Paradise - Ein Mann, ein Colt, vier Kinder

( Paradise ) ( Staffel 3: Guns of Paradise ) ( USA, 1988 - 1991 )

Worum geht es in der Serie?

 

ReWatch gemacht vom: 20.11.2017 - 02.02.2018

 

Genre: Western

 

Schauspieler: Lee Horsley, Jenny Beck, Matthew Newmark, Sigrit Thornton, Dehl Berti, Michael Patrick Carter, Brian Lando, John Terlesky, Mack Dryden, James Crittenden

 

Diskussionsbereich in meinem Forum



1. Staffel:

01. … Vater sein dagegen sehr! (The News From St. Louis)

Als die verwitwete Sängerin Lucy Cord-Carroll schwer erkrankt, schickt sie ihre vier Kinder zu ihrem Bruder in den Wilden Westen. Sie hat nicht die geringste Ahnung, dass Ethan Allen Cord kein achtbarer Kaufmann, sondern ein gefürchteter Revolverheld ist. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.10.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 27.10.1988 CBS

 

Bekannte Gaststars: Branscombe Richmond ("Renegade") (als Howard), Kathryn Leigh Scott (als Lucy Cord-Carroll), Bert Rosario (als Mr. Mendez).

Wiederkehrende Charaktere: Benjamin Lum (als Mr. Lee)

Man schreibt das Jahr 1890. Die Schauspielerin und Sängerin Lucy Cord-Carroll ist sterbenskrank. Als sie auf der Bühne zusammensackte, wußte sie, dass sie nicht mehr lange hat. Sie will aber nicht, dass ihr ihre 4 Kinder beim Sterben zusehen und schickt sie deswegen nach Paradise zu ihrem Onkel Ethan, Lucys kleineren Bruder. Lucy hatte kürzlich eine Karte mit einem Foto von ihm bekommen, wo er vor einem Geschäft steht und Lucy nimmt an, dass Ethan ein ehrbarer Geschäftsmann mit eigenem Laden geworden ist. Lucy setzt ihre Kinder in einem Zug...log sie an, dass sie nur für den Sommer über bei ihm leben soll, insgeheim wußte sie, dass sie ihre Kinder nie wiedersehen würde. Lucys Mann ist schon vor ein paar Jahren verstorben und Ethan ist der einzioge noch lebende Verwandte.

In Paradise: Ethan wurde von dem hiesigen Staatsanwalt angeheuert, auf einen Zeugen Nick Benning aufzupassen, der gegen eine korrupte Ölfirma aussagen soll. Mr. Mendez stellt Etrhan dafür 2 weitere Revolvermänner Howard und Jack zur Seite, obwohl Ethan es lieber alleine gemacht hätte. Jack zeigte Ethan seine klapprige Waffe und Ethan meinte, er solle sich lieber eine neue kaufen und Jack sagte "Ach was, die hat mich noch nie im Stich gelassen!" Und Ethan meinte "Da wird sie noch, keine Bange"! Nicks Frau Gloria will ihren Mann mit allen Mitteln umstimmen, nicht auszusagen und sich lieber von der Ölfirma kaufen zu lassen. Als am Safehouse 6 Männer kamen, die Benning mit Waffengewalt rausholen wollte, erwartete Ethan sie schon . Er hatte Sprengstoff plaziert und mit einer Lunte konnte er gleich 2 ins Jenseits schicken, drei andere schaltete Ethan mit seinen Revolvern aus und den Anführer bekam ein "drittes" Auge versetzt, nachdem Ethan ihn erst anschoß und er so dumm war und dann trotzdem nochmal auf Ethan anlegte. Gloria stachelte Howard und Jack an, Ethan umzulegen.  Jacke hatte denn Lunte gerochen und als Ethan ins Haus ging, legte Jack auf Eethan an und rückte ab...genau in diesem Augenblick streigte seine Waffe, wie Ethan ihn ja prophezheit hatte.  Ethan zog und knallte Jack ab. Als Ethan denn rausging schoß Howard Ethan aus heiterem Himmel an und Ethan brach zusammen. Benning flüchtete mit seiner Frau.

Als Ethan erwachte, blickte er vier Kinder an und sprach zu dem Mädchen "Lucy? Bist du das?". Doch es war nicht Lucy, sondern Claire, Lucys Tochter. Claire, Joseph, Ben und George  waren mittlerweile angekommen und Ethan sah sich neben seine Schußverletzung nun auch noch mit 4 Bälgern konfrontiert. Ben berichtete während er Zugfahrt von Indianer, die scheinbar den Zug ausrauben wollten - was aber nicht stimmt, es waren harmlose Indianer, die nun ihre Waren angeboten hatten und Ben war ganz begeistert und meinte nur "Toll - ein echter Indianer!" . Über Ethan gebeugt war ebenfalls ein Indianer, der Eremit John Taylor, ein Freund von Ethan und so etwas wie ein Arzt. An der Tür lehnte die Bankmanagerin Amelia Lawson - die Ethan nicht ausstehen kann - weil er ein Revolvermann ist und Ethan dringend rät, die Kinder heimzuschicken ehe sie in die Schußbahn kommen.

Als Ethan soweit wieder hergestellt war, überliess Ameila Ethan eine leerstehende Hütte zur Miete. Ethan versuchte mittlerweile das Schiessen wieder zu lkernen, nach seiner schmerzhaften Verletzung. Ben findet Gefallen an Ethans Schießkunst. Joseph und Claire blickten eher skeptisch. John Taylor war beeindruckt von Josephs Verständndnis als Heiler und sagte ihm eine Karriere als Arzt voraus. Ethan erzählte Claire, wie ähnlich sie ihrer Mutter sei und Ethan erzählte, wie sich Lucy um ihn gekümmert hatte, als er noch ganz klein war und ihm vorgesungen hatte.

Ethan kümmerte sich um die Kinder, brachte sogar die Hütte besser in Stand - aber insgeheim hat er nur den Wunsch der Rache - an Howard. Als Ethan schießmäßig soweit wieder treffsicher war, macht er sich auf den Weg, um Howard zu töten. Amelia, Joseph und Claire hatten nur Verachtung übrig und nannten Ethan einen Mörder.  Ben hingegen war begeistert.

Als Ethan die Chance hatte, Howard zu töten, entschloß Ethan sich, es sein zu lassen....hatte die Worte der Kinder im Ohr und beschloss hier und jetzt, gänzlich mit dem Morden aufzuhören. Er ritt wieder zur Hütte und teilte ihnen seine Entscheidung mit. Doch Howard, der überall damit prahlte, den berühmten Ethan Allan Cord erledigt zu haben, will seine Sache zu Ende bringen. Eines Nachts suchte er die Hütte auf, nahm Claire, Joseph und George als Geisel und wollte Ethan den Rest geben. Ben, der gerade draussen war, schlich sich rein, griff Ethans Gewehr und legte auf Howard an. Blitzschnell schnappte sich Ethan seinen Colt, als Howard sich zu Ben umdrehte. Ethan redete auf Engelszungen ein, dass Ben das Gewehr hinlegen solle und schaffte dies. Dann prügelten sich Ethan und Howard und Ethan gewann. Draussen wartete bereits John Taylor und bot Ethan an, Howard dem Sheriff zu übergeben.

Ethan redete mit den Kindern, dass sie nicht bleiben können, da es zu gefährlich für sie ist....doch Claire und die Kinder übereedeten Ethan, doch bleiben zu können, zumal Amelia einen Brief aus St. Louis bekommen hatte, worin srand, dass Lucy gestorben war.

Ein wirklich schöner, wie dramatischer und actionreicher Beginn. Schon klasse, wie Ethan mit den Revolvermännern abrechnete.


02. Alte Gewohnheiten (The Holstered Gun)

Der Revolverheld Ethan Allen Cord hat seinen Colt an den Nagel gehängt. Er greift aber wieder zu den Waffen, als drei berüchtigte Brüder den Ort Paradise terrorisieren. (Text: Premiere)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 20.10.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 03.11.1988 CBS
Bekannte Gaststars: Jim Beaver ("Supernatural") (als Frank Foster).

Wiederkehrende Charaktere: erstmals Mack Dryden (als Scotty McBride), Benjamin Lum  (als Mr. Lee)

Ethan lehnt ein Angebot ab, eine Postkutsche auf einem gefährlichen Weg zu begleiten. Ethan hat sich entgültig entschieden, seine Colts an den Nagel zu hängen. Er macht mit Amelia einen Bank-Deal aus, dass er einen Kredit bekommt, damit Ethan sich eine Ranch mit Viehzuckt kaufen kann. Amelia ist zwar skeptisch, akzeptiert jedoch. Auch Joseph ist skeptisch, dass Ethan das durchziehen wird. lediglich Claire und die Kinder überzeugt, es zu schaffen-

Witzig die Szene, als Ben der Unterschied zwischen Stier und Kuh beigebracht werden muß...Ethan stotterte sich da von Mann und Frau und Blumen und Bienen zusammen....herrlich....man merkte richtig, wie unangenehm ihm das Thema war!

John Taylor bringt ein Huhn mit, legt es vor Claire hin und sagte "So, töte es, rupfe es, koche es"  Claire war etwas angeekelt...sie hatte noch nie irgendwas getötet...tat es denn aber.

Paradise wird unteredessen von den ruchlosen Foster-Brüder aufgesucht. Als Amelia von ihnen belästigt wird, kommt Marshall Tom Walker dazwischen. Walker war einst ein gefürchteter Revolverheld, der sich in Paradise aufs Altenteil zurückgezogen hat und sein Marshall-Amt ausübt. Walker muß jedoch eingestehen, das er völlig eingerostet ist. Die Foster-Brüder nahmen dem Alten spielend leicht seine Waffe weg und verhöhnten ihn. Mit eingezogenem Schwanz verzog Walker sich - voller Grahm - in sein office.

Die Foster-Brüder machten derweil in Paradise, was immer ihnen beliebte und bestahlen unter anderem auch Scotty.

Amelia ritt zur Ranch und bittet Ethan, gegen die Foster-Brüder etwas zu unternehmen - aber ohne Waffengewalt! Ethan akzeptierte und legte es mit den drei auf einen Faustkampf an, bei dem es für Ethan gegen alle 3 zunächst gut aussah, bis einer ihm mit einer Schaufel eins über den Schädel gab und Ethan benommen zu Boden ging, während die drei mit Füßen auf ihn eintraten und ihn verhöhnten.

Während Amelia Ethan zur Ranch zurückbrachte und seine Wunden versorgte, erschgossen die Brüder ein Ehepaar - bzw. richteten es hin: Je eine Kugel in die Stirn und eine ins Herz.  Als Walker verständigt wurde, sah er rot.  Er hinterliess bei Amelia sein Testament und wollte es mit den 3 Brüdern alleine aufnehmen. Ethan hatte ihn zuvor Hilfe angeboten, doch der stolze Walker schlug sie aus "Ein Marshal nimmt keine Hilfe eines Bürgers an...". Walker hatte keine Chance - die 3 durchlöcherten Walker.

Joseph will derweil reiten lkernen - auf dem wildesten Pferd, nahm von Ethan keine Hilfe und Tipps an und schlug Ethan um die Ohren, dass er wüßte, dass Ethan nicht lesen kann - was auch stimmte - und er deswegen ja auch keine Hilfe annimmt. Ethan dachte darüber nach und bat später die Kinder, ihm das Lesen beizubringen.

Auf der Beerdigung gab Ethan sich die Schuld, das Walker erschossen wurde - und sieht nun keinen anderen Ausweg, als doch wieder zu den Waffen zu greifen - obwohl er sich dafür hasste!

Er ritt nach Paradise zurück und nahm sich die 3 Foster-Brüder vor, nachdem sie Ethan wieder verhöhnten, als er den Saloon betrat. Ethan rechnete mit allen dreien ab.

Danach wurde Ethan angeboten, neuer Marshal zu werden, doch er lehnte ab und sagte, dass er nun Rancher ist....

Klasse Folge - Old School Western vom feinsten - hammergeile Folge.

03. Notwehr (Founder’s Day) Staffel 1, Folge 3

Die Bankbesitzerin Amelia Lawson erschießt einen Bankräuber. Dieser ist noch beinahe ein Kind. Sie hat große Schuldgefühle, obwohl ihr ein Ehrenpreis verliehen werden soll. Der Vater des Jungen schwört ihr Rache. (Text: Premiere)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 27.10.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 10.11.1988 CBS
Bekannte Gaststars: William Smith (als Quincy Bradley)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (Scotty McBride), Benjamin Lum (als Mr. Lee), Charles Tyner (als Herb Applegate), erstmals Nicholas Surovy (als Marshal P.J. Brakenhouse)
Gründungstag in Paradise - die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ben spielt mit Ethans Waffe und erschiesst aus Versehen ein Kaninchen, was ihn sehr fertig macht. Er zimmert für das Tier einen Sarg und als er ihn beerdidigen wollte - war der Hase weg. John Taylor tauchte auf und sagt ihm, er habe gesehen, wie Ben ihn versehentlich erschoss. John hatte den Hasen mitgenommen, Gulasch draus gemacht und ihn verspeist. Ben war im ersten Moment perplex.John sagte ihm, dass es seine Art war, ihn bei der Trauerbewältigung zu helfen. Zudem erklärte John ihm den Kreislauf des Lebens.

Ein junger Man kam in Amelias Bank um sie auszurauben. Als George und ben nur kurz reinschauten, um Amelia "Guten Tag" zu sagen, wirbelte der Bankräuber herum. Amelia nutzte die Situation, nahm eine Waffe, die sie in dem Geldsafe deponiert hatte und erschoss den Bankräuber. Amelia machte diese Tat völlig fertig....zumal der Bankräuber erst 16 Jahre alt war. Ethan erklärte Amalia, dass sie keine andere Wahl hatte - und Amelia selbst wußte es auch, trotzdem war sie völlig fertig.

Die Bürger der Stadt feierten Amelia als Heldin und wollen sie am Gründertag sogar für ihre Tat auszeichnen.

Kurz darauf traf Quincy Brandley, der Vater des Bankräubers, mit seinen anderen 4 Söhnen in der Stadt ein um den Leichnam abzuholen. Gleichzeitig drohte Quincy Amelia. Wenn er seinen Sohn beerdigt hat und seine schwerste Trauer bewältigt ist, kommt er mit seinen Jungs zurück, um Amelia zu töten. Die Mitbürger hörten dies auch und bekamen Angst um ihr Geld. Tags darauf steht fast jeder Bürger von Paradise vor der Bank und will sein Geld abheben, was Amelia vor Zahlungsschwierigkeiten stellt.

John Taylor (der irgendwie als Eremit trotzdem überall zur Stelle ist und alles mithört. teilt Ethan mit, dass Amelia von den Bradleys begroht wurde. Quincy interessierte es dabei auch einen Scheiß, ob Amelia keine andere Wahl hatte. Sie hätte eben artig sein sollen und sich brav erschiessen lassen sollen

Ethan bietet Amelia seine Hilfe an, doch sie lehnte stolz ab. Ethan beichtete Amelia, dass er sie letztens beim Nacktbaden oben am See gesehen hatte, was ihr sichtlich peinlich war. Man merkte in dieser Szene erstmals an, dass sich zwischen beiden etwas anbahnt...

Dann tauchte P.J. Brakenhouse - der neue Marshall von Paradise ein. Ethan kennt den Mann gut und wollte ihn sogleich auch begrüßen. Als Dank legte Brakenhouse Ethan erstmal Handschellen an.  Wegen einer alten Sache, die eigentlich schon bereingt war. Ethan konnte Brakenhouse überreden, ihn freizulassen und erzählte davon, dass er Amelia vor den Bradleys schützen muß. Brakenhouse selbst sagte ebenfalls seine Hilfe zu und so verschanzten die beiden und Amelia sich in der Bank.

Als wenig später die Bradleys in die Stadt geritten kamen, begann die wilde Schiesserei. Doch gegen 2 Revolverhelden hatten die Bradleys wenig entgegenzusetzen undzudem waren sie auch längst nicht so gut verschanzt wie Ethan und Brakenhouse. Getötet wurde diesmal niemand, nur verletzt. Quincy Bradley merkte, dass sein handeln aus der Trauer hinaus passierte und ergab sich, sah ein, dass sein Handeln falsch war.

Stunden später bekam Amelia dann ihre Auszeichnung-

Wieder eine ganz tolle und interessante Folge. Interessant deswegen, weil Amelia und Ben quasi dasselbe durchmachen mußten...

04. Jagd auf John Taylor (The Ghost Dance)

Zwei Gauner schieben den Mord an ihrem Komplizen dem Indianer John Taylor in die Schuhe. Deshalb brechen in Paradise die alten Vorurteile wieder auf. John Taylor steht kurz davor, der Lynchjustiz der Bürger zum Opfer zu fallen. (Text: Premiere)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.11.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 24.11.1988 CBS
Bekannte Gaststars: Andrew Prine (als Brenner), Lee de Broux (als Christmas)

Wiederkehrende Charaktere: Nicolas Survovy (Marshal P.J. Brakenhouse), Charles Tyner (letztmalig dabei als Herb Applegate), Mack Dryden (als Scotty McBride)
George beobachtet zufällig einige Indianer bei einem besonderen Tanz und macht einfach so mal mit. John Taylor  erklärt George, dass dies nicht gerne gesehen wird von "Nicht-Indianern". Als George erfährt, dass dies eine Art Totentanz ist, möchte er diesen lernen, um so seine Mutter zurückzubekommen....jaja....die Vorstellungen von kleinen Kindern.

Derweil muß ich John Taylor in der Stadt wiedermal starken Indianerfeinden gefallen lasse. John lassen die Beschimpfungen und Verhöhnungen zwar meist kalt, aber etwas stören tun sie ihm doch. Als drei besonders schlimme Exemplare John anrempeln und ihn schlagen wollen - wehrte sich John und machte die 3 auf bemerkenswerte Weise fertig. Nicht schlecht für einen alten Mann. Ethan, der ihm zu Hilfe kommen wollte, staunte nicht schlecht, dass er seine Hilfe garnicht brauchte.

Der Anführer der 3 gefiel diese Bloßstellung garnicht und ploant Rache an John Taylor! Doch seine beiden Partner wollten dies nicht. Als er Abner, den jüngsten der 3 in seinem besoffenen Zustand erschiessen wollte, weil er nicht dessen Meinung war, ging bei Abner aus Versehen sein Colt los und erschoß ihn. Brenner, der dritte Mann sah dies als Chance, John Taylor den Mord anzuhängen. Sie ritten in die Stadt und verleumdeten John Taylor. Die Bewohner von Paradise waren gleich Feuer und Flamme, den Indianer zu lynchen - und am besten die Indianer mit den friedvollen Tänzen auch gleich, da diese Tänze von denen als mordluüsterne Tänte angesehen werden und demnächst Paradise angreifen.

Als John Taylor mit George wieder zu den Indianern ging, kam eine Gruppe Männer aus Paradise und nahme John Taylor gefangen um ihn ins Gefängnis zu bringen. George rannte sofort zu Ethan und berichtete ihm. Ethan ritt sofort nach Paradise. Marshal Brakenhouse glaubte John Taylor, dass er den Mann nicht erschossen hatte - konnte aber auch die beiden vermeintlichen Augenzeugen nicht ausser Acht lassen und sperrte ihn ein. Während die Männer im Saloon sich Mut antranken und alles immer mehr in die Höhe schaukelten, wachte Ethan im Sheriffs Office mit Brakenhouse bei John Taylor.

Witzig die Szene, als Brakenhouse John das Essen gab:

Brakenhouse: "Ich hoffe, sie essen Schweinefleisch"
John Taylor: Marshall...ich bin Indianer, kein Araber. Indianer essen so ziemlich alles!"


Überhaupt n ahm John taylor die ganze Sache ungemein ruhig hin und Ethan fragte ihn, warum er sich keine Sorgen macht. Immerhin steht sein Leben auf dem Spiel. John taylor berichtet Ethan, dass seine gesamte Familie vor vielen jahren bestialisch von Soldaten niedergemetzelt wurden - und mit seiner Familie auch sein ganzer Stamm. John Taylor ist der letzte Überlebende seines Stammes, weil er gerade nicht dort war.  Für John Taylor hat das Leben keinen großen Wert mehr und er fristet nur noch die letzten Jahre ab. Deswegen ist es ihm auch total Latte, ob sie ihn aufhängen wollen oder nicht. Ethan und den Kindern ist es jedoch alles andere als egal.

Als der Mob sich immer höher schaukeltn , beschloß Ethan, John taylor aus dem Gefängnis zu holen und fortzubringen. Als Brakenhouse sich weigerte, ihn Taylor auszuliefern, drohte Ethan ihm mit seiner Waffe und wütend gab Brakenhouse ihm die Schlüssel und verliess das Office.  Doch John Taylor wollte nicht aus seiner Zelle gehen...auch als Ethan mit Engelszungen auf ihn einredete.

Dann ein interessanter Nebenplot: Brakenhouse traf sich mit einem Politiker...dieser hat vor, Paradise durch die Erölreserven ganz groß rauszubringen nund hatte Brakenhouse deswegen als Marshal geholt, damit er aus Paradise ein gesitteten Städchen macht um für die Zukunft zu sorgen - und ein Mord an einem Indianer passe da ganz und garnicht in ein fein-sittliches Bild und wies Brakenhouse an, den Mord an John Taylor zu verhindern.

Währenddessen stürmte der Mob das Office, überranten erst Joseph und Claire, die sich ihnen entgegenstellten und selbst Ethan konnte gegen die Übermacht nichts machen. Sie holten John taylor aus der Zelle um ihn zu hängen. Friedlich begleitete John Taylor den Mob.

Als Ethan wieder fit war, griff er sich 2 Gewehre und lief ihnen nach. Gerade, als sie John Taylor aufhängen wollte, schoß Ethan das Seil durch und schrie, dass er jeden, der John Taylor was antun will, erschiessen würde. Der Mob sagte, dass Ethan nicht alle abknallen könne und dass sie ihn gleich miterledigen würden. Auf einmal tauchte Scotty auf, ebenfalls mit einem gewehr bewaffnet und stellte sich zu Ethan. Dann tauchte ein Schwarzer auf,m der von den Mob selbst oft diskriminiert wurde und stellte sich ebenfalls auf Ethans Seite. Zu allerletzt stellte sich auch der Feuerwehr-Chief , der sich mit Ben angefreundet hatte, zu Ethan. Das war den Mob nun allen zuvieol und als Ethan berichtet, dass John Taylor unschuldig war, brachen bei Abner, dem wahren Mörder, die Dämme und er gestand den Mord. Verwirrt löste sich der Mob auf und ging ihrer wege. In diesem Moment tauchte Brakenhouse mit seinem Gewehr hoch zu Pferd auf und forderte die Bürger auf, John nTaylor in Frieden zu lassen und nach Hause zu gehen...obwohl die ja schon auf den Weg dahin waren. Ironisch meinte Ethan "Danke, P.J - ohne dein beherztes Eingreifen hätte ich das hier jetzt nicht geschafft"!

Später, als sich Ethan und John Taylor unterhielten meinte John Taylor:

John Taylor: Ich hoffe, du erwartest von mir keinen Dank?
Ethan: nein, keien Sorge
John Taylor: Gut, den hättest du auch nicht bekommen
Ethan: Ja, ich weiß
John Taylor: Ethan...mal ehrlich, hättest du vor einem jahr auch so gehandelt? Oder hättest du mich meinen Schicksal  überlassen?
Ethan: *überlegte* Nein....ich hätte nicht so gehandelt.


Wieder eine sehr starke Folge, und zum vierten Mal in Folge gibts:

05. Die Entführung (Devil’s Canyon)

Claire wird von Paul Briggs und dessen Sohn Willie entführt. Die beiden möchten endlich eine richtige Familie mit Hausfrau und Mutter haben. Ethan Allen Cord macht sich mit Joseph auf die Suche. Er tappt jedoch in eine Falle. Nun wird auch Joseph gefangengenommen. (Text: Premiere)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.11.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 01.12.1988 CBS
Bekannte Gaststars: diesmal keiner

Wiederkehrende Charaktere: Nicolas Surovy (als Marshal P.J. Brakenhouse), Benjamin Lum (als Mr. Lee)
Schwerer Schlag für die noch junge Ranch von Ethan. Joseph sein Pferd ist an Milzbrand erkrankt und muß getötet werden. Joseph will das nicht, doch er sieht ein, dass es nicht anders geht. Joseph besteht jedoch darauf, sein Pferd selbst zu erschiessen - doch er konnte es nicht und Ethan übernahm es. Die Bewohner in Paradise sind unruhig wegen dem Milzbrand und fordern von Brakenhouse, dass er Ethans gesamte Herde erschiesst - um sicher zu gehen, dass es keine weiteren Fälle gibt. Ethan weigert sich jedoch und machte mit Brakenhouse einen Deal. Sobald er merkt, dass ein weiteres Pferd infiziert ist, würde er seine Herde selbst erschiessen. Brakenhouse ging darauf ein.

Claire lernt in der Stadt den 17jährigen Willie Briggs kennen und findet ihn sympathisch. Kurze Zeit später kommt Willie mit einer Kutsche zur Ranch und will mit Claire eine Ausfahrt machen. Claire zweifelt, aber Joseph riet er zu, da Willie einen netten Eindruck macht. Ethan war derweil mit Amelia in der Stadt.  Claire hatte mit Willie einen netten Nachmittag und er erwies sich als echter Kavalier. Doch dies endete rüde, als Willies Vater Paul erschien und Claire entführte. Willie wußte davon, und so konnte Claire keine Hilfe von ihm erwarten. Pauls Frau ist vor einiger zeit gestorben und nun soll Claire die Rolle einnehmen. Zudem soll die Tage Claire auch Willie heiraten  und in spätestens einem jahr soll das erste Kind da sein.  Doch Claire weigert sich und so sperrt Paul sie in einen Schuppen.

Joseph machte sich unteredessen Sorgen, dass Claire nicht heimgebracht wurde und als Ethan kam, beichtete er seinen Fehler, Claire gehengelassen zu haben. Ethan ist sauer auf Joseph und ritt sofort mit Joseph in die Stadt zu Brakenhouse. Brakenhouse wilkl auch helfen - aber erst bei Tagesanbruch. Doch Ethan  wollte nicht solange warten . Joseph wollte ihn begleiten, doch Ethan sagte nein. Joseph konnte sich jedoch durchsetzen, weil er sich durch den Fehler verantwortlich fühlt und zudem seiner Mutter das Versprechen gab, auf Claire und die Jungs aufzupassen.

Amelia blieb mit den Jungs auf der Ranch und rangierten die anderen Pferde um, um sie vor dem Milzbrand zu schützen. Amelia verfluchte sich selbst, was zum Teufel sie hier eigentlich inmitten der ganzen Kuhscheisse soll.

Claire hatte unterdessen den Plan, das psychopathische Spiel der beiden mitzuspielen um dadurch eine bessere Fluchtmöglichkeit zu bekommen. Tatsächlich fand sie einen Weg, wegzulaufen, doch Paul rannte mit einem Gewehr hinter sie her. Ethan tappte aus Versehen in eine Bärenfalle und war ausser Gefecht gesetzt. Joseph sollte in die Stadt zurückreiten, und Hilfe holen. Doch da ertönten Schüsse und Joseph hatte Angst um Claire und mißachtete Ethan Anweisung. Joseph konnte Claire jedoch nicht finden - sehr wohl aber Paul, der Claire gerade wieder geschnappt hatte und nun auch Joseph sah. Als er Claire wieder in die Hütte brachte, befahl er Willie, sie nicht aus den Augen zu lassen. Mit seinem gewehr ging er wieder raus, um Jagd auf Joseph zu machen. Dies gelang ihn auch und nahm ihn mit zur Hütte. Ethan beobachtete Paul, wie er Joseph mit seinem Gewehr vor sich herlaufen liess und versuchte sich nun zwanghaft aus der Bärenfalle zu befreien.

Claire versuchte derweil zu Willie durchzudringen und ihn zu überzeugen, dass es falsch war, was er und sein vater tun. Als Paul Joseph ind ie Hütte stiess, freute sich Joseph einserseits, dass er Claire gefunden hatte, andererseits befahl Paul seinen Sohn, Joseph zu töten. Doch da begriff Willie endlich, wie falsch ihr Handeln ist - einen Mord wollte er nicht auf sich laden. Paul schglug seinen Sohn und wollte Joseph nun selbst erschiessen. Kurz, bevor er abdrücken konnte, sprang Ethan durchs Fenster und attakierte Paul. Doch Paul war bärenstark und Ethan durch seine Fußwunde durch die Bärenfalle gehandicapt. Als Paul Ethan fast mit einem Messer erstechen wollte, nahm Joseph das Gewehr und drückte ab - und schoss den erstaunten Männern das Messer aus der hand. Ethan nutzte diese Sekunde, um Paul K.O. zu schlagen.

Ethan: Joseph....ich wußte garnicht, was für ein Meisterschütze du bist!"
Joseph: Bin ich doch garnicht
Ethan: Du hast den Kerl doch glatt das Messer aus der Hand geschossen
Joseph: ich hatte eigentlich auf seinen Rücken gezielt!


Als Ethan, Claire und Joseph wieder auf der Ranch waren, brachte Amelia Ethan die frohe Botschaft, dass es keine weiteren Fälle von Milzbrand auf seiner Ranch gibt und das es genau richig war, die Herde nicht zu erschiesen.

Ein weiteres Mal eine Folge, die ich für mich mit 4 Sternen auszeichne:

06. Fehlschüsse und Fehlschlüsse (Stray Bullet)

Bei einer Schießerei in Paradise wird Amelia Lawson von einer Kugel getroffen und schwer verwundet. Es kann nicht eindeutig geklärt werden, aus welcher Waffe die Kugel stammt. Deshalb wird Ethan Allen Cord verhaftet. (Text: Premiere)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.11.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 08.12.1988 CBS
Bekannte Gaststars: Robert O'Reilly ("Star Trek-Deep Space Nine") (als Hugh)

Wiederkehrende Charaktere: John Miranda (als Baxter), Robert Keith (als Louis), Dennis Hayden (als Nick), John Bloom (als Tiny), James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride) und Nicolas Surovy (als Marshall P.J. Brakenhouse.
Als Jake im stark angetrunkenen Zustand gegen Ethan ein Pokerspiel verliert, dreht er durch. Er gibt den durchreisenden Lehrer-Ehepaar Robert und Jane Parker die Schulkd, weil die in dem Moment an der Orgel gespielt hatten. Er schwankte in die Kirche und schoß wild um sich. Ethan kam hinzu und konnte Jake fassen. Er übergab in Marshall Brakenhouse und bat ihn, ihn zur Ausnüchterung in die Zelle zu sperren. Doch Brakenhouse will sich von Ethan seinen Job nicht erklären lassen und liess Jake wieder laufen.

Ethan unterhielt sich mit dem Ehepaar Parker und bat sie, eine Weile in Paradise zu bleiben um seine Kinder zu unterrichten. Die Parkers hatten vor jüngster Zeit selbst ihre beiden Kinder an Cholera verloren. Doch die Parkers lehnten einen Aufenthalt ab.

Wenig später ballert Jake wie irre auf der Strassen herum. Ethan will ihn stoppen und schiesst - und trifft dabei aus Versehen Amelia, die im falschen Moment auf die Strasse rannte, weil George gerade die Strasse überquerte, sie wollte ihn schützen.

Brakenhouse, der seit einiger Zeit ein Auge auf Amelia geworfen hat und dem deswegen Ethan ein Dorn im Auge ist, verhaftet Ethan augenblicklich. Da es in Paradise gegenwärtig keinen Arzt gab, liess Brakenhouse den Barbier rufen. Ethan bestand darauf, dass sie John Taylor holen - doch erneut wollte Brakenhouse sich nicht seinen Job diktieren lassen. Ethan konnte den einfältigen und angetrunkenen Deputy Charlie überlisten und kam so aus der Zelle um John Taylor zu holen.

Bei Amelia drückte Ethan Brakenhouse seinen Revolver an die Nase und er spuckte Gift und Galle. John Taylor kümmerte sich um Amelia und Brakenhouse war letztendlich froh, dass John Taylor kam. Als denn endlich der Arzt aus der Nachbarstadt kam, war er unnötig gewesen - und beglückwünschte John Taylor zu der tollen Arbeit. Brakenhouse keifte und sperrte Ethan wieder rüde in die Zelle.

Ethan bat die Parkers, solange auf die Kinder zu achten, bis er wieder rauskommt und sie sagten zu. Obwohl gerade Ben die Parkers nicht mochte, arrangierte man sich. Gerade Jane Parker merkte, wie gut es ihr tat, wieder Kinder um sich rum zu haben.

Als Amelia "über den Berg" war, liess Brakenhouse Ethan frei - doch er linkte ihn. Ethan trat kaum vor die Tür, als er von 3 Kopfgeldjägern niedergeschlagen wird, die einen Steckbrief aus Texas hatten für eine Tat, die Ethan nicht begangen hatte. Brakenhouse warnte Ethan, dass er sich niemals mehr in Paradise blicken lassen soll und dass die Kinder bei den Parkers viel besser aufgehoben seien. Die 3 Kopfgeldjäger verschleppten Ethan daraufhin.

Die Kinder machten sich derweil Sorgen, sie hörten, dass Ethan freigelassen wurde. Brakenhouse erzählte ihnen, dass Ethan keinen Bock mehr auf die Kinder hätte und die Stadt verlassen hätte. Die Kinder - allen voran Ben - sind geschockt! Auch als Amelia das härte, war sie enttäuscht.

Auf den Weg nach Texas, als die Kopfgeldjäger eine Rast machten, kam John Taylor um sich Kaffee zu borgen - was nur eine List war, denn er hinterliess bei Ethan ein Messer, so dass sich Ethan in der Nacht befreien konnte und die 3 Kopfgeldjäger ausknocken konnte. Ethan ritt zurück nach Paradise. Dort sah er, wie die Parkers alles zuammenpackten und Ethan eröffneten, dass sie die Kinder von nun an nehmen wollen, weil Ethan als Revolvermann nicht geeignet sei. Wobei da mehr die Trauer aus dem Verlust ihrer eigenen Kinder sprach. Doch Ethan sah ein, dass die Parkers recht hattn und wegen seinen Schuldzuweisungen an das, was er Ameila angetan hatte, willigte er ein. ben war empört über Ethans Entschluß.

Ethan ritt nach Amelia um ihr auszurichten, dass er die Ranch nicht mehr brauche und er Paradise verlassen werde und sagte ihr, dass die Kindern künftigstr bei den Parkers in Boston leben üwrden.  Scheinbar bestätigte Amelia Ethan, dass er ungeeignet als Vater sei  - was nur eine umgekehrte Psychologie war. Amelia machte Ethan klar, dass die Kinder ihn bräcuhten und dass auch sie selbst Ethan braucht. Damit überredete sie Ethan, die Kinder wieder zurückzuholen, was ihm auch gelang.

Zwischen Brakenhouse und Ethan begann spätestens jetzt eine Fehde - um die Gunst von Amelia und das Vorrecht in Paradise. Beide "bellten" sich an und drohten einander. Den Respekt, den beide eigentlich anfangs einander hatten, war weg...

Amelia nahm es Ethan nicht übel, dass er sie fast getötet hatte....sie wußte, dass es ein Versehen war und nahm es sogar mit Humor.

Eine wirklich sehr spannende und interessante Folge - erstmals gibts volle Sternzahl hier von mir

Erstmals wirkten Tiny, Charlie und Baxter mit, die allesamt noch mehrfach dabei sein werden. Für Louis und Nick ist das die erste von je 2 Gastrollen in der Serie.

07. Abschied von der Kindheit (The Promise)

In einer Gruppe von käuflichen Mädchen erkennt Ethan Allen Cord seine alte Bekannte Sarah. Er erfährt, daß auch deren 14jährige Tochter Katie in das Gewerbe eingeführt werden soll. Ethan muß einschreiten. (Text: Premiere)

 

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.11.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 15.12.1988 CBS
Bekannte Gaststars: Besonders Milla Jovovich ("Resident Evil") ist heute ja sehr bekannt (als Katie)

Wiederkehrende Gaststars: John Bloom (als Tiny), Mack Dryden (als Scotty McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie), Benjamin Lum (als Mr. Lee)
Ein rollendes Bordell besucht Paradise jedes Jahr einmal. dadurch, dass es in Paradise mehr Männer als Frauen gibt, ist dass so eine Möglichkeit für die Männer, sich "zuz entspannen". Ethan kehht die Chefin Sarah sehr gut und hatte mehrfach was mit ihr. Sarah und Ethan hatten sich damals vorgenommen, wenn beide genug gespart haben, dass man sich zusammen ein haus nehmen will und sesshaft werden wollen. Als Ethan ihr beichtet, jetzt auf 4 Kindern erziehen zu müssen, ändert das alles. Katie, Sarahs mittlerweile 15jährige Tochter soll ins horizontale Gewerbe eingeführt werden.

Claire begegnet Katie und freute sich, in Paradise endlich ein gleichaltriges Mädchen kennenzulernen. Obwohl ihr Katie das Blaue vom Himmel log, was ihr Leben angeht, bittet Claire sie auf die Ranch. Ethan wollte erst nicht, weil er Katie kannte und wußte, was sie erwartet und er Claire davor bewahren will, es zu erfahren, doch Amelia schaffte es, Ethan zu überreden. Als Joseph Katie kennenlernt, verknallt er sich bis über beide Ohren in sie. Auch Katie hatte ein Auge auf Joseph geworfen.

Zaks, Sarahs widerwertiger Geschäftspartner, hielt nichts davon, dass Katie "vor ihrem großen Abend" bei Claire ist. Als Zaks und Sarah sie später abholten, gingen Joseph langsam Lichter auf. Am Abend büchste Joseph aus, nahm sich ein Gewehr mit und will Katie befreien. Doch Josephs Plan ging in die Hose und so lag es an Ethan, der Joseph retten mußte. Er war Joseph heimlich gefolgt, dachte sich schon, was er vorhatte. Ethan selbst ist auch nicht froh darüber, dass ein 15jähriges Mädchen zum Sex gezwungen werden soll. Kurzerhand nimmt er nicht nur Joseph, sondern auch Katie mit. Sarah und besonders Zaks sind erbost.

Wenige Stunden später erschienen Sarah und Zaks zusammen mit Deputy Charlie und weitere bewaffnete Männer auf Ethans Ranch und forderten die Herausgab von karie, anderenfall würde sie sie mit Gewalt holen. Katie wollte keine Eskalation und ging freiwillig mit zurück. Joseph war enttäuscht und strafte Katie mit bösen Blicken .

Ethan mußte sich erklären lassen, dass es falsch ist, ein 15jähriges Mädchen vor ihrem vorbestimmten Leben als Prostituierte zu bewahren -weil es das Beste und richtige ist, was einem jungen Mädchen passieren kann. Ehrlich....ich mußte fast Kotzen bei dieser Rede.  Unfassbar, dass es damals gegen Kinderprostitution noch keine Gesetze war - im Gegentei sogar! Einfach unfassbar....   Ethan war machtlos gegen Katies und Sarahs Entscheidung. Ethans Rat an Sarah, Katie zumindest solange davor zu bewahren, bis sie selbst über ihr Leben bestimmen hat, tat sie kaltschnäuzig ab mit der Aussage, dass man alleine daran sehen würde, dass Ethan keine Ahnung von Kindererziehung habe... Sarah machte sogar Ethan das Angebot, gemeinsam mit all ihren Kindern nach Denver zu gehen um dort ein Geschäft aufzumachen. Doch Ethan war einfach nur angewidert...konnte ich sehr gut verstehen!

Immerhin gabs doch noch eine Art Happy End. Als Ethan, Joseph und Claire am nächsten tag nach Paradise kamen, wo das rollende Bordell gerade ihre Abfahrt vorbereiteten, sagte Katie, dass in "ihrer großen Nacht" nichts passiert sei. Ihre Mutter hatte sie selbst entscheiden lassen, was sie mit ihrem Leben machen will. Hatte mich sehr gewundert....und Ethan auch.

Witzig fand ich, wie George und Ben einem Pärchen beim Sex "zusahen". Ben lugte durch ein Zelt, wie ein Mann einer Frau Geld gab und sie sich sogleich ihr Kleid abstreifte. ben rannte zu George und sagte ihm:

Ben: George, das mußt du gesehen haben. Der Mann da drin hat der Frau gerade 10 Dollar bezahlt, damit er ihr Kleid kaufen kann!"   :)

Amelia mußte Ethan "retten", und George und Ben auf wirklich völlig jugendfreie Weise erzählen, wieso Männer zu Frauengehen für "gewisse Dienste"

Ethan konnte Joseph dazu bringen, Katey zu verzeihen...

Ganz gute Folge, wenngleich nicht so stark wie die vorigen - deshalb "nur":

08. Überlebenskampf (The Promise)

Auf einer gefährlichen und mühsamen Wanderung durch die Wüste treffen Ethan und seine zwei jüngsten Neffen George und Ben auf eine sterbende Frau, die sich als Scottys Schwägerin entpuppt. Diese nimmt ihnen das Versprechen ab, ihr Baby nach Paradise zu bringen. Unterwegs gehen die Wasservorräte zu Ende. Danach müssen sich auch noch weitere Beschwelichkeiten über sich ergehen lassen. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.12.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 29.12.1988 CBS

 

Bekannte Gaststars: keiner

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (Scotty McBride), John Bloom (Tiny), James Crittenden (Deputy Charlie) und letztmalig Kathryn Leigh Scott (als Lucy Cord Carroll)

 

Dieses ist eine Weihnachtsfolge und erinnert von der Handlung her an den Weihnachtsklassiker "Spuren im Sand" ("The 3 Godfathers") aus dem Jahr 1949 mit John Wayne.

Die Kindern fiebern dem ersten Weihnachtsfest in Paradise entgegen und haben schon gewisse Vorstellungen - wie könnten sie ahnen, dass in Paradise schon seit Jahren kein Weihnachten mehr zelebriert wird und sie somit keine Gelegenheit hatten, ihren "Wander-Weihnachtsengel" aufzuhängen. Ethan ist mit Ben und George in eine andere Stadt gefahren, um dort Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Claire und Joseph schmückten derweil auf der ranch ihren Baum. John Taylor konnte nicht verstehen, wieso man einen gesunden Baum fällen muß, ihm zum Austrocknen ins Zimmer holt und dann auch noch mit Obst und anderen Essbaren Dingen bestückt.  Claire sagte nur "Das ist eben Tradition". Und John meinte nur "Ahhhh, OK, dass erklärt einiges!"   Claire war garnicht so erfreut, als sie merkte , dass John Taylor einen nach den anderen Obstornument für den Weihnachtsbaum vertilgte.

Ethan hat mittlerweile alle Geschenke besorgt und macht sich mit Ben und George auf den Rückweg nach Paradise. Unterwegs berichten Leute, dass die Brüder Richtung Paradiuse eingestürzt sei und man nun einen viel weiteren und beschwerlichen Umweg zurück nehmen muß. Damit beginnt die Pechsträhne der drei. Ben machte zudem noch den Fehler, ihre Wasservorräte zu fest ans Muli zu binden, so dass der Wassersack beschädigt wurde und unterwegs auslief. Viele Meilen später bemerkten sie das erst und Ethan war ärgerlich auf Ben. Ethan hoffte aber, schnell eine neue Wasserquelle zu finden. Doch es kam keine. Als sich ein Sturm näherte suchten die 3 Unterschlupf. Doch durch den Sturm rissen sie die Pferde und das Muli los und liefen davon. Ethan hatte zum Glück vorher das Gepäck von den Tieren entfernt. Nun müssen sie zu Fuß weiter - und nur mit einer halbvollen Feldflasche Wasser.

Nach einigen Meilen begegneten sie einen umgestürzten Planwagen.  Ethan konnte daneben einen Mann entdecken - tot. Einige Schritte dahinter war eine kleine Höhle, in der die Frau des Toten  lag, nur noch schwach am Leben, mit einem Baby im Arm. Die Frau berichtete, dass sie auf dem Weg von Denver nach Paradise waren um künftigst bei dem bruder ihres Mannes zu leben : Scotty McBride!  Ethan stockte kurz der Atem...er wußte jetzt, dass der Tote draussen Scottys Bruder war. Die beiden hatten den Fehler gemacht und vergiftetes Wasser aus einer Quelle zu trinken. Damit starb nicht nur Ethans letzte Chance, ihre Wasservorräte wieder aufzufüllen, er wußte auch, woran Scottys Bruder starb - und auch dessen frau sterben wird. Dem Baby hatten sie kein Wasser gegebenb, als sie merkten, dass das Wasser vergiftet war. Als Ethan ihr erzählte, dass sie Freunde von Scotty sind, mußte EWthan ihr versprechen, das Baby zu Scott zu bringen, der es großziehen soll. Ethan versprach es, obwohl er nichtmal wußte, ob sie es lebend zurück schaffen würden.

Mittlerweile sind Etrhans Pferde in Paradise eingetroffen und Joseph und Claire befürchteten das Schlimmste! Joseph will sich auf die Suche nach ihnen machen. John Taylor will ihn begleiten.

Unterwegs wurden bei Ethan, Ben und George die Beine immer schwerer, zudem mußte Ethan auch noch das Baby tragen. Man beschloß, sich von dem Gepäck zu trennen. George und Ben wollten trotzdem wissen, was sie zu Weihnachten von Ethan bekommen hätte und packten ihre Geschenke aus: George bekam einen Springteufel und Ben eine Trommel, die er sich schon immer gewünscht hatte. Beide spielten für einen kurzen Moment damit, bis Ethan sagte, dass sie weiter müssen. Schweren Herzens mußten sie ihre Geschenke zurücklassen.

Doch das Pech riss nicht ab. Unterwegs stürzte Ben einen Abhang hinunter und brach sich ein bein. Ethan baute eine bedürftigte Stütze fürs Bein, dennoch konnte Ben damit kaum laufen. Nun mußte Ethan nicht nur das Baby halten, sondern auch noch Ben huckepack nehmen. Die Sonne brannte immer heißer in der Wüste und George fing an zu halluzinieren, indem er seine tote Mutter sah. Ethan mußte ihm klarmachen, dass es nicht real war, was er sieht.

Dann kam endlich etwas Glück zurück. George fand - durch einen "Hinweis" seiner Mutter ihr Muli wieder. George und Ben konnten sich nun aufs Muli setzen und Ethan ging mit dem Baby nebenher. Doch die Beine wurden immer schwerer. George und Ben hingen völlig erschöpft am Muli und auch Ethan  war am Ende seiner Kräfte und brach zusammen. Aufeinmal erschien ihn allen eine Frau in einer Kutsche, die die drei aufforderte, weiterzugehen, am Ende des nächsten Hügels. Als sich Ethan bei der Frau bedanken wollte, sah er hoch - und erkannte seine Tochter Schwester Lucy! Auch die Kinder sahen sie und hatten große Augen. Lucy ritt dann weg, Ethan und die Kinder rappelten sich nochmal auf und tatsächlich - hinter dem Hügel lag Paradise! Joseph und John Taylor waren gerade in Begriff aufzusbrechen, auch Deputy Charlue und einige anderer wollten sie begleiten. Völlig entkräftet kam Ethan vor ihnen an und übergab Scotty seinen Neffen und berichtete kurz, was geschehen war. Für Scotty wurde es ein trauriges Weihnachten...

In dieser Folge gibts einen Synchrofehler: Als Ethan Scotty seinen Neffen überreichte, sagte er ihm, dass er seiner Schwester veresprechen muzßte, das baby zu ihm zu bringen. Dabei wars ja nicht seine Schwester, sondern seine Schwägerin....es sei, sein Bruder und seine Schwester hatten Inzucht betrieben. Ich schreibe es einfach Ethans Erschöpfung zu - wäre auch eine Erklärung.

Eine wirklich schöne und dramatische Folge, mit bittersüßer Weihnachtsstimmung.


09. Nicht alle Menschen sind käuflich (A Private War)

Eine neue Gesellschaft übernimmt die alte Mine in Paradise. Mit Hilfe des korrupten Marshals und mit Soldaten wollen die Beauftragten dieser Firma nun ganz Paradise aufkaufen. Als sie auch Kinder terrorisieren, beschließt Ethan Allen Cord, einzugreifen. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.12.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 05.01.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Lewis Arquette (als Mr. Sinclair), Stanley Kamel (als Mr. Sweet), William Marquez ("Land's End-Ein heißes team für Mexiko") (als Guzman)

Wiederkehrende Gaststars: Nicolas Surovy (als Marshall P.J. Brakenhouse), James Crittenden (als Deputy Charlie), Benjamin Lum (als Mr. Lee), Mack Dryden (als Scotty McBride)

 

Ethan hat sich von den neuen Minenbesitzern engagieren lassen umd deren Geschäfte, die sie in Paradise führen, zu überwachen. Mr. Sinclair, der Chef der Mine möchte alle wichtigen geschgäfte in Paradise aufkaufen und übernehmen. Als sich mr. Lee weigert, seinen Gemischtwarenladen zu verkaufen, wird er von Sinclairs Mitarbeitern Mr. Sweet und Mr. Delaney bedroht - und danach fast erschossen, wenn Ethan nicht dazwischnkam und Delaney ins Knie schoß. Wutentbrannt ging Ethan zu Sinclair, um zu kündigen - doch Sinclair stellte sich auf unwissen - Gewalt sei nicht seine Absicht gewesen und wer würde Sweet und Delaney sofort feuern - und bot Ethan nun den Posten an, mit den Ladenbesitzern zu verhandeln Ethan nimmt an.

Währenddessen kümmern sich Claire, Josepg, ben und George um die beiden verwaisten Chinesen-Kinder Min und Toy. Sie arbeiten seit den Tod ihrer Eltern für die Mine und sind abgehauen, weil sie von den anderen stets geschlagen und miußhandelt wurden. Marshall Brakenhouse hatte den Auftrag, die beiden Bälger zurückzubringen - die Claire und ihre Geschwister beschützten die beiden  und konnten auch Mr. Lee auf ihre Seite ziehen, der die beiden mit Essen versorgte.

Mr. Sinclair versucht derweil Amelia davon zu überzeugen, ihre Bank an ihn zu verkaufen. Amelia liebäugelt schon lange damit, die Bank zu verkaufen um endlich aus Paradise rauszukommen. Problem ist, dass die Bank Amelias Mann gehört , der seit 2 Jahren als verschollen gilt. Dennoch läßt Sinclair nicht locker und macht Amelia ein verlockendes Angebot.

Wir erinnern uns an S01E04 "Jagd auf John Taylor", wo sich Brakenhouse gegen Ende der Folge erstmals mit Sinclair traf. Ich kopiere die Passage nochmal hierher:

Zitat
Dann ein interessanter Nebenplot: Brakenhouse traf sich mit einem Politiker Sinclair...dieser hat vor, Paradise durch die Erölreserven ganz groß rauszubringen nund hatte Brakenhouse deswegen als Marshal geholt, damit er aus Paradise ein gesitteten Städchen macht um für die Zukunft zu sorgen - und ein Mord an einem Indianer passe da ganz und garnicht in ein fein-sittliches Bild und wies Brakenhouse an, den Mord an John Taylor zu verhindern.

Dieser Plot wird hier nun weitergeführt. Sinclair wendet sich an Brakenhouse und zeigte sein wahres Gesicht: Er war sauer, dass Ethan Delaney angeschossen hatte unddamit seine Pläne stört. Er verlangt von Brankenhouse, dass er Ethan tötet. Brakenhouse sagte zu....doch er heuerte stattdessen Sweet für den job an, um seine Hände reinzuhalten. Doch Sweet versaut den Job und Ethan konnte ihn erschiessen.

Interessant auch mal wieder, dass John Taylor von allem Bescheid wußte!. Als ben ihn wegen der chinesischen Kinder ansprach sagte John "Ja ja, ich weiß schon Bescheid, was ihr gemacht habt"

Sinclair hatte derweil herausbekommen, dass Mr. Lee die Kinder schützt und will nun 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Kinder wieder ins Bergwerk stecken und Mr. Lee wegen der Berherbergung der Flüchtlinge einsperren lassen und gemütlich seinen Laden übernehmen.  Irgendwie bekam John Taylor auch das wieder mit. Er kaufte sich bei Mr. lee eine Schrotflinte zur vermeintlichen Fasanjagd. Tatsächlich hielt er vor Mr. Lees Laden Stellung um ihn und die chinesischen Kinder zu beschützen - zudem hielten sich auch Claire und ihre Geschwistger darin auf.

Brakenhouse alarmierte eine militärische Miliz-Einheit. Als sie in Paradise ankamen, forderte Brakenhouse von denen, dass sie die Kinder herausholen und Mr. Lee mitnehmen. Neben John haben sich mittlerweile auch Mr. Lee, Amelia und Ethan plaziert, um die Kinder zu schützen. Ethan hat mittlerweile entgültig die Nase voll von Sinclairs dubiosen Geschäften. Der Lieutenent der Miliz stauchte Brakenhouse zusammen, was ihm einfiele, die Miliz wegen so einer Bagatelle zu holen und ritten  wieder weg....eine ziemliche Blamage für Brakenhouse. Sinclair war ausser sich und machte Brakenhouse vor allen runter und dabei erwähnte er auch, dass er nichtmal es geschafft hat, seinen Mordauftrag an Ethan durchzuführen. Ethan wußte nun Bescheid. Brakenhouse flü+chtete und Ethan ritt hinter ihm her - und fasst ihn. Doch Ethan konnte Brakenhouse nicht umbringen und anch einer hitzigen Diskussion liess er Brakenhouse wegreiten.

In Paradise war Amelia stolz auf Ethan, dass er Brakenhouse nicht erschossen hatte....Ethan glaubt aber heimlich, dass sich das nochmal rächen könnte...

Ethan knöpfte sich nun Sinclair vor und drohte ihm. Ethan hat zwar keine Beweise, drohte ihm aber, sollte er Paradise nochmal betreten, ihn erschiessen würde.

Ethan fragte Amelia, ob sie die Bank wirklich verkauft hätte und Paradise verlassen hätte - und Amelia sagte, sie wüßte es nicht. Dann kam es zum ersten Kuß zwischen Ethan und Amelia.

Was wird nun aus den chrinesischen Kindern? Joseph schlug Ethan vor, dass er sie nehmen sollte. Ob 6 oder 4 Kinder ...käme ja auch nicht mehr darauf an. Doch Ethan  war skeptisch - und bevor er lange überlegen mußte, sagte Mr. Lee, dass er sie sehr gerne nehmen möchte.

Spannende und dramatische Folgen, die ganz dem roten Faden der Staffel gehörte. Bin ja gespannt, ob Brakenhouse sich nochmal rächen wird an Ethan.  Ist schon schade, wie aus zwei einstigen Freuden Feinde wurden.


10. Große Kämpfe – kleine Kämpfe (Hard Choices)

Ein Kopfgeldjäger will Ethan Allen Cord nach Texas bringen. Dort wird der Revolverheld wegen Mordes gesucht. Cord leistet keinen Widerstand und geht mit. Unterwegs aber müssen die beiden feststellen, dass auch noch andere auf das Kopfgeld scharf sind. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.12.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 12.01.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Tuck Milligan (Hugh)

Wiederkehrende Gaststars: Erstmals von 3 Gastrollen dabei John Beck ("Flamingo Road") (als Texas Ranger Matthew Grady), Julianna McCarthy (Margaret), Robert Keith (Louis), Dennis Hayden (Nick), James Crittenden (Deputy Charlie), Randy Crowder (Wade Stratton).

 

Endlich kann Ethan die erste Rate für die Ranch in Höhe von 68 Dollar Amelia zurückzahlen. Amelia ist entzückt und fasst sich endlich ein Herz, um Ethan um ein Date zu bitten, der er  gerne annahm. Amelias Bankangestellte, diese alte Schnepfe Margaret war davon natürlich nicht begeistert - sie mag Ethan nicht wegen seiner Vergangenheit und kann nicht verstehen, wieso Amelia den Umgang mit ihm sucht. Zudem ist Amelia so gesehen ja auch immer noch verheiratet.

Doch Ethans Freude währte nur kurz: Er sah einen alten Bekannten, den Texas Ranger Matthew Grady in die Stadt reiten und Ethan dachte sich schon, dass er wegen ihm gekommen ist. In Austin, Texas liegt ja nachwievor immer noch ein Haftbefehl wegen Mordes gegen Ethan vor, wobei Ethan unschulsig ist.  Genau dieser rote Faden wurde ja in der Episode  S01E06 "Fehlschüsse und Fehlschlüsse" begonnen. Ethan hatte Panik. Er lauerte Grady im Hotel auf , überwältigte ihn und fesselte ihn ans Bett und knebelte ihn. Danach ritt Ethan zur Farm und forderte die Kinder auf, ihre Sachen zu packen, weil sie flüchten müssen. Beim packen erzähltge er den Kindern, dass Grady in der Stadt sei und ihn festnehmen will.

Am Abend wartete Amelia unteredessen auf Ethan zu ihrem Date - doch niemand kam. Enttäuscht packte sie die Sachen wieder zusammen. Ethan und die Kinder sindwähreneddsen in der Wildnbis und campierten dort. Ethan sah jedoch ein, dass er einen fehler gemacht hatte unbd nicht immer mit den Kindern auf der Flucht sein kann und die Kinder ein paranoides Leben haben. Ethan kehrte nach Paradise zurück, befreite Grady und stellte sich. Am nächsten Tag verabschiedene Ethan sich von den Kindern und Amelia und bat Amelia, solange auf die Kinder aufzupassen. Die Kinder und Amelia waren geschockt, verstanden Ethan aber. Amelia bot den Kindern ihre Hilfe auf der ranch an, doch diese lehnte Claire patzig ab, entschuldigte sich aber später und sagte, dass sie nicht noch einen Menschen verlieren möchte.

Unterwegs schlossen sich Ethan und Grady jene 3 Koopfgeldjäger Hugh, Nick und Louis an, die Ethan ja schon in der oben erwähnten Folge überführen wollten.Ethan passte dies garnbicht, weil denen drei es lieber wäre, Ethan tot nach Texas zu bringen - das Geld wäre dasselbe.  Grady merkte, dass Ethan sich unwohl fühlte und hatte Angst, dass Ethan trotz seines Versprechend, artig nach Texas zu kommen um diese Geschichte endlich aus der Welt zu schaffen, und fesselte ihn in der ersten Nacht. Die 3 Kopfgeldjäger planten unterdessen, Grady umzulegen. Sie wollen Ethan den Mord unterschieben und dann Ethan erscxhiessen um ihn nach Texas zu bringen und denen vozugaukeln, Ethan habe Grady erschossen. Doch Grady ist schlau - er ahnte sowas und trickste die drei aus. Für diesen kampf gab Grady Ethan seine Waffen wieder und Ethan und Grady kämpften nun gegen die 3 Kopfgeldjäger und konnte Louis und Nick erschiessen, Hugh entkam. Ethan und Grady verfolgten Hugh und konnten ihn schliesslich auch erwischen.

Ethan sah nun ein, dass er keine großen Chancen hat, Austin je lebend zu erreichen und sagte zu Grady, dass er es sich anders überlegt hätte und nicht nach Austin mitkommen würde. Zudem sah er ein, dass die Kinder auf der Ranch ohne ihn verloren wären. Grady passte dies natürlich nicht, wollte Ethan aber auch nicht in den Rücken schiessen und liess ihn wegreiten. Zuhause engekommen waren alle froh, dass Ethan wieder da war. Doch die Freude währte nur kurz - denn Grady kam auf die Ranch um Ethan zurückzuholen. Amelia gelang es jedoch, Grady zu überzeugen, Ethan nicht mitzunehmen.

Grady sagte, dass aufgeschoben nicht aufgehoben sei und dass sie nächstens andere schicken würden, um Ethan zu holen - oder Grady selbst wiederkommen würde - mit Verstärkung. Ethan sagte, dass er bereit sei, was auch komme...

Ameilia und Ethan näherten sich weiter an und erstmals fiel das "Du" untereinander.

Dieser rote Faden wird mit Sicherheit weitergehen....


11. Am Scheideweg (Crossroads)

Der 14-jährige Joseph muss wegen einer zerbrochenen Fensterscheibe ins Gefängnis. Dort lernt er den jungen Cole kennen. Cole überredet Joseph zum Ausbruch. Er will mit ihm in Amelia Lawsons Bank einbrechen. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 29.12.1989 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 26.01.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: keiner

Wiederkehrende Charaktere: Stacy Galina ("Unter der Sonne Kaliforniens"( (erstmals als Frankie ; erste von 2 Gastrollen), erstmals Michael Ensign (als Cyrus Axelrod), John Bloom (als Tiny), Mack Dryden (als Scotty McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie), Julianna McCarthy (als Margaret)

 

Axelrod war sauer, dass Joseph für Ethan wieder anschreiben liess.  Frankie klaute Süßigkeiten von ihm, aber Axelrod dachte, dass wäre Joseph gewesen und stellter ihn lautstark zur Rede. Joseph beteuert seine Unschuld, doch Axelrod liess wüste Beschimpfungen über ihn herab, schüttelte und würgte ihn und wollte ihn sogar seine Hose runterziehen, weil er dachte, dei Süßigkeiten wären da drin. Joseph war sauer, nahm den ersten Stein und schlug Axelrods Schaufenster ein. Nun eskalierte dr Streit erst richtig und als sich Joseph bei Axelrod nicht entschuliogen wollte, sperrte Charlie ihn ein. Als Ethan in die Stadt kam, war er mächtig sauer - auf Joseph und Axelrod. Ethan forderte Joseph auf, sich bei Axelrod zu entschulidgen wegen dem Schaufenster, doch Joseph blieb hart - auch Axelrod wich nicht ab. Ethan beschloss, Joseph über Nacht im Knast zu lassen, zumal Joseph auch darauf bestanden hatte, da  der Knast oder eine Entschuldigung seine Möglichkeiten waren. Im Knast lernte Joseph den Verbrecher Cole kennen. In der Nacht kamen Cole Boss Eli und dessen Gefährten - unter anderem auch die 21jährige Frankie, wo Joseph Gefallen dran gefunden hatte und holten Cole aus dem Knast, indem sie das Gitter rausrissen. Frankie erzählte Joseph, dass er mitkommen müsse, ansonsten sei er wegen Mittäterschaft dran. Joseph - jung wie er ist, glaubte ihr und flüchtete mit.

Ethan war am nächsten Tag stocksauer auf Joseph! Joseph war unterdessen zum Unterschlupf der Bane mitgegangen und hatte etwas Gefallen geunden, endlich wie ein Mann behandelt zu werden. Dennoch ritt Joseph abends zur Ranch zurück und es gab eine handfeste Auseinandersetzung mit Ethan. Joseph schlug Ethan und Ethan schlug zurück. Ethan hatte Axelrod 10 Dollar für sein Schufenster bezahlt und Ethan will, dass Joseph das Geld abarbeitet und ihn nzurückzahlen kann. Er brachte ihn bei Tiny unter, doch Amelia hatte Mitleid und liess Joseph für sie arbeiten. Als Joseph später zur Bande zurückritt und ihnen erzählte, dass er bei Amelia das Geld abarbeiten muß, verlangten sie von Joseph, dass er die Banksafenummer herausbekommt und ihnen verrät. 

Charlie bot Joseph an, ihn und Ethan das Versteck der Bande zu verraten, denn würde Charlie von ihm ablassen. Doch Joseph führte die beiden zu einer anderen Ecke - wo natürlich kieiner war und meinte, dass sie wohl weitergezogen waren. Ethan war skeptisch...

Joseph hatte sich, weil es immer noch rauchig zuging zwischen ihm und Ethan, sich entschlossen, denen die Safenummer zu geben. Am Abend hatten Ethan und Joseph ein klärendes Gespräch und man vertrug sich wieder. Dabei beichtete Joseph, dass er der Bande die Safenummer gegeben hat...

Tags darauf ritt Joseph der Bande entgegen und verlangte, dass sie den Überfall nicht machen sollen - doch Eli lachte nur über Joseph und schlug ihn. Da tauchte Ethan auf. Darauf wartete Eli nur, der vor seinen Kumpels prahlte, was für ein schneller Schütze er doch sei. Ethan redete scharf mit Eli und schüchterte ihn so weit ein, dass Eli schliesslich kniff und alle anderen aus seiner Bande wußten nun, dass Eli ein Aufschneider war und keine 4 Leute getötetr hätte, womit er prahlte. Seine Bande brach auseinander.

Frankie war beeindruckt von Joseph und fragte nach seinem Alter. Als Joseph sagt, er würde bald  15 werden, sagte sie, dass er sie zum Valentinstag einladen solle....1896. Joseph rechnete nach un sah dann, dass das erst in 6 Jahren ist...wenn er 21 ist. Frankie sicherte zu, an genau diesem Treffpunkt auf ihn warten zu wollen....Joseph war im siebten Himmel.

Witzig fand ich die Szene, als Ethan Claire erzählte, dass Joseph nicht die Nacht im gefängnis ist, sondern "arbeiten" muß in der Stadt:

Claire: Für wen arbeitet Joseph denn?
Ethan: Ähm...für Mr. Axelrod
Claire: Axelrod? Der arme Joseph!.


Axelrod zeigte in seiner ersten Folge, was für ein Widerling er ist...vergleichbar mit Ebenezer Scrooge aus der weihnachgeschichte von Dickens. Aber ich mag ihn....er ist so ein Widerling, dass man ihn schon wieder mögen muß.

Interessant fand ich auch, dass das Baby von Scotty wieder dabei ist. In der Weihnachtsfolge brachten Ethan, Ben und George ja mit, als Scottys Bruder und Schwägerin starben und Scott es jetzt aufziehen muß. Das Baby hat immer n och keinen Namen. Und Claire hatte die Hauptbeschäftigung, sich um das Baby zu kümmern, da eine Bar kein Umgang für ein Baby ist :DC Scott dankte Claire auch dafür.

Und Margaret....Amelias Bankangestellte ist auch ein Widerling...wie sie hinter Amelias Rücken zu einer anderen Kundin gegen Joseph giftete "Das kommt davon, wenn man die Kinder von einem Verbrecher großziehen läßt....das konnte ja nur so enden..." Und als Claire in die Bank kam, wieder hinterfotzig freundlich und "Oh, Claire....schön dich zu sehen...." Echt typisch, diese olle Schreckschraube!

Eine durch und durch klasse Folge, gefiel mir sehr gut, deswegen gibts auch:


12. Angst ist heilbar (The Traveler)

Ein Mann, der nach einem Überfall sein Gedächtnis verloren hat kommt nach Paradise. Als er sich wieder erinnert, erweist sich der Fremde als Kopfgeldjäger mit dem Auftrag, Ethan Allen Cord zu töten. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.01.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 02.02.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Hunter von Leer (als Aleck Varna). (Ja, er wird wirklich "Aleck" geschrieben, merkwürdige Schreibweise, aber Abspann als auch imdb stimmten da zu)

Wiederkehrende Gaststars: James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride), Julianna McCarthy (als Margaret), F. William Parker (als Mr. Dodd)

 

Amelia entdeckt unterwegs eine umgestürzte Postkutsche. Die eine Person ist tot, der andere ist bewustlos und verletzt. Amelia nimmt ihn über ihr Pferd in die Stadt und ruft Ethan und John Taylor. John taylor verarztet den Mann  und er kommt schnell zu sich - allerdings hat er sein Gedächtnis verloren! Amelia und Ethan versuchen, sein gedächtnis zurückzubringen. Bei der Postkutsche, zu der Ethan und Joseph ritten, fand Ethan eine Schatulle mit 2 edlen Revolvern, die Ethan stutzig machen. Ein Jäger ? Ein Sammler? Ethan freundet sich etwas mit den Mann an, der es, wie Ethan herausfindet, mit den Schiesseisen auch umzugehen.

Als Margaret ein Telegramm für einen "Aleck Varna" in Empfang nahm und es Amelia gab, konfrontierte Amelia Aleck damit . Schlagartig war dem mann wieder bewust, wer er war und noch wichtiger - wieso er hier war! er ist ein Berufskiller, der den Auftrag erhalten hatte, Ethan zu töten! Als Amelia ihn umstiummen wollte, sperrte er sie in einen Schrank. Aleck ritt zur Ranchund konfrontierte den ahnungslosen Ethan mit seinen Waffen und Ethan schaltete sofort. Dennoch konnte Aleck Ethan am Arm erwischen. Ethan floh in eine Hütte, wo Aleck ihn unter Beschuß nahm. Ethan, der seine Waffe verlor, als er angeschossen wurden, sah sich in der Hütte um, fand jedoch nichts, ausser ine Schaufel. Er band sie sich als eine Art heutige Kevlar-Weste auf dem Rücken und rannte damit raus. Aleck erwischte Ethan in den Rücken und blieb regungslos liegen. Aleck, gewisse, dass er Ethan getötet hatte, ritt ganz gemnütlich in die  Stadt. Amelia ist ausser sich...und Joseph wollte Aleck umbringen, doch Amelia hielt ihn zurück. In Scottys Saloon bekam er von mehreren Bürgern Lob - erstlinig von Mr. Dodd, dem Bürgermeister, der Ethan ja eh nie ausstehen konnte und spendierte ihm einen  Drink. Mißmutig gab Scotty ihm den Drink, obwohl er Aleck dafür hasste, Ethan getötet zu haben. Amelia tauchte auf und stellte Aleck zur REede, der eiskalt antwortete. Amelia verlangte von Scotty, ihr seine Waffe zu geben, doch Scotty wußte, dass Amelia keine Chance haben würde und liess es. Amelia suchte Charlie auf und verlangte von ihm, dass er Aleck wegen Mordes einsperrt. Doch der völlig überfordete Charlie schlotterten die Knie, einen Mann zu verhaften, der Ethan Allen Cord getötet hatte. Charlie versuchte es, doch Aleck verhöhnte ihn nur und Charlie ging wieder.

Unterdessen war Claire dabei, die Sachen zu packen. Sie wußte, dass sie nun alle ins Waisenhaus müssen und wollen vorher fliehen. Da tauchte Ethan auf und alle waren froh.  John Taylor hatte Ethan ärztlich versorgt und Ethan holte sich von der Ranch seine Waffen. Er wußte, dass Aleck, sobald er erfährt, dass Ethan noch lebt, wiederkommen würde. Ethan will den Überraschungsmoment nun auf seine Seite haben. Er suchte die trauernde Amelia auf und berichtete ihr. Amelia war sehr froh, dass Ethan noch lebt.  Im Saloon überraschte er dann Aleck, drohte ihm, liess ihn aber gehen, was Scotty wunderte und Ethan meinte, jeder hätte eine 2. Chance verdient.

Doch Aleck lauerte Ethan auf - das wußte Ethan  natürlich und beide spielten ein Katz- und Mausspiel. Ethan gelang es, Aleck anzuschiessen. In einer leerstehenden Hütte kams dann zum Showdown, den Ethan für sich entschied.

Eine wirklich superspannende Folge! Leider erfuhr man nicht, wer Aleck angeheuert hatte. Als Ethan ihn im Saloon fragte, meinte er, es war schriftlich - keinen Namen, nur der Auftrag und die Anzahlung.

Man darf natürlich spelkulieren....ich persönlich glaube, dass es P.J. Brakenhouse gewesen war...


13. Lüge und Wahrheit (The Secret)

Der in ganz Paradise gehaßte Goldhändler Gant wird erschossen, kurz nachdem er einen heftigen Streit mit Ethan Allen Cord hatte. Cord steht nun unter Mordverdacht. Er macht sich auf die Suche nach dem wirklichen Mörder. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.01.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 09.02.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Jeremy Roberts (als Carl Gant)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), Rebecca Balding (als Mary McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie), Julianna McCarthy (als Margaret), John Bloom (als Tiny), Kenny lao (als Toy), Christopher Fong (als Min), Benjamin Lum (als Mr. Lee), Randy Crowder (als Wade Stratton), John Miranda (als Friseur Baxter).

 

Eigentlich waren Ben, George, Toy und Min nur am Spielen gewesen und auf einmal sehen sie eine Hütte und denen, dass sie endlich die Hütte von John Taylor gefunden haben. Doch als sie sich der Hütte näherten, stand ein grimmiger Mann vor ihnen und drohte ihnen und schoß dann in die Luft. Die Kinder nliefen panisch weg und Ethan fragte sich, was in ben und George gefahren sei. Beide b erichteten ihm von dem Vorfall. Stinksauer ritt Ethan zu der Hütte, doch Carl Gant, der daran lebte, war in die Stadt geritten, wie ihm seine Frau mitteilte. Ethan ritt auch in die Stadt und fand Gant. Carl Gant ist er kürzlich nach Paradise zurückgezogen und hat sich als Goldhändler niedergelassen. Keiner inj Paradise mag den griesgrämigen Kotzbrocken. Ethan stellte ihn zur Rede und scheinbar entschuldigte sich gant. Als Ethan ihm seine Hand reichte, um seine Entschuldigung anzunehmen, schlug er Ethan und ein wilder Kampf entbrannte zwischen den beiden, die Bürger schlossen Wetten ab, wer den kampf gewinnen wirtd, wobei die meisten für Ethan waren, statt fü den Kotzbrocken Gant. Ethan konnte den Kampf schliesslich für sich entscheiden. Als Ethan sich wegdrehte, rappelte sich Gant auf und schlug Ethan mit einem Holzpfahl auf den Rücken und Ethan blieb benommen liegen. Gant tönte herum, was für ein mieser Schwächlich Ethan sei und das er völlig überschätzt sei.

Am Abend, als Ethan und Amelia zu Scotty zum Essen gingen, tauchte Gant dort auf und verpottete Ethan und beleidigte dann Amelia. Ethan stand auf und ging auf gant los, Amelia konnte ihn gerade noch zurückhalten. Als Ethan später Amelia nach Huase brachte - eigentlich ganz in der Erwartung, ihre erste gemeinsame Liebesnacht zu verbringen, kam Margaret  und wünschte beiden einen schönen Abend.... Ethan und Amelia war das peinlich, gerade von ihr "erwischt" worden zu sein und Ethan verabschiedete sich von Amelia. Amelia ging in ihr Haus und hörte einen Schuß und lief hinaus und rief nach Ethan. Doch Ethan war nirgends zu sehen - dafür haben sich ein paar Bürger um eine Leiche versammelt: Carl gant wurde erschossen! Jeder in Paradise denkt nun natürlich, dass es Ethan gewesen war.

Charlie ritt am nächsten Morgen zur Ranch um Ethan zu befragen -der nun auch vom Tode Gants erfuhr. Ethan beteuert seine Unschulkd - Charlie "glaubte" ihm zwar, aber innerlich wußte er, dass er es gewesen war. Als Ethan in die Stadt ritt, wurde er behandelt für Paradise Lieblingsbürger Nr. 1. Jeder war scheißfreundlich zu ihm, spendierten ihm sämtliche Dinge ....alle waren froh, dass Ethan diesen Kotzbrocken erledigt hatte. Doch Ethan beteuerte nochmals, nichts damit zutun zu haben.

Ben und George fanden unterdessen am nächsten Tag durch Herumspielen zufällig die Hütte von John Taylor! John erwartete sie sogar schon mit einem tollen Essen. Als Ben und George am Abend Claire und Joseph davon erzählten, dass sie wissen, wo John Taylor lebt, glauben sie ihnen nicht. Tags darauf wollten die beiden Kiddies es denen zeigen - und fanden die Hütte natürlich nicht mehr...was Joseph und Claire in ihrem Glauben bestärkte.

Ethan hat die Nase voll von den Beweihräucherungen und will den wahren Mörder finden - dies kommt bei einigen Bürgern nicht gut an. Zum Besipiel Wade Stratton, der kurz vor Gants Tod einen Streit mit ihm hatte, weil er ihm zuwenig Geld für seinen Goldfund zahlte. Er riet Ethan, es bitte sein zu lassen. Doch Ethan wollte den Mörder finden! Am Abend  brennt eine von Ethans Scheunen ab - Brandstiftung. Wütend ritt Ethan am nächsten Morgen nach paradise, um sich Wade vorzuknöpfen - doch Wade war unschuldig, wie Ethan wenig später herausfand, als auf ihn geschossen wurde. Die ganze Stimmung in Paradise ist gegen Ethan umgeschwappt...jeder meidete Ethan, alle waren sauer, weil Ethan es nicht auf sich beruhen lassen wollte. Zudem kam Mrs. Gant auf Ethan zu, die ihn hasste, weil er ihren Mann ermordet hat...wie sie glaubte.

Toy und Min hatten den Schützen gesehen - es war eine Frau! Ethan dachte, es wäre Mrs. Gant, weil ihr Mann sie auch schlecht behandelt hatte. Doch sie zeigten auf Mary McBride! Ethan ging zu Mary und stellte sie zur Rede. Mary hatte eine Waffe in der Hand und richtete sie zitternd auf Ethan. Dann kamen Amelia und Scott dazu und konnten Mary dazu bewegen, die Waffe fallenzulassen.  Scotty klärte alles auf: Er hatte Gant erschossen, weil er ihn immer gedemütigt hatte, zudem hatte er vor einigen Jahren Mary brutal vergewaltigt und gestern wollte er es wieder tun. Schluchzend entschuldigte sich Scotty bei Ethan und Ethan sollte ihn nun Charlie übergeben. Als Ethan mit Scotty auf die Strasse kam und Charlie schon wartete  sagte Ethan, er wüsste nicht, wer Gant erschossen hat und würde auch nichtmehr weiterforschen. Jeder in der Stadt wußte, dass es Scotty war, deswegen auch der Hass gegen Ethan, der den Mörder zur Strecke bringen wollte. Die Bürger waren alle froh, dass Ethan Scotty nicht verpfiff...

Wieder eine bärenstarke Folge, man lernte etwas mehr über Scotty und Mary kennen.

Für mich ganz starke:


14. Helden und Feiglinge (A House Divided)

Eine Bande Gesetzloser reitet wild um sich schießend in Paradise ein und verschanzt sich im Hotel. Amelia und die Kinder werden als Geiseln genommen. Die Gangster fordern Geld, frische Pferde und freien Abzug. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.01.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 16.02.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Don Stroud (Pat Chambers aus"Mike Hammer") (als Moses Henderson), Don Swayze (als Langston), Royce D. Applegate ("SeaQuest DSV") (als Mulligan)

Wiederkehrende Charaktere: James Crittenden (als Deputy Charlie), Mack Dryden (als Scotty McBride), John Bloom (als Tiny), Michael Ensign (als Cyrus Axelrod), F. William Parker (als Mr. Dodd), John Miranda (als Baxter)

 

Die berüchtigte Moses-Henderson-Gang reitet schiessend in Paradise ein. Sie hatten vor einigen Tagen einen Zug überfallen und dabei mehrere Leute getötet. Nun sind Marshalls hinter der Bande her. In Paradise wollen die ihren mißglückten Zugüberfall finanziell kompensieren. Als die Bande auf gegenwehr von Ethan und Charlie stiessen, verschanzen die sich in Scottys Saloon. Scotty selbst war in dem Oment ausserhalb des Saloons. Bei der Schiesserei wurde Charlie angeschossen und Ethan übernahm übergangsweise seine Tätigkeit. Auch der Bruder von Moses wird lebensgefährlich verletzt. Doch Amelia, Claire, George und einige andere waren darin. Moses droht nun, die Geiseln in dem Saloon zu erschiessen, sollten ihre Bedingungen nicht erfüllt werden. George war leider so naseweiss und mußte Moses auf die Nase binden, dass Amelia die Bankmangerin ist und dies nutzte Moses gleich aus, indem er mit ihr als Schutzschild zur Bank rüberging und die Bewohner tatenlos mit ansehen mußten, wie das gesamte Geld in seine Tasche wandert. Doch Axelrod und Dodd, die beiden obersten Stinkstiefel aus Paradise. wollten das nicht hinnehmen und stellte sich der Bande bewaffnet gegenüber. Als Moses androhte, dass die Geiseln in dem Saloon erschossen werden, zuckte Dodd nur die Schuldern und meinte "Mir egal, ich habe keine Familie in dem Saloon gerade drin!".  Nun platzte Ethan der Kragen und wusch den beiden DSummköpfen den Kopf, und nahm Dodd das Gewehr ab.

Axelrod, Baxter und Dodd zogen sich zurück, um nun ihren eigenen Plan zu verfolgen, die Bande aus der Stadt zu kriegen und gleichzeitig ihr Geld zurückzuholen. Ben belauschte sie und Baxter erwischte ihn. Sie banden Ben fest und knebelten ihn, damit er nicht zu Ethan gehen konnte.

Moses forderte, dass sich sein Bruder ein Arzt ansieht. Baxter weigerte sich, weil er als Friseur einem Arzt am ehesten kam (warum auch immer!) und man kam auf die Idee, John Taylor kommen zu lassen. Und er kam - und wurde natürlich prompt mit als Geisel genommen. Zuerst waren Moses und seine Männer skeptisch, einem Indianer an ihren Kumpel zu lassen, wurden aber von seiner Arbeit überzeugt.

Langton, der schlimmste der Bande, hatte mittlerweile Gefallen an Amelia gefunden und Amnelia hatte ihr leibe Not, ihn sich vom Leib zu halten. Joseph sucht in der Zeit Ben. Ben konnte sichj clever befreien und um Hilfe rufen. Joseph hörte das, kam zu Ben und konnte Baxter niederschlagen.  Ben konnte Ethan nun berichten und Ethan konnte dann Axelrod, Dodd und Co stoppen. Dodd wollte Ethan aus dem Weg räumen...da gesellten sich noch Charlie und Tiny zu Ethan und Dodd und Co gaben auf.

John taylor hatte Moses Bruder mittlerweile so weit stabilisieren können, dass sie nun die Stadt verlassen konnten - jedoch mit Amelkia als Geisel! Auch Moses hatte mittlerweile Gefallen an ihr gefunden und will sie heiraten. Amelia lehne zwar ab, aber Moses kümmerte das wenig. Als sie nach draussen gingen um Paradise zu verlassden kamen die Marshals, die hinter der Bande her sind und Moses Plan änderte sich und sie gingen in den Saloon zurück. Da die Marshalls die Bande mit Gewalt rausholen wollten, konnte Ethan einen Deal machen, es mit Verhandeln zu probieren. Ethan ging unbewaffnet in den Saloon um mit Moses zu reden. Doch da dieses nicht brachte, konnte Ethan blitzschnell einen seiner Männer entwaffnen und eine Schiesserei begann im Saloon. Ethan wußte von Scotty, dass er unter seinem Tresen ein Revolver hatte - konnte aber nicht ahnen, dass Claire diesen mittlerweile für Amelia besorgt hatte.  Als Ethan die Waffe greifen wolltew, fand er nichts vor, und Langdron legte auf Ethan an - da tönte ein Schuß und Amelia hatte Langton erschossen und Ethan das Leben gerettet. Als die Situation im griff war und alle tot waren, wollten sie den Saloon verlassen - doch Moses Bruder hatte eine Waffe und wollte Ethan in den Rücken schiessen. Da griff sich John Taylor die Waffe eines der toten Ganoven und erschoß ihn. Für John taylor eine sc hwere Tat und geschockz liess er die Waffe fallen...er tötete den Mann, den er kurz zuvor das Leben gerettet hatte...

Grandiose Folge, die wirklich absolut alles hatte! So macht es mir Spass!


15. Fragwürdiger Fortschritt (The Last Warrior)

Der alte Indianer John Taylor kämpft ganz alleine gegen eine Baufirma. Die will auf dem Land seiner Väter einen Berg sprengen und eine Straße bauen. Taylor riskiert sein Leben, um den Berg zu retten. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 26.01.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Do 23.02.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Nancy Paul ("Space Cops", "Spenser: Der Profikiller") (als Katherine), Marshall Bell (als Martin Chesman), George McDaniel (als Sanders)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), James Crittenden (als Deputy Charlie).

 

Amelia hat es geschafft, dass eine neue Strasse und weiterer Fortschritt nach Paradise kommt. Unglücklicherweise muß die neue Strasse über einen berg führen, der John Taylor gehört - und dieser ist stinksauer, als die ersten Sprengungen durchgeführt wurden. Martin Chesman, der Chef, hatte zwar die Baugenehmigungen, doch das interessierte John Taylor nicht. Dieser hingegen kann natürlich nicht vertraglich beweisen, dass es sein Land ist. John Taylor gelingt es, die Bauleute zu vertreiben - doch Chesman will nicht so klein beigeben. Ethan ist auf John Taylors Seite, was zu Spannungen mit Amelia führt. Katherine, eine Fotografin, die für Chesman arbeitet, findet Gefallen an John Taylors Einsatz und beide freundenb siuch auf eher seltsamer Weise an. John Taylor war begeistert, dass Katherine ihre Teleopjektive selbst gebaut hatte und John Taylor führte sie in die Indianerkriegesstättenführung ein.

Seltsamerweise wußte jetzt auch Joseph, wo John Taylor wohnte...eine Folge vorher war es ja noch ein heiteres Geheimnis mit Ben und George.

Als am nächsten Tag die Bauarbeiter wieder da sind, hat John Taylor genug. Er hatte sich einen Bombengürtel umgeschnallt und droht damit, sich und die Bauarbeiter in die Luft zu jagen (ja...John Taylor war der erste Selbstmordattentäter, bevor das heute "modern" wurde)  Ethan will jedoch nicht, dass die Lage eskaliert und er schlägt John taylor nieder und versucht es mit Diplomatie. gegen Chesman. Als John Taylor erwacht, war er sauer und enttäuscht und dachte, dass auch Ethan ihn verraten hätte. Er verjagte die Kinder und Katherine aus seiner Hütte, wobei Katherines Objektiv kaputtging, was John Taylor denn leid tat. John Taylor ging zu seinem Berg, wo die Bauarbeiter wieder warenm und sie hatten Deputy Charlie dabei, der trotz allem möchte, dass John Taylor nichts passiert. Chesman wollte dennoch den berg sprengenb, obwohl John Taylor demonstrativ draufstand. Ben und George liefen zu John Taylor und John bekam es mit der Angst um die Kinder. Ethan und George und Claire liefen auch dorthin und in dem Moment kam die Sprengung - zum Glück alle unversehrt. Ethan war sauer,dass Chesman sprengte, obwohl die Kinder auf den Berg zuliefen und wollte ihn schlagen - doch John Taylor hielt ihn auf...er wußte, das er verloren hatte!

Katherine schämte sich derweil, weil sie meinte, John Taylor verraten zu habenwegen eines Fotos, dass Chesman nun gegen Taylor einsetzte, der ihm in einem kriegerischen Akt zeigte. Katherine zeigte Amelia Bilder, das Chesman davor andere Städte hatten ausbliten lassen - statt Fortschritt kam das Verderben.  Amelia war nun unsicher und beriet sich mit Ethan. Ethan läßt Richter Hollister, ein Bekannter von Amelia, nach Paradise holen, der nun entscheiden sollte, wem der Berg gehört. Da Chesman einen rechtsgültigen Vertrag hatte und John Taylor nichts dergleichen, gewann Chesman - doch John Taylor stehen als Indianer 88 Morgen Lan d zu und John Taylor, dieser clevere Hund, teilte das genau ao auf, dass der Berg die wichtigsten Punkte beinhaltete. Chesman tobte vor Wut - doch er konnte nichts machen.

Am Ende waren Ethan, Amelia, die Kinder, John Taylor und Katherine zu einem Lagerfeuer auf den Berg und feierten ihren Sieg. John Taylor und Katherine sind sich dabei näher gekommen (Katherine hätte John Taylors Tochter sein können, der Schlawiner).


16. Unblutige Rache (Vengeance)

Der junge und noch unerfahrene Marshal Charlie bittet Ethan Cord um Hilfe bei der Suche nach dem Mörder Ivey. Genau diesen Mann hat Ethan sein halbes Leben lang gejagt. Bald kommen sie dem Schurken auf die Spur. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.02.1990 Sat1

Original-Erstausstrahlung: Do 16.03.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Lance LeGault ("Das A-Team") (als Harlan Ivey), Charles Boswell (als Francis Ivey), Mark Ballou (als Bo Ivey)

Wiederkehrender Charakter: James Crittenden (als Deputy Charlie)
Eigentlich wollten Ethan und Amelia ein romantisches Picknick machen, als Charlie Ethan bittet, ihn bei der Gefangennahme von 3 Revolvermännern zu helfen. Ethan lehnt ab - bis Charlie den Namen Francis Ivey erwähnt. Auf einmal war bei Ethan ein Schalter umgelegt und er sagte zu Amelias Verwunderung doch zu. Auf der Jagd war Ethan wortkarg und Charlie wunderte sich, wie besessen Ethan darauf war, die 3 zu fangen. Als man sie chliesslich stellte, hatte Ethan nur ein Ziel - er wollte von Francis den Aufenthaltsort seines Bruders wissen.  Francis schwieg und Charlie mußte Ethan förmlich zurückhalten.

In Paradise laufen die Hochtouren auf Claires 16sten Geburtstag. Ben und George hatten extra ein Geschenk besorgt, doch george stolperte und es zerbrach. John Taylor gab ihnen den Tiupp, aus den Scherben was neues, hübsches zu zaubern. Als George fiel, kam der 16jährige Bo auf ihn zu und versorgte ihn - bis Claire kam und es übernahm. Bo war hingerissen und verliebte sich sofort in sie.  Claire akzeptierte es, Zeit mit ihm zu verbringen. Später auf der Ranch machte Claire Ethan mit ihm bekannt.  Doch Ethan hört nur halb zu....auch Claires Geburtstagsfeiervorbereitungen nahm Ethan nur halb wahr. Amelia macht sich Sorgen um Ethan und fragt ihn, was zwischen ihm und Harlan ist. Ethan erzähglt: Vor 20 Jahren, als Ethan in Josephs Alter war, hatte Ethan eine Freundin, Emma, die zusammen durch dick und dünn gingen. Eines Tages lernten sie die Iveys kennen und fanden deren Gaunerleben spannend - bis Harlan sein wahres Gesicht zeigte und Ethan ud Emma 3 Wochen in einen dunklen Schuppen sperrte - und dann aus reinem Spass Emma erschossen hatte. Auch in der Folgezeit hatte Harlan mehrere Leute getöten - nur zum Spass. Ethan schwor Rache. Harlan liess Ethan in der Hütte zurück und Ethan gelang es irgendwann siuch daraus zu befreien und mit seinen letzten Kräften zu überleben. Harlan war der Grund, wieso Ethan Revolvermann wurde - sein Lebensinhalt war es immer, Harlan zu finden und umzubringen. Amelia zeigte Verständnis für Ethan, bittet ihn aber dennoch, seine Rache sein zu lassen und sich auf das Hier und Jetzt mit ihr und Calires Feier zu kümmern - das konnte Ethan nicht. Als Charlie kurz draussen war, schlich sich Ethan ins Sheriffs Office und bedrohte Francis mit seinem Revolver. Francis verriet ihm, wo der andere Bruder, Curtis ist, und Harlan würde auch bald kommen.

Ethan ritt zu der Adresse und fand Curtis - und Bo vor! Bo entpuppte sich als Harlans Sohn. Curtis sagte Ethan, wann Harlan ankommen würde. Gleichzeitig drohte er Bo, Claire fernzubleiben.

Als Claire davon erfuhr, was Ethan zu Bo sagte, war sie sauer und zwischen Ethan und Claire begann ein handfester Streit.  Bo versuchte die Wogen zu glätten, ritt zur Ranch und wollte mit Ethan sprechen, der sich widerwillig darauf einliess. Doch Bo zog eine Waffe und wollte Ethan erschiessen - um seinen Vater vor Ethan zu schützen! Ethan drehte schnell den Spiess um und jagte Bo fort. Claire war entsetzt - diesmal über beide. Claire wußte immer noch nicht, was zwischen Harlan und Ethan war, Claire bat Ethan aber, Herlan in Frieden zu lassen.

Doch Ethan hatte nur seine Rache im Kopf und ritt zu der Zeit, wo Harlan mit der Kutsche kommen sollte, dorthin. Als Harlan ausstieg und seinen Sohn begrüßte, sah er auch Ethan. Ethan juckte der Finger...wollte aber, dass Harlan zuerst zieht. das tat er nicht. Er erzählte Ethan, dass er sich geändert hätte und das es ihm sehr leidtat. Ethan pfiff darauf. Harlan sagte, dass er totkrank sei und nur noch wenig Zeit zu leben hätte - was auch stimmte, Harlan konnte nichtmal mehr eine Waffe halten. Harlan forderte Ethan auf, ihn zu erschiessen...das konnte Ethan nicht. Harlan wollte um jeden Preis Absolution von Ethan haben - die bekam er nicht. Ethan sagte, er solle Bo alles erzählen und dann hoffen, das er ihm verzeiht und ritt dann weg.

Ethan ritt zurück und Amelia und Claire waren stolz auf Ethan, dass er ihn nicht erschossen hat. Ethan entschuldigte sich noch bei Claire, ihre Feier verpasst zu haben. Über das zusammengepuzzelte Geschenk von Ben und George hatte sie sich sehr gefreut. Zudem bekam Claire von John Taylor eine Kette, die John taylor seit vielen Generationen besitzt und er sie eigentlich einem seiner Kinder weitergegeben hätte, wenn sie noch leben würde. Da er nun keine Kinder mehr hatte, schenkte er Claire sie. Claire war tief bewegt.Wenig später kam Bo zur Ranch geritten, sagte, dass sein vater ihn seine schreckliche mörderische Vergangenheit erzählte und dass er mit ihm wegreiten will um die letzten Tage gemeinsam zu geniessen. Er versprach Claire, wiedrezukommen und Ethan erlaubte es auch und sagte zu Claire, dass Bo wirklich ein guter Junge sei.

Da Bo aber in der Serie nicht mehr auftaucht, wird aus den beiden aber nichts.

Eine sehr gute Folge....leider mit einen blöden deutschen Titel, der volle Kanne das Ende spoilert.... :(


17. Heldenehre (1) (A Matter Of Honor (1))

Der reiche Clay Jennings möchte ganz Paradise aufkaufen. Mit roher Gewalt will er die Rancher vertreiben. Als Cord etwas dagegen unternimmt, engagiert Jennings einen bekannten Revolverhelden. Der ist jedoch ein alter Freund von Cord. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 09.02.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 08.04.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Chuck Connors ("Westlich von Santa Fè") (als Gideon McKay), Christopher McDonald ("Harrys Law") (als Dexter), Michael McManus (als Dale Burnam), Nancy Lenehan (als Marti Brandt), Stephen Lee ("Nash Bridges") (als Jacob Brandt), William Marquez ("Lands End") (als Ramon Martinez).

Wiederkehrender Charakter: Mack Dryden (als Scotty McBride)

 

Der skrupellose, wohlhabende Geschäftsmann Clay Jennings will alle 5 Ranches übernehmen, die einst mal  auf seinem besitz waren, unter ihnen die Ranch von Ethan. Doch keiner der 5 will verkaufen. Da wendet Clay Gewalt an. Als er auf der Ranch von Jacob Brandt das Wohnhaus verwüste und mit seinen Männern wil umsichschiesst, kommt Ethan dazu und erldigt 2 seiner Männer und schlägt sie in die Flucht. Brandt will Anzeige gegen Jennings erheben und zusammen mit Charlie und Ethan ritten sie zu Jennings, der sie jedoch nur verhöhnt und sogar so frech war, zu behaupten, die hätten grundlos auf sie geschossen, anstatt umgekehrt. Charlie waren die Hände gebunden... Aussage gegen Aussage.

Jennings versucht wenig später Amelia davon zu überzeugen, den 5 Ranchern die Ranch wegzunehmen, weil jeder von denen mit der Rückzahlung im Verzug ist. Doch Amelia weigert sich und Jennings droht ihr daraufhin. Jennings läßt Gideon McKay - den berühmtesten Revolvermann des Landes  für 1000 Dollar anreisen, der Ethan erschiessen soll. Als McKay mit der nächsten Kutsche kam, fiewl ein völlig versoffener McKay aus der Kutsche und Jennings merkte, dass er ihm keine Hilfe sein würde.

McKay ist zudem ein guter, alter Freund von Ethan, der sich freute, seinen alten Kumpel wiederzusehen. Doch schnell merkte Ethan, was aus dem einstigen Revolverheld geworden ist -ein dauerbetrunkener Prahlhans, der heute nicht mal aus einem Meter ein offenes Scheunentor trifft. Dennoch nimmt Ethan ihn mit zur Ranch - der alten Freundschaft wegen.

Jennings knöpft sich unterdessen wieder Brandt vor. Er schmuggelte sein Vieh in die von Brandt und beschuldigte ihn daraufhin des Viehdiebstahls und liess ihn von seinen Männern am nächsten Baum aufhängen. Ethan tobt....und die restlichen 3 Rancher schlottern die Knie und denken darüber nach, zu verkaufen. Marti Brandt, die Witwe  ist ausser sich und denkt auch an einen Verkauf - doch Jennings zahl jetzt nur noch einen Pfifferling für ihre Ranch. Amelia springt ein und will ihre Ranch zu einem Normalen Preis kaufen. .

Jennings hat sich mittlerweile die Dienste von Jim Clark, einen weiteren berüchtigten Revolvermann gesichert, der Ethan fertigmachen soll. Nachdem McKay wieder sturzgetrunken zu Ethans Ranch kam und dort im Suff randalierte und sich mit Ethan anlegte, hatte Ethan die Nase voll von seinem einstigen Freund und sagte ihm das auch ins Gesicht. Das haute rein....auf einmal beschloß McKax, trocken zu werden. Mit Hilfe von John Taylors Schwitzhütte (bzw. Schwitzzelt)  und einem widerlichen Gebräu, was John Taylor gemist hatte, brachte Ethan McKay langsam wieder in Form. Als er wieder halbwegs der Alte war, entsann er sich, dass Jennings ihn für seine Dienste bezahlt hatte - das Geld hatte er unlängst damals versoffen. McKay steht aber zu seinem Wort und kehrt Ethan den Rücken (Das ist der Dank, dass er ihn wieder aufgepäppelt hat!). Ethan versucht McKay zu überreden, auf seiner Seite gegen Jennings zu kämpfen, doch McKay steht zu seinem Kodex und kündigte an, wohl jetzt bald gegen Ethan antreten zu müssen...

Ende des 1. Teils.

Eine durch und durch spannende und actionreiche, wie auch dramatische Folge. Klasse, dass man daraus einen Zweiteiler gemacht hatte  In weniger hätte man diese großartige Geschichte auch nicht unterbringen können!


18. Helden unter sich (2) (A Matter Of Honor (2))

Revolverheld Gideon McKay ist ein alter Freund von Ethan Allen Cord. Dennoch nimmt er den Auftrag an, gegen Ethan zu kämpfen. Aber Gideons Auftraggeber Clay Jennings überlässt nichts dem Zufall. Er will Cord um jeden Preis tot sehen. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 16.02.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 15.04.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Chuck Connors ("Westlich von Santa Fè", "Geächtet") (als Gideon McKay), Christopher McDonald (Dexter), Michael McManus (als Dale Burman)

Wiederkehrende Charaktere: Mack Dryden (als Scotty McBride), Rebecca Balding (als Mary McBride), William Marquez (als Ramon Martinez)

Fortsetzung der vorigen Folge.

McKay ritt zu Jennings, um seinen Auftrag auszuführen, doch er brauchte ihn nicht mehr, da er den Revolvermann Jim Clark nun angeheuert hgatte. McKay liess sich nicht so abspeisen und forderte Clark zum Duell heraus, das McKay für sich entschied. Damit war McKay wieder erster Mann bei Jannings.

Amelia, die eigentlich ja Brandts Ranch kaufen wollte, verkaufte die Ranch nun an Scotty, der die ranch sehr gerne haben wollte, um endlich eine gescheite Bleibe für seine Frau und ihr Baby zu haben. Nun war auch Scotty in Jennings Kreis drin.

Jennings berfaumte ein Treffen mit allen Ranchern ein, um nochmal vernünftig über alles zu reden - alle kamen. Doch Jennings spielte falsch. Während des Treffen s kamen seine Männer - angeführt von Gideon McKay, die alle 5 ranches überfallen, alles verwüsteten und die Frauen und Kinder mißhandelten - darunter auch Ethans Kinder. Als Ethan und die anderen wieder auf ihre Ranches zurückkamen, war ihnen der blanke Hass ins Gesicht geschrieben. Ethan will nun gleiches mit gleichem vergelten und ritt zu Jennings Ranch und wie ein Sniper zerstörte Ethan an Jennings Gebäude einige Gegenstände und jagte Jennings damit auch Angst ein.

Jennings tobte....und beorderte nun McKay nach Paradise zu reiten, um Ethan zu erledigen. Ethan dachte diesen Zug bereits voraus und als McKay kam, gingen beide auf die Strasse, um es auszutragen. Dabei fielen Ethan diverse Männer auf, die sich draussen verschanzt hatten. Jennings wollte auf Nummer sicher gehen, sollte Ethan McKay erschiessen. Ethan warf McKay Unsportlichkeit vor und McKay beteuerte, von diesem Hinterhalt nichts gewusst zu haben. Kurz, bevor beide aufeinander schossen, drehten sich beide jeweils zur Seite und erschossen Jennings Scharfschützen - einen nach dem anderen. Dabei wurde McKay jedoch in den Rücken geschossen.

Ethan holte John taylor, der McKay verarztete...konnte die Blutung stillen, aber die Kugel nicht rausholen, weil sie zu nahe an der Wirbelsäule war. Die Gefahr wäre groß, dass John Taylor dabei die Wirbelsäule verletzt und McKay dauerhaft gelähmt bleiben würde. John Taylor empfahl ihm einen Spezialisten in San Francisco. Doch McKay fiel in seine alte Verbitterung wieder zurück.

Enos Anderson, einer der 5 Rancher war das alles nun zu gefährlich geworden und will verkaufen. Er ritt zu Jennings, um ihm seine Farn anzubieten. Jennings machte ihm ein Angebot, die nächsten Tage für ihn als Maulwurf zu arbeiten, dafür würde er ihm das Zahnfache zahlen, was seine Ranch wert ist. Anderson nahm an und ritt in die Stadt zurück. Da war man nun froh und hoffte, Jennings in seine Schranken gewiesen zu haben. Auch McKay war wieder auf den Beinen - natürlich noch mit der Kugel im Rücken. In der Stadt feierte man ihren Sieg - dabei war Scott mit einem Bierfass ungeschickt und hätte damit beinahe jemanden erschlagen. Ethan kam im letzten Moment dazwischen, dabei landete das Fass direkt auf seine rechte hand und war gebrochen...Ethans Schiesshand! Die nächste Hiobsbotschaft - McKay konnte seine Beine nicht mehr bewegen - er war gelähmt!

Anderson ritt zu Jennings zurück, um ihn zu informieren, dass nun die beste Gelegenheit sei, die beiden Revolvermänner auszuschalten. McKay ist ein Krüppel und Ethans Schießhand ist ausser gefecht gesetzt. Sofort entsandte Jennings eine Männer...und nahmen sich Scotty vor, der nicht verkaufen wollte und schlugen ihn zusammen. Als Ethan davon erfuhr, sprudelte seine Wut über. McKay hatte sich derweil eine Flasche Whiskey bestrellt und will sich vollaufenb lassen...als er davon erfuhr, was jennings gemacht hatte, zerschoss er die Flasche und blieb trocken. Ethan und McKay wollten nun gemeinsam Jennings ein für allemal erledigen. Ethan half den gelähmten McKay auf sein Pferd und Ethan will herausfinden, wie gut er mit links schiessen kann. Für Amelia ein Himmelfahrtskommando....2 Krüppel gegen Jennings und seine Männer.

Als Ethan und Mckay bei Jennings waren, begann eine wilde Schiesserei. Jennings erschoss dabei auch Anderson, dem er gerade das Geld für die Ranch gab. Ethan und McKay rieben Jennings kompletten Männer auf, bis nur noch Dexter und Jennings übrigblieben und sich im Haus verschanzten. Ethan ritt einfach mit seinem Pferd durchs große Fenster und überraschte Jennings und Dexter. Jennings griff sich Dexter als Schutzschild und Ethan erschoß ihn. Als er Jennings warnte, aufzugeben, dachte er nicht dran und Ethan jagte ihn 2 Kugeln in die Brust und erledigte Jennings.

McKay will nun nach San Francisco, um sich operieren zu lassen und dabei hoffen, dass die Kugel rausgeholt werden kann und er wieder laufen kann. Er entschulidgte sich bei Claire für die zerdepperte Geige (aus dem ersten teil) und hatte ihr eine neue Geige gekauft.

WOW...was für eine hammergeile Folge! Der Zweiteiler  hätte auch als echter Kinofilm funktioniert. Sehr viel Action, Dramatik und Spannung...natürlich führte mein Lieblings-TV-Regisseur der 80er Jahre, Cliff Bole hier Regie. ich liebe seine Regiearbeiten - sie versprechen immer atemlose Action und Spannung

Bislang war dieses die beste Folge der Serie (zusammen mit Teil 1, wobei mir Teil 2 sogar noch etwas besser gefiel).


19. Tollwut (Hour Of The Wolf)

Claire wird von einem Wolf gebissen. John Taylor befürchtet, dass das Tier die Tollwut hat. Er macht sich auf den Weg, um Impfserum zu holen. Ethan verschweigt, dass er selbst auch gebissen worden ist. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 23.02.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 29.04.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Diesmal keiner

Wiederkehrende Charaktere: John Bloom (als Tiny), Michgael Ensign (als Cyrus Axelrod),  James Crittenden (als Deputy Charlie), Randy Crowder (als Wade), F. William Parker (als Mr. Dodd), Will Hunt (als Carl).

 

Claire wird auf der ranch von einem Wolf angefallen und gebissen. Ethan konnte ihr zwar zur Hilfe kommen, wird dabei allerdings ebenfalls gebissen. Joseph gelang es, durch einen Gewehrschuss, den Wolf zu verscheuchen. Während Ethan seine Wunde vor allen verheimlichte, versorgte John Taylor die Wunde von Claire und machte sich ernsthafte Sorgen, dass Claire Tollwut kriegen könnte, da der Wolfs alle Symptome zeigte.

Wenig später zeigte Claire bereits die ersten Symptome von Tollwut. Für Claire ein Todesurteil! Doch John Taylor hatte sich belesen und erfahren, dass es iun Reno offenbar ein Gegenmittel gibt. John Taylor machte sich sofort auf die Reise.

Ethan informierte Tiny über seinen Biss und bittet ihn, ihn zu töten, sollte Ethan durch die Toillwut wahnsinnig werden und ausflippen. Tiny sei der einzigste, der beherzt genug wäre, das nötige zu tun, da John Taylor unterwegs war wegen dem Serum.  Tiny versprach, es notfalls zu tun.

Als John Taylor in Reno ankam, mußte er feststellen, das man in der Großstadt für Indianer nicht viel übrig hatte und verspotteten ihn. Auf Johns Bitte nach dem Serum wurde er des Hauses verwiesen.

Der Wolf treibte währenddessen in Paradise sein Unwesen und verschreckte die Bürger, allen voran Axelrod...da hatte sich der Wolf ja den Richtigen ausgesucht.

Auf der Ranch kam sich Ethan hilflos vor, machte sich Vorwürfe, nicht schneller agiert zu haben und Claire zu beschützen. Amelia fand währenddessen Ethans Hemd mit den Blut und Bissspuren und stgellte ihn zur Rede. Amelia war geschockt, dass sie nun Claire und Ethan beide wohl verlieren würde.

Der Assistenzarzt suchte John Taylor auf, entschuldigte sich für seinen Chef und versprach ihm zu helfen. man hatte ein Serum gegen Tollwut und er gab John Taylor alle 6 Ampullen mit. In dem Moment tauchte der Chef aus und wollte sie John wieder wegnehmen, da redete ihm sein Assistent ins Gewissen wegen den hippokratischem Eid....und er gab nach.

Claire und Ethan beichteten den Kindern nun, dass sie vermutlich sterben werden. George und Ben machten den Fehler, inder Stadt ausgerechnet Axelrod davon zu erzählen! Dieser rannte natürlich zu Dodd und die beiden sahen darin nun die Möglichkeit, Ethan endlich loszuwerden. Sie iformierten Charlie, dass Ethan getötet werden muß - zum Schutz der Allgemeinheit! Doch Charlie sagte, er würde Ethan zu seinem Schutz lieber einsperren. Tiny hörte das mit und   ritt zusammen mit Charlie, Wade, Axelrod und Dodd zur Ranch. Als Ethan damit konfrontiert wurde, bestätigte er es und schaute grimmig zu Tiny....Ethan dachte, Tiny hätte ihn  verraten.  Ethan weigerte sich jedoch, sich verhaften zu lassen, obwohl Etrhan mittlerweile unter Fieber litt. Claire lag mit Schüttelfieber im Bett und phantasierte schon. 

Bevor die Sache skalierte, tauchte John Traylor auf - mit schlechten Nachrichten! Er wurde auf dem heimweg von Banditen überfallen, die die Ampullen zerstört hatten - nichts war mehr übrig. Ethan war stocksauer....das wars für beide! Doch John Taylor meinte, er könnte neues Serum mixen, wenn er dafür den toten Wolf hätte. Der stark geschwächte EWthan machte sich auf den Weg und es gelang ihm wirklich, den Wolf zu erlegen. John Taylor konnte nun das serum herstellen.
Nun ist noch das Problem....das Ethan höllische Angst vor Nadeln hat. John Taylor trickste Ethan einmal aus, indem er ihn ablenkte und rammte ihn eine Spritze in den Baruch. Ethan war perplex....aber auch froh, es hintersich zu haben. John Taylor meinte, er müssen noch 19 Injektionen bekommen zur kompletten Behandlung....das passte Ethan garnicht!

Ethan und Claire hatten Glück im Unglück und wurden wieder gesund.


20. Heimliche Schatzsuche (Treasure)

Der kleine Ben findet bei einem toten Mann eine geheimnisvolle Schatzkarte. Gemeinsam mit seinem Bruder George macht er sich auf die Suche nach dem Schatz. Sie merken nicht, dass sie verfolgt werden. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.03.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 06.05.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Ann Dusenberry (als Lorna), Gary Grubbs (als Burt)

Wiederkehrende Charaktere: Diesmal keine

 

Ben findet durch Zufall eine Leiche, der eine Schatzkarte in der Hand hält. Ben läuft damit zu Ethan doch als alle Mann dort zusammen hinkamen, war keine Leiche da und man redete Ben ein, dass der mann nur geschlafen habe und nicht tot war. Als Ben mit George alleine war, zeigte Ben ihm als Beweis die Schatzkarten.

Et5han begelitete Amelia nach Riveron, so die Bankgeschäfte zu erledigen hatte und Ethan kam als Schutz mit. John Taylor entdeckt Ben und George mit der Karte und erzählte den beiden eine wahre Geschichte über einen ehemaligen chinesischen Einwanderer, der zu Reichtum durch Gold kam, dann nach China zurückfuhr, um seine Familie zu holen, wo alle an der Pest starben. Seinen Schatz hatte er hier in der Nähe versteckt. Ben und George waren dadurch so angestachelt, dass sie kurz darauf mit einer Schaufel bewaffnet loszogen, um den Schatz zu holen. Dabei merkten sie nicht, dass sie von Burt und Lorna verefolgt wurden. Die beiden hatten den Mann ermordet - wegen der Schatzkarte.

Unterwegs erinnerte sich Amelia an den Toten, dass  sie mi tihm gesprochen hatte - auch eben wegen einer Schatzsuche. Besorgt ritten Ethan und Amelia wieder zurück. Bei der ranch angekommen, mußten sie feststellen, dass auch Claire und Joseph zur Suche aufgebrochen waren.

George rutschte unterwegs aus und wäre fast einen Berg runtergefallen, als Ben ihn gerade noch festhalten konnte - n un drohten jedoch beide anzustürzen und Burt und Lorna mußten notgedrungen aus ihrer Deckung kommen und die beiden retten. Sie heuechelten den Kindern vor, sie seinen mit dem Toten verwandt gewesen und auch auf Schatzsuche. Ben gestand denen, dass er die Karte verbrannt habe, weil ein sicherer Goldsucher sowas eben macht, damit keiner die Karte stehen könne . Er habe sich aber alles genau eingeprägt. Burt und Lorna waren sauer...mußten sich nun natürlich an ben halten. ben traute den beiden von Anfang an nicht, während George natürlich nichts merkte. In der Nacht überredete Ben George, abzuhauen, was sie auch taten. Doch Lorna und Burt merkten es und holten die Kinder schnell wieder ein. Claire und Joseph hatten unterdessen probleme mit einem Bären, der sie jagte. Und Ethan und Amelia verbrachten eine romantische Nacht unter den Sternen und Amelia sagte, sie hätte sich ihr "erstes Mal" mit Ethan anders vorgestellt. Amelia sagte zudem durch die Blume, dass sie nur mit einem einzigen Mann je Sex hatte, mit ihrem Ehemann Pierce.

Am nächsten Morgen begegneten sich Ethan, Amelia, Claire und Joseph und man suchte gemisanm nach den Kindern. nachdem Ben es geschafft hatte, Lorna und Burt immer an der Nase herumzuführen, riss Burt langsam der Guldfaden und schoß in die Luft - diesen schuß hörten Ethan und die anderen und man orientierte sich daran.

Ben, George, Lorna und Burt schafften es tatsächlich, den schatz zu finden, als Burt den immer näherkommenden Ethan aufhalten wollte - doch Ethan war schneller und erschoß Burt. Gleichzeitig drogte Ethan Lorna. Er habe zwar noch nie eine Frau erschossen, würde bei ihr aber eine Ausnahme machen, wenn sie die Kindern nicht laufenliesse. Doch Lorna dachte nicht dran. Sie hievte die Schatztruhe aus dem Versteck. Unglücklich verlor sie jedoch den Halt und stürzte von dem Berg in die Tiefe. Als Ethan und die anderen die Truhe öffneten - war nur alter, wertloser Plunder darin - und alle waren enttäuscht. Ethan erklärte ihnen, dass für den mann dies eben sein kostbarster Besitz war und dass jeder sowas eben anders interpretiert. ben und George beschlossen, die vermeintlichen Schatz wieder ins Versteck zu legen.

Als alle sich auf den Heimweg machten, fing es an zu regnen. Dabei wuscht sich die schwarze Farbe von der Kiste aus und dann sah man, dass die Kiste aus purem Gold war...doch davon bekam natürlich keiner mehr was mit, weil sie alle schon auf dem Heimweg waren.

Eine ganz nette Folge, nach den letzten zwei stark actionreichen Folgen gings hier bedeutend ruhiger zu und iuch hatte das eine oder andere Mal das Gefühl, eine Folge der Familienserie "Der Mann in den Bergen" zu schauen. Lediglich, als Ethan Burt erschos sorgte für Action.

Ausnahmsweise mal eine recht ruhige Folge - sie bekommt von mir solide:


21. Ausgleichende Gerechtigkeit (Squaring Off)

In Marble Creek soll ein Mann gehängt werden. Ethan erkennt in dem Galgenvogel einen alten Bekannten, der ihm einmal das Leben geschenkt hatte. Er verhilft ihm zur Flucht. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 16.03.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 13.05.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: David Haskell (als Chief Samuel Emory), Barbara Howard (als Marian), Buck Taylor ("Rauchende Colts") (als Frank)

Wiederkehrende Charaktere: John Beck (als Matthew Grady), Benjamin Lum (als Mr. Lee)

 

Ethan reitet nach Marple Creek. Dort soll sein Bekannter Matthew Grady gehängt werden für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Grady soll ein Animiermädchen ermordet haben - doch das wurde ihm in die Schuhe geschoben. In Marple Creek hat der wohlhabende Samuel Emery das Sagen - und die ganze Stadt kuscht vor ihm.  Emory, obwohl verheiratet, hat nebenbei eine Geliebte, auf der auch Grady ein Auge geworfen hatte, was dessen Ego nicht verknusen konnte, weswegen er Grady den Mord anhängt und ihn aufhängen wollte. Ethan steht noch in seiner Schuld, als erihn letztens nach reno bringen sollte, wo Ethan ein Prozess gemacht werden sollte, Grady aber einsah, dass Ethan unschuldig war, und Ethan laufen liess. Ethan will sich nun revanchieren. Was Ethan jetzt erst gewaht wurde: Grady wurde, weil er Ethan nicht nach Reno brachte, bei den Texas Rangers gefeuert.

Ethan gelang es durch einen Top-Schuß und einer guten Fluchtvorbereitung, Grady vor dem Galgen zu retten. Beide ritten nach Paradise. Emory ist ein Mann, der sich sowas nicht gefallen läßt! Er ahnte, dass er nach Paradise geflüchtet war und das Ethan ihm geholfen hatte. Emory macht sich mit einigen Leuten auf nach Paradise, um Grady zurückzuholen. Ethan und Grady waren gerade unterwegs, als Emory mit seinen Männern zur Ranch kam und sich nach Grady erkundigten. George und Joseph stotterten und logen Emory an...am Ende kam raus, dass Ethan unten in der Stadt ist, weil er sich mit einem Küchenmesser beim Rasieren in die Hand geschnitten haben soll. Natürlich glaubte Emory ihnen nicht und als Rache zerschlugen seine Männer die ganze Einrichtung im Haus.

Als Ethan davon erfuhr, war er sauer. Auch Grady will wieder zurück, um Maryann - die Frau um der es ging, zu holen. Beide ritten somit nach Marble Creek...obwohl Amelia dagegen war. Sie kümmerte sich derzeit um die Kinder und George stellte ihr die prkäre Frage, wann sie und Onkel Ethan denn heiraten würden.,...Amelia war völlig sprachlos....und Claire mußte retten.

In Marble Creek angekommen, machten sich Ethan und Grady daran, einen nach den anderen von Emorys Männern auszuschalten. Maryann  mit Tochter Edith war das nicht so recht, weil sie Angst um Grady hatte. Als Emory merkte, dass seine Männer langsam weniger wurden und Cord und Grady in der Stadt gesehen wurden, wollte er die beiden anlocken. Er liess Maryann erschiessen und Edith entführen. Für Grady brach eine Welt zusammen....und ers cwhor Rache. Ethan und Grady ritten direkt zu Emory. Sie hatten Emorys Frau gekidnappt um sie gegen Edith einzutauschen. Zum Schein liess Emory sich darauf ein, dann überraschte er Ethan und Grady mit einem Maschinengewehr. Ethan und Grady sollten sich ergeben....doch beide dachten nicht dran. Emory wußte, dass Ethan keinen unbewaffneten Mann (Emory trug keine Waffen!) erschiessen würde, was er auch nicht tat - doch Grady hatte keine Skrupel und erschoß Emory. Seine restlichen verduzten Männer wurden völlig überrascht und Ethan und Grady konnten sie erledigen, bevor auch nur einer das Maschinengewehr betätigen konnte. Grady beschloß, Edith zu sich zu nehmen und sie in San FRrancisco auf eine Schule zu bringen, wo auch er künftigst leben will. Nun lernt Grady  auch das Familienleben kennen, das ja schon Ethan geläutert hatte.

Wunderbare Folge....ich mag immer Folgen wie dieser mit einer korrupten Kleinstadt.


22. Der verschwundene Ehemann (Long Lost Lawson)

Amelia Lawsons lange verschwundener Ehemann Pierce kommt zurück nach Paradise. Der Totgeglaubte entpuppt sich als Gauner und stiftet einige Verwirrung. Nicht nur geschäftlich, sondern auch privat. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Fr 23.03.1990 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Sa 20.05.1989 CBS

 

Bekannte Gaststars: Ted Shackelford ("Unter der Sonne Kaliforniens", "Space Cops") (als Preston McMillan).

Wiederkehrende Charaktere: Charles Frank (erste von 2 Gastrollen ) ("Mavericks großes Spiel") (als Pierce Lawson), erstmals Warren Munson (als Henderson), James Crittenden (als Deputy Charlie), Will Hunt (als Carl), John Bloom (als Tiny), Randy Crowder (als Wade Stratton), Mack Dryden (als Scotty McBride)

 

Ethan rettet einem Mann vor anderen reitern das Leben. Dieser Mann entpuppte sich als Pierce Lawson - Amelias lange verschollener Ehemann. Pierce entpuppte sich als gewievter Betrüger und ausgesprochenes Schlitzohr. Grinsens begrüßte er Amelia mit einem "SChatz, ich bin wieder zu Hause..." und Amelia boxte Pierce kräftig in die Magengrube und beschimpfte ihn. Im fast gleichem Atemzug lief Amelia zum Safe und holte dort die Scheidungspapiere heraus und verlangte eine sofortige Unterschrift. Zuerst weigerte sich Pierce, unterschrieb dann aber doch. Amelia legte die Papiere gleich wieder zurück in den Safe.

Pierce ahnte sofort, dass ziwchen Ethan und Amelia "was lief", und lud beide zu einem Essen ein. Als Ethan kam, sassen Amelia und Pierce bereits am Tisch und Pierce liess es sich nicht nehmen, Ethan eifersüchtig zu machen - was auch zog. Als Ethan die beiden vertraut am Tisch sitzen sass, ging er wieder raus. Amelia merkte erst garnicht, was Pierce für ein Spielchen vor Ethan abzog. Sie wollte einfach nur, dass er wieder verschwindet - und diesmal für immer! Pierce eröffnete Ameilia, dass er ihre Bank verkauft hat! Amelia fiel aus allen Wolken - in den Scheidungspapieren hatte sie verankert, dass er seine Rechte an die Bank abtritt und sie somit alleinige Besitzerin  ist - schliesslich hatte sie die ganze Bank ja auch selbst aufgebaut. Doch bei der Unterschrift hatte Pierce die Bank bereits an den Bankier Henderson verkauft - und Amelia konnte nichts machen. Immerhin sollte sie 50.000 Dollar bekommen - was Henderson für die Bank zahlte.

Doch Pierce spielte - wie immer - mit falschen Karten! Die Männer, von denen Ethan ihn gerettet hatte, waren Geschäftsleute, denen Pierce Land verkaufte, was ihm garnicht gehörte - für 50.000 Dollar! Preston McMillanb - der Boss der Gruppe will nun sein Geld wiederhaben und mischte Pierce wenig später mit seinen Leuten im Hotel auf und Pierce meinte, dass er morgen von Henderson das Geld für die Bank bekommen würde - was eigentlich ja Amelia zusteht!.

Währenddessen gelang es Pierce, Ethan immer eifersüchtiger zu machen und machte dieses auch richtig gut....Ethan wurde immer zweifelhafter, was seine Liebe zu Amelia angeht.

Pierce erzählte, dass er als Kronzeuge für den Staat aussagen muß und McMillan und seine Leute dies verhindern wollen - weswegen Amelia Ethan bittet, dass Pierce ein paar Tage auf der Ranch leben soll. Doch McMilan spürte ihn dort auf, überraschten Ethan und schlugen ihn nieder und verschleppten Pierce.

Amelia war ausser sich und machte Ethan Vorwürfe:

Amelia: Warum hast du die Männer nicht aufgehalten?
Ethan: Die haben mich niedergeschlagen
Amelia: Warum bist du nicht hinterhergeritten?
Ethan: Weril ich bewustlos auf dem Boden lag!
Amelia: Das ist noch lange kein Grund!


Wenig späüter lief Pierce fidel wieder durch Paradise und erklärte der erstaunten Amelia, dass er die Leute alle ausgeknockt hatte...von wegen, McMillan hatte Pierce eine letzte Frist für das Geld gegeben und ihn dann laufen lassen!

Pierce war ben vornherein ein Dorn im Auge und er opferte seine ganzen Cents, um ein telegramm nach San Francisco zu schicken, um sich zu erkundigen, ob Pierce wirklich als Kronzeuge aussagen soll. Ethan erwischte Ben dabei und machte bei Bens Plan gleich mit.

Währenddessen sind alle in Paradise froh, dass mit Pierce endlich wieder eine wohlhabende Größe in Paradise ist und das Amelia  mit Pierce das Beste hat, was ihr passieren konnte....Ethan hörte diese Worte von den Leuten sehr ungerne und war depremiert.

In der folgenden Nacht brach Pierce in "seine" Bank ein - Amelia vergass leider die Kombination des Safes zu ändern - welche Pierce ja auch kannte und stahl die 50.000 Dollar und obendrein die unterschriebenen Scheidungspapiere! Ethan erwischte ihn dabei, doch auch McMillan war dort und schlug Ethan erneut nieder und nahm sich das Geld von Pierce. Amelia war ausser sich vor Wut!

Zwischen Ethan und Amelia gab es ein klärendes Gespräch und Ethan machte Amelia klar, dass sie ohne ihn besser dran sei und sie nun das Geld hat um sich das Leben zu ermöglichen, wovon sie ein Leben lang geträumt hatte. Amelia war sauer, dass Ethan ihr Leben vorschreiben wollte...wobei Ethan ja recht hatte, was sie auch wußte. Dennoch war sie enttäuscht.

Ethan macht sich auf, um McMillian das Geld wieder abzujagen und erklärte ihm, dass Pierce ihm mit gestohlenem Geld bezahlte - jedoch mußte Ethan ihn erst "überzeugen"  ihm das Geld zurückzugeben.

Amelia hatte währenddessen ihre Sachen gepackt um nach San Francisco zu gehen. Sie will sich dort einen Anwalt nehmen, und ihre Bank zurückerobern...und gleichzeitig ihre Scheidungspapiere zurückbekommen. Wobei sie natürlich eigentlich 0 Chancen haben dürfte... Ethan konnte sie gerade noch abfangen und ihr ihre 50.000 Dollar geben und legte ihr nahe, Paradise für immer zu verlassen um endlich das Leben zu leben, wovon sie geträumt hatte. Ethan machte mit Amelia Schluß und liess die traurige Amelia ziehen.

Zurück auf der Ranch waren die Kinder sauer auf Ethan, dass er Amelia überredet hatte, Paradise zu verlassen. John taylor erklärte Ben noch, dass ein "richtiger" Angler zum Angels keine Köder braucht, sondern nur eine Angelschnur und einen Haken. John Taylor hatte tatsächlich immer Erfolg damit!  Gleichzeitig "spielte" John Taylor mit Ethan, indem er ihm ironisch recht gab, Amelia zu verlassen. Ethan raffte es dann endlich und machte sich auf, die Kutsche einzuholen. Er schaffte es auch und versöhnte sich mit Amelia, die ausstieg und San Francisco in den Wind schoß.  Im Gepäckraum der Kutsche hatte sich Pierce versteckt, der grinsend die knutschenden
 Ethan und Amelia ansah....Pierce hatte nachwievor die Scheidungspapiere...

Eine sehr spannendes und emotionales Staffelfinale, hätte man auch das Serienfinale abzeptieren können. Morgen starte ich dann gleich mit der 2. Staffel - wo es ein Wiedersehen mit Pierce geben wird.

5 Sterne  für die Folge, die auch einiges an Background Infos bringt!