Stingray

( USA, 1985 - 1987 )

Worum geht es in dieser Serie?

 

ReWatch gemacht vom: 16.09. - 14.10.2017

 

Genre: Action

 

Schauspieler: Nick Mancuso

 

Diskussionsbereich in meinem Forum




Staffel 1:

01. Mendosas Rache (Stingray) Staffel 1, Folge 0 - Pilotfilm

Mehrere wichtige Persönlichkeiten werden mittels Elektroschockbehandlung auf den Bewusstseinsstand von Sechsjährigen reduziert. Stingray, der den Fall lösen soll, schleicht sich in Dr. Decters Institut ein, wo die „Behandlungen“ vorgenommen werden. Er wird dort von den Leuten des Gangsters Mendosa entdeckt und gefangen genommen. Mendosa will das Glücksspiel und die Prostitution der Stadt unter seine Kontrolle bringen. Auch Dr. Decter steht in seinem Sold … (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.11.1987 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 14.07.1985 NBC
EA evtl. am 01.10.1988 (Hörzu)

 

Besonders bekannte Gaststars dieses Pilotfilms: Gregory Sierra ("Miami Vice") als Anthony Mendosa, Robyn Douglass ("Kampfstern Galactica", "Houston Knights") als Staatsanwältin Daphne Delgado, Susan Blakely als Evelyn Decter und John Aprea ("Matt Houston") als Peter Shefland.

Der Pilotfilm beginnt ungemein musikalisch....zuerst wird das bekannte Titel-Theme in Originallänge gespielt (ca. 2.50 Min.), fast im Anschluß folgt ein bekannter Song, der als Titel-Theme in den 3 "Brennpunkt San Diego" Filmen gespielt wurde, und gleich darauf folgt der Song "Easy Lover" - jedoch nicht von Phil Collins gesungen. Jedenfalls...diese 3 Stücke machten schon gleich mächtig Laune.

Mendosa war ein echter Psychopath....rächte sich an Leuten, die ihn auf die Füße getreten sind und forderte sie gefesselt auf, in sein gesicht zu sehen und fragte eindringlich "Können Sie mich sehen?". Im Anschluß daran folgt eine mehrminütige Elektroschock-Therapie, die das Gehirn eines jeden auf dem eines Kleinkinds zurückstuft und die Person alles andere auslöscht. Dies erinnert leicht....wenn auch nicht auf so drastische Weise - fast schon an die Folge "Eins, zwei, drei - wer hat den Ball" aus "Mit Schirm, Charme und Melone". So geschah es auch mit dem zuständigen Staatsanwalt , der den gewissenlosen Dr. Decter angeklagt hat. Decter bat Mendosa, ihn aus der Patsche zu helfen, und dieser kam mit seiner Elektro-Therapie, nachdem man Eddie, den Staatsanwalt kidnappte und dann mit dem Kleinkind-Gehirn wieder freiliess.

Staatsanwältin Daphne Delgado, die mit Eddie befreundet ist, wittert gleich, dass es um den Decter-Prozess gehen muß.  Hilfesuchend wendet sie sich an Ray. Gleich das erste Zusammentreffen in einer Bar war schon was Besonderes:  Fieberhaft versuchte Daphne seinen Namen herauszufinden (eben der Staatsanwalt in ihr)   Ray sagte dann nur "Wie war der Name ihres ersten Freundes?" Und Daphne antwortete "Mike"., Und Ray darauf "Gefällt mir....OK, also dann nennen Sie mich Mike!"   Daphne war erbost....  Als sie Ray erst nicht so richtig auf ihren Fall anzuspringen glaubte, bot sie ihm geld aus und legte 3000 Dollar auf den Tisch und Ray sagte "OK...ich höre". Daphne glaubte, dass das Geld Ray überzeugt hatte....doch als sie dann später aufstanden, sagte Ray zur Kellnerin "Dein Trinkgeld habe ich am Tisch liegenlassen!"  Daphne war schockiert...das Geld bedeutete Ray offenbar nichts.

Ray erklärte ihr, dass er für gefallen arbeit, das er von Geld und generell von Nummern nichts halte. Am nächsten tag spürte Daphne ihn einem luxuriösen Haus auf und dachte, sie wüßte nun alles über ihn. Ray heißt in Wirklichkeit Mark Bouchard...und das Geld von ihr war ihm nicht wichtig, weil er selbst genug davon hat. Als ray ihr erklärte, dass er nicht Bouchard war, glaubte sie ihm natürlich nicht.

Als Daphne erneut fragte, wie sie ihn nennen sollte:

Daphne: Also Mike werde ich sie auch nicht nennen. Mark wollen sie nicht hören, also wie soll ich sie nennen?
Ray: Sagen Sie einfach Ray zu mir
Daphne: Aha....Ray von Stingray?
Ray: Nein....Ray von Raymond


Als Ray sich an den Fall machte und seinen ersten verdächtigen beschattete, flog Ray auf und wurde kurz darauf von einem Hubschrauber  in seinem Wagen attakiert. Ray konnte ihn geschickt ausmanövrieren und der Heli explodierte mit einem Tanklaster. Als ein Passant fragte, was passiert sei, kurbelte Ray cool das Fenster runter und meinte "Tja....er nahm die falsche Strassenseite!"

Ray hatte Gefallen an Daphne gefunden wie auch umgekehrt. Auslöser war sicher, wie Ray liebevoll mit einem kleinen Jungen umgegangen war. Am selben Abend landeten beide zusammen im Bett.

Ray fand heraus, dass sogar Decters Ehefrau Evelyn nicht wirklich echt war. Evelyn hasste ihren Mann, sie hatte ihn nur geheirfatet, weil er was in seiner Hand gegen sie hatte, was sonst ihr Leben ruiniert hätte. bedingung war, dass sie ihn heiratet. seitdem wird sie von ihm mißhandelt, was ray mußfiel. Ray schleuste sich als Investor bei Decter ein und es gelang ihm, sich umzusehen und in die Elektro-Folterkammer von Mendosa zu gelangen. Doch irgendwie ahnte Mendosa, dass Ray nicht "echt" ist, liess ihn niederschlagen und Ray fand sich selbst auf der Elektroschock-Bank wieder. Nur durch Rays Training und Kondition konnte er der ersten Welle wiederstehen. Während der Therapie erinnerte sich Ray daran zurück, dass er in Vietnam in Gefangenschaft war, in einem Käfig gehalten wurde und gefoltert wurde. Er sollte seinen Namen preisgeben - doch Ray hielt die ganze Zeit und allen Prozeduren Stand. Dann bekam er Hilfe von Evelyn, die Decter niederschlug und Ray befreite.

Ray, der in diversen Kampfsportarten ein Ass ist, konnte diverse Schergen von Mendosa, einschliesslich Decter niederschlagen bis nur noch Mendoa und sein Gorilla übrig waren. Mendoa flüchtete auf seine Yacht und hetzte seinen Gorilla auf Ray - der gut 2 Meter große kräftige Kerl  hatte jedoch keine Chance gegen den wieselflingen und blitzschnell bewegenden Ray. Als Mendosa dann mit der Yacht flüchjten wollte, stieg Ray in die Luxus-Karre von Mendoa, gab Gas und "sprang" am Ufer direkt auf seine Yacht rauf. Mendosa, der mit einem MG auf Ray feuerte (was wenig brachte, denn mendosas Wagen war kugelsicher)  Ray landete direkt auf Mendosa und man merkte, dass Mendosa im Sterben lag. Er stammelte nur noch "Können Sie mich sehen?" mehrfach....seinen Standart Satz und Ray meinte nur "Ja, ich sehe sie - aber mir gefällt ihre Visage nicht!"

Daphne hatte vor Gericht nun freue Hand gegen Decter und ohne Mendosa klappte Decter alles ein und wurde  verurteilt. Ray erschien auch vor Gericht, was Daphne freute - doch im nächsten Augenblick war Ray fort. Daphne fuhr daraufhin zu Rays angeblichem Haus - und....Mark Bouchard öffnete - der echte Mark. Daphne war enttäuscht....alles, was sie gegen Ray rausgefunden hatte, war nichts als Schall und Rauch....doch die Haushälterin von Bouchard meinte "Keine Angst....sie werden ihn auf jeden Fall noch einmal wiedersehen...."

Ein durch und durch gelungener Poilotfilm mit Kinoqualitäten - bekommt von mir satte 5 Starne.

Muß jedoch noch sagen, dass ich froh bin, mir die Serie als Kauf DVD geholt zu haben....denn alleine der Pilotfilm war im deutschen TV stark geschnitten. Ganze längeren Handlungspassagen fehlten in der deutschen TV-Version, ich denke im ganzen fehlten ca. 5-7 Minuten. Schon heftig..... auf der DVD Box ist der Pilotfilm uncut, fehlende Passagen wurden deutsch untertitelt. Allerdings...wer sowas nicht mag, hat beim Pilotfilm auch die Möglichkeit, die geschnittene deutsche TV Fassung separat anzuwählen.


02. Ängstliche Augen (Ancient Eyes) Staffel 1, Folge 1

Galloways spanische Hausangestellte Isabel erhält einen Anruf von ihrem Sohn Manuel. Er scheint in Gefahr zu sein. Die Galloways bitten Stingray um Hilfe. Manuel und seine Frau sind in einem Arbeitslager für illegal eingewanderte Mexikaner untergekommen. Stingray fordert von der Mexikanerin Elena einen Gefallen: Sie begleitet ihn als Ehefrau in dieses Camp, in dem unmenschliche Zustände herrschen … (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.10.1988 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 11.03.1986 NBC

 

Besonders bekannte Gaststars dieser Folge: Marco Rodriguez (als Sheriff Stan Singlefoot), Rachel Ticotin ("Ohara") (als Elena Ballesteros).

Marco Rodriguez spielt ja eigentlich fast nur immer Bösewichte (naja, bei dem Aussehen....)  Hier zur Abwechslung mal als "guter" Cop!

 


Ungewöhnlich für Ray , dass er einer Person 2x hilft. Bereits vor 5 Jahren hatte er den Galloways geholfen und die hatten ihre Schuld mit einem gefallen auch getilgt. Trotzdem mag Ray die Familie und schickt der Frau jedes jahr Blumen zum Geburtstag....natürlich stritt Ray es ab, schmunzelte aber dabei  Aber genau genommen hatte er diesmal nicht den Galloways geholfen, sondern deren Haushältern Isabel.

Als Elena Ray wiedertraf, war sie nicht gerade gut auf ihn zu sprechen. beide hatten damals während Ray ihr half, eine kleine Affäre und sie hatte es nicht verknust, dass er denn sang und klanglois abgehauen ist und wollte ihre Schuld in Form eines gefallens auch nicht einlösen....bis Ray ihr etwas ins Gewissen redete und Elena ihm denn schliesslich nichts schuldig bleiben wollte.

Als Mexikaner Alberto getarnt gingen Ray und Elena als Brazeros (das sind mexikanische Erntehelfer) zu Flynn um nach den Umständen zu Manuels Verschwinden zu ermitteln. Flynn machte sich erstmal an Elena an und Ray passte dies natürlich garnicht, zumal er Elena versprochen hatte, dass ihr nichts passiert. Als Flynn dann Elena mitnahm, um sie zu vergewaltigen, lief Ray über eine Abkürzung nach und konnte Flynn im wahrsten Sinne des Wortes den Arsch versohlen  Schon bemerkenswert, wie Ray sich bewegen und kämpfen kann. Flynn hatte nicht den Hauch einer Chance  Bis Flynns Männer kamen...aber zuvor konnte Ray über telefon den Sheriff anrufen, der Ray gerade noch retten konnte, bevor die Meute ihn völlig aufgemischt hatte. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass Singlefoot ihn auch mitnahm, bekam der erstmal eins in die Fresse.

Witzig fand ich, wie Singlefoot glaubte, er könne Ray lange in der Zelle lassen....Ray meinte denn noch "Dieses Schloss hier, ist das ihr Ernst? Das mach ich in 6 Sekunden mit einem Taschenkamm auf!"  Und Singlefott war total stolz darauf, als er Rays Fingerabdrücke genommen hatte, dass er seine "wahre" Identität herausbekam: demnach sollte er Raymond Sheffield heißen, ein hochdekorierter Colonel aus dem Vietnam-Krieg, der da vielen Leuten den Arsch geretten hate und Singlefoot sah Ray aufeinmal mit ganz anderen Augen  Ray erklärte ihn zwar mehrfach, nicht dieser Sheffield zu sein....aber er glaubte ihm natürlich nicht.

Ray gelang denn die Flucht aus dem Gefängnis, um Manuel zu befreien. Er befindet sich, wie Ray vorher rausbekam, in einem Krankenhaus, dass von Flynns Männer bewacht wird. Ray gelingt es, Manuel herauszuholen - striess dann aber wieder auf Singlefott die, nachdem auf beiden von Flynns Leuten geschossen wurden, erstmal geminsam die Flucht antraten. Ray erzählte ihm von den illegalen Marihiana-Anbau und dass man die Brazeros danach als unliebsame Zeugen beseitigen will. Singlefoot erwies sich als echte Hilfe und mit seiner Schrotflinte konnten er und Ray Flynns Männer ziemlich dezimieren. Und mit Hilfe der mexkianischen Staatspolizei konnte Singlefott dann auch Flynn und des Rest seiner Leute einsperren. Ray konnte Manuel zu seiner Mutter bringen.

Immerhin hatte Ray, obwohl er an der Schulter angeschossen wurde, diesmal den Anstand, sich richtig von Elena zu verabschieden.

 

Gegen Ende der Folge wurde ein toller Song gespielt, den wohl jeder hier kennt:

Mike & The Mechanics - Silent running


03. Die Wunderdroge (Ether) Staffel 1, Folge 2

In einem Krankenhaus sterben auf mysteriöse Weise Patienten bei relativ harmlosen Eingriffen. Anschließend verschwinden ihre Leichen; die Daten zu ihrer Person werden aus dem Computer gelöscht. Dr. Forrester, einer der leitenden Ärzte, alarmiert Stingray. Dieser macht mit Hilfe der Ärztin Roberta Cornell eine aberwitzige Entdeckung: Ein reicher und skrupelloser Patient hofft, durch die Opfer sein Leben zu verlängern. (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.10.1988 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 25.03.1986 NBC

 

Als besonders bekannter Gaststar in dieser Folge ist lediglich Ray Wise (als Dr. John Whitaker) bekannt.

Rays Tarnidentität in dieser Episode: Dr. Michael Ristelli

Dieser Daniel Coleman war schon ein gewissenloses Schwein....nur weil er der der Eigentümer des Krankenhauses war, darf er sich bei Odachlosen Opfern einfach so bedienen  Und  Dr. Whitaker war nichts besser. Mit diversen Schaltern und Kabel hatte er seinen Kollegen während der OP vorgegaukelt, dass der Patient tot war und wurde dann zu einer Geheim-Klinik gebracht, wo an den Patienten Versuche durchgeführt wurden - und alles nur, weil Coleman an einem Lungenkarzinom litt und er mit Hilfe von Whitaker Frankenstein spielte...

Dr. Forrester alamierte Ray, der sich als Dr. Ristelli ausgab, einen führenden Chirurgen (konnte man damals alles machen, im heutigen Internet-Zeitalter bräuchte Ray schon bessere Tarnidentitäten, um diese aufrecht erhalten zu können)  Und Ray / Ristelli zog besonders die Blicke der hübschen Ärztin Dr. Cornell auf sich, die sofort von ray angezogen war. Natürlich war sie es auch, die Ray schnell durchschaute, da Ray eigentlich überhaupt keine Ahnung von Medizin hatte...so legte sie ihn aufs Kreuz, als er vor einem Koma-Patientin sagte "Dieser Patient leidet an Hallux Valgus....und Ray erstmal dessen Pupillen überprüfte und Cornell sagte "Ähm....Hallux Valgus ist ein Hühnerauge!"  Und da hatte sie ihren Beweis   Dennoch verpfiff sie Ray nicht. Auch Whitaker hatte seine Zweifel an Ristellis Identität und wollte ihn bei seiner OP einen gewagten Schnitt durchführen lassen - obwohl Forrester Ristelli allen nur als Gast-Chirurg vorgestelltz hatte, der keinerlei ärztliche Handlungen vornehmen sollte....  doch ray sorgte vor und löste bei einem anderen Arzt, den Ray vor 5 Jahren mal half, einen gefallen ein, der Ray auch etwas ähnlich sah....und durch den gesichtsschutz sieht man ja eh wenig...so konnte ray seine Tarnung erstmal vor Whitaker aufrecht erhalten. Doch ray wurde er dadurch suspekt und fand raus, dass er für alle OPs der verschwundenen Patienten verantwortlich war.  Ray folgte Whitaker mit seinem Stingray...ganz clever, er steckte sich auf seiner Corvette eine Lichterstoßstange an, mit der er im Dunkeln bei einem gewissen Abstand dem vorausfahrenden Fahrzeug immer ein anderes Fahrzeug hinter ihm vorgaukeln kann...sogar ein Motorrad  Ray fand dadurch die Geheim-Klinik und ihm wurde alles klar. Er liess sich als korrupter Arzt dort vorsprechen, in der Hoffnung, eingeweiht zu werden, um sie besser den Fall bearbeiten zu können.

Doch als Ray den gefangenen - immer noch lebendigen Patienten helfen wollte, überraschte Coleman ihn durch die Überwachungskameras und wollte Ray beseitigen. Ray konnte sich dank seiner Karate-Kniffe wehren und konnte sich diverse Ampullen sichern, die Coleman für seine Heilung schon fertig hatte und doe Monate gedauert haben. Um freizukommen, liess Ray 2 der Ampullen fallen und Coleman kam ins Schwitzen....gewährte Ray freien Abzug...doch Whitaker - der nicht wußte, das Ray die Ampullen hatte, attakierte ihn von hinten und Ray liess dadurch die restlichen Ampullen fallen. Coleman war nun rasend vor Wut und erschoss Whitaker wegen seiner Dummheit. Ray konnte Coleman entwaffenen und den Rest schliesslich der Polizei übergeben.

Dr. Cornell tat mir leid....sie mußte einsehen, dass Ray nicht Dr. Ristelli ist.

 

Auch in dieser Folge wurde wieder 3x ein Song gespielt, der mir sehr gut gefallen hatte.
Ether (gesungen von Stephen Goyer)


04. Verschwunden in der Tiefe (Below The Line) Staffel 1, Folge 3

Stingray sucht einen verschwundenen Berufstaucher. Dessen Arbeitgeber Dr. Pollard leugnet, den Vermissten beschäftigt zu haben. Unter einem falschen Namen lässt sich Stingray auf Pollards Unterwasserstation anstellen. Dort trifft er auf die verführerische Karen, die ihm bei seinen Nachforschungen hilft. Als Stingray endlich hinter Pollards Geheimnis kommt, bereitet ihm Karen eine unliebsame Überraschung. (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.10.1988 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 01.04.1986 NBC

 

Besonders bekannte Gaststars dieser Folge: Dauer-Bösewicht James Wainwright (Henry Pollard), Patricia Wettig (Annie Murray), Lee Garlington (Produzentin Annie).

Rays Tarnname ist dieser Folge lautet: Richard S. Allison, Marinetaucher

Das James Wainwright immer fabelhafte Bösewichter spielen kann, ist ja nichts Neues - auch hier zeigt er wieder die wahre Palette seiner Kunst.

Obwohl Ray seine ID-Palette rechtzeitig austauschen konnte, hatte Pollard ihn dennoch in Verdacht und in dieser "Frequenzen-Kammer" verhörte Pollard Ray auf ziemlich üble Weise - dennoch hielt Ray allen Fragen stand.

Das Ray in jeder Folge sich eine neue "aufreißt", ist ja bekannt. Aber mit dieser Karen Marshall hatte sich Ray diesmal verschätzt - dabei hat er ja eine wirklich gute Menschenkenntnis, aber die hatte ihn ja ziemlich kalt erwischt. Zwar stand sie gegen Ende wieder auf Rays Seite, doch als sie denn ganz am Ende flüchten wollte, konnte Ray sie denn nicht so ohne Weiteres abhauen lassen und übergab sie der Polizei.

Schon raffiniert gemacht von Pollard....da zapft er eine nahegelegene Ölquelle an, befüllt damit seine LKWs und verkauft es als sein eigenes Öl. Was mich nur gewundert hat war, warum die Besitzer der Älquelle das nicht merkten...vermutlich hatte Pollard immer nur so wenig genommen, dass er damit "unterm Radar" blieb, anders kann ich es mir nicht erklären...

Clever von Ray, wie er sich in der Dekompressionskammer den einen typen überlistete hatte und mit seinem inneren Chi (oder so) seine eigenen Atemfunktionen reduzierte, und als man den vermeintlichen leichnam rausholen wollte, schaltete Ray blitzschnell den Typen aus.

Alles in allem in meinen Augen eine etwas schwächere Folge diesmal, gebe hierfür 3 Sterne.

Einen Song gabs auch diesmal wieder, erneut von Stephen Goyer mit dem Titel "Below the Line". Scheint ja schon fast ein Running Gag zu sein, dass der Titel der Folge auch immer der Titel von dem Song ist, der gespielt wird - oder wurde sogar der Song extra für die Folge jeweils geschrieben?

Hier noch ein Clip aus der Folge:


05. Manchmal bleibt dir nur der Blues (Sometimes You Gotta Sing The Blues) Staffel 1, Folge 4

Stingray wird von dem Polizeichef Riskin verhaftet. Nicht, dass Stingray etwas ausgefressen hätte – Riskin braucht ihn: Dem Polizeichef wird vorgeworfen, er habe seine Frau ermordet. Gemeinsam mit Riskins Sekretärin macht sich Stingray auf die Suche nach den wirklichen Hintermännern. Anscheinend hat sich der Polizeichef ganz besondere Feinde gemacht. Die Spur führt in die höchsten Kreise … (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.10.1988 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 08.04.1986 NBC

 

Besondere Gaststars dieser Folge: Kathleen Lloyd ("Carol Baldwin" aus "Magnum") (als Candice), James Handy (Chief Nelson Riskin), Tom Atkins ("Lt. Diehl" aus "Detektiv Rockford") (als Donald Dixon), Kurtwood Smith ("Die wilden 70er") (als Sgt. Edward Fiddler), Ian Abercrombie ("Birds of Prey") (als namenloser Friseur)

Rays hatte diesmal mehrere Identitäten: Charles D. Stroke (als er von Riskin verhaftet wurde), Pepe, der Schnellimbismann, Hair-Super-Stylist Mario

Mal ein ungewöhnlicher Anfang - Ray wird von einigen Beamten aus einem Haus (wußte garn icht, dass er eine feste Adresse hat!) gezerrt und zu Capt. Riskin gebracht. Ray gibt siuch natürlich als unwissend als Riskin ihm seine Identität  um die Ohren haut und das Ray Leuten gegen einen Gefallen hilft. Langsam merkt Ray jedoch, dass Riskin einen besonderen grund hgatte und selbst rays Hilfe braucht. ray, natürlich skeptisch, nimmt den Auftrag an, nachdem Riskin kurz darauf wegen Mordes an seiner Frau verhaftet wird. Riskins Assistentin Candice, die heimlich in Riskin verliebt ist, unterstützt Ray bei seinen Recherchen. Das diesser Officer Bonnet  ein fauler Apfel ist, war ja früh klar, auch Sgt. Fiddler kristallisierte sich früh als Bösewicht heraus.

Ray findet heraus, dass Riskin und sein Vorgänger Donald Dixon einst gute Freunde waren, bis Riskin scheinbar herausgefunden hatte, dass Dixon Dreck am Stecken hat - und Dixon will nun für den Senat kandidieren und kann es natürlich überhaupt nicht gebrauchen, dass jemand schmutzige Wäsche von ihm hat. Deshalb liess er Riskins Frau ermorden und es Riskin in die Schuhe schieben. Doch Ray findet als Snack-Man Pepe und als schwuler Hairstylist Mario weitere Hintergrunde heraus.

Doch es zeigte sich, dass es nicht leicht ist, innerhalb der Polizei zu ermitteln, denn Dixons "Best Man" Fiddler hat es auf Ray abgesehen  und bei Rays Recherchn fliegt ray schliesslich auf un Dixson verlangt von Fiddler und anderen korrupten Cops, dass sie ray erledigen sollen - doch sie haben nicht mit Rays Einfallsreichtum gerechnet, der sich ein Bild von seiner Situation gemacht hat, um blitzschnell reagieren zu können - was er auch tat und konnte somit den Spiess umdrehen. Bei einer Gala, wo Ray sich eingechmugelt hatte, hatte Ray zwischen einem Busch eine Waffe versteckt, die er auch im richtigen Moment später gebraucht hatte.

Ray gelingt es schliesslich mit Hilfe eines anderen Politikers, der sich mit einer Nutte eingelassen hatte, und Ray ein Beweisfoto hatte, die Beweise, die Riskin hatte zu sichern und Dixon während seiner Rede damit zu konfrontieren - damit waren Dixon und Fiddler erledigt.

 

Mir hatte die Folge sehr gut gefallen, Kathleen Lloyd spielte eine ähnliche Rolle, wie man es aus "Magnum" von ihr schon kannte. In dieser Folge traten mal ungewohnt viele bekannte Gaststars auf.

Traurig nur, als Riskn Candice am Ende sagte, dass er sie zwar sehr schätze, sie beide aber nie ein Paar werden könne. Ray mußte Candice danach wieder aufrichten.

Der Song in dieser Folge ; erneut der Originaltitel). Gesungen wird der Song übrigens von Lois Blaisch


06. Armee ohne Schatten (Abnormal Psych) Staffel 1, Folge 5

Auf Stingray werden mehrere Mordanschläge verübt, und die Spur führt zu einigen Collegestudenten. Um den äußerst merkwürdigen Vorkommnissen auf die Spur zu kommen, schreibt sich Stingray an dem College ein, an dem auch die Verdächtigen studieren. Schon bald stößt er auf die seltsamen Experimente des skrupellosen Professors Brainard: Der verbrecherische Wissenschaftler arbeitet an einer Methode, harmlose Menschen zu Killern zu machen. (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 21.07.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 15.04.1986 NBC

 

Besonders bekannte Gaststars dieser Folge: Robert Vaughn ("Solo für UNCLE") (als namenloser Bösewicht), Scott Paulin (Prof. Brainard), Lori Lethin (Lanie Harmon).

Zu den wiederkehrenden Charakteren gehört James Handy (als Chief Nelson Riskin) - der ja schon in der Vorfoilge mitspielte und ray seinen gefallen sehr schnell einforderte. Habe gerade gelesen, dass er in der 2. Staffel in der Folge "Die Gang") auch nochmal in der Rolle dabei ist. Damit ist er wohl der Gaststar, der am meisten in der Serie dabei war.

Robert Vaughn als großer Bösewicht, der viel mehr über Rays wahre Vergangenheit und Identität weiß, als sonstwer. Ein wirklich sehr würdiger Gegner - es ist wirklich sehr sehr schade, dass er nur in dieser einzigen Folgen  dabei war - und Ray ihn ja auch nicht schnappen konnte.

Rays Identitäten in dieser Folge: als Spät-Student Mark Blessek und als IT-Spezialist Gene Perry.

Zur Abwechslung ist Ray diesmal quasi sein eigener Klient. Debbie, eine scheinbare Klientin, wollte ray erschiessen, als das mißglückte, lief sie absichtlich vor einem Bus.  Ray forderte den Gefallen von Captain Riskin aus der Vorfolge ein und wurde von ihm gewahr, dass an der Uni, wo auch Debbie war, bereits 6 andere Selbstmord-Opfer waren. Alle haben etwas gemeinsam: Sie besuchten den Kurs von Professor Brainard. Ray gab sich als Spät-Student Mark Blessek aus, der es nochmal wissen will und quartiert sich bei der hübschen Lanie Harmon an, die Mitbewohnerin von Debbie. Zuerst passte es Lanie garnicht so recht, aber man arrangierte sich, was vor allem an Rays Charme lag.

Robert Vaughn, dessen Charaktername nie fällt hatte Brainard beauftragt, diverse Studenten als Versuchsobjekte zu verwenden - ohne dessen Ahnung. Er verabreichte ihnen scheinbar harmlose Augentropfen - jedoch eine Spezialmischung, die aus harmlosen Studenten gewissenlose Psychopathen - echte Mordmaschinen machten. Vaughn kannte Ray nur zu gut. Ray hatte damals, als er noch bei der CIA war einst verhaftet....Vaughn behauptete, dass er die Identität, die Ray heute hat, selbst kreiert hätte.  Ray weiß, dass er mit Robert Vaughn einen gefährlichen  - wenn nicht sogar den gefährlichsten Gegenspieler vor sich hat. Vaughn wiederum versucht, Ray zu töten - zum einen, um sich an ihn für damals zu rächen, zum anderen, damit er seine Pläne nicht durchkreuzen kann.

Ray geht nun gegen Brainard vor, zu seiner Überraschung ist auch Vaughn bei Brainard. Vuaghn bietet ray einen Cognac an, den Ray nicht trank, weil er wußte, dass er vergiftet ist. Do Vaughn ahnte dies voarsu, und hatte bereits das Glas selbst präpariert und Ray fiel in einem scheinbaren Schlaf - was Vaughn nicht wußte - auch hier hatte Ray vorgesoegt und hatteHauthandschuhe an und täuschte seine Bewustlosigkeit nur vor. Vaughn verlangte von Brainard, dass er Ray umbringen soll - genau in diesem Moment kam Riskin mit seinen Männern hinein und rettete Ray - doch Vaughn setzte ihn unter Druck, sagte ihm, er würde für die Regierung arbeiten.  Ray begagnete einem Streifenpolizisten, den ray scheinbar auch mal geholfen hatte, jedenfalls flüsterte er ihm zu,  "Ich brauche jetzt den Gefallen" und er und Ray tauchten auf dem Stuhl die Plätze. Als Vaughn Riskin verjagen konnte, sah er auf den Stuhl den Streifenpolizisten statt Ray sitzen.


Ray weiht Lanie halb ein und bringt sie vorsichtshalber aus der Schußlinie. Er quartiert sie in ein Haus ein, das einem scheinbaren Freund von Ray, Phililp Meeker, gehört. Doch Vaughn konnte Lanie dort dennoch aufspüren und kidnappt sie. Als Ray sie retten wollte und Vaughn vorsich hatte, spielte Vaughn einen weiteren Trumpf aus: Er hatte an Lanie Sprengstoff befesteigt und Ray hatte nun die Wahl: Entweder Lanie rettn oder sich Vaiughn schnappen. Ray entschied sich, wie Vaughn vorhersah, für Lanie und Vaughn konnte mit einem Helicopter entkommen.

Riskin gelang es währenddessen, Brainard zu verhaften, wurde dabei jedoch selbst angeschossen.

Witzig fand ich noch,m wie Riskin Ray eine Liste mit Namen gab. Wer stand da drauf? Frank Lupo, Lawrence Hertzog, Stephen J. Cannell und noch 2-3 anderen ....die produzenten der Serie....herrlicher Seitengag!

Es gab auch wieder einen Song, der 3x in der Folge gespielt. wurde. Erstmals ist es nicht der Originaltitel der Folge. Der Song in dieser Folge heißt "Slave to the Fear" und wurde von Kin Vassy gesungen

Von mir bekommt diese Folge starke 5 Sterne Ich liebe immer solche Folgen, die tiefer gehen und sich mit der Vergangenheit des Hauptcharakters beschäftigen.


07. Lotusblume (Orange Blossom) Staffel 1, Folge 6

Von einer befreundeten Staatsanwältin lässt sich Stingray in eine Nervenklinik einweisen. Die Anwältin wurde von einer Patientin informiert: Angeblich treiben russische Agenten in der Klinik ihr Unwesen. Tatsächlich findet Stingray heraus, dass der östliche Geheimdienst hinter dem geisteskranken Physiker Edward Gortanus her ist. Doch die Agenten sind schneller: Sie entführen die Staatsanwältin und sperren sie und Stingray in der Anstalt ein. (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 15.09.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 29.04.1986 NBC

 

Bekannte Gaststars dieser Folge sind: J. Patrick McNamara (als Dr. Hugo Freedman) und Erica Yohn ("Teddy Z.")  (als anführende russische Agentin),

Wiederkehrende Charaktere: Zum zweiten und leider letzten Mal ist Robyn Douglass ("Houston Knights") als Staatsanwältin Daphne Delgado dabei.

Schön, Robyn Douglass wiederzusehen. Sie war ja bereits im Pilotfilm dabei und in dieser Folge mußte sie an Ray denn seinen gefallen einlösen. Und dabei wurde es sehr brenzlig für sie.

Rays Identitätsname in dieser Folge war Raymond Thomas Canfield

Ray wird von der scheinbaren Psychologin Dr. Harriet Freedman engagiert herauszufinden, was in der Psychiatrie, wo sie arbeitet, vorgeht. Sie ist der Meinung, dass russische Agenten ihr Unwesen treiben und Patienten entführen und sie später wiedre zurückzubringen. Ray fand das zwar sehr interessant, aber auch etwas undurchsichtig. Witzig fand ich, als Ray sagte, er übernehme den Fall, und dass sie eines Tages mit einem Gefallen rechnen müsse....und dann ihr Blick und Ray meinte dann schnell "Oh...nichts sexuelles natürlich!" .

Ray brachte sie erstmal in seiner Wohnung unter, während er erste Recherchen anstellte. Als er in seine Wohnung kam, fand er sie verwüstet vor und Harriet war verschwunden. Ray ging in eine Kneipe und liess da den völligen Irren raushängen, bis die Polizei gerufen wurde. Ray liess die Staatsanwältin Daphne Delgado kommen und bat sie, dass sie ihn in die Psychiatrie steckt, damit er herausfinden kann, was mit Harriet passiert ist. Gesagt, getan. Dort angekommen erfährt Ray von einem Patienten, dass Harriet überhaupt keine Ärztin dort ist, sondern eine Patientin, die sich gerne als Ärztin ausgibt und eigentlich Harriet Miller heißt. Damit wurde Ray nun kalt erwischt und er wußte nun nicht, ob das alles nur eine Einbildung einer Irren ist oder nicht. Ray beschloss, es herauszufinden und stößt schnell auf eine Spur, die Harriets These stärkte. Doch auch Dr.  Hugo Freedman merkte, dass Ray  nicht ganz koscher ist und setzte ihn unter ein Wahrheitsserum. Ray konnte einiges davon standhalten und gab vor, in Wahrheit Raymond Thomas Canfield zu heißen. Diesen Namen hatte Ray sich germerkt, weil er den Computer dieses Mannes vorher benutzt hatte. Überhaupt schon phänomenal, was für ein photografisches Gedächtnis Ray hat. Er hatte sich vorher nur durch ein paar Blicke den kompletten Bauplan der Psychiatrie eingeprägt, bevor er sich einweisen liess und konnte diesen Bauplan nun von sich selbst abrufen.

Ray konnte leider nicht verhindern, dass auch Daphne gekidnappt wurde, da sie Ray ja in die Psychiatrie einwies und sie somit wußten, das sie mit drinsteckte. Die russischen Agenten hatten es unter anderem auf den Laser-Physiker Dr. Edward Gortanis abgesehen, der in der Klinik zur Beobachtung war. Sie wollten aus ihm seine neuesten Errungenschaften herausholen.

Mit Hilfe der Patienten-Katze Lotusblume, die dressiert ist, wenn man das Wort "Kubunumba" rief (das versteht Lotusblume unter den Begriff "Komm her"), konnten Ray und Daphne den Personal ein Schnippchen schlagen und Dr. Gortanis und Harriet befreien und die russischen Agenten ausschalten.

Harriet selber hatte eigentlich nur eine leichte psycische Störung und sie werde wieder ganz gesund werden. Harriet bat Ray, ihr hin und wieder zu schreiben, da sie weder Familie noch Freunde hatte. Ray sagte dies zu.

Dann die tolle Abschiedsszene zwischen Ray und Daphne. Daphne schenkte Ray eine junge Katze, die den Namen Daphne trägt. ray wollte sie nicht, gab sie ihr zurück und meinte "Sie sagte mir eben, dass sie eigentlich Ray heißt und bei dir bleiben möchte!". Als ray dann in seinen Stingray einstieg, sagte er ungläubig nochmal das Wort "Kubunumba"  und schwupps war Katze Daphne bei ihm im Wagen. Das Wort scheint also wirklich Katzensprache zu sein.  Also blieb Ray nichts anderes übrig, als die Katze zu behalten.

Schon sehr schade, dass dies die letzte Folge mit Robyn Douglass war....ich mag ihren Charakter und sie passte gut mit Ray zusammen als Team...

Natürlich gabs auch in dieser Folge wieder einen Song, der 3x angespielt / gespielt wurde. Erneut nicht der Titel der Episode.

Der Song heißt "Inside my Mind" und wurde von Joey Scarbury gesungen:


8. Der unsichtbare Tod (Less Than The Eye Can See) Staffel 1, Folge 7

Ein todkranker Mann taucht bei Stingray auf und teilt ihm mit, dass er an Pocken erkrankt sei. Da diese Seuche eigentlich ausgestorben ist, wird Stingray misstrauisch, und er geht der Sache nach. Dabei stellt sich heraus, dass der Mann einem offenbar neu gezüchteten Virus zum Opfer gefallen ist. Die Spur führt zu einem skrupellosen Politiker, der äußerst gefährliche Experimente in Auftrag gibt. (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.11.1988 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 06.05.1986 NBC

 

Bekannter Gaststar aus dieser Folge war Kenneth Tigar ("L.A. Heat") (als J.P. McGill).

Ray Identitäten in dieser Folge: Alan Rookeiser, Journalist und Raymond Parker, Virologe.

Das ray auch ein sehr guter Koch ist, bewies er in dieser Folge. Ganz zu Anfang der Folge sah man ihn ein schmackhaftes Essen zubereiten udn er zeigte, wie sicher er mit dem Messer auch beim Schneiden von Gemüse ist  Doch das Essen konnte Ray nicht mehr geniessen, als ein Mann  bei ihm klingelte und sogleich tot bei ihm zusammenbrach. er konnte Ray lediglich mitteilen, dass er an Pocken erkrankt ist und bei Ray läuteten gleich alle Alarmglocken. Schnell griff er zu einem Buch in seinem regal und machte sich schlau, wie man ich einem Pocken-Fall reagieren muß um sich und andere zu schützen. Er entsorgte den Toten in seiner Kühltruhe, die er hermetisch abdichtete, unterzig sich einer intensiven Waschung und verbrannt seine Kleidung. Anschliessend ging er raus, übergoß den Wagen des Toten mit Benzin und zündete ihn an.  Ray fuhr daraufhin zu einem früheren Klienten und löste einen Gefallen ein, er sollte ihn mitteilen, ob Ray infiziert. Danach rief Ray, der sich solange in einem Tonstudio einschloss, David Warren von der WMO an, den er vor Jahren geholfen hatte, der aber seinen Gefallen schon getilgt hatte und unterrichtete ihn über den Stand der Dinge.  Als Ray mitgeteilt wurde, dass er nicht infiziert sei, nahm Ray die Spur des toten Mannes auf - die zu dem skrupellosen J.P. McGill führte, die mit einem Pockenstamm eine biologische Kriegsführung anstrebten. Zudem ist auch ein Senator in die Sache verwickelt. Ein beherzter Mitarbiter wollte dies verhindern und stahl alle Violen mit dem tödlichen Virus, um diese in Sicherheit zu bringen. Unglücklicherweise zerbrach ihm eine Viole an einer Tankstelle mit anliegendem Restaurant. Als Ray dort eintraf, waren alle - über 20 Menschen - tot. Als McGill mit seinen Leuten dort eintraf gelang es Ray einen nach dem anderen auszuschalten und eine Suche nach dem Wissenschaftler fortzusetzen, bevor weitere Violen  zerbarsten konnten. Im letzten Moment konnte ray den Tag retten.

Nun war es Ray, der diesmal einen gefallen an David schuldete Mal was anderes.

Eine sehr spannende Folge, die Ray mal wieder bis an seine Grenzen trieb.

4 Sterne für die Folge.

Der Song aus dieser Folge, der 2x gespielt wurde hieß "Time Peace" und wurde von David Morgan gesungen


9. Schwester Allisons Kreuzzug (That Terrible Swift Sword) Staffel 1, Folge 8

Schwester Allison, eine junge Frau, die Mitglied einer Sekte ist, bittet Stingray um Hilfe: Ihre Religionsgemeinschaft wird verdächtigt. In mehreren Orten, in denen die Sekte Erweckungsgottesdienste abgehalten hat, wurden Prostituierte ermordet. Stingray soll den Täter finden, damit die Gemeinschaft von dem schlimmen Verdacht befreit werden kann. Seine Nachforschungen führen zu einem überraschenden Ergebnis … (Text: Kabel 1)

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 04.08.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Di 13.05.1986 NBC

 

Bekannte Gaststars dieser Folge: Barbara Williams ("Susan Silverman" aus den ersten beiden "Spenser"  Reunion-Filmen) (als Schwester Allison MacKenzie), David Froman ("Matlock") (als Lee Osborne), Dick Anthony Williams (als Det. Kennedy) und Stuart Pankin (als Morgan)

Rays Identitäten: Ray Simpson, Reverend und als namenloser Obdachloser.

Diese Folge hatte so einen gewissen "Jack, the Ripper-Flair". Immer abends, es regnete, dazu noch der Nebel . Ich denke, Regisseur David Hemmings hatte auch diese Absicht gehabt.

Überall, wo Reverend Dixon mit seinen Leuten und seiner Gemeinde auftauchen, werden prostituierte getötet. Schwester Allison will wissen, was es für Zusammenhänge gibt und engagiert Ray für die Aufklärung. Ray schlüpft in die Identität einen Nachwuchs-Predigers und hält sogar eine Predigt, die sich gewaschen hat. Er fordert die gemeinde auf, ihr Geld steckenzulassen...er will nur ihre Seelen   Reverend Dixon war über das "Nicht-Spenden" alles andere als erfreut.

Der frühere Cop Lee Osborne traut Ray nicht und versucht ihn auszuhorchen. Wenig später wird Ray von det. Kennedy verhaftet, nachdem man Mordutensilien und Beweise bei ihm fand, die zu den Morden gehören., Da Ray natürlich kein Alibi hat, wird er verhaftet. Doch ray gelingt in einem Restaurant mit einem genialen Trick die Flucht. Nun kann Ray nicht mehr in seine Rolle als Ray Simpson zurück und ermittelt als Obdachloser weiter, da wird eine weitere Prostituierte getötet. Durch osborne erfährt ray, dass Allisons Eltern ermordet wurden und Allison dies mitansehen mußte. Ray schwant ein ungutes Gefühl - und will das nicht wahrhaben, da er sich etwas in Alliosn verliebt hatte. Als Ray in der folgenden Nacht beobachtet, wie eine weitere Nutte getötet werden soll, kann Ray dies verhindern und kann Allison stellen. Sie leider unter einer gespaltenen Persönlichkeit. Alliosn, die nach ihrer Verhaftung nun komplett in ihre mörderische Identität eingetaucht ist, wird in einer psychiatrische Anstalt eingewiesen. Ray ist fassungslos....auch deswegen, dass er es nicht gehant hatte. Traurig steht er am Uder am hafen wo sie sich kennengelernt haben....

Eine diesmal in meinen Augen etwas schwächere Folge...mag auch daran liegen, dass man selten solche Priester-Folgen liegen.

Erstmals in dieser Serie wird zudem kein Song gespielt - und das ausgerechnet im Staffelfinale!

Es reicht hier für mich für 3 Sterne Immerhin hatte Barbara Williams wirklich eine tolle schauspielerische Leistung hingelegt....alleine die Szenen in der Anstalt waren wirklich klasse performed