El Dorado (USA, 1966 / 1967)

Inhalt des Films

 

ReWatch des Films erfolgte am 17.08.2018

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Wissenswertes & Hauptcast
Mit "El Dorado" porträtierte Regiesseur Howard Hawks nahezu seinen sieben Jahre vorher gedrehten Westernklassiker "Rio Bravo" erneut. Erneut mit John Wayne in der Hauptrolle, diesmal allerdings nicht als Sheriff, sondern als eine Art Kopfgeldjäger / Abenteuerer / Retter in der Not - Typ. Statt dem versoffenen Dean Martin spielte hier der nicht minder versoffene Robert Mitchum, statt dem Country-Sänger Ricky Nelson spielte der damals erst 26jährige James Caan. Statt Walter Brennan spielte hier Arthur Hunnicut den verschrobenen Tattagreis. "Lou Grant" - TV-Star Edward Asner spielte  den skrupellosen Rancher Bart Jason, der um jeden Preis die Ranch der McDonalds übernehmen will. Unvergessen auch der gesungene Titelsong "El Dorado" von Nelson Riddle, sehr stimmuungsvoll und wie ein Ohrwurm zieht er sich brillant durch den ganzen Film. Es ist schon ein Genuss, John Wayne und Robert Mitchum gemeinsam in einem Film zu erleben. Und der damals blutjunge James Caan war ebenfalls klasse.

Synchronisation:
Synchronisiert wurde John Wayne in diesem Film von Wolfgang Lukschy, nach Marquis und Engelmann in meinen Augen die drittbeste Wahl für Wayne. Marquis konnte nicht, da seine Stimme bereits von Robert Mitchum besetzt wurde, von dem Marquis ja auch der Stammsprecher ist. Und da Wayne 3 gute deutsche Stimmen hatte, bekam Marquis eben Mitchum. Keine Ahnung, ob Marquis es sich aussuchen durfte oder es vorbesteimmt war. James Caan wurde stimmlich von Claus Jurichs wiedergegeben, die Jahre später dann einer der Stammsprecher von jack Lord in "Hawaii Fünf Null" bekanntlich wurde.

DVD & BluRay:
Ich besitze von diesem Film gegenwärtig die DVD - und zwar diese hier:  Entgegen der Amazon-Meldung verfügt diese DVD selbstverständlich über den deutschen Ton. Ich besitze die DVD schon seit 2002, ist übrigens eine schwedische DVD  Hatte sie damals von Steffi geschenkt bekommen  Ja, mittlerweile gibts ein viel schöneres Cover und wichtiger, es gibt ihn auch auf BluRay. Meine DVD hat bis auf den original Kinotrailer leider keinerlei Extras. Das Bild auf meiner DVD ist wirklich sehr gut, jedoch bin ich mit dem Ton nicht zufrieden. Ich mußte fast auf volle lautstärke stellen, um die Dialoge halbwegs gut verstehen zu könne. Geräusche waren sehr gut, aber die Dialoge waren recht leise. Weiß jemand, ob der Fehler mittlerweile behoben wurde? Kann ja auch an meinem Röhren TV liegen...

Zum Film selbst:
John Wayne spielte, wie oben erwähnt, einen Mann, Cole Thornton, der immer dort hinreitet, wo er gebraucht und bezahlt wird. Eine Art "Mann für alle Fälle". Diesmal führt ihn ein Auftrag nach El Dorado, wo der skrupellose Rancher Bart Jason (Edward Asner) Thornton als Revolverheld anheuern will, um den Rancher McDonald und dessen famiulie zu vertreiben, der einfach nicht verkaufen will. In El Dorado ist der Revolvermann J.P. Harrah (Robert Mitchum) das Gesetz, ein alter Freund und Weggefährte von Cole. Dieser erzählt Cole, was Jason wirklich für ein Mann ist und Cole schmeckte dies überhaupt nicht. Er ritt zu Jason, um den Auftrag abzulehnen. Jason war alles andere als erfreut. Auf den Rückweg wird Cole beschossen. In Notwehr schoss er zurück. Er erkannte, dass der Täter ein junger Mann, fast noch ein Kind, war. Luke McDonald, so stellte er sich vor, hauchte bei Cole sein Leben aus. Cole nahm die Leiche und brachte sie zur McDonald Ranch, erzählte, was passierte. Die McDonalds wußten, dass Jason einen Revolvermann holen würde, um ihnen die Ranch abzunehmen, und Luke wollte sich nur verteidigen. Er konnte ja nicht ahnen, dass Cole den Auftrag abgelehnt hatte. McDonald sah es ein und glaubte Cole. Weniger jedoch seine aufbrausende Tochter Josephine, genannt Joey, die Cole kein Wort glaubte und ihn wenig später auflauerte, als er nach El Dorado zurückritt. Sie schoss Cole zwischen Rücken und Hüfte und er stürzte. Im Glauben, ihn erschossen zu haben, näherte sie sich ihm und wurde dann von Cole von den Beinen geholt. Cole erzählte ihn nochmals, ihren Bruder nicht ermordet zu haben und auch nicht für Jason zu arbeiten und ritt nach El Dorado um sich verarzten zu lassen. Doch Doc Miller fehlten die Kenntnisse für solch eine riskante Operation, ein falscher Handgriff, uznd Cole könnte sterben oder dauerhaft gelähmt sein. Er empfahl Cole, einen Spezialisten aufzusuchen. Nach ein paar Tagen Genesung verliess Cole El Dorado - ein neuer Auftrag wartete - er ritt also nicht zu dem Spezialisten.

Sieben Monate später: Cole machte die Kugel immer noch zu schaffen, von zeit zu Zeit bekam er krampfartige Anfälle dort wo die Kugel sass und kurzzeitig ist sein rechter Arm gelähmt, dieses vergeht jedoch nach wenigen Minuten wieder. Er sass in einem Saloon, um was zu essen, als ein junger, unbewaffneter Mann hineinkam und eine Pokerrunde störte und einen der Männer als Mörder seines besten Freundes nannte. 4 Männer hatten seinen Mentor vor 2 Jahren erschossen, wegen vermeintlichen Falschspiels, was jedoch nicht stimmte. seitdem jagt der junge Mann die 4 Mörder und hatte nun in dem vosichsitzenden den letzten der 4 Männer, den er noch nicht getötet hatte. Der mann lachte über ihn, als er ihn herausforderte - wo er doch unbewaffnet war. Er liess sich darauf ein und wie aus dem nichts zog der junge Mann ein Messer und warf es ihm in die Brust. der mann war auf der Stelle tot. Nun hatte man auf einmap Respekt von dem jungen Mann. Doch einer von den Freunden des Getöteten wollte sich nun an den jungen Mann rächen und wollte schiessen, als Cole sich einmischte und dem Mann den Revolver aus der Hand schoss.  Im nachfolgendenn Gespräch konnte Cole den Männern klar machen, dass es keine gute Idee sein, sich mit ihm anzulegen  - zumal  Nelse McLeod, der Anführer am Pokertisch, Cole in dem Revolvermann erkannte, von dem er schon gehört hatte. er selbst gehört auch zu den Besten.  Mcleod bot Cole einen Job an - jenen, den Cole vor genau 7 Monaten in El Dorado abgelehnt hatte. Cole erfuhr von McLeod, dass Sheriff J.P. Harrah in den letzten Monaten zu einem Wrack mutiert ist. Eine Frau hatte ihm sein herz gebrochen und seitdem war er nicht mehr nüchtern. Cole machte sich Sorgen um seinen Freund und weiß, dass er Hilfe brauchen kann vor McLeod und Jason und macht sich auf den Weg nach El Dorado. der junge Mann stellte sich als Alan Bourdillion Traherne vor. Er sagte aber auch gleich, dass es OK se, ihm Mississippi zu nennen, wo er herkam. Dies war Cole auch gleich sehr viel lieber als der Zungenbrecher  Mississippi bestand darauf, Cole zu begleiten. Cole lehnte erst ab, doch kurz darauf willigte er doch ein - vorausgesetzt, er lernt Schiessen. In einer Stadt besorgte Cole ihm eine doppelläufige Schrotflinte, mit der man garnicht danebenschiessen kann. Zuvor hatte sie einem halbblinden Alten gehört, der aus Versehen damit einen Klavierspieler erschoss und dafür gehängt wurde. Mit dieser Waffe klappte es schliesslich, das sich Mississpoi als furchtbar schlechter Schütze erwies.

In El Dorado angekommen wurden Cole und Mississippi von Coles alter Freundin Maudie ins Bild gesetzt. Als erstes versuchte Cole, J.P. wieder nüchtern zu bekommen. Durch einen grausigen, von Mississippi gebrauten Trank stand Harrah wieder wie eine Eins - mit dem schönen Effekt, dass eine ersten Schlucke Alkohol ihn speiübel werden lassen würden  Cole pääpelte den alkoholkranken harrah wieder etwas auf, soweit, dass er wieder halbwegs klar denken konnte. Wenig später ging Harrah in den Saloon, um Whiskey zu kaufen und wurde da von Jason, McLeoad und einigen anderen verhöhnt und ausgelacht, als er mit seinen zerrissenen Klamotten den Sallon betrat. Dieses traf ihn sehr hart....das man über ihn lachte. Zurück im Sheiffs Department  war Harrah völlig am Boden, das man über ihn gelacht hatte und warf die Whsiekyflasche zu Boden, woltle wutentbrannt in den Saloon und jeden abknallen, der ihn ausgelacht hatte. Cole hinderte ihn daran und sagte ihm, dass er lieber nüchetern werden sollte und alle mit Taten überzeugen sollte.

Wenig später wurde einer der Söhne von McDonald erschossen. Cole, Harrah, Mississipi und der alte Deputy Bull suchten die Verantwortlichen- einer von ihnen war Jason, der Harrah einsperren liess. Vier weitere konnten sie abknallen, dabei wurde Harrah ins Bein geschossen. Doc Miller versorgte Harrah und findet zudem heraus, dass Cole sich immer noch nicht hatte operieren lassen und warnte ihn, dass die Krampfanfälle länger dauern werden bis er schliesslich komplett gelähmt bleiben würde. Man kontaktierte den Marshal, der Jason holen sollte. Doch Cole wußte, dass McLeod seinen Boss nicht im Knast lassen würde. Als Cole und Mississippi im Saloon waren um 2 weitere Revolvermänner auszuschalten, bekam Cole im ungünstigen Moment einen seiner Krampfanfälle und wurde von McLeod überwältigt. Mississippi wurde niedergeschglagen und als unwichtig zurückgelassen. McLeod will nun einen Austausch: Cole gegen Jason,. Harrah willigt widerwillig ein und machte den Austausch.

Nun hatte man nichts mehr in der Hand - ein finaler Showdown war vorprogrammiert. Jason, McLeod und ihre Leute ritten zu der McDonald Ranch und nahmen die Leute als Geisel, um sie nach der Unterschrift umzubringen. Cole und Co ritten nach und es kam auf der McDonald Ranch zum finalen Showdown. Josephine erschoss Jason, um sich für den Mord an ihren Bruder an ihm zu rächen. Cole erledigte McLeod mit einem cleveren Trick. Cole konnte wegen seiner Lähmung nur noch links schiessen - was nicht seine Stärke war, aber er keine andere Wahl hatte. Dabei bekam Cole eine Kugel ins Bein.

Harrah genehmigte sich am Ende wieder einen, jedoch ausnahmsweise aus einem Glas. Seine starke Trunkenheit schien erstmal wohl vorrüber. Cole beschloss - maudie zur Liebe - in El Dorado zu bleiben und auch Mississppi  blieb und hatte sich mit Josephine angefreundet.

Witzige Szenen:
Dieser Film hat wieder sehr viele witzige und vor allem sarkastische Szenen - zuviel um alle aufzuzählen. Hier einige meiner persönlichen Highlights:

Ein Running Gag ist, dass harrah immer nie wußte, wer eigentlich Mississippi war. Ständig wurden sie einander vorgestellt und Minuten später fragtre Harrah wieder "Wer ist der Kerl da überhaupt?"   Ein weiterer Running Gag ist Mississippis richtiger Name: Alan Bourdillion Traherne, den keiner richtig aussprechen konnte und ein "Ach du meine Güte...." nichts zu hören bekam

***********
Herrlich auch, Harrahs Gesicht, nachdem er Mississippis Wunder-Medizin schlucken mußte

************
Bei einer Schiesserei rannte Mississippi einem hinkenden Verbrecher hinterher und legte mit seiner Schrotflinte an - traf natürlich nicht, aber ein Ladenschild, was den Hinkenden am Kopf traf, er nach einem Sturz, dennoch weiterflüchten konnte:

Cole: Hast du ihn erwischt?
Mississippi: Naja, halb und halb
Cole: Was denn nun? Hast du ihn erwischt?
Mississippi: Ich habe auf ihn gecshossen, aber nur das Schild getroffen, dann ist er abgehauen - aber ich muß ihn erwischt haben, er hinkt jetzt!
Cole: Der hat schon vorher gehinkt, du Blitzbirne!  


*************

Maudie darüber, dass sie gegen jason antreten wollte:

Maudie: Na, da kann ja garnichts schiefgehen: ein Krüppel, ein Säufer, ein naives Greenhorn und ein zittriger alter Tattagreis....!"

**************

Witzig auch immer, die Gedichte, die Mississippi erählt hatte....

**************

Witzig die Szene, als sich Mississippi als Chinese verkleidet hatte, um einen Verbrecher niederzuschlagen. Seinen heißgeliebten Hut setzte er solange Bull auf - üb er dessen. nachher sagte Mississippi zu Bull "Ich nehme mal meinen Hut wieder, du siehst lächerlich aus mit 2 Hüten auf den Kopf!"

**************

Der talentlose Klavierspieler im Saloon:

Harrah: Der spielt immer so furchtbar. Einmal habe ich ihm die Saiten kaputtgemacht, er spielt jetzt noch schlimmer als vorher!"

**************

Cole wurde kurz vor Ende ins Bein geschossen. Der Arzt holte Schrotkugeln aus Coles Bein und Cole starrte wütend zu Missisppi rüber, der als einzige eine Schrotflinte hatte:

Doc Miller: ich dachte, Mississippi war auf eurer Seite!
Harrah: War er auch, aber der sicherste Platz, wenn Mississippi schiesst ist immer hinter ihm!"


**************

Mein persönliches Lieblingszitat: Cole und Harrah stritten einander mal wieder, dabei nahm Cole dann seine Krücke und wollte gehen:

Harrah: Hey, das ist meine Krücke!
Cole: Und wo ist meine?
Harrah: Na, die steht doch dahinten, bei deinem Hut
Cole nahm seine Krücke
Harrah: Hey, du hälst sie falsch, du bist am linken Bein angeschossen, du musst sie rehcts halten
Cole: Was verstehst du schon? Eine Krücke kann man in beiden Händen halten.
Harrah: Ja, aber man hat dich ins linke Beim geschossen, auf der Seite bringt dir die Krücke nichts!


Das letzte Bild zeigte dann Cole und Harrah, wie sie beide hinkend auf ihren Krücken die Strasse runtergingen und Cole ihm verkündete, in El Dorado bleiben zu wollen. Einer müsse ja auf ihn aufpassen, dass er nicht wieder zum Alkoholiker wird. Harrah meinte noch "Klasse, solange du hier bist, wird es immer Schiessereien hier geben!