Happy End im September (Come September) (USA, 1961)

Inhalt vom Film

 

ReWatch gemacht am: 25.03.2018

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Synchronisiert wurde Rock Hudson vom Stammsprecher Gert-Günther Hoffmann.

Rock Hudson spielte hier den wohlhabenen, erfolgreichen New Yorker Geschäftsmann Robert L. Talbot, der einmal im Jahr nach Italien kommt, und dort mit der hübschen Lisa Fellini (Gina Lollobridigida) "rumzumachen". In Italien hat er seit langer Zeit eine prachtvolle Villa im Familienbesitz. Jedes Jahr im September verbringt er hier seine amurösen ferien mit der einheimischen Lisa.

Doch Lisa hatte genug davon, nur einmal im Jahr "verwendet" zu werden, und hat sich den biederen amerikanischen Geschäftsmann Spencer geangelt und sich mit ihm verlobt. Doch als Robert sie anrief, schaffte er es binenn weniger Sätze, sie wieder um den kleinen Finger zu wickeln und ihren Verlobten vergessen zu lasen. Kurzerhand löst sie ihre Verlobung, um sich wieder mit Róbert zu treffen. Dieser reiste gerade aus New York an und auf dem Weg zu seiner Villa wird er von einer Gruppe Halbstarker geärgert, für die die Mittdreissiger Robert schon als alter Knacker gilt und sein prinkvoller Wagen als Angeberkarosse gilt. Sie triezten Robert mit ihrer nervigen Hupe und bei jedem Stop mit denselben Spruch....bis Robert plante, einen Streich mit ihnen zu spielen und an einer Brücke sie absichtlich mit ihrem Wagen in einen See fuhren liess. Robert hiel, hupte und gab denselben Spruch an denen weiter und fuhr grinsend weiter.

Bei seiner Villa angekommen dreht sein Hausverwalter Maurice am rad....völlig überrascht davon, dass Robert Talbot nicht wie all die Jahre im September - sondern dieses jahr schon im Juli hier aufkreuzte, geriet sein ganzer Plan ins Wanken. Um notwenidige Reparaturen und Erneuerungen an der Villa immer vornehmen zu können, wo Robert ihm nie Geld zu schickte, wandelte er die Villa in ein Hotel um - natürlich ohne Robert um Erlaubnis zu fragen - und gerade im Juli herrschte Hochbetrieb. Eine Gruppe junger Frauen sind mit ihrer Gouvernante dort abgestiegen. Robert staunte nicht schlecht, als er wildfremde Leute in seiner Villa vorfand. Maurice log Talbot an, dass diese Gruppe eine Buspanne gehabt hätten und er sie, damit sie die Nacht nicht auf der Strasse nächtigen müssen, großzügigerweise aufgenommen hatte. In Windeseile hatte Maurice mit der Dienerschaft das Hotel wieder rückverwandelt, Zimmernummern entfernt, die Hotelbezeichnungen entfernt, etc.  Zuden Hotelgästen log Maurice, dassRobert ein geschädigter Kriegs-Veteran sei, der mit psychischen Problemen heimgekehrt war und immer noch denkt, dass das Hotel in seinem Familienbesitz sei. Tatsächlich mußte er dies vor Jahren wegen finanzieller Probleme verkaufen und aus Großherzigkeit läßt Maurice ihn einmal pro Jahr hier eine Woche kostenlos wohnen. Dies fand besonders die junge, angehende Psychologin Sandy Stevens (Sandra Dee) interessant, die in Robert gleich ihren ersten interessanten Fall ansieht. Sie "therapierte" Robert, der daraufhin herausfand, was Maurice hier tatsächlich während seiner Abwesenheit teibt und stellt Maurice zur Rede...

Nun taucht Lisa auf und als Robert ihr erklärte, was hier los ist, sah Lisa alles sehr locker und fand es sogar gut und freundete sich schnell mit den jungen Damen an. Robert stellte Maurice ein Ultimatum, dass die Damen hier in binnen 24 Stunden verschwunden sein müssen. Maurice liess sich was einfallen. Doch am Tag der Abreise, als Robert mit Champagner deren Auszug feiern wollte, rutscht die Gouvernante Margaret, auf der Maurice ein Auge geworfen hatte, auf den Champagnerkorken aus und verstauchte sich den Knöchel - nun konnten sie noch nicht abreisen, sondern erst in einigen Tagen, wenn der Knöchel verheilt ist. Ganz witzig fand ich die erste Nacht, wo Lisa versuchte, zu Robert zu gelangen, doch Margaret sie immer im Auge hatte - niemand wußte ja, dass die beiden zusammen sind. Überhaupt fand ich diese Margaret ziemlich streng, wie sie die immerhin 18jährigen jungen Damen behandelte, um 22 Uhr muß das Licht aus sein, etc.  Naja....1961 war es eben eine andere Zeit.

Am nächsten Tag tauchten denn jene männlichen Yuppies auf, die Robert am Tage seiner Ankunft genervt hatten - und wollten ebenfalls in ihr reserviertes Hotel ziehen, bis Robert die Jungs harsch anging, dass dies kein Hotel mehr sei. daraufhin wollten die jungen Männern nach Paris fahren - doch in dem Moment sahen sie die jungen Damen und überlegten es sich anders. Und campierten direkt vor Roberts Grundstück. Robert ärgerte das sehr - doch Lisa fand es toll.

Die jungen Männer versuchten sich den Damen zu nähern die ebenfalls angetan von ihnen waren und Robert wollte einfach nur, dass endlich alle ausser Lisa hier verschwinden, damit er endlich seinen entspannten Liebesurlaub beginnen kann.  Doch die jungen Männer wollen Robert, den "alten" Mann mit einer Mopedtour müde machen - doch stattdessen war Robert danach noch topfit und die jungen Männer geschlaucht. Bei der anschliessenden Tanzveranstaltung zogen die jungen Männer gegen Robert auch den Kürzeren. Robert nutzte die Gelegenheit mit einem Tanz mit den Mädchen, sie vor einer schnellen Liebelei zu warnen...mit den abstrusesten Methoden. Die jungen Männer gingen dann aufs Ganze und wollten Robert bei einem Saufgelagere unter den Tisch trinken - doch Robert hielt stand, während die jungen Männer alle besoffen und ausgeknockt unterm Tisch lagen. Lisa fand das alles nicht so toll, wie Robert alle gegeneinander ausspielte und als sie von den Mädchen hörte, was Robert ihnen geraten hat, war sie ausser sich und machte mit Robert sofort Schluß.

Als Margaret mit ihrem verstauchten Fuß wiederkam, schien alles endlich ein Ende zu haben - Margaret war jedoch empört, wie Maurice es zulassen konnte, dass ihre Mädchen sich mit den jungen Männern einliess. Sogar ihr geliebter Wellensittich, auf den Maurice aufpassen sollte - war besoffen....er hickste und fiel ihr dann besoffen vom Finger. Als Robert ihr dann noch erklärte, dass Maurice nur der hausverwalter sei und nicht der Eigentümer, reiste sie mit den Mädchen empört ab.  Lisa schloiß sich den Damen an. Robert merkte jetzt erst, dass Lisa ihm mehr bedeutet und fuhr ihr nach, indem er einen alten Transporter klaute...eigentlich bezahlte er ihn, doch leider an einen fremden Mann, dem er garnicht gehörte und sich über die 600 Dollar freute, während der wahre Besitzer schreiend hinter den abfahrenden Robert hinterherrief. Maurice begleitete Robert. Als Robert den bus der Mädchen einholte und er Lisa einen unromantischen und nicht wirklich ernstklingenden Heiratsantrag machte, lehnte sie erbost ab. Daraufhin stellte sich Robert bockig an und kehrte zurück. In der Stadt wurde er von den Carabinieri wegen Diebstahls angehalten und da Robert kein Wort italienisch spricht, übernahm Maurice es - und haute Robert ordentlich in die Pfanne, indem er ihn als langgesuchten Mafiosi darstellte und Robert im Knast landete. Maurice rächte sich damit für die Bloßstellung bei Margaret.

Lisa hatte sich derweil entschlossen, nun doch wieder Spencer zu heiraten. Doch durch Sandy, die ihren Tony suchte, entschied sie sich denn doch wieder anders und letztendlich kamen Robert und Lisa denn doch zusammen.

Herrliche Verwechslungskomödie...hätte man für meinen Geschmack noch etwas weiter ausufern lassen können. Ich konnte Robert wirklich gut verstehen und hätte mich sicher ähnlich Verhalten wie er....muß ich zugeben. Klasse, wie Robert es den jungen Männern gezeigt hatte

4 Sterne  bekommt der Film von mir

Zur DVD:

Die ist ja schon 2005 erschienen, auf der DVD sind jede Menge Sprachen und noch mehr Untertitel drauf, doch als Bonusmaterial wird einem nur der Original Kinotrailer angeboten - sonst nichts. Mit der Bildqualität war ich sehr zufrieden, mit dem Tod nicht so, mußte meinen TV schon lauter als normal stellen um eine gute Lautstärke zu haben.