre Geschichte wurde erzählt...alle kamen mit einem Bußgeld von 5 Pfund davon - ausser carter. Sein Chef hatte Carter einen Anwalt besorgt, der Carter reinwaschen sollte und Toni alles in die schuhe schieben sollte. Als der Richter Carter fragte, ob dass alles so stimme, was der Anwalt erzählt hatt, sagte Carter Nein und erzählte, dass er Toni liebe und sie nur unterstützen wollte und er ihr sagen wollte, dass er sie liebt. Toni hörte dies und war hin und weg von carter - der natürlich gleich darauf seinen Job verlor - ebenso Dick, der Carter deckte.

Carter und Toni kamen nun endlich zusammen...und auch Harry hatte da keine Chance mehr.  Und Carters Chef wollte denn letztendlich doch nicht auf 2 seiner tüchtigsten Männer, die sich bis dahin nie was haben zu Schulden kommen lassen und stellte beide wieder ein.

Wie gesagt -ein wahres Feuerwerk an irrwitzigen Szenen - für mich ein wahrer Klassiker...ich leibe diesen filkm einfach - und es gibt natürlich hier zementierte: