Auf eigene Faust

( Counterstrike) ( Kanada, 1990 - 1993 )

Worum geht es in der Serie?

 

ReWatch gemacht am: 05.01.2017 - 24.02.2017

 

Genre: Action

 

Schauspieler: Simon MacCorkindale, Christopher Plummer, Cyrielle Clair, Stephen Shellen, Sophie Michaud, Patricia Cartier, James Purcell, Andrè Mayers, Tom Kneebone

 

Diskussionsbereich in meinem Forum



Mit diesem Dialog beginnt Christopher Plummer als Alexander Addington in Staffel 1 jede Folge, bevor das Intro beginnt:


"Ich habe äußerste Härte und Vergeltung geschworen, gegen jegliche Form der Tyrannei gegenüber den Menschen..."


1. STAFFEL:

01. Die Entführung (Dealbreaker)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Der Multi-Milliardär Alexander Addington (Christopher Plummer)  ist ein knallharter Geschäftsmann - der obendrein eine glückliche Ehe mit seiner Frau Chantal führt. Eines Tages wird Chantal jedoch entführt und Addington ins Knie geschossen. Addingtons Knie ist daraufhin dauerhaft steif und Addington und das FBI versuchen fieberhaft, Chantal zu retten. der Entfüher läßt schon bald von sich hören. Er verlangt jedoch kein Lösegeld - sondern Waffen - viele Waffen, um einen Krieg anzuzetteln. Addington merkt, dass das FBI nicht sonderlich engagiert zu sein scheint und läßt auf eine Empfehlung hin den britischen Scotland Yard Oberinspektor Peter Sinclair (Simon MacCorkindale) einfliegen, der Spezialist in Entführungsfällen ist. Sinclair erzählt Addington, dass er gerne gegen das Verbrechen härter vorgehen würde, doch beim Yard sind ihm dafür die Hände gebunden und muß nach denen ihren Regeln spielen.  Addington, der über ungemeine Beziehungen verfügt, sichert Sinclair jegliche Art der Unterstützung zu. Sinclair akzeptiert und heuert als Verstärkung  die gewievte Trickbetrügerin Nikki Beaumont (Cyrielle Claire) und den amerikanischen Lebemann und Allzeit-bereit-Söldner Luke Brenner (Stephen Shellen) an. Zu dritt und mit Addingtons Verbindungen, zu denen auch Addington computerversierte Tochter Suzanne (Laurence Ashley) kommen sie den Entführern immer näher. Doch bei einer versuchten Befreiungsaktion  mit dem FBI vermasselt das FBI den Einsatz durch überhastete Aktionen. Addington läßt sich daraufhin in Paris, Frankreich nieder um künftigst von dort aus zu operieren. Schon bald findet das Team eine heiße Spur und es gelingt ihnen, die Entführer auszuschalten. Doch für Chantal kam jede Hilfe zu spät - die Entführer hatten sie bereits ermordet. Addington bietet Sinclair daraufhin an, als Chef seiner neuen Einheit "Counterstrike" zu werden, worin ihm Addington jegliche Art der Unterstützung und finanzielle Mittel anbietet. Sinclair, Nikki und Luke nehmen an...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 06.01.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 01.07.1990 CTV

 

Alexander und Chantal erinnerten an das Ehepaar Jonathan und Jennifer Hart...irgendwie.  Hier merkt man mal wie unfähig das FBI sein kann...die wirkten teils richtig gelangweilt und ich konnte Addington schon verstehen, dass er darüber sauer war. Klasse, wie das FBI reagiert hatte, als Peter auf einmal auf den Plan trat und die ihn überhaupt nicht ausstehen konnten. Herrlich auch, wie Peter zuerst die Trickbetrügerin Nikki ins Boot holte und ihr vorher eine Gauner- Tour vermasselte. Und Luke....der steckte irgendwo in einer Bananenrepublik in einem Loch und Nikki gab sich als seine Ehefrau aus....der überraschte Luke staunte nicht schlecht, da er Nikki ja nie zuvor gesehen hatte. Beispiellose Befreiungsaktion von Nikki und Peter.

Einer meiner Lieblingscharaktere der Serie ist Addingtons Butler Bennett (Tom Kneebone). Sein staubtrockener Humor ist immer göttlich....wie er den einen FBI Agenten  zurechtwies:

"Bennett: Sir, dass wo sie so flegelhaft ihr Glas draufstellten ist ein Original-Schreibtisch von Richard dem Dritten. Ich weise sie darauf an, doch künftigst Untersetzer zu verwenden!"

Oder als Addington aus dem Krankenhaus kam, hatte Bennett ihn ein Krankenhausbett hingestellt:

Addington: "Was soll dieses Monstrom hier?
Bennett: Sir, ihr Arzt sagte, sie sollen sich schonen
Addington: Schmeissen sie das Ding hier sofort raus, solange ich noch atmen kann, brauche ich das Scheissding nicht.

Klasse auch, wie Suzanne den Anruf des Entführers, ein Deutscher übrigens, zurückverfolgt hatte und Sinclair und sein team dank des eigenen Fliegers von Addington schnell in Brandenburg waren und die verduzten Entführer aufmischen konnten.

Ein kleinen Fehler gabs jedoch....die Vorwahl von Berlin war nicht korrekt. Berlin hat 030 und nichts 02307-  Naja....Amis achten selten auf solche Details.


02. Tödliche Fracht (Dead in the Air)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Nikki gewinnt das Vertrauen eines Nachtclubs-besitzenden Drogendealers Rocho, der plant, einen Staatsanwalt auf den Flug nach Kolumbien zu töten. Die Aufgabe des Counterstrike-Teams besteht darin, seine Pläne zu vereiteln. Jedoch mischt auch noch der Drogendealer DaSilvio mit, der wiederum Rocho ausschalten will, um sein Drogengeschäft zu übernehmen. Alle Hände zu tun für das Counterstrike-Team...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 27.01.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 08.07.1990 CTV

 

Witzig der Anfang, als Luke Sinclair aus der Oper holt...er kommt mit seinen Alltagsklamotten und seinem Basecap rein, trampelt Leute auf die Füße, shakert mit 2 jungen Damen rum und Peter ist das alles peinlich. Dann meinte er noch, als er Peter wegen des neuen Falls aus der Oper gezogen hatte "Freu dich, du mußt dir nichtmehr diese grauenhafte Musik anhören!"  Und Peter guckt ihn grimmig an.

Auch Bennett war wieder klasse...passte er genau drauf auf, dass sich Addington richtig ernährt und gönnte ihn nichtmal dessen Lieblings-Kekse.  Während des Falls shakerte Luke mit einer heißen Spanierin rum und machte ein Date klar. Am Ende der folge wollte er nach Barcelona - doch Addington hatte schon den nächsten Auftrag in Berlin und Peter meinte dann gehässig "Ach Luke, in Berlin gibts auch Nachtclubs und Frauen".

der fall selbst war OK...aber nicht so herausragend spannend diesmal - deswegen gibts alles in allem "nur"


03. Die geheime Liste (Now and at the Hour of Our Death)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Das Counterstrike-Team bekommt den Auftrag einen Priester aus San Pedro  unversehrt zur UN zu bringen. Dieser hat eine brisante Liste ausgehändigt bekommen, die die Wahlen in San Pedro entscheidend verändern können. Derzeit wird San Pedro von einem Tyrannen regiert. Mit Hilfe dieser Liste könnte sich dies ändern. Doch hinter dem Priester sind auch Killer hinterher, die den Priester töten wollen. Das Counterstrike Team ist gefordert...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 20.01.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 15.07.1990 CTV

 

Nett mal wieder der Anfang, wo Nikki  Luke zu dem Auftrag holen will. Luke sitzt gerade beim Friseut und Nikki hält ihm die Klinge vor seinem Hals und Luke meinte danach zum Friseur "Geben sie dieser Frau nie ein Messer in die Hand!"  oder wo Luke und Nikki eine Scheinheirat eingehen sollten...auch eine tolle Szene.

Schon haarsträubend, mit welcher Brutalität der Präsident von san Pedro über Leichen geht....wer ihn vorher nicht gewählt hatte, wurden die Hände abgehackt!

Zudem gabs ein paar tolle Kampfszenen von Nikki und Luke zu sehen.


04. Das Symbol der Freiheit (Art for Art’s Sake)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Der einflußreiche Lord Sir Charles Sutcliffe üüberläßt eine wertvolle Reliquie wieder dem Ursprungsland Brakovia. Bei der feierlichen Übergabe geschieht ein Überall und das sogenannte Brakovia Triptychon wird gestohlen! Da der brakovianische Landesführer Milos Janzon ein guter Freund von Addington ist, bittet er ihn, das Triptychon wiederzubeschaffen. Zusammen mit seinem Counterstrike-Team findet sich schon bald eine Spur zu einem stadtbekannten Hehler, der jedoch kurz darauf ermordet wird.  Peter und sein team stehen vor einem Rätsel, doch schon bald hat Peter den Verdacht, dass der ehrenwerte Lord Sutcliffe doch garnicht so ehrenhaft ist....

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 13.01.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 22.07.1990 CTV

 

Wieder eine sehr gut Folge um eine kleine fiktive Bananenrepublik, die namentlich jedoch irgendwie an der Nähe Ungarns klingen könnte. Das Sutcliffe selbe hinter allem steckte, dachte ich mir schon, denn der Gier nach Geld, Ruhm und Macht ist auch bei denen zu Hause, die eigentlich alles davon schon zu Genüge besitzen. Und wenn da auch noch obendrein dabei rausspringt, den Landesführer zu Fall zu bringen und sich selbst auf dessen Thron als Wohltäter zu setzen, ist das noch ein weiterer guter Grund.

Herrlich waren auch wieder die Dialoge zwischen dem Team:

J.J. serviert Peter koffeinfreien Kaffee, obwohl er ausdrücklich das Koffein darin benötigt. Peter schaut ihn böse an...J.J. grinst nur und meinte "Der ist besser für Dich"!  Dann schauten alle auf Lukes widerliches Gebräu aus einer Mischung aus Karottensaft und ähnlichem und JJ fragte, wie man nur sowas trinken kann und Luke meinte "Ach weißt du, wenn du mal wochenlang nur Schlammwasser im Dschungel trinken mußt, dann wirkt alles, was du danach trinkst als Delikatesse".

Und dann war Luke eingeschappt, wieso er nicht mit auf die ´Kunstausstellung gehen durfte - wobei Luke natürlich garkeinen Schimmer von Kunst hat , aber meinte "er hätte Hunger auf Bildung" und Nikki daraufhin sagte "Du hast immer auf alles Hunger, aber Bildung gehört nicht dazu"!

Dafür hatte sich Luke einen dicken Schlitten in London gemietet und als Peter ihn damit sah, sagte er "Weiß der Chef  eigentlich, dass du den hier gemietet hast?" und Luke "Nein, erst wenn er die Rechnung bekommt"!

Schon clever, wie Sutcliffe Milos mit einem Trick vor Scotland Yard kompromitiert hatte. Nur gut, dass Peter das falsche Triptychon gleich als Fälschung herausstellte, weil es ganz früher noch kein Sperrholz gab.

Und klasse auch Nikkis und Lukes Einbruch bei Sutcliffe, um das echte Triptychon zu finden...hate schon was "Mission Impossible" mäßiges.

Von mir bekommt die Folge:


05. Machtspiele (Power Play)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Die Wirtschaft des kleinen Landes Mahal liegt am Boden. Die USA bietet Gelder mit einem günstigen Rückzahlungskredit an - und der Präsident von Mahal erwägt es, anzunehmen. In derselben nacht wir im Bett des Präsidenten eine tote Prostituierte gefunden und er bekommt kompromitierendes Bildmaterial dazu.  Die Bedingungen des Erpressers: Der Präsident soll den Deal ablehnen, ansonsten gelangen die Fotos in die Öffentlichkeit. Addington, der an der Finanzierung des Landes beteilgt ist, wundert sich um die plötzliche Kehrtwendung und schickt das Counterstrike-Team los um herauszubekommen, was da vor sich geht. Schon bald kommen Peter, Nikki und Luke  einer Verschwörung innerhalb der Regierung auf die Spur, wo ausgerechnet der engste Vertraute des Präsidenten beteiligt zu sein scheint. Undercover versucht das Counterstrike-Team die Verschwörer zu unterwandern..

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 03.02.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 29.07.1990 CTV

 

Als besonderen Gaststar spielt in die Folge Folge Nicholas Campbell ("Diamonds", "Insiders", "Haven") eine Gastrolle.  Er spielt Westy, den engsten Vertrauten des Präsidenten von Mahal. natürlich handelt es sich hier mal wieder um ein fiktives kleines Land, das aber wohl so in Korea angesidelt ist, von den Namen her und dem Aussehen würde es passen.

An Anfang verliert Luke ein Videospiel gegen einen kleinen Jungen....und dann wollte Luke ihn auch noch um sein Geld betrügen.  Klasse auch die Undercover-Tarnung von Luke und Nikki. Luke gab sich als texanischer Cowboy-Millionär aus mit fürchterlichem Schnauzbart und grässlichen Klamotten. Und Nikki spielte - mit blonder Perrücke sein "blondes Dummchen".

Das Peter stinksauer auf Luke war, als Luke, der für Westy als Tarnung arbeitete, und Peter erschiessen sollte - war klar. Luke bietet Westy mit seiner Waffe an, Peter doch selbst zu erschiessen.Dabei hatte Peter nur um die Brust herum Blutkonserven gehabt. Hätte Westy Lukes Angebot angenommen und selbst geschossen, hätte er Peter ja auch in den Kopf schiessen können. Die grobe Fahrlässigkeit machte Peter danach natürlich stinksauer - und Lukes dummer Spruch "Naja, dein Kopf wäre ja nichts passiert, der ist ja eh hohl") verschärfte die Sache natürlich und Peter flippte dann erst richtig aus. Und später bekam Luke von Addington deswegen auch noch eine Standpauke.  Natürlich kam Addington auch dahinter, dass Westy Luke 50.000 Pfund gab für den "Mord" an Peter....und Luke dachte am Ende, er könnte sich das Geld sicher einstecken - hat ja keiner mitbekommen.....und Addington meinte am Ende noch "Ach ja...Mr. Brenner - sie denken doch sicher noch dran, Bennett die 50.000" auszuhändigen" Geknickt meinte Luke dann "Ja, aber natürlich!" und Peter und Nikki grinsten sich einen.

Wieder eine klasse Folge:


06. Die Zeitbombe (A Little Purity)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Der frühere CIA Agent Morley ist ein Bombenspezialist und hat sich mit den falschen Leuten eingelassen. Als Morley sie aufs Kreuz legen wollten, entühren sie dessen Frau. Sie wollen, dass Morley ihnen eine "schlafende Bombe" baut und aushändigt. Peter, der Morley gut von früher kennt, will ihn helfen - jedoch ist Peters einziger Ehrgeiz, dessen Frau zu befreien. Beide hatten vor längerer Zeit eine intime Beziehung. Peter ist in diesem Fall besonders engagiert und klügelt mit Nikki und Luke einen cleveren Plan aus, um alle gegeneinander auszuspielen...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 10.02.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 05.08.1990 CTV

 

Als besondere Gaststars spielen diesmal zum einen Randolph Mantooth (Notruf California") und zum anderen Susan Hogan (Ehefrau von Michael Hogan "Battlestar Galactica" und Mutter von Gabriel Hogan "Heartland-Paradies für Pferde" mit. Interessant ist, dass der Gastauftritt von Mantooth nichtmal in der imdb vermerkt ist.

Etwas verwirrend ist der Name der Frau von Morley (Mantooth). In der imdb wird dieser mit Bridgette angegeben, jedoch wurde er in der deutschen Fassung zu "Annette" (Annie). Entweder ein Fehler in der imdb, oder in der deutschen Fassung wurde dies - warum auch immer - verändert. Beide Varianten sind durchaus möglich.

Zudem fiel mir eine weitere Unregelmäßigkeit auf: In der Pilotfolge hiess es noch, dass Peter 17 Jahre lang für Scotland Yard gearbeitet hat. In dieser Folge war Peter (als Brite (!!!) offenbar auch kurzzeitig für den CIA im Einsatz, da er mit Morley "vor 5 Jahren" (also 1985)  zusammengearbeitet hatte. Nun ja....vllt. waren sie auch nur so Partner, dass Peter bei SY war und Morley beim CIA, das wäre natürlich möglich.

Man merkte in dieser Folge, wie verbissen Peter darum kämpfte, Bridgette / Annette zu befreien und man sah auch immer wieder kurze Rückblenden, als sie eine Beziehung hatten und Peter es gerne gesehen hätte, dass sie ihren Mann verläßt doch sie ihm sagte, dass er sie brauchen würde.

Ansonsten war diese Folge nicht ganz so spektakulär.

Es gab noch einen netten Dialog zwischen Addington und Bennett:

Addington: Warum habe ich heute keine Morgenausgabe der Zeitung bekommen?
Bennett: Die Morgenausgabe wurde von denen eingestellt, Sir!
Addington: Eingestellt? Was soll das heißen? Ich will meine Zeitung! Ich werde die Zeitung aufkaufen! Wer ist der Besitzer?
Bennett: Sir....die Zeitung gehört Ihnen!
Addington: So? Na...dann sagen sie dem Verleger, dass ich ab morgen wieder meine Morgenausgabe will, sonst ist er entlassen.


Oder die letzte Szene....Luke will mal wieder nach Madird zu seiner heißen Freundin, doch Addington will, dass das Team nach Paris zurückfliegt.

Addington: Was landen Sie in Paris?
Luke: Erst in 2 Tagen, Sir
Addington: 2 Tage? Was soll das heißen?
Luke: Wir landen erst noch in Madrid...ich habe da was zu tun
Addington *erbost* Sie wissen schon, dass es mein Flugzeug ist und ich bestimme, wo es hinfliegt. Ich werde Ihnen die Treibstoffkosten nach Madrid von ihrem Spesenkonto abziehen
.

Alles in allem reicht es diesmal hier nur für:


07. Vater und Sohn (Son with a Gun)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Der wohlhabende italienische Graf Antonio Biandino wendet sich hilfesuchend an seinen Freund Alexander Addington. Sein Sohn Enrico ist auf die schiéfe Bahn geraten, jetzt soll er auch noch einen Mord begangen haben und ist seitdem verschwunden. Addington schickt Peter, Nikki und Luke nach Rom, um den Vorgang zu untersuchen. Undercover ermittelt das Counterstrike-Team, dass der einflussreiche Nachtclubbesitzer und Drogenbaron Judicelli dahintersteckt. Judiscelli hat es auf einen Richter abgesehen, der ihn einsperren will und will über Enrico an seinen Vater heran, der mit dem Richter befreundet ist. Enrico wird unter Drogen ruhiggestellt und als Marionette benutzt. Nikki schleusst sich als Enricos Freundin in die Szene ein, während Peter und Luke im Nachtclub die Stellung halten und eine Falle aufbauen...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.02.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 19.08.1990 CTV

 

Peter auf der Suche nach Luke, um ihn für den neuen Auftrag abzuholen...und Luke posiert gerade nackt für seine Freundin in Kampfpose, während sie sie malt und Peter reinplatzt. Luke war es sichtlich unangenehm und fauchte Peter an, das nächste Mal zumindest anzuklopfen.

Das Luke auf Enrico nicht gut zu sprechen war, kann ich verstehen....ein reicher verzogener Bengel, der eigentlich alles hat und wenn er mal einen fehler macht, paukt Papa ihn schon raus. Luke hatte es als Kind dagegen überhaupt nicht leicht, seine Eltern waren arme Schlucker und er hatte kein Sicherheitsnetz....weswegen er Enrico nicht ausstehen konnte, der alles für selbstverständlich hinnimmt.

Die Kampfszenen in der Bar waren schon klasse, wie Luke alleine mehrere MÄnner ausscaltete, während Peter genüsslich seinen Drink an der Bar nahm. Luke meinte danach "Du hättest mir ruhig helfen können" und Peter meinte "Och, das sah so aus, dass du alles gut im Griff hattest. Vor 10 Jahren wärst du wegen dieser paar Leute nichtmal ins Schwitzen gekommen.

War schon ein cleverer Schachzug von Judicelli, dass er Enrico gefügig machte durch die Nutter Carlotta, um so an den Grafen heranzukommen, der den Richter Cordono zu sich eingeladen hatte - von Enrico bekam Judicelli alle Tipps - wenn auch nur wider Willen, wann und wo Cordono ankommt.

Spannende Folge, die mir wieder sehr gut gefallen hat. Und diesmal spielte die Folge in Rom und in keiner Bananenrepublik.


08. Tulpen in Rotterdam (The Lady of the Rhine)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Der deutsche Journalist Helmut Vogeler hat die Story seines Lebens. Doch bevor er nähere Details an seine Verlegerin Lorraine Sidberg weitergeben kann, wird er ermordet. Addington,  ein Bekannter von Lorraine Sidberg kommen Zweifel über Vogelers Verschwinden und beuaftragt das Counterstrike-Team für Nachforschungen. Sie fliegen nach Rotterdam und kommen dort dem Tulpenzüchter Meyerhoff auf die Spur. Mithilfe radioaktiver Strahlung wurden eine neue Gattung "Supertulpen" herangezüchtet, die über einen Meter groß sind. Es geht um 2 Millionen, einer engagierten Verlegerin und einem Counterstrike-Team, die undercover wieder alles geben müssen - ganz besonders Luke...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.02.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 26.08.1990 CTV

 

Eine ganz tolle Folge, die irgendwie auch eine Folge aus "Mit Schirm, Charme und Melone" hätte sein können. Die Story mit den abstrus großen Tulpen, mithilfe von radioaktiver Strahlung und die Aufklärung der Folge schrie fast förmlich nach einem Drehbuch aus "Mit Schirm, Charme und Melone"

Wer hätte gedacht, dass Addington ein Blumenfreund ist? Etwas arrogant fand ich es jedoch von ihm, als er die Sidberg anrief und sich beschwerte, warum der 3. Teil über den Tulpen-Bericht nicht in der Zeitschrift war und forderte sie auf, dass dieser in der nächsten Ausgabe erscheinen muß....das passte überhaupt nicht zu Addington, so eine Art...da mußte ich gleich daran denken, wie leicht es die Reichen der Welt doch haben, in allem ihren Willen durchzubringen.

Klasse auch, wie Peter versucht hatte, Nikki  für den Auftrag aufzuspüren. Sie sass mit einem scheinbar einflussreichen Lord in einem vornehmen Restaurant und bestellten gerade eine sündhaft teure Flasche Wein....eine 1959ger Chauteau de Laffite. Der Lord probierte und gab grünes Licht zum Vollmachen der Gläser...als dem Kellner ein Malheur passierte und fast die halbe Flasch dem lord in den Schritt goss und dieser natürlich erbost sich beschwerte....Nikki erschrak, blickte hoch und sah Peter, der sich als Kellner verkleidet hatte. Während der Lord schimpfend Richtung Toilette abhaute, fauchte Nikki Peter an:

Nikki: Was zum Teufel sollte das? Hättest du mich nicht anrufen können?
Peter: Habe ich, du bicht nicht rangegangen
Nikki: Hättest du mir durch den Kellner keine Nachricht zukommen lassen können?
Peter: habe ich ja, du hast darauf nicht reagiert
Nikki: Hättest du mir nicht aus dem restaurant zuwinken können?
Peter: Habe ich ja, du hast nicht reagiert
Nikki: Hättest du nicht einfach....
Peter: Genau das tat ich doch .

Nikki: verdammt...ich war so kurz dran, demnächst einen Lord zu heiraten!
Peter: Warst du nicht, ich habe ihn durchleuchtet. Er hat sich den Titel vor einigen Wochen für 250.000 gekauft
Nikki: Dollar?
Peter: Nein, Rubel!
Nikki: Verdammt! 


Klasse auch, wie Nikki dann wenig später Luke aufspürte. Luke wollte gerade ein Date mit 3 Frauen "klarmachen", als Nikki dazwischenfunkte, während Luke gerade aufstand, um die Rechnunf zu bezahlen und meinte zu den Frauen "Ich würde mich von dem fernhalten, der hat mir letzte Woche eine Geschlechtskrankheit verpasst!"  Die Damen standen schnell auf und verschwanden...und der erstaunte Luke wunderte sich, wohin die Frauen denn so schnell wollten.

Klasse auch, wie sich Luke später an Lorraine Sidberg "ranschmiss".  Mit seinen plumpen Sprüchen konnte er natürlich zuerst nicht bei ihr landen....aber später landeten beide denn doch in der Kiste. Bis Luke los mußte....er sollte ja auf sie aufpassen - also was tat Luke? Er fesselte sie einfach mit Handschellen als Bettgitter.  Und am Ende der Folge....als Luke zurück ins Hotelzimmer kam, wartete die Sidberg schon mit den Cops und stellte Luke ein Ultimatum: Entweder läßt er sich nackt für ihr Magazin ablichten oder sie übergibt ihn die Cops....natürlich liess Luke sich ablichten und geriet vor Addington ins Erklärungsnot....Addington machte ihn zur Schnecke und Luke stotterte nur....am Ende der Satellitenübertragung, als Addington alleine war, nahm er das Blatt mit dem Bild hoch und mußte erstmal herzhaft darüber lachen.

Wie gesagt - eine klasse Folge, mit sehr starken:


09. Die Ritter von Aram (Knights of Aram)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Graf Antonio de Broca, ein alter Freund von Addington bittet ihn um Hilfe.  Addington hatte sich vor 20 Jahren der Bruderschaft "Die Ritter von Aram" angeschlossen, einer Bruderschaft die zum Schutz der Menschheit seit über 500 Jahren einsteht. de Broca erzählt Addington, dass jemand vor hat, eine Neutronbombe auf Beirut aus religiösen Gründen abzuwerfen. Kurz darauf wird deBroca, obendrein damals auch der Lehrmeister der Bruderschaft von Addington war, ermordet.  Es war als Selbstmord getarnt, doch Addington glaubte dies nicht - zu recht! Addington schickt das Counterstrike-Team los um den Anschlag zu verhindern. Dabei findet Peter eine heiße Spur innerhalb der Bruderschaft Arams heraus. Offenbar hat sich ein Größenwahnsinniger in den Kopf gesetzt, aus Beirut ein neues Aram zu amchen. Peter ermittelt undercover in der Bruderschaft und begibt sich damit in höchte Lebensgefahr...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.03.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 09.09.1990 CTV

 

Anmerkung: Der eigentliche deutsche Titel lautet "Der Ritter von Aram" - aber dies muß falsch sein, da es ja sehr viel mehr Ritter gab und auch thematisiert wurden, deswegen war ich so frei, und habe den meines Achten richtigen Titel - nämlich die Mehrzahl in die Überschrift geschrieben.

Eine in meinen Augen sehr spannende Folge...irgendwie schon mit "James Bond Feeling".

Klasse auch der Dialog, als Peter von einem Typen verfolgt wurde und Nikki und Luke  wiederum hinter ihm waren, Luke stellte ihn auf einer brücke - und es gab kein Entkommen mehr und Luke meinte "Es gibt nur 2 Auswege. Den schnellen in den Tod oder über mich". Und der Typ sprang denn kurzerhand in den Tod. Und Luke meinte dan "Ich hoffe, ich hatte nichts falsches gesagt!"

Daraufhin die Rache als man Nikki und Luke mit einer Bombe in die Luft jagen wollte und Luke diese im rechten Moment noch wieder aus den fenster werfen konnte- zum Glück liefen draussen in dem Moment keiner Leute rum.

Peter wurde dann - undercover - zum Ritter von Aram "geschlagen" - naja, lange durfte er dieses "Amt" ja nicht ausüben.

Schon unhgeimlich, wieviel Macht doch ein einzelner Mensch habehn kann - mit der Neutronbombe hätte er zig Menschen töten können - und nur, weil er aus dem heutigen Beirut das damalige Aram wieder aufbauen wollte - Werte, für die Addington und einige andere nie eingetreten waren - und die Bruderschaft stand eigentlich ja für  was ganz anderes....klar, dass Addington traurig darüber war, was darauf mittlerweile wurde als Extremisten....irgendwie auch schon für heute wieder ein - leider - aktuelles Thema.

Diesmal gibts volle Punktzahl!


10. Ein Grab ohne Leiche (Extreme Measures)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Auf Jean-Paul Grenier, ein Freund von Addington, wird ein Attentat verübt. Grenier erzählt Addington, dass er vor 30 Jahren mit 11 anderen Leuten für die Untergrund Organisation "Alpha Titan" in dem kleinen Land Ghanda in West Afrika gearbeitet hatten. Dort haben sie Hilfe geleistet. Jedoch verschwanden damals Hilfegelder im Werte von 12 Millionen Dollar. Grenier erzählt weiter, dass in den letzten 18 Monaten bereits 7 weitere Mitglieder der Gruppe auf mysteriöse Weise ums Leben kamen. Wieso passiert das alles erst nach 30 Jahren? Das Counterstrike Team ermittelt und redet mit den 4 noch lebenden, die überall auf der Welt verstreut nun leben. Als auch auf den vieren ein Attentat verübt wird, führt eine Spur zu Otto Berger, der angeblich 1967 an Tuberlulose gestorben sein soll. Luke und Nikki finden jedoch auf dem Friedhof nur ein leeres Grab vor. Bei dessen Bruder Josef findet Luke heraus, dass Otto wirklich noch leben muß. Welche Motive haben die Bergers, nach 30 Jahren alles hochzuwühlen und welche Rolle spielen die seit 30 Jahren verschwundenen 30 Millionen Dollar?

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.03.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 16.09.1990 CTV

 

Der deutsche Titel nimmt dieser Folge natürlich erstmal wieder die Spannung. Als nach nur 10 Minuten sich herausstellte, dass Otto Berger vor 30 Jahren gestorben sein sollte - war natürlich sofort klar, dass dies nicht sein kann. ich hasse es immer, wenn ein Titel sowas schon gleich verrät!.

Schön wars, dass die Folge recht international war. Luke reiste als gewürzhändler getarnt nach Ghanda - obwohl er Peter anflehte, nicht dorthin zu müssen, weil Luke aus der vergangemheit her dort nicht wirklich "erwünscht" ist. Nikki besuchte das eine Mitglied im London und Peter reiste nach Marseille. Alle trafen sich dann in Salzburg wieder. Man könnte denken, dass für diese Folge ganz schön was gezahlt wurde.....aber leider nur Schmu. Spätestens an Salzburg wußte man, dass es sich nicht um das echte Salzburg handelte....sehr schlampig wurde es umgesetzt...alle Autos hatten US-Kennzeichen und die Schriftzüge waren überall alle in englisch....ja nee....schon klar.

Auflösung des Falls war, dass Berger natürlich die 12 Millionen damals genommen hatte und einer der 7, den Berger ermorden liess, hinter dem Geheimnis jüngst gekommen war und alle anderen der gruppe informieren wollte. Da Berger nicht wußte, wen er alles schon kontaktiert hatte, brachte er kurzerhand eben alle um....nur gut, dass Peter, Luke und Nikki jeweils ihre Person vor dem Anschlag retten konnten und nur nach aussen hin dessen Tod bekanntgaben. Und der scheinbare Tote Berger weilt in Salzburg unter den Namen Kurt Wilhlem Schmidt. Übrigens....ich finde es immer witzig, dass vor allem bei Serien aus den 60gern-90ger Jahren , wenn Deutsche vorkommen, immer absolut "altdeutsche" Namen haben wie Fritz, Otto, Helmut, Kurt, Wilhlem, Heinrich, etc.  Und als Nachnamen meistens Müller, Schmidt, etc.  Ist immer wirklich sehr einfalls los....gebessert hat sich das b is heute eigentlich nur minimal.

Alles zusammengerechnet reicht es für mich bei dieser Folge nur für:


11. Hochverrat  (Deutscher Alternativtitel: Thanos (Tele5) (Thanos)

Inhalt (selbstverfasst von mir):
Jeanne Beauchareb, eine Freundin von Nikki, steckt in Schwierigkeiten. Ihr Ehemann hat sich mit zwielichtigen Waffenhändlern eingelassen. Ihr Plan: Mit Hilfe des neu entwickelten Raketensystems "Thanos", welches aus großer Reichweite exakt präszise sein Ziel erreicht, den derzeitigen Präsidenten des kleinen Landes St. Endieè in die Luft zu jagen. Seine Belohnung dafür: Er soll danach den Posten des Ausseniministers bekleiden.  Dafür tut Beauchareb alles, inklusuve seine Frau und Kinder zu unterdrücken. Nikki will ihre Freundin befreien, doch diese weigert sich, ohne ihre Kinder zu gehen, die an einem geheimen Ort festgehalten werden. Nun mischt auch das restliche Counterstrike-Team mit und wollen sich selbst Thanos sichern, um diesen fiesen Anschlag zu verhindern. Mit Hilfe eines Duplikats wagt man einen gefährlichen Austausch. Wird er gelingen und kann das Counterstrike-Team den Anschlag verhindern?

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.03.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 07.10.1990 CTV

 

Anmerkung: Bei der deutschen Erstausstrahlung wurde der Episodentitel "Hochverrat" eingeblendet, in einer späteren Wiederholung entschied man sich für den - meiner Meinung nach auch besseren - Originaltitel "Thanos".

Wieder eine sehr gute Folge - und wiedermal gehts um ein fiktives Land, wenngleich aber die gesamte Folge in Paris spielte und das kleine Land nur namentlich erwähnt wurde.

Dass Jeanne nicht ohne ihre Kinder gehen würde, war ja klar - und Nikki verstand dies auch sofort.  Klasse, wie Peter kurzerhand Luke sein Hotelzimmer als hauptquartier für diese Operation umfunktionierte....Luke öffnete halbnackt die Tür und mußte erstmal seine 3 Liebesgespiellinnen aus dem Hotelzimmer entfernen, die ebenfalls halbnackt rauskamen....erst zwei, dann kurz darauf noch eine....und der erstaunte Peter meinte dann "Kommen da noch mehr?" Und Luke meinte "Nein, heute waren es nur 3":

Das team hatte Glück, mdass sie den Mittelsmann Henry Duvall gewinnen konnten, der ja eigentlich für Beauchareb arbeitete...aber aufgrund seines Spielerproblems mit hohen Schulden dasnn zu Peters Team wechselte.

Als Beauchareb am Ende, als der Austsuche - das Fake-Thanos gegen die beiden Töchter austauschte, der einen Tochter noch ein Radio zusteckte, dachte ich mir schon, dass es eine Bombe oder zumindest ein Peilsender enthalten würde....immerhin hatten alle denselben Plan. Peters Bekannter baute in dem Fake-Thanos eine Bombe ein, welche nach 10 Minuten explodieren würde und Beauchareb eben die ins Radio....wenngleich es schon sehr kaltschnäuzig war, seine eigenen Kinder in die Luft sprengen zu wollen, zum Glück durchschaute Peter diesen Plan in der nahezu sprichwörtlich letzten Sekunde.  Leider verriet sich auch das Fake-Thanos durch die Rauchbildung, so dass Beauchareb vor der Explosion auch noch das Haus verlassen konnte - aber da dieser nun international auf der Flucht ist, dürften seine Familie nichts zu befürchten haben - zudem hatte Nikki sie in die Schweiz bei Freunden von ihr untergebracht.

Wieder eine spannende und sehr gute Folge.


12. In der Falle (Siege)

Inhalt (selbstverfasst)
Während einer Satellitenübertragung zwischen Alexander Addington und seinem Geschäftspartner, dem Premierminister Mohammad Hadad wird diese von der Terroristengruppe "Oktobervereinigung" unterbrochen. Die Terroristen haben die Villa des Premierministers überfallen und eingenommen. Für das Leben aller Personen in der Villa, einschliesslich der Ehefrau von Hadad fordern sie die Auslieferung des Premierministers. Hadad hatte sein Land einst den Fortschritt gebracht, was die Terroristen wieder rückgängig machen wollen. Addington schickt sein Counterstrike-Team los, um die Geiseln zu befreien, bevor Hadad sich ausliefern muß. Peter, Nikki und Luke schleusen sich in die Villa ein um sie von innen heraus zu infiltrieren...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.03.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 14.10.1990 CTV

 

Eine Folge, die auch heute eigentlich noch sehr thematlich aktuell ist. Terroristen, die die Uhr wieder zurückdrehen wollen, den Fortschritt als Ketzerei abtun und die Frauen wieder ihre alte Stellung als stillschweigende Hausfrau einnehmen, die in der Politik nichts zu suchen haben und keinerlei Widerworte zu geben haben.

Die Folge, die irgendwie etwas an "Stirb langsam" erinnerte (wie Luke einen nach dem anderen immer wieder ausschaltete) hatte auch einige amüsante Szenen. Zum Beispiel als Luke sich auf der Damentoilette im Eifer eines schnellen Verstecks versteckte, dort eine der weiblichen Geiseln, die gerade zur Toilette war, abfing und ihr sagte, sie solle Nikki, die sich unter den Geiseln gemischt hatte, eine Waffe zustecken und sie daraufhin Luke ihre sehr spärliche Kleidung offenlegte und meinte "Sie sie verrückt? Was meinen sie, wo ich die Waffe an mir verstecken soll?"  Luke natürlich geiferte erst mal...hatte aber dann doch einen Plan, wie sie die Waffe zu Nikki schmuggeln ´konnte.  Und als sie Nikki die Waffe überreichte sagte sie "Ein Mann auf der Damentoilette sagte, ich sollte sie ihnen übereichen". Nikki verdrehte die Augen und sagte leise vor sich hin "Damentoilette....ja, das sieht Luke mal wieder ähnlich!"

Oder auch am Schluß, als Peter, Nikki und Luke die Terroristen alle ausgeschaltet hatten, aber der Anführer noch eine Bombe aktivieren konnte und Luke sie entschärfen mußte...und Peter später meinte "Woher wußtest du, welchen Draht du durchtrennen mußtest?" Und Luke "Ach, der blaue gefiel mir einfach nur am besten!"

Auch der Schlußgag war klasse, als Addington mit Bennett im Büro sassen und Bennett Addington einen Brandy vorschlug:

Addington: Das ist eine vortreffliche Idee. Sie dürfen sich auch einen nehmen!
Bennett: Danke, Sir....ich werde Ihnen da nicht widersprechen, ich werde mir sehr gerne auch einen nehmen. Ich will ja keinen Ärger mit ihnen bekommen. Wie käme ich dazu, das abzulehnen?


Natürlich goß sich Bennett sein Glas etwas voller als das von Addington....der Schlawiner!

Alles in allem wiedermal eine Folge, die mich sehr gut unterhalten hatte.

13. Todesängste (Escape Route)

Inhalt (selbstverfasst von mir:)
Veronique Dajàr, die letzte noch lebende der vor 7 Jahren aufgelösten Terror-Organisation "Soziale Befreiungsfront" reaktiviert die Gruppe als Deckmantel für einen cleverern Gefängnisausbruch für just einen inhaftierten Freund. Sie ermorden hochgestellte Persönlichkeiten und fordern dafür die Freilassung ihres Freundes. Doch die Regierung von Paris bleibt stur. Tatsächlich verfolgen sie aber ihren eigenen Ausbruch ihres Freundes. Als Addington selbst auf der Abschußliste landet, schaltet sich das Counterstrike-Team ein. Während Luke undercover im Gefängnis ermittelt, schleust sich Nikki als neues Mitglied der Organisation ein...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.03.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: So 28.10.1990 CTV

 

Herrlich, wie Peter Luke "reingelegt" hatte, indem er ihm einen Urlaub versprach, den Peter sogar finanzieren wollte und Luke sich wie kirre drauf freute - in der nächsten Szene sieht an Luke undercover im Knast und Luke war total angepisst....wie Peter ihn verarscht hatte.

Noch witziger dann die Szene, wie Nikki Peter davon erzählte, dass sie als Aufnahmeprüfung Addington ermorden sollte und Peter dann lapidar meinte "Tja, dann wird Mr. Addington wohl ins Gras beißen müssen....der wird sich freuen!". Und kurz darauf war Addington am rumschreien "Sinclair....was hat das zu bedeuten?"  Genau in dem Moment wollte Bennett ihm den Kaffee servieren....er merkte aber, dass Addington wutschnaubend war, dann drehte er den Kaffeewagen wieder um und sagte mehr zu sich als zu ihm "Ich denke, sie sollten jetzt lieber keinen Kaffee trinken!"

Die Idee von Veronique war schon sehr clever gewesen.....aber Peter kam das alles gleich komisch vor - besonders als sich denn rausstellte, dass die vermeintliche neue Terrororganisation nur aus ihr und ihrem Freund Rene bestand....und eben aus Nikki.

Das Ende war dann wieder witzig....als Peter und Nikki die beiden dingfest gemacht hatten und Luke ja augenscheinlich beim Ausbruch geholfen hatte und die Cops ihn einsperren wollte und Luke meinte "Peter....erzähle denn, dass ich zu euch gehöre" Und Peter meinte "Ich habe den Kerl noch nie zuvor gesehen!" und ginste sich einen.  Naja....natürlich wurde Luke dnen doch rausgeholt und das Mißverständnis aufgeklärt.

Wieder eine sehr starke Folge!


14. David gegen Goliath (The Beginning)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Die Umweltaktivistin Brigette Arnell, eine langjährige Bekannte von Addington, wird wegen eines Anschlags verdächtigt, dabei einen Wachmann getötet zu haben. Addington ist von der Unschuld seiner Bekannten überzeugt und beauftragt das Counterstrike-Team zu Nachforschungen. Peter, Nikki und Luke finden heraus, dass Grafton Chemicals an einer illegalen Substanz arbeiten. Aber auch innerhalb von Brigettes Umweltorganisation "Earth Now" gibt es radikale Mitglieder, die über Leichen gehen würden...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 13.04.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 10.11.1990 CTV

 

In meinen Augen die bislang schwächste Folge der Serie, die keinerlei Höhepunkte hatte. Auch die Story war diesmal nicht sonderlich packend. Das Carter der Radikale gewesen war, dachte ich mir....obwohl er im Rollstuhl sass, war ich nicht wirklich davon überzeugt, dass er wirklich querschnittsgelähmt ist - und ich sollte Recht behalten.

Luke als Student....herrlich. Im Grunde war es eine "Luke" Folge, Nikki und Peter halfen zwar auch tatkräftig mit, aber Luke hatte die meiste Screentime. Und diesmal spielte die Folge in Toronto.

Viel gute Sprüche gabs in dieser Folge auch nicht, zwei sind mir im Gedächtnis geblieben, eine ganz am Anfang, als Nikki und Luke im Fitnessstudio waren und Luke den dicken Max markierte und Nikki erklärte, warum die Männer numal stärker sind....Nikki gelang es durch einen Trick, Luke die Gewichte abzunehmen und führte Luke vor, wie falsch er doch lag.

Und ganz am Ende, als Luke seine Mauken auf Addingtons Tisch hatte und Addington verärgert zu Luke sagte "Sie sollten ihre Füße vom Tisch nehmen, die Reinigungskosten würden ihr gesamtes Monatsgehalt schlucken!"


15. Papa Luke (Cry of the Children)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Luke staunt nicht schlecht, als eines Tages seine alte Freundin Zoey vor seiner Tür steht - mit einem Baby! Sie behauptet, dass Luke der Vater sei. Luke ahnt, dass Zoey in Schwierigkeiten steckt - so wie immer.  Wenig später wird Zoey schwer angeschossen und das Baby entführt! Luke schaltet seine Freunde Peter und Nikki ein und gemeinsam finden sie heraus, dass Zoey für eine illegale Adoptionsfirma arbeitet und weder Luke der Vater, noch Zoey die Mutter des Kindes sind. Zoey Kinderwunsch obsiegte und "stahl" das Baby von ihren Auftraggebern. Peter und Nikki geben sich als kindersuchendes Ehepaar bei der Agentur aus und geraten in höchste Gefahr...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 06.04.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 17.11.1990 CTV

 

In diese Folge durfte Luke mal seine Vaterqualitäten unter Beweis stellen. Erst Addington, dann Peter und Nikki wunderten sich über Lukes plötzliche Vaterschaft, von der er ja selber frisch überrant wurde. Peter legte Luke einen Vaterschaftstest nach....aber Luke wollte wohl auch glauben, dass er der Vater ist. Wer hätte gedacht, dass dieser Halodri auch ein guter Vater sein könnte. Nikki tönte noch "Wie man sieht, muß sie das gute Aussehen von der Mutter haben". Hoffentlich hat sie nicht den Verstand ihres Vaters geerbt!

Ganz internationale Folge. Sie fing in Parius an, dann spielte sie in New York und dann gegen Ende in Toronto. Diesmal kann man sich auch darauf verlassen, dass es auch dire korrekten Städte waren.

Sehr gute Folge, mit viel Spannung und Emotionen. Zoey hatte am Ende überlegt, aber Luke konnte ihr nicht verzeihen, dass sie sie angelogen hatte und schlimmer noch . sie daran beteilgt waren, Babys ihren richtigen Eltern weggzunehmen.


16. Der Doppelgänger (Masks)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Alexander Addington soll in New York eine ausschlaggebende Rede über den Verbot einer Chemikalie halten. Doch einige Personen, die darin investiert haben, würde Millionen verlieren, sollte diese Chemikalie nicht zugelassen werden. Amanda di Santo, eine frührere Angestellte von Addington, die ebenfalls viel Geld verlieren würde, hat eine teuflische Idee. Per Gesichtoperation und Stimmmanipulator engagiert sie einen Mann, der Addington nach der OP zum Verwechseln ähnlich sieht und klingt. Sie entführt Addington und tauscht ihn gegen ihr Double aus, der auf der Konferenz  eine gegenteilige Rede halten soll. Schnell merkt Suzanne, dass etwas mit ihren Vater nicht stimmt und bittet das Counterstrike-Team, der Sache auf den Grund zu gehen.  Schon bereits kurz vorher wurde ein ausschlaggebender Redner getötet - doch es gibt einen Zeugen, den zwölfjährigen Strassengauner Gregory. Das Counterstrike Team spürt ihn auf, doch Amanda ist einen Schritt schneller. Nun befinden sich Addington, alsauch Gregory in ihrer Gewalt. Dem Counterstrike Team läuft die Zeit weg, bis Addington seine Rede halten soll...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 27.04.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 24.11.1990 CTV

 

Christopher Plummer heute in einer Doppelrolle. Schon bemerkenswert, wie sie den "falschen" Addington hinbekommen haben - besonders eben die Stimme. Andernfalls ist sowas seit den 60gern bei "Mission Impossible" ja nichts Ungewöhnliches mehr.

Peter, Luke und Nikki staunten nicht schlecht, als Suzanne ihnen erzählt, dass sie glaubte, ihr Vater sei nicht ihr Vater. Scharfäugig, wie Suzanne erkannte, dass der falsche Addington bei seiner Krawatte einen Windsor-Knoten drin hatte - dabei würde ihr Vater niemals einen Windsor Knoten tragen. Amanda war sehr gut vorbereitet....und der Plan war wirklich sehr gut, nur war das Counterstrike Team halt noch besser - aber ohne Suzanne hätte es böse enden können.

Klasse auch im Flugzeug, als Peter Addington fragte, warum denn Bennet nicht mitgekommen sei:

Addington: "Als ich ihn fragte, ob er mit will, bekam er schon vom Zuhören seine Flugangst und lief grün an...ich habe ihn lieber zuhause gelassen".

...oder danach die "Männergespräche" im Flugzeug zwischen Luke und J.J., die über ihre letzten Dates philosophierten.

Dieser Gregory, gerade mal 12 Jahre hatte es ja schon faustdick hinter den Ohren....alle paar Minuten klaute er Luke seine Uhr. Und Nikki war ganz angetan von  dem Jungen...hatte wohl an sich selbst erinnert.

Spannende und wirklich gute Folge mit leichtem "Mission Imposible" Touch.


17. Gehirnwäsche (Mindbender)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Der russische militärische Geheimdienst GRU plant in New York einen Anschlag auf ihren Präsidenten Michail Gorbatschow, der dort ein Gipfeltreffen mit dem US Präsidenten George Bush hat.  Als Attentäter wählen sie sich ausgerechnet Luke Brenner aus. Sie kidnappen ihn und verpassen ihn eine Gehirnwäsche und verwandeln ihn in einen "Schläfer", der mit einem bestimmten Satz von der Auftraggeber Major Sukowa aktiviert wird. Peter und Nikki fallen nach Lukes Rückkehr Ungereimtheiten an ihm auf und können sein ihm implantiertes Alibi schnell zerpflücken. Nachdem sie Luke überwachen, kommen sie dem Komplott auf die Spur und versuchen den Anschlag zu verhindern und gleichzeitig ihren Freund zu schützen. Doch Major Sukowa und ihre Männer haben noch ein weiteres Ass im Ärmel...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.05.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 01.12.1990 CTV

 

Eine sehr apannende Folge mit einem zwar nicht mehr neuen Thema, aber dennoch sehr fesselnd. Ungewöhnlich ist, dass diesmal die richtigen Präsidenten Bush und Gorbatschow "verwendet" wurden....die Schauspieler hatten sogar leichte Ähnlichkeit.

Interessant auch, dass man am Anfang der Folge etwas mehr über Lukes Vergangenheit erfährt, was ich auch gleich nach diesem Post in seinem Charakterprofil hie rim Forum ergänzen werde.

Nachdem Luke "programmiert" wurde und wieder zu Peter und Nikki zurückkehrte, war Peter stocksauer auf ihn....er war ja eine Woche weg, Luke erzählte fröhlich, was ihm "eingespeist" wurde....er wäre auf den Bahamas mit einer hübschen Frau gewesen....und Peter platzte fast der Kragten, wie sorglos Luke das erzählte, ohne zu wissen, wie sein Job am seidenen Faden gehangen hatte, wenn Peter zu Addington es weitergetragen hätte. Zuerst war es Nikkii, die merkte, das Luke etwas "komisch" war und als Peter ihn darauf ansprach, wieso Luke nach eine Woche Bahamas ncht brun geworden ist meinte er "Regenwetter" - jedoch Peters Recherche ergab das genaue Gegenteiul....dann der seltsame Anruf, den Luke machte und er nichtmal wußte, wen er angerufen hatte. Aber dadurch kamen Peter und Nikki ja die Spur zum russischen GRU.

Und Peter fand heraus, dass die Kommandantin, Major Sukowa lesbisch ist....und Nikki mußte widerwillig sich einschleusen und versuchen, das Herz von ihr zu gewinnen....Nikki passte das überhaupt nicht. Aber immerhin klappte es und sie konnte ihr Ohrrimnge mit einem Sender versehen "schenken" - wenngleich diese später durch das Schallgerät entdeckt wurde und sie damit fast doch noch den Anschlag geglückt hatten

Herrlich auch der Schluß, als Addington mit Luke sprach und Luke meinte, wo denn Peter und Nikki seien und Addington meinte "Die machen Urlaub auf den Bahamas...habe sie dort hingeschickt. Sir haben ja sicher kein Verlangen, dort die nächste Zeit hinzufliegen, oder?" Und Luke jammerte....natürlich wäre er doch gerne.....

Eine Spitzenfolge....uind endlich kann ich mal wieder volle Sternzahl geben!


18. Königliches Blut (Regal Connection)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Professor Robert Williams, der bei Addington als Programmierer arbeitet, wird auf dem Nachhauseweg entführt. Doch seine scheinbaren Entführer fordern kein Lösegeld. Als das Counterstrike-Team Williams Familie vorsichtshalber in Sicherung bringt, wird kurz danach auch Luke entführt. Doch scheinbar sind es andere Entführer als bei Williams. Was geht hier vor? Williams wird von seinen vermeintlichen Entführern gewahr, dass er eine Urlinie  von Königen aus Burkina Faso stammt und er nun der letzte Überlebende ist, nachdem sein Vorgänger ermorder wurde. Williams soll nun Burkina Faso wieder in die Spur bringen. Die Entührer von Luke hingegen arbeiten für die Gegenseite, die Williams ermorden wollen, um die Ahnlinie komplett auszulöschen. Mit Hilfe von J.J. nimmt Peter einen riskanten Tausch vor, doch dabei geht einiges schief...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.05.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 15.12.1990 CTV

 

Der Anfang war ganz witzig, als Williams den hauptrechner von Suzanne reparierte und Williams ihr sagte, dass sie sich vielleicht mal nach einem Anti-Virenprogramm umsehen sollten und Addington daraufhin "Sowas gibt es?". Klar....1990 hatte kaum einer Wissen von Hackern, Virenprogramme und ähnlichem - für heutige Verhältnisse wirkt das somit unfreiwllig komisch.

Williams erfährt, dass er der letzte vom königlichen Blut vom Ebro-Stamm aus Burkina Faso ist. Sowas zu erfahren, ist natürlich erstmal schwer zu verdauen. Witzig, wie J.J. sich als Williams ausgeben wollte und somit Luke auszutauschen. JJ zog welche von Peters Klamotten an. Daraus dieser witzige Dialog:

Peter: Passen die die Sachen von mir?
JJ: Ja, alles super....nur um den Bauch herum rutscht mir....
Peter: *schaut JJ grimmig an* Vorsicht, mein Freund.....ganz vorsichtig, was du jetzt sagst!
 

Williams Tochter war ziemlich clever gewesen, sich all die Dinge zu merken und man somit einiges über den Verbleib von Williams herauszubekommen. Mich wunderte ja, dass die Entführer von Luke Weisse waren....aber scheinbar waren sie nur bezahlte Söldner gewesen. Immerhin konnte Luke welche zuvor aufmischen, ehe sie ihn bekamen.

Witzig auch der Schluß-Dialog zwischen Addington und Bennett:

Bennett: Wissen Sie Sir, ich bin auch von königlichem Blut!
Addington: Wirklich, Bennett?
Bennett: Gewiss, mein urgroßvater arbeitete bereits bei Prinz Albert hoch zu Hofe
Addington: Interessant....
Bennett: Und wenn ich noch weiter zurückgehen darf, reichen unsere Ursprünge sogar als Butler bis zu Heinrich dem Achten zurück!
Addington: Donnerwetter. Als nächstes erzählen Sie mir, ihre Familie hätte schon unter König Artus gedient
Bennett: Woher wissen Sie das? Unsere Familie hat eben Traditionen.....


Wieder eine sehr gute Folge - deshalb auch starke:


19. Verbotene Fracht (Cinema Verité)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Der bekannte und erfolgreiche Krimi-Autor und Playboy Michael Marlowe wird von einer seiner Liebhaberinnen ermordet und es danach wie ein Selbstmord aussehen lassen. Addington, ein langjähriger Fan des Autors, glaubt nicht an einem Unfall. Als er herausfindet, dass der jüngste Roman von Marlowe gerade in einer Verfilmung steckt und Marlowe lautstarke Auseinandersetzungen mit dem Produzenten Scott Wagner hatte, schickt Addington sein Counterstrike-Team zum Drehort, um den vermeintlichen Unfall genauer unter die Lupe zu nehmen. Das team findet heraus, dassMarlowew tatsächlich ermordet wurde und das gesamte Filmprojekt nur als Fassade für einen millionenschweren Drogen-Deal gilt....

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.05.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 22.12.1990 CTV

 

Besondere Gaststars dieser Folge: Eugene Robert Glazer ("Operations" aus "La Femme Nikita") als Filmproduzent Scott Wagner und Geordie Johnson ("Kerev" aus "Largo Winch") als dessen Handlanger.

Diesmal ermittelt das Team in der Hollywood-Metropole. Luke konnte bei einem ehemaligen Seal-Kumpel als Stuntman unterkommen, Nikki ermittelt als Journalistin und Peter als Überwacher der Geldmittel.  Nikki konnte im letzten Augenblick einen tödlichen Anschlag auf Marlowes Frau verhindern, die natürlich lange unter Verdacht stand, da ihr Mann sie ja ständig mit jüngeren Schönheiten betrogen hatte - aber sie meinte, es würde ihr nichts ausmachen. Nikki glaubte ihr - zu recht! Diese Diane Wilson war auch ein echtes eiskaltes Luder...bringt erst Marlowe beim Liebesspiel um die Ecke und erledigte danach noch weitere illegalen Geschäfte für Wagner.  Marlowe wurde also nur um die Ecke gebracht, weil er den völlig geänderten Schluß des Filmes nicht akzeptieren wollte, weil Wagner darin einen ausländischen Frachter unterbringen wollte um einen Drogendeal zu verschleiern - nach Marlowes Tod hatte er denn ja freie Hand über die Drehbuchsänderungen.

Witzig fand ich den Anfang, als man es glauben machen wollte, Marlowe wäre in einem See beim Fischen ertrunken....dabei hätte man heute leicht rausstellen können, dass das Wasser in seinem Lungen nicht aus einem See, sondern Chlorwasser aus seinem eigenen Whirlpool war....aber soweit war die Forensik damals ja noch nicht. Jedenfalls der Dialog zwischen Peter und Addington war witzig:

Peter: ich werde nie verstehen, was die Leute am Fischen so finden. Ein Stöckchen ins Wasser halten und warten, bis was anbeisst, stelle ich mir idiotisch vor!"
Addington: *schaut Peter grimmig an*  Also, ich fische für mein Leben gern!
Peter: Ähm....natürlich....Verzeihung, Sir....ich wollte Sie nicht kränken !


...und dann wurde Addington nochmal von Diener Bennett "beleidigt". Addington gab Bennett zum lesen eines der Marlowe-Romane und fragte ihm, wie er es gefunden hatte:

Bennett: ich habe es nach wenigen Kapiteln weggelegt. Das Buch entsprach nicht meinen literarischen Vorstellungen
Addington: Das ist ein sehr gutes Buch - es war ein Bestseller!
Bennett: Es war mir zu aufreibend und brachte mich um meinen Schlaf
Addington: Sie ziehen einen Schlaf vor einem literarischen Meisterwerk?
Bennett: Wenn man für Sie arbeitet, Sir ist man froh über jede Minute Schlaf....man kommt eh nicht oft dazu!"
Addington: *grummelt*


20. Auf Leben und Tod (Verathion)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Tom Meehan, ein Freund von Suzanne Addington, der für den Chemie Konzern "Amnoxo" arbeitet, wird erschossen, kurz nachdem er Suzanne einen Aktenkoffer mit brisanten Papieren übergeben hatte. bevor man Suzanne entführen konnte, gelang es ihr, den Koffer in ein Schliessfach zu deponieren und den Schlüssel dazu in Not einer Obdachlosen zu überreichen. Suzanne gibt den Entführern vor, den Koffer ihrem "Onkel" Peter Sinclair gegeben zu haben. Alexander Addington, krank vor Sorge um das Wohl seiner Tochter läßt das Counterstrike-Team sofort nach Toronto fliegen, um herauszubekommen, was mit Suzanne passiert ist. Dabei kommt das Team dem gewissenlosen Konzern-Chef Wiley auf die Schliche, der ein Medikament auf den Markt bringen will, welches nach Jahren tödliche Folgen hat. Peter tüftelt einen Plan aus, um Suzanne zu befreien und Wiley und seinen Hintermännern das Handwerk zu legen...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.05.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 12.01.1991 CTV

 

In dieser Folge steht erstmals Suzanne im Mittelpunkt. Das Suzanne den Schlüssel zum Schliessfach im letzten Moment noch einer Pennerin geben konnte, war natürlich super gewagt - sie konnte ja nicht wisssen, ob der Schlüssel jemals das Counterstrike Team erreicht - aber was hätte sie tun können? Hätte sie den Schlüssel behalten, hätte man ihn gefunden und ihr Leben wäre keine 5 Cent mehr wert gewesen und den Schlüssel achtlos wegwerfen, wäre noch aussichtsloser gewesen, als ihn der Pennerin zu geben. Dennoch mußte man es schon als Riesenglück betrachten....gut, dass Suzanne in dem Schliessfach auch ihren roten Umhang hatte, den Luke an der Pennerin dann später erkannte und dieser letztendlich zum Aktenkoffer führte.

Peter staunte nicht schlecht, als er erfuhr, dass sich seine "Nichte" gemeldet hatte. Und gegen Peters Willen flog Alexander auch nach Toronto und wurde sogar von Bennett begeleitet, der ja bekanntlich nichts fürs Fliegen übrig hat.

Dieser wiley war im Grunde kein sooo schlechter Kerl...naja, er war ja dagegen, dass Tom umgelegt wurde und man auch Suzanne töten wollte. Aber er war auch recht naiv zu glauben, dass seine Killertruppe das alles ohne Mord vertuschen könnten.

Es war schon nicht sehr klug gewesen, dass Suzanne gegen Ende ihren Entführern erzählte, dass sie Alexanders Tochter sei....schongleich änderten sie die Pläne, erledigten ihren Auftraggeber und schmiedeten einen neuen Plan, um hohes Lösegeld zu erpressen....aber vllt. war das auch Suzannes einzigster Trumpf noch gewesen, am Leben zu bleiben.

Eine durch und durch spannende Folge - diesmal gibts volle Sternzahl:


21. Streng geheim (The Millerton Papers)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Nach einem Auftrag in Cleveland verbringt das Counterstrike-Team ihre letzte Nacht im Hotel. Dort wird Nikki von Jason Danvers, einem alten Freund aus ihrer kriminellen Vergangenheit überrascht. Dieser hat Schmuck im Werte von 500.000 Dollat gestohlen und Nikki soll ihm helfen, diesen zu verkaufen. Doch Nikki verfolgt nur den Plan, den Schmuck seinen rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Was Nikki und Jason jedoch nicht wußten - Jason hatte ausser den Diamanten auch brisante Pläne einer neuen, hochmodernen Waffe gestohlen, die mit im Safe lagen - und hinter jenen Plänen sind nun skrupellose Waffenhändler her. Peter, der Nikkis Freund nicht so ganz über den Weg traute, heftete sich an ihre Fersen - um so schlimmeres zu verhindern...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.06.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 19.01.1991 CTV

 

Besonderer Gaststar: Page Fletcher (bekannt als "Der Hitchhiker") aus der 80ger Jahre Serie, der Nikkis Freund Jason Danvers spielte.

In dieser Folge stand Nikki mal im Mittelpunkt. Ganz heiß fand ich ihren "Striptease" am Anfang der Folge, als sie nach einem anstrengenden Auftrag nur unter die Dusche wollte, aber der Kameramann dieser Folge wirklich in erotischer Posen  alles bestens auffing....sehr heißte Szene, wie ich fand

Erstmals spielte diese Folge in den USA mal nicht in New York, sondern in Cleveland.

Das Peter wirklich eifersüchtig auf Jason war, konnte ich auch sehen und wurde von Luke nur bestätigt, der sich süffig darüber amüsierte, was Peter sichtlich ärgerte und meinte, dass das alles Blödsinn sei....aber ich teilte Lukes Meinung.

Dieser Spielzeughersteller Bernhard Millerton war im grunde ja kein schlechter Kerl....liess sich über einen Industrie-Spion Pläne zu den neuesten Flugabwehrflugzeugen beschaffen, umd diese als Spielzeug-Modelle herauszubringen. Was aber sehr dumm von ihm war, war, dass er Peter sein neuestes Modell geschenkt hatte und J.J. erkannte sofort, dass es sich bei dem Modell um ein Flugzeug handelt, welches erst seit kurzem gebaut wurde und es eigentlich unmöglich schon als Modell geben konnte. Genau durch diesen fehler wurde das Counterstrike Team hellhörig.

Schön, dass Nikki Charakterstärke bewies, und nicht wieder in ihre kriminelle Vergangenheit als Diebin zurückfiel....zuerst war ich mir nicht ganz sicher, zumal sie weder Peter noch Luke einweihte.  Dieser Jason war ja ein ziemlicher Halodri und hatte mich vom Charakter her etwas an Luke erinnert. Interessant auch, dass man in dieser folge etwas über Nikkis Vater herausbekam. Nikkis Vater war ebenfalls ein Juwelendieb, der jüngst nach 10 Jahren aus dem Gefängnis kam, nun 65 Jahre alt ist, und Nikki möchte, dass er dem kriminellen leben nun auch abschwört. Und das Nikkis Vater in St. Tropez lebt. Also ist Nikki quasi in seine Fußstapfen getreten.

Natürlich mußte sich Nikki am Ende der Folge einiges von Peter anhören, warum sie ihn bzw. das Team nicht eingeweiht hatte....Peter war sichtlich etwas anttäuscht von Nikkis Handeln gewesen.

Witzig fand ich eine Szene zwischen Addington und Bennett. Bennt goß Alexander eine Tasse Kaffee ein, Alexander wollte zum Würfelzucker greifen und Bennett gab ihm ein Klaps auf die Hand, schüttelte leicht den Kopf und tat ihm stattdessen Süßstoff in den Kaffe....und Alexander schaute enttäuscht.

Odre auch die Schlußszene mit Suzanne, als sie in einem wirklich sehr aufreizenden Kleid zu einem Date gehen wollte, und Alexander mit seiner Tochter über das Kleid schimpfte und sie aufforderte, dies zu wechseln, was Suzanne natülich mit einem Lächeln ignorierte...in dem Moment kamen gerade Peter und Luke herein und sahen die aufreizende Sizanne und beide geiferten ihr nach....und dann verlor Addington die Fassung.

Wieder eine sehr gute und spannende Folge, es gibt


22. Das Dilemma (The Dilemma)

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Peter wird von Albträumen geplagt. Immer mehr stellt er seinen Job bei Addington infrage. Addingtons neuester Auftrag von Addington führt das Counterstrike-Team zu dem gefährlichen IRA-Terroristen Patrick O'Brian - der unter anderem auch der Hintermann zu der Ermordnung von Chantal Addington, Alexanders Frau, gewesen war. Doch Peter wird von einer  britischen Anti-IRA-Einheit überrumpelt und erfährt, dass sich das Team raushalten muß, da die Einheit seit Monaten hinter O'Brian hersind und kurz vor Abschluß stehen. Daraufhin legt Peter Addington nahe, diesen Fall ruhen zu lassen - doch Addington lehnt energisch ab. Peter verläßt daraufhin das Team, doch Luke und Nikki machen auf eigene Faust weiter und geraten in einen gefährlichen Hinterhalt...

 

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.06.1992 Tele 5
Original-Erstausstrahlung: Sa 02.02.1991 CTV

 

Besonderer Gaststar: Scott Hylands ("Nachtstreife") als IRA-Antiti-Terror-Chef Colonel Northan


Dieses großartige Staffelfinale erfüllte alles, was man sich nur wünschen konnte: Spannung pur, Dramatik pur und ein Herzschlag-Finale.  Die Folge begann mit Flashbacks aus vorangegangenen Folgen und Peter erwacht schweißgebadet auf und erklärte Addington wenig später, dass Peter immer mehr den Sinn an seinem Job verliert, erklärte, dass er bei SAcotland Yard selten seine Waffe ziehen müsse und jetzt ständig. Zudem stellt er Addingtons harte und unerbittliche Methoden gegen das Verbrechen immer mehr in Frage. Dazu dieser brisante Fall, der für Addington eine besondere Bedeutung hatte, denn dieser O'Brian war einst der nicht gefasste Hintermann zu Chantals Entführung (siehe Pilotfolge der Serie), und letztendlich zu Chantals Tod geführt hatte, der nie gefasst wurde. Diesmal verlor Addington vor Rache das wahre Ziel und Peter versuchte es ihm zu erklären - erfolglos! Peter steckte in einer Zwickmühle. Nachdem ihm die Terroreinheit einweihte, dass man dicht davor war, O'Brian hochzunehmen, und ihm das Counterstrike Team nur dazwischenfunken würde, vesrtand Peter dies - jedoch durfte er aus strikter Geheimverpflichtung weder Addington, noch Luke oder Nikki was erzählen, was zu einem Zerwürfnis des Teams führte und zu einem lautstarken Streit zwischen Peter und Addington, der schliesslich dazu führte, dass Peter das Team verliess - im Glauben, Addington würde den Fall dann ruhen lassen, weil man sich in der Pilotfolge damals einigte, dass ein Fall nur mit genehmigung von Peter durchgeführt wird. Aber Addington war diesmal einfach wegen Chantal zutief darauf erpciht, O'Brian zu stellen - obwohl Peter ihn leicht zu erklären gab, dass bereits eine andere Einheit dran war - aber Addington vertraute ihr nicht und wollte, dass das Counterstrike Team dies erledigt. Peter konnte n icht ahnen - und schäumte vor Wut, dass Addington, Luke und Nikki trotzdem den Fall weiterverfolgten, was fatale Folgen hatte und Luke schwer verwundet wurde. Im letzten Moment konnte Peter zurückkeheren und Nikki und Luke vor schlimmeren bewahren und der Terroreinheit ihren Job machen lassen. Am Ende entschuldigte sich Addington für seine blinde Rache und man sah, wie sichtlich schwer es ihm fiel....Peter verzieh ihm schweren Herzens und nahm seine Kündigung zurück.

Sehr interessant war auch an dieser Folge, dass man erstmals Peter Ex-Frau Claire sah. Peter zog sich nach dem Streit mit Addington zu ihr zurück und wollte ihr weismachen, er habe sich geändret, der Job würde nicht mehr Vorrang haben, was Peter für einige Augenblicke auch einhielt...aber als Lukes und Nikkis Leben auf dem Spiel stand, konnte er nicht anders....

Humor hatte diese Folge eigentlich garnicht - wäre auch recht unpassend diesmal gewesen. Aber eine Szene gabs ganz am Anfang, die ich klasse fand - natürlich zwischen Addington und Bennett.
Addington nippte an seinem Kaffee und verzog dann das Gesicht und meinte "Bäh...da ist ja kein Zucker dran!". Und Bennett meinte ganz nüchtern "Sie sind süß genug, Sir!" 

Diese Folge spielte diesmal in Detroit, London und Paris.

Wie gesagt - ein wirklich sehr würdiges und spannend-dramatisches Staffelfinale - ohne Cliffhanger. Kann hier nicht anders, als: