Kalter Schweiss (De la part des copains) (USA / I, 1970)

Inhalt zum Film

 

ReWatch gemacht am: 08.07.2016

 

Diskussionsthread in meinem Forum

Mir gefällt der Film sehr gut, vor allem, weil dies kein 08/15 Actioner ist, sondern er bietet eine klasse Story, viel Substanz und einen vielschichtigeren Bronson - zudem eine tolle Besetzung. Bronsons spätere Ehefrau Jill ireland ist hier in einer Nebenrolle als - zugegeben  - nerviges "Flowerpower-Girl" und Tochter von Hollywood-Gigant James Mason zu sehen. Bronsons Frau wird diesmal von Liv Ullmann gespielt. Zugegeben....James Mason bleibt in dem Film schauspielerisch etwas blass.

Bronson als ehemaliger Zufalls-Verbrecher wider Wille, der von seiner Vergangenheit eingeholt wird, sich an der Cote de Azur ein neues Leben aufgebaut hat mit Liv Ullmann und deren 12jährigen Tochter. Bronsons wehrt sich, bei einem Drogendeal mitzumachen - da ziehen Mason und seine Gang prompt Ullmann und Tochter als Faustpfand mitein. Bronson schaltet nun auf seine Art einen nach dem anderen  aus, um seine Familie zu retten - letztendlich erhält er überraschende Hilfe von James Mason.

Die deutsche Version des Films ist leider um knapp 6 Minuten gekürzt, meines Wissens gibts auch keine deutsche Uncut-Version. Die Schnitte sind teils extrem unsauber, besonders die Schlußszene, als Bronson den letzten Gansgetr mit einer Leuchtpistole trifft. In der deutschen Version sieht man gerade noch, dass er ihn trifft und dann wird man von der einen auf die andere Sekunde in eine ganz andere Situation katapultiert. Zum Glück ist auf der DVD  auch die englische Version drauf, die mit ihren knapp 94 Minuten uncut ist. ich habe mir diese angesprochene Szene angeschaut und dort ist die komplett drauf.  Diese und ein paar weiterer Szenen fehlen halt in der deutschen Version. Negativ ist auch das Bild der DVD. Das Bild ist extrem unsauber und wirkt wie eine VHS Qualität. Es wäre sehr schön - und der Film hätte es auch verdient - wenn man ihn uncut (also die fehl. Szenen in die deutsche Version einarbeiten könnte) und eben remastered nochmal veröffentlichen würde - vllt. ja später auf BluRay. Zudem ist das Bildformat nicht wie angegeben 16:9, sondern in 4:3.

Zudem fiel mir eine Ungenauigkeit in der Handlung auf. Als Ullmans Tochter das Feuer gelegt hatte um in dem Rauch besser flüchten zu können, breitete sich das Feuer viel zu schnell aus - zudem war das Feuer sogar an Stellen, wo es unmöglich in der kurzen Zeit hätte sein können. z.B. in einer Szene brannte eine gute Ecke ca. 100 Meter VOR denen - eigentlich hätte es nur HINTER ihnen brennen dürfen, zumal zu dem hinteren Feuer garkeine Feuerverbindung bestand.

Ebenfalls recht zweifelhaft fand ich die Fahrt von Bronson und Ureland in den Opel Commodore, als sie von der Strasse abkamen und mit dem Wagen über kleine Felshügel fuhren. ich bezweifle doch sehr, dass so ein klappriger Coomodore über solche größeren Steine fahren konnte, welche ja auch nicht wenig waren. Mit einem Jeep mit Allradantrieb....OK - aber nicht mit einem Opel Commodore.

Meine Bewertung bleibe ich treu - 4 Sterne  Hat mal wieder viel Spass gemacht, den Film zu sehen und ich wurde sehr gut unterhalten.