Auf vollen Touren (Hijack) (USA, 1974)

Inhalt des Films

 

ReWatch gemacht am: 04.02.2018

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Auf diesen Film habe ich mich ganz besonders gefreut, denn diesen Film habe ich erst seit kurzem. Hatte ihn zuletzt so Anfang der 80er Jahre gesehen und fand ihn damals schon klasse. Überhaupt mag ich gutgemachte Truckerfilme immer sehr gerne - und dieser gehört dazu.

Synchronisiert wurde David Janssen in diesem Film von Eric Schumann.

David Janssen spielt den unerschrockenen Trucker Jake Wilkenson.

Jake wird von der Firma Space Tech Systems gebeten, eine ungemein wichtige Fracht nach Houston, Texas zu befördern. Diese Fracht hat eine dringende Notwendigkeit für die Regierung und man schaltet ihn als zivilen Mitarbeiter ein, um alles geheimer über die Bühne zu bringen.  Bedingung ist jedoch, dass Jake nicht erfahren darf, was für eine Fracht er geladen hat. Dafür winken 5.000 Dollar für ihn und einen weiteren Tausender, wenn er einen beifahrer mitnehmen möchte. Der alterne Trucker Donny McDonald, dem es gesundheitlich nicht so gut geht, hat dringend Geld nötig und Donny zu Liebe nimtm Jake den Auftrag an, obwohl es ihm wegen der ganzen Geheimhaltung widerstrebt. Donny soll sein beifahrer sien, doch er will ihn nicht mit 1000 Dollar abspeisen, sondern ihm die Hälfte der insgesamt 6.000 Dollar geben.  Man versicherte ihn, dass es sich bei der Ladung um nichts leicht explodierendes und keine Chemikalien handelt. Zudem gab er Jake ein Schreiben mit, dass er bei der Polizei oder sonstigen Stopps vorzeigen soll, mit Siegeln der Regierung.

Donny nimmt Beruhigungs-Pillen gegen seine Beschwerden und spült sie mit Alkohol runter. Jake meinte, ob das gut wäre, sie mit Alkohol zu nehmen und Donny meinte "Das ich sie mit Alkohol nehme, ist ja das einzigst beruhigende daran!"

Kaum waren sie gestartet, gab der Mechaniker bereits per Anruf den ersten Hinweis auf Ärger für Jake und Donny - das erste Leck war schon da. Kurz darauf werden Donny und Jake verfolgt. An einer Raststätte fingen in dem Lokal 2 Männer Streit mit Donny an, Jake eilte ihm zu Hilfe - jedoch war das alles n ur eine abgekarterte Sache. Während Jake und Donny sich prügelten, schlich si ein Glatzkopf zum Truck und fummelte an deren Motor herum. Jake sah dies, eilte wieder heraus und konnte den den Kahlkopf verjagen. Spätestens jetzt wußte Jake, dass dies keine normale Tour werden wird und er bot Donny an, auszusteigen - doch Donny war stur und wollte davon nichts wissen.  Jake bemerkte, wie er Kahlkopf ihnen in einem pKW folgte und hatte eine Idee. Bei der nächsten Raststätte fuhren sie heraus und taten so, als würde sie einen Kaffee trinken gehen. Als der Kahlkopf sich dem LKW näherte, überraschte Jake ihn, schlug ihn nieder und machte sein Fahrzeug unfahrbar. Zudem nahm er ein Walkie-Talkie, welches er dabei hatte, ihm ab. Kurz darauf kam ein Funkspruch darüber, und Jahe gab sich als der Kahlkopf aus und wurde gewahr, dass man eine Strassensperre fingiert hatte, um Jake und Donny zu stoppen. Jake war nun vorbereitet, funkte kurz darauf zurück, dass eine Polizeistreife hinter ihm wäre. In Windeseile bauten sie die Strassensperre wieder ab und Jake konnte problemlos bei denen winkend durchfahren Da wußte der bärtige Mann, der scheinbar der Anführer war, dass Jake sie verarscht hatte. Kurz darauf näherten 2 PKWs Jake und Donny und sie wurden beschossen. Doch Jake konnte sie ausmanövrieren, so dass sie einen Abhang runterfuhren und explodierten. Bei der nächsten Kleinstadt machten Jake und Donny Halt um den Sheriff darüber zu informieren - doch der Sheriff glaubte ihnen micht. Als sie zum Unfallort fuhren, waren die Spuren beseitigt und der sheriff wollte Jake und Donny verhaften. Jake legte das Schreiben der Regierung vor und zähneknirschend liess der Sheriff sie nach einem Telefonat weiterfahren.

Die nächste Hürde war eine Strassenwaage, wo LKSw immer rübermüssen....sie wußten, dass sie zu schwer waren und wurden deswegen auch gestoppt. Auch hier zog Jake das helfende Papier und konnten danach gleich weiterfahren. Jake und Donny beschlossen, vom herkömmlichen Weg anzuweichen und Feldstrassen erstmal zu benutzen. dabei kamen sie an ein kleines Nest vorbei, wo der alte Mr. Noonan (Tom Tully) und seine sehr attraktive Enkelin Eileen (Lee Purcell) lebten. Bevor der Highway gebaut wurde, war dies ein beliebter Stopp für alle LKWs und PKWs - doch nun schon lange nicht mehr und ausser den beiden lebt auch keiner mehr dort. Noonan hofft, dass die zeiten wieder besser werden. Eillen fand sofort gefallen an Jake wie auch umgekehrt und beide verbrachten eine romantische Nacht zusammen. am mnächsten Morgen lotste Eillen Jake und Donny sie über die Feldwege rüber, bis das schlimmste überstanden war. Jake versprach, zu Eileen zurückzukehren, wenn alles vorbei ist. Eiuleen drehte um und fuhr zu ihrem Opa zurück.

Kaum kam sie dort an, wurde sie von 3 Männern überrascht, die ihren Opa in der Gewalt hatten und wollten wissen, wohin Jake und Donny gefahren sind. Eileen schwieg. Als der Bärtiuge drohte, ihren Opa zu erschissen, gab sie nach. Immerhin erschoss der Bärtige die beiden nicht, machten nur ihren Jeep fahruntüchtig. Vorher hatte man bereits die Telefonversbindungen gekappt.

Währenddessen mußte Jake aussteigen und Donny mit dem Truck durch unwegsames Gelände manövrieren. Schliesslich landete man im nächsten kleinen Nest namens Brisco Corner, wo nur noch eine alte verschrobene und resolute Fau (Jeanette Nolan) lebt, die sich über Besuch freut  Jake ahnt, dass es ab hier gefährlich wird, da es nur noch 3 Stunden bis Houston sind und die Gangster alles dransetzen müssen, wenn sie den Transport verhindern wollen. Jake beschlisst, Donny dortzulassen, redete rüde mit ihm - aber nur zu seinem besten. Als Jake fortfuhr, verstand Donny es auch, dass er wegen seine Beschwerden eine Last wäre und Jake verhindern will, dass er verletzt wird.

Kaum war Jake unterwegs, näherte sich schon ein Hubschrauber, der ihn beschiesst. Jake versuchte Schlangenlinien zu fahren, um ein schweres Ziel darzubieten. Als Jake merkte, dass er ihn einfach nicht entkommen kann und nur eine Frage der Zeit ist, bis er getroffen wird, markierte Jake, dass er getroffen wurde und hielt an. der Heli landete und der Schütze näherte sich dem Führerhaus. Jake riss die Tür aus, knockte ihn aus und machte das Gewehr umbrauchbar. Dann setzte sich Jake wieder auf den Bock un nahm Kurs auf den heli. der Pilot und der Bärtige waren so perplex, dass sie wie angewurzelt dastanden und Jake rammte den Heli, der daraufhin in einem Feuerball explodierte und den Bärtigen und den Piloten mitsichriß. Jake kam mit ein paar Beulen und Brandschäden davon und konnte den restlichen Weg nach Houston ruhig überstrehen.

Kaum, das Jake beim Ziel ankam, merkte er, dass er 6 Stunden nach der vereinbarten Zeit aufkreuzte. Überhaupt das allererste Mal, dass Jake eine Fracht unpünktlich ablieferte. Zu seinem Erstaunen war Donny bereits schon da. Er berichtete, dass die Alte ihn erst zu einem Arzt und dann zu einem Flugplkatz gefahren hatte, die ihn hierherbrachte. Nun kam die große Überraschung: Ihre Auftraggeber nahmen es ganz gelassen, dass sie 6 Stunden zu spät waren und sie meinte, sie rechneten gar damit, dass sie garnicht ankommen würde. Jake und Donny waren perplex. Nun wollte Jake wissen, was er eigenlich transportiert hatte - denn er hatte schon eine Ahnung. Er öffnete den Truck und darin waren nichts ans Sandsäcke. Ihr Auftraggeber erklärte ihnen, dass Jake und Donny nur eine Ablenkung waren, damit der wahre Transport unbemerkt vollzogen werden konnte. Jake war sauer und gab den Mann erstmal einen Kinnhaken  Er schrie ihn an, dass Leute dafür gestorben sind, doch ihm interessierte es wenig. Jake nahm das Geld und gab Donny seinen Anteil. Donny fragte ihn, was Jake jetzt machen will und Jake sagte, er würde jetzt erstmal eine Weile zu Eileen fahren um sich zu "entspannen"

An einige Szenen erinnerte ich mich noch von früher dran - der Film hatr von nichts eingebüßt und gefällt mir noch heute sehr sehr gut. Ein richtiger Film für einen Sonntag-Nachmittag.

Der Film hat übrigens leider nur eine Spieldauer von 71 Minuten -. aber dafür kommt keine Langeweile auf

Von mir gibts 5 Sternen weil absolut alles erfüllt wurde, was ich mir erwartet habe  Dazu als Obelus die wie immer süße Lee Purcell...