Das nackte Gesicht (The Naked Face) (USA, 1984)

Inhalt des Films

 

ReWatch erfolgte am : 28.04.2015

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Früher wie heute einer meinr Lieblingsfilme mit Roger Moore. Auch der Roman von Sidney Sheldon, den ich ebenfalls habe, ist absolut klasse. Super auch die Besetzung - bestückt mit klasse Schauspielern. Neben Roger Moore glänzen Rod Steiger, Elliott Gould, Anne Archger, David Hedison und Art Carney.

Über die DVD und den Filmschnitt:
Die DVD von MGM ist recht simpel gestrickt. Es gibt jedoch ein musikuntermaltes Menü mit dem Hauptscore des Filmes, sowie Biographien in Form von Texttafeln von Moore, Archer, Gould und Steiger. Zudem ist der Original Kinotrailer auf der DVD enthalten. Bildqualität ist ganz OK, nichts großartiges, aber im Grunde noch ganz ordentlich. Als Sprache gibt es neben der deutschen auch die englische Tonspur.

Über die Synchronisation:
Roger Moore wurde grandios einmal mehr von Niels Clausnitzer gesprochen, auch die restlichen sind OK....einzigst Elliott Gould hört sich etwas fremd an, mit dem Stammstimme von Komiker Chevy Chase wirkt es für einen Thriller etwas fehl am Platze. Art Carney wurde von Friedrick Bauschulte (Stammsprecher von Karl Malden in "Die Strassen von San Francisco") gesprochen.

Meine Meinung zum Film:
Wie bereits oben erwähnt liebe ich diesen Film. Keinen Moore-Film habe ich in meinem Leben schon öfter geschaut und eigentlich kenne ich die Story in und auswendig, dennoch macht der Film jedesmal wieder Spass. Einfach genial finde ich die Dialoge zwischen Moore und Steiger. Steiger hasste Moore durch einen Jahre zurückliegenden Gerichtsprozess, wo Steiger schwer verletzt und dessen Partner getötet wurde. Durch Moores  psychoanalytisches Gutachten kam der Mörder in ein Sanatorium, statt in den Knast, was Steiger Moore nicht verziehen hat und nun mit allen rachdurstigen Mitteln versucht, Moore für die Mordserie dranzukriegen und geht dabei schliesslich in seiner Rache soweit, dass ihn sein Vorgesetzter von dem Fall abziehen mußte und statdessen sein junger, besonnener Kollege Angeli (Elliott Gould) alleinig übergab, der Moore Rückendeckung und Glauben schenkte. Überhaupt ist der Thriller inhaltlich sehr gut gespielt, eine starke knisternde Spannung zieht sich durch den gesamten Film. Erschreckend auch der Mord an Moors Sekretärin, die mißbraucht und ermordet wurde. Sehr gut gefiel mir auch (wie eigentlich immer!) Art Carney als grantelnder Privatdetektiv, den Moore im Laufe des Filmes zum Schutz hinzuzog. Jedes Mal wieder finde ich die Szene traurig, wo Carney ermordet wurde und zum Pendel einer Kuckucksuhr geformt wurde. Das Elliott Gould für die Mafia arbeitete, verwundert mich jedes Mal beim Anschauen wieder....eigentlich ist das auch eine kleine Schwachstelle des Films und des Romans. Ein italienischer Poilizist ist natürlich der korrupte Cop, der für die italienische Mafia arbeitet  Das klingt so lächerlich, dass man eigentlich im Film nie dran dachte, dass er wirklich ein Böser ist und am Ende ausgerechnet Rod Steiger der gute Cop war. Stark auch Anne Archer in ihrer Rolle.  der arme Moore konnte einem nur leid tun. Geriet zum Spielball der Mafia, obwohl Archer ihm nie was internes anvertraute....aber die Mafia konnte sich eben keinen Zufall leisten! Der schockiernste Augenblick ist für mich jedes Mal beim Ansehen das Ende: Eigentlich war alles vorbei, der Mafiaoberboss und seine Handlanger wurden ausgeschaltet....Moore und Archer näherten sich langsam einander...man erwartete jede Sekunde den Abspann, da peitschte ein Schuß und Archer wird ermordet.  Moore brüllt noch "Mistkerle!" und dann der Abspann. der Film endet mit einem traurigen Paukenschlag! warum man Moore nicht auch tötete...keine Ahnung. Anscheinend wußten die, dass Archer ihm nichts erzählte und der neue Mafiaboss konnte er sich wohl nicht erlauben, dass Archer Moore nun letztendlich doch noch was erzählen würde. Sehr toll finde ich auch die Filmmusik...besonders der Hauptscore passt perfekt zum Film!  Ein sehr dichter, atmosphärisch genialer Film...ich liebe ihn wie gesagt sehr...