Feuer, Eis und Dynamit (D / Schweiz / UK, 1990)

Inhalt des Films

 

ReWatch erfolgte am: 24.03.2015

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Der Film war die Fortsetzung von Willy Bogners dokumentarisch angehauchten Werbefilm "Feuer und Eis" von 1985. Auch dieser Film finanzierte sich sehr viel durch Werbepartner, was man den Film auch ansieht. Das wußte ich aber damals schon, als ich den Film im Kino gesehen hatte, dass hier den Film das auszeichnen sollte, wie seinen Vorfilm: Atemberaubende Ski-Stunts (und andere Stuns) und die fetzige Musik - von daher bekam ich damals genau das, was ich mir schon gedacht hatte. Etwas enttäuscht war ich nur über Roger Moores Rolle, der leider nur am Anfang mitspielt, bis zu seinem vermeintlichen Selbstmord, und dann eben wieder am Ende.

Die Stunts wie auch die Musik waren aber wieder erste Sahne, der OST wandert - wie beim Vorfilm - heute immer noch oft in meinen CD Player.


Der Unterschied zum Erstfilm war nur, dass der ehemalige Ski-Star Willy Bogner diesmal zusätzlich neben den Ski-Stunt Impressionen und der Musik auch eine Handlung haben wollte, die jedoch fast zur Banalität verflossen war. Die schauspielerischen Leistungen waren größtenteils eher peinlich, besonders von einem Uwe Ochsenknecht hatte ich doch mehr erwartet.