T.H.E. Cat - Lautlos wie ein Schatten

( T.H.E. Cat ) ( USA, 1966 - 1967 )

Deutscher Alternativtitel: Die Katze / T.H.E. Cat - Artist und Detektiv

Worum geht es in der Serie?

 

ReWatch gemacht am: 31.03.2017 - 20.04.2017

 

Genre: Crime

 

Schauspieler: Robert Loggia, Robert Carricart, R.G. Armstrong

 

Diskussionsbereich in meinem Forum



1. Staffel:


01. Todesurteil für den Priester (To Kill A Priest)

Thomas Cat übernimmt den Schutz eines Priesters. Der Geistliche schwebt in Lebensgefahr, weil er die Machenschaften einer Bande von Schutzgelderpressern angeprangert hat. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969

US-Erstausstrahlung: 16.09.1966

 

Cat wird übrigens in der Serie von "Hörspiel-Maritum-Sherlock Holmes" Christian Rode gesprochen (eben nur, dass er damals noch etwas jünger war). Capt. McAllister (R.G. Armstrong bekommt seine deutsche Stimme durch Wolfgang Völz verliehen. )

Als besonderer Gaststar spielte hier Sorrell Booke (natürlich bestens bekannt als Boss Hoss aus "Ein Duke kommt selten allein" - sogar mit selbiger synchrostimme und gleicher Verschlagenheit. Er spielte den großen Bad Guy Mr. Smith.

Der Priester war ja ziemlich naiv zu glauben, die paar Fischer würde zu seinem Schutz reichen. Cat zeigte ihm, dass dies nicht der Fall war.

Klasse auch, wie Cat zu diesem Mr. Smith, dem großen Gangsterboss hinging und ihm drohte und er selbst dessen Drohungen abprallen liess. Blitzschnell hatte er sein Messer gezückt, und Smith unter die Nase gehaltenb, obwohl auf 2 Cat 2 Pistolen direkt am Kopf gehalten wurde....echt cool.

Daraufhin war Smith natürlich sauer und liess Cats Freundin entführen. Da aber Pepe die Entführer beschreiben konnte, wußte Cat genau, wo er sie zu suchen hatte und es gelang ihm, nachdem er 2 Gangster erschossen hatte, sie zu befreien. Dazu klasse der Showdown, als das Mädchen gerade getötet werden sollte und Cat durchs Fenster kam.

Sehr actionreiche Folge, was mich nur gestört hatte war, dass bei jeder Gewaltszene ....sie irgendwie abgehackt vorkam. Als ob man dort geschnitten hätte....würde mich mal interessieren, ob es in der US Fassung auch so ist, das war schon etwas störend gewesen, wenn er auf Leute geschossen hatte oder sein Messer geworfen hatte.

Alles in allem bekommt die Folge von mir:


02. Der letzte große Coup (Sandman)

Der alte „Sandmann“, Fassadenkletterer und Dieb, plant einen letzten Coup: Er will dem Gangster Cahill einen berühmten Smaragd stehlen. Der Sandmann hatte den Stein vor Jahren aus einem Museum geraubt und will ihn nun zurückgeben. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969

US-Erstausstrahlung: 23.09.1966

Hier lernen wie Cats damaligen Lehrmeister, den "Sandmann" kennen. Obwohl er sich zuerst nicht an Cat erinnern konnte, wurde es denn doch bald war.

Dieser Smaragd hatte ja einen komischen Namen... "Der Portugiese".

Das Ende war klasse, Emil, der "Sandmann" übergab den geklauten Smaragd Cat....er selbst wollte es nur wissen, ob er es noch drauf hat - und das hatte er. Dann lag er offenbar sterbend am Boden....ein Herzinfarkt - doch Cat liess sich täuschen. Einmal kurz weggesehen, und der Sandmann war weg und Cat sagte noch "Das hätte ich ahnen sollen...." Aber dies sagte er mit einem lächelnden, bewunderswert-respektvollem Auge.


03. Tote plaudern nicht (Payment Overdue)

Presseagent Bliss wird vor Pepes Nachtlokal niedergestochen. Cat rettet dem Mann das Leben. Offenbar steckt der Bestattungsunternehmer Mr. Morgan hinter dem Anschlag. Kurz darauf wird Bliss im Krankenhaus erstochen und die Sängerin Jerrie, die bei Pepe auftritt, entführt. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969

US-Erstausstrahlung: 30.09.1966

 

Bliss hatte beim ersten mal noch Glück gehabt, dass Cat ihn helfen konnte, nachdem er Schreie gehört hatte. Schon klasse, wie cat 3 Leute augeschaltet hatte.

Und alles nur, weil Bliss evtl. etwas von einem Deal gehört haben soll, was er garnicht hatte....dafür mußte er sterben und beinahe auch seine Freundin un cat! Schon Wahnsinn!  Und dieser Obergansgter Vlakhos, der sich eigentlich zur Ruhe gesetzt hatte, wurde wegen dieser im grunde dummen geschichte für die Gangster doch noch erwischt.

Wieder ine sehr actionreiche Folge....klasse, wie Cat die Gangster entwaffnete und dann selbst mit einem Maschinengewehr sich den Weg freischoß

Wirklich schade, dass die Spieldauer der Folgen nich "Normallänge" ist.

 


04. Die zweite Chance ist selten (Brotherhood)

Der Gangster Cantorte hat die Tochter des ehemaligen Polizisten Hardman in seine Gewalt gebracht. Cat soll dafür sorgen, dass Hardman, der nach 17 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, zu ihm kommt. Andernfalls will Cantorte das Mädchen töten. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969

US-Erstausstrahlung: 07.10.1966

 

Als besonderer Gaststar in dieser Folge spielt Albert Salmi ("Pete Ritter" aus "Petrocelli"). Salmi spielt den Entführer Omar Kantorte.

Ich konnte Kantorte ja schon verstehen, dass er Rache wollte....aber letztendlich war es ja nur ein Unfall gewesen und Hardman hatte dafür mit 17 Jahren haft gebüßt und konnte ja auch noch danach  3 Leute der "Bruderschaft" erledigen. Auch diese schworen nun nach Hardmans Entlassung Rache und wollten Kantorte zuvorkommen - und Kantorte bestand darauf, selbst Hardman umzubringen und zahlte dafür Cat 15.000 Dollar. Und die Bruderschaft wollte Cat 25.000 bieten und Cat sagte nur dazu "Ach wissen Sie, 15.000 Dollar reichen mir völlig, ansonsten müßte ich vielzuviel Steuern bezahlen!" 

Die Kampfszenen im Zug waren wirklich klasse....natürlich war klar, dass Cat nicht 6 Männer gleichzeitig ausschalten konnte, schlug sich aber wacker und wurde angeschossen.  Er konnte immerhin 3 von ihnen töten. Trotzdem gab Cat nicht auf, konnte Hardman vor der Bruiderschaft retten und tötete dabei die anderen drei. Nun mußte ers sich nur noch was einfallen lassen, wie er hardmans Tochter  von Kantorte befreien
kann und gleichzeitig Hardmans Leben retten kann - er holte sich Capt. MacAllister zu Hilfe. Er sollte Hardman bei Kantorte abliefern, während cat im haus gegenüber mit einem Scharfschützengewehr Kantorte erledigen wollte....schaffte dies auch fast, aber da Cat angeschossen war und schon viel Blut verloren hatte, verwackelte er seinen Schuß, was fast der Tochter das Leben gekostet hätte....doch Hardman selbst konnte durch einen Trick Cat zu einem zweiten Schuß drankriegen und diesmal sass er. Cat schleppte sich nach unten....und McAllister wollten einen Krankenwagen füpr Cat rufen doch Cat meinte "Nein danke, ich gehe da zu Fuß hin, ich will noch die frische Luft geniessen und den Sonnenaufgang bewundern". Verdammt.....was für ein cooler Macker!   Auch McAllister staunte nicht schlecht.....er wollte ja schon lange vorher Cat ins Krankenhaus bringen, doch er weigerte sich, wollte erst seinen Job zuende bringen.

 


05. Nichts bleibt wie es war (Little Arnie From Long Ago)

Der Gangster Arnie Luddock wird nach 30 Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen. Er will MacAllister umbringen, der ihn einst verhaftet hatte. Aber auch MacAllister sinnt auf Rache: Er hat bei einem Schusswechsel mit Arnie eine Hand verloren. Cat muss verhindern, daß sein Freund etwas Unüberlegtes tut. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969

US-Erstausstrahlung: 14.10.1966

 

Besonderer Gaststar dieser Folge ist James Whitmore, sr. (also der Vater vom bekannten Junior!) als Arnie Luddock.

Ich fand die Folge sehr gut, sie hatte sehr viel Humor....besonders der Charakter Arnie Luddock war klasse. 30 jahre hatte er gesessen , war also 1936, als er inhaftiert wurde. nun ist er wieder draussen und denkt, dass sich seit 1936 nichts geändert hat! Er kann z.B. nicht glauben, dass seine alten kriminellen Freunde alle ehrbar wurden und hält sie für verweichlicht....andere Namen, die er nanntre sind entweder tot, im Altenheim oder eben auch lahmfromm geworden....abewr Arnie will da ansetzen, wo er 1936 aufhörte, weil er nicht einsehen will, dass 30 Jahre viel verändert haben. Mit seinem alten Kumpel Drummer jagt er mit seinem alten oldtimer durch die Strassen und wollte mit seinem Maschinengewehr seine alte Gang, die ehrbar geworden ist, McAllister und Cat erschiessen.

Ich fands einfach witzig, wie er einfach nicht einsehen wollte, dass eben 30 Jahre ins Land gegangen waren und die Folge bachte das alles auch recht witzig rüber.

Aber der Witz der Folge wurde gegen Ende der Folge eher bitter, in Arnies alten Lieblingsrestaurant, wo McAllister ihn einst verhaftete, will er sich an McAllister rächen - und dabei wird immer mehr und mehr klar, dass Luddock an Demenz erkrankt ist (die Krankheiut kannte man damals ja kaum.) Er verlohr sich immer mehr in seine alte Zeit und schliesslich war er ganz weg aus der gegenwart und McAllister konnte ihn in Ruhe verhaften, er kam jedoch in ein Sanatorium, nicht zurück ins Gefängnis.

Für den background ist es interessant zu erfahren, wie Capt. McAllister seine Hand verloren hatte: Dies geschah, als er Luddock verhaften wollte: er war noch ein junger Streifenpolizist, der seine erste große Verhaftung gegenüberstand....die ihm schliesslich seine Karriere ermöglichte - doch Luddock schoss mit seinem Maschinengewehr McAllister die Hand ab. Mc Allister hatte das nie vergessen......aber Ende der Folge hatte er offenbar doch Mitleid mit Luddock gehabt.

Rundherum eine wirklich tolle Folge. Deshalb gibts erstmals:


06. Das Buch des Sterbens (None To Weep, None To Mourn)

Das alte Oberhaupt der koptischen Familie Hadiz ist gestorben. Pepe glaubt an Mord und vermutet, dass auch Hadiz’ Sohn Josef während der Totenwache getötet wird. Cat nimmt sich der Sache an. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969

US-Erstausstrahlung: 21.10.1966

Als besonderer Gaststar spielt in dieser Folge Diana Muldaur ("Ein Sheriff in New York") mit  als Lilah.

In meinen Augen leider eine recht schwache Folge, inhaltlich war der Plot recht verworren und wirkte unausgereift. Sehr merkwürdig zum besipeil auch das V erhalten von dem Sohn, also von Josef Hadiz: Er sagte Cat klipp und klar, dass er nicht an einen Mord gegen seinen Vater glaubte, war sich sicher, dass es ein Infarkt war und wenig später - ohne Angabe von gründen sagte er, dass  es ihm völlig klar war, dass er ermordet wurde. Entweder ein Logikloch im Drehbuch, oder im deutschen wurde iene entscheidene Szene weggeschnitten.

Klasse fand ich noch Josefs Bodyguard Lupo. Josef konnte Cat überzeugenb, dass er schon perfekte beschützt wird und Lupo konnte Cat tatsächlich auch schlagen - aber es gab später eine Revanche, als Lupo die Cops nicht vorbeilassen wollte und McAllister und 3 weitere Cops fast schon durch sie Luft schleuderte und Cat sich ihm stellte und er ihn mit gewievten Karate-Tricks besiegen konnte.

Alles in allem gibts für diese Folge von mir leider nur:

 


07. Der Augenblick der Wahrheit (Moment Of Truth)

Cat verhindert einen Mordanschlag auf den berühmten spanischen Matador Miguel Figueroa. Pepe bittet seinen Freund, Figueroa auch weiterhin zu schützen, weil er glaubt, dass der Attentäter einen erneuten Versuch unternehmen wird. Er soll Recht behalten. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969
US-Erstausstrahlung: 28.10.1966

Als besonderer Gaststar spielt heute Mark Richman als Miguel Figueroa.

Als die Sängerin Seravina  Figueroa das Casa del Gato betreten sah, sah sie schon erschrocken aus, deshalb vermutete ich schon, dass entweder sie oder ihr Vater carlos hinter dem Attentat auf Figueroa steckt. Seravina riet Cat ja auch, nicht für ihn als Bodyguard zu arbeiten, weil sie Angst um Cat hätte....natürlich war das ja nicht die Wahrheit.

Das Figueroa seine Verkrüppelung nur vorgetäuscht hatte, weil der große Matador aufeinmal Angst vor Stieren hatte, hatte mich etwas überrascht....aber cat hatte ihn schön aus der Reserve gelockt. Und Figueroa erwies sich als Bösewicht, weil er Seravina um jeden Preis "besitzen" wollte, sie aber nichts von ihm wissen wollte.

Das Duell zwischen Cat und Figueroa am Ende war schon klasse. Figueroa konnte sich dank seiner Matador-Tärigkeit ja auch sehr gut bewegen und konnten mit dem Degen umgehen - und er hatte cat ja auch einmal fast gehabt...aber eben nur fast und Cat konnte dann den Spiess umdrehen.

Nette Folge, bekommt von mir:


08. Kampf um Pepes Leben (Marked For Death)

Thomas Cat und sein Freund Pepe registrieren erstaunt, dass immer mehr Zigeuner in die Stadt kommen. Sie ahnen nicht, dass eine Versammlung abgehalten werden soll, um mit Pepe abzurechnen. Er hatte vor Jahren einen Zigeuner getötet, um Cat das Leben zu retten. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Juli 1969
US-Erstausstrahlung: 04.11.1966

 

Als besonderer Gaststar spielt in dieser Folge Michael Constantine als Silvio, der König der Zigeuner.

Interessant zu erfahren, wie Cat und Pepe sich kennengelernt hatten. Beide lernten sich in Sevilla, Spanien kennen und waren seitdem unzertrennlich, schon fast wie Cat sagte, wie Brüder.

Eine unglaublich spannende Folge. Silvio machte Pepe klar, dass er sterben muß, weil er einen Landsmann einst getötet hatte - aber nur, weil er gerade Cat umbringen wollte - aber das spielt e für ihn keine Rolle, da Cat kein Zigeuner ist.  Cat drohte Silvio, wenn er ihm was antuen würde, würde Cat mit ihm abrechnen - das brachte Cat immerhin ein, bei Silvio  "markiert" zu werden, was soviel heißt, dass er von den Zigeunern "zum Abschuß freigegeben" ist.

Als Pepe dann entführt wurde von Silvios Schergen kam Cat nur wenige Sekunden zu spät, konnte aber durch einen blinden Zigeuner, der Cat kürzlich schon töten wollte, zu dem veretck gelangen, wo pepe der prozess gemacht wurde. Pepe wurde natürlich zum Tode verurteilt - nachdem er die Chance hatte, dass Pepe cat umbringen soll um das alte Gleichgewicht von damals wieder herzustellen. Pepe lehnte ab und sagte, er würde lieber Silvio umbringen - damit war Pepes Tod besiegelt. Kurz bevor es dazu kam, funkte Cat dazwischen und forderte Silvio zu einem standesgemäßen Duell auf Leben und Tod heraus. Die Wahl der Waffen lag bei Silvio und er wählte  Florette und Dolchen, ein zigeunerisches Ritual...worin er Meister war und Cat  nicht. Der Kampf war sehr spanennd aber irgenbdwie hatte ich das Gefühl, dass cat ihn immer überlegen war und konnte ihn letztendlich besiegen - tötete ihn aber nicht, sondern forderte sein Leben gegen Pepes Freilassung....welche er akzeptierte.

Sehr gute Folge, hatte mir super gefallen!


09. Profi gegen Profi (Crossing At Destino Bay)

Fünf Menschen werden in einer Fährstation von einem Profi-Killer festgehalten. Einer von ihnen soll ermordet werden. Aber der Killer weiß selbst noch nicht, für wessen Tod er bezahlt wurde. Einer der fünf hat zudem Cat engagiert, der ihn beschützen soll. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 18.11.1966

Als besonderer Gaststar spielte diesmal ein wirklich Großer mit: Hollywood-Star Robert Duvall spielte den profikiller Scorpio.

Cats Auftrag war diesmal nicht gerade einfach, denn auch er wußte anfangs nicht, von wem er engagiert wurde. Bei den 5 Leuten in der Wartehalle gehörten ein Dieb, ein Mörder  und 2 Ehebrecher....und eben Cat und Scorpio. Später gesellte sich auch noch ein schrulliger alter Mann und sein sonderbarer Sohn dazu. Wie sich rausstellte, hatte er Scorpio beauftragt:  Einer der Beteiligten soll angeblich dessen anderen Sohn ermordet haben und der alte mann will nun Rache. Sein jüngerer Sohn könne den Mörder identifizieren....doch es strellte sich heraus, dass der jüngere Sohn selbst der Mörder war, weil er eifersüchtig auf seinen bruder war, der von seinem Vater immer bevorzugt wurde. .

Das cat von Scorpio "hops" genommen wurde, war mal ungewöhnlich - aber daran erkannte man, dass beide aus fast denselben Holz geschnitzt waren, nur eben dass Scorpio ein Killer ist und Cat genau auf der anderen Seite steht.

Sehr spannend fand ich auch die Psychospielchen, die sich Scorpio und cat lieferten, besonders Scorpio versuchte cat immer aus der Reserve zu locken, z.B. die Szene mit dem russischen Roulette.

Nur machte Scorpio den klassischen Fehler, Cat zu unterschätzen....mehrfach hatte er die Möglichkeit, Cat zu beseitigen, nutze sie aber nicht - im gegenteil, er spielte Cat letztendlich sogar eine Waffe zu.

Etwas dämlich von den anderen 5 fand ich, als einer meinte, er könne ja nicht alle 5 aufmal erschiessen, also überwältigen wir ihn...bis Cat die Gruppe dezent darauf aufmerksam machte, dass Scorpio ein Maschinengewehr hatte. In Wundeseile hätte er alle 5 beseitigen können ohne auch nur einmal dabei zu blinzeln.

Das Duell zwischen Scorpio und Cat war auch klasse, wobei cat da der clevere war und Scorpio töten konnte.

Von den 5 Leuten liess er die eine Einbrecherin dann ziehen, weil sie Cat mehrfach geholfen hatte in der Situation, alle anderen sperrte Cat ein und liess Capt. McAllister kommen....

Wie gesagt - eine klasse Folgen und mit Robert Duvall ein echtes Kaliber als Gegenspieler verpflichtet . die Folge bekommt:


10. Blindlings in die Falle (To Bell T.H.E. Cat)

Ein Senator kommt in die Stadt, um Gangsterboss Cosmo Pombal den Prozess zu machen. Cat soll den gefährdeten Senator beschützen. Er merkt zu spät, dass Cosmo Pombal ihn in eine Falle gelockt hat. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 14.10.1966

Als besonderen Gaststar gabs in dieser Folge Henry Darrow ("Harry O.", "Zorro-Der schwarze Rächer") zu sehen, der den psychopathischen Irren  Cosmo Pombal spielte.

Es war eine klassische Notsituation: Eine Frau wurde von 2 Gangstern in einem Cafe bedroht, wo kurz zuvor der Eigentümer ermordet wurde uns schrie, Cat hörte sie vom Auto aus, stieg schnell aus, rannte zu ihr rüber und erledigte die beiden Bösewichter. Car und die Frau, die sich als Andrea March entpuptte  mochten sich auf Anhieb und bei Cat spürte man, dass er sich gleich in sie verliebt hatte. Andrea hatte in dem Cafe eigentlich mehr als Hobby heraus, einen kahlköpfigen Mann gezeichnet, der sich als gefährlicher Verbrecher "Moonface" entpuppte, der, wie Capt. McAllister sagte, eigentlich für tot gehalten wurde. Moonface will An´drea nun beseitigen lassen, weil sie ihn gesehen und gezeichnet hatte. Cat machte sich zu ihrem Schutz auf und ab da drehte sich die gesamte Folge völlig auf links: In ihrem Appartment wird er überwältigt und Andrea entpuppte sich nicht als Opfer, sondern als psychopathische Furie: Zusammen mit dem völlig durchgeknallten Schauspieler Cosmo  haben sie den Auftrag angen ommen, den Senator, der bei Pepe derzeit ist, zu ermorden. nur sollte man Cat vorher aus dem Weg haben, damit er ihnen nicht dazwischenfunken konnte. Also - die gesamte Situation war nur ein perfide eingefädeltes Spielchen gewesen. Während Cosmo und Andrea auf cat aufpassten, sollte Moonface den Senator ermorden. Es gelang Moonface Pepe K.O zu schlagen und zum Senator zu gelangen: Cat konnte sich währenddessen befreien und  konnte mit Cosmo abrechnen und es gelang ihm im letzten Moment, den Senator vor Moonface zu beschützen. Cosmo und Andrea handelteten in der Psychiatrie und Moonface im Knast.

Es war Cat anzumerken, dass er sauer auf sich war, auf Andrea hereingefallen zu sein....dabei schienen beide einiges miteinander gemein zu haben. Doch Pepe erkannte dies und hatte Cat eine hübsche Frau "besorgt", die ihn über Andrea hinweghelfen sollte.

Superfolghe, sehr spannend und zum dritten Mal infolge gibts die Höchstwertung:


11. Ein Sarg für den Diener (Curtains For Miss Winslow)

Miss Winslows Hund wurde getötet. Sie hat ihren Exmann Wallace, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, in Verdacht. Da sie fürchtet, das nächste Opfer zu werden, bittet sie Cat um Schutz. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 02.12.1966

 

Als besonderer Gaststar spielte diesmal Lloyd Bochner in einer Doppelrolle als Wallace und als Diener.

In meinen Augen die bislang schwächste Folge aus der serie. Das der Diener und ihr Ex-Mann Wallace ein und derselbe ware, hatte man schon an der unglaublich schlechten maskerade vom Diener gesehenb, so eine "Pizzafresse"....zudem war die Synchronstimme von Joachim Kerzel (Stammstiumme Robert Wagner) unverkennbar.  Auch dieses ganze "Schmierentheater" von dieser Mrs. Winslow und auch von diesem Wallace nervten ungemein.

Ich weiß nicht, was ich groß zu dieser Folge schreiben soll....sie war einfach nur schlecht und langweilig. Das Drehbuch war schwach und die Folge war auch schlecht umgesetzt.  Die gesamte Folge wirkte so gekünstelt, da dachte ich schon, ob das alles ein schlechter Witz sein soll....

Alleine der Originaltitel ist falsch. "Miss" ist eine unverheiratete Frau, da Wallace aber ihr Ex-Mann war, war sie auf jedenfalls eine "Mrs".

 

Somit gebe ich - ich glaube zum ersteb Mal in meinen ReWatch Berichten überhaupt die Schlechtswertung von:


12. Der Mann ohne Stiefel (King Of Limpets)

Cat erhält den Auftrag, den kleinen Victor zu beschützen. Der Junge musste nach einer Revolution aus seinem Vaterland flüchten. Die neuen Machthaber wollen ihn und seinen Vater töten. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 09.12.1966

 

Als besonderer Gaststar spielt in dieser Folge spielte hier John Dehner als Gangsterboss El Ganzo.

Die Folge fing sehr stark an. Cat konnte gerade noch dazwischengehen, als El Ganzo und seine Männer den Jungen und seinen Beschützer töten konnten. Doch wenig später auchten  sie im Casa del Gato auf und bedrohten Pepe und Cat. Sie verscheuchten die Gäste und pisakten Cat und Pepe.  Sie sollten denen sagen, wo sie den Jungen hingebracht haben. Cat erfuhr, dass der Junge der Prinz einer fiktiven Bananenrepublik ist, wo gerade dessen Vater um die Ecke gebracht wurde. El Ganzo will sich den prinz nun zu eigen machen , damit er ihn als dessen Vormunf ernennt und somit er die Geschicke seines Landes übernehmen kann. Sicher hätte er Victor (den Jungen) durch einen "Unfall" irgendwann auch losgeworden, damit er alleinig herrschen konnte. Als Cat sich weigerte, es ihm zu sagen, schickte El Ganzo ihm seinen Muskelprotz an den Hals, der ihn zerquetschen wollte, was ihm auch fast gelang. Im letzten Moment konnte Cat sich durch einen Trick befreien und El Ganzo blitzschnell ein Messer an den hals halten. El Ganzo und seine Leute sahen irgendwie seltsam aus, völlig schmuddelige Klamotten, keine trug Schuhe und keiner durfte El Ganzo direkt ansprechen, sondern nur über einen Mittelsmann. Mit Cats Tat brachte er El Ganzo erst recht gegen ihn auf. Doch Cat gab ihm keine Gelegenheit, sich zu rächen , sondern bliess selbst zum Angriff, nachdem El Ganzo sich durch die Dummheit des Jungen, ihn sich schnappen konnte. Cat gelang es dann schliesslich, den Jungen zu befreien. Der Muskelprotz wurde aus Versehen durch den "Dolmetscher" von El Ganzo angeschossen, daraufhin griff dieser ihn wutschnaubend an und beim Kampf stürzten beide vom 2 Stock herab und waren beide tot. Cat mußte sich jetzt nur noch El Ganzo vorknöpfen und die anderen 2 Handlanger. Bei einem gerangel hängte sich El Ganzo an einer ultralangen Gardine schliesslich selbst auf. Schicksal - denn Victors Vater hatte El Ganzo vor einiger Zeit hängen lassen, doch wie durch ein Wunder überlebte er - und bekam nun doch noch seine gerechte Strafe.

Ich gebe zu, die Story war schon etwas holperig, auch dass sich die Gangster gegeneinander umbrachten und sich der große Chef selbst an einer langen Gardine und Gardinenstange selbst erdrosselte (wie blöd muß man eigentlich sein?) fand ich die Folge dennoch ganz gut, mein persönliches Highlight war, die die Bande im Casa del Gato auftauchten und Pepe und Cat  trangsalierten....das war sehr spannend und mitreißend.


13. Der Herrscher von Las Vegas (The System)

Prinz Niccolo Cavalcanti hat Mathematiker Max Heller entführen lassen. Hellers Tochter Lisa bittet T.H.E. Cat (Robert Loggia) um Hilfe, der daraufhin in Cavalcantis Wachsfigurenmuseum einbricht. Dort hofft Cat, den Wissenschaftler zu finden. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 16.12.1966

Als besonderer Gaststar war diesmal Joseph Wiseman als Prinz Niccolo Cavalcanti  dabei. Wiseman ist natürlich als erster Bond-Bösewicht "Dr. No" ein Begriff, ebenso als Ober-Mafia-Boss aus der Serie  "Crime Story" .  Lisa Heller wurde von Lynda Day gespielt.

Dieser Prinz war ein echt widerwertiger Typ....war überzeugt davon, Menschen kaufen zu können....arrogant sagte er zu cat, er hätte ihn Max Heller geklaut - sein Eigentum, dabei hat Cat ihgn nur auf Wunsch seiner Tochter  bei ihm befreit. Heller sollte für den Prinzen in las Vegas ein besonderes System entwickeln, mit dem er die Stadt in die Knie zwingen wollte....herrlich, dass es immer noch solche Tagträumer ginbt, die denken, sowas könne man tun.

Das sich der prinz dann Lisa, Hellers Tochter schnappen würde, um sie gegen ihren vater auszutauschen, war mir sofort klar. Verstehe nicht, wieso Cat sie nicht auch gleich mit ins Versteck gebracht hatte. Und Cat lief dem Prinzen dann blindlings in die Falle - die wußten schon, dass er postenwended versuchen würde, Lisa zu befreien, wie zuvor ihren Vater, nur diesmal waren sie natürlich vorbereitet und gegen die ganzen Männer hatte Cat keine Chance und wurde überrumpelt. Um ein Example zu statuieren, wollte der Prinz Cat erschiessen lassen - und tat dies auch, nur gut, dass Cat sich vorher befreien konnte und sich selbst gegen einer seiner Männer austauschen kjonnte, so dass der erschossen wurde.

Danach wars herrlich, wie Cat dann einen nach dem anderen einzeln zur Strecke brachte und am Ende war nur noch der Prinz da, der sofort aufgegeben hatte, da er gegen Cat eh keine Chancen gehabt hatte.


14. Es ist nicht alles käuflich (The Canary Who Lost His Voice)

Joey Cratos Leben steht auf dem Spiel. Er ist zufällig in den Besitz von Unterlagen gekommen, die den gefährlichen Gangster Fetlock belasten. Eine rätselhafte junge Dame beauftragt Thomas Hewitt Edward Cat (Robert Loggia), Cratos Leben zu retten – um jeden Preis. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 23.12.1966

Dieser Fetlock ist wirklich ein ganz mieser Typ. Hat zwar Geld ohne Ende, müßte, so wie er aufgezählt hund gezeigt hat, was er ales besitzt, einer der reichsten Männer des Planeten  sein - doch sein einziges Interesse ist es, sich an den Mann zu rächen, der ihn einst des Landes verwiesen hatte. Cratos arbeitete früher für die Regierung und hatte Fetlock seine diplomatische Immunität  aberkennen lassen.  Und Fetlock passte es natürlich überhaupt nicht, dass er Cat nicht kaufen konnte, damit er ihn Cratos ausliefert. Cat liess sich diurch sein ganzes Geld und seine ganze Macht überhaupt nicht beeinflussen.

Als Cat dann "gehen durfte", wußte er natürlich, dass Fetlock ihn verfolgen würde . Er führte ihn zwar zum Schrottplatz hin, wo sich Cratos versteckte, doch Cat nutzte die Chance, Fetlocks gesamtes Personal zu dezimieren. Überall auf dem Schrottplatz verteilten die sich, um Cratos zu finden und Cat knöpfte sich einen nach dem anderen vor....wie bei "10 kleine Negerlein". Am Ende blieb nur noch Fetlock  über, und Pepe hatte bereits McAllister und seine Jungs angerufen, die fetlock nun wegen Mordes verhalten konnte. Nun wars Cat gewesen, der Fetlock den Tag versaut hat....ich denke, Cat steht nun ebenfalls ganz oben auf Fetlocks Abschußliste. Bin ja gespannt, ob Fetlock mit seinem ganzen Einfluß wirklich in den Knast gekommen wäre....ich bezweifle das etwas - aber das wurde man aus der Folge nicht mehr gewagt.


15. Die Strafe der Götter (The Ring Of Anasis)

Der vermögende Forscher Tony Webb glaubt, dass ein Anschlag auf sein Leben geplant ist. Thomas Hewitt Edward Cat (Robert Loggia) soll ihn beschützen und findet heraus, dass ein ganz anderer um sein Leben fürchten muss. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 30.12.1966

 

Als besonderer Gaststar spielte diesmal William Daniels als Tony Webb mit. Daniels feierte kürzlich ja seinen 90sten Geburtstag.

Das Tony letztendlich selbst hinter seinen scheinbaren Mord an sich selbst steckte, überraschte mich. Ich hatte eigentlich seinen bruder in Verdacht, weil Tony immer alles geling, sein ganzes Leben lang das Glück und die Sonnenseite des Lebens gepachtet hatte und er eben nicht....aber vermutlich wäre die Lösung zu einfach gewesen.

Das Lisa sterben mußte, fand ich schade....und nur aus dem grund, weil Tony ein "Opfer" brauchte....so ein Irrsinn!

Viel schreiben kann ich zu dieser Folge nicht, eine ganz gute Durchschnittsfolge für zwischendurch.


16. Original und Fälschung (Queen Of Diamonds, Knave Of Hearts)

Die verheiratete Comtesse De Laurent erkaufte sich vor einigen Jahren das Schweigen eines ehemaligen Liebhabers mit einem wertvollen Kollier. Damit ihr Mann nichts merkt, ließ sie ein Kopie anfertigen. Jetzt soll das Schmuckstück neu geschätzt werden. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: August 1969
US-Erstausstrahlung: 06.01.1967

 

In dieser Folge gabs zwei bekannte Gaststars: Zum einen Cesar Romero als Gauner Gordon Amley, zu anderen die wunderschöne italienische Schauspielerin Liliane Montevecchi als Countess de Laurent ....woah....die hatte wahnsinnig tolle Augen gehabt....die zogen einen wirklich in den Bann....vllt. hätte man die Augen Meg Foster mal einsetzen sollen. Viel hatte sie als Schauspielerin nicht gemacht, hatte aber letztes Jahr noch vor der Kamera gestanden. Filmographie

Das die Countess tatsächlich ihren Mann mit dem alten Knochen Cesar Romero betrogen hatte...irgendwie nicht nachvollziehbar.  "Ein Bild von einem Mann" ist er ja nun auch nicht gerade....aber ich gebe zu, er war auf seiner Weise schon ein echter gentleman - wenn auch nur von aussenb - immerhin hatte er sie ja bestohlen und diese Nummer hatte er ja schon mehrfach abgezogen. Als die Countess ihren alten Freund Cat um Hilfe bat, war Gordon bei Cat natürlich an den falschen gereten....cat war früher ja auch ein Juwelendieb und Fassdenkletterer gewesen.

Als Cat Gordon bis zu seiner Hehlerin verfolgte, war das schon eine tolle Szene, wie er die beiden stämmigen Bodyguards mit ein paar Kniffen besiegt hatte.

Klasse fand ich auch den Trick mit dem gestohlenen Collier von der Countess, dass Cat scheinbar austauschte, Gordon den Trick aber merkte und dann cat aufzog...dabei hatte Cat das Collier garnicht vertauscht und hatte das echte gehabt....und Gordon bekam dann richtig Ärger mit denjenigen, den er es Collier "gegeben" hatte.

Fand die Folge sehr gut - bekommt, wenn auch knapp:


17. Flucht unter heißer Sonne (A Hot Place To Die)

Der Buchhalter Benton hat belastendes Material über den Gangsterboss Hagen gesammelt. Mit seiner Freundin Crystal, die früher die Geliebte Hagens war, flüchtet er. Hagen und seine Leute sind den beiden dicht auf den Fersen. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 13.01.1967

 

Eine recht ungewöhnliche Folge für die Serie. Spielten doch sonst alle Folgen immer quasi auf denselben Studiogelände in der Nähe von Casa del Sol, bietet diese Folge eine herrliche Kulisse vor Arizona, tolle Landschaften, und die Wüste.

Als besondere Gaststars spielen diesmal ganz besonders Richard Anderson ("Oscar Goldman" aus "Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann" und "Chief Untermeyer" aus "Dan Oakland")  und Karen Steele als Crystal.

Das sich Cat zu einem Auftrag mal verspätet, ist schon ungewöhnlich - zudem wurde auch nicht erwähnt, wieso er zu spät kam, immerhin hätte dies fast fatale Folgen gekommen. Benston und Crystal warteten mehrere Minuten an der Tanke, wo sie mit Cat verbretdet waren und als er nicht kam, wollten sie weiterfahren und wurden dann   von Hagens Männern erwischt, die sie wieder zu Hagan zurückeskortieren wollten. Auf der Fahrt zurück schaltete sich Cat erst ein und konnte durch ein riskantes Fahrmanöner einen Unfall versusachen und Benton und Crystal zur Flucht verhelfen.  Um ihre Spuren zu verwischen, kamen sie vom Highway ab und fuhren durch die Wüste - was sich als nicht so tolle Idee herausstellte, denn nach einigen Kilometer verreckte der Wagen und der Motor dampfte ganz schön, er hatte wie cat meinte, keine Kühlflüssigkeit mehr.  Als man beratschlagte, was nun zu tun ist, kam ein Helicopter mit Hagan an Bord und  - welch Wunder - stieg man wieder in die verreckte Karre ein und  aufeinmal fuhr das Auto wieder (wie das möglich sein konnte, ist mir ein Rätsel).  Die Flucht aus der Wüste gelang leider nicht, das Hagan und seine Männer sie umstellten. Cat war nun gezwungen sich und seine Klienten irgendwie zu schützen und wurde dabei auch noch an der Schulter angeschossen. Trotzdem gelang es Cat wie in einem Wüsten-Western mit Felesen, nach und nach Hagans Leute auszuschalten und letztendlich auch Hagan zu besiegen.

Ungewöhnlich war, dass Richard Anderson etwas längeres Haar hatte....also kein Hippe, aber hinten doch 5-6 cm länger, als man ihn kennt.

Mir gefiel die Folge sehr, zumal auch die Location einen Sonderpunkt bekommt:


18. Familientradition (A Slight Family Trait)

Honeycup, eine Diebin im Ruhestand, bittet Cat (Robert Loggia), ihre Tochter Blossom vor einer Dummheit zu bewahren. Als König Delphin in der Stadt ist, will Blossom ihn auf seiner Yacht um eine Million Dollar erleichtern. Cat folgt ihr. Beide geraten in tödliche Gefahr. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 20.01.1967

 

Als besondere Gaststars  sind diesmal John Colicos ("Baltar" aus "Kampfstern Galactica") und Carol Booth (Blossom) mit von der Partie.

Blossom hat es sich in den Kopf gesetzt, in die diebischen Fußstapfen ihrer Mutter zu treten und hat sich ausgerechnet den durchtriebenen König Delphine (König einer kleinen fiktiven Bananenrepublik) um ein wertvolles Platin-Stück zu erleichtern, welches er sich selbst ergaunert hat. Im letzten Moment kann cat sie davor bewahren, geschnappt zu werden, stattdessen wird Cat hops genommen, kann aber nach einer Absprache mit Delphine wieder gehen. Doch Blossom hat einen Dickkopf und kehrt wenig später wieder zurück, um ihr Werk zu vollenden.. Und Cat muß sich nun was einfallen lassen, sie erneut zu retten - denn diesmal würden beide nicht so einfach wieder vom Bord gehen . Gut, dass sich Cat abgesichert hat und die Behörden verständigt hat, dass Delphine Schmuggelware hergebracht hat. Im letzten Moment, als Blossom und er aufflogen, konnten die Behörden Delphine seinen Diplomatenstatus entziehen und er mußte auf der Stelle das Land verlassen. Blossom ging leider ler aus, sie hatte das Platin-Stück zwar ansich bringen können, jedoch ging es bei einem Sprung ins Wasser mit Cat verloren.

Ganz ordentliche Folge....John Colicos spielt mal wieder seine Palette als fieser Bösewicht runter.


19. Zweifel an sich selbst (If Once You Fall)

Die junge Kathryn wird Zeugin eines Mordes – doch der Mörder wittert die Gefahr, dass er auffliegt und bringt sie um. Weder eine großangelegte Polizeiaktion noch Thomas Cat (Robert Loggia) können Kathryn retten. Thomas wird sogar schwer verletzt, als er der jungen Frau beisteht. Ihr Tod lässt Thomas nicht los. Er glaubt, versagt zu haben und will seinen Beruf an den Nagel hängen. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 27.01.1967

 

Als besonderer Gaststar, sogar in einer Doppelrolle spielte Pippa Scott als Kathryn deVrees und ihre Zwillingsschwester Louise Hadley.

In der Inhaltsangabe fehlt noch, dass Kathryn und Cat ein Paar waren und  beide gerade davorstanden, eine langfristige Bindung einzugehen. Es war unglücklich, dass Kathyrn das Opfer vor dem Krankenhaus fand (Kathyn ist Ärztin) und wollte das Opfer retten, dabei kam der Killer zurück und Kathryn sah ihn. Er wollte sie erschiessen, doch Kollegen kamen gerade aus dem Krankenhaus und retteten Kathryn. Cat liess es sich nicht nehmen, auf Kathyrn selbst Acht zu geben, doch dabei wird er überrfumpelt und angeschossen....er konnte nur kriechend beobachten, wie seine Kathyn erstochen wird. Cat macht sich daraufhin Selbstvorwürfe, für seine Kathryn nicht genug getan zu haben und beschliesst, seinen Job an den Nagel zu hängen. Als Pepe ihm eine neue Klientin vorstellen will, lehnt Cat ab, bis er erfährt, dass es sich bei der Klientin um die Zwillingsschwester von Kathryn handelte und diese plant, den Killer in eine Falle zu locken. Cat nimmt den Auftrag an, jedoch nur verändert. Er will Louise nicht als Kölder einsetzen, sondern bietet sich selbst als Köder an. Er findet heraus, wie man den Killer engagieren kann und hetzt quasi sich selbst den Killer auf den Hals. Doch dieser witterte die "FRalle" und kam mit 2 anderen Berufskollegen an. Doch der Killer entpuptte sich als Sportsmann und aus Respekt gegenüber Cat schläft er eine Jagd vor, bei dem es um Leben und Tod geht. Cat nimmt an und eine tödliche Jagd nimmt seinen Lauf, bei dem sich beide nichts schenkten. Letztendlich konnte Cat ihn durch einen Trick reinlegen, Cat stand dicht davor, ihn zu töten, besann sich dann aber und liess ihn und seine beiden Helfershelfer von Captain MacAllister verhaften.

Cat unterhielt sich dann noch mit Louise, besann sich, seinen Job doch weiterzumachen....

Sehr gute und spannende Folge - gibt von mir:


20. Ein Abend für zwei (Design For Death)

Thomas Cat (Robert Loggia) besucht die Modenschau der berühmten Designerin Valerie. Plötzlich kommt es zu einem unerwarteten Abbruch: Eines der Models kommt auf mysteriöse Weise zu Tode. Spielt das merkwürdige Paket, dass die Designerin für das Model aufbewahren sollte, eine Rolle? (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 03.02.1967

 

Als besondere Gaststars spielen diesmal Joanna Moore als Valerie und Henry Darrow ("Harry O.") spielte einen Killer.

Da betitelte Valerie ihre Models doch tatsächlich als "Manequins". Mannequins sind doch eigentlich Schaufenster-Puppen....der richtige Ausdruck heißt doch eigentlich Model - oder kann man tatsächlich beides sagen.

Das Objekt der Begierde waren Druckplatten für Pässe, worin das ermordete Model verwickelt war - und die Gangster wollten die Platten natürlich haben. Cat findet sie und versteckt sie. Daraufhin wird Valerie entführt um sie gegen die Platten auszutauschen. In der Parkgarage sollte es dann zum Tausch kommen, doch die Gangster spielten natürlich ein falsches Spiel, was Cat schon ahnt . Doch cat ging selbst auf Nummer sicher. der Trick mit den 3 Autos war von den gangstern schon clever, und Cat hate zu überlegen, in welchem der Wagen valerie verschnürt denn liegt....aber auch Cats Plan, die angeblichen Druckplatten in eine Schmieröl - Tonne zu werfen, war klasse...besonders wie gierig die Gangster sich in dem Öl suhlten, um die Platten zu holen. Cat konnte währenddessen die Unacht-samkeit der Gangster ausnutzen und das Blatt zu seinen Gunsten drehen.


21. Das zweite Gesicht (Matter Over Mind)

Der reiche Gangster Leo Seraf ist überzeugt, dass jemand plant, ihn zu ermorden. Da er sehr abergläubisch ist, engagiert er die Hellseherin Maya, um von ihr den Namen seines Mörders zu erfahren. In Trance behauptet sie, es handle sich um Cat (Robert Loggia). (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 10.02.1967

 

Als besondere Gaststars sind in dieser Folge Sally Kellerman (als Maya Leandro), Steve Franken (Carl Leandro) und Robert Harris (Leo Seraf) dabei.

Diese Folge hätte vom Inhalt her auch eine typische "Detektiv Rockford" Folge sein können. Da hatte es sich Maya ja sehr leicht gemacht.  Sie und ihr Mann sind nur Betrüger und da der Gansgterboss Leo Seraf wissen will, wer ihn ermorden will, schleucdert sie einfach Cats Namen aus dem Ärmel....na, der hatte sich gefreut, als aufmal auf ihn geschossen wird, weil Seraf Cat zuvor kommen wollte. Als Maya ihm denn berichtet hatte, dass sie cat einfach so genannt hatte, weil sie sich sicher war, er kenne sich in sowas aus....er käme da schon wieder raus. Während Rockford sicher alles andere als amüsiert darüber wäre, ihn mirnichts dirnichjts einem Gangsterboss als Killer au an ihm auf dem Silbertablett serviert zu werden, blieb Cat ziemlich cool und sachlich dabei - und dass, obwohl ihn Maya vor einigen Jahrenb schonmal verarscht hatte, als sie einem anderen gangsterboss berichtet hatte, Cat habe seine Diamanten geklaut....obwohl das nicht stimmte aber Maya brauchte nur ein "Opfer" .

Dieser Leo Seraf war aber auch ein Einfaltspinsel....behauptete groß, wie clever und gerissen er doch sei, zeigte Cat stolz die intelligenten Bücher, die er gelesen habe (gelesen ja - aber auch verstanden?) -..... läßt sich aber von Maya und Carol mit so einer Betrügermasche von Hellseherei aufs Kreuz legen.

Klasse auch die "gespielte" Séance ....die Kasperle-Nummer, die sie abgezogen hatten, um Seraf nun einen anderen Namen aus dem Ärmel zu zaubern....Cat ruckelte auch noch selbst mit am Tisch, um es authentischer aussehen zu lassen.

Und da nannte Maya diesmal Serafs Assistenten Conny als sein Mörder....ohne zu wissen, dass Conny tatsächlich es auf Seraf abgesehen hatte.  Cat konnte ihn zum Glück vorher ausschalten, als er überführt war.


22. Die Macht des Rubins (Blood-Red Night)

Dem „Sangre Di Christo“, einem der größten Rubine der Welt, wird die unheimliche Macht zugeschrieben, seinen Besitzern den Tod zu bringen. Um den Fluch zu brechen, soll der Stein geteilt werden, doch bevor dieser Plan verwirklicht werden kann, müssen weitere Menschen sterben, die den Stein für sich haben wollen. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 17.02.1967

 

Als besonderer Gaststar spielt hier Antoinette Bower ("Neon Rider") eine Gastrolle als Gail Ogden, die Sekretärin der reichen schrulligen Amelia Ferret (Cathleen Nesbitt).

Diese schrullige Amelia Ferret war davon überzeugt, dass ihr Rubin Unglück bringt, wenn dieser nicht geteilt wird (was daran denn anders sein soll...keine Ahnung....Aberglaube halt). Keiner ausser die Alte glaubte daran.....weil jeder den Rubin eigentlich für sich haben wollte. Als Amelia Ferret einen Mordanruf bekam, flüchtete sie mit ihrer Seketärin Gail  zu ihrem guten Bekannten, den ebenso schrulligen Eigenbrötler Carver Parmiter (John Hoyt), dem eine alte ehemalige Westernstadt gehört, worin nur er und sein Vormann leben. Schön wars, dass man in dieser Folge mal ein anderes Setting sehen konnte.....bin mir auch sicher, dass diese Westernstadt sicher auch vor.- und nachher für mehrere Filme oder serien verwendet wurde, da mir die Gegend auch bekannt vorkam.

Im großen und ganzen fand ich die ganze Story ziemlich dünn und teils vorhersehbar.. Am Ende waren wirklich alle hinter den Rubin her, selbst ihre Sekretärin - und alle starben letztendlich noch ausser die Alte - was sie natürlich in ihrem Aberglaube bekräftigt hatte.  Am Ende liess sie den Rubin von einem Experten in 3 Teile aufschlagen.


23. 90 für mich und 10 für dich (The Ninety Percent Blues)

Der Entertainer Timmie wird gezwungen, einen Vertrag zu unterzeichnen, durch den er 90 Prozent seiner Gagen an den Gangster Andrade abtreten würde. Timmies Freundin Marcie bittet Cat (Robert Loggia) um Hilfe. Andrade, nicht wählerisch in seinen Methoden, versucht Cat davon zu überzeugen, die Finger von diesem Fall zu lassen. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 24.02.1967

 

Als besonderer Gaststar ist in dieser Folge Warren Stevens  als Gangster Andrade zu sehen.

Andrade hatte auch schon echt fiese Methoden, seine Leute zu überzeugen, bei ihm zu unterschreiben. Vor einiger Zeit hatte sich ein Mittelgewichtsboxer gegen ihn gestellt und Andrade hatte dessen rechte Hand in ein Piranhasbecken legen lassen und jetzt vträgt er dort nur noch eun Stumpf und arbeitet jetzt als Bodyguard für ih...das war ihm eine Lehre. Auch Timmy weigerte sich und Andrade drohte auch ihn mit seinen Piranhas. Im letzten Moment konnte Cat ihn retten - was Andrade natürlich nicht gefiel. Er liess Cat wenig später von 4 Schlägern in die Mangel nehmen und Andrade legte Cat nahe, sich von Timmy fernzuhgalten und war sogar bereit dafür zu zahlen. Doch Timmy sagte von sich aus nein und  bachte sich udn seine Freundin damit in Gefahr.

Cat brach bei Andrade ein und konnte dessen Safe öffnen, wo er Beweise en mass fand, die Andrade für lange Zeit in Gefängnis bringen können. Nachdem Cat 2 seiner Männer fertigmachen konnte, hatte er auch Andrade in seiner Gewalt und konnte ihn samit den Beweisen der Polizei übergeben.

Die Witze von Komiker Timmy....naja, wohl Geschmackssache - mein Fall waren sie nicht, ausser der eine mit Superman, der sich in einer Telefonzelle  schnell umziehen mußte, die gerade besetzt war....der war gut. War aber auch der einzigste Witz.

Ansonsten eine sehr spannende und dramatische Folge nach meinem Geschmack gibt es:


24. Auf alte Freunde schießt man nicht (The Long Chase)

Cat (Robert Loggia) soll der Polizei helfen, einen entflohenen Strafgefangenen, der sich mit einer Geisel auf einem Fabrikgelände verschanzt hat, zu überwältigen. Er hat zunächst Bedenken, denn bei dem Mann handelt es sich um einen alten Freund, der ihm vor Jahren einmal das Leben gerettet hat. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 10.03.1967

 

Bekannte Gaststars: Diese Folge war der zweite (und gleichzeitig letzte) Auftritt von Robert Duvall als Gaststar. Diesmal spielte er den Kriminellen Laurent, der ein alter Freund von Cat war und der Cat einst das Leben gerettet hatte. Als zweiter bekannter Gaststar war John Marley als Lt. Lassiter dabei.

Die Folge hatte was besonderes, denn sie spielte zu 95% nur auf dem äußeren Gebäude eines Neubaus, wo sich Laurent verschanuz hatte, als er aus dem Gefängnis floh, und eine Krankenschwester als Geisel mitnahm. Laurent  forderte Cat auf, zu verscwhinden und erinnerte ihn daran, einst das Leben gerettet zu haben. Doch Cat kannte seinen alten Freund nicht wieder, der auf seiner Flucht 2 Cops getötet hatte und die Krankenschwester mit grober Gewalt entführte und mißhandelte. Als Cat sich weiterhin weigerte, wurden aus den beiden einstigen Freunden erbitterte Rivalen und beide schenkten sich in dem Neubau nichts. Cat gelang es, die Krankenschwester zu befreien, dabei wurden die beiden jedoch in einem fensterlosen Raum eingesperrt, bei der cat sich schon was einfallen lassen mußte, dort wieder rauszukommen.

In einem letzten Duell fiel Laurent schliesslich von Neubau in den Tod. Die Krankenschwester bedankte sich auf ihre Weise bei cat und behandelte seine Wunden und bot sich an, ihn auch zuhause gerne zur Hand zu gehen.

Hollywood-Star Robert Duvall spieltr insgesamt in 2 Folgen eine Gastrolle - in beiden spielte er einen Schurken, in beiden Folgen konnte er nicht überleben.

Spannede Katz-und Maus Folge nach meinem Geschmack - bekommt von mir 4 Sterne. Hatte irgendwie auch entfernt etwas vom Kult-Western "Winchester '73". Nur das es hier 2 Freunde, statt 2 Brüder waren.


25. Es gibt nur eine Zeugin (Twenty-one And Out)

Mit der Aussage von Laurie Neal glaubt die Staatsanwaltschaft, endlich Anklage gegen den Verbrecherkönig John Radek erheben zu können. Als wiederholt versucht wird, die Zeugin zum Schweigen zu bringen, soll Cat (Robert Loggia) für die Sicherheit der jungen Frau sorgen. Keine leichte Aufgabe, denn Radek hat eine hohe Belohnung auf Lauries Kopf ausgesetzt. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 24.03.1967

 

Als besondere Gaststars spielten heute Susan Oliver (als Laurie Neal) und erneut John Marley (wieder als Lt. Lassiter) mit.

Die beiden Polizisten, die Laurie am Anfang zum Schutz bekommen hatten, waren ja nicht sonderlich gut in ihrem Job....ein Wunder, dass die den Auftrag überlebt hatten am Anfang der Folge.

Klasse fand ich die Szene, wie cat zu Radek ging un ihn warnte, weiterhin Killer auf Laurie anzusetzen und er meinte, wenn laurie was passieren würde, würde cat selber kommen und sich ihn holen. Mit dieser Entschlossenheit, wie Cat es sagte, erinnerte es mich an "Spenser", der ja ähnlich den Gangsterbossen auf die Füße tritt . Das hat Radek natürlich nicht gefallen und er hetzte seine 2 Bodyguards auf Cat, nachdem cat meinte, er finde den Ausgang auch selbst. dennoch griffen sie ihn an und Cat schaltete beide spielend leicht aus, was Radek natürlich erst recht nicht gefiel, so vorgeführt zu werden. So landete schliesslich auch Cat selbst auf seine Abschußliste.

laurie schien sich ihrer Situation ja nicht wirklich beweusst zu sein...anstatt in dem Safe House zu sitzen und unbemerkt zu bleiben, tummelte sie sich auf eine Party rum. Klar, dass Cat natürlich sauer war, wie leichtlebig sie mit ihrem Leben spielt.

Als Radek denn cat und Laurie stellen konnte, meine Cat, dass die Cops jeden Moment da sein....das schockte zumindest Radeks Handlanger, denn keiner wollte jetzt einen Mord auf sich laden - also nahm Radek selbst die Waffe in die Hand, was Cat merkwürdigerweise wohl nicht kommen sah und mit einem Schuß erwischte er Cat am Arm.  bei dem entstehenden Handgemenge mit der Waffe löste sich dann ein Schuß...natürlich dachte ich, dass Cat Radek erwischt hatte....desto erstaunter war ich, dass Radek aufstand und Cat regungslos liegenblieb....doch radek ging nur noch 2 Schritt auf Laurie zu und sackte dann tot zusammen und Cat rappelte sich auf....gut gemacht....dachte wirklich für einen Moment, das......

Sehr gute Folge, hatte mir sehr gefallen - ich gebe:


26. Eine alte Bekannte (Lisa)

Serienfinale

Unerwartet taucht Cats (Robert Loggia) alte Bekannte Lisa auf, erzählt abenteuerliche Geschichten und bittet um Hilfe. Cat kennt Lisa zu gut, um auf ihre Lügengeschichten hereinzufallen, muss jedoch schließlich feststellen, dass ihm gar nichts anderes übrigbleibt, als sich mit dem Fall zu beschäftigen. (Text: Sky)

 

Deutsche Erstausstrahlung: September 1969
US-Erstausstrahlung: 31.03.1967

 

Als besonderer Gaststar gibt sich im Serienfinale diesmal Serien-Dauerbösewicht Victor Buono die Ehre  Er spielte den korrupten General Burek.

Diese Lisa ist ja ein ziemliches Miststück....alles, was sie amcht ist nur ausschliesslich zu ihrem eigenen Wohl, dabei läßt sie auch einfach gute Freunde wie Cat über die Klinge springen, wenn es ihrer Sache dienlich ist. Doch als Burek Lisa in der Gewalt hatte, war Cat nicht sonderlich interessiert dran, ihr zu helfen und gint einfach raus und wünschte Burek noch viel Spass....damit rechnet Lisa natürlich nicht. Aber Cat kann eben nicht aus seiner Haut und tat dies nur, um sich eine bessere Ausgangssituation zu verschaffen.

Der Koffer mit den fetten 23 Millionen Dollar war bei Lisa und Burek beiderseits heiß begehrt. Nachdem Cat es gelang, Burek zu überführen, liess er Lisa mit den 23 Millionen in einen Flieger nach Hongkong sausen....lächelnd zu wissen, dass Lisa den Zeitunterschied nach Hongkong nicht berücksichtigt hat, was ihr vieles von ihrem Geld kosten wird.

Das "Duell" Lisa gegen Cat war schon sehenswert - und Victor Buono gibt immer einen netten Bösewicht ab, besonders weil er erneut einen Bösewicht mit Charme spielte....und Cat war er eigentlich nicht wirklich unsympathisch....immerhin freuten sich beide daran, dass Lisa sich selbst reingelegt hatte und beide nahmen noch einen gemeinsamen Drink, ehe die Cops ihn arrestierten.

3 Sterne fürs Serienfinale von mir.

Damit ist dieses Serienprojekt beendet. ich freue mich, diese Serie nach sovielen Jahren mal wieder zu sehen, zumal ich die Serie damals nur mehr als sporadisch verfolgen konnte und mir nun ein Gesamtbild machen konnte.

Schade, dass es "nur" 26 Folgen der Serie gab....